Aufrufe
vor 3 Jahren

und S7-Steuerungen - INEE

und S7-Steuerungen - INEE

PROFIBUS-Anschaltungenfür PCs und NotebooksTechnische Daten PROFIBUS-AnschaltungenBezeichnung PROFIboard PROFIboard PROFIcard2PCI (1 Kanal)PCI (2 Kanäle)FeldbusprotokollPROFIBUS-DP Master x x xPROFIBUS-FMS x x xPROFIBUS-FDL x x xPROFIBUS-DP Slave x xFeldbusschnittstelleAnschluss9-pol. Sub-D-Buchse, RS-485, galvanisch entkoppeltAnzahl der Feldbuskanäle 1 2 1Controller ASPC2 + 2 x ASPC2 + ASPC2ÜbertragungsratenAnzeigeInterface zum PCSPC31 x SPC39,6; 19,2; 45,45; 93,75; 187,5; 500; 1500; 3000; 6000; 12000 Kbit/sAktivitäts-LED (Tokenbesitz bei Master, Datentransfer bei Slave)Schnittstelle PCI PCI PC Card (PCMCIA, Typ II, 16-Bit)Dual-Port-Memory 16 KByte 16 KByte 16 KBytepro KanalInterrupts Plug and Play Plug and Play Plug and PlayUmgebung/MaßeBetriebstemperatur 0 ºC .. 55 ºCLagertemperatur -20 ºC .. 70 ºCrelative Feuchte< 90%, nicht kondensierendMaße [mm] 174 x 107 174 x 107 85,6 x 54StromversorgungVersorgungsspannung 5V (± 5%)Stromaufnahme [mA] typ. 700 typ. 900 typ. 350ZulassungenCE x x xFCC x x xPlattformenWindows XP x x xWindows 2000 x x xVenturCom RTX x x xLINUX x xBestellnummern 15PB-IF-1MS 15PB-IF-2MS 15PB-PCcard215PB-IF-1M1SBestelldaten PROFIBUS-AnschaltungenArtikel-Nr.15PB-PCcard215PB-IF-1MS15PB-IF-1M1S15PB-IF-2MSBezeichnungPROFIcard2 PC Card MasterPC Card für PROFIBUS bis 12 Mbit/s, lauffähig unter Windows 2000 oder XP.PROFIboard PCI Master/SlavePC-Interfacekarte PCI für PROFIBUS bis 12 Mbit/s, 1 Kanal (Master oderSlave), lauffähig unter Windows 2000 oder XP.PROFIboard PCI 1 Master und 1 SlavePC-Interfacekarte PCI für PROFIBUS bis 12 Mbit/s, 2 getrennte Kanäle (1 xMaster, 1 x Slave), lauffähig unter Windows 2000 oder XP.PROFIboard PCI 1 Master und 1 Master/SlavePC-Interfacekarte PCI für PROFIBUS bis 12 Mbit/s, 2 getrennte Kanäle (1 xMaster, 1 x Master oder Slave), lauffähig unter Windows 2000 oder XP.Die besten Lösungen zur SPS - 92 - http://www.deltalogic.de

Schneller S7-Zugriff mit derACCON-PB/MPI-KarteACCON-PB/MPI-KarteMit der ACCON-PB/MPI-Karte haben Siedie Möglichkeit, von einem PC aus mitder höchstmöglichen Geschwindigkeitvon 12 Mbit/s auf PROFIBUS-Geräte zuzugreifen.S7-Protokoll-Bibliothek oder ...Mit der S7-Protokoll-Bibliothek ACCON-AGLink S7-PB als Win32-DLL könnenSie schnell und einfach aus Ihrer Applikationheraus mit S7-Steuerungen Datenaustauschen.... der S7/S5-OPC-ServerAuch der S7/S5-OPC-Server unterstütztdie ACCON-PB/MPI-Karten. Damit könnenbeliebige OPC-Clients auf die Prozessdatenin S7-Steuerungen lesenund schreibend zugreifen.Drei BetriebsartenBei den ACCON-PB/MPI-Karten sinddrei verschiedene Betriebsarten möglich:der MPI-Betrieb, der DP-Masterbetriebund der FMS-Betrieb. Der MPI-Betriebund der DP-Masterbetrieb könnengleichzeitig erfolgen, der MPI-Betriebund der FMS-Betrieb jedoch nicht.Die unterschiedlichen Kommunikationsvariantendes MPI-Bus und desPROFIBUS werden in der entsprechendenFirmware auf den Boards berücksichtigt.Breite UnterstützungDie Baugruppen werden von folgendenLösungen direkt unterstützt:• S7/S5-OPC-Server für Siemens-SPSen• ACCON-AGLink – Kommunikations-DLL für den Zugriff auf S7- und S5-Prozessdaten• ACCON-S7-PG AWL – S7-Programmiersoftwarefür die S7-300- und S7-400-Steuerungen• ACCON-S7-Backup/Restore – Datensicherungfür S7-300- und S7-400-Steuerungen• SPS- Analyser AutoSPy – zyklusgenaueund abtastgenaue Signalaufzeichnungfür S7-300- und S7-400-Steuerungen• ProMod-Pro – virtuelle Prozessmodellefür die SPS-AusbildungDer MPI-BetriebIm MPI-Betrieb kann mit der S7-Protokoll-BibliothekACCON-AGLink S7-PBtransparent auf die Steuerungen S7-300 ® und S7-400 ® zugegriffen werden.ACCON-AGlink ist ab Seite 31 in diesemKatalog beschrieben.In Verbindung mit der ACCON-PB/MPI-Karte können Sie mit einer maximalenÜbertragungsrate von 12 Mbit/s auf dieMPI-Busteilnehmer zugreifen.Der DP-MasterbetriebIm DP-Masterbetrieb wird ein Prozessabbildim Dual-Port-Memory geführt.Hier werden die Ausgangsdaten von derApplikation abgelegt und von der AC-CON-PB/MPI-Karte selbständig an dieSlaveteilnehmer des PROFIBUS-DPsausgegeben.Dabei kann die Übertragung zyklisch erfolgenoder über eine Synchronisationsvariablevon Seiten des Anwenders eingeleitetwerden. Parallel zur Ausgabewerden die PROFIBUS-Eingangsdateneingelesen und im Prozessabbild demAnwender zur Verfügung gestellt.Der FMS-BetriebDer FMS-Betrieb arbeitet nachrichtenorientiert.Dazu sind zwei Mailboxen imDual-Port-Memory eingerichtet, in denendie PROFIBUS-Dienste übergebenwerden. Das Konfigurieren des PROFI-BUS erfolgt mit Hilfe des SystemkonfiguratorsSyCon ® unter Windows 2000oder XP. Dieser liest die Gerätestamm-http://www.deltalogic.de - 93 - Die besten Lösungen zur SPS

S7-Software - INEE
Hard- und Software für die Automatisierungstechnik Preisliste ... - INEE
DELTALOGIC S7/S5-OPC-Server - Erste Schritte - INEE
ACCON-S7-EasyLog Benutzerhandbuch - INEE
S7 Steuerungen für Fleischtumbler - EL-TECH AG
fräsmaschine mit Siemens 840D Steuerung und S7-300 SPS bei der ...
S7/S5 OPC Server Datenblatt - Softing Industrial Automation
A780 für SIMATIC PCS7/S7 mit PROFIBUS DP ... - WinMOD