12.07.2015 Aufrufe

Merkblatt zum Abschlusskolloquium - Fachgruppe Biologie an der ...

Merkblatt zum Abschlusskolloquium - Fachgruppe Biologie an der ...

Merkblatt zum Abschlusskolloquium - Fachgruppe Biologie an der ...

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

<strong>Merkblatt</strong> <strong>zum</strong> <strong>Abschlusskolloquium</strong>Bitte beachten:Prüfungsleistungen k<strong>an</strong>n nur erbringen, wer im Bachelorstudieng<strong>an</strong>g <strong>Biologie</strong>eingeschrieben ist (s. HG § 63 Abs. 1, Satz 1 und Prüfungsordnung § 3 Abs. 1b).Da das <strong>Abschlusskolloquium</strong> die letzte Prüfung in diesem Studieng<strong>an</strong>g ist, muss bis <strong>zum</strong>Tag des <strong>Abschlusskolloquium</strong>s eine Immatrikulation als Studieren<strong>der</strong> des Bachelorstudieng<strong>an</strong>gs<strong>Biologie</strong> <strong>an</strong> <strong>der</strong> Universität zu Köln vorliegen.Eine Exmatrikulation k<strong>an</strong>n direkt im Anschluss <strong>an</strong> das <strong>Abschlusskolloquium</strong> erfolgen bzw.eine Umschreibung in einen Masterstudieng<strong>an</strong>g <strong>an</strong> <strong>der</strong> Universität zu Köln be<strong>an</strong>tragtwerden. Beides ist im Studierendensekretariat zu ver<strong>an</strong>lassen.• Für das Bewertungsverfahren <strong>der</strong> Bachelorarbeit sind in <strong>der</strong> Regel vier Wochenvorgesehen. Das Bewertungsverfahren k<strong>an</strong>n nach Absprache mit dem/<strong>der</strong> Betreuer/in undZweitgutachter/in auch verkürzt werden. Es sind aber Mindestfristen für den Termin des<strong>Abschlusskolloquium</strong>s einzuhalten:o Bei persönlicher Abgabe <strong>der</strong> Bachelorarbeit im Prüfungssekretariat mindestens 7Arbeitstageo Bei Postvers<strong>an</strong>d (per Einschreiben) <strong>der</strong> Bachelorarbeit mindestens 2 Wochen• Das <strong>Abschlusskolloquium</strong> k<strong>an</strong>n unmittelbar nach dem Bewertungsverfahren stattfinden,bei Vorliegen <strong>der</strong> Voraussetzungen spätestens aber innerhalb von zwei Monaten nachAbgabe <strong>der</strong> Bachelorarbeit, es sei denn, es sprechen triftige Gründe dagegen, die demPrüfungsausschuss darzulegen und glaubhaft zu machen sind (Beschluss desPrüfungsausschusses vom 10.07.2012). Es h<strong>an</strong>delt sich hier um eine Sollbestimmung,also den Regelfall. Der Prüfungsausschuss entscheidet im Einzelfall über dieAnerkennung <strong>der</strong> Gründe. Werden die Gründe nicht <strong>an</strong>erk<strong>an</strong>nt, liegt es im Ermessen desPrüfungsausschusses, über das weitere Verfahren beim Abweichen vom Regelfall zuentscheiden.• Der Prüfling k<strong>an</strong>n die Zulassung eines Beisitzers be<strong>an</strong>tragen, z. B. den/die externe(n)Betreuer/in bei einer externen Bachelorarbeit. Als Beisitzer/in k<strong>an</strong>n nur zugelassenwerden, wer die entsprechende Bachelorprüfung o<strong>der</strong> eine vergleichbare o<strong>der</strong>höherwertige Prüfung abgelegt hat und sachkundig ist (s. Prüfungsordnung § 4 Abs. 9Satz 3). Der/die Beisitzer/in hat nur beratende Funktion und kein Stimmrecht bei <strong>der</strong>Notenfindung. Der Antrag auf Zulassung eines/einer Beisitzer/in bedarf <strong>der</strong> Zustimmung<strong>der</strong> Mentorin/des Mentors und <strong>der</strong>/des Kölner Betreuerin/Betreuers. Der entsprechendeAntrag ist zu finden unter „Prüfungssekretariat/Formulare“ und muss mindestens eineWoche vor dem <strong>Abschlusskolloquium</strong> dem Prüfungssekretariat vorliegen.• Die Prüfungsunterlagen werden vom Prüfling vor dem <strong>Abschlusskolloquium</strong> imPrüfungssekretariat abgeholt und dem/<strong>der</strong> Mentor/in, <strong>der</strong>/die in <strong>der</strong> Regel den Vorsitz <strong>der</strong>Prüfungskommission übernimmt, übergeben.• Nach dem <strong>Abschlusskolloquium</strong> werden die Prüfungsunterlagen durch den Prüfling imPrüfungssekretariat wie<strong>der</strong> abgeben.


• Dauer des <strong>Abschlusskolloquium</strong>s:o Neue Prüfungsordnung: 30 Minuten (15 Minuten Referat des Prüflings,<strong>an</strong>schließend 15 Minuten Diskussion <strong>der</strong> <strong>an</strong>wesenden Mitglie<strong>der</strong> <strong>der</strong>Prüfungskommission [Mentor/in und Kölner Betreuer/in <strong>der</strong> Bachelorarbeit] mitdem Prüfling)o Alte Prüfungsordnung: mindestens 45 Minuten, höchstens 60 Minuten(15 Minuten Referat des Prüflings, <strong>an</strong>schließend Diskussion <strong>der</strong>Prüfungskommission mit dem Prüfling), die Prüfungskommission besteht ausMentor/in (Vorsitz), Kölner Betreuer/in <strong>der</strong> Bachelorarbeit und Zweitgutachter/in.• Festsetzung <strong>der</strong> Note durch die am <strong>Abschlusskolloquium</strong> teilnehmenden Mitglie<strong>der</strong> <strong>der</strong>Prüfungskommission (einvernehmlich o<strong>der</strong> als arithmetisches Mittel <strong>der</strong> Note jedesPrüfers)Die Beurteilung <strong>der</strong> Bachelorarbeit mit <strong>Abschlusskolloquium</strong> setzt sich aus dem arithmetischenMittel <strong>der</strong> Einzelnoten für die Bachelorarbeit und für das <strong>Abschlusskolloquium</strong> zusammenDie Bachelorarbeit mit <strong>Abschlusskolloquium</strong> k<strong>an</strong>n bei nicht ausreichenden Leistungen einmalwie<strong>der</strong>holt werden. Eine Rückgabe des Themas <strong>der</strong> Bachelorarbeit in <strong>der</strong> oben gen<strong>an</strong>nten Fristist jedoch nur zulässig, wenn <strong>der</strong> Prüfling bei <strong>der</strong> Anfertigung seiner ersten Bachelorarbeit vondieser Möglichkeit keinen Gebrauch gemacht hatte.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!