Aufrufe
vor 2 Jahren

"Streiflichter" herunterladen - Theologische Hochschule Reutlingen

"Streiflichter" herunterladen - Theologische Hochschule Reutlingen

Diverse wichtige

Diverse wichtige KleinigkeitenBibliothekDie Bibliothek der Theologischen Hochschule, die von einem der Professoren unterMitarbeit von Studierenden geleitet wird, kann nach Eingabe eines Codes rundum die Uhr betreten und genutzt werden. Alle Studierenden erhalten ein persönlichesPasswort, das die selbstständige Suche und Ausleihe von Literatur an denBibliotheks-PCs ermöglicht. Mit einem roten Punkt versehene Bücher dürfen nichtausgeliehen werden. Die Literaturrecherche ist auch online über die Website derHochschule möglich. Auch das Zentralarchiv der EmK in Deutschland im Untergeschosskann nach Absprache mit der Bibliothekarin benutzt werden.MusikunterrichtWenn du während des Studiums deine musikalischen Fähigkeiten (weiter)entwickelnwillst, hast du an der Theologischen Hochschule gute Möglichkeiten.Du suchst dir einfach eine/n geeignete/n LehrerIn, und die Hochschule übernimmtauf Antrag einen Teil der Kosten. Dies gilt nicht für andere Arten vonUnterricht (Sport, Kunst, ...).StudierendenausweisJede und jeder Studierende erhält im Sekretariat zu Beginn des Studiums einen Studierendenausweis.Dazu ist ein Passbild mitzubringen.StudienbescheinigungOft muss man bei Ämtern, der Krankenkasse oder anderen Institutionen nachweisen,dass man studiert. Studien- oder Immatrikulationsbescheinigungen sind imSekretariat erhältlich.StudienbuchWenn du während der Einführungstage zum Studium immatrikuliert wirst, wird dirdein ganz persönliches Studienbuch übergeben. Im ersten Teil musst du die im jeweiligenSemester besuchten Lehrveranstaltungen eintragen und deine Anwesenheitam Ende des Semesters von den Dozierenden bestätigen lassen.Das Studienbuch enthält außerdem ein mehrseitiges Formular, in dem alle Moduleund Lehrveranstaltungen aufgeführt sind. Jede/r Studierende ist verpflichtet, dieseBlätter auszufüllen und sich den Besuch der Lehrveranstaltungen und das Absolvierender Prüfungen von den Dozierenden abzeichnen zu lassen.Ausschließlich hier wird dokumentiert, welche Lehrveranstaltungen du besuchthast. Daher sollte man es sorgsam aufheben.Studentische DiensteWer an der Theologischen Hochschule studiert, ist verpflichtet, 20 Stunden proSemester im Garten, der Bibliothek oder in anderen Aufgabenbereichen der Hochschulezu arbeiten, was ein von vielen geschätzter Ausgleich ist. Die Studiengebührvon 500 Euro reduziert sich dadurch um 250 Euro. Je ein Semester im BachelorundMasterstudiengang ist von dieser Verpflichtung ausgenommen, befreit sind dieStreiflichter Stand 08/2011 - 16 -

Senioren/Seniorinnen und die Diakonoi. Über Einzelheiten informiert die „Ordnungder studentischen Dienste“.Andachten und GottesdiensteAn Unterrichtstagen außer mittwochs findet um 8.00 Uhr eine Morgenandachtstatt, mittwochs um 12.00 Uhr ein gemeinsamer Gottesdienst.Leben an der Theologischen HochschuleIm Unterschied zu den Studierenden an anderen Hochschulen bilden die Studierendender Theologischen Hochschule nicht nur eine Lerngemeinschaft, sondernsie sind auch in eine Lebensgemeinschaft gestellt. Durch Feste, Gottesdienste undandere Veranstaltungen soll das gemeinsame Leben gefördert werden. WichtigeElemente dieser Lebensgemeinschaft sind auch das gemeinsame Essen und für diemeisten das gemeinsame Wohnen in den beiden hochschuleigenen Wohnhäusern –„Haus Schempp“ und „Haus Sommer“. durch Um- und Neubau steht genügendWohnraum zur Verfügung – vom einfachen Zimmer mit Nasszelle bis zur großzügigen3 1/2 Zimmerwohnung ist alles vorhanden.Das gemeinsame Leben hat seine schönen, aber auch seine schwierigen Seiten.Richtig verstanden kann es wohl nicht nur Wohnen, Studieren und Essen sein. Esgeht auch um anderes. In den Mitteilungen für den Freundeskreis 96/97 schreibtder damalige Direktor Dr. Manfred Marquardt dazu:„Gemeinsames Leben“ heißt ein Büchlein, das Dietrich Bonhoeffer als Leiterdes „Bruderhauses“ von Vikaren in Finkenwalde schrieb. Der Text war keineswegsnur für diese „Bruderschaft“ gedacht, sondern für das „gemeinsameLeben unter dem Wort“. Der Christ – so schreibt Bonhoeffer – gehöre keinesfalls„in die Abgeschlossenheit des klösterlichen Lebens, sondern mittenunter die Feinde“. Das gemeinsame Leben ist keine Flucht in eine geschützteNische, wohl aber die Basisstation für solche, die Gott ruft und sendet.Eine Gestalt gemeinsamen Lebens findet sich auch an der Theologischen Hochschule,in der Menschen für eine begrenzte Zeit „das Geschick gemeinsamen Lebensmit ihren Brüdern und Schwestern“ erleben. Wer hier vor allem außerordentlicheErlebnisse sucht, verdirbt nach Bonhoeffer diese Gemeinschaft durch „dieVerwechslung von christlicher Bruderschaft mit einem Wunschbild frommer Gemeinschaft“.Stattdessen muss auch bei uns „von Anfang an deutlich“ sein, dassunsere Gemeinschaft an der Theologischen Hochschule „kein Ideal, sondern einegöttliche Wirklichkeit“ ist. Hier kann und muss gelernt werden, dass uns dieSchwestern und Brüder als solche gegeben und nicht von uns gewählt sind. Darinüben wir uns (mehr oder weniger erfolgreich und mehr oder weniger gewissenhaft)Tag für Tag. Dazu gehören auch die an Unterrichtstagen stattfindenden Morgenandachtensowie der Mittwochsgottesdienst.Streiflichter Stand 08/2011 - 17 -

Theologische Fächer - Philosophisch-Theologische Hochschule ...
FTheologie - Theologische Fakultät - Universität Rostock
Jahresbericht 2010/2011 (4 MB) - Hochschule Reutlingen
Jetzt herunterladen - Kreissparkasse Reutlingen
Jetzt herunterladen - Kreissparkasse Reutlingen
Jetzt Jahresbericht herunterladen - Kreissparkasse Reutlingen
herunterladen - Kreisfeuerwehrverband Reutlingen
175jahre - Theologische Fakultät - Universität Rostock
Mohr Siebeck - Theologische Fakultät - Universität Rostock
Gesamtausgabe KVV SS 2013 - Theologische Fakultät - Ernst ...
Ausgabe 1/2013 - Philosophisch-Theologische Hochschule Sankt ...
Ausgabe 1/2012 - Philosophisch-Theologische Hochschule Sankt ...
Klartext August/Septemper zum Herunterladen - CVJM Reutlingen eV
Klartext Januar als PDF zum Herunterladen - CVJM Reutlingen eV
Klartext Juni 2012 als PDF zum Herunterladen - CVJM Reutlingen eV
Klartext Juni 2013 als PDF zum Herunterladen - CVJM Reutlingen eV
Berichtsheft 2012 herunterladen - Freie Hochschule Stuttgart
PDF-Datei herunterladen - Universität Würzburg
Streiflichter - Theologische Hochschule Reutlingen
herunterladen - Theologische Hochschule Reutlingen
herunterladen - Theologische Hochschule Reutlingen
Studien - Theologische Hochschule Reutlingen
Vorlesungsverzeichnis herunterladen - Theologische Hochschule ...
www .th - Theologische Hochschule Reutlingen
Studium Generale - Theologische Hochschule Reutlingen
Vorlesungsverzeichnis - Theologische Hochschule Reutlingen