Farbeinstellungen laden und synchronisieren

laserline

Farbeinstellungen laden und synchronisieren

Farbeinstellungen laden und synchronisieren

1. Installieren der Profile

We print it. You love it!

Laden Sie, sofern noch nicht geschehen,

unter www.eci.org die notwendigen ICC-

Profile herunter:

Arbeitsfarbraum-Profile ecirgbv20.zip

Offset-Profile eci_offset_2009.zip

Entpacken Sie die Pakete und installieren

Sie dann die Profile auf Ihrem System wie

nachstehend beschrieben.

Mac Library/ColorSync/Profiles

Win Windows/System32/Spool/Drivers/Color

(rechte Maustaste – installieren)

2. settings laden

Nachdem Sie die Farbeinstellungen/

Settings von unserer Website heruntergeladen

haben, legen Sie diese bitte in

folgendem Ordner ab:

Mac Benutzer/Library/Application Support/

Adobe/Color/Settings

Win Benutzer/Dokumente und Einstellungen/

Anwendungsdaten/Adobe/Color/Settings

Nur Farbeinstellungen, die sich in diesen

Ordnern befinden, werden von den

Programmen erkannt!

Folgende Settings stehen zur Auswahl:

• ll_ecirgb_isocoatedv2_300

Verwenden Sie dieses Setting, wenn Sie

überwiegend RGB-Bilder öffnen oder importieren,

die im eciRGB-Farbraum vorliegen.

Auch für die Konvertierung von

RAW-Daten sowie von Bilddaten mit gerätespezifischen

RGB-Farben, empfiehlt

es sich, eciRGBv2 als Standard-RGB-

Profil zu verwenden. Bilder, die bereits in

einem Standard-RGB-Farbraum (Adobe

RGB, sRGB) vorliegen, müssen allerdings

nicht vorher konvertiert werden!

• LL_sRGB_ISOCoatedv2_300

Verwenden Sie dieses Setting, wenn Sie

überwiegend RGB-Bilder öffnen oder

importieren, die im sRGB-Farbraum vorliegen

oder häufig RGB-Bilder erhalten,

in denen kein Farbprofil eingebettet ist.

In über 90 Prozent aller Fälle liegen solche

Daten im sRGB-Farbraum vor.

Seite 1


Farbeinstellungen laden und synchronisieren

2

3

4

1

We print it. You love it!

3. einstellungen synchronisieren

Wenn Sie Ihre Farbeinstellungen für alle

CS-Anwendungen gleichschalten wollen,

müssen Sie über die Adobe Bridge

das Farbmanagement synchronisieren.

Wählen Sie dazu in der Bridge Bearbeiten

> Creative Suite Farbeinstellungen

und dort das LASERLINE-Setting aus.

Anschließend wählen Sie „Anwenden“.

4. erläuterung der einstellungen

Im Bereich „Einstellung“ finden Sie die

von uns erstellten Settings (1). Diese

dienen als Arbeitsgrundlage für den Offsetdruck

auf einem gestrichenen Papier.

Der Bereich „Arbeitsfarbräume“ (2)

bestimmt mit welchen Profilen Sie standardmäßig

arbeiten. Diese Profile kommen

vor allem dann zum Tragen, wenn

Sie Bilddaten öffnen, in denen keine

Profile eingebettet sind. Somit haben

diese Einstellungen Einfluss darauf, wie

Ihre Bilddaten am Monitor dargestellt

werden und wie sie konvertiert werden!

Die „Farbmanagement-Richtlinien“ (3)

sorgen dafür, dass Bilder, die bereits mit

einem Profil versehen sind (z.B. durch

eine Digitalkamera), nicht ungefragt in

den Arbeitsfarbraum konvertiert werden.

Bei den „Konvertierungsoptionen“ (4)

wird die Rendering-Priorität definiert.

Im Bereich „Beschreibung“ finden Sie

abschließend eine kurze Erläuterung des

ausgewählten Settings.

Seite 2

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine