18.08.2012 Aufrufe

Standort- bestimmung Standort- bestimmung

Standort- bestimmung Standort- bestimmung

Standort- bestimmung Standort- bestimmung

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Im Blickfeld<br />

<strong>Standort</strong><strong>bestimmung</strong><br />

Am 2. September ist es soweit: Dann beginnt in<br />

Koblenz die erste JSW — eine neuartige Waffenmesse<br />

für Sportschützen, Sammler und Jäger.<br />

Matthias Recktenwald<br />

Nicht erst Ordungsämter und gesetzliche Vorschriften<br />

haben Waffenbörsen ins Aus befördert<br />

— das erledigten die Ausstellungen zu einem<br />

guten Teil selbst: zu oft abgehalten in einer<br />

abschreckenden Viehhallenatmosphäre, dazu leider<br />

viel zu häufig Ausstellungsgegenstände wie<br />

aus der Lehr- und Asservatenkammer des Verfassungsschutzes<br />

— all das sorgte dafür, manchem<br />

Sammler von Antikwaffen, manchem Sportschützen,<br />

Jäger oder Messerenthusiasten den Besuch einer<br />

Waffenbörse gründlich zu verleiden und neugierige<br />

Interessenten gleich komplett zu verprellen.<br />

Daß das auch anders geht, beweisen zum einen die<br />

großen Sammlerbörsen in den USA. Deren Organisatoren<br />

achten auf eine gepflegte, angenehme Um-<br />

gebung und loben zum Teil gar Prämien aus für die<br />

am schönsten dekorierten Stände. Und zum anderen<br />

zeigen das auch Deutschlands Nachbarn im<br />

Norden: Im holländischen Zwolle findet seit einigen<br />

Jahren mit dem “Schießsportwochenende” eine<br />

vorbildliche Veranstaltung für jeden Sportschützen,<br />

Jäger und Waffensammler statt, die durch<br />

Wettkämpfe und Rahmenprogramm auch viele Einsteiger<br />

anlockt.<br />

Das Kürzel “JSW” steht dafür, daß ein solches, allumfassendes<br />

und familientaugliches Messekonzept<br />

nun endlich auch nach Deutschland kommt.<br />

Denn ausgeschrieben bedeutet das “Jagd-Waffen<br />

— Sport-Schießen — Waffen-Sammeln” und bildet<br />

den Namen einer neuen Waffenmesse. Sie findet<br />

vom 2. bis 4. September in Koblenz statt und richtet<br />

Links: Drei prachtvolle US-Hinterlader der Hersteller Sharps,<br />

Smith und Maynard aus der US-Bürgerkriegsära. Sie stammen<br />

aus dem Bestand der Firma Bouras — solche Waffen gibt es<br />

auf der JSW zu sehen, die in der Rhein-Mosel-Halle stattfindet.<br />

102 103<br />

Fotos: M. Schippers, B. Volquartz, Landshuter Rüstkammer, Wehrtechnische Studiensammlung, Koblenz-Touristik (Pläne) und VISIER-Archiv


Im Blickfeld<br />

sich an die gesamte Gemeinde<br />

der Legalwaffenbesitzer<br />

und an Waffen Interessierten.<br />

Hinter dem Ganzen steckt mit<br />

der Vogt-Schild Deutschland<br />

GmbH der Verlag von VISIER,<br />

Schweizer Waffenmagazin<br />

und caliber — zu finden am<br />

Stand mit der Nummer 057.<br />

Der Verlag verfolgt mit der<br />

JSW ein Ziel: Er will eine<br />

neuartige Veranstaltung für<br />

Sportschützen, Waffensamm-<br />

Wegskizze zur JSW Die JSW findet in der<br />

Rhein-Mosel-Halle von Koblenz<br />

statt, zu finden in der Julius-Wegeler-Straße 4. Die Stadt<br />

läßt sich verkehrsgünstig erreichen über die Autobahnen<br />

A 48, A 61 und A 3. Der <strong>Standort</strong> Koblenz verkürzt die Anreise<br />

auch für alle Besucher aus Belgien, Holland, Frankreich<br />

und Luxemburg, da sie ungefähr mit einer Stunde Fahrzeit<br />

hinkommen. Die Halle ist leicht zu finden: Egal von welcher<br />

Himmelsrichtung aus man nach Koblenz anreist, man fährt<br />

immer Richtung Innenstadt/City/Zentrum. Ab hier ist der<br />

Weg ausgeschildert, entweder zur Rhein-Mosel-Halle (siehe<br />

roter Kreis) oder zum direkt daneben gelegenen Kurfürstlichen<br />

Schloß. Da ist kein Falschfahren möglich, weil es nur das<br />

eine Schloß in Koblenz gibt (hier finden sich auch massenhaft<br />

Parkplätze). Außerdem ist das an der Rhein-Mosel-Halle gelegene<br />

Parkhaus natürlich auch auf dem Parkleitsystem der<br />

Stadt angegeben und dient so ebenfalls als Wegweiser. Wer<br />

nicht mit dem Auto fahren will: Zwischen Köln und Frankfurt<br />

gelegen, verfügt Koblenz über eine hervorragende Bahnanbindung.<br />

Und vom Bahnhof geht es nach links in Richtung<br />

Innenstadt und von da zur Rhein-Mosel-Halle, entweder per<br />

Taxi oder zu Fuß in ungefähr 20 Minuten.<br />

ler und Jäger schaffen und<br />

damit mehr als eine reine Verkaufsveranstaltung<br />

bieten —<br />

statt dessen versteht sich die<br />

JSW als <strong>Standort</strong><strong>bestimmung</strong><br />

für alle Zweige des Waffenhobbys.<br />

Es zielt darauf ab,<br />

den Anhängern der einzelnen<br />

Richtungen ein Podium zu<br />

bieten, wo sie sich treffen<br />

können. Darüber hinaus<br />

geht es darum, durch Live-<br />

Vorführungen, Wettkämpfe,<br />

Bühnenprogramme, Video-<br />

104 VISIER 9/2005 VISIER 9/2005<br />

shows und Gewinnspiele den<br />

ein oder anderen Neugierigen<br />

für das Hobby hinzuzugewinnen<br />

— daß etwa der Schießsport<br />

dringend neue Wege<br />

zur Nachwuchsförderung<br />

und -werbung einschlagen<br />

muß, davon berichtet auch<br />

die Titelgeschichte. Daher<br />

vereinigt die JSW Aspekte einer<br />

Verkaufsmesse mit denjenigen<br />

von Ausstellungen und<br />

Bühnenveranstaltungen.<br />

So stehen auf der Empore<br />

oberhalb des Eingangsbe-<br />

Zu den Wahrzeichen von Koblenz<br />

gehören das Deutsche<br />

Eck am Zusammenfluß von<br />

Rhein und Mosel (u.) sowie<br />

das dort zu Ehren von Kaiser<br />

Wilhelm I. errichtete Denkmal:<br />

1897 eingeweiht,<br />

wurde es 1945 zerstört,<br />

aber 1993 wieder errichtet.<br />

reichs mehrere in Vitrinen arrangierte<br />

Sonderschauen —<br />

etwa von Walther oder eines<br />

Sammlers vom Mittelrhein,<br />

der sich auf das Restaurieren<br />

antiker Jagdwaffen spezialisiert<br />

hat und der eine ganz be-<br />

Sammler-Raritäten: Bei dem<br />

Perkussionrevolver Allen &<br />

Wheelock dient der Abzugsbügel<br />

als Ladepressengriff. Die Elfenbeinschalen<br />

des gravierten<br />

Plant Front Loading Revolver<br />

zeigen eine in Halbrelief-Schnitzerei<br />

ausgeführte Indianer-Figur.<br />

Rechts eine Remington-Rider<br />

Magazine Pistol in .32 RF.<br />

www.waffen-keiner.de<br />

Tel. 0 26 36 / 92 93 97<br />

Stand-Nr. 061<br />

Wir stellen aus auf der<br />

JSW in Koblenz<br />

Stand 013<br />

Sammlerwaffen<br />

und Zubehör<br />

Sammlerwaffen<br />

JÜRGEN MASCOW<br />

Am Fördewald 10, 24944 Flensburg<br />

Tel. 0461 / 311522, Fax 312937<br />

Mobil: 0171 / 5315617<br />

www.army-book.de<br />

Horst Trigatti GmbH<br />

Tel. 09 31-666 83 12 · Fax 09 31-66 18 42<br />

info@trigatti.com<br />

www.trigatti.com<br />

Wir stellen aus: JSW Koblenz<br />

Stand 042 vom 2.-4. Sept. 05<br />

www.wm-bullets.de<br />

direkt am Eingang<br />

siehe Angebot<br />

im Messe-Katalog<br />

R. Fioretti Coutellerie, direct import von<br />

BRUNIFAST<br />

Benchmade - CRKT - Buck - Cold-Steel - SOG<br />

Timberline - Spyderco - S&W - Fox<br />

Schnelles Brünieren Chris-Reeve des Stahls - Linton durch Kaltbad<br />

Besuchen Sie uns in Koblenz: Stand 011<br />

Vertrieb<br />

Vertrieb RFC-Coutellerie Tel. Tel. ++352/566209<br />

++3 52 / 56 62 09<br />

II4, Rue Principale Fax Fax ++352/563364<br />

++3 52 / 56 33 64<br />

L-3770 TETANGE E-Mail: rfc-coutellerie@vo.lu<br />

Luxemburg www.knives-rfc.lu<br />

TASER M18<br />

- Distanzelektroschocker<br />

- Reichweite bis 4,5 Meter<br />

ab 339,- €<br />

NEU Rohrbaugh R9s<br />

- Taschenpistole in 9mm Luger<br />

- 13,2 x 9,4 x 2,1cm<br />

- 360g<br />

- Verkauf nur an EWB<br />

NEU Schießsimulation<br />

Laser-Schießkino<br />

- Wenig Platzbedarf<br />

- Einfacher Aufbau<br />

- Realistisches Training<br />

- Programme für Büchse,<br />

Flinte und Kurzwaffe<br />

Für<br />

- Polizei und Sicherheitsdienste<br />

- Sportschützen, IPSC<br />

- Jäger<br />

NONLETAL-AKADEMIE<br />

Neues Lehrgangsangebot<br />

jetzt online:<br />

- Schlagstockausbildung<br />

- Selbstverteidigung<br />

- TASER - PepperBall - Messer<br />

- Personen- und Begleitschutz<br />

Unsere Standnummer<br />

auf der JSW: 047<br />

Tägliche Vorführung!!!<br />

Lipke Waffenhandel<br />

Röntgenstr. 9<br />

42489 Wülfrath<br />

Tel.: +49-(0)2058-91 03 02<br />

Fax: +49-(0)2058-91 03 01<br />

eMail: info@nonletal.de<br />

Internet: www.nonletal.de


Im Blickfeld<br />

sondere Kollektion verstellen<br />

wird. Gleich daneben soll der<br />

Fachbuchautor Manfred Kersten<br />

seine Werke über<br />

Walther und HK signieren.<br />

Der Sammler zu VISIER: “Ich<br />

besitze eine Reihe sehr seltener<br />

Jagdgewehre und Antikstücke<br />

aus dem 18. und<br />

19. Jahrhundert. Darunter ist<br />

auch einiges, das sowohl<br />

die Neuwieder Besucher als<br />

auch die Indianistik-Anhänger<br />

interessieren dürfte —<br />

nämlich Gegenstände aus<br />

dem persönlichen Besitz des<br />

Prinzen Maximilian von und<br />

zu Wied, der anno 1832 eine<br />

berühmte Reise zu den Indianern<br />

Nordamerikas unternommen<br />

hat. Ich stelle einen<br />

originalen Kupferstich aus,<br />

der das Zusammentreffen des<br />

Prinzen mit Mönnetarier-Indianern<br />

zeigt und den ich vom<br />

verstorbenen Friedrich Wilhelm,<br />

Fürst zu Wied, einst geschenkt<br />

bekommen habe.<br />

Außerdem möchte ich in der<br />

Vitrine auch eine Jagdbüchse,<br />

zwei Hirschfänger sowie<br />

einige persönliche Gegenstände<br />

des Fürsten Max der<br />

Öffentlichkeit vorstellen.”<br />

Dazu laufen auf der Aktionsbühne<br />

im großen Saal mehrere<br />

Vorführungen: Der aus<br />

Berlin angereiste Kunstschütze<br />

Sam Hawkins stellt sein<br />

witzig-artistisches Western-<br />

Programm mit Trickshooting<br />

und Lassonummern gleich<br />

viermal vor, auf daß sowohl<br />

die Früh- als auch die Spätbesucher<br />

etwas davon haben<br />

(mehr über diesen letzten<br />

deutschen Kunstschützen<br />

und zur Geschichte dieser<br />

Zunft steht auf Seite 112).<br />

Der dynamische Leistungssport<br />

kommt bei den von Sauer<br />

& Sohn und caliber veranstalteten<br />

IPSC-Vorführungen<br />

zur Geltung. Und Lars Lipke<br />

von der Wülfrather Firma<br />

JSW-Abonnentenaktion Jeder VISIER-<br />

Abonnent erhält<br />

mit dieser Ausgabe einen Gutschein, der ihm<br />

gleich zweifach nutzt: Legt er den Schein an der Eintrittskasse<br />

vor, dann reduziert sich der Eintrittspreis<br />

von acht auf sechs Euro — der Besucher spart<br />

also 25 Prozent. Und wer danach den Gutschein<br />

noch am Messestand der Vogt-Schild Deutschland<br />

GmbH (des Verlags von VISIER<br />

und caliber; Standnummer:<br />

057) abgibt, der bekommt<br />

kostenlos eine<br />

Schirmmütze.<br />

Die Landshuter Rüstkammer zeigt in Koblenz diese um 1510<br />

gebaute Stangenhakenbüchse, das Detail zeigt das Zündloch.<br />

Darunter der Hornbogen einer spätgotischen Wallarmbrust<br />

und ein Prunkdha, der Säbel eines indonesischen Prinzen.<br />

Lipke Waffenhandel erläutert<br />

zweimal “Less lethal weapons“,<br />

also nicht-tödliche<br />

Waffen wie etwa Taser-Geräte<br />

oder Pepper-Sprays —<br />

wie sie auch unlängst beim<br />

Überwältigen eines Londoner<br />

U-Bahn-Bombers eingesetzt<br />

wurden. Die genauen Termine<br />

der einzelnen Darbietungen<br />

ersehen die Besucher aus<br />

dem Messekatalog, welcher<br />

der gesamten Auflage dieses<br />

Monats beigefügt ist, oder sie<br />

werden während der Börse<br />

per Durchsage im Laufe des<br />

Tages mitgeteilt.<br />

Schon im Vorlauf der Messeplanung,<br />

als immer mehr Aus-<br />

steller sich anmeldeten, zeigte<br />

sich deutlich, daß unser<br />

Konzept der JSW bei vielen<br />

Vertretern der Waffenbranche<br />

auf offene Türen stieß.<br />

Kein Wunder, gingen doch<br />

wichtige Impulse zur Gestaltung<br />

dieser Börse aus einigen<br />

bedeutsamen Gesprächen<br />

hervor, die VISIER mit renommierten<br />

Fachhändlern wie<br />

Kurt Bouras, Claus Jarzombek<br />

oder Willi Reichert führte.<br />

Der Erfolg gibt uns Recht:<br />

Mit mehr als 70 Ausstellern<br />

war die Veranstaltung bereits<br />

Anfang Juli vollkommen ausgebucht.<br />

Für jeden etwas: Die Besucher<br />

erleben in den Moselhallen<br />

einen Querschnitt<br />

durch die gesamte Waffengeschichte.<br />

So präsentiert<br />

Michael Pfanneberg von<br />

der Firma Landshuter Rüstkammer<br />

hier in Koblenz eine<br />

Woche vor seiner großen<br />

Auktion im Zeughaus von<br />

Zwei seltene Unterhebel-Repetierer: oben ein<br />

Whitney-Kennedy-Mehrlader mit dem typischen<br />

S-förmigen Durchladehebel, unten eine<br />

Winchester Rifle M 1873. Wie die fünf Rahmenschrauben<br />

und die Befestigung des Staubdeckels<br />

zeigen, handelt es sich um die zweite<br />

Version dieses Modells (Waffen: Bouras).<br />

Landshut<br />

einen der Höhepunkte<br />

der Versteigerung: einen geschlossenen<br />

Visierhelm im<br />

maximilianischen Riefel-Dekor<br />

(Foto oben), gefertigt in<br />

Innsbruck um 1510. Michal<br />

Pfanneberg bemerkt dazu:<br />

“Neben dem guten Originalzustand<br />

ist besonders der<br />

niedrige Aufrufpreis von 5000<br />

Euro erwähnenswert, der geschätzte<br />

Marktpreis liegt bei<br />

20000 Euro.”<br />

Wer es etwasmoderner<br />

liebt,<br />

kann sich bei<br />

dem Mainzer Antikwaffenspezialisten<br />

Kurt Bouras dessen reiches<br />

Sortiment exquisiter amerikanischer<br />

Sammlerwaffen und<br />

deutscher Raritäten vorführen<br />

lassen — davon vermitteln<br />

die auf den Fotos abgebildeten<br />

Waffen nur einen<br />

kleinen Eindruck. Natürlich<br />

kommen auch die Sammler<br />

und Fans moderner Militärwaffentechnik<br />

nicht zu kurz,<br />

etwa bei Jürgern Böddecker:<br />

Für die JSW will er seinen Pro-<br />

Einblick in die engen, mit Kneipen gesäumten Gassen<br />

der Koblenzer Altstadt — im Hintergrund einer<br />

der beiden Zwiebeltürme der Liebfrauenkirche.<br />

Birkheckenstraße 98<br />

70599 Stuttgart<br />

Tel. 07 11 / 47 31 67<br />

Fax 07 11 / 47 44 26<br />

info@waffendesign-jarzombek.de<br />

Claus Jarzombek · Büchsenmachermeister<br />

Besuchen Sie uns am Stand-Nr. 003<br />

Waffenbücher aus den USA, England und Deutschland<br />

Pistolen, Revolver, Militärwaffen, Jagdwaffen,<br />

Großwildbüchsen, Sturmgewehre, Scharfschützen,<br />

Polizeiwaffen, Waffentechnik, Original Betriebsanleitungen,<br />

Wiederladen, Ballistik, Westernwaffen, Messerbücher und Videos.<br />

Ständig über 1000 Titel lieferbar! Katalog gegen 1,44 d in Briefmarken<br />

U.S. Books, Bergstr. 63 b, D-44625 Herne, Tel.: 02323-956700, Fax: 956701, www.usbooks.de<br />

Stand-Nr. 045<br />

Waffenankauf von Einzelstücken und ganzen Sammlungen<br />

Gartenfeldstraße 20<br />

D-55118 Main Telefon: (0 61 31) 67 41 60<br />

kurt.bouras@classic-firearms.com Telefax: (0 61 31) 67 95 43<br />

www.classic-firearms.com Handy: (01 71) 8 20 27 22<br />

Besuchen Sie uns am Stand Nr. 002<br />

Dennis Roth<br />

Seligenstädter Str. 41<br />

63179 Obertshausen<br />

Tel. (0 61 04) 7 4838, Fax (0 61 04) 7 24 52<br />

E-Mail: firma.roth@t-online.de<br />

5 Min. v. AB A 3, Abfahrt Hanau,<br />

10 km zum Frankfurter Kreuz<br />

Ausgesuchte Sammlerwaffen!<br />

JSW Koblenz<br />

2. bis 4. Sept. 2005<br />

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf unserem<br />

Stand 062 und sichern Ihnen unsere bestmögliche<br />

Beratung und Bedienung zu!<br />

Wir sind immer am Ankauf / Tausch guter Sammlerwaffen, auch ganzer<br />

Sammlungen interessiert. Verkauf nur nach den gesetzl. Bestimmungen.<br />

106 VISIER 9/2005 VISIER 9/2005<br />

107


Im Blickfeld<br />

Und abends? Ausflugund<br />

Veranstaltungstips<br />

Es gibt viele gute Gründe, nach Koblenz<br />

zu kommen: Mit 100000 Einwohnern die<br />

drittgrößte Stadt in Rheinland-Pfalz, ist<br />

Koblenz nicht nur Teil der Heimatregion<br />

der Vogt-Schild Deutschland GmbH, sondern<br />

liegt am Zusammenfluß von Rhein<br />

und Mosel zwischen dem weltbekannten<br />

Deutschen Eck und der Feste Ehrenbreitstein<br />

auch in einem landschaftlich besonders<br />

reizvollen Gebiet — ein wichtiges<br />

Teilstück des Weltkulturerbes Mittelrhein.<br />

An den Ufern der beiden Flüsse<br />

finden Touristen und Wanderer viele sehenswerte<br />

Ausflugsziele: Etwa den nur<br />

rund 15 Kilometer von Koblenz entfernt<br />

an der Mosel gelegenen Weinort Kobern-<br />

Gondorf, zu dem sein historischer Stadtkern<br />

mit Tatzelwurmbrunnen und dem<br />

ältesten Fachwerkhaus Deutschlands,<br />

die berühmte Matthias-Pilgerkapelle, das<br />

Stammschloß der Fürsten von der Leyen<br />

oder das klassizistische Schloß Liebieg<br />

oder der um 1320 errichteten Abteihof St.<br />

Marien zählen. Im Moseltal finden Anfang<br />

September viele Weinfeste statt,<br />

mehr dazu im Internet unter www.mo<br />

sel.de, wo sich auch ein Weinfestplaner<br />

downloaden läßt. Besucher der JSW brauchen<br />

nicht lange zu suchen, um regionale<br />

Weine zu kosten: Gleich unterhalb der<br />

Halle befindet sich an der Rheinpromenade<br />

das vor genau 80 Jahren eröffnete<br />

Weindorf mit seiner romantischen Fach-<br />

werkkulisse (Foto oben), wo man auch gut<br />

essen kann und das einen entsprechend<br />

großzügigen Parkplatz bietet (www.wein<br />

dorf-koblenz.de).<br />

Statt weißem Wein von Rhein oder Mosel<br />

und Volksmusik doch lieber ein zünftiges<br />

Bier und moderne Musik? Ungefähr in<br />

Mörserschußweite von der Rhein-Lahn-<br />

Halle entfernt sind die “Maximilians<br />

Brauwiesen” in Lahnstein auf der anderen<br />

(rechten) Rheinseite: ein direkt am<br />

Rhein hinter einem Schloß gelegener<br />

Biergarten mit hauseigener Brauerei<br />

(www.maximilians-brauwiesen.de). Wer<br />

statt dessen ein Guinness oder Kilkenny<br />

von der Grünen Insel trinken möchte: In<br />

der Burgstraße, und damit in der Altstadt,<br />

liegt der Irish Pub Koblenz (Foto oben).<br />

Mit dem Piper‘s Corner Celtic Irish Pub<br />

gibt es noch einen entsprechenden Treff<br />

(www.pipers-corner.de). Wenn der JSW-<br />

Besuch dagegen bei einem gepflegten<br />

Cocktail ausklingen soll — Koblenz hat<br />

mit Läden wie Einstein, Enchilada, Fellinis,<br />

Havana oder Grand Café eine gut<br />

sortierte Bar-Szene. Die bildet nur einen<br />

kleinen Teil der Kneipenszene in der Altstadt.<br />

Nahe Koblenz findet sich auch das<br />

auf Kleinkunst spezialisierte Café Hahn,<br />

wo am JSW-Wochenende Gruppen wie<br />

The Pops, Asian-Passion, Mundo caribeno<br />

oder Lucy in the Sky ein buntes Potpourri<br />

an Musik-Comedy, Travestie, Salsa<br />

liefern und wo am Sonntag morgen eine<br />

Frühstücksshow stattfindet (www.cafe<br />

hahn.de). Abends abtanzen kann man unter<br />

anderem in der Diskothek Blaue<br />

Biwel (www.blauebiwel.de). Wer statt zu<br />

feiern lieber noch weiter stöbern will: Am<br />

4. September findet am Peter-Altmeier-<br />

Ufer an der Mosel eine riesiger, kilometerlanger<br />

Flohmarkt statt, den es nur zweimal<br />

pro Jahr gibt. Shoppen kann man<br />

am Tag wunderbar in der Einkaufszone<br />

mit dem riesigen Löhr-Center. Und kulturell<br />

bietet Koblenz auch einiges, etwa das<br />

Mittelrhein-Museum und Ludwig Museum<br />

sowie das Koblenzer Theater. Wie es<br />

sich für alle Rheinländer gehört, so feiert<br />

man auch in Koblenz die fünfte Jahreszeit,<br />

nachzuprüfen im Rheinischen Fastnachtsmuseum<br />

der Stadt (www.fastnachtsmuseum-koblenz.de).<br />

Zudem findet am 3. September<br />

bereits zum fünften Mal die lange<br />

Museumsnacht statt. Dazu die Internetseite<br />

www.deutschemuseen.de: “Zur<br />

‘Langen Nacht der Museen‘ werden wieder<br />

die Museen und zahlreiche Koblenzer<br />

Galerien neben Sonderausstellungen auch<br />

Shows, Performances und Live-Musik bieten.<br />

Die Museen haben bis in die Nacht ihre<br />

Türen für kulturinteressierte Koblenzer<br />

und Besucher der Stadt geöffnet.” Daran<br />

beteiligt sich auch die Wehrtechnische<br />

Studien-Sammlung (dazu siehe Kasten auf<br />

Seite 110 und ww.bwb.org/wts).<br />

Dabei sollte man einen Besuch der historischen<br />

Festung Ehrenbreitstein (Foto<br />

unten) ins Auge fassen — nur eine der<br />

vielen Burgen am Mittelrhein: In Koblenz<br />

gibt es noch das Schloß Stolzenfels, bekannt<br />

als “Kronjuwel der Rheinromantik”,<br />

dessen Ruine vom berühmten Berliner<br />

Architekten Karl Friedrich Schinkel im<br />

Auftrag des späteren preußischen Königs<br />

Friedrich Wilhelm IV. restauriert worden<br />

ist. Das Schloß ist von 10 bis 18 Uhr für<br />

Führungen geöffnet. Und wer von da<br />

nach Lahnstein weiterfährt, der erblickt<br />

auch die über einem Tunnel gelegene<br />

Burg Lahneck, die um 1245 gebaute Residenz<br />

der Mainzer Erzbischöfe und Kurfürsten<br />

(www.burglahneck.de). Hier gibt es<br />

täglich Führungen von 10 bis 17 Uhr.<br />

Wer lieber in freier Natur als in einem Hotelbett<br />

schläft, der kann auch neben der<br />

Burg Lahneck in Höhenlage campen: Der<br />

Zeltplatz umfaßt 18000 m 2 und bietet<br />

laut Internet “Baumschatten, Stromanschluß<br />

am Platz ... Gasflaschenverleih,<br />

Trinkwasser, Duschen und Lebensmittelverkauf.”<br />

Anschrift: Familie Mischke,<br />

56112 Lahnstein, neben Burg Lahneck,<br />

Tel.: (02621) 2765. Fünf Minuten Fahrzeit<br />

entfernt gelangt man in das romantische<br />

Städtchen Braubach, und damit zu einer<br />

der am besten restaurierten Burgen in<br />

Mitteleuropa, nämlich der hauptsächlich<br />

im 14. Jahrhundert errichteten Marksburg.<br />

Sie ist die einzige nie zerstörte<br />

Höhenburg am Mittelrhein und dient heute<br />

auch als Sitz der Burgenvereinigung:<br />

www.marksburg.de Eine Übersicht zu<br />

den Burgen des Mittelrheins bietet die<br />

Internet-Seite www.burgen-am-rhein.de<br />

108 VISIER 9/2005 VISIER 9/2005<br />

Noch ein Wahrzeichen aus der Stadt der zwei Flüsse:<br />

Vater Rhein hält Mutter Mosel. Diese Brunnenskulptur<br />

findet sich im Garten des Kurfürstlichen Schlosses.<br />

grammschwerpunkt auf die<br />

Übergangszeit vom Vorderlader<br />

zum Hinterlader legen.<br />

Und das umfaßt Dreyse- und<br />

Chassepot-Zündnadelgewehre<br />

ebenso wie etwa Hinterlader<br />

mit Albini-Brändlin-, Tabatière-<br />

oder Martini-Henry-<br />

System. Befragt, was er denn<br />

an Kurzwaffen mitbringen<br />

werde, antwortete Böddecker:<br />

“Im Augenblick habe<br />

ich eine seltene, für Persien<br />

gefertigte Artillerie-08 vor<br />

mir, komplett mit Anschlagschaft<br />

und allem Drum und<br />

Dran.” Und natürlich wird<br />

Böddecker die auch nach Koblenz<br />

mitbringen — falls sich<br />

bis dahin noch kein Interessent<br />

für das seltene Stück gefunden<br />

haben sollte.<br />

Die gleiche Einschränkung<br />

mußte auch Dennis Roth von<br />

Collector Arms in Obertshausen<br />

machen. Sofern dann<br />

noch vorhanden, plant er einige<br />

rare Mauser-Protoypen<br />

mitzubringen. Außerdem bildet<br />

er eine Anlaufstelle für alle,<br />

die deutsche Militärwaffen<br />

aus dem späten 19. und der<br />

ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts<br />

suchen — das umfaßt<br />

Mauser-C-96-Pistolen<br />

ebenso wie Luger-Varianten<br />

unterschiedlicher Hersteller,<br />

etwa Krieghoff, Simson oder<br />

DWM. Und Büchsenmachermeister<br />

Manfred Vomland<br />

präsentiert eine Rarität aus<br />

dem Sportbereich vergangener<br />

Tage: ein saniertes Kleinkalibergewehr<br />

in Feuerstutzenschäftung<br />

komplett mit<br />

Tiroler Backe, Achtkantlauf<br />

und Diopter; an der Waffe<br />

hängt eine besondere Geschichte:<br />

Der ahnungslose<br />

Vorbesitzer wollte sie eigentlich<br />

in ein Dekostück für die<br />

Kellerbar umwandeln lassen<br />

— ein Vorhaben, das Vomland<br />

mit viel Überredungskunst<br />

noch im letzten Moment verhindern<br />

konnte.<br />

Wer sich für neue Waffen interessiert<br />

— die eher für den<br />

Schießstand und weniger für<br />

die Vitrine bestimmt sind —<br />

für den wartet auf der JSW<br />

auch einiges: So sollte es sich<br />

die Western-Fraktion nicht<br />

nehmen lassen, bei der Firma<br />

Kai Hauck und Karl Weber aus<br />

Neustadt an der Weinstraße<br />

vorbeizugehen. Denn die<br />

Pfälzer präsentieren auf der<br />

JSW die brandneue, erste Replika<br />

der Winchester M 1876,<br />

welche die beiden Lever-<br />

Action-Enthusiasten zusammen<br />

mit der Firma Chaparral<br />

Arms aus Italien entwickelt<br />

MESSE-TERMIN !!!<br />

Wir stellen aus:<br />

– JSW –<br />

in KOBLENZ<br />

2.- 4. Sept. 2005<br />

Großer Saal<br />

Rhein-Mosel-Halle<br />

Stand-Nr.: 027<br />

Jürgen Böddecker<br />

Griewenkamp 8<br />

31234 Edemissen /<br />

Peine<br />

Tel +49 (0) 5176 8538<br />

Fax +49 (0) 5176 1580<br />

Jagd- Sport- Antik-Waffen<br />

WIR übernehmen !<br />

Ankauf oder Kommission,<br />

z.B. aus Nachlässen oder<br />

Notfällen, Schusswaffen<br />

gemäss WaffGes und<br />

KwKG, antik u. modern, in<br />

jeder Stückzahl,<br />

Sammlungen,<br />

Ansammlungen, alte<br />

Kriegswaffen oder deren<br />

Teile, Behörden-<br />

Abwicklungen werden<br />

diskret erledigt.<br />

Nutzen Sie unsere<br />

25 – jährige Erfahrung !<br />

Militäroptik:Zielfernrohre-Montagen-Ferngläser-Nachtsicht<br />

Sportabzug für G3 HK G3 MontageSchaftset<br />

G3-SG1 orig. Heckler&Koch<br />

und zivile Ausführungen Sonderpreis Trapezvorderschaft mit Zweibein 150,mit<br />

Ringe 25,4/26mm Hinterschaft mit verstellbarer Backe 150,oder<br />

30mm<br />

200,-<br />

nur 298,statt<br />

398,-<br />

- deutlich reduziertes Abzugsgewicht<br />

- verbessertes Abzugsverhalten<br />

- Selbsteinbau in 1 Minute möglich<br />

Einsatzkoffer G3-SG1 nur 100,-<br />

IEA Import-Export GmbH Postfach 1221 D-71131 Jettingen<br />

Tel. 07452/882988 Fax. 07452/882989 ehem. Eisbergkaserne/Nagold<br />

JSW KOBLENZ<br />

RIESEN-AUSWAHL<br />

Große<br />

Auswahl<br />

von<br />

Kurz- und<br />

Langwaffen<br />

aus<br />

mehreren<br />

Jahrhunderten<br />

www.b-u-w.com<br />

jb@b-u-w.com<br />

WAFFENHANDEL GmbH<br />

Friedenstr. 39 · 76337 Waldbronn-Reichenbach<br />

Telefon 0 72 43 - 6 34 41 · Telefax 0 72 43 - 6 34 20<br />

www.sportarms.com<br />

SCHMIDT RUBIN K 31 - SCHWEDEN MAUSER M 96 - SAIGA BÜCHSEN u. FLINTEN<br />

SIG PISTOLEN - SCHMIDT RUBIN G 11 - CH PARABELLUM PISTOLEN -ZUBEHÖR<br />

SCHWEDEN MAUSER M 63 - MUNITION - ERSATZTEILE - SCHNÄPPCHENECKE<br />

.223 Rem. WOLF* VM 155,- 9 Para MMS* VM 105,-<br />

.223 Rem. REMINGTON* VM 210,- 9 Para CCI BRASS* VM 115,-<br />

.223 Rem. FEDERAL* VM 225,- 9 Para PMP* HP 139,-<br />

.223 Rem. RUAG* VM 280,- 9 Para MAGTECH* TM od. HP 155,-<br />

.223 Rem. IGMAN* VM 260,- .38 Spec. LEADER* VM 155,-<br />

6,5x55 PRVI* VM 320,- .357 Mag. LEADER* TM 199,-<br />

7,5x55 THUN/RUAG VM 399,- .44 Mag. PMP* TM 240,-<br />

.30 Carb. LEADER* VM 220,- .45 ACP CCI BRASS* VM 189,-<br />

7,62x39 SURPLUS VM 165,- Messe TOP-HITS:<br />

.308 Win. PMP/SURP. VM 210,- 7,5x55 PRVI* VM 360,-<br />

.308 Win. PRVI MATCH* HP 350,- .303 brit. LEADER MATCH* VM 349,-<br />

.30-06 PRVI* VM 350,- 8x57 IS LEADER MATCH* VM 295,-<br />

.30-06 PRVI MATCH* HP 380,- WECHSELSYSTEM .22 l.r. 895,-<br />

7,62x54R SJ* TM 285,- Orig. SIG P 210 fabrikneu<br />

7,62x54R PRVI* VM 350,- mit Kontrastvisier orig. verpackt!<br />

7,62x54R IGMAN* VM 285,- MOSIN NAGANT SNIPER 7,62x54 ab 345,-<br />

.303 brit. SJ* TM 265,- m. ZFR PU inkl. Zubehör.<br />

8x57 IS SAW MATCH VM 210,- Beim Kauf eines K 31 zum SONDERPREIS:<br />

(hellrote Ringfuge sh. Test HÄMMERLI FEINVISIER 65,-<br />

“VISIER“ 10/04) 3000 St. VM 585,- Zu jeder bei uns gekauften Langwaffe<br />

8x50R SURPLUS VM 450,- erhalten Sie kostenlos:<br />

8x56R SURPLUS VM 265,- 1 gepolstertes GEWEHR-FUTTERAL !!!<br />

Nochmals wenige Stücke lieferbar: CARL GUSTAV M 96 6,5 x 55 aus Beständen<br />

der schwedischen Heimwehr mit fabrikneuen Läufen! ......................... 495,-<br />

2% MESSE-RABATT auf alle bis 20.8. vorbestellte Munition.<br />

* = Boxer Zündung. Alle Mun.-Preise per 1000 St.<br />

Angebote gültig bis 15.9.2005.Abgabe nur an Inhaber einer Erwerbserlaubnis.<br />

GESCHÄFT GESCHLOSSEN 29.8. - 1.9.!<br />

Remington Konvertierungsservice<br />

Rolling- Kal. 5,7<br />

Block<br />

Creedmoor<br />

RIFLE !<br />

Aus eigenerFertigung<br />

unter<br />

Verwendung<br />

5,05 6,5<br />

originaler<br />

Systeme<br />

Kal.<br />

.45-70 Wir konvertieren Ihre<br />

.45-120 Wunschwaffe<br />

.50, u.a. zur LEP-Druckluftwaffe E0


Im Blickfeld<br />

haben. Außerdem zeigen<br />

Hauck & Weber hier ihren<br />

Nachbau der Colt-1878-<br />

Querflinte (siehe VISIER<br />

6/2005) ebenso wie brandneue,<br />

zum sportlichen Schießen<br />

bestimmte Ableger des<br />

Colt Peacemaker — aber nicht<br />

in altbekannten Kalibern wie<br />

.45 Colt oder .357 Magnum,<br />

sondern .38-40 Winchester.<br />

Damit legen Hauck & Weber<br />

für diese klassische Western-<br />

Patrone endlich einen serienmäßigen<br />

Revolver an.<br />

Das für Schwarzpulver entsprechende,<br />

klassische Zubehör<br />

gibt es bei zwei englischen<br />

Spezialisten — bei<br />

Wendy und Peter Dyson aus<br />

Holmfirth in Westyorkshire.<br />

Die für die Revolver noch passenden<br />

Patronengurte erhält<br />

man bei Uli Garbe von El<br />

Gaucho Saddlery. Der Name<br />

des Unternehmens Sportarms<br />

dagegen bürgt für Ordonnanzgewehre,<br />

nicht von der<br />

Stange oder vom Arsenalhallenboden,<br />

dafür aber von<br />

ausgesuchter Qualität. Und<br />

ambitionierte Vorderladerschützen<br />

können sich bei<br />

Werner Biederstädt ansehen,<br />

womit man in den Ranglisten<br />

aufsteigen kann, ohne sich<br />

mit spanischer oder italienischer<br />

Replika-Massenware<br />

herumzuärgern.<br />

Wer anstelle solcher Oldstyle-<br />

Geräte lieber nach modernsten<br />

Waffen Ausschau hält,<br />

wird auf der JSW ebenfalls<br />

fündig. Denn da stellen auch<br />

der für seine Benchrestbüchsen<br />

weltweit anerkannte<br />

Fachmann Martin Menke,<br />

die für ihre AR-15-Umbauten<br />

bekannte Firma Oberland<br />

Arms und die Janz Präzisionstechnik<br />

GmbH aus, welche<br />

sich internationales Renommee<br />

erworben hat durch einige<br />

der aufwendigsten Revolver<br />

der Welt. Jäger finden<br />

etwa bei Vomland oder bei<br />

Jansen aus Kleve die für<br />

Pirsch und Ansitz geeigneten<br />

Waffen. Messerfans kommen<br />

ebenfalls nicht zu kurz: Aus<br />

Tétange in Luxemburg reist<br />

das Team der Coutellerie Fioretti,<br />

aus Griesheim Harvey<br />

Und abends<br />

Wenn Sie am Samstag die JSW in<br />

Koblenz besuchen möchten, dann<br />

zur langen Nacht sollten Sie sich für hinterher möglichst<br />

noch etwas Zeit mitbringen. Denn da findet ganz in der<br />

Nähe der Rhein-Mosel-Halle etwas Besonderes statt — die<br />

lange Museumsnacht bei der Wehrtechnischen Studiensammlung<br />

(WTS) in Koblenz. Die steht in diesem Jahr natürlich<br />

ganz im Zeichen des 50jährigen Bundeswehr-Jubiläums.<br />

Im Mittelpunkt des Programms finden sich statische Ausstellungen<br />

von gepanzerten und ungepanzerten Fahrzeugen sowie<br />

eine dynamische Präsentation von Radfahrzeugen — wie<br />

hier im Foto der Prototyp “Zobel” — jeweils um 17.30 Uhr und<br />

20.30 Uhr. Neben diesem aufwendigen Showprogramm hat<br />

das WTS-Team noch eine Sonderausstellung geschaffen. Sie<br />

befaßt sich mit dem Thema “Bekleidung und Ausrüstung der<br />

Bundeswehr 1955 bis 2005” und beinhaltet zudem eine Vorführung<br />

von militärischen Modellen im Maßstab 1:10. Zudem<br />

können Technikfans bis 1 Uhr nachts das Patrouillenboot “Magnum”<br />

und die Bodan-Pionierfähre näher unter die Lupe nehmen<br />

und die neue Sonderpräsentation “Die Entwicklung des<br />

Maschinengewehrs – Vom Handrohr zum Universal-MG“ besuchen,<br />

welche die WTS in Zusammenarbeit mit dem Waffenmuseum<br />

Suhl ausgerichtet hat. Die Veranstaltung startet offiziell<br />

um 17 Uhr, doch steht den Besuchern das Freigelände<br />

schon ab 14 Uhr offen. Dann beginnt auch die Bewirtung. Parkplätze:<br />

Eine ausgeschilderte Parkmöglichkeit besteht nur auf<br />

dem Gelände der <strong>Standort</strong>verwaltung in der Feste Franz, An<br />

der Ringmauer, in Koblenz-Lützel. Die Adresse der WTS:<br />

Wehrtechnische Studiensammlung des BWB, Mayener Straße<br />

85-87, 56070 Koblenz-Lützel; Tel.: (0261) 400-1423; Fax: -1424;<br />

E-Mail: wts@bwb.org. Und weitere Informationen zu dem<br />

Programm stehen unter: www.bwb.org/wts<br />

In erstklassigem Zustand erhaltene, deutsche Selbstladepistolen:<br />

oben eine Borchardt, ein Vorläufer der berühmten 08.<br />

Unten ein Modell der Erma-Werke — ihre Seriennummer: 1.<br />

Silk von “The Busy Beaver”<br />

und aus Solingen Rudolf Weber<br />

jr. an.<br />

Und natürlich kann man sich<br />

vor Ort auch gleich darüber<br />

informieren, was es an sportlichen<br />

Disziplinen für welche<br />

Gewehr-, Flinten- oder Kurzwaffenarten<br />

gibt und wo man<br />

sie ausüben kann. Folgende<br />

Verbände werden eigene Informationsstände<br />

errichten:<br />

Der Bund der Militär- und Polizeischützen<br />

(BDMP), der<br />

Bund Deutscher Sportschützen<br />

(BDS), der Bund der St.<br />

Sebastian Schützenjugend<br />

und die Deutsche Schießsport<br />

Union (DSU). Wer als Sammler<br />

Kontakt zu Gleichgesinnten<br />

sucht, dem helfen die Mitglieder<br />

des Verbandes für Waffentechnik<br />

und -geschichte<br />

e.V. (VdW) weiter. Und für<br />

waffenrechtliche Belange<br />

stehen die Vertreter des Forums<br />

Waffenrecht (FWR) und<br />

der Europäischen Legalwaffen-Föderation<br />

(E.l.F.) parat.<br />

All das findet in einer Umgebung<br />

statt, die sich wohltuend<br />

von der Markthallenatmosphäre<br />

anderer Waffenbörsen<br />

unterscheidet. Das<br />

Vogt-Schild-Team achtete<br />

nämlich bei der Wahl der<br />

Messehalle aufs Angenehme<br />

ebenso wie aufs Praktische:<br />

Die Rhein-Mosel-Halle zeichnet<br />

sich durch ein gediegenes<br />

Ambiente aus und bietet<br />

helle und damit einladende<br />

Räume. Der große Saal und<br />

die mit Empore versehene<br />

Eingangshalle bringen es zusammen<br />

auf eine Ausstellungsfläche<br />

von über 2200<br />

Quadratmetern.<br />

Außerdem liegt direkt in der<br />

Nachbarschaft ein anderer<br />

optischer Leckerbissen — das<br />

Kurfürstliche Schloß. Dort<br />

gibt es übrigens auch Parkplätze<br />

en masse, die man freitags<br />

ab 14 Uhr und am Wochenende<br />

gratis benutzen<br />

kann (zur Anreise siehe Planskizze<br />

und Kasten auf Seite<br />

104). Auch für das leibliche<br />

Wohl ist bestens gesorgt: Die<br />

Rhein-Mosel-Halle liegt in unmittelbarer<br />

Nähe zu mehre-<br />

110 VISIER 9/2005<br />

Nazis: Ihr müßt<br />

Passend zu ihrem Anspruch<br />

als offene und fami-<br />

leider draußen bleiben lienfreundlicheVeranstaltung versteht sich die JSW als Waffenbörse, die Appetit<br />

machen will auf eine vielfältige und facettenreiche Freizeitbeschäftigung<br />

und Insidern einen Treffpunkt zum Gedankenaustausch,<br />

Fachsimpeln und Stöbern bieten will. Damit steht<br />

auch schon fest, was es auf dieser Messe nicht geben wird —<br />

NS-Militaria oder gar KZ-Uniformen, Führer-Büsten, zerschossene<br />

Stahlhelme und anderer unappetitlicher Nazi-Kram jedweder<br />

Art dürfen weder ausgestellt noch verkauft werden.<br />

Auch wird jedem Besucher der Zutritt verwehrt, der in Wehrmachtsuniformteilen,<br />

Springerstiefeln oder sonst einer anderen<br />

eindeutig für eine rechtsextreme Gesinnung sprechenden<br />

Bekleidung auftritt: Der für die JSW zuständige Ordungsdienst<br />

ist instruiert, darauf ganz besonders zu achten und den<br />

Betreffenden gegebenenfalls den Zutritt zu verwehren.<br />

Das heimliche Wahrzeichen der Stadt — die Brunnenfigur<br />

des “Kowelenzer Schängel”. Und der bronzene<br />

Lausejunge spuckt auf jeden, der ihm nicht paßt ...<br />

ren Hotels, die sich alle nach<br />

kurzem Spaziergang erreichen<br />

lassen — mehr zum Freizeitangebot<br />

rund um Koblenz<br />

findet sich in den Kästen auf<br />

Seite 108 und 110. Æ<br />

DDiiee JJSSWW iisstt ffüürr BBeessuucchheerr ffrreeii-ttaaggss<br />

bbiiss ssaammssttaaggss vvoonn 1100 bbiiss<br />

1188 UUhhrr uunndd ssoonnnnttaaggss vvoonn 1111<br />

bbiiss 1177 UUhhrr ggeeööffffnneett.. FFüürr NNaacchh-ffrraaggeenn<br />

wweennddee mmaann ssiicchh aann<br />

Kurzwaffen Colt Police Positive Kal.32Co<br />

Luger - Jagdkarabiner<br />

Kal.9mmPara”M1900/2000”DWM”<br />

Laufl. 300mm, jagdl. Hinter- und<br />

Vorderschaft. Eine legendenumrankte<br />

Waffe. Sichern Sie sich ihr<br />

Exemplar.<br />

5 2245,-<br />

ACHTUNG!<br />

Lieferbar jetzt als Langwaffenvariante<br />

zum Erwerb auf<br />

WBK für Langwaffen (JJ)<br />

Pist. Sig 47/8 Kal. 7,65 Para<br />

frühe Fertigung, Nr. 6079 1 2250,00<br />

VISIER 9/2005<br />

ddeenn VVeerraannssttaalltteerr:: VVooggtt--SScchhiilldd<br />

DDeeuuttsscchhllaanndd GGmmbbHH,, DDiirrkk<br />

SScchhöönnffeelldd,, WWiippsscchh 11,, 5566113300<br />

BBaadd EEmmss,, TTeell..:: ((0022660033)) 55006600--<br />

110011,, FFaaxx:: ((0022660033)) 55006600--110033,,<br />

EE--MMaaiill:: jjssww@@vvssmmeeddiieenn..ddee.. IImm<br />

IInntteerrnneett fifinnddeett ssiicchh uunntteerr<br />

wwwwww..jjssww--kkoobblleennzz..ddee ddiiee ——<br />

ffaallllss nnööttiigg —— bbiiss zzuumm MMeessssee-bbeeggiinnnn<br />

aakkttuuaalliissiieerrttee LLiissttee ddeerr<br />

AAuusssstteelllleerr,, vvoonn ddeerr aauuss LLiinnkkss<br />

zzuu ddeenn HHoommeeppaaggeess ffüühhrreenn..<br />

Jagd-, Sport- und Sammlerwaffen, Ankauf, Kommision.<br />

und .38 spec, gut 1 290,00<br />

Walther PP” “Zella Mehlis”<br />

7.65Br , g,sg, ab 1 390,00<br />

Reichsrevolver Kal. 10,5<br />

Verschiedene Ausführungen, lang, kurz<br />

Dreyse, Erfurt, Suhl, Ak ab 1 950,00<br />

Mauser C96 7,63; 9 Para .45<br />

Flatside, etc ab 1 1150,00<br />

Pist. Steyr Hahn 9mmPara<br />

Zustand gut 1 880,00<br />

Pistole Walther Mod. 4<br />

gut, Kal. 7,65 1 390,00<br />

Walther PP Super 9mm Pol<br />

sehr gut, 1 499,00<br />

�����������������������������������<br />

������������������������������<br />

�������������������������������������������������������<br />

�����������������������������������<br />

�������������������������������������<br />

�����������������������<br />

���������������������������������������������<br />

������������������������������������������<br />

�����������������������������������������������<br />

����������������������������������������<br />

Langwaffen<br />

Wehrsportkarabiner .22lfb<br />

JGA, ab 1 630,00<br />

Hahndoppelflinte 16/70<br />

Hergestellt ca.1890-1935 versch.<br />

Hersteller und Syst. ab 1 350,00<br />

Schweden- Mauser 6,5x55<br />

M 96, Preise n. Zust. ab 1 390,00<br />

Karabiner Mod.94 Kal.7x57<br />

Carl Gustafs,sehr gut, Selten in<br />

diesem Kaliber 1 750,00<br />

SL-Finte Sjörgren 12/65<br />

sehr gut 1 1190,00<br />

Wehrmann Gew 8,15 x 46 R<br />

Haenel, Zustand gut 1 1490,00<br />

Stand-Nr. 033<br />

�����������������������<br />

Peinerstr. 39-41 31311 Uetze / Eltze Tel. 05173 / 1013<br />

E-Mail: info@ wagner-eltze.de Fax 05173 / 240971<br />

Besuchen sie uns @ www.wagner-eltze.de<br />

Antik-Waffen<br />

Revolver Colt .22 RF<br />

Colt Newline Pocket, Guter<br />

Zustand 1 1650,00<br />

Revolver Colt Roots .28<br />

sammelwürdig 1 1180,00<br />

Perk. Revolver Kal. .44<br />

Roger & Spencer, gut 1 1950,00<br />

Perk. Revolver Kal. .44<br />

Joslin, gut 1 1950,00<br />

Rev. Lefaucheux Kal. 11mm<br />

Schwedische Marine, geändert<br />

auf Zentralfeuer, selten, sehr gut,<br />

Lauf blank. 1 1350,00<br />

������������������������������<br />

�������������������<br />

�������������������<br />

��������������������������<br />

Wir übernehmen<br />

Ihren Nachlaß o.<br />

Waffensammlung<br />

Nutzen sie unsere<br />

24 jährige Erfahrung.<br />

Wir stellen aus.<br />

2-4.9.2005<br />

JSW Koblenz<br />

Stand 004<br />

Besuche nach tel.<br />

Vereinbarung. Verkauf nach<br />

ges. Bestimmungen.<br />

Irrtum und<br />

Preisänderungen vorbehalten.<br />

111

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!