TV v. 1848 COBURG Coburgs ältester Turnverein - TV 1848 Coburg

tv1848coburg.de

TV v. 1848 COBURG Coburgs ältester Turnverein - TV 1848 Coburg

48

TV v. 1848 COBURG

Coburgs ältester Turnverein

Vereinszeitung 1/2011

N V

g

p T m

Wir wünschen allen unseren Mitgliedern,

Freunden und Bekannten

eine schöne und erholsame Urlaubszeit!

Der Vorstand

des TV 1848 Coburg

1


2

Mit der Sparkasse

gewinnen alle.

Sparkasse. Gut für die Region.

s Sparkasse

Coburg - Lichtenfels

Als lokales Geldinstitut machen wir uns stark für unseren Standort: Wir engagieren uns für die positive Weiterentwicklung

unserer Region als attraktiver Wirtschafts- und Lebensraum. Wir bieten starke und umfassende

Finanzdienstleistungen für Private, Unternehmen und Kommunen. Darüber hinaus fördern wir die Jugend, Sport,

Kultur, Umweltschutz, Verkehrssicherheit und soziale Anliegen. Sparkasse. Gut für die Region. Die Initiative der

Sparkasse für Menschen und Wirtschaft in der Region.


Gut aufgestellt ins

nächste Jahr

Allgemein

Der TV 1848 Coburg ist mit über 1400 Mitgliedern sehr gut aufgestellt. Über

ein großes Engagement und tolle Leistungen freute sich der 1. Vorsitzende

Helmut Liebkopf bei der Jahreshauptversammlung.

Coburg – Aktuell werden 1427 Mitglieder von mehr als 50 Übungsleitern im Verein

betreut. Sehr erfreulich, dass mit 45% der Anteil der Kinder und Jugendlichen

sehr hoch ist. Aber auch mit der sportlichen Betreuung der Senioren steht der

Verein an der Spitze.

Bei seiner Ansprache freute sich Helmut Liebkopf darüber, dass alle Abteilungen

im vergangenen Jahr wieder gute Leistungen gebracht haben. Mit dem „Veste-

Lauf“ sind die 48er Leichtathleten sogar unter die TOP-TEN der schönsten Laufveranstaltungen

in Deutschland gewählt worden.

Viel Augenmerk wird auf den Ausbau des Breiten- und Gesundheitssport gelegt.

Besonders der Gesundheitssport gewinnt in den letzten Jahren immer mehr an

Bedeutung.

Über die Grenzen Coburgs hinaus bekannt ist der Weiberfasching in Beiersdorf,

der auch in diesem Jahr zum 31. Mal von den 48er „Weibern“ perfekt organisiert

und durchgeführt wurde.

Geprägt war das vergangene Jahr von der Vorbereitung und Durchführung für die

Feier zur 150. Wiederkehr des 1. Deutschen Turn- und Jugendfestes in Coburg.

Mit einer Turngala der Extraklasse endeten die Feierlichkeiten.

Auch die Sanierungsarbeiten im Sportheim und auf dem Sportgelände gingen

im Jahr 2010 zügig voran. So wurde im Herbst der Sportplatz mit Mutterboden

ausgeglichen. Die schadhaften Stellen am Hartplatz müssen noch ausgebessert

werden und die Rasenfläche am Sportplatz muss sich noch verfestigen. Deshalb

sind beide Plätze noch nicht bespielbar.

Durch den teilweisen Wegfall der Sport-/Vereinsförderung der Stadt, ist der Verein

mehr denn je auf die Mithilfe von Vereinsmitgliedern und auf Spenden angewiesen

um auch in den nächsten Jahren das Sportheim und das angrenzende

Sportgelände in Schuss zu halten.

Mit der Ehrung langjähriger Mitglieder und einem Film über die 150. Wiederkehr

des 1. Deutschen Turn- und Jugendfestes endete die Jahreshauptversammlung.

3


Mitgliederehrung

bei der Jahreshauptversammlung

Wir ehren Claudia Lech, die seit 1993 für das Vereinsrundschreiben verantwortlich

war. Es war für sie nicht immer einfach alle Anzeigen und Berichte der Abteilungen

rechtzeitig zum Druckbeginn zu erhalten und so musste sie öfters einmal

nachhaken. Sie hat zum Jahresende ihre Tätigkeit beendet und sie in die Hände

von Michael Zeidler übergeben, der ebenfalls mit Begeisterung bei der Arbeit ist.

Liebe Claudia, dafür ein herzliches Dankeschön!

Zahlreiche Mitglieder wurden im Rahmen der Jahreshauptversammlung für ihre

langjährige Vereinstreue geehrt.

Seit 15 Jahren im Verein sind Jördis Kerschbauer (geb. Geuter), Christian Kroker,

Sebastian Petermann, Sebastian Rudolph, Victoria Schneyer, Dieter Walter,

Heike Ettinger-Sosniok, Ursula Hegendörfer, Helmut Hegendörfer, Ursula Hennig,

Wolfgang Hennig, Cornelia Jaekel, Bernhard Jaekel, Mike Pircher, Gabriele Storzer

und Reinhard Storzer.

Mit der silbernen Ehrennadel für 25 Jahre im TV 1848 Coburg wurden Christian

Abicht, Susanne Abicht, Alexander Frenzel, Joachim Ernst, Christina Gruber,

Marianne Kessel, Helmut Kessel und Barbara Klug ausgezeichnet.

Die goldene Ehrennadel für 40 Jahre Mitgliedschaft im TV 1848 Coburg erhielten

Rüdiger Götz, Roswitha Mißlitz, Sibylle Rudolph und Doris Schamberger.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurde Hermann Schulz zum Ehrenmitglied ernannt.

4

Allgemein


Ausgelassene Stimmung

beim Kinderfasching

Der Kinderfasching des TV 1848 Coburg war

ein voller Erfolg. Alle Kinder kamen in reizenden

Faschingskostümen. Vor allem Prinzessinnen

gab es in Hülle und Fülle. Selbst zahlreiche Eltern

hatte sich wunderschön kostümiert. Ein Hinseher

war Superman mit seinem Superboy. Sogar Papaschlupf

fand den Weg mit seinem Nachwuchs

von Schlumpfhausen in die Coje.

Staunen konnten die Kinder über Clown Alex, der mit seinen Luftballonfiguren

den Vogel abschoss. Babsi und Margit unterhielten

die Kinder mit lustigen Spielen und die DJ’s Sebastian und Fabian sorgten für die

richtige Musik.

Ein herzliches

Dankeschön geht

an alle Muttis und

Omis, die dafür

sorgten, dass

niemand Hunger

und Durst leiden

musste.

Allgemein

5


Party-“Weiber“ in Ekstase

Beim Weiberfasching des TV 1848 am Donnerstag rocken die Frauen den

Saal. Da wackeln Popos, Törtchen, Bienenflügel und lebende Klobrillen.

Lediglich zwei einsame Männer hatten Zugang zu einem lodernden Inferno. Die

zwei Musiker der Band "Logos" durften - als Nonnen verkleidet - mehr als 200

ekstatisch tanzenden Frauen mit ihren Melodien zu Leibe rücken. Die beklatschten

denn auch frenetisch die Band und verwandelten den Saal des "Schwarzen

Bären" in Beiersdorf in einen brodelnden Hexenkessel.

In ihrer launigen Büttenrede nahm die Präsidentin des traditionellen Weiberfaschings

des TV 1848, Hannelore Franke, kein Blatt vor den Mund. Um starke,

kluge Frauen ging es, aber auch um Reize ("zeigt

eueren Busen!"). Nur knapp riss Franke den Sparkurs

der Stadt und die Ballsporthalle an, um dann

kurzerhand abzublocken: "Wen interessiert das

heute?" Stattdessen nahmen die "Butzigen Bienchen"

die Beine in die Hand und tanzten "Majas

Blumenwiesentanz". Da flogen Arme und Beine in

die Luft, die Bienchen schüttelten sich, die Flügel

schwirrten und die Fühler wackelten. "Wir treten seit

vier Jahren spontan hier so auf", sagten Silke und

Caro augenzwinkernd. Den Zuschauerinnen gefiel

es prächtig und sie spendeten reichlich Beifall.

Schon kurz nach der Eröffnung um acht Uhr gab es Party ohne Ende. Da tanzten

Großwalburer und Grattstatter Teufelinnen einträchtig neben Nichtschwimmerinnen

mit Gummitierchen um den Bauch. Fred Feuerstein präsentierte stolz

seine Plattfüße in Steinzeitgröße 56, eine Frau mit einer Kreation aus kratzigen

Topfreinigern an Kleid und Hut bewies damit Fingerfertigkeit, und drei Neustadter

Urgesteine der Frauengruppe St. Georg wackelten als Toiletten mit der Klobrille.

"Zieh Leine" stand am Zugseil, als Hüte fungierten Tellerchen mit Münzgeld, und

Klopapier gab es natürlich auch.

Der gestiefelte Kater Antje war schon unzählige Male vor Ort und beobachtete

eine Herde tänzelnder Zebras, die sich vor der Bühne tummelte. Jäger waren

schließlich keine da! Nebenan vergnügten sich zehn voluminöse Törtchen von

6

Allgemein


Coppenrath & Wiese. Die hatten auch noch ein Geburtstagskind zu feiern. Mutter

Martina Heinkel wurde von ihren Zwillingstöchtern, Großmama Hilde, immerhin 86

Jahre, sowie dem ganzen Saal lautstark zum Geburtstag gratuliert. Ob Damen mit

"grünem Daumen", verruchte Charleston-Tänzerinnen, eine "Miss Pretty in Pink"

oder Maria, die orange Hexe mit Signalwirkung, die Stimmung kochte, die Weiber

feierten!

Auch die Tänzerinnen des TV 48 zeigten, was sie drauf haben. Bei ihrem wilden

Treiben wackelten Hüften und Popos. Ihre Einlage mit akrobatischen Kunststücken

mussten sie gleich noch einmal wiederholen.

Auf eventuelle Ohnmachtsanfälle waren

die „Nachbarinnen von Cortendorf“, allesamt

Krankenschwestern des „Weiber-Hospitals“ programmiert,

Oberschwester Martina und Oberarzt

Dr. med. Viola überwachten mit Argusaugen die

Gesundheit des Publikums. Sabine Berger, Veranstalterin

mit turmhoher Nofretete-Frisur, führte

souverän durch die rauschende Partynacht.

(Quelle: Neue Presse v. 04.03.11)

HIER SPIELT DIE MUSIK:

15.07. - 21.08.

Egal welchen Stil Sie bevorzugen: Diesen Sommer ist

rund um Coburg wieder Musik pur angesagt!

Mit Klängen von Unheilig, Joe Cocker, Silly, Haindling bis

hin zu Willy Astor kommt garantiert echtes Sommer-Feeling

auf. Und damit man bei so viel Angebot den Über blick behält,

sind unter open-air-sommer.de alle Termine aufgelis tet.

Einfach reinklicken und schon mal auf einen perfekten

Open-Air-Sommer freuen!

open-air-sommer.de

7


8

Das wird ein sportlicher Sommer!

Der neue Tiguan

Gute Arbeit.

Der Beetle

Das Golf Cabrio


Freizeitvolleyballer messen

sich in der Pesta

Volleyball

Wenn sich Mannschaften mit so klangvollen Namen wie Lustplopper, Panzerknacker

oder Einarmige Banditen zu einem Turnier zusammenfinden, dann kann es

sich nur um Freizeitvolleyballer handeln. Am 13. Februar war es wieder soweit:

Die Coburger Stadtmeisterschaften im Freizeitvolleyball wurden zum 12. Male

in der Pestalozzihalle ausgetragen. Der ausrichtende Verein TV 1848 Coburg

konnte hierzu neun Mannschaften begrüßen. Von den lustigen Namen und der

Bezeichnung Freizeitvolleyball darf man sich nicht täuschen lassen. Mit großem

Einsatz und viel Ehrgeiz kämpften die Teams im Spielmodus „Jeder gegen jeden“

um Punkte und Sätze und schenkten sich dabei nichts. So blieb es bis zum

Schluss spannend, wer den begehrten Titel und Pokal mit nach Hause nehmen

darf. Die Platzierungen:

1. und damit Stadtmeister: Ernes Oldies (Lehrermannschaft Gymnasium Ernestinum)

2. Second Hand (TV 1848)

3. Lustplopper (Coburger Turnerschaft)

4. Einarmige Banditen (TV 1848)

5. Ernes Rookies (Schülermannschaft Gymnasium Ernestinum)

6. Gummibärchen (TV Lützelbuch)

7. Elche (HUK)

8. Goldtaler (Sparkasse)

9. Panzerknacker (VR-Bank)

Zur parallel ausgetragenen Laien-Stadtmeisterschaft für Mannschaften ohne

regelmäßigen Trainingsbetrieb, traten heuer nur zwei Mannschaften an. Hier

gewannen die Pritschwitches (Waldorfschule) den Titel, Zweiter wurden die „Pfennigfuchser„

(VR-Bank).

Bild:

In der Mitte stehend,

Klaus Geuter vom

Sportverband. Stehend

die Sieger der

Hobby-Volleyball-

Stadtmeisterschaft,

die „Ernes Oldies“,

kniend die Zweiplatzierten,

„Second

Hand“ vom TV 1848

Coburg.

11


20 Jahre

Gymnastik

Seniorngymnastik beim TV 1848 Coburg

Ein rundes Jubiläum feierte unsere Seniorenabteilung im Sportheim und blickte auf

die Anfangszeit zurück.

Am 12. Januar 1990 fand die erste Übungsstunde mit fünf Frauen statt, heute sind

es 28 Frauen und sieben Männer, die jede Woche ihrer Übungsstunde treu sind.

Von Beginn an sind noch 2 Frauen (Lieselotte Grasser und Lilo Nonnenmacher) mit

dabei und Elly Blümig ist mit ihren 91 Jahren seit 1960 aktiv.

Wer die Übungsstunden besucht, weiß, wie gut es dem Geist

und Körper tut. Nicht nur Gymnastik, sondern auch Spiel und

Tanz gehören dazu. Es werden keine Höchstleistungen abverlangt,

aber alle haben einfach nur Spaß und Freude an

der Bewegung. Doch nicht nur sportlich betätigen sich unsere

Senioren, sondern auch kulturell nehmen sie die Angebote

der Stadt Coburg gerne an. Die Seniorenveranstaltungen im

Kongresshaus werden genauso besucht wie die Fahrten mit

dem Seniorenexpress. Auch an sportlichen Wettkämpfen im

Turngau oder an Deutschen Turnfesten beteiligen sich unsere

Senioren.

Beim Gauturnfest 2008, als der TV 1848 Coburg Ausrichter war, halfen unsere

Senioren tatkräftig mit und bei der 150 Jahrfeier im Jahr 2010 betreuten sie mit

großem Engagement die turnhistorische Ausstellung in der alten Angerturnhalle.

Erster Vorsitzender Helmut Liebkopf würdigte die Tätigkeit von Ursula und Wolfgang,

die von Anfang an für die Senioren zuständig waren mit einem kleinen Dankeschön

und Wolfgang Walter ließ mit einem Gedicht die 20 Jahre Revue passieren.

13


Feine Leitstungen bei

den ...

GAu-MAnnSChAFTSMEiSTErSChAFTEn iM

GEräTTurnEn WEibLiCh

Vier Mädchenmannschaften des TV 1848 Coburg nahmen mit Erfolg an den

Mannschaftsmeisterschaften im Turngau Coburg Frankenwald teil.

Ausgetragen wurden die Wettkämpfe in der Pestalozzi-Dreichfach-Turnhalle in

Coburg. Gastgebender Verein war der TV Ketschendorf.

Bei den 12/13jährigen belegten unsere Mädchen den 7. Platz.

Tauchen Sie mit uns ein,

in die Welt des Weines ein

Zwei Mannschaften starteten im Jahrgang 2000/2001 und kamen mit guten Leistungen

auf Platz 5 und 10. Platz.

Unsere Jüngsten vom Jahrgang 2002/2003 belegten den guten 6. Rang.

14

Steigen Sie mit uns

in die 1 “Genuss”-Liga auf!

Turnen

Gute Weine - echt günstig!

Große Johannisgasse / Zeughaus - Coburg - Tel.: 09561 92092

www.wein-oertel.com - info@wein-oertel.com


Diana am

Stufenbarren

Helmut und Holger

beim fachsimpeln

Nicola und Yodi am Schwebebalken

Unser Kleinsten und Größten mit Kampfrichtern und Betreuern

Die 10-12 jährgen bei der Siegerehrung

15


16

Lichtenfels Coburg Bad Staffelstein

Ihre Ansprechpartner beim einzigartigen, aktiven und wirksamen ...

TERZO-GEHÖRTRAINING

www.hoergeraete-geuter.de

PHYSIOTHERAPIE

DÖRTE SCHMIDT EVA-M. PROBST

KRANKENGYMNASTIK

Rosenauer Str. 21 | 96450 Coburg | Tel. 09561 - 853747

- Krankengymnastik

- Krankengymnastik am Gerät

- Manuelle Therapie

- Lymphdrainage

- Kiefergelenksbehandlung

- Schlingentisch

- Fußrefl exzonenbehandlung

- Klassische Massagetherapie

- Atlas-Therapie

Unsere Leistungen und Angebote:

- Tape (elastisch-bunt/konventionell)

- Galileo-Training

- Dorn-Breuss-Behandlung

- Heiße Rolle

- Wärme- und Kältetherapie

- Hausbesuche

- Gutscheine

- Sling-Training

25-jähriges Firmenjubiläum

Zertifizierte Terzo-Zentren in:

Coburg ● Mohrenstr. 18

Lichtenfels ● Bamberger Str. 16

Bad Staffelstein ● Bahnhofstr. 87

IN DER REGION EINMALIG!

09561-95731

09571-757901

09573-235207

HÖREN - VERSTEHEN - ERLEBEN


Toller Erfolg für unsere

jüngsten Turnerinnen

Turnen

Bad Rodach - Mit sieben Turnerinnen waren unsere Mädchen bei

den Gau-Minimeisterschaften am 9. April in Bad Rodach mit großem

Erfolg vertreten. Ein zweiter Platz für Emely Maar und zwei dritte

Plätze für Hannah Liebkopf und Fabienne Weidle, sowie ein 4. Platz

für Nele Schmalenbach rundeten das tolle Ergebnis ab. Weiter so!

Emely auf

dem Siegertreppchen

Die sieben Minis mit ihrer

Übungsleiterin

Doris

Eine tolle

Standwaage

von

Fabienne

Sarah bei ihrer Übung am Reck

17


Jahressiegerfeier 2011

Ehrungen für Sportler durch die Stadt Coburg

18

Allgemein

Coburg - Zahlreiche Leichtathleten unseres Vereins wurden von der Stadt Coburg

am Sportlerball im Kongresshaus für ihre Erfolge im Jahr 2010 ausgezeichnet.

Für besondere Verdienste auf dem Gebiet des Sports erhielt Klaus Weiß für seine

jahrzehntelange Tätigkeit die bronzene Medaille und unsere Schriftführerin Gisela

Schönfelder erhielt die silberne Medaille für ihr Engagement im TV 1848 Coburg.

Sportverbands- und Schwimmvereinsvorsitzender Klaus Geuter, der seit seiner

Kindheit auch im TV 1848 Coburg ist, wurde mit der Sportplakette in Gold für sein

lebenslanges Engagement ausgezeichnet.


Warum es jetzt anders

aussieht ...

… weil‘s die Claudia nicht mehr macht.

Strom aus Wasserkraft

Natürliche Energie

aus der Region:

Main-SÜC-Strom

Wasserkraftwerk

Oberwallenstadt

Wir investieren in die

Umwelt

SÜC Energie und H O GmbH

2

Bamberger Straße 2 - 6, 96450 Coburg

Telefon (0 95 61) 7 49-0

www.suec.de

Und mehr.

Allgemein

Seit 1993 hatte Claudia Lech die Verantwortung für das 48er Vereinsheft. Aus zeitlichen

Gründen kann sie diese Aufgabe nun nicht mehr wahrnehmen. Also musste

eine/ein neuer her. Das Naheliegendste war deshalb, denjenigen zu Fragen, der

eh einen Großteil der Berichte erhält, nämlich mich, Michael Zeidler, der für den

Internetauftritt des Vereins verantwortlich ist. Mit dem richtigen Programm ausgestattet,

werkel ich seitdem an diesem, meinem 1. Vereinsheft herum.

Nun noch kurz zu meiner Person. Ich heiße, wie bereits

oben erwähnt Michael Zeidler, erblickte am 09.01.1967

in Coburg das Licht der Welt und bin seit vielen Jahren,

mit einer Unterbrechung, im TV 1848 Coburg. Wohnhaft

bin ich in Coburg. Sportlich betätige ich mich in

der Leichtathletikabteilung, deren Webseiten www.

tv1848coburg-la.de und www.veste-lauf.de ich ebenfalls

betreue.

19


TV 1848 Coburg

erfolgreichster Verein

Leichtathletik

Scheßlitz – Beim 4. Scheßlitzer Osterlauf, der gleichzeitig Austragungsort der

oberfränkischen Straßenlauf-Meisterschaft über 10 Kilometer war, war der TV 1848

Coburg nicht nur der Verein mit den meisten Teilnehmern, sondern auch der mit

Abstand erfolgreichste Verein.

Sieben 1. Plätze, neun 2. Plätze und dreimal Platz 3 waren die erfreuliche Ausbeute

bei der diesjährigen oberfränkischen Straßenlauf-Meisterschaft über 10 km.

Die neue amtlich vermessene Strecke des TSV Scheßlitz hatte es an diesem Tag

in sich. Nicht das Streckenprofil, sondern vielmehr die relativ hohen Temperaturen

und starker Gegenwind auf ca. 4,5 km der zweimal zu laufenden Runde, machten

den Läuferinnen und Läufern zu schaffen.

Überragend wieder die Bilanz unserer Frauen. Vierzehn der neunzehn Podestplätze

gingen auf ihr Konto. Gleich viermal konnte sich Christine Erl über Platz

Nummer 1 freuen. Als Gesamtsiegerin bei den Frauen, Siegerin ihrer Altersklasse,

Gewinn der Mannschaftswertung bei den Frauen und Sieg der Teamwertung W35-

W45, war sie die große Abräumerin dieser Titelkämpfe.

Zwei 1. Plätze gingen an Daniela Christ. Der Sieg in der Altersklasse W55 und

Gewinn der Mannschaftswertung W50 und älter, zusammen mit Kathrin Gieck und

Sibylle Rudolph, erweiterte ihre Trophäensammlung. Ebenfalls einen Einzeltitel erlief

sich Heiderose Powalla in der W60.

Weitere Medaillenplätze im Einzel erliefen sich: Benedikt Erl (3. MJB), Egon Helder

(2. M60), Helmut Wanzek (2. M70), Birgit Heyer (2. W35), Karin Lang (3. W35),

Cora Hofmann (2. W45), Sibylle Rudolph (2. W55).

Äußerst erfolgreich die Platzierungen der Damen- und Herrenmannschaften. Erste

Plätze in der Teamwertung der Frauen gingen an Christine Erl, Anja von Imhoff und

Cora Hofmann. Diese Drei gewannen auch den Mannschaftstitel der W35-W45.

Den 2. Platz in der Mannschaftswertung bei den Frauen erliefen sich Birgit Heyer,

Daniela Christ und Kathrin Gieck). Der 2. Platz in der W35-W45 ging an Birgit Heyer,

Andrea Boseckert und Karin Lang. Die Männermannschaft mit Christian Witt,

Timo Gieck und Alex Schwarzkopf, belegte in guten 1:47:43 Std. ebenfalls den

2. Platz. Dritter in der M50 und älter wurden Dieter Luft, Egon Helder und Helmut

Wanzek.

21


Trainingslager der Leichtathletikabteilung

vom 9.-16. April 2011 in Cesenatico/italien

22

Cesenatico/Italien. Die Leichtathletikabteilung des TV 1848 Coburg führte

auch in diesem Jahr ihr Frühjahrstrainingslager in Cesenatico/Italien

durch. Die diesmal kleine Gruppe bestand aus Sibylle Rudolph, Daniela

Christ, Kathrin Gieck, Michael Zeidler, Timo und Wolfgang Gieck.

Trainiert wurde im nahegelegenen Pinienwald, an der Strandpromenade,

im Stadtpark, am sogenannten Kanal und am Strand. Für das Schwimmtraining

stand der hoteleigene, beheizte 25 m-Pool zur Verfügung.

Am Samstag, 9. April, bei Ankunft um die Mittagszeit im Hotel Beau Soleil

- Wonderful, zeigte das Thermometer bereits 28 Grad und kletterte am

Nachmittag auf überraschende 32 Grad. Durch die ungewohnte Hitze

kamen alle ziemlich geschlaucht vom ersten „lockeren“ Trainingslauf über

15 km zurück. Nach einem guten Abendessen und einem Glas Rotwein

war die Welt wieder in Ordnung. >>


Leichtathletik

Am Sonntag wurde dann Wolfgangs berüchtigtes 8-Stunden-Training in

Angriff genommen. Hochmotiviert erreichten alle über die 1000 m-Strecke

beachtliche Zeiten. Im Laufe der Woche pendelten sich die Temperaturen

bei angenehmen 26 Grad ein. So konnte der überwiegende Teil des

Trainings in kurzen Hosen und T-Shirt absolviert werden. Auch intensive

Regenerationseinheiten am Pool waren damit sichergestellt. Nach vier

anstrengenden Trainingstagen und Kathrins kleiner Geburtstagsfeier bei

einer Runde Prosecco am Abend freuten sich alle auf den wohlverdienten

Ruhetag am Mittwoch. Der Ruhetag selbst wurde zu einer ausgiebigen

Shoppingtour im Romagna-Center genutzt. Am Donnerstag ging es dann

in alter Frische mit zwei Trainingseinheiten weiter, bevor am Freitag die

Trainingswoche mit einem längeren Dauerlauf zu Ende ging. Die Trainingsleistung

der Gruppe bewegte sich in dieser Woche zwischen 120

und 170 km. Damit konnte am Samstag, 16. April, zwar mit etwas schweren

Beinen, aber zufrieden, die Heimreise angetreten werden.

Ciao Cesenatico Ciao

WG

23


TOP-Leistungen funktionieren nur mit einer

TOP-Einstellung, in einer TOP-Mannschaft mit

TOP-Partnern

24

������������������������������������������������������������������

���������������������������������������������������

www.geyer-coburg.de

coburg • mohrenstrasse 14

fon 0 95 61 / 86 18 50


informationen

in 60 Sekunden ...

Veste-Lauf wieder unter den TOP-TEN

Nach 2009 wurde der VR-Bank-Lauf „Rund um die Veste Coburg

bereits zum 2. Mal, bei einer Umfrage der Zeitschrift „Laufzeit“, in die

TOP-TEN der zehn beliebtesten Laufveranstaltungen Deutschlands

gewählt. Mit fast 800 Teilnehmern im letzten Jahr ist der Veste-Lauf

eine der größten Laufveranstaltung in der Region. Mehr Informationen

gibt es unter www.veste-lauf.de.

Damenmannschaften laufen aufs Stockerl

Leichtathletik

Burgebrach - Bei der bayerischen 10 km Straßenlauf-Meisterschaft in Burgebrach,

liefen zwei Damenmannschaften des TV 1848 Coburg auf das begehrte Podest.

Die Damenmannschaft W35-W40, in der Besetzung Anja v. Imhoff, Birgit Heyer

und Tanja Neubauer wurden mit einer Gesamtzeit von 2:23:55 Stunden Zweite,

hinter der siegreichen Mannschaft des LLC Marathon Regensburg, die mit großem

Vorsprung gewinnen konnten. Ebenfalls auf den 2. Platz liefen die Damen der

Altersklassen W45 und älter. Christine Erl, Cora Hofmann und Barbara Schumm

hatten eine Endzeit von 2:19:55 Std. zu Buche stehen.

Christian Witt gewinnt Halbmarathon

Ramsthal – Trotz längerer Wettkampfpause, startete Christian Witt erfolgreich ins

Laufjahr 2011. Mit einem überlegenen Sieg beim 2. Saaletal-(Halb-)Marathon stellte

er seine tolle Form unter Beweis. Auf der schweren 21-km-Strecke siegte er

überlegen in 1:20:57 Stunden. Gleichzeitig pulverisierte er den alten Streckenrekord

von Sebastiano Ilardi aus dem Vorjahr.

Persönliche Bestzeit beim Dresdner Citylauf

Dresden – Neue persönliche Bestzeit beim Halbmarathon für Anja v. Imhoff. Beim

21. Internationalen Dresdner Citylauf überzeugte Anja mit einer guten Leistung

und finishte nach 21,1 km in 1:40:44 Std. Dies brachte ihr den 2. Platz in der W40

und eine neue persönliche Bestzeit.

25


26

Wem wir gratulieren

wollen ...

Unseren Ehrenmitgliedern Martha Frank-Bauer, Heidi Völlmer, Lisbeth

Grübel, Werner Hofmann, Peter Schneider, Wolfgang Walter, Hans

Bär, Asta Engel, Rainer Stichling, Siegfried Mißlitz, Elly Blümig und

Bruno Halter nachträglich alles Gute und vor allem Gesundheit.

50

Zu ihrem runden 50. Geburtstag wünschen wir Andreas

Halter, Kerstin Weber, Sven-Steffen Jasmund, Gabriele

Storzer, Hartmut Marz, Achim Molz, Sabine Berger, Axel

Dose, Axel Bauer, Manuela Sommer, Matthias Rother, Gabriele

Kunzelmann und Rainer Lech nachträglich noch alles Gute.

65

60

Den 60. Geburtstag feierten Roswitha Kachel, Wolfgang

Urban und Ilona Stüllein

Einen weiteren Jubiläumsgeburtstag feierten Gudrun

Schloms, Karl-Heinz Hahn, Alfons Waglau, Jutta

Diwisch, Evelyn Braungardt, Gaby Blümig und Anneliese

Waglau. Herzlichen Glückwunsch.

75

70

Auf 70 Lebensjahre können Manfred Thein, Uschi Liebkopf,

Veronika Berger und Monika Butz zurückblicken.

Herzlichen Glückwunsch an unsere Vereinsmitglieder

Elisabeth Cyriaci, Günther Thurau, Ursula Hennig,

Erich Körger und Ursula Walter zum 75. Geburtstag.


ursula Liebkopf feierte ihren 70. Geburtstag

Seit 1955 ist sie im TV 1848 Coburg tätig. Sie

begann als Vorturnerin und ist nun seit 42 Jahren

aktive Übungsleiterin. Sie war 19 Jahre Vereinsjugendleiterin,

12 Jahre Vereins-Kinderturnwartin

und Gau-Kinderturnwartin im Turngau Coburg.

Jahrzehntelang war sie auch Kampfrichterin im

Mädchenturnen und betreute darüber hinaus

mehr als 30 Jahre die Finanzen des Vereins. Damit

noch nicht genug, war sie über 20 Jahre lang

für die Inszenierung der Weihnachtsmärchen

beim TV 1848 Coburg verantwortlich. Auch sorgt

sie seit Jahrzehnten für den reibungslosen Ablauf der Bewirtschaftung des Sportheimes.

Bei allen Großveranstaltungen, die der TV 1848 Coburg ausrichtete, wie

z. B. der 150. Wiederkehr des Ersten Deutschen Turnfestes in Coburg im vergangenen

Jahr, trug sie zusammen mit ihrem Ehemann Helmut Liebkopf die Verantwortung.

Als Anerkennung für ihren unermüdlichen Einsatz wurde Uschi Liebkopf

mit der Goldplakette der Stadt Coburg sowie der Ehrenplakette des Bayerischen

Ministerpräsidenten ausgezeichnet.

Wir wünschen ihr alles erdenklich Gute zu ihrem Festtag!

27


Liebe Vereinsmitglieder,

28

Allgemein

die Parkplatzsituation um unser Sportgelände wird sich aufgrund der Sparmaßnahmen

der Stadt Coburg vorläufig nicht ändern.

Deshalb haben wir uns entschlossen, auf unserem Sportplatz 8 bis 10 Parkplätze

zu schaffen. Diese Baumaßnahme muss der TV 1848 Coburg finanziell alleine

schultern, da es dafür keine Zuschüsse gibt.

Nachdem dies im Sinne aller Aktiven, Senioren und auch der Eltern unserer Kinder

ist, bitten wir um Unterstützung in Form einer Spende für diese Maßnahme.

Selbstverständlich erhalten alle Spender eine Spendenquittung für`s Finanzamt.

Wir würden uns freuen, wenn auf unserem Konto bei der Sparkasse Coburg-

Lichtenfels, Bankleitzahl: 78350000, Kontonummer: 300 533 viele Spenden unter

dem Hinweis „Parkplatzspende“ eingehen würden.

Helmut Liebkopf

1. Vorsitzender

Lust auf Urlaub ?

DIE REISEPALETTE

Inh.S.Berger

Feldstr. 5 - 96482 Ahorn - Tel. 09561/1673

travel@reisepalette.de- www.reisepalette.de


notizen aus der Geschäftsstelle

Wir begrüßen ganz herzlich unsere neuen Vereinsmitglieder

und wünschen ihnen viel Spaß in der von ihnen gewählten

Abteilung:

Annika Klein, Isabel Arends, Helena Biggar, Paul Zintl, Lenja Lindenlaub,

Kerstin Groothoff und Franka Feihe, Markus Pletl, Kyte Jacob, Ben Ekamba,

Deniz Balkan, Axel Mattstedt, Katharina und Julia Grams, Anne-Sophie

Seifried, Evelyn Leikam, Waldemar Schäfer, Anna Michel, Benjamin Müller,

Andrea Thomas, Maria Krause, Larissa Porzelt, Sarah und Jonas Bilek, Jakob

Vukadinovic, Clara Lüdicke, Amelie Schwerdt, Lenz-Valentin Röseler, Evelyn

Knoth, Jennifer Knoth, Christine Stummer, Stephanie Truckenbrodt, Christian

Scheffe, Julia und Elisabeth Schröder, Timo Seufferth, Martin Schmidt, Isa

Kurt, Thorsten Stöwer, Sebastian Kleim, Ruben Levin Ulmer, Matteo Urbach,

Hannes Braunstätter, Sylvia Schmechtig, Anja und Ferdinand Mühlherr, Annett

Hilbig, Lea Veulliet, Josephine Heußel, Svala Raphael, Erik Romanov, Linus

Spichal, Neslihan Zurnaci, Susann Röder, Teresa Leutgeb, Isabelle Friedrich,

Daniel Eckardt, Anouk Haseney,Judith Wecker sowie die Familien Antonia

und Klaus Horbaschek und Tetyana Lutsyk, Cindy und Hannah Hentschel und

Jürgen Petry, Stefanie, Andre, Maximilian und Lennard Boy-Nieder, Andrea,

Thomas und Luca Hofmann, Holger, Sabine und Jaron Hesbacher, Christina,

Helena und Lucy Hauptmann, Antje, Stephan und Lilly Ritz, Sultan, Alisefa,

Lara und Lisa Emektar.

Wir bedanken uns ganz herzlich für die eingegangenen

Sach- und Geldspenden bei:

Rolf Abicht, Gerhard Bätz, Alfred Geyer, Inge Posselt, Helmut Zimmermann,

Ralf Homburg, Gärtnerei Carl.

Turnratsitzung

Am Mittwoch, 13. Juli 2011 findet um 19:30 Uhr eine

wichtige Turnratsitzung

im Sportheim statt.

29


Was wir nicht

vergessen sollten ...

30

Termine

Juni

04.06. Oberfränkischer Nachwuchspokal, Bayreuth

04.06. Lehrgang Kinderturnen

11.-12.06. Pfingstkongress

11.-26.06. Pfringstferien

23.-26.06. Bayerisches Landesturnfest mit Bayerischem Tuju-Treffen

in Landshut

Juli

03.07. 31. VR-Bank-Lauf „Rund um die Veste Coburg

08.-10.07. Oberbayerisches Turnerjugendtreffen, Dießen a. Ammersee

22.-24.07. Oberfränkische Turnerjugendtreffen, Coburg

August/September

31.07.-12.09. Sommerferien

September

30.09.-02.10. Deutsches Turnerjugendtreffen in Karlsruhe

Oktober

01.-02.10. Fortbildungslehrgang für Übungsleiter in Coburg

16.10. Gauentscheid Bayernpokal, weiblich

22.10. Lehrgang „Fit wie nix in jedem Alter“

22.10. Volleyballturnier in der Pestalozzihalle

23.10. Stadtmeisterschaften im Freizeit-Badminton

30.10. Stadtmeisterschaften im Geräteturnen, Ausrichter TV 48 Coburg

November

30.10.-06.11. Herbstferien

12.11. Übungsleiter-ASS-Ausbildung Teil 1

12.11. Bezirksentscheid Bayernpokal

26.11. Landesfinale Bayernpokal

Dezember

03.12. Übungsleiter-ASS-Ausbildung Teil 2

23.12.-08.01. Weihnachtsferien


Geschäftsstelle:

09561 / 15 24 1

Sportheim:

09561 / 95 26 9

Telefon:

Änderungen von Anschrift und Bankverbindung bitte so

schnell wie möglich der Geschäftsstelle melden. Auch alle

Abteilungs- und Übungsleiter nehmen diese Meldungen

entgegen. Eine weitere Möglichkeit der Änderungsmeldung

besteht über die Homepage unter:

http://www.tv1848coburg.de/category/downloads.html

Eine Bitte an unsere Vereinsmitglieder:

Herstellung: Druckerei Jörg, Untersiemau

Erscheinungsweise: dreimal jährlich

Redaktion: Michael Zeidler

Melchior-Franck-Str. 7, 96450 Coburg

Tel: 09561 / 31 52 2

Email: michael.zeidler@tv1848coburg.de

Beitragskonto: Sparkasse Coburg-Lichtenfels

BLZ 783 500 00, Kto. 300 533

TV 1848 Coburg e. V., Rennbahn 8, 96482 Ahorn

Geschäftsstelle: Helmut Liebkopf

Rennbahn 8, 96482 Ahorn

Tel: 09561 / 15 24 1

Email: 48er.liebkopf@arcor.de

Herausgeber: Turnverein von 1848 Coburg e. V

www.tv1848coburg.de

Impressum

Homepage:

www.tv1848coburg.de

Email:

48er.liebkopf@arcor.de

Für Form und Inhalt der Beiträge sind die

Verfasser verantwortlich.

Ein Rechtsanspruch auf Zustellung der

Vereinsmitteilungen besteht nicht.