Konflikte - ICR

icr.ethz.ch
  • Keine Tags gefunden...

Konflikte - ICR

Konfliktforschung IIHerausforderungen und Lösungen gegenwärtiger KonflikteWoche 12: Der Nahe OstenLutz F. KrebsEidgenössische Technische Hochschule ZürichInternational Conflict Research (ICR)&NCCR DemocracyStampfenbachstrasse 63, Raum SBC-4-412krebs@icr.gess.ethz.ch


Agenda• Die Region des Nahen Ostens• Die Konfliktmühlen:– Der Palästinakonflikt– Bürgerkrieg im Irak• Regionale Entwicklungen– Einsehen in den Staaten?– Iran unter Ahmadinejad– Kurden-Frage


Strategische LageStrategische LageCIA World Factbook 2006


KonflikteAuf Grund urheberrechtlicher Bestimmungen kann dieseKarte nicht angezeigt werden. Sie finden sie auf derWebsite von National Geographic.National Geographic, 2002


Konflikte1948-1949 Arabisch-IsraelischerKrieg1956 Suezkrieg1962-1967 JemenitischerBürgerkrieg1964-1976 Dhofarkrieg1967 Sechs-Tage-Krieg1970 Ermüdungskrieg1973 Yom Kippur-Krieg1973 Irak/Kuwait Krieg von 19731975-1990 LibanesischerBürgerkrieg1976 Irak/Kuwait Krieg von 19761977 Konflikt zw. Libyen undÄgypten1976-2005 Syrische Intervention imLibanon1980-1988 Iran/Irak Krieg (1.Golfkrieg)1982-2000 Israelische Interventionim Libanon1987-1993 Erste Intifada1990 Irakische Invasion von Kuwait1990-1991 Zweiter Golfkrieg2000-2005 Al-Aqsa Intifada2003 Irak-Krieg


Blaues und schwarzes GoldAuf Grund urheberrechtlicher Bestimmungen kann dieseKarte nicht angezeigt werden. Sie finden sie auf derWebsite von National Geographic.National Geographic, 2002


ReligionenAuf Grund urheberrechtlicher Bestimmungen kann dieseKarte nicht angezeigt werden. Sie finden sie auf derWebsite von National Geographic.National Geographic, 2002


Konfessionen & Ableger desIslam


„Human Development“AHDR 2002


Sicht der Bevölkerung• Wirtschaftliche Stagnation•Werteverfall• Historische Wehmut• Interne Rivalitäten• Mangelnde Freiheiten• Willkürliche Herrschaft– Im eigenen Land– Durch regionale und globale Mächte


Resolution 181, Krieg von '48Resolution 181, Krieg von '48Le partage de la Palestine de 1947 à 1949 · Monde Diplo · Philippe Rekacewicz


Suez-Krieg1956L’occupation du Sinaï en 1956 · Monde Diplo · Philippe Rekacewicz


Sechstagekrieg5. – 10. Juni 1967La guerre des six jours (1967) · Monde Diplo · Philippe Rekacewicz · Le Golan annexé et le Liban sudoccupé par Israël · Au coeur de la négociation israélo-syrienne · Monde Diplo · Philippe Rekacewicz


Yom Kippur-Krieg6. – 24. Oktober 1973La guerre d’Octobre (1973) · Monde Diplo · Philippe Rekacewicz · Le Golan annexé et le Liban sudoccupé par Israël · Au coeur de la négociation israélo-syrienne · Monde Diplo · Philippe Rekacewicz


1. Intifada1987-1993


Verhandlungen in OsloJanuar – September 1993“The PLO recognizes the rightof the State of Israel to existin peace and security. The PLOaccepts United NationsSecurity Council Resolutions242 and 338. The PLOcommits itself to the MiddleEast peace process, and to apeaceful resolution of theconflict between the twosides and declares that alloutstanding issues relating topermanent status will beresolved throughnegotiations.”– Arafat 9.9.1993“I wish to confirm to youthat, in light of the PLOcommitments included inyour letter, the Governmentof Israel has decided torecognize the PLO as therepresentative of thePalestinian people andcommence negotiations withthe PLO within the MiddleEast peace process.”– Rabin, 9.9.1993


Al-Aqsa-IntifadaSeit 2000BBCZonen A & BIsraelische SiedlungenNeue SicherheitskordonsL’Atlas du Monde Diplomatique


PLO Negotiations Affairs DepartmentDer SicherheitszaunDer SicherheitszaunMarkus Otter, 2005 (CC License)


Jüngste Entwicklungen• Der Gaza-Rückzug• Sharons Abkehr vom Likud, Gründung derKadima• Hamas-Sieg bei Wahlen in Palästina– Internationale Abkehr bzw. Umgehung derneuen Regierung• Kadima-Sieg bei vorgezogenen Neuwahlen• Deutliche Änderung der Haltung auf beidenSeiten


Irak: Invasion, Befreiung?• Motivation– Massenvernichtungs-Waffen (B & C)– SicherheitspolitischeBeweggründe– Menschenrechte,Demokratisierung– Geopolitische undwirtschaftlicheInteressen• Umsetzung– Überdehnte Logistik– IrrealistischeNachkriegsplanung– Mangelnder Schutz derBevölkerung– SchleppenderWiederaufbau– Ethnisierung– Menschenrechtsverletzungen


Ist es ein Bürgerkrieg?• Sambanis:– Krieg innerhalb des Territoriums– Parteien politisch und militärisch organisiert– Regierung als Kombattant– lokale Vertretung der Aufständischen– >500 Tote im ersten Jahr oder >1000 erste 3Jahre– dauerhafte Gewalt– Widerstand der schwächeren ParteiNicholas Sambanis. 2004. „What is civil war?“ Journal of Conflict Resolution


Haltungsänderung der USA?• Hinterfragung der Unterstützung für Israel• Sinkendes Vertrauen in der Bevölkerung• Kritischere Haltung der Medien• Konsultation der Regierung mitAndersdenkenden• Isolationistische Tendenzen• Realistischere Einschätzung der Gefahrdurch Terrorismus


Iran• Dynamik: Bedrohung von aussen stattDemokratisierung von innen• Ähnliche Quelle der Popularität: Bush &Ahmadinejad• Gegensätze zwischen Volk und Herrschern• Legitimität der nuklearen Bestrebungen?• Handlungsmöglichkeiten derGegenparteien


Quellen• Bücher– Hourani, A. (2003), A History of the ArabPeoples, Harvard University Press.– Barakat, H. (1993), The Arab World. Society,Culture and State, University of California Press.– Goldschmidt Jr., A. (2002), A Concise History ofthe Middle East, Westview Press.– Steininger, R. (2003), Der Nahostkonflikt,Fischer.


Quellen• Bücher– Buzan, B. & Wæver, O. (2004), Regions and Powers: TheStructure of International Security, CambridgeUniversity Press.– UNDP Regional Bureau for Arab States (2002), ArabHuman Development Report 2002: Creatingopportunities for future generations, United NationsDevelopment Program.– Mutz, R., Schoch, B., Hauswedell, C., Hippler, J. & Ratsch,U. (2006), Friedensgutachten 2006, LIT-Verlag.http://www.friedensgutachten.de/


Quellen• Artikel– Barnett, M.N. (1995), “Sovereignity, Nationalism, andRegional Order in the Arab States System”,International Organization 49(3), 479-510.– Barth, F. (2000), “Are Islamists Nationalists orInternationalists?”, in: Goldmann, K., Hannerz, U. &Westin, C. (Hrsg.), Nationalism and Internationalism inthe Post-Cold War Era, Routledge, Kapitel 3.– Sørli, M.E.; Gleditsch, N.P. & Strand, H. (2005), “Why IsThere So Much Conflict in the Middle East?”, Journal ofConflict Resolution 49(1), 141-165.


Quellen• Online-Publikationen:– Bitter Lemons: Israeli-Palestinian Crossfirehttp://www.bitterlemons.org/– Bitter Lemons International: Middle EastRoundtablehttp://www.bitterlemons-international.org/– Hippler, Jochen (2006). Counterinsurgency andPolitical Control. US Military StrategiesRegarding Regional Conflict. INEF-Report 81.Duisburg: INEF.http://tinyurl.com/kugbk


Quellen• Kartenmaterial:– Monde Diplomatique, http://tinyurl.com/3zpb4– CIA World Factbook, http://tinyurl.com/i6f– National Geographic, http://tinyurl.com/mggxb• Experten:– Dr. Jochen Hippler (INEF Duisburg)– Dr. Elham Manea (UZH)

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine