Aufrufe
vor 2 Jahren

Individualisierung an HTLs

Individualisierung an HTLs

HTL

HTL Individualisierung im UnterrichtSchulkoordinatorinnen und -koordinatoren für Individualisierung, Gender & Diversity,SOPK sowie Schulqualitätsprozessmanagerinnen und -managern bestehen, da sichdie Anliegen dieser vier Bereiche gut ergänzen und in Teilen sogar überschneiden.Ab drei Personen erhält ein Prozess eine Dynamik, die alleine oft schwierigherzustellen und aufrecht zu erhalten ist.Instrument: Offenes LernenWenn sich ein Team von individualisierungsbegeisterten Lehrkräften für eine Klassegefunden hat, kann es sein, dass es sich für „Offenes Lernen“ interessiert undeventuell Unterstützung benötigt. Dazu muss für eine prinzipielle Akzeptanz amSchulstandort gesorgt werden. Der Stundenplan soll so gestaltet sein, dass offenesLernen ermöglicht wird (z.B. durch eine bestimmte Abfolge vonUnterrichtseinheiten). In diesen Bereichen kann die Schulkoordinatorin bzw. derSchulkoordinator wichtige Unterstützung leisten.Instrument: Team TeachingPrinzipiell besteht in allen geteilten Fächern zumindest phasenweise die Möglichkeitvon Team Teaching. Voraussetzung ist die gemeinsame Auseinandersetzung derLehrkräfte mit dem Gegenstand in einer konkreten Klasse. Dazu braucht esgemeinsame Zeiträume und Räumlichkeiten zur Vorbereitung und die prinzipielleZustimmung der Schulleitung. Hier kann eine Schulkoordinatorin bzw. einSchulkoordinator unterstützen.Instrument: Gemeinsame Zeit für AbsprachenFür die Beteiligten an Individualisierungsprojekten sind regelmäßige Besprechungennötig. Dies sollte bei der Stundenplangestaltung berücksichtigt werden (zumBeispiel gemeinsame unterrichtsfreie Zeiten, gemeinsamer Unterrichtsbeginn odergemeinsames Unterrichtsende). Auch hier kann eine Schulkoordinatorin bzw. einSchulkoordinator unterstützen.Instrument: WeiterbildungsangeboteZu Beginn ist oft ein Lehrgang sinnvoll, weil dieser über einen längeren Zeitraumläuft und damit nachhaltiger ist; danach sind in der Regel einzelneFortbildungsveranstaltungen ausreichend.Das Stichwort „Individualisierung“ ist auf den meisten PH-Seiten vertreten;verschiedene Institutionen bieten teilweise standardisierteFortbildungsveranstaltungen oder Lehrgänge an (z.B. Bundesarbeitsgemeinschaftfür Individualisierung an den österreichischen HTLs; HTL:impuls (Wien); COOL;KOLE (HTBLA Steyr).Aufgabe: Schnittstelle an der Schule seinWenn ich als Schulkoordinatorin bzw. Schulkoordinator von Weiterbildungsangeboten zumThema Individualisierung erfahre, leite ich die Informationen an meine Kolleginnen undKollegen am Schulstandort weiter. Ich unterstütze das Zustandekommen von einschlägigenSCHILF-Veranstaltungen. Ich setze mich für die Anliegen meiner Kolleginnen und Kollegen –z.B. Anschaffung einschlägiger Literatur in der Schulbibliothek, Moderationskoffer, räumlicheRahmenbedingungen etc. – ein. Ich suche die Kooperation mit SOPK-Lehrerinnen und -Lehrern, weil in diesem Gegenstand Grundlagen der Individualisierung vermittelt werden. Ichinformiere rechtzeitig über geplante Veranstaltungen an meiner Schule, spezielle Projekttage,offene Lernphasen etc., besonders die betroffenen Kolleginnen und Kollegen.14

HTL - Individualisierung im UnterrichtInstrument: BildungsangeboteDie Schulkoordinatorinnen und Schulkoordinatoren erhalten Informationen überWeiterbildungsangebote. In manchen Bundesländern besteht die Möglichkeit, überdie Landeskoordination SCHILFs zu organisieren.Instrument: LiteraturÜber die Schulbibliothek kann Literatur zum Thema Individualisierung angekauft undden Lehrkräften zur Verfügung gestellt werden. Dadurch lässt sich eine Sammlungaufbauen oder erweitern. Literaturtipps gibt es unter anderem auch unterwww.htl.at→Schwerpunktportale→Individualisierung→Weiterführende InformationenInstrument: SOPKIn SOPK wird die Basis für viele Lehr- und Lernformen gelegt, die in einemindividualisierten Unterricht genutzt werden können. Außerdem eröffnen sich indiesem Gegenstand viele Möglichkeiten, bei Schülerinnen und Schülern Interesseund Motivation für methodenvielfältigen Unterricht zu wecken.Instrument: Schul- und AbteilungsleitungDie Schulkoordinatorinnen und -koordinatoren wurden von der Schul- undAbteilungsleitung nominiert und erhalten dementsprechend Rückhalt.Instrument: Schulinterne InformationDie schulinterne Kommunikation kann neben persönlichen Gesprächen auch mittelsEmail, Newsletter, Berichten bei Konferenzen, eines eigenen Ordners imSchulnetzwerk etc. erfolgen.15

Kompetenzlernen durch Individualisierung und ... - sb-tirol.tsn.at
INDIVIDUALISIERUNG - Meuter und Team GmbH
INDIVIDUALISIERUNG - ACCESS Integrationsbegleitung
htl up to date 54.pdf - HTL Braunau
Horstkemper Verbesserte Möglichkeiten Individualisierung (3,1 MB)
NACHHALTIGKEITSBERICHT 2010 DIVERSITY ... - HTL Donaustadt
Adventskalender BUSINESS Individualisierung einfach gemacht!
Individualisierung und mobile Dienste am Beispiel der Medienbranche
Der Phaeton Die Individualisierung - Autohaus Perski ohg
projektbericht - der HTL Saalfelden
Individualisierung WZ-Koffer_deutsch.cdr
Liebe Leserinnen und Leser - HTL-Leoben
Datei herunterladen - HTL Leoben
htl up to date 70.pdf - HTL Braunau
htl up to date 72.pdf - HTL Braunau
integrierte geBäude- und energietecHnik - HTL-Rankweil
Fortschrittsbericht 2007 - HTL Donaustadt
Maturazeitung der Klasse HN5a an der HTL Innsbruck ... - Elektronik