Aufrufe
vor 3 Jahren

Praxisforschung nutzen, politische Bildung weiterentwickeln

Praxisforschung nutzen, politische Bildung weiterentwickeln

Praxisforschung nutzen, politische Bildung weiterentwickeln – Stocktaking Study zur Gewinnung undNutzbarmachung von empirischen Erkenntnissen für die politische Bildung in DeutschlandKenntnisstand erhöht. Aufgrund von Hintergrundinformationen wurdenZusammenhänge klarer und entwickelten sich neue Denkanstöße.“ Bei 30 %der Befragten hatte die Teilnahme Wirkungen auf ihren Berufsalltag:„Die RespondentInnen wenden neue Kommunikationsstrategien an, könnenbesser argumentieren und präsentieren. Der Bildungsurlaub führte zu mehrOffenheit und Kritikfähigkeit. Bei manchen hat sich die Situation im Teamverbessert und Konflikte werden besser gelöst. RespondentInnen berichtenvon verändertem Zeitmanagement und einem besseren Umgang mitStresssituationen. Das hinzugewonnene Fachwissen, neue Anregungen undSichtweisen wirken auch auf das Berufsleben. Der Bildungsurlaub brachte fürmanche mehr Motivation im Job und führte zu neuen Diskussionen mit denArbeitskollegInnen.“ 437Bei 41 % hat sich die Sichtweise auf das Thema oder ihre Meinungverändert:„Das Verständnis für die jeweilige Thematik hat sich erweitert und verdichtet.Dank vermehrtem Wissen können neue Perspektiven eingenommen unddifferenziertere Beurteilungen über Situationen und Geschehnisseabgegeben werden. (...) Mehrfach wird positiv erwähnt, dass im Rahmen desSeminars eigene Vorurteile abgebaut werden konnten. Der Bildungsurlaubvermittelte den TeilnehmerInnen neue Denkanstöße und andereHandlungsmöglichkeiten und führte bei manchen zu mehr Sensibilität undKonfliktfähigkeit im Umgang mit anderen. 438Schlevogt registriert, dass „bei mehr als der Hälfte der RespondentInnen (...)auch bis zu drei Jahren nach der Veranstaltung thematischeSchwerpunktsetzung, Methoden der Vermittlung sowie dieSeminarleiterInnen und die Unterkunft als besonders positiv in Erinnerunggeblieben“ 439 sind. „Bei 17 % der RespondentInnen hat der Bildungsurlaubdarüber hinaus dazu geführt, das eigene soziale Engagement zu verändernoder dazu motiviert, sich ehrenamtlich zu engagieren.“ 440Ratmann resümiert, dass die unmittelbaren Wirkungen aufgrund derSeminarteilnahme vor allem Diskussionen mit Familienmitgliedern,Freunden, Bekannten und Kollegen sind. „Fast immer“ sagen 67,6 % und437 A.a.O., S.73f.438 A.a.O., S.75f.439 A.a.O., S.69440 A.a.O., S.78117

Praxisforschung nutzen, politische Bildung weiterentwickeln – Stocktaking Study zur Gewinnung undNutzbarmachung von empirischen Erkenntnissen für die politische Bildung in Deutschland„manchmal“ 27,2 % der Befragten. 441 Besser gewappnet für die Diskussionfühlen sich von diesen 94,8 % „unbedingt“ 67,8 % und „teilweise“ 25,1 % derAntwortenden. 442 Dass die in den Seminaren behandelten Themen ihrBewusstsein „unbedingt“ verändert habe meinen 52,6 % derTeilnehmerinnen und Teilnehmer, „teilweise“ 39,9 %. Je jünger dieTeilnehmer, um so stärker sind die Effekte. Immerhin stimmen „unbedingt“72,2 % der unter 50jährigen zu. 443 Da Mehrfach-Teilnehmende befragtwurden, verwundert es nicht, dass 78 % als Effekt der Maßnahmen denBesuch weiterer FSS-Seminare und 57,2 % den Besuch von Seminarenanderer Veranstalter angeben. 444 Von 23,6 % - bei den unter 50jährigensogar 38,9 % - wird auch gesellschaftliches oder politisches Engagement aufdie Teilnahme an FSS-Seminaren zurückgeführt. 445Auch die Evaluatoren des Zwei-Jahres-Kurses „SozialwissenschaftlicheGrundbildung“ der Akademie für Arbeit und Politik Bremen erhalten von denTeilnehmenden auf die Frage, welche Auswirkungen der Akademie-Kurs aufsie hatte, die Antworten: „besseres Verständnis gesellschaftlicher/politischerZusammenhänge“, „differenziertere Denkweise“ und „bessereEntwicklung/Vertretung eines eigenen Standpunktes“ 446 bzw. „besseresVerständnis gesellschaftlicher/politischer Zusammenhänge“, Ermutigungneue Schritte zu wagen“ und „bessere Entwicklung/Vertretung eines eigenenStandpunktes“ 447 . Nach Bündelung der Nennungen auf die Frage, wofürdiese Kenntnisse und Erfahrungen des Kurses nützlich seien, kommen sie zudem Schluss, dass „die Teilnehmenden die größte Nützlichkeit fürdifferenzierte Formen gesellschaftlichen/politischen Engagements sehen.Dazu gehören sowohl betriebliche und gewerkschaftliche wie auchallgemeinere politische Aktivitäten (z.B. Bürgerinitiativen, Parteien usw.) unddie Tätigkeiten etwa als ElternsprecherIn, ArbeitsrichterIn, Schöffe/in etc.“ 448Beispiele für deutliche Impulse, die von politischer Bildung ausgehen,teilweise in Form biografischer Wendungen, bringt die Untersuchung vonAhlheim/Heger 2006. Sie zeigen an besonders „gelungenen“ Exempelnpolitischer Bildungsbiografien, dass und wie politische Erwachsenenbildungim biografischen Kontext von Bedeutung sein kann:441 Ratmann 2006, S.256442 Ebd.443 A.a.O., S.257444 A.a.O., S.256445 A.a.O., S.257446 Siehe Eberwein/Quante-Brandt 1998, S.138447 Meyer/Eberwein 2001, S.74448 Eberwein/Quante-Brandt 1998, S.135. Diese Rangfolge bleibt auch so, sieheMeyer/Eberwein 2001, S.72.118

Link - Bundeszentrale für politische Bildung
Für den Unterricht - Forum Politische Bildung
Mobbing - Bundeszentrale für politische Bildung
StudentInnenbewegung - forum politische bildung
Grundrechte - Bundeszentrale für politische Bildung
TuM - Bundeszentrale für politische Bildung
Politische Bildung zwischen Dogmatismus und Beliebigkeit
Filmhefte - Bundeszentrale für politische Bildung
Gedenkstättenführer - Landeszentrale für politische Bildung ...
Programm - Landeszentrale für politische Bildung Mecklenburg ...
Gegen die Wand - Bundeszentrale für politische Bildung
einheitspreis - Bundeszentrale für politische Bildung
Filmheft - Bundeszentrale für politische Bildung
Musik und Gewalt - Bundeszentrale für politische Bildung
Indien - Bundeszentrale für politische Bildung
Mit oder ohne? - Bundeszentrale für politische Bildung
Einladungsflyer - Bundesausschuss Politische Bildung
Aktien - Bundeszentrale für politische Bildung
Klassenleben - Bundeszentrale für politische Bildung
Armut - Bundeszentrale für politische Bildung
Terrorismus - Bundeszentrale für politische Bildung
Filmheft - Bundeszentrale für politische Bildung
Der Anschluss 1938 - Forum Politische Bildung
Die Schulbibliothek als Ort der Politischen Bildung ... - Schule.at
DIE MAUER - Brandenburgische Landeszentrale für politische Bildung
Das 19. Jahrhundert - Bundeszentrale für politische Bildung