02/09 - Up-to-date

up.to.date.at
  • Keine Tags gefunden...

02/09 - Up-to-date

up-to-date newsPaura geht es auch ohne KranIn Lambach hat der Alpenverein zum Anlassseiner heurigen 100-Jahrfeier den vom Stiftgespendeten Maibaum am Marktplatz für dieBürger der Marktgemeinde aufgestellt. DieMarktmusikkapelle Lambach-Edt umrahmtedie Feierlichkeiten und zum Ausklang wurdeein schönes Fest im Rossstall, mit Bewirtungvom Alpenverein und einer lustigen Maibaumverlosungveranstaltet. Der Sektionsvorsitzendevom Alpenverein Lambach Horst Zörerwurde bei der Verlosung vom Glücksengerlzum neuen Maibaumbesitzer gemacht.In Edt wurde der Maibaum im Zuge der Bauhofund Feuerwehrhauseinweihung (siehe Seite 8und 9) vor dem neuen Feuerwehrhaus errichtet.In Lambach, Edt und Stadl-Paura wurden aberauch als Danksagung für Privatpersonen,Vereins- oder Körperschaftsmitglieder einigeMaibäume aufgestellt.Maibaum am Lambacher MarktplatzFrau Bgm. Christine Oberndorfer in gemütlicherRunde mit dem Lambacher AlpenvereinTerrassenbödenTerrassenböden in: Sibirische Lärche Bangkirai Ipe MegawoodMaibaum beim Edter FeuerwehrhausWir bieten individuelle Beratung mitfachgerechter VerlegungIhr Stöger Teamwww.up-to-date.at seite 5


Hervorragendes Ergebnis bei den JungfischernDie Fischereiverwaltung des StiftesLambach veranstaltete an 2 Samstagenim März und April einen Jungfischerkurs.Die Teilnehmer zeigtengroßes Interesse an den verschiedenenSachgebieten wie Gewässerkunde,Fischkunde, Fischereirecht,Gewässerregionen, Gerätekunde,Praxis am Wasser etc.Anscheinend wurde fleißig gelernt,denn alle Teilnehmer haben bestandenund durften den Kurs mit der“Fischerkarte neu” (im Scheckkartenformat)verlassen. Seitens der Kursteilnehmergab es nur positive Rückmeldungenund ein großes Lob an dieVortragenden. Mit dem Erlangen derFischerkarte ist nun der erste Grundsteinfür eine sehr naturnahe underholsame Freizeitgestaltung gelegt.Jungfischerkurs im Stift LambachFoto: Stiftsverwaltung Lambachwww.up-to-date.atseite 7


Gleichzeitig mit der Eröffnung desBauhofes und des Feuerwehrhauseswurde der Spatenstich für dieBauetappe 2 gemacht, nämlich für denlangersehnten Mehrzwecksaal.Früher war Edt eine rein landwirtschaftlichgeprägte Umlandgemeindedes Marktes Lambach - bis vor 27Jahren stand sogar das GemeindeamtEdt in Lambach.Durch rege Siedlungstätigkeit undBetriebsansiedlungen entwickelte sichEdt bei Lambach zur immer eigenständigerenGemeinde. Ein gemeindebezogenesVereins- und Gesellschaftswesenentwickelte sich stetig.Der Ruf nach einem gesellschaftlichenZentrum mündete im Plan einenMehrzwecksaal zu errichten. Im Zugeder Planungen wurde auch derWunsch nach einer religiösenBegegnungsstätte in der GemeindeEdt bei Lambach vielfach geäußertund somit eingearbeitet. Ebenso wirdin Zusammenarbeit mit demup-to-date newsoferöffnung in Edt bei Lambachamen zur Segnung des neuen FeuerwehrhausesVorausschau auf Bauetappe 2Bgm. Friedrich Bauer-Marschallinger undFeuerwehrkommandant Ing. Markus PfarlAlpenverein - Sektion Lambach derEinbau einer Kletterhalle geplant.


Foto: BFKDO Wels-Landup-to-date newsFF-Jugend schnuppert BundesheerluftIm Februar besuchte die FeuerwehrjugendLambach das Panzergrenadierbataillon13 des österreichischenBundesheeres in Ried im Innkreis.Nach einem ausführlichen Rundgangdurch das Kasernengelände lernte dieJugendfeuerwehr den SchützenpanzerUlan sowie den Bergepanzer genauerkennen. Auch die Sturmgewehre konntensie genauer betrachten.Im Waffensimulationsraum konnte dieFeuerwehrjugend mit der Panzerfaustihre Schießkünste unter Beweis stellen.Nach einem ausgiebigen Mittagessenin der Kaserne fuhr die FeuerwehrjugendLambach am Nachmittag wiedernach Hause. Die Feuerwehrjugend Lambach beim Panzergrenadierbataillon 13Wissenstest im Bezirk Wels-LandIhr hervorragendes Wissen stellten am7. März 365 junge Feuerwehrmitgliederder Bezirke Wels-Land und Wels-Stadt in der Fachschule Mistelbachunter Beweis.Unter den strengen Blicken derBewerter des Bezirkes absolviertenHAW Otto Hüttner und HAW Michael Wagner gratulieren den jungenFeuerwehrmitgliederndie Jugendlichen die StationenAllgemeinwissen, WasserführendeArmaturen, Vorbeugender Brandschutz,Seilknoten etc. und ließendabei ihr Fachwissen überprüfen.Besonderer Schwerpunkt wurde indiesem Jahr auf die BereicheVerkehrserziehung und Erste-Hilfegelegt. Auch diese Fachbereiche wurdenausgezeichnet absolviert. EinZeichen für die gute Ausbildung durchdie Jugendbetreuer in den Feuerwehrenunserer Bezirke.Bezirksfeuerwehrkommandant OBRJohann Gasperlmair und dieAbschnittsfeuerwehrkommandantenBR Gebhard König-Felleitner und BRHeinrich Burgstaller zeigten sicherfreut über die guten Leistungen unddie vorbildliche Organisation durch dieFeuerwehr Mistelbach und dieVerantwortlichen für Jugendarbeit desBezirkes Wels-Land HAW OttoHüttner, HAW Michael Wagner, OAWJohann Wimmer und OAW WernerOberndorfer.Gelobt wurde auch die guteZusammenarbeit mit der Schulleitungder Fachschule Mistelbach.Herzlichen Glückwunsch zu den erhaltenenAbzeichen und Dank an alleUnterstützer dieser Leistungsprüfung.Foto: FF-Lambachseite 10www.up-to-date.at


up-to-date newsBronze und Silber in Technischer HilfeleistungAm 4. April 2009 bestanden 2 Gruppender Feuerwehr Stadl-Paura dieLeistungsprüfung in technischerHilfeleistung einmal in Bronze und einmalin Silber mit Erfolg.Die Bewertergruppe bestand ausBrandrat Heinrich Burgstaller,Oberamtswalter Josef Moser undHauptamtswalter Siegfried Gruber.Die Kameraden August Exl, AndreasExl und Martin Müllner erhielten dasLeistungsabzeichen in Silber.Die Kameraden Christian Zöbl, RafaelRieder, Mathias Halbig,Dominik Pupeter, DanielNiederndorfer sowie RalfWiesinger erhielten dasLeistungsabzeichen inBronze. Die Gruppen wurdenunterstützt von denKameraden Feilmayr,Radinger und Humer, diedas Leistungsabzeichenbereits besitzen.Leistungsprüfung in technischer HilfeleistungDie Verleihung der Leistungsabzeichenwurde am Abend im feuerwehrinternenRahmen durch den BezirkskommandantenOberbrandrat JohannGasperlmair und dem Kommandantender Freiwilligen Feuerwehr Stadl-Paura AbschnittsbrandinspektorAndreas Stockhammer vorgenommen.Die Kameraden der FreiwilligenFeuerwehr Stadl-Paura gratulierensehr herzlich!Foto: Feuerwehr Stadl-Paurawww.up-to-date.at seite 11


up-to-date newsUnsere Wirtschaft bietet interessante Lehrstellenseite 12Andreas Laher ist gebürtigerEberstalzeller und seit 1. August 2005bei der Firma KFZ-Müller in BadWimsbach-Neydharting als Kraftfahrzeugmechanikerbeschäftigt.Andi ist 2005 als Lehrling in die Firmaeingetreten und erlernte einenanspruchsvollen Beruf in einem renomiertenUnternehmen, bei dem er nichtnur beruflich sondern auch für seinPrivatleben viel lernen konnte.Wir fragten Andreas Laher was ereinem angehenden Lehrling empfehlenwürde:“Der Einstieg in das Berufsleben warviel leichter als ich es mir gedachthabe, jedoch würde ich jedem Lehrlingempfehlen es nicht zu verbocken -denn eine Lehrstelle ist nicht so leichtzu bekommen.”Welche Schulausbildung hast duvorher gemacht?“Ich habe in Eberstalzell Volks- undHauptschule abgeschlossen.”Wie bist du zu dieser Lehrstellegekommen?“Bei meiner intensiven Suche habe ichimmer alle Inserate in Zeitungendurchgesucht und beim Arbeitsamt dieStellenlisten studiert - schließlich binich durch ein Zeitungsinserat zur FirmaMüller gekommen.”Was macht deinen Beruf interessant?“Die Elektrotechnik und Mechanik vonFahrzeugen hat mich immer interessiert,außerdem bin ich gerne in einemTeam und kann mich ständig fortbilden.”Wie viel Freizeit bleibt dir neben deinemJob?“Freizeit habe ich genug, ich habe eineFreundin, spiele Fußball und meineFreunde sind mir auch sehr wichtig.”Was hast du in deiner beruflichenUmgebung für das Private gelernt?“Dass die Teamarbeit und beruflicheBildung auch im Privatleben einen großenStellenwert haben - außerdemkann ich meinen technischen Berufauch im Haushalt und in derLandwirtschaft oft gebrauchen.”Du hast vor kurzem deineLehrabschlussprüfung gemachtAndreas Laher ist mit Leib und Seele KFZ-Mechanikerund bist jetzt ausgebildeter KFZ-Mechaniker - ist jetzt das Lernenvorbei?“Die Fortbildung bei meinem Beruf, istnatürlich sehr wichtig, außerdem lerneich jeden Tag etwas Neues - bei meinerArbeit und im Privatleben.”Möchtest du in deinem Beruf bleiben?“Jetzt habe ich noch viel zu lernen undmöchte auf jeden Fall in meinem Berufweitermachen - wenn sich einmal eineAufstiegsmöglichkeit in der Firma bietet,werde ich versuchen die Chancezu nutzen.”Wir möchten uns bei Andi für das Gesprächbedanken und wünschen ihmalles Gute, für Beruf und auch Privat.Marathonstaatsmeister wird vom Autohaus Müller unterstütztDer St. Konrader Christian Pflügl(LCAV doubrava), der unter anderemvom Autohaus Müller aus BadWimsbach-Neydharting unterstütztwird, ging als Titelverteidiger beim 6.Amref Marathon in Salzburg an denStart und konnte den Marathonstaatsmeistertitelerfolgreich verteidigen.Sofort nach dem Start setzte sichChristian Pflügl mit dem KenianerKennedy Matolo an die Spitze. Bis km15 sind sie konstant 3:16 min. - 3:18min./km gelaufen.In der zweiten Hälfte des Rennenswurde es zunehmend wärmer, wassich auch in den einzelnen km/Zeitenniedergeschlagen hat. Trotzdem liefChristian bis km 35 abwechselnd mitdem Kenianer an der Spitze. Danachverschärfte Christian das Tempo undkonnte einen entscheidenden Vorsprungherauslaufen, den er bis insZiel halten konnte. So siegte ChristianPflügl in 2:23:23 Std. als erster Österreicherüberhaupt beim 6. AmrefMarathonstaatsmeister Christian PflüglMarathon und verteidigte seinenStaatsmeistertitel. Das AutohausMüller gratuliert sehr herzlich!www.up-to-date.atFoto: Heinz Rosenauer


up-to-date news


Foto: Marktgemeinde Lambachup-to-date newsTragen wir gemeinsam bei, dass unFlursäuberungsaktion in LambachDie Marktgemeinde Lambach ludunter dem Motto „Tragen wir gemeinsambei, dass unser Gemeindegebietsauber bleibt“ am 28. März 2009 wiederzur Flursäuberungsaktion ein.40 Personen von Vereinen,Feuerwehrjugend und einige Bürgerhaben eifrig eine erhebliche MengeAbfall eingesammelt.Auch die Hauptschulen mit über 100Schülern waren einen Tag vorher trotzder schlechten Witterung fleißig beimMüllsammeln.Der Polytechnische Lehrgang beteiligtesich auch an der Säuberungsaktionder Gemeinde Lambach. Im Steilhangunterhalb der Badgasse befindet sichderart viel Müll, davon waren selbstdie Schüler des PolytechnischenLehrgangs überrascht.Wichtlstube-TrachtenmodenschAm 20. März 2009 veranstaltete dieTrachten Wichtlstube bei großemBesucherandrang wieder die großeTrachtenmodenschau im VolksheimStadl-Paura.Die neuesten Trend's und die großeAuswahl in der Wichtlstube wurden beidem schönen Event, mit mehr als 500Besuchern, sehr gekonnt dargestelltund mit einem tollen Rahmenprogrammuntermalt.seite 141Besonders lila, rosa, gelb, rot undapfelgrün sind die neuen Farben beider Trachtenmode für Damen, Herrenund Kinder.Vom Baumwolldirndl bis zurHirschledernen, vom elegantenSeidenkleid bis zum Brautkleid, vomDirndl in verschiedenen Längen bis zurKindertrachtenmode wurde alles mitviel Liebe und Eleganz von einem tollenTeam dargeboten.Die Familie Holzberger und ihr Teambedankten sich bei allen Besuchernund verwöhnten diese mit Sekt undeinem großen Buffet!Die große Auswahl, das gemütlicheEinkaufserlebnis, die gute Beratungund das Preis-Leistungs-Verhältnismachen die Trachten Wichtlstube wohlzum beliebtesten und erfolgreichstenTrachtenmodengeschäft Oberösterreichs.www.up-to-date.at


up-to-date newsser Gemeindegebiet sauber bleibtEine Geldbörse mit Führerschein,Bankomatkarte etc konnte sichergestelltund dem Besitzer zurückgegebenwerden.Zwei Damenfahrräder wurden ebenfallsaus dem Dickicht geborgen undeine kleine Mülltonne, die Passantenmutwillig den Hang hinunter geworfenhatten, konnte der Gemeinde zurückgegebenwerden.Unmengen Plastikmüll, Zigarettenpackungenund Getränkedosen fülltenan die 7 Plastiksäcke.Man müsste nochmals einen halbenTag dafür aufwenden um diesen Hanghalbwegs vom Müll zu säubern.Die Marktgemeinde Lambach möchtesich noch einmal bei allen Helfern fürdie Mithilfe bei der Flursäuberungsaktionbedanken.Manuel Boszoki fand eine Geldbörse mir Führerscheinau war wieder eine AugenweideFoto: Marktgemeinde Lambachwww.up-to-date.atseite 15


Foto: Fachschule Lambachup-to-date newsFestspiele im BurgenlandMörbisch und St. Margarethen, sommerlicheFixsterne bei Kneissl TouristikWie immer bietet Kneissl Touristik einvielfältiges Reiseprogramm rund umdie beliebten Festspiele in Mörbischund St. Margarethen. Die Opernfestspielein St. Margarethen widmen sich- wie in den letzten Jahren - erfolgreicheiner Verdi-Oper. In diesem Jahr stehtmit “Rigoletto” wiederum eine Verdi-Oper der mittleren Schaffensperiodeauf dem Programm, die sich durchMelodienreichtum und eine spannendeHandlung auszeichnet. Prof. Serafinwagt sich mit dem Klassiker “My FairLady” auf das Mörbischer Musical-Terrain. Wem sind die zungenbrecherischenÜbungen der entzückendenEliza nicht vertraut? “Es grünt so grünwenn Spaniens Blüten blühen ...”Eintagesfahrten an jedem Samstag imJuli und August (ab 11.07. - 22.08.)machen den Besuch von “Rigoletto”oder “My Fair Lady” möglich. BeideHighlights zusammen kann man beiDreitagesfahrten erleben, dazu natürlichein umfassendes Kulturprogramm,das sich – wie anders möglich – demJahresregenten Joseph Haydn widmet.Zweitagesfahrten zu “My Fair Lady”beinhalten einen kurzweiligen Tag inSchloss Laxenburg (schon einmalbesucht? Eben!) und eineKellerführung mit Heurigenbesuch inder Weinstadt Gumpoldskirchen. Rundum “Rigoletto” in St. Margarethen mitQuartier in Sopron begibt man sich beiden zweitägigen Fahrten auf dieSpuren von Joseph Haydn in Wien.Für Enthusiasten gibt esOpernkombinationen von “Rigoletto”mit “Die verkaufte Braut” in der stimmungsvollenBurgruine Gars am Kamp(dazu eine Besichtigung des schönenStifts Altenburg mit seinen sehenswertenGärten) und mit der bezauberndenDonizetti-Oper “Die Regimentstochter”im stimmungsvollen Ambiente desStiftshofs von Klosterneuburg.Übrigens, das hübsche Foto vonProfessor Serafin und seinemBlumenmädchen Eliza wird auch denneuen Katalog “Musik und ReisenHolzrückezangen im Praxisunterricht gefertigtMit großer Freude und Stolz präsentieren die Schüler ihre Werkstücke2009/2010 von Kneissl Touristikschmücken. Ab Juni erhalten Sie denbrandaktuellen Katalog mit vielenMusikreisen in alle Welt.Oberst Pickering und Eliza Doolittleladen nach MörbischDie Mitarbeiterinnen im Reisebüro vonKneissl Touristik beraten Sie gerne.Information und Buchung:Kneissl Touristik LambachLinzer Straße 4-607245/20700www.kneissltouristik.atIm Rahmen des praktischenUnterrichtes der landwirtschaftlichenFachschule Lambach - Metallwerkstätte- wurden mit den Schülern derzweiten Klasse, unter Anleitung vonFachlehrer Leopold Zöbl, Holzrückezangengeschweißt und zusammengebaut.Ab der zweiten Klasse entscheidendie Schüler selbst, welchesWerkstück sie anfertigen möchten. Indiesem Jahr wurde das Schweißenund Zusammenbauen von Holzrückezangenin das Programm aufgenommen.Zahlreiche Schüler bauten sichihre eigene Rückezange. Ein Dank gilthier auch der Firma Binderberger ausSt. Georgen bei Schärding, die die notwendigenBauteile zuschnitt undabkantete, da die landwirtschaftlicheFachschule Lambach hier nurbegrenzte Möglichkeiten hat. Weitersfertigten die Schüler in diesem Jahrwieder einige Heckschaufeln, die vonder Firma Göweil aus Kirchschlag vorbereitetwurden. Auch hier werden vonder Firma Göweil die Teile zugeschnittenund abgekantet und als Bausatzan die Schule Lambach geliefert. DieSchüler haben die Aufgabe dieseBausätze ordnungsgemäß zu verschweißen,zu lackieren und zusammenzubauen.Foto: Seefestspiele Mörbischseite 16www.up-to-date.at


up-to-date newswww.up-to-date.at seite 17


up-to-date newsMusik-HS im BetriebBerufsausübende direkt bei der Arbeitzu beobachten, Information überAusbildung und Anforderungen auserster Hand zu bekommen sowie dieGelegenheit, eigene Fragen stellen zukönnen, gibt einen realen Einblick insBerufsleben.Die Schüler der 4. Klassen aus derHS2 Lambach besuchten bei ihrenberufskundlichen Exkursionen inGruppen wahlweise siebenLambacher Firmen. Die Firmenauswahlreichte von der technischenSparte (Fa. Zauner, Druck; Fa.Durstmüller, Druckluftwerkzeuge; Fa.Deinhammer, Maschinenbau) überHandel und Gewerbe (Gärtnerei -Blumen Topf; Bäckerei Takacs) biszum Dienstleistungsbereich und denSozialberufen (Bezirksaltenheim undKindergarten).Die überaus positiven Rückmeldungensowohl der Schüler als auch derBetriebe sind Motivation, dieseExkursionen auch in Zukunft weiterzuführen.Die MHS bedankt sich bei derLambacher Wirtschaft für die guteZusammenarbeit und die perfekteVorbereitung und Durchführung derBetriebsbesuche.Man spürt, dass den LambacherBetrieben die Jugendlichen - und damitihre zukünftigen Mitarbeiter - ein echtesAnliegen sind.Wie funktioniert eine Druckmaschine?Foto: Margarethe HuberFoto: Erwin Huber Foto: Margarethe HuberBlütenpracht im Glashaus (Gärtnerei Topf)Lollipop Ladies beim One week - English only der HS2 LambachOne week - English onlyDie 3. Klassen der HS2 Lambachwaren begeistert von ihrer Intensiv-Sprachwoche. Breeda aus Dublinsowie Andy und John aus London vermitteltenin Kleingruppen als NativeSpeaker Freude am Gebrauch derenglischen Sprache. Die alltäglicheKommunikation wurde bei Sport,Musik, Tanz, Kochen und Spielen trainiert.Aber auch Fachliches kam nichtzu kurz - so wurden von einer GruppeRockets gebaut, die auf demVersuchsgelände Sportplatz bis zu 30Meter zurücklegten. Auch die Pestzeitwurde behandelt und ein kurzesTheaterstück dazu geschrieben, inBezug auf Literatur wurde eine moderneVersion von Harry Potter verfasstund aufgeführt. Am Freitag boten dieGruppen bei einer "End-of-the-coursepresentation"den Eltern Ausschnitteihrer Arbeit.Die Freude und Begeisterung sowohlder Schüler als auch der NativeSpeakers ließ diese Woche zu einemeindrucksvollen Erlebnis werden. DasZiel, die Sprachfreude zu wecken unddie Sprechfertigkeit zu fördern drücktsich am Besten in einem Zitat einerMutter aus: "Auch zu Hause sprichtmeine Tochter schon Englisch mit mir!"seite 18www.up-to-date.at


Ende März hatten die Schüler desMaturajahrganges und die IV B derHAK des Stiftes Lambach dieGelegenheit, ihren Französisch-Unterricht kurzerhand ins Kino nachWels zu verlegen. Auf dem Programmstand der im Vorjahr in Cannes mit derGoldenen Palme ausgezeichnete Film"Entre les murs" ("Die Klasse"). "Entreles murs" von Laurent Cantet erzähltmit Bravour den Alltag einer Schule ineinem Problemviertel in Paris, ein Film,in dem Laienschauspieler ein einzigartigesTalent unter Beweis stellen.François (François Bégaudeau) ist einjunger Französischlehrer und unterrichteteine 7. Klasse an einer Schulein einem Problemviertel. Er zögertnicht, sich Esmeralda, Souleymane,Khoumba und den anderen in anregendenWortgefechten zu stellen, alswäre die Sprache das einzige, waszählt... Der Film fasziniert durch seineneinzigartigen Blick in eine Schulklasseund ließ den österreichischen Schülernden Mund offen stehen, sind sie doch,wie sie später meinten, "in Lambachauf der Insel der Seeligen".Diese Art von Problemen undAuseinandersetzungen sind imSchulalltag im Benediktinerstift Gott seiDank nur reine Fiktion.Die Schüler der beiden Jahrgängewaren beeindruckt und erfreuten sichan der willkommenen Abwechslungzum Französischunterricht in ihren 4"murs", also ihren Klostermauern.goes EU: Projekttreffen in ParisDer Begriff "Comenius-Projekt" stehtfür europäische Schulpartnerschaften,wobei zwei Jahre lang an einemgemeinsamen Thema gearbeitet wirdund regelmäßig Treffen stattfinden."Icons of Identity" - so lautet der Titeldes Projektes der HAK des StiftesLambach, gemeinsam mit sechs weitereneuropäischen Partnern ausEstland, Frankreich, Griechenland,Spanien, der Slowakei und Türkei. Vorkurzem fand dazu ein Projekttreffen inParis statt.up-to-date newsHAK im Programmkino in Wels und Comenius-Projekt in ParisDie Delegation der HAK Lambach in Paris: v.l.n.r. Gabi Martin, Dr. Michaela Scherr,Isabella Stockhammer, MMag. Gertrude Wurm, Bianca Wiesinger, Andrea TremlMit im Gepäck hatten die Schülerinnenein selbst gemachtes Riesen-Puzzlevom Schloss Schönbrunn und alleRequisiten für ein fiktivesHundertwasser-Interview. Nach denPräsentationen im Lycée René Cassinwurde Paris zu Fuß, per Metro und aufdem Boot erkundet. Genau zu seinem120. Geburtstag statteten dieProjektpartner dem Eiffelturm einenBesuch ab. Zurück in Lambach werdennun die vielen Eindrücke verarbeitetund die Vorfreude auf das nächsteProjekttreffen im Herbst in Athenwächst.Foto: HAK Lambachwww.up-to-date.at seite 19


Foto: RG Lambachup-to-date newsSchülerliga 2009 - die oberösterreichischeVon Mittwoch, 15. April bis Freitag, 17.April 2009 trafen sich am RealgymnasiumLambach 12 Schülergruppenaus sieben verschiedenen Schulen(BG/BRG/BORG Schärding, HSSteinerkirchen, RG Lambach, HSAttnang, BRG Traun, BORG Ried,BG/BRG Ramsauerstraße) aus Oberösterreichzu einem großen Improvisationstheaterfestival.In Musik- und Improworkshops bereitetensich 62 Schüler auf die Feinheitendes Improvisierens vor. Bei den öffentlichenAufführungen am Donnerstagund Freitag entstanden tolle, originelleSzenen völlig aus dem Stegreif nachVorgaben aus dem Publikum.Am Freitagabend setzte sich beim großenUnterstufenfinale die HSLernst Du noch oder sprichst Du schon?Aufführungen zum Abschluss des NativespeakerprojektesGruppenbild nach dem großen ImprovisationstheaterWie auch schon im vergangenen, sowaren auch in diesem Schuljahr viercharmante "Nativespeakers" aus denUSA und Großbritannien imRealgymnasium Lambach zu Gast. Dievier hochmotivierten und talentiertenjungen Männer übernahmen im Rahmendes schon im Vorjahr etablierten"Nativespeakerprojektes" eine WocheUnterricht (natürlich ausschließlich inenglischer Sprache) in den beiden drittenKlassen (3a und 3b) der Schule.Neben diversen Sketches, Plays,Quizzes, Role Plays, der Landeskundeund auch manchen Grammatikübungendurften die Schüler auch die Vorzügeder britischen und amerikanischenKüche durch "learning by doing" genießenund so ihren Wortschatz wie auchihr kulturelles Wissen erweitern.Die Mädchen und Burschen der beidendritten Klassen waren mit Eifer dabeiund verwöhnten nicht nur die Testesserim Konferenzzimmer mit ihrenGaumenfreuden, sondern setzten (lautElternberichten) ihre englischenGespräche auch zu Hause fort. Der krönendeAbschluss des Projektes warenvon den Schülern einstudierte bzw.selbst entwickelte Aufführungen am letztenTag, die vom Publikum (Schülern derersten und vierten Klassen sowie denstolzen Eltern der kleinen Stars) begeistertaufgenommen wurden. LautSchülerfeedback war die Woche ein vollerErfolg und sollte baldmöglichst wiederholtwerden.seite 20www.up-to-date.at


up-to-date newsn SchultheatersportmeisterschaftenfestivalFoto: RG LambachFoto: RG LambachSteinerkirchen gegen die Schülerdes RG Lambach durch.Beim Oberstufenfinale traten dasBORG Ried und das RG Lambachmiteinander und gegeneinanderum die Gunst des Publikums undder Jury an. Das Improvisationstheaterprinzipist es, sich gegenseitigzu unterstützen und um diebeste Szene zu spielen. Dabeisetzten sich die Hausherren desStiftsgymnasiums ganz knappdurch.Das Organisationsteam SabineTrefflinger und Rainer Jocher freutensich über die Motivation,Spielfreude und Kreativität derSchüler, die in diesen 2½ sehrintensiven Tagen gezeigt wurde.Mit Ende des Semesters ging am RGLambach das Schulprojekt "Sauber =Klasse" zu Ende. Ziel dabei war, dieSchülerinnen und Schüler für mehrOrdnungssinn in den Klassenräumenzu motivieren. Außerdem wurden vonOriginelle Szenen völlig aus dem StegreifProjekt "Sauber = Klasse!" brachte Siegerklassen hervorKlassensprecher & Stellvertreter 3B, Mag. Hofwimmer und Dir. Mag. Zopfder Jury während des Semesters diedurchaus kreativen Ideen in Bezug aufdie Klassenraumgestaltung bewertet.Schule und Klassenraum sollen ja eineangenehme Lernatmosphäre bietenund so wurden im Sinne von"Schuljahr bewusst" die Klassenimmer wieder neu dekoriert (Früchtedes Herbst, Advent und Weihnachten,Fasching etc.). Die Schülerinnen undSchüler waren dabei durchaus erfinderischund verliehen der eigenen Klasseherzeigbare Attraktivität, wie etwadurch das Aufstellen von Pflanzen undPalmen oder das künstlerischeAusmalen der Wände. Viele Ideen inRichtung "Wohlfühlklasse" konntenengagiert umgesetzt werden.Am 6. März 2009 wurden schließlichdie Siegerklassen in einerSiegerehrung bekannt gegeben. Dir.Mag. Manfred Zopf und Mag. KlausHofwimmer überreichten dabei dieUrkunden und Sachpreise.In der Kategorie Unterstufe machte die3B-Klasse den 1. Preis(Gesamtpunktesieger), die 3A-Klassekonnte den sehr guten 2. Platz erreichen.Schon früh konnten sich dieSchülerinnen und Schüler der 8.Klasse von den anderen Klassen derOberstufe in der Punktebewertungabheben. Sie errangen daher den ausgezeichneten1. Platz.Herzliche Gratulation an alle Gewinnerund schließlich noch einmal der eindringlicheAufruf an alle Klassen:Schön sauber bleiben!www.up-to-date.at seite 21


up-to-date newsFoto: MMKDie gesellschaftliche Seite einer MusikkapelleDas Vereinsleben ist das A und Oeines jeden Ortes. Dabei ist es wichtig,dass sich Vereinsmitglieder für ihrenVerein engagieren und so für diegesamte Gemeinde Leistung erbringen.Damit dies möglich ist, muss einVerein vor allem intern funktionieren.Dafür tut die MarktmusikkapelleLambach-Edt viel.Die MMK veranstaltet jährlich einenVereinsskitag bei dem sich Musikervon jung bis alt gemeinsam demSkisport widmen. Ende Februar verließendaher die Musiker und Freundeder MMK mit einem Bus Lambach inRichtung Reiteralm/Schladming. Nacheinem sportlichen Tag und viel Spaßbeim Mittagstreff ließen sich die meistenauch beim Einkehrschwung in derAprès-Ski-Disco kaum bremsen.seite 22Die Marktmusikkapelle Lambach-Edt bedankt sich bei der Bevölkerung von Edt undLambach sehr herzlich für die Spenden beim Ständchen zum 1. Mai!Gemeinsame Entspannung nach der Probenarbeit ist gerade am anstrengendenProbenwochenende wichtig und stärkt die GemeinschaftDie kulturelle Aufgabe des Vereins verbindetdie MMK alljährlich im Zuge derVorbereitung auf den Höhepunkt desKonzertjahres - dem Silvesterkonzertam 30. Dezember - mit einem auchgesellschaftlich wertvollen Ereignis:Das Probenwochenende, welches alleMitwirkenden jährlich an einemWochenende im November nach BadIschl führt. Die anstrengende Probenarbeitwird dort mit gemütlichemBeisammensein, sich Kennenlernenund Gesellschaftsspielen verbunden.Gerade dieser Aufenthalt ist sehrunterhaltsam, stärkt die Gemeinschaftungemein und trägt im großen Maßezur Integration der neu hinzu gestoßenenMusiker bei.Komplettiert wird das gemeinschaftlicheProgramm der MMK durch weitereVeranstaltungen vor allem währendder Sommerpause - Jugendausflüge,Pool-Partys und andere Ereignisseergänzen so das reichhaltigeProgramm und führen dazu, dassMusikerkollegen zu Freunden werden,die man nicht nur wegen des gemeinsamenHobbys trifft.Ansonsten bereitet sich dieMarktmusikkapelle Lambach-Edt auchschon auf ihr Frühjahrskonzert vor, dasunter dem Motto "Die ganze Welt istBühne" steht und am 6. Juni um 20.00Uhr in der Sporthalle Lambach stattfindet.Karten sind im Vorverkauf in derRaiffeisenbank Lambach-Edt, in derSparkasse Lambach, im MusikhausHemetsberger (Wels) und derWollstube Frank sowie bei jedemMusiker erhältlich (Erwachsene VVK €10, Jugend € 5; Abendkasse € 12).www.up-to-date.atFoto: MMK


up-to-date newsGärtnerei Topf - Immer für Sie da und ganz in Ihrer NäheDer Familienbetrieb in der LambacherBadgasse möchte sich einmal nähervorstellen.Seit weit über 100 Jahren steht dieFamilie Topf in Lambach im Dienstedes Kunden und produziert eine halbeMillion Blumen- und Gemüsepflanzenauf 4500 m 2 Produktionsfläche.In den angemieteten Teilen derStiftsgärtnerei und natürlich im eigenenBetrieb, der den größten Teil derBetriebsfläche ausmacht, werdenPflanzen in verschiedenen Arten fürden Einzel- und Großhandel produziert.Natürlich haben die Dienstleistungen,wie z.B. Trauer- oder Hochzeitsfloristikin der Gärtnerei Topf als Service fürihre Kunden einen hohen Stellenwertund werden in der Region sehrgeschätzt.Betriebsinhaber Michael Topf ist Gärtner mit Leib und SeeleMichael’s Mutter, Ursula Topf, ist fürden Verkauf sowie für denKundenservice im Geschäft in derBadgasse verantwortlich und bringt mitihrer langjährigen Erfahrung undKundenkenntnis ein großesEngagement in die Firma ein. Siebeherrscht die Kunst der Floristik wiekaum eine Andere und gibt fachmännischeAuskunft, wenn es um die Pflegeund Auswahl der Waren geht.Vater Walter Topf ist für denGroßhandel zuständig und betreutzahlreiche Blumenmärkte im oberösterreichischenRaum mit Qualitätaus Österreich von derEigenproduktion in der traditionellenLambacher Gärtnerei.In der Gärtnerbranche gibt es natürlichSaisonzeiten, in der jede Arbeitskraftgefragt ist - in der Gärtnerei Topf inLambach, steht die Zusammenarbeitimmer an erster Stelle und so wird vielArbeitsleistung für den zufriedenenKunden geboten.Überzeugen Sie sich von Qualität undKundenservice am Besten selbst undkommen Sie in die Gärtnerei Topf, Badgasse15, von Mo. bis Fr. von 08.00 Uhrbis 12.00 und von 14.00 Uhr bis 18.00Uhr sowie am Samstag von 08.00 Uhrbis 12.00 Uhr, oder rufen Sie uns unterder Telefonnummer 07245/28850 an.Eine sehr informative Homepage mitvielen Beispielen und Anregungen findenSie unter www.gaertnereitopf.at.Ursula Topf beherrscht die Kunst derFloristik und kennt ihre KundenDie Familie Topf, mit Michael alsBetriebsinhaber, Mutter Ursula imVerkauf und Vater Walter zuständig fürden Großhandel, sind ein eingespieltesTeam und echte Fachleute in ihrerBranche.Betriebsinhaber Michael Topf ist nebender Geschäftsführung auch für vieleDienstleistungen wie Trauer- undHochzeitsfloristik, Dekorationsgestaltungfür Familien- oder Firmenfeiern,sowie für Garten- und Balkongestaltungzuständig und in seinem Fach fürGeschmack, Qualität, Frische undService bei den Kunden sehrgeschätzt.Walter Topf ist der Spezialist im Großhandelwww.up-to-date.at seite 23


up-to-date newsKlangwellen vom MusEhrung beim LandeshauptmannAm Freitag, den 13. März erhielt derMusikverein Stadl-Paura eine Ehrungvon Landeshauptmann Dr. JosefPühringer im Linzer Landhaus für dieregelmäßige Teilnahme an denKonzertwertungsspielen und Marschmusikbewertungendes Blasmusikverbandes.Es war dies bereits die 11. Ehrung.Wenn man bedenkt, dass man für eineEhrung 5 Konzertwertungen und 3Marschmusikbewertungen erfolgreichbestreiten muss, so heißt dies, dassder Musikverein Stadl-Paura bereitsseit über 50 Jahren diesen starkenEinsatz zeigt.Zur Entgegennahme der Ehrungwaren stellvertretend für denMusikverein Stadl-Paura ObmannWilhelm Riepl, Kapellmeister KlausEder, Stabführer Christian Strassl undder Bürgermeister von Stadl-Pauraund Schlagzeuger Alfred Meisinger imLinzer Landhaus bei derFestveranstaltung anwesend.Foto: OÖBVDie Botschafter des MV Stadl-Paura bei der Entgegennahme der Ehrung im LinzerLandhaus mit LH Dr. Josef Pühringer und OÖBV-Präsident Mag. Josef LemmererDas Blechbläserensemble des MV StMusikerjahrtagBereits traditionell fand am Sonntag,den 15. März der Musikerjahrtag desMusikvereins Stadl-Paura statt.Auch heuer gestaltete der MusikvereinStadl-Paura wieder den Gottesdienstin der Paura-Kirche mit einem Blechundeinem Holzbläserquintett mit.Michaela Linke und PhilippAtzmannsdorfer ministrierten undJugendreferentin Nicole Weber sprachdie Fürbitten.Erfolgreiche Kampfmannschaft SK Blau-WSehr erfolgreich verlief das Frühjahr für dieKampfmannschaft vom SK Blau-Weiß Stadl-Paura, denn der neue Trainer Christian“Schoko” Fellsner führte sie an dieTabellenspitze.Die Cheerleadergirls “blue jumpers”, eineFischlhamer Mädchengruppe rund um SimoneStadler (ihre Brüder Markus, Andi und Jürgenseite 24spielen allesamt bei Blau-Weiß Stadl-Paura inder Kampfmannschaft), die in der Halbzeit denZuschauern kräftig einheizen, sind auch immermit dabei.Auch sonst hat sich bei Blau-Weiß einigesgetan: Der neue Anbau beim Vereinsheim ist fertigund bietet genug Platz für die Unterbringungder Sportutensilien. Besonders bedanken möchtesich der SK Blau-Weiß bei den"Mitsch"-Brothers, Herrn ManfredHochholzer sowie allen Spielern undFunktionären, die bei demBauvorhaben den Verein so toll unterstütztund mitgearbeitet haben.Vorschau: Von 26. Juni bis 28. Junifindet der Sparkassen-Nachwuchscupauf der Sportanlage des Blau-WeißStadl-Paura statt.Bild links: Die im Frühjahr sehr erfolgreiche Kampfmannschaft desneuen Blau-Weiß-Trainers Christian "Schoko" Fellsner (zur Zeit ander Tabellenspitze) mit dem Neuzugang Martin Scheidlberger sowieHeimkehrer Manuel Prähofer.www.up-to-date.at


up-to-date newsikverein Stadl-Pauraadl-Paura bei der Festmesse in der Paura-KircheFoto: Musikverein Stadl-PauraJugendarbeit - Tag der offenen TürAm Dienstag, den 10. März und amDonnerstag, den 12. März waren wiejedes Jahr die Klassen der VolksschuleStadl-Paura beim Musikverein Stadl-Paura zu Gast. Schwerpunkt an diesenbeiden Vormittagen war heuer dasAusprobieren der verschiedenenInstrumente. Dabei wurden die vereinseigenenMusiklehrer Kpm. KlausEder, Helmut Hörtenhuber und AdolfDohnalek durch Walter Baldinger undChristian Rohrmoser von der LMSStadl-Paura unterstützt und brachtenden Kindern die Instrumente desBlasorchesters etwas näher.Am Samstag darauf gab es noch einenTag der offenen Tür, bei dem dieKinder und Eltern noch mehrInformationen zu den Musikinstrumentenund der musikalischenAusbildung erhielten. DasJugendorchester "Can'zone" spieltefür die interessierten Kinder und versuchteihnen so das Musizieren nochschmackhafter zu machen.Bei der anschließenden Jahreshauptversammlunggestaltete heuer erstmaligdas Jugendorchester "Can'zone"das musikalische Rahmenprogramm.Der Musikverein Stadl-Paura kann aufein sehr abwechslungsreiches underfolgreiches Jahr zurückblicken: VonKonzerten und Konzertreisen bis hinzur Musikerheimrenovierung undOrganisation des Musikerballs gab esim vergangenen Jahr vieleHöhepunkte.Das Jugendorchester "Can'zone" beim Tag der offenen TürFoto: Musikverein Stadl-Pauraeiß Stadl-Paura mit den CheerleadergirlsBild oben: Die Cheerleadergirls “blue jumpers”heizen den Zuschauern in derHalbzeit immer so richtig ein und sorgensomit für eine sehr gute Stimmung.www.up-to-date.at seite 25


Foto: ÖGV Edtup-to-date newsHundesportklub ÖGV Edt - Beginn des FrühjahrskursesAm 7. März 2009 starteten die Kurseam Abrichteplatz des ÖGV Edt. DerHundesportklub konnte über 50 neueHundeführer begrüßen, die mit ihrenHunden die Welpen-, Junghunde-,Anfänger- und Fortgeschrittenenkursebesuchen oder am Breitensporttrainingteilnehmen. Um der Vielzahl derHundeführer gerecht zu werden und inkleinen Gruppen arbeiten zu können,wurde das bestehende Trainerteammit Guido Lindinger, Jutta und FritzDobrovolny verstärkt, die am 15. Märzbeim ÖGV Ried die Kursleiterprüfungabgelegt hatten. Somit stehen denKursteilnehmern 9 geprüfte Trainer zurVerfügung:Welpenkurs: Andrea und GuidoLindingerJunghundekurs: Anita Brückler undJutta DobrovolnyAnfängerkurs: Obmann Max Kriegner,Petra Haindorfer, Robert Bayer, FritzDobrovolnyWelpenkurs - spielerisch lässt sich der Hund von seinemFrauchen durch die Slalomstangen führenFortgeschrittenenkurs: Gerlinde MüllerBreitensport: Andrea Lindinger, PetraHaindorfer, Gerlinde Müller, AnitaBrückler.Sollten Sie vor derAnschaffung einesHundes stehen undsich vorab über dieverschiedenstenRassen informierenwollen, steht Ihnender ÖGV zu denKurszeiten (Dienstagab 18.00 Uhr undSamstag ab 13.30Uhr) gerne zurVerfügung.Am 17. April fand einHundekunde Kursgemäß Hundehaltegesetzstatt, bei demallen Teilnehmern derJunghundekurs - Training unter Ablenkung im WaldSachkundenachweis bestätigt undüberreicht wurde.Bei der 1. Landesmeisterschaft, die am18. und 19. April vom WelserHundesportklub ausgetragen wurde,war der ÖGV Edt mit 4 Hundeführernvertreten. Robert Bayer, Elke Bernerund Anita Brückler starteten mit ihrenHunden in der BegleithundeprüfungStufe 1, Andrea Lindinger in derBegleithundeprüfung Stufe 2.Beim 1. Breitensportturnier des KOOP-Cups Nord 2009 am 26. April inWeißkirchen war der HundesportklubÖGV Edt ebenfalls vertreten, 8Hundeführer stellten sich mit ihrenHunden der sportlichen Herausforderung.Alle Termine vom Hundesportklub Edtfinden Sie auf der Seite 37.Foto: ÖGV Edtseite 26www.up-to-date.at


Foto: Goldhaubengruppe EdtFoto: PensionistenverbandEdle Basteleien von der Goldhaubengruppe Edtv.l.n.r. Gabriele Olejniczak (Obfrau der Bastelgruppe) und Erika Meindlup-to-date newsSchöne Märkte in der OsterzeitDie Frauen der Goldhaubengruppe Edt haben am28. und 29. März 2009 im Gemeindeamt Edt beiLambach wieder zu einem vorösterlichen Cafe undeinem Ostermarkt eingeladen.Es wurden vorösterliche Basteleien in den verschiedenstenVariationen und hausgemachteMehlspeisen zum Verkauf angeboten.Der Reinerlös wird wieder für einen sozialenZweck (wie zum Beispiel: Lebenshilfe, Licht insDunkel oder Hospizbewegung) zur Verfügunggestellt. Die Edter Goldhaubengruppe unter derLeitung von Maria Zauner, bedankt sich bei denzahlreichen Gästen und freut sich schon auf dienächsten Ostern.Einen guten Erfolg verzeichneten auch die Damender Bastelgruppe des PensionistenverbandesOrtsgruppe Lambach, Edt und Neukirchen beiihrem Verkaufsstand mit den selbst gefertigtenBasteleien und Palmbuschen.Die Verkaufsstände sorgten am Freitag, den 3.April 2009 vor der Raiffeisenbank Lambach, sowiebeim Ostermarkt am Palmsonntag im Bezirksaltenheimfür tolle vorösterliche Stimmung.Mit dem Erlös wird die Kinderkrebshilfe unterstützt,ein Muttertagsausflug finanziert und an einemNachmittag im Juni werden wieder für die Bewohnerdes Altenheimes verschiedene Kuchen serviert.Die Damen der Bastelgruppe sind mit ihrenschönen Dingen auch immer sehr erfolgreich beimLambacher Christkindlmarkt vertreten.www.up-to-date.at seite 27


up-to-date news8. Lambacher Traunuferlauf wiedeMit einem kräftigen Muskelkater gingder 35jährige, gebürtige Lambacher,Roland Hattinger (TV Wels) an denStart des 8. Lambacher Traunuferlaufes,dem zweiten Bewerb zum 7.Traunviertler Sparkassen-Laufcup presentedby SCW, Runners Point &TIPS. Der Muskelkater kam nicht vonungefähr, hatte er doch erst zwei Tagezuvor den 1.691 m hohen Traunsteinbezwungen.Nicht gerade die ideale Vorbereitungfür einen flachen Straßenlauf.Hattinger: “Die ersten Kilometer warenmühsam, da musste ich mir denMuskelkater erst einmal aus denFüßen laufen.” Dann aber - so richtig inFahrt - konnte ihn nichts mehr stoppen.Auch nicht sein schärfster Konkurrent,der Cup-Gesamtsieger 08 AlexanderWeiss (Team Zisser Enns), denHattinger nach Passieren desKraftwerks Lambach bei km 7 abschüttelnkonnte. Nach 8,2 km in 28:25,3Minuten holte sich Hattinger seinenersten Sieg im Rahmen desTraunviertler Sparkassen-Laufcups.Mit ihm freute sich seine ganze Familie- waren doch Gattin Niki, seine beidenKinder, die Eltern und sogar sein kleinerHund (und zugleichTrainingspartner) live bei Cupsieg No.1 dabei. Für Hattinger war es nursechs Tage nach dem OÖ. 10.000-m-Landesmeistertitel in der M35 ein weitererschöner Erfolg. Hattinger: “DieserSieg freut mich besonders - mein Zielist eine Top-3-Platzierung beimTraunviertler Sparkassen-Laufcup 09.”Mit 396 von 400 möglichen Punktenhat er dafür den Grundstock gelegt.Alexander Weiss (Team Zisser Enns)in 28:42,1 und Heinrich Holzleitner(LCAV doubrava) in 28:59,8 Minutenbelegten die Gesamtränge 2 und 3.Roland Salfinger wurde in 33:26,7Minuten schnellster Lambacher.Eine ideale Basis für den Cupsieg 09legte auch Margit Egelseder (LGKirchdorf). So wie beim Cupauftakt inFischlham gewann sie in Lambachüberlegen in 33:39,4 Minuten. Mit demPunktemaximum von 400 Punkten (2Siege) führt sie nun überlegen dieCup-Gesamtwertung an. KarolaSchustereder (LC Ebensee) in 34:00,2und Martina Reinwein (TV Wels) in34:37,3 belegten die Gesamtränge 2und 3. Lokalmatadorin Reinweinsicherte sich damit auch überlegenden Titel der schnellsten Lambacherin.Mit großer Begeisterung waren rund70 Kids auf altersadäquaten Distanzenim Einsatz.Im Nordic Walking-Bewerb über 4,2km holten sich Karl Hölzl (LC SchiedelKamine) in 29:44,1 und ManuelaZiegler (Union Lambach) in 30:17,4Minuten die Siege.Live dabei war u. a. auch UlrikeEdelsbacher (MarketingchefinSparkasse Lambach) - sie belegte imNordic Walking-Bewerb über 4,2 kmRang 3.Am Start in Lambach auch Fischlham-Organisator und Cupchef Ing. WernerAchleitner. Eine Woche vor demWelschlauf (Südsteiermark) bewies erin 35:57,3 Minuten seine gute Fitness.Noch deutlich schneller derNeukirchner Co-Organisator ErnstZehetner, der in ausgezeichneten29:14,5 Rang 3 in der M30 undzugleich auch den 6. Gesamtrangbelegte.Auch Thomas Steinhäusler(Organisator Scharnstein) in 33:54,5und Josef Gasperlmair (OrganisatorVorchdorf) in 35:20,5 bewiesen, dasssie nicht nur gut organisieren, sondernauch eine flotte Sohle auf den Asphaltzaubern können.Bgm. Christine Oberndorfer führte mitOrganisator Walter Ameshofer dieSiegerehrung durch.Mit insgesamt 217 Teilnehmern konnteein neuer Teilnehmerrekord verzeichnetwerden. Organisator & ModeratorWalter Ameshofer (RC ARBÖGrassinger Bikers-Best Huber E-TechSparkasse Lambach) zog deshalb amSchluss des Events eine sehr positiveBilanz.Die SPARKASSE führt auch heuerunter www.sparkasse-running.at einattraktives Gewinnspiel durch. ZehnLaufbegeisterte aus ganz Österreichkönnen dabei eine Reise zum Florenz-Marathon 09 gewinnen. Weiters werden111 Puma-Shirts verlost.Viele tolle Fotos vom 8. LambacherTraunuferlauf finden Sie auf:www.up-to-date.at.Der nächste Lauf des TraunviertlerSparkassen-Laufcups 09 findet am 30.Mai 2009 in Vorchdorf statt!Die heuer noch30.05. - 28. Vorchdorfer Pfingstlauf11.06. - 8. Steinerkirchner Sommermeile19.07. - 8. Neukirchen läuft08.08. - 3. Scharnsteiner Abendmeile05.09. - 22. Fit- & Winzerlauf Bad Wimsbach26.09. - 4. SCW-Volkslauf, Wels (Cupfinale)seite 28www.up-to-date.at


ei SchönwetterViele Kinder und Jugendliche waren wieder mit dabeiausstehenden LäufeInfos: 07614 / 77 95 www.laufgruppe-vorchdorf.atInfos: 0650 / 42 195 02 www.sommermeile.atInfos: 0650 / 901 20 01 www.traunviertler-laufcup.atInfos: 0664 / 213 62 91 www.lrc-almtal.atInfos: 0699 / 182 020 08 www.winzerwandern.atInfos: 0650 / 645 43 00 http://lcscharfeseck.lc.funpic.dev.l.n.r. Roland Hattinger und Margit EgelsederFoto: Franz Sperrerwww.up-to-date.at


up-to-date newsGroße Erfolge der Lambacher SportkeglerFolgende Lambacher Spielerinnenund Spieler haben hervorragendePlatzierungen bei der Landeseinzelmeisterschaftim Sportkegeln erreicht.Den 2. Rang in der allgemeinenKlasse Damen erreichte AstridSchmidt und qualifizierte sich für dieStaatsmeisterschaft im Juni in Wien.Den 3. Rang in der allgemeinenKlasse Herren erreichte Ludwig Lang.(Bei der Staatsmeisterschaft sind nurdie ersten 2 qualifiziert!)Den 3. Rang in der Klasse Ü50 Damenerreichte Helga Frank und qualifiziertesich für die österreichischenMeisterschaften im Juni in Wr.Neustadt.Den 4. Rang in der Klasse Ü50 Herrenerreichte Gerhard Speigner und qualifiziertesich für die österreichischenMeisterschaften im Juni in Wittau.Den 4. Rang in der Klasse Ü60 Damenerreichte Gisela Deller. (Bei der österreichischenMS im Juni sind nur dieersten 3 qualifiziert!)v.l.n.r. Gertrude Baumgartner, Helga Frank, Karin Auer, Astrid Schmidt und ErsatzGisela DellerFoto: Sportkegler LambachSensationeller Cup-SiegFür das Finale im Oberösterreich-Cup,das auf der Uni-Bahn in Linz Dornachstatt gefunden hat, qualifizierten sichneben SK Sparkasse Lambach 2 dieBundesliga-Damen von ASKÖ Steyrsowie Linz AG Sport und ASKÖ KSCSparkasse Micheldorf. Das mitPunktewertung gespielte Finale wurdevon Anfang an ein Zweikampf zwischenLambach und Steyr, wo beideMannschaften je 2 Durchgängegewannen. Für die Lambacher Damenerreichte Helga Frank im 1.Durchgang mit 2,5 Mannschaftspunktenden 2. Rang. Astrid Schmidt undGertrude Baumgartner gewannen den2. bzw 3. Durchgang mit je 4 Punktenund Karin Auer erreichte mit 2,5Punkten ebenfalls den 2. Rang im letztenDurchgang und die Sensation warperfekt.Endergebnis:1. SK Sparkasse Lambach 2 mit 13Mannschaftspunkten, 2. ASKÖ Steyrmit 12 Mannschaftspunkten, 3. ASKÖKSC Sparkasse Micheldorf mit 9Mannschaftspunkten und 4. Linz AGSport mit 6 Mannschaftspunkten.Mit diesem Cupsieg vertreten dieLambacher Damen den LandesverbandOberösterreich beim Österreich-Cup-Finale im Juni in Liezen in derSteiermark.seite 30Goldene Hochzeit der Hochholdt’sJosefa und Josef Hochholdt feiertenam Sonntag, den 26. April goldeneHochzeit beim Wirt in Klaus.Es gratulierten dem ehem. Vizebürgermeistervon Edt bei Lambach undEhrenhauptbrandinspektor und seinerFrau eine Abordnung der Gemeindemit Bürgermeister Friedrich Bauer-Marschallinger und das Kommandoder FF-Klaus mit Kommandant ErnstSchwarzlmüller.Auch das Team von up-to-date möchtedem Jubelpaar Josefa und JosefHochholdt an dieser Stelle sehr herzlichzu ihrer Goldenen Hochzeit gratulierenund wünscht ihnen für den weiterengemeinsamen Lebensweg allesGute!Jubelpaar Josefa und Josef Hochholdtwww.up-to-date.atFoto: Alfred Wolf


up-to-date newsFoto: KohlbergerKarl Kohlberger mit seinerVerdienstmedaille des Landes OÖRiesenrutscheim AgrariumNach fast zweijähriger Vorbereitungszeitist es nun so weit! SeitSonntag, 26. April 2009, gibt esim Familienparadies Agrarium inSteinerkirchen an der Traun eineösterreichweit einzigartigeAttraktion.Die längste ErlebnisrutscheÖsterreichs: 222 m lang, 13schnittige Kurven, durchschnittlichesGefälle 10 %! Auf luftgepolstertenFlitzern geht es einzelnoder zu zweit talwärts - einfachnur weil es riesig Spaß machtund nichts extra kostet oder weilman Rutsch-Champion desMonats oder sogar der ganzenSaison werden möchte. Punktebringen nicht nur die schnellsteZeit sondern auch lustigeZusatzaufgaben, wie z.B. möglichstlautes Brüllen im 12 m langenRäubertunnel. Aber keineAngst, Nass wird man bei unsererRutsche höchstens beiRegen!Verdienstmedaille für Karl Franz Kohlberger„Karl Franz Kohlberger ist einVollblutmusiker, der schon viele Stückekomponiert und durch sein vielfältigesWirken bei Chören und Musikkapellensehr viel zur Verbreitung der Musik unddes Liedgutes in unserem Kulturlandbeigetragen hat. Er hat sich mit diesemvorbildhaften Einsatz große Verdiensteerworben“... So begründete u. a.LH Dr. Josef Pühringer in seinerLaudatio die hohe Auszeichnung fürKarl Kohlberger aus Lambach.Landeshauptmann Dr. Josef Pühringerüberreichte ihm die Verdienstmedailledes Landes OÖ, welche sich HerrKohlberger durchaus verdient hat.Karl Kohlberger ist nicht nur seit einigenJahren Chorleiter des EdterSingkreises, sondern auch Gründungskapellmeisterdes MusikvereinesEdt und hat als solcher für dieseMusikgruppen einige Stücke wie dasEdter Heimatlied und einige Märschekomponiert und arrangiert. Anlässe fürsein kompositorisches Schaffen warenz.B. die Markterhebung der GemeindePram, die Eröffnungsfeier desLambacher Kraftwerkes, das 50jährigeBestehen der MIVA usw.Das Team von up-to-date gratuliertHerrn Karl Kohlberger recht herzlich zuseiner verliehenen Verdienstmedaille.Foto: AgrariumEmma v. Handel und ErichPreymann - GeschäftsführerThemenparks AgrariumTel.: 07245/25810, www.agrarium.atwww.up-to-date.at


Foto: Alpenvereinup-to-date newsFranz Rührlinger - ein Urgestein des Lambacher Alpenvereinsstehend v.l.n.r. Horst Zörer, Bgm. ChristineOberndorfer, Kons. Hans Haslinger, sitzendv.l.n.r. Bibiane Rührlinger, Franz Rührlinger,Landeshauptmann Dr. Josef PühringerErste Hilfe zu leisten ist eineSelbstverständlichkeit. Habe ich aber auchdas nötige Wissen abrufbereit, wenn plötzlichder Ernstfall eintritt? Diese Frage stellte sichdas Bewirtschafterteam der Lambacher Hütteund kam zur Erkenntnis, dass eineAuffrischung nicht schaden könnte. HerrRonald Astecker vom Roten Kreuz Lambacherklärte sich bereit, einen Erste-Hilfe-Abendzu gestalten. In professioneller Weise wurdendie lebenserhaltenden Sofortmaßnahmen insGedächtnis zurückgerufen und verschiedensteFragen beantwortet. Wanda Eitzlmayr undDaniela Jung assistierten bei den praktischenÜbungen. Durch diesen gelungenen Fortbildungsabendist das Bewirtschafterteam fürden Ernstfall gerüstet. Sie hoffen aber, dassso ein Ernstfall auf der Lambacher Hütte nieeintritt.Schon kurz nach seinem Beitritt imJahre 1953 gründete HerrRührlinger die Jungmannschaft undwar jahrelang deren Führer. Nebenanderen Vereinstätigkeiten verwalteter nun seit über 25 Jahren alsFinanzreferent die Vereinsgebarung,die dank seines Wirkens auf sehrgesunden Beinen steht. Wenn dieSektion heuer das 100jährigeBestandsjubiläum feiert, so hat ihmauch Franz Rührlinger über 50 Jahreseinen Stempel aufgedrückt.Weiters war er mehr als einJahrzehnt im Ausschuss der TurnundSportunion Lambach tätig. Seitder Gründung des Union-Chores vorbeinahe 30 Jahren ist FranzRührlinger Kassier und übt dieseFunktion mit Umsicht undGewissenhaftigkeit aus. Der Umbaubzw. die Adaptierung des neuenVereinslokales im ehemaligenKindergarten lag ebenfalls in seinenbewährten Händen.In Würdigung dieser ehrenamtlichenFunktionärstätigkeiten wurde FranzRührlinger von der O.Ö. Landesregierungdie "Verdienstmedaille desLandes Oberösterreich" verliehenund am 9. Februar 2009 vonLandeshauptmann Dr. JosefPühringer in Anwesenheit zahlreicherEhrengäste überreicht.Erste-Hilfe-Abend für Bewirtschafter der Lambacher HütteLambacher Hütte - Anfang MärzDer Schneefall im heurigen Frühjahr mitSchneehöhen von 4,80 m machten dieVerantwortlichen der Lambacher Hütte neugierig,wie es wohl auf ihrer Hütte aussieht.Lawinenwarnstufe 5 und Neuschneemengenvon 1,5 m verhinderten tagelang jedenAufstiegsversuch.Am 7. März 2009 konnten sie endlich zurHütte aufsteigen. Die Schneedecke unter derNeuschneeauflage von ca. 20 cm war hart unddaher mit Schneeschuhen sehr gut zu begehen.Nach gut 2 Stunden Aufstieg erreichtensie das Ziel und mussten noch eineSchneewächte vor der Hüttentüre und demKüchenfenster mit Schaufeln beseitigen.Sonnenschein, Windstille und herrlicheFernsicht am nächsten Tag machte dieSchneeschuhtour zu einem lohnendemWochenende. Weitere Fotos unter:www.alpenverein.at/lambachDas Bewirtschafterteam der Lambacher Hütte mit Ronald AsteckerSo verschneit war die Lambacher Hütte Anfang MärzFoto: AlpenvereinFoto: Alpenvereinseite 32www.up-to-date.at


Foto: EKIZFoto: Josef OlejniczakAnmeldung und Info: Freie KunstschuleWerkhaus, Mag. Judith Bauer,judith.bauer@werkhaus.at oder0664/5718142; www.werkhaus.atAm 14. April 2009 besichtigten 28Mitglieder des PensionistenverbandesOrtsgruppe Lambach, Edt undNeukirchen die Fa. Fronius in Sattledt.Seit 2007 werden in Sattledt alleBatterieladesysteme, Schweiß-Systeme und Solarwechselrichter produziert– mit Mechanik und Elektronik-Fertigung im eigenen Haus. Am europäischenVoralpenkreuz befindet sichfür Fronius der ideale Standort für denweltweiten Versand.Der Standort ist das jüngste und größteFirmengebäude von Fronius. Mitden effizienten und wirtschaftlichenAbläufen in Sattledt sichert Fronius dieProduktion und die Arbeitsplätze in derFreude und Lust am Gestalten entdekkenund so richtig ausleben! In inspirierenderUmgebung, im geschütztenRaum, ohne jeden Leistungsdruck.Wann und wo kann ich das? Die freieKunstschule Werkhaus, mit Stammsitzin Edt bei Lambach, veranstaltet heuerim Sommer zum zweiten Mal prozessorientierteKreativwochen für Kinderund Erwachsene.In der ersten Augustwoche (Mo, 03.08.bis Do, 07.08.) findet die Kinderwerkstatt"Mit Hammer und Säge" fürKinder von 6 bis 10 Jahren in Bergernin Edt statt. Holz steht im Mittelpunkt,Material und Techniken können hiererfahren und ausprobiert werden.Jüngere Kinder zwischen 3 und 6Jahren können mit oder ohneBegleitung von Erwachsenen "ImKreativland" eintauchen. Dieser Kurswird von Mo, 17.08. bis Do, 20.08. imup-to-date newsSOMMERKREATIVWOCHEN 2009 IN EDT/LAMBACHUND IM EKIZ KLEIN & GROSS IN WELSEltern-Kind-Zentrum Klein und Groß inWels veranstaltet. Kleine Welten ausSand, Moos und Tieren können hiererschaffen werden, Mosaike gelegt, inSand gezeichnet oder großflächigeBilder gemalt werden.Ebenfalls im Ekiz Wels wird "MitPapier, Kleister, Ytong und Farbe"drauf los gewerkt. Vom 24.08. bis27.08. können Menschen von 6 bis 99Jahren zum Beispiel aus YtongSkulpturen entstehen lassen, mitDraht, Papier und Kleister Figuren fürden Garten oder Höhlen fürDinosaurier erschaffen.Die drei Wochen werden mit vielErfahrung und Engagement begleitet.Gearbeitet wird jeweils am Vormittagzwischen 09.15 Uhr und 11.45 Uhr, derKursbeitrag beträgt beim erstenFamilienmitglied € 68,00, ab demzweiten € 55,00.Pensionistenverband besichtigt die Firma FroniusFrühjahrswanderung durch die TraunauenDie Teilnehmer bei der Besichtigung der Fa. FroniusRegion – aber auch an denFertigungsstandorten in Tschechienund der Ukraine.Das neue Firmengebäude bestichtdurch seine Offenheit, Helligkeit undfreundliche Atmosphäre; Lichthöfe unddurchgängig offene Kommunikationsinseln,durchgehend taghelle und barrierefreierreichbare Arbeitsplätze.Besondere Highlights sind der firmeneigeneKindergarten und die großzügigenFitnessräume.13 Mitglieder des Pensionistenverbandesnahmen am 23. April 2009 beiherrlichem Wetter an der Frühjahrswanderungdurch die Traunauen imGebiet der Welser Wehr teil.www.up-to-date.at seite 33Foto: Josef Olejniczak


up-to-date newsGemeindeentwicklung braucht ImpulseAm 1. April 2009 veranstaltete dieMarktgemeinde Lambach mit derLEADER-Region Wels-Land einenImpulsabend für alle Gemeinden desBezirkes. Aktueller Anlass ist eineFörderaktion des Landes Oberösterreichfür Studien, Konzepte und Planungenzur "flächensparenden Baulandentwicklung",deren Einreichfristbis 31. Juli 2009 läuft.Die Impulsabende in der LEADER-Region sind ein Instrument, um aufThemen und Handlungsmöglichkeitenaufmerksam zu machen. Der Sinn undZweck lautet: Informationen, Anreizeund Vorbilder für neue Projekte - in diesemFall für die Baulandentwicklungaus politischen, wirtschaftlichen undplanerischen Blickwinkeln.Die Baulandentwicklung gibt fürGenerationen den baulich-räumlichenRahmen der Lebensqualität in unserenGemeinden vor. Die Referenten vermitteltenErfahrungen anhand umgesetzterProjekte. Sie reflektiertenErgebnisse der Förderaktion, die vonder Abt. Umweltschutz und der Abt.Raumordnung des Landes Oö. im Jahr2007 erstmals gestartet wurde:VzBgm. Gerhard Obernberger(Kremsmünster) erläuterte Ortskernbelebung,Leerflächenmanagementund Aktivierung brachliegenderImmobilien. Er betonte die Qualität fundierterGrundlagen für die politischeArbeit und die Vorteile externerBegleitung. Ing. Mag. GeorgGumpinger (CIMA GmbH) erklärte, wiev.l.n.r. Ing. Mag. Georg Gumpinger, Arch. DI Josef Schütz, Bgm. Christine Oberndorfer,DI Dr. Wolfgang Pichler, DI Andreas Mandlbauer, Erwin Huber, VzBgm. GerhardObernbergerdie Gemeinde unterstützt wurde.Darüber hinaus bot er Blitzlichter ausder Nahversorgungsanalyse Wels-Land; eine verfügbare Grundlage fürdie Gemeindeentwicklung in unsererRegion! Arch. DI Josef Schütz(Architekturbüro Arkade ZT GmbH)referierte über Herangehensweisenzur Belebung in einem mittelalterlichenOrtskern am Beispiel Haslach. Er gabAnregungen für Planung und Bau imdenkmalgeschütztem Bestand.Die Gesprächsrunde und diePublikumsbeiträge verdeutlichten, wiekomplex die Frage der flächensparendenBaulandentwicklung sein kann.Schütz: "Oft ist die Revitalisierung desersten Objektes die Initialzündung fürdie weitere Ortskernbelebung." Dievielseitige Belebung alter Bausubstanzist die Alternative zum Bauen auf dergrünen Wiese.Die Teilnahme an der Förderaktion"Flächensparende Baulandentwicklung"des Landes Oö. ermöglicht finanzielleUnterstützung für die planerischeWegbereitung nachhaltiger Dorf- undStadtentwicklung. Die Veranstaltungzeigte, wie zweckmäßig professionelleProzessbegleitung und vorausblickendePlanung für die Gemeinden derRegion Wels-Land sein können.Informationen zur Förderaktion bzw. zuden Beiträgen erhalten Sie bei:DI Andreas Mandlbauer (Abt.Raumordnung, Land OÖ), AL FranzPohn (Lambach) und DI Dr. WolfgangPichler (LEWEL).Erholung pur in schöner Natur - Flavia-Bad LambachSpaß ist im Flavia-Bad garantiertSeit 9. Mai ist das solarbeheizteFlavia-Bad in Lambach an der Traunuferpromenadewieder für alle, dieErfrischung und viel Spaß suchen,geöffnet. Eine 60 m Rutsche sowie 1m und 3 m Sprungturm, ein großesSportbecken, schöne Liegewiesenund ein gemütliches Buffet - bestensbetreut von der Cafe-KonditoreiObermair, sowie viele Sportmöglichkeitenstehen zur Verfügung.Die Benützungsgebühren wurden fürdie Badesaison 2009 nicht erhöhtund bei Schön- bzw. Badewetter istdas Freizeitzentrum an derLambacher Traunuferpromenadevon 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr für Siegeöffnet.Die 60 m Rutsche ist sehr beliebtFoto: Meisingerseite 34www.up-to-date.at


Notebook oder Stand-PCDie Entscheidung für ein Notebookoder für eine fix aufgestellte PC-Anlage ist immer eine wichtige Fragebeim Computerkauf.Laptop’s sind nicht besser als herkömmlichePC’s - sie sind für denmobilen Einsatz konzipiert. Wer sicheinen Laptop kauft, obwohl er ihn nieunterwegs nutzt, solltesich höchstens ausPlatzmangel oderästhetischen Gründendafür entscheiden.Ansonsten ist einStand-PC einem Laptopim Bezug auf Leistung,Bedienbarkeit und nichtzuletzt aus servicetechnischenGründen umeiniges überlegen. Diemeisten Notebook’s erleben auch einmaleinen Sturz oder einen Schadendurch umgestürzte Getränkegläser.Als Grundregel gilt: Wer mit demComputer nicht mobil sein muss, ist miteinem Stand-PC besser beraten.Egal ob so oder so, die gute Beratungbeim Kauf ist Ihr großer Vorteil, eineup-to-date newsfachliche Inbetriebnahme kostet nichtviel und Sie haben lange Freude mitIhrem Computer.Die verschiedenen Voraussetzungender Anwender erfordern eineBeratung, um das richtige Gerät mitder richtigen Software zu kaufen.Ein Markengerät kostet nur unwesentlichmehr, schont Ihre Nerven undrechnet sich auf jeden Fall.Rufen Sie uns an, wir beraten Siegerne. Tel. 0664/1650072Lambacher Wirtschaft unter FrauenführungMaria Rotschopf führt ab nun dieGeschicke beim Wirtschaftsbund derOrtsgruppe Lambach-Edt. Bei derJahreshauptversammlung wurde sieeinstimmig zur Obfrau gewählt. Siefolgt Josef Lang nach, der derLambacher Wirtschaft 7 Jahre vorstand.Rotschopf sieht den WirtschaftsraumLambach als starken Raum undMöglichkeit für gute wirtschaftlicheEntwicklungen. Dies gelingt jedochnur, in dem die agierenden auch überden Tellerrand hinausschauen.Der ebenfalls neu gewählteBezirksobmann Franz Ziegelbäck derdem Bad Wimsbacher BürgermeisterKR Walter Schindlauer nachfolgte,dankte Josef Lang für seinen Einsatzund zugleich freut er sich über dieErneuerung beim WirtschaftsbundLambach-Edt mit Maria Rotschopf ander Spitze, die auch bereits imBezirksvorstand als seineStellvertreterin tätig ist.v.l.n.r. die neue Führungsspitze: Stellvertreter KR August Oberndorfer, BezirksobmannFranz Ziegelbäck, die neu gewählte Obfrau Maria Rotschopf, Bgm. ChristineOberndorfer, Stellvertreter Walter Topfwww.up-to-date.at seite 35Foto: Wirtschaftsbund


up-to-date newsPetersfeuer auf der TraunFreitag, 26. Juni 2009FF-Edt/WinklingSchifferfest des Schifferverein Stadl-Paura beimSchiffleutmuseum Stadl-PauraFreitag, 19. Juni 2009Konzert der Kapelle des Musikvereins Stadl-Pauraab 19.30 Uhr und ab ca. 21.30 Uhr SonnwendfeuerSamstag, 20. Juni 2009ab 16.00 Uhr Plättenregatta am Fabriksbachseite 36Am 27. und 28. Juni 2009 findet am SportplatzSteinerkirchen nun schon bereits zum 3. Mal der up-to-dateCup - Menschliches Wuzzlturnier - statt.Da in den letzten beiden Jahren die Teilnehmerzahl extremgestiegen ist, werden die Vorrunden heuer am Samstag, 27.Juni 2009 und die Finalrunden am Sonntag, 28. Juni 2009statt finden.Eingeladen um Mitzumachen sind alle Firmen, Vereine undGruppierungen aus unseren 7 up-to-date Gemeinden BadWimsbach-Neydharting, Fischlham, Steinerkirchen,Eberstalzell, Edt, Lambach und Stadl-Paura.Eine Mannschaft besteht aus 4 Feldspielern und 1 Tormann.Wuzzln ist ein Sport für Jedermann/Frau, ob sportlich aktivoder nicht. Jeder kann mitmachen.www.up-to-date.at


up-to-date newsTerminvorschau: Hundesportklub ÖGV Edt23. Mai24. Mai24. Mai07. Juni11. Juni14. Juni21. Juni27. JuniZuchttauglichkeitsprüfung des Rottweilerklubsam Abrichteplatz Edt - 09.00 UhrClubsiegerschau des Rottweilerklubsam Abrichteplatz Edt - 09.00 Uhr2. Breitensportturnier des KOOP-Cups Nordin Fischlham3. Breitensportturnier des KOOP-Cups Nordin LichtenauHundewandertag4. Breitensportturnier des KOOP-Cups Nordin LinzWelpen- und JunghundeprüfungAbschlussprüfung und VereinsturnierFür Fragen oder nähere Informationen steht IhnenObmann Max Kriegner gerne zur Verfügung, Tel.Nr.07245/24115, oder schicken Sie uns eine Email: Oegvedt@gmx.atoder besuchen Sie uns auf unsererHomepage: www.hundesportclub-edt.atBoccia-TurnierSamstag, 25. Juli 2009Boccia-Runde GH Schöberl in EdtDer Cup wird als offizielle Ortsmeisterschaft aus demVerbreitungsgebiet von up-to-date gewertet.Heuer wird es auch erstmals einen Damenbewerbgeben. Es sind in diesem Bewerb nur reineDamenmannschaften spielberechtigt. Mixed Teams müssenim Herren Bewerb antreten.Anmeldungen und Infos: Franz Karntner, 0664/34 43618 oder franz.karntner@aon.at.30. Mai10. JuniTermine AV-Lambach:21. Juni27. - 28. Juni04. Juli21. - 22. Juli25. - 26. Juli01. Aug.12. Aug.06. Sep.19. Sep.19. - 20. Sep.Brennerin (1602 m)Faistenauer Schafberg(1559 m) und Loibersbacher Höhe (1456 m)Traunstein (1691 m)Hochtour Wildspitze (3768 m)DolomitensteigBöses Weibl (3121 m) in derSchobergruppeFamilienwochenende auf der LambacherHütteRottenmanner TauernGroßer Größtenberg (Krestenberg - 1724 m)Bergmesse, 11.00 Uhr, auf der VorderenSandlingalmGemeinschaftswanderung auf dasDürrenschöberl (1737 m)Hochtour Grossvenediger (3662 m)(Weitere Termine in der nächsten Zeitung)www.up-to-date.at seite 37


up-to-date newsVeranstaltungskalender fromEdt bei LambachMai 2009Do. 21.05.Sa.. 23.05.So. 24.05.So. 24.05.25.05.-08.06.Mi. 27.05.Fr. 29.05.Sa. 30.05.Sa. 30.05.So. 31.05.Juni 2009Di. 02.06.Sa. 06.06.So. 07.06.So. 07.06.Do. 11.06.Sa. 13.06.Sa. 13.06.So. 14.06.Di. 16.06.So. 21.06.24. - 27.06.Fr. 26.06.Sa. 27.06.Sa. 27.06.Di. 30.06.ErstkommunionÖGV: Zuchttauglichkeitsprüfung RottweilerÖGV: Klubsiegerschau der RottweilerÖGV: 2. Breitensportturnier in FischlhamTrachtenverein Lambach-Edt: AcrylmalausstellungPensionistenverband: Radtour nach Wels -BezirksradwandertagPfarrfirmungAllgemeine FirmungOtto’s FlohmarktTennisverein Gartner Edt: “Mascherl-Turnier”Trachtenverein Lambach-Edt: VereinsabendMarktmusikkapelle Lambach/Edt: FrühjahrskonzertGoldhaubengruppe d. Trachtenvereins Lambach-Edt: TrachtensonntagÖGV: 3. Breitensportturnier in LichtenauÖGV: HundewandertagFPÖ: SonnwendfeuerOtto’s FlohmarktÖGV: 4. Breitensportturnier in LinzTrachtenverein Lambach-Edt: VereinsabendÖGV: Welpen- und JunghundeprüfungSeniorenbund Lambach-Edt: 4-Tagesfahrt nachKärntenFF-Edt/Winkling: Petersfeuer auf der TraunOtto’s FlohmarktÖGV: Abschlussprüfung und VereinsturnierTrachtenverein Lambach-Edt: VereinsabendJuli 2009Mi. 01.07. Trachtenverein Lambach-Edt: AusflugFr. 03.07. Seniorenbund Lambach-Edt: SprechtagSa. 04.07. Singkreis Edt: ChorausflugSa. 11.07. Otto’s FlohmarktSo. 12.07. Pfarrfest mit EhejubilarenDo. 23.07. Seniorenbund Lambach-Edt: TagesausflugSa. 25.07. Boccia-Runde Eingang: Boccia-TurnierSa. 25.07. Otto’s FlohmarktAugust 200903. - 07.08.Sa. 08.08.Sa. 15.08.Fr. 21.08.Sa. 22.08.Sa. 22.08.Di. 25.08.27. - 29.08.Fr. 28.08.Sommerkreativwoche: “Mit Hammer und Säge”Otto’s FlohmarktTrachtenverein Lambach-Edt: Blumen- und KräuterweiheTennisverein Gartner Edt: Auslosung zur OMOtto’s FlohmarktTennisverein Gartner Edt: Beginn der OMStockschützen SV Gartner Edt: Vorbereitungsturnier3-Tage-Fußwallfahrt nach FrauenbergStockschützen SV Gartner Edt: Beginn MeisterschaftAlle Termineder Gemeinden Edt bei Lambach, Lambach undStadl-Paura mit näheren Info´s finden Sie unter:www.up-to-date.at.Bitte senden Sie uns Ihre Terminefür die nächste Ausgabe an:up-to-date@stinglmayr.atLambachMai 2009Sa. 23.05. Barocktheater: “Ludwig v. Beethoven”So. 24.05. Otto’s Flohmarkt25.05.-08.06. Trachtenverein Lambach-Edt: AcrylmalausstellungDi. 26.05. EKiZ: BabymassageMi. 27.05. Pensionistenverband: Radtour nach WelsFr. 29.05. PfarrfirmungFr. 29.05. GruppeO2: Kollegium KalksburgSa. 30.05. Allgemeine FirmungSa. 30.05. Alpenverein Lambach: BrennerinJuni 2009Di. 02.06.Di. 02.06.Di. 02.06.Fr. 05.06.Sa. 06.06.Sa. 06.06.So. 07.06.So. 07.06.So. 07.06.Mi. 10.06.Mi. 10.06.Di. 16.06.Sa. 20.06.So. 21.06.So. 21.06.Mi. 24.06.24. - 27.06.Fr. 26.06.27. - 28.06.Di. 30.06.Juli 2009Mi. 01.07.Fr. 03.07.Sa. 04.07.So. 05.07.So. 05.07.Di. 07.07.Mi. 08.07.Sa. 18.07.So. 19.07.So. 19.07.So. 19.07.21. - 22.07.Do. 23.07.25. - 26.07.August 2009Sa. 01.08.So. 02.08.Di. 04.08.Mi. 12.08.Sa. 15.08.So. 16.08.So. 30.08.Eltern-Kind-FrühstückEKiZ: BabymassageTrachtenverein Lambach-Edt: VereinsabendGruppeO2: Helmar Hill TrioBarocktheater: “Durch die Schluchten des Balkan”Marktmusikkapelle Lambach/Edt: FrühjahrskonzertGoldhaubengruppe d. Trachtenvereins Lambach-Edt: TrachtensonntagGruppeO2: StelzhammaOtto’s FlohmarktAlpenverein Lambach: Faistenauer Schafbergund Loibersbacher HöheStammtisch für pflegende AngehörigeTrachtenverein Lambach-Edt: VereinsabendÖVP Lambach: SonnwendfeuerOtto’s FlohmarktAlpenverein Lambach: TraunsteinGruppeO2: A Capella Chor WelsSeniorenbund Lambach-Edt: 4-TagesfahrtOÖ Stiftskonzerte: Haydn Trio WienAlpenverein Lambach: Hochtour WildspitzeTrachtenverein Lambach-Edt: VereinsabendTrachtenverein Lambach-Edt: AusflugSeniorenbund Lambach-Edt: SprechtagAlpenverein Lambach: DolomitensteigOtto’s FlohmarktOÖ Stiftskonzerte: Anton Bruckner QuartettEltern-Kind-FrühstückStammtisch für pflegende AngehörigeOÖ Stiftskonzerte: 1. Preisträger des 13. Int.Beethoven-Klavierwettbewerbes 2009 Wien8. Neukirchen läuftOtto’s FlohmarktOÖ Stiftskonzerte: Liederabend Michael Volle /Helmut DeutschAlpenverein Lambach: Böses Weibl i.d. SchobergruppeSeniorenbund Lambach-Edt: TagesausflugAlpenverein Lambach: Familienwochenende aufder Lambacher HütteAlpenverein Lambach: Rottenmanner TauernOtto’s FlohmarktEltern-Kind-FrühstückAlpenverein Lambach: Großer GrößtenbergTrachtenverein Lambach-Edt: Blumen- und KräuterweiheOtto’s FlohmarktOtto’s Flohmarktseite 38www.up-to-date.at


Edt - Lambach - Stadl-PauraStadl-Pauraup-to-date newsMai 2009Do. 21.05. Erstkommunion21. - 23.05. Trachtengruppe “Alt-Stadl”: Sächsische Schweiz21. - 24.05. Pferdezentrum: Internationales VoltigierturnierSo. 24.05. AA-MeetingSo. 31.05. AA-MeetingJuni 2009Sa. 06.06.So. 07.06.Mi. 10.06.Sa. 13.06.Sa. 13.06.So. 14.06.19. - 20.06.So. 21.06.23. - 24.06.Di. 23.06.Fr. 26.06.So. 28.06.Juli 2009Mi. 01.07.Fr. 03.07.04. - 05.07.So. 05.07.So. 12.07.13. - 17.07.Mi. 15.07.Fr. 17.07.So. 19.07.So. 26.07.31.07.-02.08.August 2009So. 02.08.03. - 07.08.Fr. 07.08.So. 09.08.Sa. 15.08.So. 16.08.So. 16.08.17. - 21.08.Fr. 21.08.Sa. 22.08.So. 23.08.So. 30.08.FirmungAA-Meeting“LMS kultur fluss”: Konzert des Orchesters Stadl-Paura/LambachJungbürgerfeierPferdezentrum: Bundesjungstutenschau HaflingerAA-MeetingSchifferverein: SchifferfestAA-MeetingPferdezentrum: Abschlusstest LeistungsprüfungAraberPferdezentrum: Abschlusstest StutleistungsprüfungWarmblutKindergartenfestAA-Meeting“LMS kultur fluss”: Kids for Kids... “ mit Musik inden Sommer”“LMS kultur fluss”: Sommer Open Air mit dem MVStadl-PauraMarktfestAA-MeetingAA-MeetingPferdezentrum: Vorbereitungskurs Reiterpass &ReiternadelSpielenachmittag im PfarrhofPferdezentrum: Prüfung Reiterpass & ReiternadelAA-MeetingAA-MeetingPferdezentrum: Europachampionat Vollblut AraberAA-MeetingPferdezentrum: Vorbereitungskurs Reiterpass &ReiternadelPferdezentrum: Prüfung Reiterpass & ReiternadelAA-MeetingPferdezentrum: OÖ Fohlenchampionat WarmblutAA-MeetingPferdezentrum: OÖ ReitpferdechampionatPferdezentrum: Vorbereitungskurs Reiterpass &ReiternadelPferdezentrum: Prüfung Reiterpass & ReiternadelPferdezentrum: OÖ Fohlenchampionat & MaterialprüfungHaflingerAA-MeetingAA-MeetingTermine der Ferienspiele 2009 derKinderfreunde Lambach-EdtFr. 10. JuliMi. 15. JuliMi. 22. JuliMo. 27. JuliMi. 5. AugustMi. 12. AugustDi. 18. bis Mi. 19.AugustMi. 26. AugustMi. 2. SeptemberSommerfest - FerienbeginnBeginn: 15.00 Uhr, Ende: offenReithof HellmayrBeginn: 09.00 Uhr, Ende: 11.30 UhrIn der BiobackstubeBeginn: 08.15 Uhr, Ende: 12.00 UhrPiratenschiff am AtterseeBeginn: 12.15 Uhr, Ende: 17.15 UhrGlashütte SchwanenstadtBeginn 08.35 Uhr, Ende: 12.14 UhrWesternfahrtBeginn: 15.05 Uhr, Ende: 18.11 UhrAbenteuernachtBeginn: 18.00 Uhr, Ende: 08.30 UhrFleischereiBeginn: 09.30 Uhr, Ende: 11.00 UhrPolizeiinspektionBeginn: 09.30 Uhr, Ende: 11.30 UhrMi. 9. September Zauberworkshop/KreativBeginn: 09.00 Uhr, Ende 11.30 UhrAnmeldung bei Günter Dieplinger, Buch-Papier-Büro,vorm. Knoll, Salzburgerstraße 12, 4650 Lambach, Tel.(07245) 214 99Ferienspaß in Stadl-PauraDi. 21.07. - Haus der Natur (Anm. b. 06.07.09)Do. 06.08. - Pullmann City (Anm. b. 28.07.09)Do. 03.09. - ARS Electronica (Anm. b. 24.08.09)Anmeldung im Marktgemeindeamt Stadl-Paura, Zimmer4, Hr. Hochleitner und Frau Ahrer.Redaktion:4652 Steinerkirchen an der TraunAm Federbühel 10Telefon: 0 72 41 / 21 28Mobil: 0 664 / 165 00 72Das up-to-date Team haftet nicht für die Richtigkeitdes Veranstaltungskalenders!www.up-to-date.at seite 39

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine