VfL Nürnberg e.V.

vflnuernberg

VfL Nürnberg e.V.

1. Vorsitzender:

Ralf Ackmann

Buchdruckstraße 9, 90473 Nürnberg

Tel.: 0911-9898-100

E-Mail: ra-ackmann@vfl-nuernberg.de

Stellv. Vorsitzende:

Ingeborg Dietz

Kurlandstraße 23, 90453 Nürnberg

Tel. 0911-637513

E-Mail: i_dietz@vfl-nuernberg.de

Stellv. Vorsitzender:

Heinz Seidler-Kniffka

Montessoristraße 5, 90471 Nürnberg

Tel.: 0911-9837495

E-Mail: heinz@vfl-nuernberg.com

Geschäftsstelle des VfL:

Ewald Trost

Neusalzer Straße 6, 90473 Nürnberg

Tel.: 0911-890654 // FAX 0911-8156295

E-Mail: info@vfl-nuernberg.de

Internet: www.vfl-nuernberg.de

Öffnungszeiten:

Dienstag: 9.00 - 14.00 Uhr

Mittwoch: 9.00 - 14.00 Uhr

Donnerstag: 12.30 - 18.30 Uhr

VfL Nürnberg e.V.

Öffentlichkeitsreferent:

Diethard Warm

Kärntner Straße 20, 90475 Nürnberg

Tel.: 0911-899729

E-Mail: presse@vfl-nuernberg.de

Finanzvorstand:

N.N.

Schriftführerin:

Doris Rottner

Heinrich-Späth-Str. 26, 90518 Altdorf

Tel.: 09187-9060355

E-Mail: dodow@vfl-nuernberg.de

Sportzentrum/ Sportgaststätte:

Pizzeria BAT, Salzbrunner Straße 38,

90473 Nürnberg, Tel. 0911-805550

Sportzentrum/ Kegelbahnen:

Salzbrunner Straße 38, 90473 Nürnberg

Tel. 0911- 805550

Sportzentrum/ Platzwart:

Michael Koltzenburg, Salzbrunner Straße 40,

90473 Nürnberg, Tel. 0911-806699

Tennisanlage:

Liegnitzer Straße 498, 90475 Nürnberg

Tel. 0163-1708057

AbteilungsleiterInnen:

Budo Taijutsu: Dino Gheri, Königstr. 119, 90762 Fürth, Tel. 0911-6996984

Fußball: Willi Windirsch, Bertolt-Brecht-Str. 36, 90471 Nürnberg, Tel. 0911-864472

Karate: Erich Bilska, Sterzinger Straße 2, 90592 Schwarzenbruck, Tel. 09128-13282

Kegeln: Bernhard Reiser, Rüberstr. 7, 90471 Nürnberg, ‚Tel. 0911-863782

Koronar-Gruppe: Klaus Reiser, Tel. 0911-4611835

Leichtathletik: Jürgen Bodach, Schubertstraße 145, 90530 Wendelstein, Tel. 09129-288922

Schach: N.N.

Schwimmen: Rolf Prötzl, Rudolf-Kohlenberger-Weg 28, 90455 Nürnberg, 09129-27212

Ski*Wandern*Fitness: Norbert Dietz (kommissarisch), Kurlandstr. 23, 90453 Nbg., 0911-637513

Tauchen: Sieglinde Lang, Starenweg 4, 90522 Oberasbach, Tel. 0911/99967066

Tennis: Eberhard Zimmer, Josef-Simon-Straße 77, 90473 Nürnberg, Tel. 0911-804210

Triathlon: Robert Kellermann, Schultheißallee 41, 90478 Nürnberg, 0173-3519438

Turnen und Gymnastik: N.N. (Informationen unter 0911-890654)

Volleyball: Enrico Vogel, Neulichtenhofstr. 6, 90461 Nürnberg, Tel. 0911-6262127

Bankverbindungen des VfL:

HypoVereinsbank, Nr. 4 350 111 242 (BLZ: 760 200 70)

Sparkasse Nürnberg, Nr. 1 324 730 (BLZ: 760 501 01)

Bankverbindung der Tennisabteilung:

HypoVereinsbank, Nr. 4 350 138 736

(BLZ: 760 200 70)

VfL Vereinsnachrichten

Verleger: VfL Nürnberg e.V., Neusalzer Straße 6, 90473 Nürnberg

Erscheint 1x vierteljährlich / Der Verkaufspreis ist durch den Mitgliedsbeitrag abgegolten.

Satz und Druck: Druckerei & Verlag Meuer, Schwabach

Redaktion: Ingeborg Dietz

2

Redaktionsschluss für die Juniausgabe 2012 ist der 2. Mai !


Inhalt Seite Termine / Aktuelles

Impressum: 2 Redaktionsschluss „VfL-Heft Juni 12“ 2.05.2012

Der Vorstand 5 Delegiertenversammlung am 17. März 2012

Budo Taijutsu 6

Fußball 8

Kenshokan / Karate 10

Koronar 14

Danke / Lauf 10 15

Leichtathletik 16 50 Jahre Leichtathletik / Grillfest 6.07.2012

Schwimmen 19 Neuwahlen „Abteilungsleitung“ 26.04.2012

Ski*Wandern*Fitness 21 Frühjahrswanderung 21.04.2012

Tennis 24 Saisoneröffnung 29.04.2012

Triathlon 26

Turnen und Gymnastik 28 Abteilungsversammlung 2.03.2012

Volleyball 30 Volleyball wird „40“

Akademie 32 Koordination

Zur Information:

Am 26.01.2012 fand eine von Jürgen Bodach initiierte außerordentliche Delegiertenversammlung

in unserer Vereinsgaststätte statt.

Einziges Ergebnis dieser außerordentlichen Delegiertenversammlung:

Der Vorstand soll bleiben.

Bei der sehr gut besuchten außerordentlichen Delegiertenversammlung stimmten die Delegierten

nach einer intensiven Diskussionsrunde mehrheitlich für den Verbleib unseres

1. Vorsitzenden Ralf Ackmann.

Hoffen wir, dass das Ergebnis von allen akzeptiert, die Unstimmigkeiten beseitigt und

zum Wohle des VfL in die Zukunft geblickt werden kann.

Unser Blick richtet sich nun auf die kommende satzungsgemäße „Ordentliche Delegiertenversammlung“

am 17. März 2012 (Tagesordnung siehe Seite 5). Hierzu ergeht herzliche

Einladung an alle interessierten Mitglieder im Verein.

I. Dietz

3


Ordentliche Jahreshauptversammlung/

Delegiertenversammlung des VfL Nürnberg e.V. 2012

Liebe Sportfreunde,

wieder sind zwei Jahre ins Land gegangen, und die Wahl des Vorstands wird einen

wichtigen Teil unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung ausmachen. Daneben stehen

aber sicher auch andere Themen an, die für die Mitglieder und Delegierten von Interesse

sind.

Ich möchte euch daher alle herzlich einladen zu unserer Delegiertenversammlung

am

Samstag, 17. März 2012, um 16:00 Uhr in die VfL-Gymnastikhalle.

Tagesordnungspunkte:

TOP I Begrüßung und Feststellung der Anzahl der Delegierten und der Beschlussfähigkeit

TOP II Rechenschaftsbericht des Vorstandes und Jahresrückblick

TOP III Berichte der Abteilungen (als Tischvorlage)

TOP IV Bestätigung neu gewählter oder noch im Amt befindlicher Abteilungsleiter

TOP V Ehrungen

TOP VI Kassenbericht

TOP VII Bericht der Kassenprüfer,

Entlastung des Vorstandes und des Hauptkassierers

TOP VIII Bildung eines Wahlausschusses

TOP IX Wahl des neuen Vorstandes sowie der Kassenprüfer

TOPIX Anträge / Aussprache / Beschlussfassung zu Anträgen (Anträge sind in

der Geschäftsstelle bis zum 10. März 2012 einzureichen.)

TOP XI Schlusswort, gemütliches Beisammensitzen

Ich freue mich auf euer zahlreiches Erscheinen und verbleibe

mit sportlichem Gruß

Ralf Ackmann

(Vorstandsvorsitzender VfL Nürnberg e.V.)

PS: Die Reihenfolge der Tagesordnungspunkte ist unverbindlich.

5


Budô Taijutsu

Sarah im Waffenkampf

mit dem Stock gegen Schwert

Abteilungsleiter: Dino Gheri

Mobil: 0176/800 17 114

Tel.:

E-Mail:

Stellvertreter: Jürgen Mayer Tel.:

E-Mail:

Besuchen Sie unsere Web-Site: www.wakagi.de

Weiterer weiblicher Schwarzgurtträger im Dojo

reren Übungspartnern Katas und freie Formen bewaffnet

und unbewaffnet durchführen. Hinzu kamen kleinere

Freikämpfe mit und ohne Waffen gegen einen oder

mehrere Gegner. 17 Mitglieder unseres Dojos haben in

den letzten Jahren die Prüfung zum 1. Dan bei uns

bestanden (2 haben das Dojo später verlassen).

Auch wenn ich behaupten möchte, dass alle Prüfungen

immer auf hohem Niveau stattfanden, und gut bis sehr gut

waren, gilt es dennoch hervorzuheben, dass Sarahs praktische

Prüfung am 15.01. zu einer der herausragenden und

besten gehörte.

Dies sahen auch die neun mir bei der Prüfungsabnahme

6

0911/ 6 99 69 84

Dino.Gheri@wakagi.de

(09 11) 70 95 39

Juergen.Mayer@wakagi.de

Sarah Hofmann hat nach beinahe genau 4 Jahren Training und

Vereinszugehörigkeit am 15.01.2012 mit sehr guter Leistung ihre

Prüfung zum 1. Dan (Schwarzgurt) bestanden. Damit ist sie

die zweite Frau in unserer Abteilung, die den Schwarzen Gürtel

trägt. Ihre Prüfung war in drei Abschnitte aufgeteilt: Eine dreistündige

Lehrprobe, in der sie ca. 35 Teilnehmer unterrichtete,

was anschließend vom Prüfer bewertet und besprochen wurde.

Weiterhin hatte sie eine theoretische Facharbeit abliefern müssen,

was sie in Form eines mehrseitigen Aufsatzes zum Thema „Kunoichi

– der weibliche Ninja“ sowie zu einer kleinen Auswahl an

„Frauentechniken“ tat.

Zu guter Letzt musste sie am besagten Sonntag 1 Stunde und 45

Minuten lang schweißtreibend und unter künstlich erzeugtem

Stress ihre technischen Fähigkeiten demonstrieren, und mit meh-

Sarah im waffenlosen Kampf

beisitzenden Danträger so. Besonders

beeindruckend war

Sarahs Willensstärke und ihr

Durchhaltevermögen. Sie war

bereit, über ihre Grenzen zu

gehen und niemals aufzugeben.

Daneben darf nicht unerwähnt

bleiben, dass ihre Techniken

durch sehr korrekte Körperhaltung,

-stellungen und fließende

sowie genaue Bewegungsabläufe

gekennzeichnet waren.


Auch hatte sie die geforderten Katas ganz eindeutig sehr gut vorbereitet. Die Prüfung lief ohne Verzögerungen

– und dafür umso Kräfte zehrender. (Bild: Sarah nach der bestandenen Prüfung im

Kreis der bei der Prüfung anwesenden anderen Schwarzgurte der Abteilung.)

Seit vielen Monaten ist Sarah auch eine Trainerin in unserer Kindergruppe (sie wechselte erst kürzlich

als Trainerin von der Montags in die Dienstagsgruppe). Sie kann unseren Ninja AcrobaKids ein

großes Vorbild sein.

Derzeit habe ich 17 Schwarzgurte unterschiedlichster Graduierung als Schüler in unserem Dojo, der

Abteilung Budo Taijutsu, zwei davon sind Frauen. Im Februar bzw. März ist die Prüfung von Steve

Zimmermann zum 1. Dan geplant.

Mit dem 1. Dan endet das Schülerdasein noch lange nicht. Viele, die sich dereinst gedacht haben

„wow, wenn ich erstmal Schwarzgurt bin, dann…“. Und plötzlich stellt man fest, ui, man ist nun da,

wo man zunächst mal hin wollte, und… fühlt sich noch immer nicht unbesiegbar.

Aber darum geht es einem ja längst nicht mehr, wenn man schon so lange dabei ist. „Der Weg ist

das Ziel“ ist schon ein recht abgedroschener Ausspruch, daher bemühe ich ihn nur als Einstieg. Tatsächlich

geht es den meisten um gänzlich andere Dinge, als Wettkampfstärke, Straßenkampf, Unbesiegbarkeitsgefühle.

Im Vordergrund steht die Freude an der Bewegung, der Gesundheitsaspekt im

Training, die Abwechslung zum (Berufs-)Alltag, ein gewisses Maß an Selbstverteidigungskompetenz,

ein selbstbewussteres Auftreten, und ganz oben auf der Liste:

Das Gemeinschaftsgefühl, das Miteinander, die gegenseitige Unterstützung, die Freundschaft.

Ja. Deshalb sind wir doch alle beim VfL-Nürnberg e. V., oder etwa nicht?

JAHRESABSCHLUSSTRAINING AM 29.12.2011

Zum Jahresabschlusstraining fanden sich dieses mal 44 gut gelaunte Ninjas und Kunoichis in der

VfL-Halle ein.

Nach dem Training fand sich noch Zeit für ein Gruppenfoto, das keines weiteren Kommentares

bedarf…

Im Anschluss waren wir noch gemeinsam zum Abendessen.

Dino Gheri (Abteilungsleiter Budo Taijutsu)

7


Fußballabteilung

Abteilungsleiter: Willi Windirsch Tel.: 0911/ 86 44 72

E-Mail: Wihelm.Windirsch@de.dsv.com

Stellvertreter: Ingo Ranzenbacher Tel.: 0911/ 89 83 73

E-Mail: iranzenbacher@msn.com

Jugendleiter: N.N.

Tel.:

E-Mail:

„www.vfl-nuernberg.de“ oder unsere Jugendseite „www.vfl-nuernberg.com“

Liebe Fußballfreunde!

Durch die Geschehnisse rund um den Hauptverein kam mein Engagement und Sammeln von Informationen

in der Fußballabteilung etwas zu kurz, daher reicht es dieses Mal auch nur zu einem Kurzbericht.

Fußball Vollmannschaften

Im sportlichen Bereich hat sich in der Fußballabteilung bei den Vollmannschaften jahreszeitbedingt

im Zeitraum Dezember bis Februar nicht viel ereignet.

In der Hallenrunde wurde der VfL wie schon im Vorjahr durch die Mannschaft des VfL-Germes

vertreten. Leider reichte es trotz ansprechender Leistungen nicht zu einem Weiterkommen.

Die Winterpause dauert noch an, die Mannschaften durchlaufen aber natürlich schon die Vorbereitungsphase.

Kreisliga

In die Punkterunde startet die an 6.Stelle mit einigem Sicherheitsabstand zur Abstiegszone liegende

1.Mannschaft am 25.03. mit einem Auswärtsspiel bei der DJK Eibach, gefolgt von einem weiteren

Auswärtsspiel in Deutenbach, bevor man dann am 09.04.(Ostermontag) im ersten Heimspiel 2012

Türk Genc als Gegner empfängt. Für sie gilt es, frühzeitig den Klassenerhalt zu sichern und wieder

Sicherheit in den Heimspielen zu finden (zuletzt gab es 2 Heimniederlagen in Folge - 0:1 gegen

Worzeldorf; 1:2 gegen Kalchreuth, allerdings zwischendurch „aufgelockert" durch ein 5:1 beim

ASV Pfeil Phoenix).

A-Klasse

Die 2. Mannschaft beginnt ebenfalls am 25.03. mit einem Heimspiel gegen den TV Glaishammer.

B-Klasse

Für den VfL Germes gilt es ab 01.04. im Heimspiel gegen KSD Hajduk, seine Vormachtstellung in

der B-Klasse zu verteidigen und den Aufstiegshoffnungen weiter Nahrung zu geben.

Nika-Sport-Privatpokalrunde

Die 4. Mannschaft eröffnet die Nika-Sport Oberliga Privatrunde bereits am 26.02. mit einem Nachhol-Heimspiel

gegen den ASV Zirndorf Wildner.

nc

8


KENSHOKAN (Karateabteilung)

10

Abteilungsleitung: Erich Bilska

Sterzinger Str. 2

90592 Schwarzenbruck

Tel. (priv.):

Handy:

09128/13282

0171/5505795

Stellvertreter: Christian 'Conni' Conrad Tel.:

Kassenwart/ Pässe/

Jahresmarken:

Holger Flacksmeier Tel.: 09183/95578

Besuchen Sie unsere Web-Site: www.kenshokan.de

KENSHOKAN – startet mit Volldampf in 2012

Auch in dieser Ausgabe müssen wir wieder unserem Nachwuchs den Vortritt lassen, die Kenshokids

haben den Schwung aus 2011 gleich mit ins neue Jahr genommen! Aber auch von den 'großen' Karatekas

gibt’s dann noch einiges zu berichten.

Kenshokids-Karate-Lehrgang am 3. Dezember 2011

Im Erwachsenenbereich gibt es ein vielfältiges Angebot an Lehrgängen. Jedes Wochenende finden

allein in Bayern 10 bis

20 Lehrgänge statt. Das

Angebot für Kinder ist

aber recht klein.

Bei Lehrgängen werden

üblicherweise Meister

von außerhalb eingeladen

und Karatekas

verschiedener Dojos

kommen, um gemeinsam

zu trainieren. Ein

anderer Meister, kann

einem neue, andere

Sichtweisen auf längst bekannt erscheinende

Dinge geben. Also der berühmte Blick über

den Tellerrand. Außerdem ist es immer schön,

Kontakte zu anderen Karatekas außerhalb des

Dojos zu pflegen. Dies wollten wir auch

unseren Karatekindern ermöglichen, und am

3. Dezember 2011 war es dann so weit.

Unsere Kenshokids sollten ihren ersten

Lehrgang absolvieren. Den Lehrgang

inklusive Pizza-Gelage konnten wir komplett

kostenlos anbieten, da wir auch in 2011

erfreulicherweise wieder eine Spende der ING-DiBa erhielten.

Um das Ganze zu testen, haben wir die Ausschreibung des Lehrgangs klein gehalten und nur unsere

Kinder und Kinder des TV Fürth 1860 eingeladen. Insgesamt sind 31 Kinder von Weiß- bis Blaugurt

unserer Ausschreibung gefolgt. Als Referenten konnten wir Joachim Merkl vom TV Fürth 1860

gewinnen. Joachim hält in seinem Dojo Kinder- und Erwachsenentraining, seit Jahren beschäftigt er

sich intensiv mit der Analyse der Katas (Oyo und Bunkai) und hält Erwachsenenlehrgänge, oft zu-


sammen mit unserem Conni, die regelmäßig gut besucht sind. Deshalb war er für uns erste Wahl,

um unseren Kenshokids Karate einmal in einer anderen Form näher zu bringen.

In dem 3-stündigen Programm (mit kleinen Pausen) gab

es Spiele für Reaktion, Koordination, Kraft und Umgang

mit dem Partner, es wurde auch vieles über die Geschichte

des Karate, Okinawa und Japan erzählt und natürlich

gab es auch Karate.

In Praxis konnten die Kinder sehen, für was die

Bewegungen, die sie lernen eigentlich gut sind. Dass

zum Beispiel ein Mae Geri mehr als nur ein Fußtritt ist

und man mit dem langwei-ligen, Knie hoch, schnappen,

vorne absetzen' sozusagen vier verschiedenen Techniken

auf einmal trainiert: nämlich Kniestoß, Fußtritt, Fußfeger, Stampftritt. Als er dies und andere Dinge

an mir gezeigt hat, kamen schon erstaunte ‚Ahs’ und ‚Ohs’ aus den Reihen der Kinder und der zusehenden

Eltern.

Am Ende hatten die Kinder noch Zeit

Fragen zu Katas zu stellen. Für was die

eine oder andere Technik überhaupt in

der Anwendung gut ist. Anfangs fielen

ihnen keine Fragen ein oder sie waren zu

schüchtern, aber nachdem ich gesagt

habe, dass alles an mir gezeigt wird, sind

sie ganz schön aufgetaut. So wurde ich

von Joachim noch gehebelt, geworfen,

getreten und was sonst noch Spaß macht

im Karate.

Ich möchte noch eine Mutter zitieren, die

sagte 'Jetzt hab ich eigentlich ein Buch

mitgenommen, aber das war so interessant, dass ich gar nicht lesen konnte.'. Das ist doch schon mal

ein gutes Zeichen.

Zum Abschluss wurde dann der Karate-Gi (der Anzug) und Obi (der Gürtel) traditionell zusammengelegt,

und alle durften sich auf die wohlverdiente Pizza stürzen. Alle waren sich einig: das wird

sicher nicht der letzte Kenshokids-Karate-Lehrgang gewesen sein.

Andreas Probst

Bezirksmeisterschaft in Feuchtwangen, 28. Jan. 2012

Nach der spontanen Teilnahme an der Kreismeisterschaft im

Oktober 2011 haben sechs unserer Kenshokids den nächsten

Schritt gewagt und nahmen am 28. Januar 2012 das erste Mal

an der Bezirksmeisterschaft Mittelfranken teil. Für einige

war es überhaupt ihre erste Meisterschaft, für andere

zumindest "schon" die zweite. Insgesamt trafen sich ca. 160

Starter aus 18 Vereinen, um sich in Feuchtwangen in ca. 50

Disziplinen zu messen.

Artur, Chris, Joshua, Marcel, Markus und Martin haben in

Kata und Kumite ihr Bestes gegeben und viele Erfahrungen

gewonnen. Unsere jungen Kämpfer stellten sich mutig den

Herausforde-rungen und hatten viele Kämpfe. Sie haben als

Team super zusammengehalten, sich unterstützt, sich über

die Erfolge des anderen gefreut, Niederlagen gemeinsam

getragen und sind mit guter Laune durch den Tag gegangen.

11


Im Rückblick freue ich mich sehr über die gute Laune und die Sportlichkeit die sie untereinander

und gegenüber ihren Gegnern gezeigt haben.

Am Ende gab es auch noch einen 2. Platz in Kumite für Marcel und einen 3. Platz in Kumite Mannschaft

(Artur, Chris und Markus). So sind diese Medaillen eigentlich auch die Leistung aller Kenshokids,

denn nur der Partner mit dem man trainiert hilft einem später auch den Punkt zu machen.

An dieser Stelle auch Danke an Peter, der durch sein Engagement den Wunsch der Kinder nach

Wettkämpfen ermöglicht hat. Und auch an die Eltern, die heute als Betreuer und Zuschauer das

Team unterstützt haben.

Ein langer, anstrengender, aber guter Tag geht zu Ende. Und wurde im Restaurant mit den goldenen

Bögen gebührend gefeiert.

Andreas Probst

Herzliche Einladung!

Karate für Anfänger U35

Es ist nie zu spät einzusteigen! Wer sich für das neue Jahr vorgenommen hat, mehr für Körper

und Geist zu tun, ist bei unserem Anfängerkurs Karate 'Ü35' genau richtig.

Immer donnerstags von 18:00-19:30 Uhr lernt Ihr bei 'Conni' Conrad die Basics des Karate.

Der Kurs ist 'rollierend', d.h. man kann jederzeit einsteigen. Mitzubringen ist nur lockere Trainingskleidung

und Lust auf Karate.

Das Training findet statt in der Turnhalle der Grundschule Astrid-Lindgren, Salzbrunner Str.

61, 90473 Nürnberg. Zur Turnhalle geht es einmal quer über den Pausenhof, der Eingang ist hinter

der Halle.

12

Es ist keine spezielle Anmeldung notwendig, macht einfach mit, zwei Probeabende sind frei.


Kenshokan-Lehrgänge in 2012

Auch in 2012 werden wir nicht müde, für unsere Mitglieder, aber auch für alle Kampfkünstler in der

näheren und ferneren Umgebung herausragende Lehrgänge zu organisieren. Nicht alle Termine stehen

fest, daher hier eine erste Übersicht:

• 21./22. April 2012 Bunkai-Jutsu-Lehrgang zur Kata Bassai Dai mit Iain Abernethy 6. DAN. Iain

lehrt Kata als ganzheitliches Kampfsystem, mit einer Vielzahl von Anwendungen und Pratzendrills.

• 21. Juli 2012 Kenshokan-Budo-Lehrgang mit einem breiten Kampfkunst-Angebot: Muay Thai,

Shotokan-Karate, Taekwondo, Kung Fu, Aikido, Budo Tajitsu, und noch viel mehr.

Bei dieser Gelegenheit werden wir auch mit unserem Sommerfest das 50jährige Jubiläum der

Gründung von Karate in Nürnberg feiern!

• 16.-18. November 2012 Karate Do Seminar mit Lothar Ratschke und Fritz Oblinger, wie immer

ein überregionales Highlight in der Lehrgangsszene

Außerdem in Planung:

• Aikido für Karateka

• Unser Sonnenlehrgang in Tarifa/Spanien

• Lehrgang für die Kenshokids im November/Dezember

Die Termine und Lehrgangsausschreibungen findet ihr auf unsere Webseite www.kenshokan.de unter

'Events'.

Kenshokan-Abteilungsversammlung 2012

Am Freitag 20. Januar 2012 haben sich die Abteilungsleitung und zahlreiche Abteilungsmitglieder

und Freunde des Dojo im VfL-Vereinsheim zur alljährlichen Abteilungsversammlung getroffen.

Nach den Berichten über Trainingsbetrieb, Lehrgänge und Wettkämpfe in 2011 wurde die Abteilungsleitung

neu gewählt:

Abteilungsleiter: Erich Bilska

Stellv. Abteilungsleiter: Christian 'Conni' Conrad

Kassenwart: Holger Flacksmeier

Stefan Seidel, bisher stellvertretender Abteilungsleiter, wird weiterhin als Trainer und Delegierter

unterstützen, wird aber aus privaten und beruflichen Gründen seine Zeit für die Dojoarbeit einschränken.

Die Abteilung bedankt sich ganz herzlich für den Einsatz!

Danach wurde noch die grobe Planung für die Aktivitäten in 2012 gemacht, die wir in den nächsten

Wochen weiter verfeinern werden.

Über unsere Lehrgänge und gemeinsamen Aktivitäten werden wir an dieser Stelle berichten, auf

unserer

Homepage www.kenshokan.de und jetzt auch auf

Facebook www.facebook.com/Kenshokan.Nuernberg.

Bis zum nächsten Mal, Euer Kenshokan-Team!

Oss, Holger Flacksmeier

13


Koronarabteilung

Abteilungsleitung: Klaus Reiser

Tel.: 0911/ 4611835

Stellvertreter: Lothar Troll Tel.: 0911/ 805573

Schriftführer: Albert Seitz

Liebe Sportkameradinnen und –kameraden,

Weihnachtsfeier 2011

Winter ohne Schnee

ist wirklich nicht schee,

doch ging die Welt nicht verloren

es ist wieder Weihnachten `worden.

So war es denn auch, denn spätestens beim Betreten des Festsaales im Arvena Park Hotel kehrte

beim Anblick des strahlenden Christbaumes und der festlich geschmückten Tische auch ohne

schneebedeckte, glitzernde winterliche Landschaft eine festliche Weihnachtsstimmung ein.

Abteilungsleiter Klaus Reiser konnte wieder zahlreiche Herzsportler mit und ohne Begleitung sowie

Übungsleiterinnen und Übungsleiter begrüßen und bedankte sich bei ihnen und den Ärzten für ihre

freundliche Unterstützung im ablaufenden Jahr. Er wünschte allen einen angenehmen Abend, ein

frohes Fest und ein gutes, glückliches neues Jahr, vor allem Gesundheit.

Nachdem die Hausmusik Obermichelbach sich und ihre Instrumente warm gestimmt hatte, erklangen

mit Gitarre, Zither und Akkordeon fröhliche fränkische Weihnachtsmelodien. Zwischendurch

gab es heitere Geschichten und Gedichte wie die vom „Gerch“, der nach jeder aufgehängten

Christbaumkugel ein Stamperl leerte, natürlich mit entsprechenden Folgen. Kindheitserinnerungen

erweckte die Geschichte von der nur zur Weihnachtzeit auftauchenden geheimnisvollen Weihnachtsmaus.

Wer anderes als nur sie kann es denn gewesen sein, wenn etwas vom Weihnachtsgebäck

spurlos verschwunden ist und es niemand gewesen sein wollte.

Nachdenkliche Worte fand Lothar Troll zur Verarbeitung von persönlich erlittenen Schicksalsschlägen,

die oft an Weihnachten im Rückblick verstärkt in Erinnerung treten. Meist braucht es einen

mentalen Wandel mit Anerkennung der natürlichen Grenzen um wieder positive Kräfte wie Zufriedenheit

und innere Ruhe in sich zu wecken. Leicht wird auch ein Glück im Unglück übersehen, wofür

man eigentlich dankbar und sich beschenkt zeigen könnte. Den Abschluss dieses musischen und

besinnlichen Reigens bildete das gemeinsam gesungene Lied „O du fröhliche, o du selige Weihnachtszeit

...“.

In der Zwischenzeit ließen sich die Vorbereitungen auf das variantenreiche Schlemmerbuffet weder

vor den Augen noch durch anregende Düfte nicht verbergen. Die sorgfältig komponierten Menüs

waren nicht nur eine Augenweide, sondern lösten auch sinnliche Gaumenfreuden aus. Wer sich da

nicht zu opulenten Portionen verführen ließ, musste sehr standhaft sein!

Nach sinnreichen Betrachtungen über eine für jeden bereitete ewige Krippe folgte eine sportliche

Geschichte über den Ski-Langlauf eines Ehepaares zur Weihnachtszeit. Glück und Unglück lagen

auch hier nahe zusammen, nur dass sich die Ehefrau für das Unglück ihres Mannes bei einem stürmischen

Hund bedankte, weil er sie für einige Zeit vor weiteren sportlichen Strapazen erlöst hat.

14


Sodann erhielten die Übungsleiterinnen und Übungsleiter zum Dank für ihr zuverlässiges und abwechslungsreiches

Engagement in den vielen Sportstunden einen kräftigen Applaus und ein von den

Sportkameraden gespendetes Geschenkpäckchen. Ein besonderes Lob erhielten Klaus Reiser, Sabine

Lehner und Christine Förster für die still im Hintergrund erledigte reibungslose Organisation des

Sportbetriebs unter Berücksichtigung der Vorgaben der Krankenkassen.

Der Abend währte noch lange in guter Stimmung bei Bier und Wein.

Liebe Sportfreunde!

Albert Seitz

Herzlichen Dank an alle uns fortwährend mit Rat und Tat unterstützenden Vereinsmitglieder,

wie

� auf der Sportanlage Salzbrunner Straße: Allen Helfern, die unseren neuen Platzwart

„Markus Ehrhardt“ unterstützten, hervorzuheben sei hier „Rudi“, herzlichen Dank!

� Danke für das Bekleben der Hefte mit den Versandanschriften: Erika Daniel, Rita

Henkelmann, Rita Jonscher, Anni und Günter König .

� Zuverlässig über viele Jahre sind unsere Sportabzeichenprüfer auf der Sportanlage

der Bertolt Brecht Schule tätig: Ulrike Brenneis, Ulla und Armin Buddy, Thorsten

Hopp, Horst Lieder, Horst Schwab, Udo Uecker und Jochen Wilke. Herzlichen

Dank !

I. Dietz im Namen der gesamten Vorstandschaft

Wer macht mit?

Wir beginnen im Mai in Zusammenarbeit mit der Abendschau im Bayer. Fernsehen.

Anmeldung/ Infos: I. Dietz, 0911-637513

15


Leichtathletikabteilung

Hallo, liebe Leichtathleten,

Abteilungsleiter: Jürgen Bodach

Schubertstr. 145, 90530 Wendelstein

juergenbodach@web.de

Stellvertreter: Michael Aronica

Warmbrunner Str. 6, 90473 Nürnberg

Thorsten Hopp

Regensburger Straße, 90537 Feucht

Kassenwart: Jochen Wilke

Wettersteinstraße 76, 90471 Nürnberg

www. vfl-nuernberg.de/leichtathletik

Tel. p.: 09129/288922

Tel. g.: 0911/2482558

o.h. 0173/ 8575844

Tel.: 0911/8938760

Tel.: 09128/728002

Tel.: 0911/861412

nach einem turbulenten Jahresbeginn aufgrund der Durchführung einer außerordentlichen Jahreshauptversammlung

am 26.01.2012 hier wieder die „neuesten“ News der Leichtathletikabteilung:

The Time is right !!!

Michael Aronica

Nach 27 Jahren Leistungssport geht Michael Aronica in diesem Jahr in seine letzte Laufrunde.

Die voraussichtlichen Eckdaten für Michaels „Master-Running-Tour 2012“:

Bayerische Seniorenmeisterschaften im Cross – Bayerische/ Deutsche/ Europameisterschaften Senioren

(Bahn) – Fifth Avenue Mile in New York City (Straße)

Die Leichtathletikabteilung des VfL Nürnberg wird 50 Jahre alt

Aufgrund eines dezenten Hinweises unserer früheren Geschäftsstellenleiterin Christine Förster (ein

Dank hier an sie für die immer optimale Betreuung aller Leichtathleten und –innen in den letzten 7

Jahren) mussten wir feststellen, dass die Leichtathletikabteilung im Jahr 2012 150 Jahre alt wird – in

1962 wurde die Abteilung gegründet und in diesem guten Jahr wurden auch die beiden Abteilungsleiter

Jürgen Bodach und Michael Aronica geboren (Entschuldigung schon hier an dieser Stelle bei

Thorsten Hopp, aber mit Deinem jungen Alter können wir hier und heute nichts anfangen – lach!!).

Aufgrund dieses außergewöhnlichen Alters werden wir unsere alljährliche Grillfeier am

Freitag, den 6. Juli 2012

auf dem Tennisgelände des VfL Nürnberg durchführen (Einladungen hierzu werden noch im Mai

über die Jubiläumsflyer jedem Abteilungsmitglied zugänglich gemacht). Anzumerken ist, dass die

beiden Jubilare Jürgen (Geburtstag im Januar) und Michael (10 Monate später im November) Bier

und Würstel zur Verfügung stellen werden (wat mutt, dat mutt).

Wir werden bemüht sein, ein schönes Fest zu organisieren und alle (und es sollen auch hier alle Altersklassen

angesprochen werden) in das Fest zu integrieren.

16


Geplant ist es auch, ein Leichtathletikjubiläumsshirt (50 Jahre LA beim VfL Nürnberg / 1962 -

2012) zu entwerfen und für wenig Geld unter die Mitglieder zu bringen.

Da ich insoweit schon der erste Jubilar war, bedanke ich mich bei den vielen Glückwünschen, aber

auch Beileidsbekundungen, die ich in den letzten Wochen erhalten habe (danke, liebe Leichtathleten).

Sportabzeichen 2012 – Sportabzeichen 2012 – Sportabzeichen 2012

Lt. unserem Sportabzeichenverantwortlichen Jochen Wilke weiß man zum jetzigen Zeitpunkt (Ende

Januar 2012) noch nicht so genau, wie es mit dem Sportabzeichen weiter gehen wird – alle Sportabzeichenprüfer

– allem voran die Referenten des VfL Nürnberg Jochen Wilke und Rudi Brunner –

werden für Sportabzeichenabnahmen ab Dienstag, den 03.04.2012 (1. Osterferienwoche) auf dem

Sportplatz der Bertolt-Brecht-Gesamtschule zur Verfügung stehen und auf sportabzeichenabnahmewillige

Sportler warten.

Als weitere Sportabzeichenprüfer stehen wieder zur Verfügung: Horst Schwab, Armin Buddy, Ulla

Buddy, unsere beiden „Brenneisens“, Horst Lieder, Udo Uecker, Thorsten Hopp und Jürgen Bodach.

Jochen Wilke, Sportabzeichenreferent der LA-Abteilung

Training im Freien – Eröffnung der Freiluftsaison 2012

Wie in den letzten Jahren auch, werden wir am 27.03.2012 bzw. 29.03.2012 das letzte Mal in der

Sporthalle sein und ab dem 3.04.2012 wieder auf dem Sportplatz der Bertolt-Brecht-Gesamtschule

trainieren.

Dies gilt in erster Linie für unsere Seniorensportler. Unsere „Kurzen“ d.h. die Schülergruppe von

Harald Galster beginnt erst nach den Osterferien am 17.04.2012 um 17.30 Uhr mit dem Training

und die „Bodach-Hopp-Kasprzcyk-Gruppe“ beginnt am 10.04.2012 ebenso um 17.30 Uhr mit dem

Freilufttraining, da ein Großteil dieser Gruppe davor im Trainingslager in Italien ist (31.03.2012 –

07.04.2012).

Ehrungen von verschiedene Leichtathleten

Im Rahmen der Leichtathletikweihnachtsfeier am 13.12.2011 wurden verschiedene Leichtathleten/

Funktionäre des VfL Nürnberg wie folgt geehrt:

Michael Aronica DLV – Ehrennadel in Silber für seine langjährige Funktionärsarbeit

Thorsten Hopp BLV – Ehrennadel in Gold für langjährige Funktionärs- und Kampfrichtertätigkeit

(hauptsächlich als Wettkampfsprecher)

Ulla Buddy BLSV – Verdienstnadel für 5 jährige Sportabzeichenprüfertätigkeit

Jürgen Bodach BLSV – Verdienstnadel in Bronce mit Kranz

für 10 jährige Sportabzeichenprüfertätigkeit

Thorsten Hopp BLSV – Verdienstnadel in Silber

für 16 jährige Sportabzeichenprüfertätigkeit

Ulrike Brenneis BLSV – Verdienstnadel in Silber

für 17 jährige Sportabzeichenprüfertätigkeit

17


Die Ehrungen wurden vom Ehrenwart des BLV Kreis Nürnberg-Fürth-Schwabach Herrn Armin

Buddy und dem BLSV-Kreisvorsitzenden und Ehrenvorsitzenden des VfL Nürnberg Herrn Herbert

Dötschel durchgeführt.

Gleichzeitig wurden Präsente an Jochen Wilke, Rudi Brunner und Michael Aronica für deren ehrenamtliche

Tätigkeit beim VfL Nürnberg übergeben.

Im Rahmen der Kampfrichterweihnachtsfeier am 3.12.2011 wurden der Ehrenwart Herr Armin

Buddy selbst für 25 Jahre Kampfrichtertätigkeit mit einer Urkunde geehrt – herzlichen Glückwunsch

allen Geehrten und Beschenkten, aber auch an alle anderen ehrenamtlich Tätigen ein großes

Dankeschön für die wundervolle und aufopferungsvolle Arbeit, die wieder im Jahr 2011 auf allen

Leichtathletikebenen geleistet wurde.

Unsere Wettkampfsprecher werden „10“

Seit 10 Jahren werden in Bayern, aber auch außerhalb von Bayern, Leichtathletikmeisterschaften/Straßenläufe/Bundesligaspiele/Beachvolleyballspiele

von den beiden ausgebildeten Wettkampfsprechern

Thorsten Hopp und Jürgen Bodach „beschwallt“ – zuerst war es für viele Kampfrichter,

aber auch Zuschauer und Sportler ungewöhnlich, Informationen und vor allem auch Musik bei

Meisterschaften per Lautsprecher zu erhalten. Mittlerweile kann man es sich nicht mehr anders vorstellen,

wird sogar von Sportlern gefordert und man hat sich sogar vereinsintern einen eigenen DJ

(Jonas Baumgartner) herangezogen.

Wir wünschen den Dreien weiterhin viel Erfolg bei der Weitergabe von Informationen bei den diversen

Meisterschaften und Bundesligaspielen.

Wer irgendwann mal einen Wettkampfsprecher/Stimmungsmacher/sachlichen Reporter/DJ benötigt,

wendet sich vertrauensvoll an die Abteilungsleitung.

Zu guter Letzt allen ein schönes verletzungsfreies 2012

18

Jürgen Bodach, Abteilungsleitung


Schwimmabteilung

Abteilungsleitung.: Rolf Prötzl,

Tel.:

Rudolf-Kohlenberger-Weg E-Mail:

90455 Nürnberg

09129/ 27212

r_proetzl@vfl-nuernberg.de

Schwimmwart Christian Balaun Tel.:

E-Mail: c_balaun@vfl-nuernberg.de

Breitensport: Elvira Metz

Mittwoch ab 18.15 Uhr im Langwasser Bad

Masters: Christa Stiefenhöfer Tel.: 0911/8173240

Kurse: Marina Klöpfer Tel.: 0176-78008776

www.vflschwimmen.de

Neuwahl der Abteilungsleitung

Die turnusgemäße Neuwahl der Abteilungsleitung Schwimmen erfolgt am

Donnerstag, 26.04.2012 um 20 Uhr

im Nebenraum der Sportgaststätte Salzbrunnerstr. 38.

Tagesordnung:

1. Begrüßung und Vorstellung der Tagesordnung

2. Bericht der Abteilungsleitung

3. Bericht (kommiss.) Kassenwart

4. Neuwahl der Abteilungsleitung

5. Neuwahl der Delegierten und Stellvertreter der Schwimmabteilung

6. Sonstiges

Wir bitten alle volljährigen Mitglieder der Schwimmabteilung, an den Neuwahlen teilzunehmen und

sich für einen Aufgabenbereich zur Wahl zu stellen. Je mehr aktive Mitarbeiter die Abteilung hat,

umso vielfältiger die Ideen und Angebote, die wir allen unseren Mitglieder bieten können.

Der Mitgliedsausweis ist zur Wahl mitzubringen.

Vorbereitungen auf die nächsten Wettkämpfe

Masters-Schwimmen

Christian Balaun, Schwimmwart

In den Wintermonaten trainieren wir vor allem die Grundlagenausdauer und bereiten uns vor auf die

Wettkämpfe im neuen Jahr. Bereits im März finden die Bayerischen Mastersmeisterschaften der

Masters über die „Langen Strecken“ in Würzburg statt. Im April folgen die Deutschen Mastersmeisterschaften

„LS“ in Köln. Im neu eröffneten Hallenbad in Bamberg werden unsere Masters an

den Bayerischen Meisterschaften über die „Kurzen Strecken“ teilnehmen. Und der Höhepunkt der

Saison wird im Juni die Weltmeisterschaft der Masters in Riccione/Italien sein. Wir hoffen, von allen

Wettkämpfen über erfolgreiche Teilnahme und gute Ergebnisse berichten zu können.

19


Sportlerehrung der Stadt Nürnberg

Oben:

Christa Stiefenhöfer

Marianne Papendieck

Bürgermeister Förther

Christa Stiefenhöfer, Masterswartin

20

Am 20. Januar 2012 wurden 136 Sportler für ihre Leistungen im Jahr

2011 von der Stadt Nürnberg geehrt. Dabei waren auch unsere

Mastersschwimmerinnen Marianne Papendieck und Christa

Stiefenhöfer, die an den Europameisterschaften der Masters im

Schwimmen in Jalta/Ukraine teilgenommen und gute Platzierungen

erreicht haben.


Ski * Wandern * Fitness

Liebe Sportfreunde,

Kommissarischer

Abteilungsleiter:

Norbert Dietz

Tel:

E-Mail:

Stellvertreter(in): N.N. Tel.:

Kassenwart(in): N.N. Tel.:

Besuchen Sie unsere website: www.vfl-nuernberg.de

0911/63 75 13

dietz.norbert@gmx.de

das neue Jahr fängt wie oftmals mit einem kurzen Rückblick auf Ereignisse der letzten Monate an:

16.12.2011: Abteilungsversammlung/Weihnachtsfeier in der "Tennishütte"

Mit nur 17 Abteilungsmitgliedern fand als Vorspann zu unserer Weihnachtsfeier, die Neuwahl der

Abteilungsleitung statt. Nach einem kurzen Rückblick über unsere Aktivitäten und der Darlegung

unseres Kassenberichtes stellte sich heraus, dass alle Anwesenden mit der Tätigkeit der Abteilungsleitung

zufrieden waren und es gab eine entsprechende Entlastung.

Doch bei der anstehenden Neuwahl das übliche Prozedere: Niemand stellte sich freiwillig zur Verfügung.

Es wurde auch im vergangenen Jahr bereits im Vorfeld mit verschiedenen „Geeigneten“

gesprochen, aber ohne Glück. Es blieb wieder nur der Kompromiss übrig: Norbert Dietz übernimmt

noch einmal auf zwei Jahre die kommissarische Leitung und versucht in dieser Zeit eine(n) Nachfolger(in)

zu finden und aufzubauen. Dieser Vorschlag wurde einstimmig angenommen.

Als Delegierte für die Jahreshauptversammlung wurden gewählt:

Renate Pachl, Günther Bauer, Mike Michl und Erna Michl

Danach ging es wie immer nahtlos in die Weihnachtsfeier, jeder war froh, dass der Kelch an ihm

vorüber gegangen ist.

Für die Nutzung der Tennishütte, nochmals ein herzliches Dankeschön an die Tennisabteilung.

16.-18.12.2011: Alpin-Skiwochenende nach Mayrhofen/Zillertal

Mit einem leider nicht voll besetzten Bus begann die Fahrt ins Zillertal. Getreu dem Motto „Zillertal

du bist mei Freud“ kam es wie es kommen musste: Der Samstag wurde ein richtig verschneiter Tag.

Der Sonntag entschädigte dafür mit viel Sonne. Das Hotelambiente inklusive der guten Verpflegung

rundete das Ganze jedoch noch ab.

06.01.2012: Heilig-Drei-König-Wanderung

Windig bis stürmisch, dazwischen auch schon 'mal ein Schnee-Regen-Schauer; wir wurden also

richtig durchgeblasen. Bei diesem Wetter verkrochen sich sogar die Vögel der Vogelinsel.

Zum Glück konnten wir (immerhin waren wir 19 Personen) in der Gaststätte "Jägerluck" unsere

Energie wieder aufbauen.

21


Highligth der Saison!

Ski-Abschlusswochenende: 23.03 – 25.03.2012 (Skigebiete „Pass Thurn – Kitzbühel“)

Machen Sie es sich bequem im 4*-Hotel Bräurup. Egal, was Sie darunter verstehen:

Für den einen ist es verwöhnt werden mit kulinarischen Schätzen und

gemütliche Stunden in einem traditionsreichen Haus mit komfortablen

Zimmern oder Suiten oder genießen Sie unser hauseigenes unfiltriertes

kellertrübes Märzen Bier und/oder unfiltriertes, hefetrübes Weizen Bier. Dazu

gibt es Fische aus eigenen Gewässern, Wild aus heimischen Revieren,

Köstliches aus biologischer Landwirtschaft und Feines aus Gärten und Wiesen:

Die Vorratskammer für unseren Küchenchef ist vielfältig

Abfahrt: 23.03.2012, 17 Uhr, P + R Parkplatz Langwasser Süd

Rückkunft: 25.03.2012, ca. 22 Uhr

Preise (incl. Busfahrt, 1 x Ü/HP, 1 x Ü/Fr., Skipass ...):

185,-- € für Mitglieder im VfL und 210,-- € für Nichtmitglieder

Anmeldungen bitte direkt bei Uwe Kleineidam (0911/ 5186440 oder 0175-4734465).

Zusammen mit der Anmeldung ist eine Anzahlung von 30,-- € pro Person auf dessen Konto,

Nr. 978383 , BLZ 76350000, Sparkasse Erlangen, zu leisten.

Achtung: Für die bekanntgegebenen Fahrtziele kann es aufgrund der Schneeverhältnisse zu Änderungen

kommen

Sommertraining: Nordic-Walking-Gymnastik

Treffpunkt ist ab 3. April an jedem Dienstag vor der Georg-Ledebour-Schule. Wir treffen uns von

Beginn an um 18.00 Uhr. Vorgesehen ist wieder eine Mischung aus Nordic-Walking und Gymnastik,

bei ca. 5 km Wegstrecke. Übungsleiter wird wie immer unser Spkm Willy Thielsch sein.

Für Nichtmitglieder bieten wir Kurse an. Die Teilnahmegebühr für 10 x 90 Min. beträgt 42,50 €

(incl. einer Sportversicherung). Solltet ihr, weil es euch bei uns gefällt, VfL-Mitglied werden, rechnen

wir davon 25,00 € auf den ersten Jahresbeitrag an.

Frühjahrswanderung am 21.04.2012

Wir fahren in die „Fränkische“ nach Trockau. Von dort gibt es einen schönen Rundweg (ca. 17 km)

über Püttlach, Hohenmirsberger Platte (fränk. Grand Canyon) und zurück nach Trockau.

Anmeldung bitte bei Norbert Dietz, Tel. 0911/63 75 13 oder Anni König, Tel. 09128/4891

Treffpunkt: P+R Parkplatz Langwasser-Süd, 9.00 Uhr

Vorankündigungen:

- Unsere mehrtägige Fahrradtour findet heuer voraussichtlich in der ersten September Hälfte statt.

Geplant ist der Salzkammergut-Radweg, es werden ca. 13 Seen berührt bzw. umfahren.. Die genauen

Details werden derzeit ausgearbeitet. Die Teilnehmerzahl ist wie immer auf ca. 15 Personen begrenzt.

Anmeldungen und Infos sind ab sofort bei Norbert Dietz, Tel. 0911/63 75 13 möglich.

- Wandern (Frankenweg) und Rad fahren

Von uns werden während des ganzen Sommers und Herbstes immer wieder kurzfristig - wegen des

Wetters - Wanderungen, Berg- und Radtouren unternommen. Einzelheiten erfahrt ihr bei den Lauftreffs

am Dienstag oder bei Norbert Dietz, Tel. 0911/63 75 13.

22


Wir wollen auf jeden Fall im Laufe des Jahres wieder 2 – 3 Etappen des Frankenweges, ab Berching,

wandern. Terminlich legen wir uns, wetterbedingt, nicht fest. Also bitte auch hier zurückfragen.

- Sonnwendfeier am 22.06.2012

Unsere Sonnwendfeier wird auch heuer wieder auf dem Sportgelände des VfL an der Salzbrunner

Straße an einem Freitagabend stattfinden.

- Kletterkurse mit Felsfahrten in der "Fränkischen"

Einführung in die Seil- und Sicherungstechnik; Felsfahrten im Schwierigkeitsbereich 3-5. Anmeldung

und Information bei Walter Kleineidam (Tel. 09129/27 75 74).

Einen schönen Sommer mit viel Sonne und Spaß am Sport wünscht euch

euer Norbert

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

23


Tennisabteilung

Liebe Tennisfreunde,

Abteilungsleitung: Eberhard Zimmer,

Josef-Simon-Straße 77,

90473 Nürnberg

Tel.: 0911/ 80 42 10

E-Mail:

eb.zimmer@gmx.de

Stellvertreter: Peter Werzinger Tel.: 0911/ 46 04 00

Kassier: Helmut Kniewasser Tel.: 0911/ 83 57 41

die Vorbereitungen für die Sommersaison 2012 sind schon sehr weit fortgeschritten.

Wir hoffen, dass wir in diesem Jahr einmal bei hochsommerlichen Temperaturen Tennis spielen

können.

Für die

haben wir diesmal 12 Mannschaften gemeldet und zwar

2 Bambinimannschaften (bis 12 Jahre)

2 Jugendmannschaften männl. (bis 14 Jahre)

1 Jugendmannschaft weibl. (bis 18 Jahre)

2 Jugendmannschaften männl. (bis 18 Jahre)

1 Herrenmannschaft

1 Herren 30-Mannschaft (ab 30 Jahre)

3 Seniorenmannschaften (ab 60 Jahre)

Die Punktespiele beginnen am 1.05.2012 und werden bis zum 14.07.2012 andauern. Wir wünschen

allen Mannschaften viel Spaß und Erfolg.

Unser Projekt

in Zusammenarbeit mit den 4 Grundschulen in Langwasser wollen wir fortsetzen. Wir hoffen, dass

sich auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Kinder melden werden.

1. Arbeitseinsatz 17.03.12 / 09:00 Uhr

2. Arbeitseinsatz 24.03.12 / 09:00 Uhr

3. Arbeitseinsatz (Hütte und Garten) 16.04.12 / 10:00 Uhr

Saisoneröffnung: 29.04.12 / 11:00 Uhr

Die Abteilungsleitung wünscht allen eine sportlich erfolgreiche und verletzungsfreie Saison 2012.

24

Eberhard Zimmer


Triathlonabteilung

Neues aus der Triathlon-Abteilung!

Abteilungsleiter: Robert Kellermann

Schultheißallee 41

90478 Nürnberg

Stellvertreter: Christoph Bunse Tel.:

Besuchen Sie unsere website: www.vfl-triteam.de

Tel.: 0173/3519438

Vfl-triteam@tritritri.de

Es ist Sonntag früh, das Thermometer zeigt minus 19 Grad – aber die Sonne scheint! Es hilft nichts,

ich muss raus, laufen. Die Jungs warten schon am Clubbad, wie jeden Sonntag um 9 Uhr, zum langen

(Grundlagen-)Lauf. Angesichts der Temperatur schlagen wir ein eher moderates Tempo an, et-

wa 5:45 min pro Kilometer. Kaum vorzustellen, dass wir in nur 4 Wochen unsere Trainingskilometer

auf Mallorca zurücklegen... Immerhin 5 wackere Kämpfer sind wir heute, es dürften gerne mehr

sein. Also, traut Euch! Bei uns wird jeder mit seinem Namen begrüßt, denn nur bei uns gibt es jedes

Mal zu Beginn die „Mannschaftsaufstellung” – wie im Stadion. Nach knapp 2 Stunden voller Unterhaltungen

über Anekdoten aus früheren Zeiten und tagesaktuelle Themen sind wir zufrieden wieder

zurück und die warme Badewanne zu Hause tut richtig gut. Im Winter werden die Meister gemacht.

26


Bei den Wettkämpfen im Sommer wird sich zeigen, wie gut diese Art der Vorbereitung war. Zum

Beispiel beim Rothseetriathlon, der am 24.06.12 stattfindet. Wir werden Eure Platzierungen wieder

als Vereinsmeisterschaft werten. Bitte gebt bei der Anmeldung als Verein „VfL Triteam Nürnberg

an.

Startpässe braucht man natürlich auch – die waren leider bei Redaktionsschluss noch nicht eingetroffen.

Wir erwarten sie aber täglich und werden sie sofort beim Schwimmtraining ausgeben. Infos

gibt’s nach Eintreffen auf FACEBOOK.

Seit kurzem nutzen wir auch die neuen Medien. Unsere Aktivitäten, aktuelle Termine (z.B. Sonntagslauf)

könnt Ihr auch auf Facebook und Twitter verfolgen.

Aktuelle Infos via Twitter können abonniert werden � http://twitter.com/vfltriteam

Wenn Ihr einen Twitter-Account habt und VFLTRITEAM eintragt bekommt Ihr alle aktuellen Infos.

Auf Facebook werden aktuelle Infos unter �http://www.facebook.com/vfltriteam publiziert.

Wir freuen uns auf viele spannende Erlebnisberichte aus dem Training und Wettkämpfen und wünschen

Euch eine verletzungsfreie Saisonvorbereitung.

Euer Redaktionsteam

Robert & Christoph

Herzlichen Glückwunsch an Thomas Hofmann zur Auszeichnung

„Frankenkrug-Preisträger 2011“

Mit seiner Aussage, dass es für ihn die größte Freude sei, mit der

Frankenfahne die Ziellinie zu überqueren, erreichte er die Herzen aller

Franken. Beim Ironman auf Hawaii setzte er seinen Spruch in die Tat um.

Der Fränkische Bund, Kreisverband Nürnberg-Fürth, überreichte deshalb unserem Triathleten diese

Auszeichnung.

Neue = „alte“ Abteilungsleitung

im Rahmen unserer Weihnachtsfeier am 10.12.2011 wurde die Abteilungsleitung neu gewählt.

Es wurde die alte/bisherige Abteilungsleitung mit 100% der anwesenden Stimmen bestätigt.

• Robert, Kellermann - Abteilungsleiter

• Christoph, Bunse - Stv. Abteilungsleiter

Zusätzlich wurden noch zwei weitere Positionen besetzt:

Attmannspacher, Gudrun - Breitensport – Belange

( Stv. Abteilungsleitung im Verwaltungsausschuss)

Thomas, Graf - Sportlich Koordination

(Trainingsabstimmung à Periodisierung / Intensitätssteuerung)

R. Kellermann (Abteilungsleitung)

27


Turnabteilung

Liebe Turnfreunde,

Abteilungssprecherin: N.N.

Tel.:

E-Mail:

Kassiererin: S. Hopfengärtner Tel.:

Liebauerstr.4, 90473 Nbg.

Tel.: 0911/ 98 982 86

Öffentlichkeitsarbeit: N.N. Tel.:

E-Mail:

nachdem sich leider seit Jahren keine Abteilungsleitung für Turnen (und damit auch kein Organisationsteam)

mehr findet, wurden auch die eigentlich jährlich stattfindenden Abteilungsversammlungen

vernachlässigt. Also höchste Zeit dies wieder in Angriff zu nehmen.

Einladung zur Abteilungsversammlung „Turnen“

Zeit und Ort: Freitag, 2. März 2012, 19 Uhr, VfL-Vereinsgaststätte, Nebenzimmer

Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Rückblick auf Aktivitäten

3. Bericht der Kassiererin

4. Aussprache

5. Entlastung der Kassiererin

6. Neuwahlen (Abteilungsleitung, Stellvertreter(in), Kassiererin

7. Wahlen der Delegierten

8. Sonstiges

Wir bitten um zahlreiche Teilnahme !

Wie in jeder Abteilung ist die Turnabteilung auf Hilfe ihrer Mitglieder angewiesen. Vielleicht ist

die/der ein(e) oder andere bereit sich in den Verein einzubringen. Wir würden uns freuen und es

käme sicher allen begeisterten Turnern und Turnerinnen zu Gute.

Die Worte von Dino Gheri fand ich ganz besonders zutreffend und möchte mich diesen auch anschließen:

28

„Das Gemeinschaftsgefühl, das Miteinander, die gegenseitige Unterstützung, die Freundschaft.

Ja. Deshalb sind wir doch alle beim VfL-Nürnberg e. V., oder etwa nicht?“

„Elisabeth Brunner“ wurde (kaum zu glauben) „80“!

I. Dietz

Ihr „80. Geburtstag“ ist ein erneuter Anlass Elisabeth Brunner zu danken. Wir erinnern

an ihren 70. Geburtstag, zu dem Karl-Heinz Ziwitza einen ausführlichen

Bericht über sie in unserem VfL-Heft veröffentlichte.


Wir können uns dem nur anschließen. Auch noch heute ist Elisabeth immer für die Turnabteilung

da. Sie hilft wo sie kann und übernimmt Turnstunden ohne zu murren.

_____________________________________________

Auszug aus der Veröffentlichung 2002:

„… Auch als stille Helferin zeichnete sich Elisabeth in all den Jahren und heute noch aus. …

Kein Einsatzbereich ist ihr dabei zeitlich zu lang, keiner zu schwer oder gar zu schmutzig.

Die Geschichte des VfL ist eng mit dem Namen unserer allerseits beliebten und geschätzten

Turnschwester, Elisabeth Brunner, verbunden.

Im Herbst 1963 trat die damals 31-jährige Sportlerin in die Abteilung Turnen und Leichtathletik

ein. Der damalige Abteilungsleiter, Helmut Wagner, erkannte schnell die vielfältigen

Fähigkeiten unserer Elisabeth und betraute sie mit der Aufgabe, Turnübungsstunden

abzuhalten. Diese von ihr, Anfang 1964 unentgeltlich übernommene Aufgabe, gehört noch

heute zu ihrem Betätigungsfeld. 1966 wurde die Turnabteilung als selbstständige Abteilung

im VfL installiert. Zur Abteilungsleiterin wählte die damalige Mitgliedsversammlung

Elisabeth Becker, als deren Stellvertreterin, Elisabeth Brunner. Wie unschwer zu erkennen

ist, wandte sich Elisabeth Brunner somit auch der Tätigkeit als Funktionärin zu.

Im November 1979 war es dann soweit: Elisabeth wurde von der Mitgliedsversammlung

der Turnabteilung einstimmig als Abteilungsleiterin gewählt. Dieses Amt übte sie bis November

1995 aus.

Von 1966 bis 1998 übte Elisabeth Brunner auch eine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit

im Turngau Nürnberg/Fürth/Erlangen aus, wo Sie jeweils die Funktionen einer stellvertretenden

Kassiererin, Jugendleiterin und Schriftführerin inne hatte. …

(Karl-Heinz Ziwitza)“

Alle Übungsleiter/innen der Turnabteilung sowie

die Vorstandschaft gratulieren herzlich

und wünschen Elisabeth Brunner noch viele gesunde und aktive Jahre!

SPORT-SHOP FISCHBACH

Ihr persönlicher Berater, wenn es um echt sportgerecht Bekleidung und Ausrüstung geht

„Heiner“ Vitzethum

Fischbacher Hauptstraße 126, 90475 Nürnberg

Telefon 0911/ 83 06 07, privat 0911/ 83 15 29

TENNIS – SKI – SERVICE

29


Volleyballabteilung

Abteilungsleiter: Enrico Vogel

Stellv.

Abteilungsleiter

Tel.:

E-Mail:

Markus Reichler Tel.:

E-Mail:

Sportl. Leiter: Silja Fröhlich. Tel.:

E-Mail:

Finanzen: Ramon Ritter Tel.:

E-Mail:

Öffentlichkeitsarbeit:

Markus Reichler Tel.:

E-Mail:

Beachanlage: Katja Riedel Tel.:

E-Mail:

0911/ 6262127

vogel@vfl-nuernberg-volleyball.de

0911-482330

reichler@vfl-nuernberg-volleyball.de

09127-953466

ritter@vfl-nuernberg-volleyball.de

0911-482330

reichler@vfl-nuernberg-volleyball.de

beach@vfl-nuernberg-volleyball.de

Aktuelle Informationen: www.vfl-nuernberg-volleyball.de

Rück-Runde der Saison2011/2012

Vier Damen-Mannschaften und drei Herrenmannschaften sowie zwei Freizeitmannschaften sind in

die Rückrunde gestartet.

Damen 1- 2. Bundesliga Süd

Diese Saison ist der Wurm drin bei den Damen von Michael Hänsel: auch in der Rückrunde konnte

trotz zum Teil guter Leistungen noch nicht gewonnen werden. Der Klassenerhalt scheint nur durch

ein Wunder möglich. Trotzdem lohnt es sich noch im März 2 x und zum Abschluss im April den

Damen in der Ballspielhalle Altenfurt zuzuschauen.

• 10.03. 20 Uhr gegen TV Villingen

• 24.03. 20 Uhr gegen FTSV Straubing

• 28.04. 19.30 Uhr gegen Allianz Stuttgart II

Damen 2- Regionalliga Südost

Die Damen von Markus Hartinger und Daniel Körper tun sich schwer in der Rückrunde. Verletzungen

wie von Andreea Bärtl und Elke Hammer werfen das Team zurück, es konnte nur gegen das

Team aus Sulzbach-Rosenberg gewonnen werden in 2012. Allerdings sieht es dieses Jahr gut aus in

der Regionalliga zu verbleiben, da eine neue dritte Liga in die Welt gerufen wird, wo ein sich ein

großer Teil der Regionalliga wiederfindet. Somit ist die Abstiegssituation nicht so dramatisch.

• 24.03. 16.00 Uhr gegen TV/DJK Hammelburg

Damen 3: Bezirksliga

Die Damen 3 von Reimar Pelger-Alzner jagen als Tabellenzweiter den Tabellenführer aus Fürth,

somit ist hier noch ein Aufstieg in die Landesliga möglich! Eine tolle Leistung der Mannschaft um

Larissa Fischer, die dann von der Bezirksklasse durchmarschiert wäre.

Damen 4 Bezirksklasse Nord

Die Damen von Trainer Peter Giel sind im Abstiegskampf verwickelt, geschwächt u.a. durch den

30


Innenbandbedingten Ausfall von Silja Fröhlich. Gute Besserung wünschen wir der Silja und dass

man doch den Abstieg noch abwenden kann.

Herren 1: Bezirksliga

Kurzzeitig ein Lebenszeichen sendeten die Oldies, als 2 Siege an einem Spieltag einfahren konnten.

Allerdings mussten dann die Herren1 rund um Ramón Ritter doch auch wieder 2 Niederlagen einstecken.

Hier scheint ein Abstieg nur noch durch eine erfolgreiche Relegation vermeidbar zu sein

Herren 2: Bezirksklasse Nord

Das Team von Kapitän Arthur Kapusi ist das Flaggschiff der VfL Volleyball-Abteilung. 13 Siege

und nur eine Niederlage: Tabellenführer und es riecht dicke nach Aufstieg!

Herren 3 – Kreisliga Nord

Die jungen Herren sind auch ziemlich erfolgreich in der Saison, auf Platz 2 ist das Team von Coach

Bickelbacher notiert. Am 10. März gilt es in Neumarkt sich den Tabellenführer zu greifen.

Wühlmäuse

Die 2 Freizeitteams mit Wühlmäuse 1 und 2 schlagen sich wacker in der Hobbymixedliga. In der

Bezirksklasse rangiert das Team WM1 mit 4 Siegen und 5 Niederlagen auf Platz 7, ebenso wie die

WM2 in der Kreisliga.

Jugend

Im Jugendbereich männlich erreichte die U16 Platz 3 in Mittelfranken, Gratulation dazu. Bei der

U12 ist man am Ende im Ligabetrieb Zweiter geworden.

Die U20 weiblich ist 9-ter geworden in der Liga, danke an Coach Peter Giel und die U18 ist in ihrer

Liga Vierter geworden.

Viel Erfolg allen Teams beim Endspurt in der Halle: „toi, toi, toi“!

HAPPY BIRTHDAY!!!

Die Volleyballball-Abteilung des VfL wird 2012 „40 Jahre“ alt! Ideen zu einer Geburtstagsfeier

werden gerne angenommen unter reichler@vfl-nuernberg-volleyball.de

INDOOR BEACH:

Anett Stolberg ist bayerische Meisterin im Indoor mixed Beachen mit Partner Martin Hirschbeck.

Wir gratulieren!

ALLES über die VOLLEYBALL ABTEILUNG auf unserer WEBSITE

www.vfl-nuernberg-volleyball.de

oder auch bei auf FACEBOOK unter VfLVolleyball

Markus Reichler

31


Koordination

Akademie

Die koordinativen Fähigkeiten zählen neben den konditionellen Fähigkeiten (Kraft, Schnelligkeit,

Ausdauer und Beweglichkeit) zu den sportmotorischen Fähigkeiten. Die koordinativen Fähigkeiten

sind teils entwicklungsbedingt, teils durch anlagebedingte Faktoren bestimmt. Verbessern sich die

konditionellen Fähigkeiten überwiegend im frühen Erwachsenalter, so ist die koordinative Entwicklung

besonders im Alter von 8 – 13 Jahren trainierbar.

Wenn das zentrale Nervensystem, die Skelettmuskulatur und die Sinnessorgane innerhalb eines gezielten

Bewegungsablaufes harmonisch zusammenwirken, dann spricht man von Koordination. Koordinationsfähigkeiten

müssen erworben werden, sie sind nicht angeboren.

Hilfestellung für den Erwerb dieser Fähigkeiten bietet das Wortspiel „DORFKRUG“.

D = Differenzierungsfähigkeit

Bei der Differenzierungsfähigkeit geht es um die Genauigkeit und Feinabstimmung einer

Bewegung. Diese kinästhetische Wahrnehmung (Die Fähigkeit, Kraft-, Raum- und Spannungsverhältnisse

der eigenen Bewegung wahrzunehmen.) liefert Informationen aus dem Körperinneren

(Tiefensensibilität), welche für motorische Bewegungen benötigt werden. Ohne dieses Wissen unseres

Körpers müssten wir ständig nach der Devise „Versuch und Irrtum“ verfahren. So würden wir

beim Essen immer den Mund erst dann öffnen, wenn unser Tastsinn uns sagt, dass der Mund berührt

wurde.

Die aus dem Körperinneren gewonnenen Informationen werden im Gehirn „zusammengeschaltet“,

gefiltert, gehemmt oder verstärkt, und an unterschiedliche Zentren „weitergeleitet“. Die Wahrnehmungsorgane

sind die „Propriorezeptoren“, die an Muskeln, Sehnen, Gelenkkapseln und Bändern

über den ganzen Körper verstreut liegen.

Ein gutes Beispiel ist das Ballgefühl, das Zusammenspiel zwischen Auge und Hand/ Fuß. Es läuft

ein dauernder Austausch von Informationen über die augenblickliche Position (zum Beispiel der

Hand, des Fußes), die notwendige Stellungskorrektur, den Erfolg der Korrektur und die weitere,

dann nötige Bewegung. Je häufiger solche Aktionen trainiert werden, umso sicherer wird das Zusammenspiel

zwischen Propriorezeptoren und Gehirn. Neuronale Netze zeichnen sich durch ihre

Lernfähigkeit aus. Sie können eine Aufgabe anhand von Trainingsbeispielen erlernen, z.B. um einen

Ball oder einen Stein wirklich gezielt zu werfen, muss der Moment, wo die Wurfhand los lässt, im

Bereich von Mikrosekunden definiert sein.

Beispiel: Ein Tennisspieler muss den Ball mit dem Tennisschläger zentrisch im Sweet-Spot treffen,

er muss dabei den Schläger optimal im richtigen Winkel zum Ball führen. Der Krafteinsatz muss

genau dosiert werden.

O = Orientierungsfähigkeit

Strukturierung des Bewegungsraumes, der Lage und Bewegung des Körpers im Raum. Ein Sportler,

der eine gut ausgeprägte Orientierungsfähigkeit besitzt, kann die Lage und die Bewegung des eigenen

Körpers im Raum bestimmen und diese zielgerichtet verändern. Dies bezieht sich auf Hindernisse,

Mitspieler, Gegenspieler, Abstände, Begrenzungen, Sportgeräte usw.

Beispiel: Eine Volleyballspielerin im Angriff muss wissen, wo sie sich befindet, auf welcher Position

sich der Ball befindet, wie sie zum Netz steht, wo ihre direkte Gegenspielerin ist, welche Laufwege

zum momentanen Spielzug gehören.

32


R = Rhythmusfähigkeit

Unter Rhythmusfähigkeit versteht man die Fähigkeit, eine von außen vorgegebene oder im Bewegungsablauf

enthaltene zeitlich dynamische Gliederung erfassen, speichern und motorisch umsetzen

zu können. Sportler mit einer guten Rhythmisierungsfähigkeit sind außerdem in der Lage, einen verinnerlichten

Rhythmus in der eigenen Bewegungstätigkeit zu erkennen.

Beispiel: Ein Fußballer muss den Anlauf zum 11-Meter-Schuss beherrschen, bzw. ein Abwehrspieler

übernimmt den Rhythmus des Angreifers.

F = „allgemein für Fähigkeit

K = Kopplungsfähigkeit

Kopplungsfähigkeit heißt, der Sportler ist in der Lage, Teilkörperbewegungen und Einzelbewegungen

räumlich, zeitlich und dynamisch so aufeinander abzustimmen, dass eine zielgerichtete Gesamtbewegung

entsteht.

Beispiel: Ein Stabhochspringer muss einen sehr komplexen Bewegungsablauf ausführen. Viele einzelne

Bewegungen müssen perfekt aneinander gereiht werden, wenn er die Latte sicher überspringen

möchte.

R = Reaktionsfähigkeit

Ein Sportler mit einer ausgeprägten Reaktionsfähigkeit ist in der Lage, auf verschiedene äußere

Signale (optisch, taktil, akustisch) oder vorausgehende Bewegungshandlungen optimal schnell

zweck- und Aufgaben entsprechend eine Bewegungshandlung einzuleiten und auszuführen.

Beispiel: Eine Leichtathletin kauert im Startblock zum 100-m-Sprint. Wenn sie als Letzte auf den

Schuss reagiert, hat sie kaum noch Siegchancen.

U = Umstellungsfähigkeit

Anpassung und Veränderung: Diese Fähigkeit besagt, dass ein Sportler in der Lage ist, ein begonnenes

Handlungsprogramm aufgrund von wahrgenommenen oder antizipierten Situationsänderungen

während der Handlung zweckmäßig anzupassen oder durch ein völlig neues Handlungsprogramm

zu ersetzten.

Beispiel: Handball/ Fußball/ Basketball … Umstellung von Angriff auf Verteidigung bei Ballverlust.

G = Gleichgewichtsfähigkeit

Bei ausreichend geschulter Gleichgewichtsfähigkeit ist der Sportler jederzeit im Gleichgewicht bzw.

kann er trotz umfangreicher Körperverlagerung das Gleichgewicht halten oder es nach Verlust

schnellstmöglich wieder herstellen.

Beispiel: Ein Skirennläufer wird seitlich während der Abfahrt von einer Windböe erfasst. Die

Gleichgewichtsfähigkeit ist mitentscheidend, ob er strauchelt oder die Linie weiterfahren kann oder

eine Turnerin schlägt auf dem Schwebebalken ein Rad.

Auszug aus:

http://www.sportunterricht.de sowie http://de.wikipedia.org/wiki/Differenzierungsfähigkeit

Auf diesen Seiten sind auch Trainingshinweise sowie Übungsbeispiele zu finden.

33


36

VfL Nürnberg e.V. - Neusalzer Straße 6 - 90473 Nürnberg

Adressaufkleber

Olympiade in London

Olympia in Langwasser

Erkämpfen Sie Ihr Sportabzeichen

Testen Sie Ihre Fitness

Freizeitsport für Jedermann

Laufen ☺ Springen ☺ Schwimmen ☺ Werfen ☺ Rad fahren

Ab 8. Mai 2012 – jeden Dienstag, 18.00 Uhr

Sportanlage Gesamtschule, Bertolt-Brecht-Straße 31

Telefon/ Info: 86 14 12

Achtung!

Krankenkassen-Bonus

Sichern!!!

Modellprojekt 2012 "Tennis macht uns Spaß"

Wir wenden uns dieses Jahr speziell an die Schülerinnen und Schüler der 2. und 3. Jahrgangsstufe

aller Grundschulen im Stadtteil Langwasser, die daran interessiert sind, den Tennissport zu erlernen.

Unter dem Motto „Tennis macht uns Spaß" bieten wir den Kindern für 40 € ein Schnuppertraining

im Jahr 2012 an.

Unter Anleitung eines qualifizierten Trainers werden die Kinder spielerisch an den Tennissport

herangeführt. Mit kindergerechten Tennisbällen und Schlägern wird von Beginn an durch Ballgewöhnungsspiele,

Geschicklichkeitsübungen und Kleinfeldtennis Spaß und Freude an der Bewegung

vermittelt. Selbstverständlich werden zum Training die Schläger und Bälle kostenlos vom

Verein zur Verfügung gestellt. Einmal pro Woche für 10 Wochen im Zeitraum von Mai bis Juli

2012 findet das Gruppentraining an noch zu vereinbarenden Nachmittagen außerhalb der Ferienzeiten

statt.

VfL Nürnberg-Tennis, Liegnitzerstr. 498, 90475 Nürnberg, 0911-804210

Herzliche Einladung!

Abteilungsversammlung / Neugründung „Schach“

1. März 2012, 19.00 Uhr, Sportgaststätte

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine