Pressemitteilung - Canson Infinity

canson.infinity.com

Pressemitteilung - Canson Infinity

Dezember 2009PRESSEMITTEILUNGEine außergewöhnliche KombinationDie niederländische Künstlerin Karla Kassenaar testet Künstlerfarbeauf Inkjetpapier.Karla Kassenaar, niederländische Künstlerin mit eigenem Atelier „dasblaue Haus“ in Beekbergen, testete die Verbindung traditionellenMalens mit dem modernen Inkjet-Druck.Die Künstlerin wählte für ihr Experiment Amsterdam Expert Acrylfarbevom niederländischen Hersteller Royal Talens, die sich durch ihrebesondere Viskosität und hohe Konzentration an reinsten Pigmentenauszeichnet. Als Papier wählte sie Rag Photographique aus derCanson Infinity-Serie, ein Inkjet-Papier aus 100% Hadern.Diese außergewöhnliche Kombination brachte erstaunliche Resultatehervor, z.B. Impasto-Effekte, d.h. pastös aufgetragene Farben, dienach dem Trocknen eine reliefartige Struktur hinterlassen.- 1 -www.cansoninfinity.comPressekontakt: Henrica Hoyer – Abteilung MarketingTelefon: 05182 / 901 132E-mail: hhoyer@hamelinpaperbrands.de


So veränderte sie u.a. den Schnappschusseiner spanischen Hauswandzu einem Pop Art-Gemälde.Nachdem Karla Kassenaar den Testabgeschlossen hatte, zog sie einerfreuliches Fazit. „Die Beschichtungder Canson Infinity-Papiere wirkt wieGesso, (Gesso ist die Grundierung aufLeinwänden, die die Farbe vomEinsinken abhält) wodurch die Farbenbesonders strahlen. Der Pinsel gleitetmühelos über das Papier undermöglicht einen sehr präzisenPinselstrich.“ Die Künstlerin gehtsogar noch einen Schritt weiter. „Man muss kein Profi sein, umwundervolle Ergebnisse zu erzielen. Im Gegenteil: durch die Bilderhat man eine Art Vorlage, die man nach seinem Geschmackgestalten kann. Es ermöglicht Fotografen und Malern sich mit einerjeweils neuen Technik zu befassen.“ so Kassenaar.- 2 -www.cansoninfinity.comPressekontakt: Henrica Hoyer – Abteilung MarketingTelefon: 05182 / 901 132E-mail: hhoyer@hamelinpaperbrands.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine