3,63 MB - Taufkirchen an der Pram

taufkirchen.pram.at

3,63 MB - Taufkirchen an der Pram

Amtliche Mitteilung der

M a r k t g e m e i n d e

T a u f k i r c h e n / P r a m .

F o l g e 0 3 / 2 0 1 1

Zugestellt durch Post.at

Neu gegründeter

Museumsverein hat viel vor

Aus dem Inhalt:

* Vorstellung des „Vereins der Freunde und

Förderer des Museums in der Schule“

* Informationen aus dem Gemeinderat

* Rückblick auf verschiedene Veranstaltungen

* Empfang des Junioren-Europameisters

Lukas Weißhaidinger


Museum in der Schule

Neues „Kleid“ für das Museum in der Schule

Heimatkundliche Sammlung, Heimatstube,

Heimatmuseum, waren

im Laufe der Zeit die Bezeichnungen

für das österreichweite Unikat

einer überaus umfangreichen

Sammlung musealer Objekte, die

sich im Eigentum einer Schule

befinden und praktisch Teil der

schuleigenen Lehrmittelsammlung

sind.

Der Neubau des Bilger-Breustedt

Schulzentrums hatte nicht nur eine

Neuaufstellung und Neugestaltung

des „Heimatmuseums“ zur Folge,

sondern brachte auch den neuen

Namen „Museum in der Schule“.

Um nun die Bevölkerung des

Schulsprengels der Hauptschule

Taufkirchen an der Pram stärker in

das Geschehen in ihrem Museum

mit einzubinden, wurde nun am

21. September 2011 der „Verein

der Freunde und Förderer des

Museums in der Schule“ gegründet

und Konsulent OSR Leopold

Dantler einstimmig zum Obmann

und OSR Josef Kurz, Johann Hofer

und Ewald Ratzenböck zu seinen

Stellvertretern gewählt.

Neben dem gewählten Vereinsvorstand

ist allerdings nach wie vor

der Schulgemeinschaftsausschuss

das wichtigste Entscheidungsgremium

für alle Museumsangelegenheiten

und daher im Vereinsstatut

festgelegt, dass der Direktor im

Verein mit Sitz und Stimme vertreten

sein muss. Die Statuten des

Vereines wurden von der Bezirkshauptmannschaft

Schärding mit

Bescheid vom 30. August 2011,

ZVR-Zahl: 764738569, genehmigt

und der „Verein der Freunde

und Förderer des Museums in der

Schule“ eingeladen, mit diesem

Datum die Vereinstätigkeit aufzunehmen.

Bei der stattgefundenen

Gründungsversammlung wurde

unter Vorsitz von Bürgermeister

Josef Gruber der gesamte Vereinsvorstand

einstimmig gewählt

sowie der Mitgliedsbeitrag mit

€ 5,00 festgesetzt.

Im Hinblick auf künftige Vereinsaktivitäten

führte der neu gewählte

Obmann an, dass neben der Präsentation,

Betreuung und Pflege

der verschiedenen Sammlungen,

die Katalogisierung und Beschreibung

aller Sammelobjekte durchzuführen

sein wird.

Weiters werden Sonderausstellungen,

Lesungen und Vorträge zu besonderen

Themen sowie gemeinsame

Ausstellungen mit den Taufkirchner

Museen oder den Museen

der Pramtaler- und Rottaler-Museumsstraßen

im Veranstaltungskalender

des Vereines aufscheinen.

Ebenso möchte der Verein weiterhin

besonders talentierten, jungen

Musikern und kleinen Ensembles

ein Podium für Konzertauftritte

bieten. In diesem Zusammenhang

bedankt sich der Obmann ganz besonders

bei den Taufkirchner Firmen

für ihre bisherige Unterstützung.

Mag. Thomas

Jerger vom Oö.

Museumsverbund

skizzierte

abschließend in

einem kurzen

Gastreferat die

Rolle musealer

Einrichtungen im 21. Jahrhundert.

Landesrätin Hummer

besucht das Museum

Anlässlich ihres Besuches im

Bezirk Schärding stattete Landesrätin

Mag. Doris Hummer am

20. September 2011 dem Museum

in der Schule einen Besuch ab.

Auch dieser Umstand ist ein Indiz

für den hohen Stellenwert, den

unser einzigartiges Schulmuseum

auch auf Landesebene genießt.

Nun hofft der „Verein der Freunde und Förderer des Museums in der Schule“

auf möglichst viele Mitglieder und eine erfolgreiche Zukunft.

(Homepage: museumtaufkirchen.wordpress.com)


Liebe Taufkirchnerinnen! Liebe Taufkirchner!

Trotz Schlechtwetter waren am 30. Juli 2011 im Rahmen des Schleiferkirtags

viele Taufkirchnerinnen und Taufkirchner sowie Freunde von

Lukas Weißhaidinger auf den Beinen, um am Empfang unseres

Junioren-Europameisters im Diskuswurf dabei zu sein. Bei Lukas

sieht man, wie viel man mit dem nötigen Talent, mit Ausdauer, Zielstrebigkeit

und Trainingseifer erreichen kann.

Seitens der Gemeinde habe ich schon Förderanträge bei den zuständigen

Stellen für den Bau einer Diskuswurfanlage eingereicht, um Lukas optimale

Trainingsbedingungen in Taufkirchen an der Pram zu schaffen. Wir

sind überzeugt, dass Lukas sein großes Ziel Olympia 2016 schaffen wird;

dazu wünsche ich viel Glück, vor allem aber eine verletzungsfreie Zeit.

Nahezu alle Vereine sind dem Aufruf von Vizebürgermeister Paul Freund

gefolgt, sich an der Sanierung der Filialkirche Wagholming zu beteiligen.

Nachdem die Förderzusagen von LH Dr. Josef Pühringer, Diözese und

Bundesdenkmalamt eingelangt sind, freuen wir uns sehr darüber, dass

auch so viele Vereine ihre Unterstützung zugesagt haben.

Dies ist ein deutlicher Beweis, dass das Miteinander in unserer Gemeinde

bestens funktioniert. Ich danke Vizebürgermeister Paul Freund für die

umsichtige Arbeit bei der Sanierung der Filialkirche Wagholming.

Für die Erschließung des Betriebsbaugebietes in Laufenbach ist das

Verkehrskonzept ausgearbeitet, Gespräche mit den Grundbesitzern gibt

es bereits. Nach der Einigung mit den Eigentümern erfolgt ein Termin bei

LH-Stv. Franz Hiesl bezüglich Realisierungszeitraum und Finanzierung.

Eine Änderung gab es auch in der Musikschule; seit Schulbeginn sind

wir eine Zweigstelle der Musikschule Münzkirchen unter Dir. Walter

Zauner. Die Handschrift des neuen Direktors kann man schon erkennen,

denn es stehen bereits vier öffentliche Veranstaltungen für das

kommende Schuljahr fest. Für uns ist es wichtig, dass auch die Musikschule

am Gemeindeleben teilnimmt und das kulturelle Leben unserer

Gemeinde mitgestaltet.

Auch der Herbst hat seine schönen Tage, genießt sie.

Josef Gruber

Bürgermeister

VORWORT

Die Gemeindevertreter

und Bediensteten

der Marktgemeinde

Taufkirchen an der Pram

wünschen allen Leserinnen

und Lesern schöne

Herbsttage!

Impressum:

Herausgeber:

Marktgemeindeamt

Schärdinger Straße 1

4775 Taufkirchen an der Pram

Medieninhaber (Verleger):

Marktgemeinde Taufkirchen an der Pram

Für den Inhalt verantwortlich:

Bürgermeister Josef Gruber,

p.A. Marktgemeindeamt

Redaktion:

Johann Bauer, Sandra Mittermayr

p.A. Marktgemeindeamt

Satz & Layout:

Werbeagentur Direttissima,

Schärding

Abgabepostamt:

4775 Taufkirchen an der Pram

)

3


4 )

AUS DEM GEMEINDERAT

In der Gemeinderatssitzung vom 16. September 2011 wurden u.a. folgende Beschlüsse gefasst:

Verkauf einer weiteren

Bauparzelle

Die Marktgemeinde Taufkirchen an

der Pram darf sich über den Verkauf

einer Bauparzelle im Bereich der

„Turnerwiese“ (in Zentrumsnähe)

freuen.

Die Ehegatten Sandra und Roman

Wintersteiger, Schärding erwerben

ein Grundstück im Ausmaß von

916 m² zum Preis von € 29,50/m².

Bis auf eine noch sehr schön gelegene

Parzelle konnten somit alle

Grundstücke dieses Areals bereits

veräußert werden.

Errichtung eines Nebenkanals

im Betriebsbaugebiet

Laufenbach

Für die abwassertechnische Entsorgung

des Betriebsbaugebietes Laufenbach

war die Vergabe der Erd-,

Baumeister-, Rohrverlegungs- und

Installationsarbeiten im Rahmen

des Bauabschnittes 08 erforderlich.

Der Auftrag dazu erging an die heimische

Firma Alpine Bau GmbH

zum Preis von € 30.895,96 (exkl.

MWSt.). Die Kanaltrasse für die

demnächst beginnenden Bauarbeiten

erstreckt sich entlang der B 137

(Fernstraße) an der südlichen Grenze

des Gewerbegebietes.

Kontrollierte Be- und Entlüftung im Bilger-

Breustedt Schulzentrum – Ende der Testphase

Der Ausschuss für örtliche Umweltfragen und der Gemeinderat haben sich

mit den Messergebnissen und unterschiedlichen Sachverständigengutachten

im Rahmen der ca. 2-jährigen unentgeltlichen Nutzung der kontrollierten

Be- und Entlüftung im Bilger-

Breustedt Schulzentrum befasst

und sind einhellig (bei einer

Stimmenthaltung) zur Auffassung

gelangt, diesen befristeten

Probebetrieb nunmehr

einzustellen.

Somit werden die Referenzanlagen

der Firma Hoval und

Drexel & Weiss in Kürze wieder

demontiert.

Einführung des ÖBB-Schnuppertickets

Nach erfolgreichem Probebetrieb in den letzten Monaten hat sich der

Gemeinderat dazu entschlossen, den GemeindebürgerInnen dieses Verkehrsangebot

– Bahnfahrt zwischen Taufkirchen an der Pram und Linz

(zuzüglich aller öffentlichen Verkehrsmittel im Stadtgebiet) zu einer Leihgebühr

von € 4,00 je Ticket – bis auf weiteres zur Verfügung zu stellen.

Jeden Tag stehen in Taufkirchen an der Pram zwei Monatsstreckenkarten als

ÖBB-Schnupperticket zur Verfügung. Die Fahrkarten können beim Marktgemeindeamt

telefonisch oder per E-Mail reserviert werden. Die Reservierungen

werden in der Reihenfolge des Einlangens berücksichtigt.

Nähere Informationen erhalten Sie am Marktgemeindeamt (Tel.-Nr.:

07719/72 55) oder auf der Homepage unter www.taufkirchen-pram.at.

¬¬¬ Mit Ausnahme des Beschlusses zum Thema Be- und Entlüftung ¬¬¬

wurden sämtliche Beschlüsse dieser Gemeinderatssitzung einstimmig gefasst.


Filialkirche

Wagholming

Aufgrund gravierender Schäden

bzw. verschiedener Baumängel an

der Filialkirche Wagholming ist

eine Sanierung der im Eigentum

der Marktgemeinde Taufkirchen

an der Pram stehenden, denkmalgeschützten

Kirche dringend erforderlich.

Da es sich somit um ein

wertvolles Kulturgut der Gemeinde

handelt, bemüht sich die Marktgemeinde

um eine dementsprechende

Restaurierung und Erhaltung dieser

Filialkirche.

Gemeinderatssitzung

Die nächste Gemeinderatssitzung

findet am Donnerstag, 15. Dezember

2011 um 18.00 Uhr im Sitzungssaal

des Amtsgebäudes statt.

Fundgegenstände

Beim Marktgemeindeamt wurden

folgende Fundgegenstände abgegeben:

� Handy

� Kinderweste

� Brille

� Zierpolster

� Hörgerät

Die Verlustträger werden hiermit

aufgefordert, innerhalb eines Jahres

den Verlust beim Marktgemeindeamt

Taufkirchen an der Pram anzuzeigen.

Wasserzählerablesung

Die Marktgemeinde Taufkirchen

an der Pram erinnert hiermit alle

Betroffenen an die Ablesung des

aktuellen Wasserzählerstandes und

ersucht um verlässliche Abgabe der

Wasserablesekarte bis spätestens

Mittwoch, 12. Oktober 2011.

AKTUELLE MITTEILUNGEN

Jedoch kann eine sinnvolle und

zweckmäßige Sanierung auf Grund

der finanziellen Situation der Gemeinde

nicht ohne die tatkräftige

Unterstützung der Gemeinde- bzw.

Pfarrbevölkerung bzw. der örtlichen

Vereine bewerkstelligt werden. Daher

möchte die Marktgemeinde

Mutterberatung -

Änderung

Ab Oktober erfolgt eine erneute

Umstellung der Mutterberatungstermine

(von Mittwoch auf Montag).

Taufkirchen an der Pram die Bevölkerung

für das Frühjahr 2012

um Mithilfe ersuchen.

Neben der materiellen Hilfestellung

durch das Land Oberösterreich, die

Diözese Linz und das Bundesdenkmalamt

sowie der Mithilfe von verschiedenen

anderen Organisationen

und Stellen hofft die Marktgemeinde

Taufkirchen an der Pram auch

auf die Unterstützung der Gemeindebevölkerung.

Nähere Informationen erhalten Sie

gerne bei Vizebürgermeister Paul

Freund (0664/23 23 790).

Region Schärding

Die Raiffeisenbank Taufkirchen an der Pram bietet in Zusammenarbeit

mit dem Notariat Hönig für alle Taufkirchner GemeindebürgerInnen einen

kostenlosen Notarsprechtag am Donnerstag, 01. Dezember 2011 um

14.00 Uhr in der Raiffeisenbank Taufkirchen an der Pram an.

Um Voranmeldung in der Raiffeisenbank Taufkirchen an der Pram unter der

Tel.-Nr. 07719/72 35-12 wird ersucht.

Förderung – „Blühendes Taufkirchen an der Pram

Die Marktgemeinde Taufkirchen an der Pram möchte an die Abgabe des

Förderantrages (Mehrfach- bzw. ÖPUL-Antrag) für die Inanspruchnahme

der landwirtschaftlichen Förderung erinnern.

Als absolut letzte Einreichfrist – bei sonstigem Verfall des Förderungsanspruches

– gilt heuer Freitag, der 28. Oktober 2011.

Im Amtsgebäude, 2. OG, Schärdinger

Straße 1 findet daher jeden zweiten

Montag im Monat von 09.00 bis

11.00 Uhr an folgenden Terminen

die Mutterberatung statt:

Montag, 10. Oktober 2011

Montag, 14. November 2011

Montag, 12. Dezember 2011

)

5


Kundenservice des

Vermessungsamtes

Am 31. August 2011 hat das BEV-

Vermessungsamt in Schärding

geschlossen. Die Reform im Bundesamt

für Eich- und Vermessungswesen

im Jahr 1996 brachte die

Vereinigung der Vermessungsämter

Grieskirchen, Schärding und Ried

im Innkreis, die seit damals verwaltungstechnisch

und nun auch räumlich

vollzogen wurde.

Durch das Entgegenkommen der

Stadtgemeinde Schärding ist es

möglich, dass zur Hilfestellung für

die Bevölkerung jeden Donnerstag

von 08.00 bis 12.00 Uhr im Stadtamt

Schärding, 3. Stock ein Kundenservice

des BEV-Vermessungsamtes

eingerichtet wird. Ein Bediensteter

des Vermessungsamtes

steht allen für Auskünfte aus dem

Kataster zur Verfügung. Bei Voranmeldung

(07752/826 26) bis jeweils

Mittwoch 12.00 Uhr können dann

auch Anfragen bearbeitet werden,

für die Urkunden aus dem Archiv

notwendig sind. Auch Anträge werden

entgegen genommen.

Selbstverständlich stehen alle Bediensteten

im BEV-Vermessungsamt

Ried im Innkreis täglich am

Vormittag und auch nach telefonischer

Vereinbarung für Auskünfte

zur Verfügung.

BEV-Vermessungsamt

Josef-Kränzl-Str. 20

4910 Ried im Innkreis

Tel.-Nr.: 07752/826 26

Fax: 07752/826 26-40

E-Mail: ried@bev.gv.at

6 )

AKTUELLE INFORMATIONEN

Silofoliensammlung

Silofolien kostenlos abgeben

Termin:

Mittwoch, 09. November 2011

von 13.00 bis 16.00 Uhr

Sammelstelle:

Altstoffsammelzentrum,

Taufkirchen an der Pram

Kosten:

Die Abgabe von Folien und Netzen/

Schnüren ist bei den Sammelstellen

kostenlos. Während der regulären

Infos Volks- und

Hauptschule

Volksschule:

Der Unterricht begann heuer am

12. September 2011. 27 Kinder besuchen

in der Volksschule die ersten

Klassen.

Ingesamt sind die Schülerzahlen

weiterhin rückläufig. 63 Burschen

und 56 Mädchen besuchen heuer

unsere Volksschule (gesamt 119

Schüler, davon 13 mit nicht deutscher

Muttersprache).

Neu in unserem Lehrkörper ist Frau

Ingrid Ebner. Sie übernimmt an

Stelle von Frau SOL Elisabeth Zauner

die 3b Klasse. Frau Zauner, die

eine Zusatzausbildung für die Sonderschule

besitzt, wurde an die VS/

ASO Schärding berufen.

Öffnungszeiten im ASZ ist die Abgabe

von beidem kostenpflichtig.

Ein Sack mit Schnüren (ca. 5 kg)

kostet € 1,00 inkl. MWSt.! Für

Folien sind € 0,11 inkl. MWSt. je

Kilogramm zu bezahlen.

Bitte im eigenen Interesse Folien

besenrein und vor allem trocken

anliefern.

Hauptschule:

Sehr erfreulich waren heuer wieder

die 59 Neuanmeldungen für die

1. Klasse Hauptschule. Trotz sinkender

Geburtenzahlen weist die

Hauptschule somit seit drei Jahren

steigende Schülerzahlen auf.

240 Schülerinnen und Schüler befinden

sich in 12 Klassen, wobei

eine Klasse (4b) als Integrationsklasse

geführt wird. Unterrichtet

werden die Kinder von 28 Lehrern,

von denen sieben teilzeitbeschäftigt

und zwei weitere nur geringfügig

beschäftigt sind.

Ein interessanter Trend konnte am

Schulschluss in den 4. Klassen

festgestellt werden: Erstmals haben

sich mehr als 50 % der Hauptschulabgänger

für eine Ausbildung

an einer höheren Schule (HTL,

HAK, BORG, HBLA,...) mit Maturaabschluss

angemeldet. Durch

die bekannt gute Ausbildung an

der Hauptschule Taufkirchen an

der Pram ist anzunehmen, dass sie

dieses Ziel auch erreichen werden,

denn mehrfach wurde letztes Jahr

wieder von höheren Schulen das

gute Ausbildungsniveau der Hauptschule

Taufkirchen an der Pram lobend

hervorgehoben.


Nachruf

VERSCHIEDENE MITTEILUNGEN

Prof. Franz Grims (29.09.1930 bis 09.08.2011)

Taufkirchen trauert um einen ganz

besonderen Menschen und einen

großartigen Lehrer, der sehr viel

für Taufkirchen geleistet hat. Franz

Grims begann seinen Schuldienst

im September 1951 an der VS Raab

und wurde schließlich nach mehreren

anderen Dienstzuweisungen am

01.09.1955 an die Hauptschule Taufkirchen

an der Pram versetzt.

Von Anfang an zeigte er großes Engagement

und wurde allseits für sein

heiteres und gewinnendes Wesen, seine Hilfsbereitschaft und seine hohe

Fachkompetenz geschätzt. Mehrfach wurde er für sein verdienstvolles

Wirken als Lehrer von Bezirks- und Landesschulrat geehrt und bekam

schließlich nach seiner Pensionierung im Jahr 1990 den Titel „Professor“

zuerkannt; ein Titel, der nur selten und in diesem Fall absolut zurecht

verliehen wurde.

Seine ganz große Leidenschaft war die Botanik und er war auf diesem

Gebiet in Fachkreisen ein europaweit gefragter Experte. Zahlreiche Publikationen

zeugen von seinem unermüdlichen wissenschaftlichen Schaffen

bis kurz vor seinem Tod. Aber auch als anerkannter „Wissenschaftlicher

Konsulent“ hat er in seiner bescheidenen Art den Boden unter den Füßen

nie verloren, denn bereitwillig stand er auch den örtlichen Vereinen immer

wieder für Vorträge, Wanderungen,... zur Verfügung.

Gemeinsam mit seiner Frau Brigitte wirkte er bei der Renovierung des

Bilgerhauses und bei der Gründung des Vereines Bilger-Haus mit. Maßgeblich

beteiligt war er in den letzten Jahren auch an der Erstellung des

Taufkirchner Heimatbuches.

Sein wichtigstes Ziel in den letzten Jahren war aber die Neugestaltung

des „Museums in der Schule“ im neuen Schulzentrum und damit verbunden

die völlige Überarbeitung der biologischen und geologischen Sammlung.

Viele hundert Stunden hat er dafür geopfert und im September 2010

konnte er bei der Eröffnung des Museums die Früchte seines langjährigen

Schaffens ernten. Als äußere Zeichen seiner Wertschätzung verlieh ihm

die Marktgemeinde Taufkirchen an der Pram für diese Tätigkeit im September

2010 das Ehrenzeichen in Gold.

Gezeichnet schon von seiner schweren Erkrankung half er im Frühling

noch bei der Bepflanzung des neuen Schulgartens mit.

Prof. Franz Grims hat sich nie in den Vordergrund gedrängt und dennoch

sehr eindrucksvolle Spuren hinterlassen, die uns immer wieder an sein

vielfältiges Wirken erinnern werden.

Schulbeginn- und

Schulveranstaltungshilfe

Schulbeginnhilfe des

Landes Oberösterreich

Mit € 100,00 Schulbeginnhilfe werden

Familien, deren Kinder erstmalig

in die Pflichtschule eintreten,

finanziell unterstützt. Aufgrund der

sehr teuren Erstausstattung von Taferlklasslern

wird auf diese Weise

jenen Familien geholfen, die diese

Unterstützung am dringendsten benötigen.

Schulveranstaltungshilfe des

Landes Oberösterreich

Mehrkindfamilien stoßen an ihre

finanziellen Grenzen, wenn gleich

zwei Schulveranstaltungen in einem

Schuljahr zusammenfallen, darum

hat das Land Oberösterreich diese

Familienunterstützung eingeführt.

Ansuchen können alle Familien,

bei denen zumindest zwei Kinder

in einem Schuljahr an mehrtägigen

Schulveranstaltungen teilnehmen

(zusammengefasst mindestens acht

Schulveranstaltungstage).

Anträge liegen in den Schulen und

im Marktgemeindeamt auf und sind

zum Downloaden unter www.familienkarte.at/Familienservice/Förderungen

zu finden.

)

7


Sekundäre

Pflanzenstoffe

Bioaktive Sustanzen - die lange

verkannten, aber für unsere

Gesundheit enorm wichtigen Inhaltsstoffe

unserer Nahrung.

Diese sekundären Pflanzenstoffe

üben auf den menschlichen Körper

oft Wirkungen aus, wie man sie von

„Heilmitteln“ kennt.

Dass z. B. Knoblauch in irgend-

einer Form für unser Blut gut ist

und vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen

schützen kann, ist vielen von

uns lange bekannt. Die mehr oder

weniger anregende Wirkung des

8 )

VERSCHIEDENE INFORMATIONEN

Gesunde Gemeinde

Einladung zu

QI GONG

mit Dipl. Energetikerin Anni

Schlager aus Berndobl

Wann: 6 Abende beginnend mit

Freitag, 14. Oktober 2011 um

19.30 Uhr

Kaffees, der anregende Duft der Zitrusfrüchte,

die verdauungsfördernde

Wirkung von Fenchel und Kümmel,

der gallenaktivierende Effekt

von Endivien und Artischocken

und die harntreibende Eigenschaft

von Spargel, werden hervorgerufen

durch sekundäre Pflanzenstoffe.

Sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe

haben folgende gesundheitsfördernde

Wirkungen:

• Antikanzerogen (gegen Krebsrisiko)

• Antimikrobiell (Schutz vor Bakterien,

Viren und Pilzen)

• Antithrombotisch (gegen Blutgerinnung)

• Immunmodulierend (Stärkung

des Immunsystems)

Wo: Pfarrheim,

Taufkirchen an der Pram

Kosten: € 36,00 für 6 Abende

Anmeldung: bis Montag, 10.

Oktober 2011 bei Anni Schlager

unter 0664/691 23 13 oder

07719/88 72

Aufruf zur Sammlung

von Spielen

Im Zuge der Einführung der Nachmittagsbetreuung

ab Herbst 2011

wäre Ihnen die Marktgemeinde

Taufkirchen an der Pram sehr dankbar,

wenn Sie Spiele (Lernspiele,

Freizeitspiele,…) für 6- bis 14-jährige,

welche Sie nicht mehr benötigen,

diesen Kindern zur Verfügung

stellen würden und solche Spiele

am Marktgemeindeamt abgeben.

• Entzündungshemmend

• Blutdruckbeeinflussend

• Cholesterinsenkend

• Blutzuckerbeeinflussend

• Verdauungsfördernd

• Antioxidativ (d. h. Hemmung

der Bildung von freien Radikalen

und anderen schädigenden

Verbindungen)

Wer täglich zwei Portionen Obst

und drei Portionen Gemüse/Salat

verzehrt und den Verzehr von Vollkornprodukten

steigert, nimmt

ausreichend sekundäre Pflanzenstoffe

auf.

Ingrid Haidinger, Diätologin

Auf eine zahlreiche Teilnahme

freuen sich

Dipl. Energetikerin

Anni Schlager

AK Gesunde Gemeinde

(Sepp Gruber)


VERSCHIEDENE INFORMATIONEN

Aufnahme einer Kindergartenpädagogin

und einer Kindergartenhelferin

Bedingt durch die nunmehrige Wiedereinführung eines 5-gruppigen Kindergartens

(aufgrund der höheren Kinderanzahl sowie einer Integrationsgruppe) sowie

das Ausscheiden der Kindergärtnerin Margarete Wallner fasste der Gemeindevorstand

– nach Durchführung des Objektivierungsverfahrens – den einstimmigen

Beschluss, die Kindergartenpädagogin Elisabeth Pucher, Schwendt 13 in

ein befristetes Dienstverhältnis mit 40 Wochenstunden aufzunehmen.

Analog dazu kam es zur einstimmigen Aufnahme der Kindergartenhelferin Sabine Pötzl, Franz-Imlinger-Straße 2

in ein befristetes Dienstverhältnis mit 22,5 Wochenstunden.

Den neuen Kindergarten-Mitarbeiterinnen alles Gute für ihre Tätigkeit im Gemeindekindergarten Taufkirchen an

der Pram.

Prüfungserfolge

Frau Martina Lang, Wolfsedt 1 spondierte an der Paris-Lodron-Universität

Salzburg nach Abschluss des Studiums „Slawistik“ (Russisch, Polnisch) zur

Master of Arts mit ausgezeichnetem Erfolg.

Frau Lisa Fasching, Eggenberg 17 hat an der Schule für Sozialbetreuungsberufe

der Caritas für Betreuung und Pflege in Linz die Ausbildung zur

Diplom-Sozialbetreuerin, Schwerpunkt Familienarbeit erfolgreich bestanden.

Frau Melanie Hagn, Kinosiedlung 16 hat an der Landwirtschaftlichen

Berufs- und Fachschule Ritzlhof die Ausbildung zur Gärtnerfacharbeiterin

mit Auszeichnung bestanden.

Frau Christine Kaltenbrunner, Aichberg 5 hat bei der Wirtschaftskammer

Oberösterreich die Lehrabschlussprüfung zur Einzelhandelskauffrau mit

Auszeichnung abgelegt.

WACHAUmarathon

Fünf sportbegeisterte Taufkirchner

nahmen an dem bereits traditionel-

len WACHAUmarathon teil. Seitens

der FF Laufenbach starteten

Paul Freund, Alois Hochhuber und

Silvio Auinger; weiters beteiligten

sich Ludwig Parzer und Thomas

Rossdorfer bei diesem Halbmarathon.

Der Marathon 2011 stellte erneut

ein einmaliges Erlebnis dar, das

10.000 Läuferinnen und Läufer aus

dem In- und Ausland in der Wachau

versammelte. Bei spätsommerlichen

Bedingungen, mit hohen

Herr Manuel Zauner, Holzing 6

hat bei der Wirtschaftskammer

Oberösterreich die Lehrabschlussprüfung

zum Fleischverarbeiter

mit gutem Erfolg bestanden.

Matura - Nachtrag

HTL – Wels:

David Auinger, Laufenbach 28

Herzlichen Glückwunsch

zu diesen Erfolgen!

Temperaturen, war jede und jeder

Einzelne entsprechend gefordert.

Nach ca. 21 km erreichten die Taufkirchner

Teilnehmer erschöpft aber

erfolgreich das Ziel im Stadtpark

von Krems.

Unsere Marathonläufer freuen sich

bereits jetzt über ein Wiedersehen

in der Partnergemeinde Spitz bei

der 15. Auflage des Internationalen

WACHAUmarathons im Jahr 2012.

)

9


Ein "Herzliches

Willkommen"

den neuen

Erdenbürgern!

16.07.2011

Maria Beham,

Gadern 8

97 Jahre

23.09.2011

Johanna Blümmel,

Windten 9

92 Jahre

04.07.2011

Aloisia Bauer,

Leoprechting 12

85 Jahre

10 )

GEMEINDECHRONIK

15.07.2011 Florian Seitz, Sohn von Sandra und Ludwig Seitz, Margret-Bilger-Straße 23/3

20.07.2011 Niklas Ortner, Sohn von Ingrid Ortner und Mag. (FH) Wolfgang Reisinger,

Bachschwölln 5

24.07.2011 Meryem Akceylan, Tochter von Shaimaa Elgazzar und Fatih Akceylan,

Rainbacher Straße 24/3

04.08.2011 Dominik Huber, Sohn von Cornelia und Christian Huber, Gadern 33

06.08.2011 Sophia Reitböck, Tochter von Birgit Reitböck und Norbert Stuhlberger,

Leoprechting 57

12.08.2011 Leonhard Josef Part, Sohn von Dr.med.univ. Andrea und Dr.phil. Matthias Part,

Schwendt 38

20.08.2011 Michael Mittermayr, Sohn von Andrea und Alois Mittermayr, Feicht 3

25.08.2011 Finn Griesböck, Sohn von Daniela und Alexander Griesböck, Schwendt 36

05.09.2011 Günter Stemp, Sohn von Simone Stemp und Günter Lachtner, Laufenbach 67 a

17.08.2011

Hermine Holzleitner,

Margret-Bilger-Straße 17 b/18

93 Jahre

28.09.2011

Leopoldine Weigkricht,

Flieherstraße 6/3

91 Jahre

04.09.2011

Alois Untner,

Maad 12

85 Jahre

Jubiläen

27.09.2011

Maria Fasthuber,

Bachschwölln 23

93 Jahre

02.07.2011

Maria Reisinger,

Wagholming 7

90 Jahre

12.08.2011

Karl Flieher,

Maad 10

80 Jahre

08.09.2011

Maria Peterbauer,

Oberpramau 1

92 Jahre

31.08.2011

Anna Raidinger,

Gadern 11

90 Jahre

Seitens der Marktgemeinde

gratulierte Bürgermeister

Josef Gruber oder

Vizebürgermeister Paul

Freund bzw. Friedrich

Spitzenberger den Jubilaren

mit einem kleinen Geschenk

und wünschte ihnen

Glück und Segen für ihren

weiteren Lebensabend.


02.07.2011

Kerstin Fackler und

Ing. Hans-Jürgen Altweger,

Wolfsedt 21

10.09.2011

Sonja Wachtveitl, D-Bad Griesbach

im Rottal und Gabriel Gruber,

Mühlgasse 5

25.08.2011

Elisabeth und

Johann Spreitzer,

Flieherstraße 6/10

Diamantene Hochzeit

GEMEINDECHRONIK

Eheschließungen am Standesamt Taufkirchen an der Pram

03.08.2011

Enikö Lacsics, Ungarn

und Gergely Jenei,

Furth 10/4

22.07.2011

Christine und

Rudolf Bittner,

Stoibersiedlung 11

Goldene Hochzeit

17.09.2011

Anita Augustin, Eggerding

und Franz Denk,

Brauchsdorf 5

Ehejubiläen

13.08.2011

Renate Reitinger und

Josef Ennsfellner,

Bachstraße 3

Herzlichen Glückwunsch zu diesen freudigen Ereignissen!

12.08.2011

Erika und

Karl Fischer,

Jechtenham 21

Goldene Hochzeit

Auch dazu von Seiten der Marktgemeinde herzlichen Glückwunsch!

03.09.2011

Andrea Bauer und

Michael Zistler,

Gadern 39

23.09.2011

Anna Hölzl und

Franz Ellerböck,

Aichbergsiedlung 11

14.08.2011

Berta und

Wilfried Stumvoll,

Penzingerstraße 18

Goldene Hochzeit

)

11


22.07.2011

Zäzilia Koller,

geb. 29.01.1921,

Gadern 17

Pensionssprechtage

Pensionsversicherungsanstalt

der Arbeiter und Pensionsversicherungsanstalt

der

Angestellten:

Gebietskrankenkasse Schärding

Max-Hirschenauer-Straße 18

4780 Schärding

von 08.00 bis 14.00 Uhr

12 )

GEMEINDECHRONIK

09.08.2011

Prof. Franz Grims,

geb. 29.09.1930,

Gadern 27

Todesfälle

Zuzüge

Wir begrüßen die nach Taufkirchen an der Pram Zugezogenen sehr herzlich und hoffen, dass sie sich als neue

Gemeindebürger wohlfühlen werden!

Donnerstag, 13. Oktober 2011

Donnerstag, 20. Oktober 2011

Donnerstag, 27. Oktober 2011

Donnerstag, 10. November 2011

Donnerstag, 17. November 2011

Donnerstag, 24. November 2011

Donnerstag, 15. Dezember 2011

Um unnötige Wartezeiten zu vermeiden, empfehlen wir

eine telefonische Terminvormerkung unter der

Tel.-Nr.: 05 7807 31 39 00.

15.08.2011

Anna Untner,

geb. 10.05.1919,

Laufenbach 39

(zuletzt wohnhaft im Altenheim Schärding)

Das Beileid und Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen!

Name wohnhaft in zugezogen von

Melanie Ganglmayr Pram 16 Bruck-Waasen

Sandra Hölzl Bachschwölln 30 Andorf

Fam. Sandra und Ibrahim Keklik Wimm 31 Schärding

Thomas Schwendinger Kinosiedlung 15 Schärding

Fam. Madeleine und Philipp Rader Bachschwölln 81 Raab und St. Aegidi

Tanja Parzer Eferdinger Straße 30/4 Stadl-Paura

Moritz Ammerer Leoprechting 3 St. Marienkirchen

Sandra Bachner Holzing 6 Zell an der Pram

Sandra Samhaber Wolfsedt 14 Brunnenthal

05.09.2011

Herbert Hochreiter,

geb. 28.09.1944,

Leoprechting 21

Sozialversicherungsanstalt

der Bauern:

Bezirksbauernkammer Schärding,

Schulstraße 2, 4780 Schärding

von 08.00 bis 15.00 Uhr

Mittwoch, 07. November 2011

Montag, 05. Dezember 2011


Ärztliche Sonn- und Feiertagsdienste

09.10.2011 Dr. Hinteregger, 07766/50 100, Spitzgarten 3, 4770 Andorf

16.10.2011 Dr. Schöfer, 07719/73 17, Berndobler Straße 5, 4775 Taufkirchen an der Pram

23.10.2011 Dr. Prammer, 07719/84 44, Pfarrhofweg 3, 4776 Diersbach

26.10.2011 Dr. Lachmayr, 07766/40 05, Taufkirchner Straße 15, 4770 Andorf

30.10.2011 Dr. Schmidtseder, 07711/22 28, 4975 Suben Nr. 33

01.11.2011 Dr. Hochhauser, 07711/22 07, Schärdinger Straße 14, 4774 St. Marienkirchen

06.11.2011 Dr. Schöfer, 07719/73 17, Berndobler Straße 5, 4775 Taufkirchen an der Pram

13.11.2011 Dr. Hinteregger, 07766/50 100, Spitzgarten 3, 4770 Andorf

20.11.2011 Dr. Schmidtseder, 07711/22 28, 4975 Suben Nr. 33

27.11.2011 Dr. Fuchs, 07716/81 88, Hauzing 71, 4791 Rainbach

04.12.2011 Dr. Lachmayr, 07766/40 05, Taufkirchner Straße 15, 4770 Andorf

08.12.2011 Dr. Hochhauser, 07711/22 07, Schärdinger Straße 14, 4774 St. Marienkirchen

11.12.2011 Dr. Fuchs, 07716/81 88, Hauzing 71, 4791 Rainbach

18.12.2011 Dr. Prammer, 07719/84 44, Pfarrhofweg 3, 4776 Diersbach

25.12.2011 Dr. Schmidtseder, 07711/22 28, 4975 Suben Nr. 33

26.12.2011 Dr. Schöfer, 07719/73 17, Berndobler Straße 5, 4775 Taufkirchen an der Pram

01.01.2012 Dr. Hochhauser, 07711/22 07, Schärdinger Straße 14, 4774 St. Marienkirchen

Schiclub

Damit ein jeder Schibegeisterter eine

optimale Vorbereitung für die kommende

Schisaison hat, lädt der Schiclub zur kostenlosen

Schigymnastik jeden Mittwoch um 19.15 Ihr in der

Turnhalle des Bilger-Breustedt Schulzentrums ein;

Übungsleiter sind Barbara Parzer und Klaus Schauer.

Feuerlöscherüberprüfungen

FF Pramau

Samstag, 15. Oktober 2011

von 09.00 bis 12.00 Uhr

im Feuerwehrhaus Pramau

FF Laufenbach

Freitag, 28. Oktober 2011

von 17.00 bis 21.00 Uhr

im Feuerwehrhaus Laufenbach

Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit!

MITTEILUNGEN

Blutspendeaktion August 2011

An der vom 01. bis 03. August 2011 durchgeführten

Rot Kreuz-Blutspendeaktion haben sich 149 freiwillige

Blutspender (ca. 5 % der Gemeindebevölkerung;

davon acht Erstspender und acht Personen zum

25. Mal) beteiligt.

Die Marktgemeinde Taufkirchen an der Pram möchte

sich im Namen des Blutspendedienstes des Roten

Kreuzes für Oberösterreich bei allen freiwilligen

Spendern recht herzlich bedanken.

Vorankündigung

Die FF Höbmannsbach lädt am Dienstag, 25. Oktober

2011 zur Andacht in der Bründlkapelle Höbmannsbach

recht herzlich ein.

Treffpunkt: 19.00 Uhr beim Feuerwehrhaus

(bei jeder Witterung)

Anschließend wird zu einem geselligen Beisammensein

in der beheizten Garage der Familie Stockinger

eingeladen.

)

13


Oktober 2011

14 )

VERANSTALTUNGSKALENDER

Freitag, 07.10.2011

~ Herbststammtisch des Seniorenringes um 14.00 Uhr

im GH Aumayr

Samstag, 08.10.2011

~ Kurkonzert des Musikvereines um 16.00 Uhr in Bad

Griesbach

~ „Krimi, Kunst und Gaumenschmaus“ der Pfarrbüche-

rei um 20.00 Uhr im Pfarrsaal

Sonntag, 09.10.2011

~ Jugendkonzert der „Flokirchner Jugendkapelle“ um

18.00 Uhr in der Aula des Bilger-Breustedt Schulzen-

trums

Montag, 10.10.2011

~ Mütterrunde um 20.00 Uhr im Pfarrheim

Mittwoch, 12.10.2011

~ Pensionistennachmittag des Pensionistenverbandes um

14.00 Uhr im Café Luger

Donnerstag, 13.10.2011

~ Wallfahrt der Kath. Frauenbewegung nach Rain in

Niederbayern und Besichtigung der Stadt Straubing;

Abfahrt um 07.00 Uhr vom Pfarrheim

~ Dekanatsimpulstreffen der Kath. Frauenbewegung in

Altschwendt; Abfahrt um 19.00 Uhr vom Pfarrheim

Samstag, 15.10.2011

~ Feuerlöscherüberprüfung der FF Pramau von 09.00 bis

12.00 Uhr im Feuerwehrhaus

~ Bezirksseniorentag des Seniorenringes um 10.00 Uhr

im GH Dorfkrug, Esternberg

~ Chorwettbewerb des Chorverbandes Oberösterreich ab

16.00 Uhr im Foyer des Bilger-Breustedt Schulzen-

trums

Dienstag, 18.10.2011

~ Mutter-Kind-Turnen der Mütterrunde um 16.15 Uhr

und um 17.15 Uhr (zwei Turngruppen) in der Turnhalle

des Bilger-Breustedt Schulzentrums

Freitag, 21.10.2011

~ Triathlon (Teil 1) des Schützenvereines; Kegeln um

19.00 Uhr beim ehemaligen GH Brandl in Andorf

Samstag, 22.10.2011

~ Vortrag „Auf dem Weg des Abschiednehmens“ der

Kath. Frauenbewegung um 14.00 Uhr im Pfarrsaal;

Referentin: Petra Maria Burger, Gramastetten

~ Weinseminar des Arbeitskreises für Kultur und Hei-

matpflege um 19.00 Uhr im Rahabergerhof

Sonntag, 23.10.2011

~ Sonntag der Weltmission; Verkauf von Kaffee und

Kuchen nach dem Gottesdienst im Pfarrsaal - Kath.

Frauenbewegung

~ Tag der älteren Gemeindebürger im GH Stadler

Dienstag, 25.10.2011

~ Taufkirchner Kampf der Generationen um 18.00 Uhr

beim Heurigen Kurz Ein’kehrt

~ Andacht der FF Höbmannsbach bei der Bründlkapelle;

Abmarsch um 19.00 Uhr beim Feuerwehrhaus (bei je-

der Witterung)

November 2011

Mittwoch, 02.11.2011

~ Stammtisch der Goldhaubengruppe um 20.00 Uhr im

GH Beham

Freitag, 04.11.2011

~ Hasenpartie des Seniorenringes um 12.00 Uhr im

GH Aumayr

Sonntag, 06.11.2011

~ Gedenken für die Opfer beider Weltkriege in der Pfarrkirche

Montag, 07.11.2011

~ Hasenpartie des Seniorenbundes um 12.00 Uhr im

GH Beham

Dienstag, 08.11.2011

~ Mutter-Kind-Turnen der Mütterrunde um 16.15 Uhr

und um 17.15 Uhr (zwei Turngruppen) in der Turnhalle

des Bilger-Breustedt Schulzentrums

Donnerstag, 10.11.2011

~ Nachmittag für Trauernde um 14.00 Uhr im Pfarrsaal -

Kath. Frauenbewegung

Freitag, 11.11.2011

~ Martinsfest des Kindergartens

Samstag, 12.11.2011

~ Prüfung der Österreichischen Rettungshundebrigade

beim Hundeabrichteplatz – Schäferhundeverein

~ Landesseniorentag des Seniorenringes um 09.00 Uhr

in Mauerkirchen

~ Hasenpartie des Pensionistenverbandes um 12.00 Uhr

im GH Beham

~ Jahreshauptversammlung und Hasenpartie des Turn-

vereines um 19.30 Uhr im GH Aumayr

Sonntag, 13.11.2011

~ Prüfung der Österreichischen Rettungshundebrigade

beim Hundeabrichteplatz – Schäferhundeverein

~ Generalversammlung der Raiba Region Schärding um

10.00 Uhr im GH Stadler

Montag, 14.11.2011

~ Mütterrunde um 20.00 Uhr im Pfarrheim

Freitag, 18.11.2011

~ Schiclubstandl ab 16.00 Uhr am Taufkirchner Gemein-

deplatz

Samstag, 19.11.2011

~ Buchausstellung der Pfarrbücherei im Pfarrsaal


VERANSTALTUNGSKALENDER

~ Triathlon (Teil 2 und 3) des Schützenvereines von

18.00 bis 20.00 Uhr beim Heurigen Kurz Ein’kehrt

~ „Jungweine mit Musik“ in Zusammenarbeit mit der

Landesmusikschule Taufkirchen an der Pram im Mu-

seum in der Schule

Sonntag, 20.11.2011

~ Buchausstellung der Pfarrbücherei im Pfarrsaal

~ Adventmarkt ab 09.30 Uhr im GH Beham - Familie

Beham/Egger

~ Konzert des Musikvereines um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche

Dienstag, 22.11.2011

~ Mutter-Kind-Turnen der Mütterrunde um 16.15 Uhr

und um 17.15 Uhr (zwei Turngruppen) in der Turnhalle

des Bilger-Breustedt Schulzentrums

Samstag, 26.11.2011

~ Adventfeier der FF Pramau um 20.00 Uhr im Feuer-

wehrhaus

Dienstag, 29.11.2011

~ Mutter-Kind-Turnen der Mütterrunde um 16.15 Uhr

und um 17.15 Uhr (zwei Turngruppen) in der Turnhalle

des Bilger-Breustedt Schulzentrums

Dezember 2011

Donnerstag, 01.12.2011

~ Vorweihnachtliche Lesung mit Herrn Johannes Fischer

um 20.00 Uhr in der Tischlerei Gruber - Arbeitskreis

für Kultur und Heimatpflege

Samstag, 03.12.2011

~ Auszahlung des Sparvereines Pramtal ab 19.00 Uhr im

GH Aumayr

~ Adventfeier der FF Höbmannsbach um 19.00 Uhr im

GH Beham

Sonntag, 04.12.2011

~ Jahresabschlussfeier der FF Brauchsdorf

Montag, 05.12.2011

~ Nikolausaktion der Pfarre

~ Nikolausaktion der Landjugend ab 17.00 Uhr

~ Nikolausfeier mit Perchten um 18.00 Uhr am Gemein-

deplatz - SPÖ

Mittwoch, 07.12.2011

~ Stammtisch der Goldhaubengruppe um 20.00 Uhr im

GH Beham

Donnerstag, 08.12.2011

~ Taufkirchner Adventmarkt in Laufenbach

~ Schülerliga-Turnier des Schach-Klubs im Schnell-

schach um 14.00 Uhr im Sportzentrum

Freitag, 09.12.2011

~ Jahresabschlussfeier des Schäferhundevereines um

19.30 Uhr beim Hundeabrichteplatz

Sonntag, 11.12.2011

~ Adventfeier des Seniorenbundes um 10.00 Uhr im

GH Beham

Montag, 12.12.2011

~ Mütterrunde um 20.00 Uhr im Pfarrheim

Dienstag, 13.12.2011

~ Mutter-Kind-Turnen der Mütterrunde um 16.15 Uhr

und um 17.15 Uhr (zwei Turngruppen) in der Turnhalle

des Bilger-Breustedt Schulzentrums

Mittwoch, 14.12.2011

~ „Gang durch den Advent“ der Kath. Frauenbewegung;

Treffpunkt um 19.00 Uhr beim Pfarrheim

Freitag, 16.12.2011

~ Weihnachtsfeier des Seniorenringes um 12.00 Uhr im

GH Aumayr

Samstag, 17.12.2011

~ Vorweihnachtsfeier des Pensionistenverbandes um

12.00 Uhr im GH Beham

~ Bußfeier um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche

~ Weihnachtsfeier des Sportvereines um 19.00 Uhr im

GH Aumayr

~ Weihnachtsfeier der FF Laufenbach um 20.00 Uhr im

Dorfgasthaus Laufenbach

Sonntag, 18.12.2011

~ Punschstandl des Musikvereines um 09.30 Uhr beim

Kirchenplatz

~ Jahreshauptversammlung und Weihnachtsfeier des

Kameradschaftsbundes um 11.00 Uhr im GH Aumayr

~ Punschstandl der FF Höbmannsbach ab 16.00 Uhr

beim Feuerwehrhaus

Samstag, 24.12.2011

~ Friedenslichtaktion der FF Brauchsdorf, FF Höb-

mannsbach, FF Laufenbach und FF Pramau

~ Friedenslichtaktion der FF Taufkirchen an der Pram

von 08.00 bis 12.00 Uhr am Gemeindeplatz

Montag, 26.12.2011

~ Neujahrsblasen des Musikvereines

~ Weihnachtsschauturnen und Julfeier des Turnverei-

nes um 19.30 Uhr in der Turnhalle des Bilger-Breu-

stedt Schulzentrums

Dienstag, 27.12.2011

~ Neujahrsblasen des Musikvereines

Mittwoch, 28.12.2011

~ Vereinsschifahrt des Schiclubs

Samstag, 31.12.2011

~ Jahresausklang des Schäferhundevereines um

15.00 Uhr beim Hundeabrichteplatz

~ Silvesterdankandacht um 16.00 Uhr in der Pfarrkirche

~ Silvesterstandl des Turnvereines, Schiclubs und Ge-

sangsvereines ab 17.00 Uhr - Jahresausklang der

Marktgemeinde Taufkirchen an der Pram

)

15


16 )

LEADER REGION PRAMTAL

Ideenwettbewerb „Von der Idee zur

Wirklichkeit! ...Auf zu neuen Taten!“

Insgesamt € 7.500 zu gewinnen!

Sie haben eine Idee, wie man die Lebensqualität und

Wirtschaftskraft des Pramtals steigern kann oder wie

sich die regionale Identität steigern lässt? Dann sind

genau Sie gefragt! Noch bis 15. November 2011, 12.00

Uhr haben alle Einwohner der 20 Mitgliedsgemeinden

der Region Pramtal die Möglichkeit, Ihre Projektidee zu

Blatt zu bringen und sie beim Regionalverband Pramtal

einzureichen. Zu beachten ist dabei nur, dass die Idee

finanzierbar und in absehbarer Zeit realisierbar ist und

einer der folgenden Kategorien zugeordnet werden kann:

Landwirtschaft/Forst/Natur, Kultur, Wirtschaft/Gewerbe,

Soziales/Bildung, Tourismus/Freizeitwirtschaft oder

Alternativenergie. Die sechs Kategoriensieger dürfen

sich jeweils über ein Preisgeld von € 1.000 freuen, dem

Gesamtsieger des Ideenwettbewerbs winken als Preis,

neben der Realisierung seines Projektes, zusätzliche

€ 1.500.

Teilnahmevoraussetzungen sowie alle weiteren Informationen

zum Ideenwettbewerb können beim Leader-

Büro unter 07766/205 55 erfragt oder im Internet unter

www.leader-pramtal.at/ideen2011 nachgelesen werden.

Energiemodellregion Pramtal

Im Herbst 2011 starten

wir mit dem Projekt

Energiemodellregion

Pramtal.

Alle interessierten Personen

aus der Region

Pramtal sind sehr herzlich

dazu eingeladen, in Arbeitsgruppen zu den einzelnen

Schwerpunktbereichen mitzuwirken. Wir werden die

Termine dazu zeitgerecht auf unserer Website www.

leader-pramtal.at bekannt geben. Der Vorteil für die

Teilnehmer liegt unter anderem darin, dass sie bei

der Umsetzung eigener Projekte ebenfalls auf eine

Unterstützung (auch finanzieller Art) im Rahmen des

Projekts zählen dürfen. Infos dazu in unserem Büro

unter den oben angeführten Kontaktdaten.

Aufruf zur Einreichung von

Projekten aller Kategorien

Im Rahmen des Programms LEADER/Ländliche

Entwicklung 2007 bis 2013 rufen wir dazu auf, neue

Projekte aus den Bereichen Landwirtschaft, Kultur,

Wirtschaft, Tourismus, Alternativenergie schriftlich

einzubringen. Falls Sie Vorschläge für mögliche Projekte

haben, würden wir uns freuen, wenn Sie sich an unser

LEADER-Büro wenden!

Kontakt:

Regionalverband Pramtal, Hofmark 4, 4771 Sigharting

Tel.-Nr.: 07766/205 55-10, Mobil: 0676/358 98 03

office@leader-pramtal.at, www.leader-pramtal.at

„Antal“-Wettrennen – Wer war das

schnellste Antal im ganzen Pramtal?

Spaß und Spannung brachte ein großes „Antalrennen“ am

Sonntag, 31. Juli 2011, in Taufkirchen an der Pram. Bei

der launigen Veranstaltung im Rahmen des Taufkirchner

Kirtags wurden insgesamt 407 quietschgelbe Gummi-

Entchen auf gut Innviertlerisch „Antal“ zu Wasser

gelassen. Die Strömung trieb ihre Spielchen mit den

kleinen Schwimmern, einige tapfere schafften es sogar

flussaufwärts! Gewonnen hat aber schließlich Entchen

Nr. 392, das zuerst durch die Zielöffnung beim Steg zum

Museum in der Schule schwamm.

Nachdem unter großem Publikumsinteresse um 13.00

Uhr der Startschuss gefallen war, erreichten die Sieger-

„Antaln“ bereits 20 Minuten später ihr Ziel. Um 14.00

Uhr konnte dem Gewinner des Hauptpreises, Herrn

Franz Gruber, das Rad von Zweirad Dewald überreicht

werden. Organisiert wurde das Rennen von der

Pramtal-Museumsstraße, einem Zusammenschluss von

17 Museen zwischen Haag am Hausruck und Schärding.


Taufkirchner Männerchor

feierte Geburtstag

„Singa is uns’re Freud“, unter diesem

Leitspruch treffen sich Woche

für Woche gut 20 Männer im Gasthaus

Stadler zur Chorprobe. Dies

bereits seit dem Jahr 1911, somit

seit 100 Jahren.

Beim Festabend am Samstag, 02.

Juli 2011 ließ man diese 100 Jahre

noch einmal Revue passieren. In all

den Jahren bereicherte

der Verein das kulturelle

und gesellschaftliche

Leben im Ort maßgeblich.

Es wurden nicht

nur regelmäßig Konzerte

veranstaltet, es gab

auch Sänger-Kränzchen,

Theateraufführungen

und Silvesterfeiern. Für

den Verein war es überdies

immer eine Selbstverständlichkeit,

bei ört-

lichen Festlichkeiten

dabei zu sein und mit-

Ein Fest der Chormusik

Am 15. Oktober 2011 steht ab

16.00 Uhr Taufkirchen an der Pram

im Zeichen der Chormusik: Ein

Tag mit über 300 Sängerinnen und

Sängern in den unterschiedlichsten

Formationen vom Kinderchor

über Jugendchor oder gemischtem

Chor bis hin zum Männerchor,

vom Volkslied über die Chormusik

diverser Epochen bis hin zum

Popsong und Zuluklängen.

Unter der Intendanz des Chorverbandes

OÖ und Regionalchorleiter

Mag. Florian Hutterer wurde als

Austragungsort für den Regionalchortag

2011 das Schulzentrum

Taufkirchen an der Pram aufgrund

CHORNACHRICHTEN

zuwirken. Großen Stellenwert hatte

weiters die Kontaktpflege zu Sängergruppen

der näheren und weiteren

Umgebung.

Seit der Gründung leiteten sieben

Obmänner und acht Chorleiter die

Geschicke des Vereines. Die vier

noch lebenden Chorleiter (Dr. Dietmar

Vogl, Rudolf Hainzl, Josef Reisinger

und Gerhard Ortbauer) dirigierten

bei der Festveranstaltung

jeweils Stücke aus ihrer Zeit.

des jubilierenden Männerchors

Taufkirchen an der Pram auserkoren.

Ein Stelldichein mit über 15 Chören

aus dem ganzen Innviertel,

welche neben der gemeinsamen

Programmgestaltung

auch in Wettbewerben

antreten und ein buntes

Abschlusskonzert

von sakraler bis zur

heiteren Musik darbieten,

erwartet die

Zuhörer, welche bei

freiem Eintritt kürzer

oder auch länger dieser

gemeinsamen Veranstaltung

beiwohnen

wollen.

Franz Bauer jun. („Bauschi“) gab

Geschichten über Vereinsmitglieder

zum Besten. Verbandspräsident

Mag. Hans Joachim Holz stellte

sich beim jubilierenden Verein mit

der „Kulturmedaille des Chorverbandes

Oberösterreich“ ein.

Das Sängerfest am Sonntag vereinte

Einheimische und eine stattliche

Anzahl auswärtiger Gruppen zu einem

Festgottesdienst, bei dem ein

vielstimmiger Chor die Aufführung

der Deutschen Messe von F. Schubert

zu einem Erlebnis

werden ließ. Der anschließende

Festzug mit allen

anwesenden Vereinen und

Gruppierungen bot ein

farbenprächtiges Bild;

der Wettergott öffnete

erst später die Schleusen.

Nach einem gemeinsamem

Mittagessen gaben

14 Chöre bei einem

Freundschaftssingen Proben

ihres Könnens und

schlossen die gelungene

Veranstaltung ab.

Mit dabei sind der Frauenchor der

LMS Engelhartszell, Chodejum

Eggerding, Allegria Freinberg,

Woissis und Little Woissis Mehrnbach,

der Kirchenchor Rainbach,

die Singschule Münzkirchen,

Chor Diagonal, die Liedertafel

Straßwalchen, der Kirchenchor

Esternberg,

VocAndo, Cantus Volate

St. Roman, die

Liedertafel Minning,

der Taufkirchner Chor

„La musica“ und der

Männerchor Taufkirchen

an der Pram. Das

Abschlusskonzert samt

Verteilung der Dekrete

wird um 20.00 Uhr beginnen.

)

17


18 )

VEREINSNACHRICHTEN

Am 12. September 2011 startete die Mütterrunde im Pfarrheim mit der

Programmvorstellung für das

Jahr 2011/2012. Außerdem hat

ein Schriftführer- und Kassierwechsel

stattgefunden. Neue

Schriftführerin und Mütterrunde-Stellvertreterin

ist nun Barbara

Bauer-Weigkricht und vorübergehende

Kassierin ist Silvia

Baumgartner.

Eine gesellige Abschlussfeier konnten wir am 20. Juni 2011 im Pfarrheim

bei einem köstlichen kaltem Buffet – das uns „Der Jausen-Express“ zusammenstellte

– genießen. Weiters wollen wir erwähnen, dass auch heuer wieder

ein „ELTERN-KIND-TURNEN“ abgehalten wird.

Krimizeit im Pfarrsaal

Bereits zum dritten Mal veranstaltet

die Pfarrbücherei mit „Krimi,

Kunst und Gaumenschmaus“ am

Samstag, 08. Oktober 2011 um

20.00 Uhr im Pfarrsaal eine Krimilesung

der besonderen Art.

In diesem Jahr

wird die Autorin

Beate Maxian

aus ihrem aktu-

ellen Roman

„TÖDLICHES

RENDEZVOUS“ lesen. Mit ihren

Attersee- und Wien-

Krimis hat sie eine

große Fangemeinde

in Österreich und

Deutschland erobern

können. Die

freie Autorin, Journalistin

und Mo-

deratorin lebt mit ihrer Familie in

Vöcklabruck.

Beate Maxian ist auch als Organisatorin

von „Mörderischer Attersee“

bekannt, das sich seit 2007

zu einem qualitativ hoch besetzten

Krimifestival mit ausgewählten Leseorten

in ganz Österreich entwikkelt

hat. Durch die starke Einbindung

österreichischer Autoren wie

Thomas Raab, Wolf Haas, Evelyn

Rossmann, Ernst Schmid,… ist

diese Veranstaltung aus der österreichischen

Literaturszene nicht

mehr wegzudenken.

Wir freuen uns sehr, dass mit Beate

Maxian eine der bekanntesten

Krimiautorinnen Österreichs zu

uns nach Taufkirchen an der Pram

kommt.

Das Team der Pfarrbücherei wird

auch in diesem Jahr die Besucher

zu einer „Nachlesung“ einladen

und dazu ein Büffet mit ausgefallenen

pikanten und süßen Häppchen

aufbauen. Dieses ist ebenso im Ein-

Erstmaliges Angebot:

Kinder von 3 bis 6 Jahre

OHNE Begleitung ab 04.10.2011

von 16.30 bis 17.15 Uhr

Eltern-Kind-Turnen ab 04.10.2011

von 17.15 bis 18.15 Uhr jeweils

sechs Mal 14-tägig

Unsere Termine:

10.10.2011: Weinverkostung um

20.00 Uhr

31.10.2011, 07.11.2011, 14.11.2011

und 21.11.2011: Workshop jeweils

von 19.30 bis 22.30 Uhr

12.12.2011: Weihnachtsfeier

Neue Mütter in unserer Runde sind

immer herzlich willkommen!

tritt enthalten wie alle nicht-alkoholischen

Getränke. Der künstlerische

Rahmen wird von ausgewählten

Ausstellungsstücken verschiedener

Künstler und Kunsthandwerker aus

Taufkirchen an der Pram und Umgebung

gestaltet.

Vorankündigung:

Buchausstellung mit der Buchhandlung

Heindl, Schärding am

19. und 20. November 2011 im

Pfarrsaal. Für das leibliche Wohl

sorgt die KFB in bestens bewährter

Weise.

Öffnungszeiten Bücherei:

Freitag, von 16.00 bis 18.00 Uhr

Sonntag von 09.30 bis 10.30 Uhr

jeden zweiten Mittwoch von 08.15

bis 09.15 Uhr (lt. Aushang)

Kontakt:

Tel.-Nr.: 0664/73 65 03 03

Mail: buchtaufkirchen@aon.at

Web: www.taufkirchen.bvoe.at

Facebook: Pfarrbücherei

Taufkirchen


Zahlreiche

Veranstaltungen

durch den Schach-Klub

Jahreshauptversammlung

Bei der diesjährigen Wahl wurden

der Obmann (Herbert Hölzl) und

der Kassier (Dietmar Hiermann)

bestätigt. Neu in den Vorstand

gewählt wurden Karlheinz Hell

und Christian Wimmer (beide Obmann-Stv.)

sowie Franz Ellerböck

(Schriftführer).

Schülerliga/OÖ-Masters

Gleich neun Jugendspieler(innen)

konnten sich für das OÖ-Masters

qualifizieren. Neben sehr guten

Jägerschaft

Direktvermarktung -

Wild aus unserem Jagdgebiet

Rehrücken

Rehkeule (ausgelöst)

Rehragout

VEREINSNACHRICHTEN

frisch oder tiefgekühlt (Vakuum verpackt, in Haushaltsmengen)

Hase und Fasan je nach Jagdsaison (küchenfertig)

Wild ist:

• schmackhaft

• nährstoffreich, aber kalorienarm

• fettarm

• gesund

Platzierungen wurde ein 3. Rang

durch Simon Reitinger bei den

12-jährigen errungen.

Innviertler Meisterschaft

Einen großartigen Dreifach-Sieg

durch Christoph Zauner, Christoph

Maier und Wilfried Kuran konnten

wir bei der Innviertler Meisterschaft

trotz starker Konkurrenz verbuchen.

Taufkirchner

Schnellschach-Turnier

Zahlreiche Spieler aus Oberösterreich

und Bayern nahmen daran teil.

ASVÖ-

Blitz-Landesmeisterschaft

Auch heuer wurde dieses Turnier

wieder an den Schach-Klub

Taufkirchen an der Pram vergeben.

Mit dem 3. und 4. Rang haben

Richard Holzer und Dietmar Hier-

mann wieder hervorragende Plätze

erkämpft.

Taufkirchner Jugendturnier

Dieses 2-Tage-Turnier hat bereits

einen festen Platz im Jugendkalender

Oberösterreichs. Auch viele

deutsche Jugendspieler nahmen

teil. Umso erfreulicher der 1. Rang

durch Elias Spreitzer in der U-10-

Wertung. Die Analysen mit unseren

geprüften Trainern sowie das Lagerfeuer

am Abend wurden von den

Jugendlichen und ihren Betreuern

zahlreich in Anspruch genommen.

Das Schüler- und Jugendtraining

findet jeden Freitag um 18.00 Uhr

im Vereinsraum des Sportzentrums

Taufkirchen an der Pram

statt. Auch Anfänger und nicht

geübte Jugendliche sind herzlich

willkommen. Weiters beginnt das

Erwachsenentraining um 20.00

Uhr.

Ihre Ansprechpartner – Verkauf:

Gasthaus Aumayr

(Tel.-Nr. 07719/72 06) und

Johann Indinger

(Tel.-Nr. 0650/35 37 828)

)

19


Joker – Hof Taufkirchen

Das fünfjährige Bestehen des Joker

Hofes Taufkirchen wurde

anlässlich des Stöblturniers am

Gelände der Einrichtung gefeiert.

Das Turnier selbst, das ebenfalls

zum fünften Mal ausgetragen

wurde, konnte eine Rekordbeteiligung

an Mannschaften verzeichnen.

Mit einem kurzen Rückblick begann

Hofleiter Franz Kronegger am 25.

September 2011 den Festakt anlässlich

des fünfjährigen Bestehens.

Nach dem ersten Gespräch am 05.

Dezember 2005 konnte durch die

tatkräftige Unterstützung der Marktgemeinde

Taufkirchen an der Pram

bereits am 10. Oktober 2006 die Eröffnung

gefeiert werden.

Seither wurden in dieser Zeit 63

Jugendliche mit Beeinträchtigung

aufgenommen und für die Tätigkeit

am Arbeitsmarkt vorbereitet. Mehr

als die Hälfte dieser Jugendlichen

konnte erfolgreich in Unternehmen

vermittelt werden, aktuell sind noch

26 Jugendliche in Ausbildung. Dafür

bedankte er sich nochmals bei

den Vertretern der Marktgemeinde,

Plattenverein

Einzellandesmeister wurde bereits

zum sechsten Mal Karl Schauer,

Vizelandesmeister Johann Indinger.

Als Mannschaftslandesmeister

im Zielwerfen ging das Team Alois

Bruneder, Alois Dichtl, Johann Indinger

und Karl Schauer hervor;

Vizemannschaftslandesmeister im

Zielwerfen wurden Hubert Humer,

20 )

VEREINSNACHRICHTEN

bei den Firmen der Region und den

engagierten Mitarbeiterinnen und

Mitarbeitern.

Bürgermeister Josef Gruber gab

seiner Freude Ausdruck, diese Einrichtung

in der Gemeinde zu haben

und bedankte sich bei allen, die zu

den Erfolgen der Jugendlichen beigetragen

haben bzw. beitragen. Er

wünschte allen Beteiligten weiterhin

viel Schaffenskraft und Ausdauer

und übergab – zusammen mit den

Vizebürgermeistern – eine Riesen-

Geburtstagstorte zum Jubiläum.

So wie schon im Oktober 2006 sorgte

auch diesmal der Taufkirchner

Chor „La musica“ für die musikalische

Gestaltung dieses Festaktes.

Joker Hof Taufkirchen ist eine Einrichtung

des OÖ Zivil-Invalidenverbandes

und so bedankte sich

Geschäftsführer Gerald Schimböck

bei allen Verantwortlichen für die so

erfolgreiche Zusammenarbeit. Für

das anschließende Stöblturnier gab

es nur noch ein Motto: „Wer würde

diesmal die Gemeinde schlagen?“

Das fünfte Stöblturnier war dieses

Jahr sehr begehrt, insgesamt 24

Mannschaften und drei Kindergruppen

meldeten sich zum Wettkampf.

Organisator Josef Oberndorfer war

über die Rekordbeteiligung sichtlich

erfreut. Das herrliche Wetter lockte

Alois Klement, Gebhart Vogetseder

und Martin Weinhäupl.

Weiters belegten die Taufkirchner

Mannschaften in der Landesliga

einen dritten Rang mit Hubert Humer,

Alois Klement, Gebhart Vogetseder

und Martin Weinhäupl und einen

sechsten Platz mit Alois Bruneder,

Alois Dichtl, Johann Indinger

und Karl Schauer; beide Mannschaften

sind somit für die Bundesmeisterschaft

qualifiziert.

viele Schaulustige herbei, die sich

das Turnier nicht entgehen lassen

wollten.

Das spannende Finale wurde

schließlich zwischen der Freiwilligen

Feuerwehr Laufenbach und den

Senioren II ausgespielt. Somit war

bereits klar, dass der Wanderpokal

diesmal nicht an ein Team der Gemeinde

Taufkirchen an der Pram gehen

würde.

Am Ende standen die Senioren

als Sieger fest, die sich neben dem

Wanderpokal auch ein Fass Bier sicherten.

Beim gleichzeitig abgehaltenen

Kinder-Stöblturnier siegten

„Die vier Fragezeichen“.

In der Gebietsliga stellen die Taufkirchner

den Meister (Wilhelm

Bernauer, Christian Dorfner, Gerhard

Fischer, Kurt Karigl und Sven

Klement) und den Vizemeister

(Wolfgang Brihacek, Franz Jagereder,

Alfred Schatzberger und Josef

Stammler); der Meister steigt in die

Regionalliga auf.

Herzlichen Glückwunsch zu diesen

Erfolgen.


Turnverein

Taufkirchen an der Pram

Jahnwanderung

Wieder ein großer Erfolg war die

Jahnwanderung des Turnvereines

Taufkirchen an der Pram, die heuer

nach Gmunden auf den Flachberg

(wo wir einen direkten Blick auf

den Traunstein hatten) führte.

Zum dritten Mal in Folge holten

wir die Jahnwanderfahne, mit 53

Wanderern und insgesamt 74 km

Wegstrecke, die wir in vier Tagen

zurücklegten. Die erste Nacht ver-

1. Taufkirchner

Open Air Sommerkino

Das Open-Air Kino im Park des

Bilger-Breustedt Schulzentrums

am Abend des 25. Juli 2011 war ein

voller Erfolg.

Ein durchaus gemischtes Publikum

von Jung und Alt folgte der Einladung

des Kulturausschusses der

Marktgemeinde Taufkirchen an der

Pram zum Sommerkino im schönen

Ambiente des Schulparks.

Obwohl der Wettergott es dieser

Tage nicht gut mit uns meinte,

RÜCKBLICK

brachten wir - nach ca. 26 km Wanderweg

- im Saal vom Wirt`s Weeg.

Weiter ging es dann nach Altenhof,

wo wir - wie vor zwei Jahren - in

der Turnhalle übernächtigten. Am

dritten Tag marschierten wir nach

Rüstorf und verbrachten die Nacht

im Saal des Veranstaltungszentrum.

konnten wir doch noch in letzter

Minute dieses schöne Ereignis, teilweise

ausgerüstet

mit Decken, unter

freiem Himmel genießen.

Der ausgewählte

Film: „Die unabsichtlicheEntführung

der Frau Elfriede

Ott“ wurde

nicht umsonst zur

Komödie des Jahres

gewählt. Flotte

Gags und gezielte

Pointen, gepaart

Der letzte Marsch, mit einer leichten

„Bergwertung“, führte uns nach

Gmunden auf den Flachberg. Der

jüngste Teilnehmer bei der Jahnwanderung

war acht Jahre und der

älteste Wanderer war 59 Jahre.

Das Jahnschild bei den Turnerinnen

ging zum vierten Mal in Folge

an unsere Petra Stieger und bei den

Burschen zum zweiten Mal in Folge

an Andreas Winklhamer.

Auch bei den anderen Wettkämpfen,

wie beim 3-Kampf und auch

beim Geländelauf, erreichten wir

gute Platzierungen.

Herzlichen Glückwunsch!

Kirtag und Gewerbeschau

mit österreichischem Humor, zeichneten

diesen Film aus.

Die Kinovorführung

durch das Wanderkino

Steininger erzielte beim

anwesenden Publikum

ein äußerst positives

Echo.

Der Kulturausschuss

wird sich auch nächstes

Jahr wieder bemühen den

Taufkirchnern ein tolles

Open-Air Sommerkino

zu präsentieren.

Auch wenn die schlechte Witterung einen problemlosen

Ablauf des Schleiferkirtags erneut verhindert hat, so war

dafür am Kirtags-Sonntag das Wetter umso besser und

verhalf der Veranstaltung zu einem übervollen

Gemeindeplatz. Dort sorgten nicht nur die Gastronomiebetriebe

und die Taufkirchner Gewerbebetriebe für

gute Kirtagsstimmung, sondern auch Attraktionen, wie

das „Antal-Wettrennen“, eine Schnitzeljagd (SPOKU) und

Slackline-Vorführungen von Gerald Bischof, bescherten

den Besuchern einen abwechslungsreichen Tag in der

Pramtalgemeinde.

)

21


Für abwechslungsreiche Ferien

sorgte auch heuer wieder der Ausschuss

für Kindergarten-, Jugend-,

Familien-, Senioren- und Integrationsangelegenheiten

und Soziales

mit den Ferienpassangeboten.

Bei 14 Veranstaltungen konnten insgesamt

389 Anmeldungen/Teilnehmer

beim Marktgemeindeamt Taufkirchen

an der Pram verzeichnet

werden. Die Kinder trafen sich zum

Schach spielen, Basteln, Stöbln,

Musizieren, Tanzen, Singen, Malen,

Fischen, Zelten, Theaterspiel

oder zu Erkundungen des Waldes,

des „Gstoanarats“

und der Bienen.

Aber auch die sportlichen

Aktivitäten

kamen in Form von

Geschicklichkeits-

und Technikbewerben

wie beim

Schießen mit dem

Luftdruckgewehr

nicht zu kurz. Weiters organisierte

heuer der Familienausschuss anstatt

eines Abschlussfestes erstmals

einen Tagesausflug zum Baumkronenweg

nach Kopfing.

Die am besten besuchte Veranstaltung

des diesjährigen Ferienpasses

war „Rund ums Pferd“ – bei Karl

22 )

RÜCKBLICK Taufkirchner Ferienpass 2011

Lechner. 58 Kinder erfuhren an

diesem Vormittag alles Wissenswerte

über das Pferd und als Abschluss

wurde ein Lagerfeuer entzündet.

Außerdem erhielt heuer jedes Kind,

dass bei einer Ferienpassveranstaltung

teilnahm, eine Sporthose mit

dem Maskottchen „Willy“.

Ein besonderer Dank gilt den

Ausrichtern der einzelnen Aktivitäten

wie Musikverein, Imkerortsgruppe,

Museum in der Schule,

Landesmusikschule, FF Pramau,

Verein Bilger-Haus, SPÖ, Jägerschaft,

Karl Lechner, Turnverein,

Schach-Klub, Fischereiverein sowie

dem Schützenverein.

Namentlich erwähnen möchten wir

auch noch zwei Teilnehmerinnen,

die am häufigsten bei diversen Ferienpassveranstaltungenteilgenommen

haben: Sarah Bachmaier,

Brauchsdorf 2 und Julia Hamedinger,

Josef-Schönecker-Straße 3 besuchten

je 12 Veranstaltungen.

Sowohl der Familienausschuss als

auch die Marktgemeinde Taufkirchen

an der Pram können eine äußerst

positive Bilanz der angebotenen

Veranstaltungen des diesjährigen

Ferienpasses ziehen.

Die gesamten

Ferienpassfotos findet ihr auf

www.taufkirchen-pram.at


Feierlicher Empfang des Junioren-Europameisters

Lukas Weißhaidinger

in Taufkirchen an der Pram

Nach seiner erfolgreichen Teilnahme

an den Junioren-Europameisterschaften

in Tallinn (Estland)

kehrte Lukas Weißhaidinger

als Junioren-Europameister im

Diskuswurf wieder nach Taufkirchen

an der Pram zurück.

Aufgrund dieses sensationellen

Erfolges organisierte die Marktgemeinde

Taufkirchen an der Pram

kurzfristig einen feierlichen Empfang

im Rahmen des Schleiferkirtages

am Samstag, dem 30. Juli

2011.

Trotz schlechtem Wetter erwiesen

eine überaus große Zahl an Besuchern

sowie zahlreiche Ehrengäste

aus Sport, Wirtschaft und Politik

dem Taufkirchner Paradeathleten

die gebührende Ehre. Der triumphale

Einzug auf einem römischen

Streitwagen bildete den Auftakt

für einen festlichen Abend, der

von der Musikkapelle Taufkirchen

an der Pram mustergültig umrahmt

wurde.

Die Gratulantenschar eröffnete

Bürgermeister Josef Gruber, der

„LUKY“ nach dementsprechender

Würdigung seiner überragenden

Leistungen im Diskuswurf

und auch im Kugelstoß zu einem

Interview bat. Dabei bekamen die

interessierten Zuschauer und sein

Fan-Club einen Einblick in die

harte Trainingsarbeit mit Trainer

Josef Schopf sowie verschiedene

Hintergrundinformationen zum

Ablauf der Wettkämpfe in Tallinn.

Anschließend brachten die Repräsentanten

des Österreichischen

Turnerbundes – Bundesobmann

Gerwin Braunbock, des ÖsterreichischenLeichtathletikverbandes

– ÖLV Vizepräsident Dr. Michael

Pichlmair und schließlich

NR August Wöginger in Vertre-

tung für Sportlandesrat Viktor Sigl

ihre Anerkennung und Wertschätzung

Lukas gegenüber zum Ausdruck.

Die Marktgemeinde Taufkirchen

an der Pram ist jedenfalls sehr

stolz auf den nunmehrigen Junioren-Europameister

und wünscht

dem sympathischen Athleten alles

Gute für seine sportliche und private

Zukunft.


Pramtal Park 1

Margret-Bilger-Straße Taufkirchen an der Pram

6 EIGENTUMSWOHNUNGEN mit 85 m²

Exklusiv Wohnen mit Stil

3-Zimmerwohnung 85,32 m² inkl. 11,70 m² Terrasse

• zentral

• nur 5 km zum Golfplatz

• exklusive Ausstattung

• Lift

• eigene Garage/Carport

• helle Wohnungen

• großzügige Loggien

• Nahwärmeanschluss

In unmittelbarer Nähe des Ortszentrums von

Taufkirchen an der Pram plant die Firma Leithner

Bau GmbH die Errichtung von 6 exklusiven

Eigentumswohnungen. Die Anlage ist nach Süden,

Richtung Ortszentrum, ausgerichtet. Der

Zugang sowie die Zufahrt erfolgt seitlich über

die Margret-Bilger-Straße. Die Wohnungen erstrecken

sich über das Erdgeschoß, 1. und 2.

Obergeschoß.

Das Wechselspiel zwischen weißer Fassade

und dunklem Glas spiegelt die Exklusivität der

Anlage nach außen. Im Inneren garantieren die

gut durchdachte Planung mit viel Sonnenlicht

und die moderne Grundrisskonzeption, kombiniert

mit der hochwertigen Ausstattung, für ein

angenehmes Wohn- und Lebensgefühl.

Ein Lift, eigene Garagen bzw. Carports, großzügige

überdachte Loggien sowie die massive

Ziegelbauweise (50 cm) sorgen für eine hohe

Wohnqualität und Bequemlichkeit. Im Untergeschoß

befinden sich die Abstellräume, der

Technikraum, ein Wasch- und Trockenraum.

Unmittelbar in der Nähe des Eingangs befindet

sich der Fahrradabstellraum sowie der Müllraum.

Die Anlage wird an die örtliche Nahwärme

angeschlossen.

Bei Interesse melden Sie sich bitte unter der

Tel.-Nr. 07712/32 87 oder besuchen Sie uns

auf unserer Homepage www.leithner-bau.at.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine