Aufrufe
vor 3 Jahren

A b s t i m m u n g s s o n n t a g 27. November 2011 - Politische ...

A b s t i m m u n g s s o n n t a g 27. November 2011 - Politische ...

A b s t i m m u n g s s o n n t a g 27. November 2011 - Politische

Kanton St.GallenDepartement des InnernA b s t i m m u n g s s o n n t a g 27. November 2011Dieser Sendung liegen bei:- Protokoll kant. Volksabstimmung (einfach) bestehend je aus Ergebnisblatt undgrünes PapierUnterschriftenblatt(Diese Blätter können mit der Software- Protokoll Ständeratswahl (einfach) WABSTI ausgedruckt werden. Dieweisses PapierZustellung erfolgt nur für den Notfall,wenn die Ergebniserfassung mit- Für Gemeinden im Gerichtskreis Werdenberg- WABSTI nicht möglich sein sollte.)Sarganserland: Protokoll Ersatzwahl Richter/in(einfach) [blaues Papier]- Postetiketten für den Versand derProtokolle (gelb)Nach Beendigung der Ermittlungsarbeiten ordnet der Präsident/diePräsidentin des Stimmbüros Folgendes an:a) Die Abstimmungsergebnisse sind mit der Software WABSTI zu erfassen oder imNotfall sofort per Telefax dem Departement des Innern zu melden.b) Die Abstimmungsergebnisse sind durch öffentlichen Anschlag bekanntzumachen.c) Die Protokolle für die Ständeratswahl und die kantonale Volksabstimmung, bestehendje aus Ergebnisblatt und Unterschriftenblatt (im Original), sind unmittelbar nachBeendigung der Ermittlungsarbeiten dem Departement des Innern mit A-Postzuzustellen [gelbe Adressetikette].d) Gemeinden im Gerichtskreis Werdenberg-Sarganserland haben die Protokolle für dieErsatzwahl einer Richterin oder eines Richters, bestehend aus Ergebnisblatt undUnterschriftenblatt (im Original), unmittelbar nach Beendigung der Ermittlungsarbeitendem Departement des Innern mit A-Post zuzustellen [gelbe Etikette].e) Die Stimmzettel sind vor dem gesamten Stimmbüro nach Vorlagen getrennt zuverpacken und zu versiegeln.f) Die Pakete mit den Stimmzetteln sind bis zur rechtskräftigen Erledigung vonBeschwerden, mindestens aber einen Monat lang, von der Gemeindeaufzubewahren. Bitte Seite 2 auch beachten!Info-Blatt für Gemeinden 20111127.docx 1/2

B ILD U N G S PR O G R A M M - EZA
F ö r d e r u n g v o n M i e t w o h n u n g s b a u - Co2-Sparhaus
T o t o d e r l e b e n d i g ? - M a n i f e s t z u r ... - Baumkunst
N S Z W A N G S A R B E IT D o k u m e n t a t i o n s z e n t r u m
→ B I L D U N G S P R O G R A M M 2013 - SRK SG
P R O G R A M M A U S S T E L L U N G E N ... - keltenjahr 2012
M I T T E I L U N G S B L A T T - insieme | Zürcher Oberland
M I T T E I L U N G S B L A T T - insieme | Zürcher Oberland
2008 B O R B E T & C W R ä d E R p R O g R a m m E i n E S p u R f ...
A b C D E F G H I J K L M N o P Q R s T u v w X y Z - Ineke
M O U L A G E T E C H N I Q U E S O U F F L A G E - Aepv
S T I F T U N G B A L M Jah resb erich t 2011
H O T ELÜ B ER SIC H T D A S O R G A N ISAT IO N SK O M IT EE
R A U M G E S T A L T U N G - Lehr- und Forschungsgebiet ...
i n t e l l ig e n t e l ö s u ng e n m i t bio g a s
F o rt b i l d u n g s p r o g r a M M 2 0 1 2 - Violetta
S e r i e n - u n d S o n d e r a u s s t a t t u n g
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z - Wirtschaft ...
S C H U L U N G S P R O G R A M M - Spedlogswiss
S y s t e m b a u k a s t e n D o w n l i g h t s 2 0 1 2 - LUXETA GmbH
T R O C K E N B A U S Y S T E M E - KÖNIG GmbH & Co KG
A b C D E F G H I J K L M N o P Q R s T u v w X y Z - Ineke
M I T T E I L U N G S B L A T T - insieme | Zürcher Oberland
M I T T E I L U N G S B L A T T - insieme | Zürcher Oberland
K o n ze p t u n d G ra fi k: w w w .b a u ko m a .ch - Baukoma AG
H O R I Z O N T A L E M O B I L W Ä N D E I N G L A S
Version 3.1 F u n k t i o n s b e s c h r e i b u n g - Myfactory
D E R M A S S S T A B I M R U T E N B A U 2 0 1 4 - Sportex