KURSE 2004

speleo.ch
  • Keine Tags gefunden...

KURSE 2004

Kurze im Grundausbildungsprogramm der SGHEinführung in die VertikaltechnikKURS C1TourenleiterKURS C327./28. März 2004, Ostermundingen (BE)5./6. Juni 2004, Glovelier / Grands-Champs (JU)Kursinhalt:Der Kurs umfasst einen theoretischen und einen praktischen Teil. Behandeltwerden Themen wie Sicherheit, persönliche Ausrüstung, Seiltypen, Knoten,Sicherheit von Verankerungen, Seil- und Einrichtungstechniken. MitÜbungen im Gelände und einer Höhlenbefahrung wird das Gelernte in derPraxis vertieft.Voraussetzungen:Dieser Kurs eignet sich besonders für Höhlenforscher die keine oder wenigSeilerfahrung haben und ihre Kenntnisse und Sicherheit im Umgang mit demMaterial vertiefen wollen.Kosten: SGH-Mitglieder: 60.- / Nichtmitglieder: 100.-Technik für Fortgeschrittene11./12. September 2004, Fleurier (NE)Kursinhalt:Fortbewegung am Seil in allen Situationen. Korrektes Anwenden dervorhandenen Verankerungen Knoten. Vertiefte Materialkunde. Sich ausungemütlichen Situationen am Seil befreien.Voraussetzungen:Erfahrung in der Einseiltechnik (Basis).Kosten: SGH-Mitglieder: 60.- / Nichtmitglieder: 100.-KURS C2Kursinhalt:Erlernen oder Verbessern der Einrichtungstechnik, inklusive Vorstosseinrichtungen.In Zusammenarbeit mit der Kolonne «Jura» des Speleo-Secourswerden in diesem Kurs auch Kameradenrettungstechniken behandelt. EineEinführung in die höhlenspezifische Erste-Hilfe-Technik und der Schutz vor Kälte(Thermo-Zelt) sind ebenfalls auf dem Programm. Workshop zum ThemaVerantwortung in einer Gruppe.Voraussetzungen:Der Teilnehmer muss sich in jeder Art Höhle völlig selbständig Gewegen könnenund den Gebrauch der persönliches Ausrüstung Geherrschen.Kosten: SGH-Mitglieder: 60.- / Nichtmitglieder: 100.-Höhlenbegleiter19./20. Juni 2004, Salwideli (LU)KURS C4dKursinhalt:Interesse wecken für die unterirdische Welt. Wir bieten Gelegenheit,Erfahrungen mit Höhlenbegleitungen gemeinsam zu reflektieren, Ideen auszutauschenund neue Aspekte kennen zu lernen. Ergänzt werden eure Beiträgedurch Anregungen und Fachwissen aus der pädagogischen Praxis. Themensind unter anderem: Vorbereitung / Durchführung / Nachbereitung vonHöhlenbegleitungen, Verantwortung, Sicherheit und rechtliche Folgen, Rahmenprogramm,gruppendynamische und psychologische Einflüsse. Je mehr ihr eucheinbringt, desto intensiver und lebendiger wird der Kurs.PROGRAMMVoraussetzungen:Dieser Kurs ist offen für alle, die bereits Erfahrung als Begleiter von Gruppen inHöhlen haben. SGH-Mitglieder werden bei der Einschreibung bevorzugt.Maximal 8 Teilnehmer.Kosten: SGH-Mitglieder: 60.- / Nichtmitglieder: 100.-


ANMELDUNGSpezialkurseEinführung in die Höhlenforschung KURS S1d4./5. September 2004, Habkern (BE)Kursinhalt:Entdeckt die Faszination der unterirdischen Welt mit ihren Besonderheiten und ihrerzerbrechlichen Schönheit. Lernt die unterschiedlichsten Aspekte der Höhlenforschung kennen.Lasst euch von intensiven Eindrücken mitreissen. Höhlenbefahrung auf angepasstem Niveaumit praktischen Einlagen.Voraussetzungen:Dieser Kurs richtet sich vor allem an Interessierte und Einsteiger. Keine technischenVorkenntnisse notwendig.Kosten: SGH-Mitglieder: 60.– / Nichtmitglieder: 100.–Entdeckung des Karsts und der Höhlen / Exkursion KURS S2d11. September 2004, Gamsalp in den Churfirsten (SG)Kursinhalt:Einführung in die regionale Geologie sowie in die Hydrogeologie und Geomorphologie einesalpinen Karstes (Karrenfelder, Dolinen, Trockentäler, Höhlen ...) und deren Entwicklung.Voraussetzungen:Dieser Kurs richtet sich an alle, die sich für Geologie, Hydrogeologie, Karst und Höhlen interessieren.Vorkenntnisse sind nicht vorausgesetzt.Trittsicherheit und gute Kondition erforderlich (3- 5 Stunden Wanderung).Kosten: SGH-Mitglieder: 40.– / Nichtmitglieder: 60.–Wissenschaftlicher Kurs Hydrogeologie KURS S32./3. Oktober 2004, Ajoie (JU)Kursinhalt:Präsentation der Grundlagen der Karstentwässerung. Besuch verschiedener Orte zurVeranschaulichung der Phänomene. Was kann man von einem Färbversuch erwarten und wiewird er organisiert ? Wie interpretiert man das Resultat ? Am Sonntag werden verschiedeneDaten und Messmethoden, welche Speläologen gebrauchen, vorgestellt: Abflussmessungen/-schätzungen, Temperatur, Leitfähigkeit, Wasserchemie etc. Die Frage wie man Karstwässeraufspürt und wie sie geschützt werden, wird ebenfalls diskutiert.Voraussetzungen:Keine, der Kurs richtet sich an alle, die ein wissenschaftliches Interesse an der Höhlenwelthaben.Kosten: SGH-Mitglieder: 90.– / Nichtmitglieder: 140.–Einführung in die Höhlenvermessung21./22. Februar 2004, Vallorbe (VD)KURS S4Kursinhalt:Höhlenvermessung ist das einzige Mittel, seine unterirdischen Entdeckungen zudokumentieren und zukünftige Forscher oder Besucher darüber zu informieren. Deshalb solltejeder Höhlenforscher die Grundtechniken der Vermessung beherrschen. Ein theoretischer Teilwird ideal ergänzt durch praktische Übungen im Freien und in der Höhle.Fortsetzung siehe RückseiteIch melde mich für folgende(n) Kurs(e) an und erhalte dann zusätzlicheInformationen.Einschreibefrist und Einzahlung: 20 Tage vor KursbeginnPC-Konto: 17-561361-1 Schweizerische Gesellschaft für Höhlenforschung,Kommission für Ausbildung, GlovelierErmässigung: Studenten, Lehrlinge, Junioren: 10.– pro Kurs.Name: ........................................................................Vorname: ...................................................................Tel.: .............................................................................Kurs S7 24./25. Januar Lawinenkurs 60.- / 100.-Kurs S4 21./22. Februar Einführung in die Höhlenvermessung 60.- / 100.-Kurs S5 20. März Einführung Toporobot 30.- / 50.-Kurs C1 27./28. März Einführung in die Vertikaltechnik 60.- / 100.-Kurs S8 15./16. Mai Höhlenfotographie 60.- / 100.-Kurs C3 5./6. Juni Tourenleiter 60.- / 100.-Kurs C4d 19./20. Juni Höhlenbegleiter 60.- / 100.-Kurs S1d 4./5. September Einführung in die Höhlenforschung 60.- / 100.-Kurs S2d 11. September Entdeckung des Karsts / Exkursion 40.- / 60.-Kurs C2 11./12. September Technik für Fortgeschrittene 60.- / 100.-E-mail: ........................................................................vollständige Adresse: .................................................................................................................................Geburtsjahr: ...........................................................Student / Lehrling: JA / NEINSGH-Mitglied: JA / NEINSektion: ..................................................................Datum und Unterschrift:Kurs S3 2./3. Oktober Karstkunde und Hydrogeologie 80.- / 140.-KURSE 2004Totalbetrag:


frankierenbitteSchweizerische Gesellschaft fürHöhlenforschungPostfach 13322301 La Chaux-de-FondsKurs S4 (Fortsetzung)Voraussetzungen:Für alle Höhlenforscher (horizontale Höhle), mit oder ohne Erfahrung in Höhlenvermessung.Maximal 10 Teilnehmer.Kosten: SGH-Mitglieder: 60.– / Nichtmitglieder: 100.–Einführung Toporobot und computeruntertsützes Zeichnen20. März 2004, Yverdon (VD)KURS S5Kursinhalt:Kennen lernen von Toporobot und seiner Installation auf Windows via Emulator Basilisk. DieErfassung und Bearbeitung der Daten, die Standards für Notation und Dateiformate, sowie dieverschiedenen Visualisierungsmodi werden vorgestellt. Einführung in die für dieHöhlenforschung entwickelten Illustrator-Bibliotheken. Ein konkretes Beispiel wird vomhandgezeichneten Plan bis zur auf Internet publizierbaren Version bearbeitet. Der Kurs bietetdie Gelegenheit, die Methode anhand eines konkreten Beispiels auszuprobieren, vomVermessungsblatt bis zum publizierbaren Höhlenplan. Praktische Übungen sollen dietheoretischen Begriffe verdeutlichen.Voraussetzungen:Grundkenntnisse der Höhlenvermessung, z.B. indem man vorher am Kurs «Einführung in dieHöhlenvermessung» teilnimmt. Achtung, es werden keine Computer zur Verfügung gestellt. DieTeilnehmer bringen ihren eigenen Computer mit (Laptop oder PC).Kosten: SGH-Mitglieder: 30.– / Nichtmitglieder: 50.–Herzlich willkommen bei den SGH-Kursen.Lawinenkurs24./25. Januar 2004, Obergestelen (BE)KURS S7Die von der Schweizerischen Gesellschaft fürHöhlenforschung angebotenen Kurse stehen sowohlMitgliedern dieses Verbandes als auch jenen Personen offen,die (noch) nicht Mitglied sind.Diese Kurse bieten Anfängern die Möglichkeit,gleichzeitig die unterirdische Welt zu entdecken und derdaran angepassten Fortbewegungstechniken zu erlernen.Diese Doppelausbildung ist in die Höhlenforschung ausSicherheitsgründen und zum Schutz der Umwelt unerlässlich.Die SGH-Kurse, bei denen es kameradschaftlich undungezwungen zu und her geht, sind auch eine guteMöglichkeit, Kontakt zu anderen Höhlenbegeistertenzu knüpfen, die zum Teil ganzverschiedene Interessen haben (Geologie,Biologie, Fotografie, Erforschung, ...).Die Ausbildungkommission der SGHKursinhalt:In diesem Kurs werden Techniken vermittelt, mit denen die Lawinengefahr für winterlicheAnmärsche zu Höhlen abgeschätzt werden kann. Im Vordergrund stehen praktische Übungenim Feld : Routenwahl, Schneekunde, Anwendung des Barryvox, Rettungsübungen.Voraussetzungen:Für alle Höhlenforscher, die mit winterlichen Bedingungen zu tun haben, mit Skiern oderSchneeschuhen. Erforderliche persönliche Ausrüstung: Barryvox, Schneeschaufel und Sonde.Kosten: SGH-Mitglieder: 60.– / Nichtmitglieder: 100.–Höhlenfotographie15./16. Mai 2004, Milandre (JU)KURS S8Kursinhalt:Wer träumt nicht davon, die schönen unterirdischen Stimmungen mit passenden Bildernfestzuhalten? Während 2 Tagen mit praktischen Übungen im Untergrung teilt ein Spezialistseine Erfahrung mit Euch. Der erste Tag ist einem Höhlenbach mit grossen Versinterungengewidmet, der zweite einem fossilen Gang (Makroaufnahmen).Voraussetzungen:Die Teilnehmer sollten eine gewisse Erfahrung in der Höhlenfotografie, sowie ihr eigenesMaterial mitbringen. Maximal 8 Teilnehmer.Kosten: SGH-Mitglieder: 60.– / Nichtmitglieder: 100.–

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine