Aufrufe
vor 2 Jahren

Download - 0e-Club Hamburg

Download - 0e-Club Hamburg

0e0e / 0m99 4701Prignitzer KreisbahnPlettenberg (5)Plettenberger KleinbahnBild folgtAuf dem Gleisnetz der Kleinbahnen der Kreise Ost- und Westprignitz liefen zweiLokomotiven von Henschel, die 1914 geliefert wurden. Für die KleinbahnPerleberg-Hoppenrade war Nr. 19 bestimmt, Die Lok blieb auf derangestammten Strecke und wurde 1949 von der Deutschen Reichsbahn mit derNummer 99 4701 übernommen. Anfang der 1960er Jahre wurde diese Lokrekonstruiert, bevor sie 1970 ausgemustert wurde. Danach diente sie in einemBetonwerk in Wöllstein noch als Dampfspender. Die Lok ist als Denkmalerhalten.Die Lokomotiven hatten einen Innenrahmen, sie verfügten über Heusinger-Steuerung, angetrieben wurde die dritte Achse. Bei der Rekonstruktion erhieltdie 99 4701 einen neuen Kessel, das Führerhaus wurde vergrößert undmodernisiert und der Kohlenkasten an die Rückseite des Führerhauses gelegt.Um eine bessere Bogenläufigkeit zu erreichen, waren die Spurkränze desmittleren Radsatzes geschwächt.Plettenberg 5 (MTSE)Für den Transport aller Art auf der Schiene, die besonders häufig auf eineGleislage im Bereich der Straße angewiesen waren, wurde schon ausSicherheitsgründen eine besondere Bauart entwickelt. Die so genanntenStraßenbahn– oder Kastenloks wurden von verschiedenen Fabriken für alleSpurweiten geliefert. Das Modell der Lok Plettenberg 5 wurde von denHenschel-Werken gebaut.Das Original des Modell war ursprünglich für die Spurweite 1,00m (0m/1:45)gebaut. Ein Teilesatz für Zylindermantel gehört zum Bausatz.Teilebausatz ohne Motor und GetriebeSteuerung aus Messing und Neusilber als Zubehör 42,00€.Teilesatz 140,00€, ohne FahrwerkUmbausatz, für das Modell ist ein kompl. Magic-Train-Modell ohneFührerhaus erforderlich,Teilesatz 120,00€, ohne Fahrwerk67

0e0e99 4532Trusebahn99 1401Prignitzer Kreisbahn, RüKB99 140199 4532 (MTSE)Die Lok 99 4532 wurde 1924 von O&K an die Trusebahn geliefert und war mitihrer Schwesterlok 99 4531 baugleich. Die Lok ist bekannt unter dem Namen„Hofdame“, weil sie in den letzten regulären Betriebsjahren hauptsächlich imBahnhof Zittau einen Verschiebedienst versah. Sie steht noch heute imBahnhof Bertsdorf als Museumslok und ist z.Zt. nicht betriebsbereit.Die Lokomotive wurde im Jahre 1947 von der Lokomotivbau LKM in Potsdamm-Babelsberg über 400mal gebaut und als Reparationsleistung in die ehem.UDSSR geliefert. Die Tenderlok wurde sie in verschiedenen Spurweiten gebaut,in 1m Spur, hauptsächlich aber für 750mm. Die erste Lok der Baureihe verblieballerdings als Testlok im Bereich der Prignitzer KB, später noch einmal aufRügen. Ein Original wurde später aus Litauen zurückgeholt und läuft heute beider Mansfelder Bergwerksbahn.Das Modell beruht auf dem Fahrwerk eines Bachmann-Fahrgestells.Teilebausatz ist für den Umbau eines Bachmann-Fahrgestell gedachtTeilesatz 120,00€, ohne FahrwerkTeilesatz ohne Motor und GetriebeTeilesatz 200,00€, ohne Fahrwerk89

download - Jugendfeuerwehr Hamburg
Download - Gehörlosenverband Hamburg
Publikation downloaden - Stadtentwicklungsgesellschaft Hamburg
Download - Gehörlosenverband Hamburg
Download - Gehörlosenverband Hamburg
Download - Gehörlosenverband Hamburg