Neue Maßstäbe setzen … mit REACh-konformen Stoffinventarlisten

positivlist.com
  • Keine Tags gefunden...

Neue Maßstäbe setzen … mit REACh-konformen Stoffinventarlisten

FREEDOM OF INFORMATION REQUEST – FOI 423Question: I am requesting a copy of a letter sent by the Avon and Somerset Police andCrime Commissioner to the Minister of State for Policing, Criminal Justice and Victims. Theletter was sent before 7th November 2013. I regret I cannot be more precise about the date.However, I can identify the content of the letter was about, 'the high level of historic injuredon duty payments which are required to be made to former officers on top of their pensionsand other benefits.' The letter is referenced at paragraph 3 of a report by the Chief FinanceOfficer of Avon and Somerset Police and Crime Commissioner presented to the JointFinance meeting on 7th November 2013.I am also requesting a copy of any reply to this letter from the Minister of State for Policing,Criminal Justice and Victims.Answer: Please find enclosed a copy of Sue Mountstevens’ letter to Damian Green MPdated 14 August 2013 and the response letter dated 17 October 2013.


H.E.L.P. SystemWir engagieren uns für Ihre SicherheitDie InformationsquelleEtiketten-NutzungenKleine Ursachen, große Wirkung – mit dieser Erfahrungmüssen viele sensibilisierte Menschen ihr tägliches Umfeldgestalten. Sie sind auf umfassende Stoffinformationenangewiesen, die für „normale Menschen“ unbedeutend sind.Die Bau- und Heimwerkerbranche ist geprägt durch das nahezubeliebige Zusammenfügen und –mischen von Stoffenund Produkten mit unüberschaubaren Wechselwirkungen.Dadurch kann eine zunächst unbedenklich wirkende Substanzungewollt zu einem Gefahrstoff „mutieren“, der für denHersteller/Inverkehrbringer ein neues Haftungsrisiko mit sichbringt.Die körperliche Unversehrtheit wird seit 1.6.2007 mit der neuenChemikalienverordnung (REACh-VO) weit mehr als bishervom Produzenten zu verantworten sein. Der lückenloseNachweis über den Einsatz von kennzeichnungspflichtigenStoffen ist daher ein Beleg für die Sorgfalt mit der sich Herstellerbzw. Inverkehrbringer besser positionieren können.Die PDM-Stoff- und Produktdatenbank ermöglicht auch eine„Inverssuche“ d.h. der Nutzer kann auch Produkte suchen,die keine oder weniger Gefährdungspotenziale aufweisenund damit seiner Substitutionspflicht nachkommen. Mit diesembidirektionalem Zugangsweg stellen wir eineInformationsquelle zur Verfügung, die sowohl Hersteller alsauch Anwender und Verbraucher befähigen, eine gezielteStoffsuche vorzunehmen um z.B. allergische Reaktionenoder Produkte mit besonders besorgniserregenden Stoffen(SVHC) auszuschließen.Neben den Stoffinformationen im Internetportal bieten dieUnternehmen aus dem ARGE kdR–Umfeld bei Bedarf eineolfaktorische Rohstoffkontrolle, sowie eine Stoffinventar-Hotline oder Allergiker-Hotline an, um im Notfall eine exakteStoffinformationen für schelle Hilfe zu gewährleisten.Die Kennziffer bzw. Zertifikat Nr. ist dabei ein zentralesInstrument zur Risiko- und Qualitätssicherung.Variante 1Variante 2Variante 3Variante 4Variante 5Variante 6Variante 7R0400123www.positivlisten.infoR0400123Hotline 0700-200 300 xxStoffinformationR0400123Hotline 0700-200 300 xxAllergikerinformationR0400123www.positivlisten.infoHotline 0700-200 300 xxR0400123www.positivlisten.infoSichere Produkte sind eine Frage der Verlässlichkeitund Nachprüfbarkeit von Informationen.www.positivlisten.infoVariante 8Hotline 0700-200 300xwww.positivlisten.infoARGE kdR – Arbeitsgemeinschaft kontrolliert deklarierte Rohstoffe e.V. - D- 76139 Karlsruhe – Dessauer Str. 1Tel + Fax 0700 -123 456 21 Email: info@argekdr.de Internet : www.positivlisten.info Vereinsregister Ffm VR 12 721


H.E.L.P. SystemWir engagieren uns für Ihre SicherheitDie Stoffinventarlistenwww.positivlisten.infoschnelle und umfassendeInformationenDas Stoff- und Produktdatenmangement (PDM) ist eine derzentralen Aufgaben in der Produktion und Anwendung, umnachhaltige Lösungsansätze im Umgang mit Gefahrstoffenzu erfassen und zu dokumentieren.Die neue REACh-Verordnung, die Gefahrstoffverordnung,das Chemikaliengesetz und weitere gesetzliche Regelungenweisen den Herstellern den Weg zum verantwortlichenUmgang mit den Rohstoffen und haben neben dem UmweltundGesundheitsschutz das vorrangige Ziel, anhand derStoffinventarlisten die Risiken in den Produkten aufzulistenund mit den Verwendungs- und Expositionskategorien (VEK)die Gefahren im Lebenszyklus für die nachgeschalteten Anwenderund Konsumenten aufzuzeigen.Von den ca. 100.000 in Umlauf befindlichen Altstoffen miteinem Gefährdungspotential sind gegenwärtig etwa 4.500Listenstoffe in der aktuellen EU-Verordnung 1272/2008 imAnhang als Gefahrstoffe erfasst. Der weitaus größere Anteilder Stoffe ist also im unmittelbaren Verantwortungsbereichder Hersteller oder „Inverkehrbringer“ einzustufen, zukennzeichnen und für die nachgeschaltet Akteurs- undLieferkette in Dokumentationen verfügbar zu halten.Mit der PDM-Datenbank erhalten Sie die Transparenz überdie gesetzlich geregelten Gefahrstoffe und Reinstoffdaten.Wir unterstützen Produzenten und nachgeschaltetenAnwender mit den Stoffinventarlisten die Quellen zuerschließen, um die gesetzlichen Vorgaben zu erfüllen.Mit der Umsetzung der neuen Chemikalienordnung REAChund der Umstellung auf das Global-Harmonisierte-System(GHS) stehen die neuen internationalen Gefahrstoff-Kennzeichnungen an, die für Stoffe ab 1.12.2010 zur Pflichtwerden. Mit der PDM-Datenbank erhalten Sie qualifizierteInformationen zur Erstellung von Ökobilanzierungen nachISO 14040ff, sowie für die Umweltproduktdeklarationen(EPD) nach ISO 14025.Sichere ProdukteTRGS 440Anhang IChemGes§ 13 - 16PDMProduktdatenmanagementREACh-VOArtikel 33GHS-VO1272/2008GefStoffVO§ 7, 10-17 benötigen ein leistungsfähiges Informationssystem,um Transparenz und Übersichtlichkeitgewährleisten zu können.Die Bausteinewww.positivlisten.infoARGE kdR – Arbeitsgemeinschaft kontrolliert deklarierte Rohstoffe e.V. - D- 76139 Karlsruhe – Dessauer Str. 1Tel + Fax 0700 -123 456 21 Email: info@argekdr.de Internet : www.positivlisten.info Vereinsregister Ffm VR 12 721


H.E.L.P. SystemWir engagieren uns für Ihre SicherheitDie Auskunftspflichtenwww.positivlisten.infoschnelle und umfassendeInformationen„Alle Inhaltsstoffe erfassen“, darauf basiert die PDM-Stoffinventarliste in Form von Reinstoffdaten. Das nützt denKunden und schützt die Hersteller vor unbequemenHaftungsansprüchen. Bei den Abnehmern und Verwendern derProdukte schafft dies Verlässlichkeit und Vertrauen, beimHersteller die größtmögliche SicherheitMit der neuen REACH-Verordnung die seit 1.6.2007 gültig ist,sind weit mehr als bisher die Chemikalien - von der Gewinnungbis zum fertigen Produkt - zu erfassen, zu registrieren, zudokumentieren und für die nachgeschaltete Lieferketteverfügbar zu halten. Das ist eine aufwändige Arbeit, dieumfangreiche Kenntnisse der gesetzlichen Bestimmungen,praxisbezogene Produkterfahrung, ein systematisches Vorgehenund entsprechende Sorgfalt erfordert.REACh-Verordnung – Artikel 33Auf Ersuchen eines Verbrauchers stellt jeder Lieferant eines Erzeugnisses,das einen die Kriterien des Artikels 57 erfüllenden und gemäß Artikel 59, Absatz1 ermittelten Stoff in einer Konzentration von mehr als 0,1 Massenprozent(w/w) enthält, dem Verbraucher die ihm vorliegenden, für eine sichereVerwendung des Erzeugnisses ausreichenden, Informationen zur Verfügung,gibt aber mindestens den Namen des betreffenden Stoffes an.Die jeweiligen Informationen sind binnen 45 Tagen nach Eingang des Ersuchendenkostenlos zur Verfügung zu stellen.Die Feldstudien zu Kennzeichnungen von Stoffen und Produktenhaben ergeben, dass die überwiegende Zahl derSicherheitsdatenblätter und Kennzeichnungsschilder unvollständigoder falsch ausgestellt sind.Mit den Stoffinventarlisten ebnen wir Ihnen den Weg fürREACH-konforme Deklarationen, die kontinuierlich zuaktualisieren und anzupassen sind. Die Plausibilitätsprüfungenwerden vom unabhängigen KATALYSE-Institut Köln, dieolfaktorischen Qualitätskontrollen von Weinisch&Partnerdurchgeführt.1. StufeVorcheckinterneStoffdatenerfassenund prüfen2. StufeZertifizierungmit R-Symbol3. StufeVeröffentlichungim InternetportalErgebnisVolldeklarierteWasseranschlussdoseFa. JRG-GunzenhauserSichere Produkte sind nachvollziehbar erfasst mit denREACh-konformen Stoffinventarlistenwww.positivlisten.infoARGE kdR – Arbeitsgemeinschaft kontrolliert deklarierte Rohstoffe e.V. - D- 76139 Karlsruhe – Dessauer Str. 1Tel + Fax 0700 -123 456 21 Email: info@argekdr.de Internet : www.positivlisten.info Vereinsregister Ffm VR 12 721


H.E.L.P. SystemWir engagieren uns für Ihre Sicherheit3Der Service für Sie :www.positivlisten.infoschnelle und umfassendeInformationenLeistungspakete zur REACh-Verordnung und den Stoffinventarlistendie PDM-Datenbank zur Überprüfung von Stoffdaten und KennzeichnungshinweisenDie Datenbankmit über 150.000Gefahrstoff- undChemikalien-Informationenmit den jeweiligenREACh-RegistrierungsfristenFür die schnelleÜbersicht bezüglichRisiken undGefahren inZubereitungenundErzeugnissenARGE kdR – Arbeitsgemeinschaft kontrolliert deklarierte Rohstoffe e.V. - D- 76139 Karlsruhe – Dessauer Str. 1Tel + Fax 0700 -123 456 21 Email: info@argekdr.de Internet : www.positivlisten.info Vereinsregister Ffm VR 12 721


H.E.L.P. SystemWir engagieren uns für Ihre Sicherheitwww.positivlisten.infoschnelle und umfassendeInformationen damit Ihre Produkte an erster Stelle stehen !Wir sorgen dafür, dass die Informationen zu Ihrem Produkt in den Suchmaschinen ganz oben platziertsind. Die Systematik der Zertifizierung ist darauf ausgerichtet, dass mit der R-Kennziffer aufdem Produktetikett die Stoffinformationen im Internetportal www.positivlisten.info sofort und aktuellzur Verfügung stehen, oder ggf. mit der Stoff-Hotline abgerufen werden können.1. Schrittbei Goggle eingeben.Die R-Kennziffer auf dem Produktetikett führtdirekt zu den Stoffinformationen. Damitkönnen alle nachgeschalteten Anwender ihrePrüf- und Substitutionsverpflichtungen erfüllen.Dies ist ein Beleg dafür, dass Inverkehrbringerdie neuen REACh-Anforderungen erfüllen.2. SchrittProduktinformationen:Neben den allgemeinen Produktinformationenund den Stoffinventaren können in derÜbersicht weitere Hinweise zur Verarbeitung,Kalkulation, Prüfzeugnisse und Referenzenabgerufen werden.Ebenso die weiteren Labels undAuszeichnungen zum Produkt.3. SchrittStoffinformationen:Anhand der Stoffindendität mit der CAS-Nr.oder EG-Nr. werden die sicherheits- und umweltrelevantenStoffdaten für eine internationalgültige Umweltproduktdeklaration (EPD) vorbereitet.Neben der der Lebenszyklusbetrachtung(LCA) spielt die Ressourcenherkunft dereinzelnen Stoffinventare eine zentrale Rolle.ARGE kdR – Arbeitsgemeinschaft kontrolliert deklarierte Rohstoffe e.V. - D- 76139 Karlsruhe – Dessauer Str. 1Tel + Fax 0700 -123 456 21 Email: info@argekdr.de Internet : www.positivlisten.info Vereinsregister Ffm VR 12 721


H.E.L.P. SystemWir engagieren uns für Ihre SicherheitHaben wir Ihr Interesse geweckt www.positivlisten.infoschnelle und umfassendeInformationen dann bitten wir Sie, mit uns Kontakt aufzunehmen.Die einzelnen Leistungsbereiche zur Erfassung der Stoffinventare, oder der Ökobilanzdatenfür Umweltproduktdeklarationen (EPD) werden innerhalb der ARGE kdR von folgendenUnternehmen übernommen:Leistungsbereich Unternehmen AnsprechpartnerAuftragsabwicklung AGENTUR 21 Manfred KrinesStoffrecherchenKrines+PartnerStoffinventarlisten Dessauer Str. 1KonformitätsprüfungenD- 76139 KarlsruhePDM-Datenbank Tel+Fax. 0721- 81 53 76Email: info@agentur21.comForschung+Entwicklung ASCONA GbR Holger KönigEurop. Normungsgremien Moosweg 9SachbilanzdatenD- 85757 KarlsfeldTel. 08131 – 276 983Fax 08131 – 276 985Email: mail@ascona-koenig.deHaustechnik+Baustoffe Ha.B.T. Holger NissenressourceneffizienteBundesverband HausBauTechnikgesundheitsverträgliche Unter den Linden 2aGebäudetechnikD- 55545 Bad KreuznachTel. 0671 - 8961948Fax 0671 – 7843517Email: info@ha-b-t.deProduktüberwachung KATALYSE-Institut e.V. Frank WaskowPlausibilitätsprüfung Volksgartenstr. 34EcoStep-ZertifizierungD- 50677 KölnStoff-Hotline Tel. 0221 – 944048-0Fax 0221 – 944048-9Email: fwaskow@katalyse.deUmweltproduktdeklarationen LEGEP Software GmbH Holger KönigLebenszyklusanalysen Moosweg 9DatenbankschnittstellenD- 85757 KarlsfeldGebäudebilanzierungen Tel. 08131 – 276 983Fax 08131 – 276 985Email: mail@ascona-koenig.deARGE kdR – Arbeitsgemeinschaft kontrolliert deklarierte Rohstoffe e.V. - D- 76139 Karlsruhe – Dessauer Str. 1Tel + Fax 0700 -123 456 21 Email: info@argekdr.de Internet : www.positivlisten.info Vereinsregister Ffm VR 12 721

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine