Aufrufe
vor 2 Jahren

Spielbericht FC Stolber 02_2011 - FC Concordia 1908 Oidtweiler e.V.

Spielbericht FC Stolber 02_2011 - FC Concordia 1908 Oidtweiler e.V.

Rap gegen Folkrock und

Rap gegen Folkrock und ja, Frank Löhrs junge Wilde Horde gegen eine enttäuschendeMannschaft aus Oidtweiler. Die waren nur in den ersten Minuten ein ebenbürdiger Gegner-Danach verschwand der Gast in der Versenkung und tauchte während der 90 Spielminutennicht mehr auf.Das Match einmal anders gesehen…..16:00 Uhr: Genau genommen, sitze ich hier in meiner Bude nur noch, weil ich wahrscheinlich gelähmtbin. Oder wie ein alter Sack, der seit ein paar Jahren mit seiner Frau auf dem Sofa sitzt und bei demsämtliche Fluchtinstinkte erstickt sind. Aber immerhin: Ich arbeite am Spielbericht. Noch 20 Minuten,dann ist der Akku meines Rechners alle, liebe Fans. Ich wünschte, dass gälte auch für den Sauerstoffin diesem Raum. Aber ich lasse meine Tasten klimpern ……» Das Spiel heute gegen Oidtweiler alle Tore« – das klingt wie »Teeren und Federn.Gästetrainer Stephan Straub jetzt auf die Frage: »War die Niederlage normal?«: »Was nennen Sienormal?« Gute Frage . In den ersten Minuten hätten wir eigentlich den Sack zumachen können. Aberdanach wurden wir regelrecht vom FC Stolberg überrollt, ein Team , das uns in allen Belangenüberlegen war-Und die Meinung von Frank Löhr. Der meinte nach Spielschluß:“ Das war heute ein BIG-POINT,das war 90 Minuten beste Unterhaltung und wir haben einen hochverdienten Sieg eingefahren.Wennman 5 .6 Hochkaräter hat und der Gegner sich nur eine Torchance erspielt, hat man so ein Spiel auchverdient gewonnen!“Jedenfalls , DAS nennen wir nicht normal: Das hoch gehandelte Gegner Concordia Oidtweiler spieltehier wie eine Ansammlung schwer vermittelbarer Berufschulabbrecher, das einzige Aufbäumen warein theatralischer, ja geradezu serie-a-hafter Blick von Torhüter Szymanski gen Himmel, ob sich daoben nicht doch ein Fußballgott versteckt, der ihm ein bisschen helfen könnte. Vielleicht. Und wennnicht: auch egal. Der Gast musste einfach erkennen, FC Stolberg war das bessere Team..Der FC Stolberg 10 hat also sein Heimspiel mit 2-1 gewonnen. Vor 100. Zuschauern auf der Rotscherzielten Halili und der bärenstarke Özsoy beide Tore. Dabei versemmelte Spielführer Kosten in der82. Minute noch einen Foulelfmeter, der aber vom guten Gästekeeper hervorragend pariert wurde.FC Trainer Frank Löhr mit alt bewährter AufstellungFC-Coach Frank Löhr musste auf den am Auge verletzten Büttner und auf Außenspieler Maschkeverzichten. Dagegen meldete sich alle angeschlagenen Spieler wieder fit und auf der linkenAußenbahn flitzte heute überraschend Cardenas.Der Schock. 0-1Der FC versuchte von Beginn an Druck zu machen. Doch Oidtweiler versteckte sich nicht, war in denersten Minuten sogar das bessere Team. Und bereits nach sieben Minuten gab es den erstenAufreger auf der Rotsch. Über rechts gab es einen schnellen Gästekonter und der gut gemeinte Heberüber FC Keeper Klinkhammer segelte oben auf das Tornetz. Glück gehabt, FC Stolberg. Nach 10.Minuten fiel dann der erste Treffer der Partie. Ein toller Doppelpaß der Gäste und Frank zimmerte denBall phänomenal zum 0-1 neben dem Pfosten, unhaltbar für FC Torhüter Klinkhammer.

FC mit SpielfreudeDas Team von der Rotsch wirkte durch den Gegentreffer nicht geschockt und präsentierte sich indieser Phase hellwach und tolle Chancen durch Halli (15.) und Wähnert (20.). Doch dessen Kopfballsegelte nach einer Ecke flog knapp über den Torbalken.Hinten verlieh beim FC10 der technisch beschlagene Hammer und Funkturm Wähnert um LiberoZerouali der Abwehr die nötige Stabilität, das Mittelfeld um Korsten, Hannes und Halili zeigte sichvariabel und kreativ und im Sturm sorgten Selmani (auch wenn heute ein wenig hüftsteif) und derspritzige Özsoy immer wieder für Gefahr. Beispiel für die FCer Spielfreude war eine Kombination inder 40. Minute, als man sich auf dem Flügel herrlich freispielte und den in der Mitte Selmani bediente.Doch der traf den Ball nicht richtig, die Kugel flog am langen Pfosten vorbei, so dass es beim 0-1 zurHalbzeit blieb.FC Stolberg gab GasDer Anstoß zur zweiten Hälfte ist bei den Gästen schon Mal schwungvoller als der komplette ersteDurchgang.Den besseren Start in die zweite Halbzeit aber erwischte Frank Löhrs Team. Özsoy (60.)legte vom Flügel auf Halili ab und dessen Flachschuss klatschte zum 1-1 Ausgleich rein, Dann derDoppelschlag In der 61. Minute Das 2-1. Selmani tankte sich auf dem rechten Flügel durch, flanktepräziese auf Özsoy und dessen Rakete zischte auf Fünfmeter zum 2.1 ein. Hammer gelingt eintechnisches Kabinettstückchen der Extraklasse. Er tunnelt sich vorm FC 10er-Sechzehner selbst.Dassieht man selten, aber der Hammer war heute einfach bärenstark. » Patrick, Patrick!«, rief SuperfanKlaus Zegel und das klang wie Kurt Felix, wenn er bei »Verstehen Sie Spaß?« seine Gattin PaulaneckteSchnelle FC KonterJetzt war Oidtweiler am Zug. Doch die erwarteten Angriffe der Gäste blieben aus. Steilpässe jetzt vonirgendwem auf irgendwen. Hohe Bälle, Gewaltschüsse, Verzweiflung. Oidtweilers Spielaufbauerinnert eher an einen Spielabbau. Der FC dagegen verteidigte geschickt, spielte seinerseits seineKonter im eigenen Gelände schnell und entschlossen aus. Das Spiel ist auf FC10 Seite in etwa so gutwie ein Bloody Mary mit Pferdeblut. Die Mannschaft rannte um ihr Leben und Gästetrainer Straubguckte in dieser Phase so grimmig wie Bruno Ganz. Der Untergang? Jetzt kamen noch auf FC SeiteEren und Sous ins Spiel. Und die spielten prima mit.Verdienter FC-SiegIn den letzten 20 Minuten wurde das Spiel von FC Seite dann wieder etwas lebendiger. Zunächsthatte Özsoy das 2-1 auf dem Fuß, doch setzte er das Rund aus 5m gegen die Fäuste desGästekkeepers.. Dann der nächste Aufreger. Klares Foul im Strafraum am durchbrechendenAußenspieler Cardenas. Die Folge - Elfmeter für den FC Stolberg. Korsten scheut keineVerantwortung, scheitert aber am hervorragenden Gästekeeper , Danach war Schluß und auf derRotsch feierte man die volle Ernte.

Oidtweilers neues wOhnzimmer - FC Concordia 1908 Oidtweiler e.V.
Matchmagazin - FC Concordia Basel
MATCHMAGAZIN - FC Concordia
leichtathletik - TV Langen von 1908 e.V.
vorstand - TV Langen von 1908 e.V.
Spielberichte der JFG Wittelsbacher Land - jfgwittelsbacherland.de
Württembergischer Kegler- und Bowlingverband e.V. Spielbericht
Württembergischer Kegler- und Bowlingverband e.V. Spielbericht
aktuell - TV Langen von 1908 e.V.
vorstand - TV Langen von 1908 e.V.
1/32 -Final FC Concordia Basel vs. FC Biel Bienne
FV Marbach - FC Mönchweiler - FV 1925 Marbach e.V.
Endlich Sommerpause - FC Stern Marienfelde e.V.
VfB Speldorf - FC Wegberg-Beeck 1920 e.V.
SSVg Velbert - FC Wegberg-Beeck 1920 e.V.
Ausgabe 2.qxd - FC Wegberg-Beeck 1920 e.V.
Ausgabe 11.qxd - FC Wegberg-Beeck 1920 e.V.
Rot-Weiß Essen - FC Wegberg-Beeck 1920 e.V.
FV Marbach - FC Weilersbach - FV 1925 Marbach e.V.
Neuzugänge vorgestellt • B1-Junioren - FC Rot-Weiss Erfurt e.V.
Sternchenpost Ausgabe 115 - FC Stern Marienfelde e.V.
www.fcwuelfrath.de 1.FC Wülfrath 1927 e.V.
Interview mit Rolf Rombach • Fragebogen - FC Rot-Weiss Erfurt e.V.
Ausgabe 4.qxd - FC Wegberg-Beeck 1920 e.V.
FV Marbach - FC Weiler - FV 1925 Marbach e.V.