Ihr Beitrag zum Waldschutz!

laserline

Ihr Beitrag zum Waldschutz!

INFORMATIONEN FÜR -KUNDEN UND INTERESSENTEN

Berlin, 12. September 2006

Sehr geehrte Damen,

sehr geehrte Herren,

mit Freude betrachten wir täglich

die Fortschritte an unserem

neuen Firmengebäu de.

Ein erster Schritt zur gro ßen

Expansion ist die aktuelle

Erweiterung unseres Digitaldrucks.

Unser Engagement für eine umweltschonende

Produktion entwickelt sich mit dem NABU auch

sehr positiv, wie man an der Einführung von FSC-

Papier in unser Produktportfolio sehen kann.

Wir können weiterhin ohne Einschränkung sagen,

dass LASERLINE sich auf Erfolgskurs befindet.

Dies wirkt sich auch für Sie aus, durch verbesserte

Serviceleistungen und sinkende Preise.

Ihr Tomislav Bucec

Geschäftsführender Gesellschafter

Digitaldruck – jetzt alles günstiger!

Insbesondere durch unsere neuesten Investitionen

im Bereich Digitaldruck wurden dort

alle Preise gesenkt.

Weihnachtskarten

z.B. 50 Exemplare

DIN A6 quer

75,40 EUR

(65,- zzgl. MwSt.)

KW

1

2

3

4

5

Romanzius Apotheke

Telefon 0123 12 34 56 78 · www.romanzius-shop.de

Januar

Mo Di Mi Do Fr Sa So

1 2 3 4 5 6

7 8 9 10 11 12 13

14 15 16 17 18 19 20

21 22 23 24 25 26 27

28 29 30 31

Neujahr: 01.01. · Heilige Drei Könige: 06.01.*

*Nicht in allen Bundesländern

Viele

Varianten!

Januar

Ihr persönliches

Weih nachtsgeschenk

Verschenken Sie Bildkalender

mit Ihren

priva ten Fotos! Einfach

Privatbilder im

OnlineShop hochladen.

Mai

Mo Di MiDo Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13

14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27

28 29 30 31

Neujahr 01.01. ∙ Heilige Drei Könige 06.01.*

*Nicht in allen Bundesländern

Mo Di Mi Do Fr Sa Soo Mo Mo Di Di Mi Mi Do Do Fr Fr Sa Sa So So

1 22 33 44 55 66 77 88 99 10 1011 11

12 13 14 14 15 15 16 16 17 17 18 18 19 19 20 20 21 21 22 22 23 23 24 24 25 25

26 26 27 27 28 28 29 29 30 30 31 31

Maifeiertag Maifeiertag 01.05. 01.05. ∙ ∙ Christi Christi Himmelfahrt Himmelfahrt 01.05. 01.05. ∙ ∙ Pfingsten Pfingsten 11.05 11.05 - - 12.05 12.05

Fronleichnam Fronleichnam 22.05* 22.05* *Nicht *Nicht in in allen allen Bundesländern

Bundesländern

2008

Apostel paulus apotheke heke

Apostel Apostel paulus paulus apotheke

apotheke

2008

Kalender für 2007

z.B. 5 Stück

Kalender-Box 15 Blatt

1. knipsen

100,92 EUR

(87,- zgl. MwSt.)

2. hochladen

3. fertig!

Personalisierte Druckprodukte

Jetzt farbig oder schwarz-weiß!

z.B. 1.000 Exemplare

Briefbogen DIN A4

1-farbig Schwarz

ab 233,74 EUR

(201,50- zgl. MwSt.)

Viele weitere Produkte und Ausführungen

und die Möglichkeit, sämtliche Preise zu kalkulieren,

finden Sie unter www.laser-line.de

We print it. You love it!

AUSGABE

SEPTE M BER 2006

Auf dem Weg zur guten Gestaltung:

Die Gesetze der Wahrnehmung

Zu einem gut gestalteten Layout gehört weit mehr als nur die Beherrschung

des jeweiligen Computerprogramms. Nur diejenigen Bilder

sprechen uns nämlich wirklich an, bei denen die elementarsten Gestaltungsgrundsätze

eingehalten werden. Zu den Grundelementen des

grafi schen Gestaltens gehört aber vor allem das Wissen über die Psychologie

der Wahrnehmung. Nur wenn die Wahrnehmungsgesetze eingehalten werden, können

unsere Grafi kdesigns bewusst und wirkungsvoll mit dem Betrachter kommunizieren.

Lesen Sie mehr über die Struktur der menschlichen Wahrnehmung auf der Rückseite.

FSC-Papier jetzt bei LASERLINE erhältlich:

Ihr Beitrag zum Waldschutz!

Deutschland ist eines der führenden Herstellungsländer von

Papier. Genauso hoch ist aber auch der Verbrauch: 18 Millionen

Tonnen Papier werden jährlich in Deutschland verarbeitet. Papier

wird aus einem nachwachsenden Rohstoff hergestellt – Holz.

Doch führen schnelle Aufforstung und die

Abholzung schützenswerter Waldgebiete zu

erheblichen Schäden an unserer Umwelt.

Die Nutzung von Frischfasern aus nachhaltiger

Waldwirtschaft ist deshalb ein wichtiger

Schritt für die Umwelt. Dafür setzt sich

die Organisation Forest Stewardship Council

(FSC) ein, die mit ihrem Gütesiegel die weltweite

Förderung einer umweltgerechten und

sozial verträglichen Waldbewirtschaftung zum

Ziel hat. FSC-zertifiziertes Papier muss deshalb

strenge Kriterien im Bereich ökologisch, sozial

und wirtschaftlich nachhaltiger Forstwirtschaft

einhalten. Hierdurch kann der Verbraucher

sicher sein, dass mit dem FSC-Logo versehene

Papiere aus nachhaltiger Waldnutzung

stammen und die Waldressourcen schonen.

Auch LASERLINE setzt sich für den Schutz

des Waldes als wichtiger Rohstofflieferant

ein. In Kooperation mit dem Naturschutzbund

Deutschland e.V. (NABU) will LASERLINE

im Rahmen unterschiedlicher Aktionen das

Bewusstsein für den gesunden, naturnah

bewirtschafteten

Wald fördern.

Hierzu gehört

auch, dass Sie

jetzt viele Ihrer

Druckerzeugnisse

auf FSC-zertifi-

Diese Print IT ist ein Muster

für Munken Print Cream.

Andere Munken-Sorten und

Grammaturen auf Anfrage.

ziertem Papier produzieren lassen können.

Dafür stehen Ihnen ab sofort die Papiersorten

»Munken Print Cream« und »Munken

Print White« mit 1,8-fachem Volumen

in den Grammaturen 80, 90 und 115 g/qm

bei passenden Produkten im OnlineShop von

LASERLINE neben den bekannten Papiersorten

zur Verfügung. Durch die Wahl dieser

Papiersorten können Sie nachhaltig die

Umwelt schützen – und das fast zum gleichen

Preis wie bei vergleichbaren Papieren!

Unter www.laser-line.de erfahren Sie mehr

über die neuen, FSC-zertifizierten Papiere

bei LASERLINE und wie Sie und Ihre Kunden

damit einen Beitrag zum Schutz der Umwelt

leisten.

Ihr Recht als Grafi k-Designer:

Müssen Daten dem Auftraggeber überlassen werden?

Nach Auftragsabschluss kommt es zwischen Grafik-Designern und Auftraggebern

wegen der Überlassung des Arbeitsmaterials immer wieder zu Streitigkeiten. Meist ist

im Vertrag zwischen beiden Parteien nur das Nutzungsrecht an der Designleistung eingeräumt,

über das Eigentum an den Originalen aber wird nichts festgehalten. Tendenziell

geht die deutsche Rechtsprechung davon aus, dass das Original oder Werkstück

vom Auftraggeber nicht benötigt wird. Deshalb kann der Auftraggeber nur in Ausnahmefällen

das Eigentum an den Originalen erlangen. Solche Ausnahmen sind u. a. digitale Fotos,

welche der Auftraggeber zur Vervielfältigung des Originals benötigt.

Erfahren Sie mehr über Ihre Rechte an den Originaldaten unter

www.laser-line.de/news/ihr-recht-als-grafiker.html


Tipps&Tricks

QuarkXPress

Excel und XPress (ab Version 6.5)

Excel-Tabellen können direkt in Quark verlinkt

werden. Dabei bleiben die Formatierungen

erhalten oder können in Quark

selbst verändert werden. Spätere Veränderungen

in Excel lassen sich dann durch Aktualisieren

der Tabelle automatisch nachladen.

Dies funktioniert auch mit Charts

aus Excel. Für eine korrekte

Umwandlung der

RGB-Excel-Daten sollte

allerdings das Colormanagement

aktiviert

werden.

InDesign

Alle Paletten ein- bzw. ausfahren

In InDesign wird der Monitorplatz schnell

knapp, wenn zu viele Paletten geöffnet

sind. Verkleinern lässt sich jede Palette,

indem man auf den dunkelgrauen Rand

klickt. Außerdem lassen sich einzelne Karteireiter

zwischen den Fenstern verschieben

und so neu organisieren. Schneller geht

das gemeinsame Öffnen und Schließen der

Paletten mit der Tastenkombination Apfel

(Mac OS X) oder STRG (Windows) + ALT

+ Tab. Damit fahren alle Paletten bei Bedarf

aus oder auch wieder ein.

Photoshop

Arbeitsfl äche vergrößern und rotieren

Mit dem Freistellungswerkzeug lassen sich

Bereiche eines Bildes ausschneiden. Doch

das Werkzeug kann die Bildabmessungen

auch vergrößern. Der dabei entstehende

Rand um das Bild erhält die in Photoshop

zuvor gewählte Hintergrundfarbe. Wählen

Sie hierzu einfach

mit dem Freistellungswerkzeug

das gesamte

Bild aus. Nun lässt sich

der Rahmen an den auf

der Schnittlinie erscheinenden

Kästchen vergrößern,

verschieben

oder rotieren. Nach

einem Doppelklick vergrößert

bzw. verändert

sich die Bildfl äche entsprechend.

Günstige Seminare zu diesen Programmen

und vielen weiteren Themen bieten wir

unter www.laserline-academy.org

Als Grundlage für dieses Wissen dienen die sogenannten

»Gestaltgesetze«, die Anfang des 20.

Jahrhunderts von Wahrnehmungspsychologen

formuliert wurden. Sie zeigen, mit welchen Mitteln

der Gestalter arbeiten kann, damit sein Layout

entsprechend wahrgenommen wird.

Trotz grobem

Raster erkennen

wir ein Motiv.

Gesetz der Nähe

»Nahe beieinander liegende

Elemente werden als

Einheit wahrgenommen.«

Deshalb werden dicht zusammen

stehende Elemente,

wie Textblöcke oder Linien,

als Block wahrgenommen.

Die weiter auseinander liegenden

Zwischenräume jedoch

erhalten die subjektive

Funktion des Abstandshalters. Durch diese Interpretation

des Gesehenen in unserem Gehirn

werden selbst grob gerasterte Bilder als solche

erkannt. Das Gesetz macht man sich aber auch

im Textsatz zu Nutze.

Gesetz der Geschlossenheit

»Bei zusammen angeordneten Elementen sucht

die Wahrnehmung nach geschlossenen Formen

und ergänzt notfalls Fehlendes von selbst.« Unser

Gehirn sieht einzeln stehende Linien, die eine

Fläche umschließen als Einheit. Deshalb können

aus horizontalen Punkten oder Strichen durch

wenige vertikale Elemente geschlossene Flächen

entstehen. Zudem ergänzen

wir bei solchen Anordnungen

Fehlendes stets

zu einer bekannten Form.

Sehen wir also ein gleichschenkliges

Dreieck mit nur

zwei Seiten, wird die dritte

Unser Gehirn

vervollständigt das

Quadrat.

von unserem Gehirn automatisch

hinzugefügt und die

Figur als solche erkannt.

Gesetz der Gleichheit/Ähnlichkeit

»Elemente gleicher Formen,

Größe oder Helligkeit werden

zu einer Einheit zusammengefasst.

Auch Symmetrie

und Parallelität von

Objekten bilden geschlos-

sen wahrgenommene Figuren.«

Besitzen in einem

Layout Figuren eine Ähnlichkeit

– sei es in der Form,

Größe oder Helligkeit – neigt der Betrachter

dazu, diese zusammenzufügen und als Einheit

zu interpretieren. Aber auch symmetrisch angeordnete

Elemente bilden ebenso wie parallel stehende

Figuren in der Wahrnehmung geschlossene

Flächen. Hilfreich ist dieses Gesetz, wenn

man aus zwei Farben Figuren bilden möchte,

wobei zusammengehörende Elemente optisch

ähnlich gestaltet werden sollten.

Auf dem Weg zur guten Gestaltung:

Die Gesetze der Wahrnehmung

Kein gut gestaltetes Layout entsteht oder wirkt von alleine. Es muss

exakt geplant sein und die Gesetzmäßigkeiten der menschlichen

Wahrnehmung berücksichtigen, soll der Betrachter es als gut empfi

nden. Wichtig ist dabei vor allem die Art, wie der Mensch optische

Reize erkennt, strukturiert und sortiert.

Auch hier läßt das

Gehirn ein Quadrat

entstehen.

Gesetz der Erfahrung

»Auf Grund unserer Erfahrung

können fehlende Teile

einer Figur ergänzt werden.«

Das häufigste Beispiel

für dieses Wahrnehmungsgesetz

ist ein E, das

sich nur aus drei Strichen bildet.

Dennoch erkennen wir

darin ein E, da unser Gehirn

die fehlenden Linien auto-

matisch einsetzt. Ähnlich interpretieren wir den

Lichteinfall, der von oben links eine Erhebung

der Figur bewirkt, wohingegen Lichteinfall von

unten rechts als Vertiefung interpretiert wird.

Dabei spielt jedoch ebenso wie beim Buchstabenbeispiel

die bisherige Lebenserfahrung eine

wichtige Rolle. Deshalb sollte man dieses Gesetz

bei der Gestaltung eines Layouts oder Logos

äusserst vorsichtig einsetzen.

Unser Gehirn fügt

die Linien logisch

zusammen.

Gesetz der guten

Fortsetzung

»Elemente, die als durchgehende

Kurvenlinie angeordnet

sind, werden als

zusammengehörend wahrgenommen.«Durchgehende

Linien und gewohnte

For men bilden deshalb die

Grundlage für eine als Einheit interpretierte Figur.

Dieses Wahrnehmungsphänomen hilft dem Gehirn

dabei, sich berührende Objekte optisch zu

trennen und einzeln zu sehen. Im Layout kann

man das Gesetz nutzen, bei Überschneidungen

die einzelnen Elemente richtig voneinander zu

differenzieren.

Figur-Grund-Beziehung

»Die menschliche Wahrnehmung

versucht immer

einen Vorder- und einen

Hintergrund auszumachen.

Je stärker der Kontrast zwischen

beiden, umso deutlicher

hebt sich die Figur

vom Grund ab.« Berühmtes-

tes Beispiel für diese Wirkung ist die »Rubin‘sche

Vase«, bei der entweder eine Vase oder zwei Gesichter

erkannt werden. Da man immer nur ein

Element als Vordergrund identifi zieren kann, sind

niemals beide Darstellungen gleichzeitig zu sehen.

Kleinere Flächen, geschlossene Formen, symmetrische

Konturen und bekannte Gestalten sowie

Flächen mit Struktur werden dabei meist als

Vordergrund gesehen. Alles andere interpretiert

das Gehirn als Hintergrund. Missachtet man bei

der Gestaltung diese Regel oder setzt sie falsch

ein, kann es vorkommen, dass der Betrachter

ein Logo missversteht, da ein zur Figur gehörendes

Element dem Hintergrund zugerechnet

wird oder umgekehrt.

LASERLINE Digitales Druckzentrum Bucec & Co. Berlin KG · Gustav-Meyer-Allee 25 · Geb. 26B · 13355 Berlin-Mitte

Telefon 030 46 70 96 - 0 · Telefax 030 46 70 96 - 66 · E-Mail: info@laser-line.de · Internet: www.laser-line.de

40.000 Exemplare · Gedruckt 4/4-farbig ISO-Skala · Papier: 90 g/qm Munken Print Cream FSC-zertifi ziert von IGEPA

Erfahrung läßt uns

in Farbklecksen

einen Hund sehen.

Sehen Sie eine

Vase oder zwei

Gesichter?

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine