TOP Informationen Veranstaltungen 2011 - KV Schweiz

secsuisse.ch

TOP Informationen Veranstaltungen 2011 - KV Schweiz

zB. Zentrum Bildung – Wirtschaftsschule KV Baden Sommer 2011Gut zu wissen.Kreuzlibergstrasse 10, 5400 BadenFührung & ManagementRechnungswesen & ControllingMarketing & KommunikationGut zu wissen.Wirtschaft & RechtHuman ResourcesInformatikFotografieSprachenPersönlichkeitsbildungHandelsschulenKV-Abschluss für ErwachseneWeiterbildungKursprogrammSommer 2011www.zentrumbildung.chKursprogramm Sommer 2011auf www.zentrumbildung.ch056 200 15 60 | www.zentrumbildung.ch


Es versteht sich von selbst, dass wir in der VAA –als Dachverband von 13 Angestelltenverbändenmit mehr als 18'000 Mitgliedern – diese Beobachtungschon seit langem laufend machen. Wirschauen immer wieder, wie sich eine Kandidatinoder ein Kandidat im echten politischen Lebenverhält. Wie äussert man sich zum Rentenalter?Wie sieht man die Zukunft der AHV und IV?Wie viel Geld soll für welche politische Aufgabein der Schweiz ausgegeben werden? Wie hältman es mit den Ladenöffnungszeiten? Wermeint, dass er wirklich eine Lösung für unsereGesundheitskosten hat? Wer hilft dabei, dass dieDatensammelwut nicht überbordet? Wer sorgtsich wirklich um die Arbeitnehmenden?Aus einer Anzahl von Meldungen der einzelnenVerbände haben wir als unsere Kandidatenbestimmt:Pascale Bruderer Wyss, Max Chopard-Acklin,Geri MüllerThomas Leitch (neu), Astrid Andermatt (neu),Yvonne Feri (neu), Liliane Studer (neu).Zusätzlich werden wir uns auch dafür einsetzen,dass Pascale Bruderer den Sitz des Ständeratesim Kanton Aargau auf Anhieb erobern kann.Die bisherigen Mitglieder des Nationalrateshaben in den letzten Jahren gezeigt, dass sieoffen und ehrlich für die Interessen der Angestelltenschafteinstehen und sich aktiv einsetzen.Die vier neuen Kandidaten konnten wir in denvergangenen Jahren an vielen Delegiertenversammlungenhören und ihre Arbeit im GrossenRat beobachten. Sie sind bestens geeignet,unsere Interessen in Bern zu vertreten.Wir sind überzeugt, dass wir damit wieder einesehr gute und qualitativ hochstehende Gruppenach Bern schicken können. Helfen Sie bittemit, dass diese unsere Interessen dort vertretenkönnen. Wählen Sie diese Leute. SetzenSie sie zweimal auf Ihre Liste. Geben Sie dieseEmpfehlung auch in Ihrem Bekannten- undKollegenkreis weiter. Gemeinsam können wires schaffen, dass eine gute Auswahl aus demAargau dort unsere Ideen verficht und sich füruns einsetzt.Auf unserer Website «vaa.ch» finden Sie auchpersönliche Stellungnahmen dieser Kandidierenden.Für die Wahlen werden wir speziell dieWebsite «vaa-waehlt.ch» aufschalten. Auchdort können Sie sich weiter informieren. AlleKandidaten haben auch eine eigene Informationsplattform.Es gibt also viele Möglichkeiten,sich schlau zu machen. Und wenn Sie diesegenutzt haben, bin ich sicher, dass Sie auchzum Schluss kommen, dass diese Leute unsereUnterstützung verdienen.Walter P. MeierPräsident VAA Angestellte AargauVereinigung Aargauischer AngestelltenverbändeDie Seiten der VAA | 3


SKS-Spezialisten, und Bewerber haben dieeinmalige Chance, sich bereits auf der Einstiegsseitevon www.sks.ch effektvoll ins Bildzu setzen.Auf Erfolg eingestelltDie Schweizerische Kaufmännische Stellenvermittlung,deren Geschäftsleitung DanielIschi, Edith Züger und Marcello Campo bilden,ist in allen kaufmännischen Branchen sowieBereichen aktiv. Sie vermittelt Temporär- sowieDauerstellen – letzteres auch auf Mandatsbasis– und ist mit Geschäftsstellen in Bern (Zieglerstrasse20), Biel (Plänkestrasse 20), Luzern(Frankenstrasse 4) sowie Zürich (Talacker 34)in jeder Region gut vertreten.Umfassende Dienstleistungen:Personal- und StellenvermittlungKV-Dauer- und Temporärstellen auch aufMandatsbasisPersonal- und LaufbahnberatungWeitere Informationen:Herr Ruedi FlückigerPräsident des SKS-VerwaltungsratsTelefon 079 223 30 87| 5


Die neue SKS Schweiz AG – Facts & FiguresDas Leitbild von morgenDie SKS Schweiz AG positioniert und präsentiertsich als «Der in der Deutsch-Schweiz besteStellenvermittler für Dauer- und Temporärstellenim kaufmännischen Bereich (Mitarbeitende bisund mit mittleres Kader).»Die juristische StrukturDie SKS Schweiz AG mit Hauptsitz in Zürich isteine rechtlich selbständige Aktiengesellschaftmit Geschäftsstellen in Bern, Biel, Luzern undZürich.Im VerwaltungsratRuedi Flückiger (Präsident) – KV BernBeat Schürmann – KV LuzernRolf Butz – KV ZürichNeues im AktionariatIm Rahmen der Neuorientierung wurde dasAktionariat reduziert und optimiert: Aktuellbesitzt die SKS Schweiz AG 10 % der insgesamt250 eigenen Aktien und die drei HauptaktionäreBern, Luzern sowie Zürich halten je ein Drittel.Lausanne bildet mit seinem Anteil von 2 Aktiendie Ausnahme. Alle übrigen Sektionen, diebislang im Besitz von Aktien waren, erhieltendiese zum aktuellen inneren Wert ausbezahlt.Die finanziellen PerspektivenZiel der neuen Organisation ist, ab 2013 Gewinnzu verbuchen – mittels höherer Erträge, derstrafferen internen Organisation mit klarenZuständigkeiten, dank dem neuen visuellenAuftritt und den zusätzlichen Marketingmitteln.Die für den Neustart notwendigen Investitionenleisten sowohl die drei beteiligten Sektionen alsauch der Sozialfonds des KV Schweiz in Formeines zinsreduzierten Darlehens.StartterminDer operative Start für die neue Organisationist am 14.6.2011Fusion mit SKS ZürichDie SKS Zürich AG wurde rückwirkend auf den1.1.2011 in die SKS Schweiz AG integriert.6 |


Das duale Bildungssystem der Schweiz –ein Grundstein des wirtschaftlichen ErfolgsDie Zahlen sprechen für sich: Die Jugendarbeitslosigkeitist innert einem Jahr massivgesunken. Im Wissen darum, dass solcheAngaben mit Vorsicht zu behandeln sind, denndie Rahmenbedingungen haben sich verändert,freue ich mich darüber. Es werden nicht alleJugendlichen erfasst und diejenigen, welcheweiterführende Schulen besuchen, erscheinenebenfalls nicht in der Statistik. Trotzdem bin ichdavon überzeugt, dass auch die duale Berufsausbildungeine zentrale Rolle spielt, denn zweiDrittel aller Jugendlichen in der Schweiz wähleneinen solchen Ausbildungsweg.Häufig hört man von einem Graben zwischenTheorie und Praxis. In der dualen Berufsausbildungmüssen Theorie und Praxis nahe zusammenrücken.Die Inhalte der Schulausbildungmüssen für die Praxis tauglich sein. Das gehtnur, wenn sich die Theorie stetig an der Praxisorientiert. Da sich das Berufsfeld ständig verändert,müssen auch laufend Anpassungen fürdie Berufsschulen gemacht werden.Die Ausbildung der Lernenden ist nicht füralle Betriebe gleich aufwändig, wie auch nichtjeder und jede Lernende gleich viel Betreuungbraucht. Sehr kurzfristig, rein wirtschaftlichbetrachtet, macht sich die Ausbildung in denmeisten Fällen nicht bezahlt. Das mittel- undlangfristige Interesse wird jedoch höher gewichtet.Mit der dualen Berufsausbildung werdenneue Fachleute befähigt, den Beruf auszuüben.Nur gemeinsam erreicht man das Ziel, für denArbeitsmarkt gute Personen auszubilden.Durch die Verknüpfung von Theorie und Praxiswerden die Schnittstellenprobleme kleiner.Leicht lassen sich irgendwelche wirklichen odervermeintlichen Schwächen der vorgehendenStufe anlasten. Aussagen wie «In der Schulelernen sie kein Deutsch mehr» oder «Die Elternhaben das Kind nicht erzogen», sind uns geläufig.In der dualen Berufsausbildung rücken dieeinzelnen Akteure näher zusammen. Nicht derschnell formulierte Vorwurf ist präsent: Warumkann der Jugendliche das nicht? Hätte er dasnicht schon früher lernen sollen? Sondern dieviel wichtigere Frage: Wie können wir gemeinsameinen Schritt weiterkommen?Die duale Berufsausbildung ist ein exzellentesBeispiel für soziales Handeln: Um ein Ziel zuerreichen, das allen zu Gute kommt, müssenEinzelinteressen hinten anstehen. Bildunggeniesst auch einen präventiven Charakter.Denn Bildungsarmut und fehlender Zugangzu Wissen gehören zu den zentralen sozialenRisiken. Deshalb tun wir gut daran, möglichstviele Ausbildungsplätze für unsere Jugendlichezu schaffen.Yvonne FeriGemeinderätin, Wettingen| 7


Fröhliche Stimmung auf der BühneDas letzte gemeinsame KlassenfotoGlückliche junge DetailhändlerInnenzB. Zentrum Bildung – Wirtschaftsschule KV Baden | 9


Ansprache legte sie dar,warum diese drei Punkteim Leben wichtig sind.Sie machte am Schlussaber auch deutlich, dassdie jungen Berufsleuteihr ganzes Leben an ihrerGelassenheit, dem Mut undvor allem der Weisheit feilenmüssten, um erfolgreich zubleiben.Den Höhepunkt für dieDetailhändler und Kaufleutebildete aber wie immer dieDas Tägerhard war an beiden Feiern vollDer grosse Moment – Diplomübergabe10 | zB. Zentrum Bildung – Wirtschaftsschule KV Baden


Übergabe der Fähigkeitsausweise. Dank grosszügigerSponsoren konnten herausragendeLeistungen prämiert werden, ehe alle Diplomierteneinzeln auf der Bühne ihren Ausweisentgegennehmen konnten.Am anschliessenden Apéro wurde wie immerviel gelacht, es wurden Ergebnisse ausgetauschtund viele Fotos geschossen, die sicherbald auf den Facebook-Seiten der jungenBerufsleute zu sehen sein werden. Fotos derbeiden Diplomfeiern können auf der Webseiteder zB. angeschaut und nach Bedarf auch überdiese Quelle bestellt werden.Andreas PribnowKonrektor M-Profil/QualitätzB. Zentrum Bildung – Wirtschaftsschule KV Baden | 11


Führung durch den BrunoWeber Skulpturenpark«Einmal dem Alltag entfliehen und in eine andereWelt eintauchen» das sind wir tatsächlich imSinne der Worte am 9. Juni 2011.Wir waren begeistert von diesen Traumweltenaus Beton, besetzt mit glänzenden und farbigenMosaiksteinen. Schlangen, Drachen die Wasserspeien oder als Brücke dienen und andereunzählige gigantische Fabelwesen. Die Welt vonBruno Weber ist eine Traumwelt voller Farbeund Fantasie.Mit dem Bau seines Atelier-Wohnhauses unddes Gesamtkunstwerks begann er vor fünfzigJahren. Der Park wird ständig erweitert, einkleines Team von Künstlern arbeitet an derFertigstellung des märchenhaften Wassergartens,ein «einzigartiges» Kunstwerk.Der neu erstellte Wassergartensaal ist mitgolden glitzernden Plättli ausgelegt, wunderschönenSkulpturen auf Säulen, einem Himmelmit 50 Sonnen, einem Fisch-Cheminée, einemWasserspiel und vielen kunstvollen Mosaikarbeitenerinnert er an eine Bühne für Fabelgeschichten.Als Würdigung für dieses traumhafte Kulturwerkerhielt Bruno Weber von der Stadt Dietikon zuseinem 80. Geburtstag den längst fälligen Kulturpreis2011.Wir sind uns einig, dieses einmalige Kunstwerkist ein Erlebnis für Jung und Alt und kann nurempfohlen werden, sei es für einen Ausflugoder einen Event.Silvia Vogt12 | Veranstaltungen


VeranstaltungenChlaushöck im Pontonierhaus in BruggAlle Jahre wieder … auch in diesem Jahr darf unser Chlaushöck nicht fehlen! Wir laden alle herzlichein zu diesem gemütlichen Abend bei einem ausgezeichneten Raclette.Wann: Freitag, 25. November 2011, 19.00 UhrWo: Im Pontonierhaus in Brugg (Schacheninsel direkt am Aarefufer)Kosten: Raclette-Essen inkl. GetränkeCHF 20.00 Mitglieder, CHF 25.00 NichtmitgliederNach der Anmeldung erhalten Sie die Rechnung als Bestätigung. Wir freuen uns auf Sie.Anmeldeschluss: 14. November 2011Anmeldung bitte an: Kaufmännischer Verband Aargau OstPostfach 21145430 Wettingen oderE-Mail: info@kvagost.ch oder Fax 056 437 19 10Anmeldung Chlaushöck im Pontonierhaus in BruggNameStrasseTelefonAnzahl MitgliederAnzahl KinderVornamePlz/OrtE-MailIn Begleitung von NichtmitgliedernAlterVeranstaltung | 13


VergünstigungenSBB-Gutscheine: 5 % RabattCHF 100.– CHF 165.– CHF 300.– CHF 400.– CHF 500.–Ausschliesslich für den Bezug von General- Halbtaxabos und Tageskarten zu Halbtaxabos(nicht gültig für andere Abonnemente oder Fahrausweise), keine Limite.Reka-Checks: 10 % RabattBezugsberechtigung: Aktivmitglieder KV Aargau Ost: CHF 400.– pro JahrJugendmitglieder KV Aargau Ost:CHF 100.– pro JahrAquarena, Bad Schinznach: Eintritt CHF 15.– anstelle CHF 19.–Für einen Aufenthalt von 1½ Stunden, gültig 1 Jahr.Weiterbildungskurse: zB. Zentrum Bildung – Wirtschaftsschule KV BadenBerufs- und Weiterbildungszentrum BruggBerufsbildungszentrum Freiamt WohlenKursrabatte siehe Kursprogramm Baden www.zentrumbildung.ch, Telefon 056 200 15 60 oderKursprogramm BWZ Brugg www.bwzbrugg.ch, Telefon 056 441 03 52, Wohlen www.bbzf.ch, Telefon 056 622 19 00• SBB-Gutscheine:Anzahl Gutscheine: à CHF 100.– Betrag CHFAnzahl Gutscheine: à CHF 165.– Betrag CHFAnzahl Gutscheine: à CHF 300.– Betrag CHFAnzahl Gutscheine: à CHF 400.– Betrag CHFAnzahl Gutscheine: à CHF 500.– Betrag CHFTotal CHF• Reka-Checks: Betrag CHF• Aquarena-Tickets: à CHF 15.– Betrag CHFName/Vorname:Strasse: Telefon P:PLZ/Ort: Telefon G:Datum:14 | VergünstigungenUnterschrift:Einsenden oder faxen an KV Aargau Ost, Postfach 2114,oder E-Mail: info@kvagost.ch 5430 Wettingen, Fax: 056 437 19 10


Alle Vorteile einer KV-Mitgliedschaftauf einen BlickUnsere Dienstleistungen und Partnerangebote für Sie:Erhebliche Rabatte auf Seminare, Kurse undLehrgänge an vielen KV-Schulen schweizweit.Immer die neuesten Lohnzahlen kostenlos alsInfo-Schrift oder via Online-Salärrechner imgeschützten Mitgliederbereich.Bis zu 25 % Rabatt auf Versicherungsprämienfür Verkehrs- und Privatrechtsschutz.30 % Dauerrabatt auf folgende 1-Jahres-Abos:Bilanz, Handelszeitung, Stocks, IO New Management,Schweizer Bank, Schweizer Versicherung.CHF 150.– Ermässigung auf Business-Sprachkurseoder gezielte Sprachtrainings im Ausland.Laufend attraktive Sonderangebote rund umIhren Traumurlaub weltweit.Bis zu 35 % Rabatt auf über 2000 HP-Produktewie PCs oder Notebooks im Online-Shop.Bis zu 26.7 % Prämienrabatt auf Zusatzversicherungenfür die ganze Familie.Bis zu 10 % Rabatt auf Reka-Checks – das beliebteZahlungsmittel für Ferien und Freizeit.Kostenlose Rechtsberatung und Rechtsschutzin allen arbeits- und sozialversicherungsrechtlichenAngelegenheiten.Context – das Mitgliedermagazin für Bildungund Beruf erscheint monatlich und ist im Mitgliedschaftsbeitraginbegriffen.5 % Ermässigung bei Bezug von Gutscheinen,gültig für Halbtax- und Generalabonnementesowie Multi-Tageskarten zum Halbtax-Abo.CHF 100.– Ermässigung auf das ganze Sprachreiseangebotaus über 20 Ländern weltweit.Bis zu 30 % Prämienrabatt auf Zusatzversicherungenfür Sie und Ihre ganze Familie.15 % Rabatt auf alle Bücher des Verlags SKVbei Direktbezug – die besten Seiten des Lernens.VISA- oder Mastercard der Cornèrbankzu CHF 50.– statt CHF 100.– Jahresgebühr.Vorzugsprämien auf Motorfahrzeug- (Auto/Motorrad)und Haushalt- (Hausrat, Privathaftpflicht,Gebäude) Versicherungen.Geschützter Online-Mitgliederbereich mit vielenZusatzinfos unter www.kvschweiz.ch/login.Ein Rechnungsbeispiel – für Sie kalkuliert:Kostenlose arbeitsrechtliche Auskunftbeim Rechtsanwalt CHF 150.– ErsparnisWeiterbildung (z.B. Führungsseminar) CHF 80.– RabattSprachkurs in England CHF 100.– RabattInfo-Schriften zu beruflichen Themen (3 Ex.) CHF 54.– ErsparnisGeneralabonnement der SBB (z.B. 2. Klasse) CHF 165.– RabattVersicherungsprämie (z.B. Rechtsschutz-Kombi) CHF 71.25 ErmässigungDank den Vorteilen IhrerKV-Mitgliedschaft sparenSie ein Mehrfaches IhresMitgliedschaftsbeitrags.Details zu allen Angeboten findenSie auf unserer Webseite unter:www.kvschweiz.ch/Mitgliedschaft15.6“ HP-Notebook mit 20% Ermässigung CHF 150.– ErsparnisIhre Ersparnis: CHF 770.25Der Verband, mit dem Sie rechnen können.Vergünstigungen | 15


16 | Generalversammlung


In eigener SacheGeschäftsstelleDie Sommerpause ist vorbei und die Geschäftsstelleist wieder durchgehend besetzt.Momentan werden die restlichen Marketingaktionenbis Ende 2011 vorbereitet.An der Zukunftsmesse im November werdenwir wieder mit einem Stand anwesend sein.Ein entsprechender Bericht erscheint in derDezemberausgabe in diesem Heft.Zudem planen wir noch zwei Verteilaktionenam zB. Zentrum Bildung – WirtschaftsschuleKV Baden bis Ende Jahr. Diese werden wiederwährend einer Woche an der Grund- sowie ander Weiterbildung durchgeführt.Neu in unserer Geschäftsstellemöchten wir Frau AynazMustafa begrüssen. FrauMustafa hat am 15. August2011 ihr Praktikum bei unsbegonnen. Bis Ende Septemberwird sie nun durch FrauSanja Blascanin in die entsprechenden Aufgabender Geschäftsstelle eingeführt.RechtsdienstDer Rechtsdienst ist seit 1. Juli 2011 neu organisiert.Sie erreichen diesen wie folgt:Rechtsdienst KV Schweiz: 044 283 45 10oderrechtsdienst@kvschweiz.chTelefonzeiten: Montag bis Freitag, 9.30 bis11.30 Uhr und 13.30 bis 15.30 UhrWeihnachten 2011Da die letzte Ausgabe vom Top erst kurz vorWeihnachten erscheint, informieren wir bereitsheute über die Öffnungszeiten für Weihnachten2011. Die Geschäftsstelle bleibt von Montag,26. Dezember 2011 bis Freitag, 6. Januar2012 geschlossen.Die letzte Lieferung 2011 erfolgt am Freitag,23. Dezember 2011. Ab Montag, 9. Januar2012 sind wir wieder wie gewohnt für Sie da.An dieser Stelle möchten wir Frau Sanja Blascaninfür ihr Engagement und ihren Einsatzwährend des Praktikums herzlich danken. Privatund für ihren weiteren beruflichen Werdegangwünschen wir Ihr nur das Beste.In eigener Sache | 17


Die professionellen Seminare des zB. Zentrum Bildung –Wirtschaftsschule KV Baden bringen Sie weiterdoch texten braucht noch etwas mehr. Bis hinzur Hilfestellungen für wirkungsvolle Auftrittevor Publikum. Mit Mut zum eigenen Stil, einergezielt eingesetzten Körpersprache und demrichtigen Aufbau einer Rede werden Sie schonbald bleibenden Eindruck hinterlassen. Nebsteiner zielsicheren Ausdruckweise gehört aberauch das richtige Benehmen zu überzeugendenAuftritten auf öffentlichem Parkett. Im Knigge-Seminar findet der moderne Mann heraus, wasdas veränderte Rollenbild im Bereich Umgangsformenbedeutet.Das zB. Zentrum Bildung bietet nicht nur Bildungsgängeauf der Stufe der eidgenössischanerkannten Höheren Berufsbildung an. Es gibtauch Bereiche in der Weiterbildung, die flexiblerund schneller umsetzbar angeboten werdenmüssen, wenn beispielsweise ein aktuellesBedürfnis bei einer Änderung der Gesetzgebungbesteht, oder wenn sich gesellschaftliche Entwicklungenabzeichnen, die persönlich oderberuflich wichtig werden können.So etwa das Verständnis der finanziellen Aspekteund die richtige Planung der bevorstehendenPension, Kniggeregeln für den Mann oderauch schlagkräftige Rhetorik für die Frau. In denSeminaren des zB. Zentrum Bildung – WirtschaftsschuleKV Baden geben Expertinnenund Experten ihr Wissen an Interessierte weiter.Von Tipps und Tricks für das eigene Schreibhandwerk– denn schreiben kann fast jeder,Sehen Sie somit mit Freude und GelassenheitIhrem Ruhestand, dem Rendez-vous oder auchdem nächsten Auftritt vor Publikum entgegen.www.zentrumbildung.chDaten der Seminare:Pensionsplanung: Samstag, 3. September 2011von 08.30 bis 17.00 Uhr.Journalistische Texte schreiben, formenund überarbeiten: Samstag, 24. September,22. Oktober, 12., 26. November, 10. Dezember2011 von 08.00 bis 12.15 Uhr.Rhetorik für die Frauen 1: Mittwoch, 7., 14., 21.,28. September 2011 von 18.30 bis 21.00 Uhr.Knigge für den Mann: Dienstag, 6. September2011 von 18.30 bis 21.00 Uhr.18 | zB. Zentrum Bildung – Wirtschaftsschule KV Baden


Das zB. Zentrum Bildung – Wirtschaftsschule KV Badenist neues Mitglied der KV Bildungsgruppe SchweizPer 1. September 2011 tritt das zB. ZentrumBildung – Wirtschaftsschule KV Baden demVerbund der führenden KV-Schulen und des KVSchweiz bei. Die sieben Mitgliedsschulen der KVBildungsgruppe bieten massgeschneiderte Bildungslösungenfür private und öffentliche Unternehmungenan. Die Mitglieder sind selbstständigund stark in ihren Regionen und Märktenverankert. Sie stehen für Praxis- und Arbeitsmarktnähe,einheitliche Qualitätsstandards, fürein hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnisund überdurchschnittliche Erfolgsquoten.Im zB. Zentrum Bildung – WirtschaftsschuleKV Baden besuchen rund 3'000 Personen dieKurse und Lehrgänge, hauptsächlich auf derStufe der qualifizierten Sachbearbeitung, dereidgenössischen Fachausweise und Diplomesowie der Höheren Fachschule für WirtschaftHFW. Zudem werden rund 1'500 Lernende inallen Profilen der kaufmännischen Lehre, derBerufsmaturität, dem Detailhandel und derPharma-Assistentinnen-Ausbildung unterrichtet.Mit der stark genutzten Buchungs- und Informationsplattformwww.kvbildung.ch der KVBildungsgruppe Schweiz sind im Bereich Weiterbildungüber 100 Bildungsgänge direkt imInternet vergleich- und buchbar. Zudem sind imBereich Grundbildung die wichtigsten Leistungenund Berufsperspektiven dargestellt.Digitalevent 2011Der Digitalevent in Baden gehört bereits zu denetablierten Anlässen der Schweizer Imagingszene,nicht zuletzt, weil er einen optimalenMix von Fachreferaten, Produktedemos, Dienstleistungenund interessanten persönlichenBegegnungen bietet. Nur selten hat man dieGelegenheit Top-Spezialisten und Techniker zutreffen, welche die Produkte perfekt kennenund tagtäglich anwenden. Der Anlass verkörpertbeispielhaft die grosse, umfassende digitaleKompetenz des zB. Zentrum Bildung – WirtschaftsschuleKV Baden. Der Digitalevent 2011findet am 26. November 2011 im Kultur- undKongresszentrum Trafo in Baden statt. www.digitalevent.chzB. Zentrum Bildung – Wirtschaftsschule KV Baden | 19


20 | Neumitglieder


Willkommen NeumitgliederDer Kaufmännische Verband Aargau Ost heisst Sie herzlich willkommen!Niklaus Suter, BadenKarin Renold, BadenJsabelle Guidi, Lengnau AGSabrina Groth, BadenRoman Kohler, SchwaderlochTanja Meier, Muri AGCynthia Koller, BadenHeidi Egloff Domingos, WettingenEliya Devay, BadenNicole Monn, EnnetbadenJulia Ziltener, WettingenIrina Motschi, OberrohrdorfRuth Hermann, KüntenDino Werder, BadenSabine Baldinger, BadenMarcus Ehrismann, Dättwil AGMarija Barac, GebenstorfPascal Seiler, UntersiggenthalCornelia Moor, WettingenMartin Anliker, SteinmaurMarla Berner, RupperswilSanja Blascanin, NeuenhofCorinne Wasser, NeuenhofErdal Öztas, SpreitenbachRoman Pfister, RudolfstettenJulia Breider, DottikonThomas Grob, Muri AGThomas Künzler, LeibstadtIsabella Tiesnes, KillwangenSabrina Rüetschli, BirrJanine Uehlinger, EhrendingenDaniela Zehnder, Birmenstorf AGAriane Uehlinger, EhrendingenFabio Merki, OthmarsingenViviane Meyer, Ammerswil AGNicole Küng, Kirchdorf AGStefanie Sigrist, HolderbankReto Steinhauer, Hausen b. BruggYvonne Lapierre Yasa, BadenBeni Rey, HausenDeborah Niederer, EndingenNeumitglieder | 21


22 |Bild: © Andrzej Tokarski – Fotolia.com


GeburtstageHerzlicheGratulation!89. Geburtstag09.06.1922 Josef Cassal, Brugg AG20.04.1922 Werner Neuhaus-Zehnder,Windisch88. Geburtstag30.07.1923 Domenig Andreoli,Nussbaumen AG87. Geburtstag02.07.1924 Verena Köfer, Neuenhof08.05.1924 Anna Maria Rossi-Hiestand,Brugg AG10.06.1924 Hansjoerg Wehinger,Windisch85. Geburtstag01.06.1926 Fritz Lötscher, Untersiggenthal21.08.1926 Hans Regli, Nussbaumen AG84. Geburtstag07.05.1927 Alice Stäger-Strebel,Villmergen26.06.1927 Kurt Widmer-Müri, Baden83. Geburtstag15.05.1928 Eugen Frey, Nussbaumen AG08.05.1928 Max Heri, Wohlen AG 125.05.1928 Rolf Kiechl, Wohlen AG04.05.1928 Carla Schaffner, Windisch82. Geburtstag23.06.1929 Hans Burgherr, Wettingen81. Geburtstag31.05.1930 Kurt Müller, Hausen AG20.07.1930 Kurt Siegrist, Fahrwangen23.04.1930 Ruth Wildi, Wohlen AG80. Geburtstag17.08.1931 Jakob Ambühl-Halter,Brugg AG75. Geburtstag29.05.1936 Peter Commarmot,Wettingen22.08.1936 Kurt Maurer, NeuenhofHerzlicheGratulation70. Geburtstag30.05.1941 Erika Ipser-Krauer, Mettau25.04.1941 Christine Laengle, Würenlos05.06.1941 Lore Lässer, Solothurn08.05.1941 Margrit Riesen-Akermann,Baden14.06.1941 Eduard Winterhofen,Unterbözberg65. Geburtstag16.06.1946 Roman Abt, Boswil20.04.1946 Peter Güntert, Birr21.04.1946 Josef Suter, Birmenstorf AG13.05.1946 Bruno Tanner, Bilten16.05.1946 Josef Villiger-Kurt, Beinwil(Freiamt)06.08.1946 Hans A. Schibli, Fislisbach60. Geburtstag01.07.1951 Markus Baumann, Biberstein11.07.1951 François Berger,Oberlunkhofen27.05.1951 Brigitte Blechschmidt, Widen16.06.1951 Rolf Gerber, Killwangen23.04.1951 Roland Mauchle, BadZurzach19.05.1951 Felix Stierli, Niederlenz09.08.1951 Heidi Jauslin-Haag,Untersiggenthal06.08.1951 Bernhard Peter Müller,Baden09.08.1951 Peter Steimen, Dottikon20.08.1951 Martin Wehrli, Brugg AGGeburtstage | 23


VerbandsvorstandPräsident Marcel Huggenberger, Wettingen G 056 437 19 19Vizepräsident Bruno Rennhard, Kleindöttingen G 056 268 88 30Kassier Roger Huggenberger, Wettingen G 056 437 19 19Aktuar Serdar Ursavas, Zug G 056 200 15 50Veranstaltungen Silvia Vogt, Wettingen P 056 426 88 77Frauen / Jugend /PR / Internet Brigitte Laube, Zurzach P 056 249 42 00zB. Zentrum Bildung –WirtschaftsschuleKV Baden Andreas Pribnow, Wettingen G 056 200 15 50GeschäftsstellePostadresseHumar und Partner AGZentralstrasse 120, 5430 Wettingen056 437 19 16Kaufmännischer Verband Aargau OstPostfach 2114, 5430 WettingenPostcheckkonto: Aarau 50-1248-3Telefon 056 437 19 16, Fax 056 437 19 10E-Mail: info@kvagost.chImpressum Redaktion: Silvia Vogt, WettingenAuflage:Satz:Druck:1380 ExemplareLOGO-SYS AG, Baden Dättwilwww.logosys.ch, logo@logosys.chDruckerei Bürli AG, Döttingen24 | Vorstand


Gut zu wissen.Gut zu Wissen.zum Beispiel: Höhere BerufsbildungFührung & ManagementHöhere Fachschule für Wirtschaft HFWHöhere Fachschule für Marketing HFMKFührungsfachleute SVFTechnische KaufleuteRechnungswesen & ControllingFachleute im Finanz- und RechnungswesenDipl. Finanzberater/in IAFMarketing & KommunikationDipl. Verkaufsleiter/inVerkaufsfachleuteMarketingfachleute (inklusive MarKom-Vorbereitungskurse)DetailhandelsspezialistHuman ResourcesExpert/in im Personal- und Sozialversicherungsmanagement (NDK)Leiter/in HRHR-FachleuteSozialversicherungsfachleuteFachausweis Ausbilder/inWirtschaft & RechtDirektionsassistentin056 200 15 60 | www.zentrumbildung.ch


Kaufmännischer Verband Aargau OstPostfach5401 BadenTelefon 056 437 19 16Fax 056 437 19 10info@kvagost.ch

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine