Pressemitteilung 16.12.2010 - Dortmunder U

dortmunder.u.de

Pressemitteilung 16.12.2010 - Dortmunder U

PRESSEMITTEILUNG 16.12.2010Eröffnung des Dortmunder U undFinale RUHR.2010Samstag, 18. Dezember 2010Zum Finale der Europäischen Kulturhauptstadt RUHR.2010 und der feierlichen Eröffnungdes Dortmunder U präsentieren die Partner im Haus gemeinsam mit verschiedenenAkteuren der Dortmunder Kulturszene am 18. Dezember ab 12:00 Uhr ein spannendesProgramm, das Ausstellungen, Musik, Tanz, Theater, Kabarett, Film und einen Markt derKreativen umfasst. Vor dem Dortmunder U sind auf zwei Bühnen verschiedene Bands zusehen. Auch auf der 7. Etage, dem kürzlich eröffneten Restaurant VIEW, gibt es einvielfältiges musikalisches Angebot.Kurz vor dem Abschluss des Kulturhauptstadtjahrs in der Metropole Ruhr ist dasDortmunder U zum ersten Mal bis unters Dach zu erleben. Es wird ein Wandlungsprozessabgeschlossen, der vor zwei Jahren mit dem Umbau des ehemaligen Kellereihochhausesder Dortmunder Union Brauerei zu einem Zentrum für Kunst und Kreativität begann und seitMai 2010 im Programmprolog mitverfolgt werden konnte. Als ein bleibendes Zeichen für dieNachhaltigkeit der RUHR.2010 lädt das "U" dazu ein, einen Blick in die Zukunft zu werfen.Das Theater Dortmund präsentiert am kommenden Samstag eine Live-Performance derBand Botanica und einen Chor der Kreativen, bestehend aus Dortmunder Kulturschaffenden,die das Thema "Zukunft und Kultur in Dortmund" künstlerisch aufgreifen. Im RestaurantVIEW über den Dächern der Stadt spielen unter anderem die Dortmunder Philharmoniker.Ebenfalls beteiligt sind das Musiktheater des Theater Dortmund, Leland P., das TheaterFletch Bizzel, die Glen Buschmann Akademie Dortmund, Chantik, das ProjektRuhrHOCHDeutsch u.v.m.Ein besonderes Highlight ist die Ausstellung Bild für Bild, die an diesem Tag beginnt. DieAusstellung ist eine Kooperation des Museum Ostwall mit dem Centre Pompidou, Paris.Neben der Sammlungspräsentation Das Museum als Kraftwerk des Museum Ostwall sinddie laufenden Ausstellungen Passage im Rahmen von TRANSFER france – nrw (MO inKooperation mit der Technischen Universität Dortmund) und Orange (FachhochschuleDortmunder UZentrum für Kunst und KreativitätLeonie-Reygers-TerrassePost: BrinkhoffstraSSe 444137 dortmundT +49.231.50 24 723info@dortmunder-u.dewww.dortmunder-u.de


Dortmund, FB Design) zu sehen. Auf der zweiten Etage präsentiert sich das Festival fürjunge Gegenwartskunst Bohème Précaire mit der Schau sense of wonder. Im vorläufigen U-Shop auf der 4. Etage gibt es neben verschiedenen U-Produkten auch die neue dreibändigeBuchpublikation über das "Dortmunder U – Zentrum für Kunst und Kreativität" zu kaufen.Laufende Ausstellungen im Dortmunder U:Die Reise ins U – Fliegende Bilder von Adolf WinkelmannEine Filminstallation in 3 Stationen (Dachkrone, Foyer, Vertikale)PassageMuseum Ostwall im Dortmunder U / 1. Etage / bis 23.01.2011Raum – Körper – Wahrnehmung sind die drei Parameter der Ausstellung Passage imRahmen des Künstleraustauschprogramms TRANSFER france – nrw 2008 – 2010 desNRW KULTURsekretariats. Raum und menschlicher Körper gehören im physischen Sinnezusammen, beide sind zugleich sozial und kulturell codiert. Die Wahrnehmung des Raumesdient der Orientierung, geht über in dessen Aneignung durch Arbeit oder die Transformationdurch symbolische Handlungen. Raum-Körper-Relationen sind Thema der gezeigtenArbeiten.Orange im UFachhochschule Dortmund, Fachbereich Design / 1. Etage Nord / bis 16.01.2011Die Ausstellungsmacher der Fachhochschule Dortmund haben die Menschen aus Dortmundund Umgebung dazu eingeladen, ihre orangefarbigen Alltagsgegenstände oderLieblingsstücke als Leihgaben zur Verfügung zu stellen – für die Dauer der Ausstellung vom27. Oktober bis zum 16. Januar 2011.sense of wonderEin Projekt von Bohème Précaire / 2. Etage Nord / bis 19.12.2010Mit der Ausstellung sense of wonder und aktuellen Werken junger Künstler aus Nordrhein-Westfalen präsentiert sich das Festival für junge Gegenwartskunst Bohème Précaire zumzweiten Mal in Dortmund. Bis zum 19. Dezember sind anlässlich der Eröffnung desDortmunder U und des Finales der Europäischen Kulturhauptstadt RUHR.2010 in einemAusstellungslabor Positionen aus den Bereichen Installation, Fotografie und Video zumsehen. Zusätzlich gibt es an den Festivaltagen besondere Veranstaltungen undPerformances.


Das Museum als KraftwerkMuseum Ostwall im Dortmunder U / 4. und 5. EtageDie im Jahr 2000 in Dortmund durch Beteiligung vieler entstandene Arbeit Das Geschenkvon Jochen Gerz und Werke des Fluxus bilden in der 4. Etage den Auftakt derSammlungspräsentation. Von dort führt der Weg zeitlich rückwärts über den NouveauRéalisme, das Informel und Zero bis zur Klassischen Moderne.Die 5. Etage beginnt ebenfalls mit Arbeiten des Fluxus und ist der Kunst der letzten 40Jahre vorbehalten – von Wolf Vostell über Joseph Beuys, Dieter Roth, Anna und BernhardBlume bis hin zu Freya Hattenberger oder Adrian Paci.Öffnungszeiten des Dortmunder U:Di + Mi 10:00 – 18:00 UhrDo + Fr 10:00 – 20:00 UhrSa + So 11:00 – 18:00 UhrMo geschlossenAdresse:Dortmunder U – Zentrum für Kunst und KreativitätLeonie-Reygers-Terrasse, 44137 DortmundKontakt Presseanfragen:Dortmunder U – Zentrum für Kunst und KreativitätFabian Saavedra-LaraAssistenz Presse und MarketingBüroanschrift: Dortmunder U, Brinkhoffstr. 4, 44137 DortmundTelefon: +49(0)231.50-24723E-Mail: info@dortmunder-u.deAnzahl Zeichen (inkl. Leerzeichen): 5.156

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine