Übersicht über Internationale Freiwilligendienste

weltkirche.regensburg.de

Übersicht über Internationale Freiwilligendienste

Internationale Freiwilligendienste | 11»weltwärts«Der entwicklungspolitische Freiwilligendienst»weltwärts« wird aus staatlichenMitteln gefördert. Basis für die Durch -führung ist eine Richtlinie des Bundes -ministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeitund Entwicklung (BMZ).Der Dienst richtet sich an junge Mensc he n,die nach der Schule oder Ausbildung inEntwicklungsländern mitarbeiten wollen.Übergreifend geht es bei den Einsätzenum Armutsbekämpfung. Dazu gehörenArbeitsfelder wie Gesundheit, Landwirtschaft,Bildung, Menschenrechte, Wasser,Umweltschutz, Demokratieförderung,Jugendbeschäftigung, Not- und Übergangshilfeund Sport.Entsendet werden die Freiwilligen überOrganisationen, die vom BMZ als Trägeranerkannt sind.»weltwärts« kann als ADiA und somitals Alternative zum Zivildienst anerkanntwerden (§ 14b Zivildienstgesetz).Voraussetzungen❚ Dauer: 6 bis 24 zusammenhängendeMonate❚ Alter: 18 bis 28 Jahre.❚ deutsche Staatsbürgerschaft oder einentsprechendes Aufenthaltsrecht inDeutschland.❚ Hauptschul- oder Realschulabschlussmit abgeschlossener Berufsausbildung,Fachhochschulreife oder allgemeineHochschulreife bzw. vergleichbareVoraussetzungen.❚ gute Grundkenntnisse einer imGastland gesprochenen Sprache.❚ Bereitschaft zu tatkräftigem entwicklungspolitischemEngagement vor,während und nach der Einsatzzeit.Leistungen❚ Unterkunft und Verpflegung werdengestellt, Reisekosten werden über -nommen.❚ Übernahme der Auslandskranken -versicherung, Unfall-, Pflege-, Haftpflicht-und Rücktransportversicherung.❚ monatliches Taschengeld.❚ Während der Teilnahme an »weltwärts«wird Kindergeld gezahlt.❚ Der Dienst wird als Wartezeit beider Vergabe von Studienplätzenangerechnet.Vorbereitung, Begleitung undRückkehrTeil des Programms sind Vorbereitungs -seminare, vorbereitende und begleitendeSprachkurse, Bildungsmaßnahmen vorOrt sowie ein verpflichtendes Rückkehrerseminar.Insgesamt umfasst das Begleitprogrammneben den Sprachkursen mindestens25 verpflichtende Seminartage.Nach der Zeit mit »weltwärts« können dieFreiwilligen dem weltwärts-Sekretariatweiterführende Initiativen und an denFreiwilligendienst anschließende Projektevorschlagen. Die entwicklungspolitischeInformations- und Bildungsarbeit durchRückkehrer/innen wird durch einenFonds finanziell gefördert.Weitere Informationenwww.bmz.de Bundesministeriumfür wirtschaftliche Zusammenarbeitund Entwicklungwww.weltwärts.de der Freiwilligendienstdes Bundesministeriums fürwirtschaftliche Zusammenarbeit undEntwicklung

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine