Aufrufe
vor 2 Jahren

Wahlfach Thorax Beurteilung - Vorgehen Beurteilung - Vorgehen

Wahlfach Thorax Beurteilung - Vorgehen Beurteilung - Vorgehen

Thema „CT/ MR

Thema „CT/ MR Schädel“CT Schädel = StandardUntersuchungstechnik:Immer zunächst die native Untersuchung, da sonst eine Blutung nicht mehrerkennbar sein kann.Technik: axiale Schichten, infratentoriell 4,5mm, supratentoriell 9 mm Schichtdicke.Die Orbitae werden nach Möglichkeit nicht erfasst Linse besondersstrahlensensibelFensterwerte: supratentoriell 80/40 Orbita 350/50 Infratentoriell 140/40 Knochenfenster 2500/500Indikationen: Blutung Ischämie Suche nach Raumforderungen / Entzündung Liquorzirkulationsstörung, Drucksteigerung. Traumafolgen / FrakturenKontrastmittelgabe:Bei bestimmten Fragestellungen zusätzlich erforderlich:Tumor/ Metastasen, Entzündungen.Durchführung: jodhaltiges Kontrastmittel mit geringem Flow. Anschließend 5-10Minuten warten Anreicherung dort, wo die Blut-Hirn-Schranke nicht intakt ist.Sonderform: CT Angiographie: Indikation Gefäßverschlüsse, Aneurysmen.Bolusgabe mit einem Flow bis 5 ml/s. Testscan („Bolus Tracking“) im Aortenbogen.Anschließend 3D Rekonstruktionen.Befundung:Abgleich mit klinischer Fragestellung und Symptomatik des Patienten. Wo sindLäsionen zu erwarten?27

Symmetrie: Läsionen mit Ausdehnung, Lokalisation, Begrenzung, Dichtewertund Ödem. Auch Hirnhäute und Subarachnoidalraum berücksichtigen.Verlagerung/ Einengung: Mittellinie, Falx, Seitenventrikel, 4. Ventrikel, basaleZisternenVentrikelsystem: Weite. Aufweitung, wenn ja wo? Rückschlüsse aufPathogenese.Mark-Rinden Grenze. Ischämie?Äußere Liquorräume. Weite? Atrophie?Soweit erfasst: intraorbitale Raumforderungen.Im Knochenfenster: Frakturen? Osteolysen? Soweit erfasst Mastoid und NNHbelüftet?Vorteile: Schnelle Untersuchung mitguter Aussagekraft Gute Beurteilbarkeit auch desKnochensNachteile: Strahlenbelastung Geringerer WeichteilkontrastMRT Schädel:Indikationen: Genauere Untersuchung der Hirnstrukturen z.B. bei Frage nach definitiverTumorausdehnung, Metastasenzahl etc. Frühzeitige Ischämiediagnostik Sensitivere Diagnostik bei Mikroblutungen Bessere Auflösung zum Nachweis kleiner LäsionenVorteile: Keine Strahlenbelastung Besserer Weichteilkontrast. Weitgehend freie Wählbarkeit von Raumebene und Schichtdicke Kontrastmittel nicht ganz so nephrotoxisch28