Aufrufe
vor 2 Jahren

Pfarrblatt Nr. 3 - Pfarrei Heitenried

Pfarrblatt Nr. 3 - Pfarrei Heitenried

PfarreiSt. Martin TafersKirchweg 4, 1712 TafersTelefon 026 494 11 09www.pfarrei-tafers.chBeerdigungen: 079 504 66 46PfarramtsekretariatMarie-Therese Böhlen-ObersonDi–Fr 08.30–11.30 Uhrpfarrei@pfarrei-tafers.chPfarrer Linus AudersetSpitalseelsorger 026 494 10 64(079 504 66 46)Pfarreibeauftragte BezugspersonKathrin Meuwly 026 494 20 17Notfälle 079 778 31 74kathrin.meuwly@pfarrei-tafers.chKinder und Familien: RegulaGobet-Brülhart; 026 496 36 50regula.gobet@pfarrei-tafers.chGottesdienstordnungWerktagsgottesdienste• Dienstag: 16.30 Uhr Alters- und PflegeheimSt. Martin, Eucharistiefeier• Mittwoch: 09.30 Uhr Pfarrkirche,Eucharistiefeier• Donnerstag: 09.30 Uhr Pfarrkirche,Wort-Gottes-Feier• Donnerstag: 16.00 Uhr Spitalkapelle,Eucharistiefeier• Freitag: 16.30 Uhr Alters- und PflegeheimSt. Martin, EucharistiefeierSonntagsgottesdienste• Samstag: 17.00 Uhr, Pfarrkirche• Sonntag: 09.15 Uhr, Spitalkapelle10.30 Uhr, PfarrkircheTaufsonntag: 2. Sonntag im MonatFamiliengottesdienstSO, 17. März 2013, 10.30 Uhr, mit den2.-Klässlern in der PfarrkircheKindergottesdienstSO, 24. März 2013, 10.30 Uhr im PfarreizentrumDritter FastensonntagKrankensonntagKollekte: LaienapostolatSamstag, 2. März17.00 Uhr Mit der Liturgiegruppe1. JG Dr. Joseph Meuwly-Binz; GMSonja Gauch; SM Pfr. Dekan JosefVonlanthen; SM Josef Schaller; SMMarie Waeber-Piller.Sonntag, 3. März09.15 Uhr Spitalkapelle10.30 Uhr Mit der Liturgiegruppe,anschliessend FastensuppeVierter FastensonntagKollekte: Für das FastenopferSamstag, 9. März17.00 Uhr Mit der Gruppe Solidaritätweltweit; anschl. RosenverkaufJG Klara Baeriswyl-Jutzet; SM Theresund Alfons Cattilaz-Gross; SM PaulZahno.Sonntag, 10. März09.15 Uhr Spitalkapelle10.30 Uhr Mit der Gruppe Solidaritätweltweit; anschl. Rosenverkauf26Fünfter FastensonntagKollekte: KirchenrenovationSamstag, 16. März17.00 Uhr Eucharistiefeier; Gedenkgottesdienstfür die Verstorbenen,deren Gräber aufgehoben werden;SM H.H. Pfr. Adolf Aebischer.Sonntag, 17. März09.15 Uhr Spitalkapelle10.30 Uhr Familiengottesdienst mitden Zweitklässlern, anschliessendFastensuppe mit den Samaritern15.30 Uhr Kreuzweg von Alterswilnach ObermontenMittwoch, 20. März09.30 Uhr Gedächtnismesse fürVerstorbene LandfrauenvereinPalmsonntagKollekte: FastenopferSamstag, 23. März17.00 Uhr Eucharistiefeier; EinzugFastenopfertäschliSM Josephine Blanchard-Dietrich; JGAnny Ducret-Raetzo; SM Xaver Jenny ;SM Elise Piller und Josef Piller; SMWilhelm und Josephine Wider-Piller.Sonntag, 24. März09.15 Uhr Spitalkapelle10.30 Uhr Eucharistiefeier, FreiwilligeCäcilienchor; Fastenopfertäschli10.30 Uhr Kindergottesdienst imPfarreizentrumVersöhnungsfeiernMontag, 25. März 19.00 UhrDienstag, 26. März 15.00 UhrHoher Donnerstag/GründonnerstagDonnerstag, 28. März19.00 Uhr Abendmahlsfeier mit demMännerchorKarfreitag, 29. MärzFast- und Abstinenztag15.00 Uhr Karfreitagsliturgie mitdem Cäcilienchor (siehe Seite 29)Osternacht / OstersonntagSamstag, 30. März21.00 Uhr Osternachtfeier mitFreiwilligen vom CäcilienchorSonntag, 31. März09.15 Uhr Spitalkapelle10.30 Uhr Festmesse zu Ostern mitdem CäcilienchorJahrgedächtnis (JG)Gedenkmesse (GM)Stiftmesse (SM)Es haben die Taufe empfangenEline Anna Rothermann und LuisaRothermann, Töchter des Philippeund der Stephanie, geb. Chatton, am27. Januar 2013.Janic Spicher, Sohn von Patrik undPratthana geb. Warnkham, whft. inSchmitten, am 6. Oktober 2012.Wir wünschen den Taufkindern undihren Eltern viel Freude, Glück undGottes Segen auf ihrem Lebensweg!Pfarramt – ÖffnungszeitenIn den Osterferien (30. März bis 14.April) ist das Pfarramt offen vonDienstag bis Freitag, von 10.00–11.30Uhr. Am Karfreitag ist das Pfarramtgeschlossen.Es sind zum himmlischenVater heimgegangenJohann Marro im 78. Lebensjahr, am10. Januar 2013.Peter-Canis Vogelsang-Buntschu im80. Lebensjahr, am 17. Januar 2013.Gott schenke ihnen Erfüllung und denum sie Trauernden Trost.Fastenopfer – Brot zum TeilenIn Tafers ist das „Brot zum Teilen“erhältlich bei der Bäckerei Sauterel(Montags und Donnerstags). Die BäckereiSchieler stellt ein Fastenopfer-Kässeli auf! Herzlichen Dank beidenBäckereien und den Käufern!Palmzweige vom letzten Jahrkönnen am Palmsonntag zurückgegebenwerden. Wir werden sie im Osterfeuerin der Osternacht verbrennen.

Pfarrei TafersVerkauf Heim-Osterkerzender BehindertenwerkstättenDie Heim-Osterkerzen werden amPalmsonntag, Karfreitag, Osternachtund Ostersonntag verkauft. Die Kerzenwerden von den Behindertenwerkstättenangefertigt und kostenFr. 10.–.Unterkünfte für JakobspilgerGibt es in Ihrer Wohnungein Zimmer, dasSie kaum mehr benützen?Wären Sie bereit,darin in den Sommermonatenhin und wieder Pilger zu beherbergen(gegen ein Entgeld)?Für nähere Auskünfte und Anmeldungenrufen Sie an: 026 494 17 68,Monika Kolly. Gruppe SantiagoEinladung zurPfarreiversammlung 2013Mittwoch, 20. März 2013um 20.00 Uhrim Saal desGasthofs St. MartinTraktanden1. Protokoll der Pfarreiversammlungvom 14. März 2012 (wirdnicht verlesen)2. Jahresrechnung 2012a) Rechnungsablageb) Bericht Finanzkommission3. Budget 2013Bericht der Finanzkommission4. Kompetenzerteilung zueinem Liegenschaftshandel5. Berichtea) Pfarreirat: RessortleiterPfarreipräsidentb) Seelsorge: PastoralgruppePfarreileitungc) Gruppe „Solidarität weltweit“6. VerschiedenesAlle Pfarreimitglieder ab dem vollendeten16. Altersjahr sind ungeachtetihrer Nationalität herzlicheingeladen. Nach dem neuen Kirchenstatutgeniessen Ausländer inPfarreiangelegenheiten das aktiveund passive Stimm- und Wahlrecht.Der PfarreiratFastenopferprojekt TafersSenegal – Genug zu essenund keine SchuldenIn Senegal (Afrika) gibt es zu wenigzu essen. Am grössten ist der Hungerwährend der Soudure (eine rund100-tägige Periode zwischen zweiErntezeiten). Damit die Kinder nichthungrig schlafen gehen, müssen sichihre Eltern verschulden – trotz horrendhoher Zinsen! Da sie die Zinsennicht bezahlen können, müssen siedas Land, von dessen Ernte sie leben,an ausländische Firmen verkaufen (dasheisst „Landgrabbing“ = Verkauf vonLand an ausländische Firmen).Wie kann eine Bauersfamilie aus diesemTeufelskreis ausbrechen? Dankdem Fastenopfer und seinen „Solidaritätskassen“!In diese bezahlen dieMitglieder soviel ein, wie sie geradekönnen. Statt dass die afrikanischenBauern sich bei Geldverleihern verschulden,können sie sich mit demGeld aus den Solidaritätskassen gegenseitigaushelfen. Das macht dieMenschen unabhängig und eigenverantwortlich.„Wir arbeiten mitMenschen, die jegliche Hoffnungverloren haben. Auf einmal stehensie auf und packen neue Dinge an.“Ein Beispiel für die neugewonneneEigenverantwortung und Solidaritätist das „Diner commun“ im Dorf KeurMedoune. Die Dorfbewohner legenein grosses gemeinsames Hirsefeldan. Während der Knappheitsperiode(Soudure) kocht an jedem Abend eineandere Familie mit dem Vorrat vomGemeinschaftsfeld. Nach Sonnenuntergangrufen die Kinder alle Bewohnerzum gemeinsamen Essen zusammen.Wir haben dem Fastenopferfür dieses Projekt Fr. 12‘000.– versprochen.Ob wir das wohl schaffen? Dankefür Ihre Solidarität!Gruppe Solidarität weltweitInformationenzu den VeranstaltungenSO 3. März, 10.30 – KrankensonntagDie Gottesdienste zum Krankensonntagsind mitgestaltet von der Liturgiegruppe.Alle Kranken sind ganz herzlichdazu eingeladen! Auf Wunsch werdenSie am Sonntag vom Vinzenzvereinzuhause abgeholt und wieder nachHause gebracht. Bitte melden Sie sichdafür bis am Donnerstag, 28. Februar,beim Pfarreisekretariat: 026 494 11 09.Auch Nichtkranke sind natürlich herzlichwillkommen!SO 3. März / 17. März (und Karfreitag,29. März), ab 11.00 – Fastensuppe(Karfreitagsspaghetti) in derOS-Mensa Die Frauen- und Müttergemeinschaft,der Frauenverein derReformierten Kirchgemeinde (beideschon am 24. Februar), die Samariter,Solidarität weltweit und die KAB – ihnenallen verdanken wir es, dass wirauch in dieser Fastenzeit zusammenessen und dabei etwas Gutes unterstützenkönnen! In diesem Jahr engagiertsich das Fastenopfer gegen denLandraub. Dank an alle Unterstützerinnenund Unterstützer!3. März: Solidarität weltweit kochtKürbissuppe; 17. März: Samariterverein;29. März: KAB (Spaghetti)DO 7. März, 20.00 – Wier Seisler –Kaleidoskop der angewandtenKunst Der Keramiker Peter Fink undder Maler Frédéric Aeby stellen Gebrauchswarein der Tradition altenKunsthandwerks her und geben Einblickin ihr Schaffen, das sie als „angewandteKunst“ verstehen. Gasthof St.Martin – Eintritt frei.FR 8.+22. März – Famylieträff Märchenstundefür Kinder ab 4 Jahrenmit Dominique Minnig in der BibliothekTafers (OS). Von 16.15-17.00 Uhr.Gratis; keine Anmeldung nötig.FR 8.+22. März, 20.00 – RegionalanlassKAB Der geniale AmateurfilmerRony Mast zeigt uns den Film„Bergwald im Jauntal“. 08.03.: Kulturraum,Primarschule Plaffeien; 22.03.:Mehrzwecksaal, Schmitten.Fortsetzung Seite 2827

Gemeinsames Pfarrblatt für die Seelsorgeeinheit ... - Pfarrei Heitenried
Detailliertere Informationen finden Sie in dieser ... - Pfarrei Heitenried
Gemeinsames für die Seelsorgeeinheit Sense ... - Pfarrei Heitenried
Pfarrblatt Altendorf - Pfarrei St.Michael Altendorf
Pfarrblatt Altendorf - Pfarrei St.Michael Altendorf
Pfarrblatt Altendorf - Pfarrei St.Michael Altendorf
Pfarrblatt Altendorf - Pfarrei St.Michael Altendorf
Pfarrblatt Altendorf - Pfarrei St.Michael Altendorf
Pfarrblatt Altendorf - Pfarrei St.Michael Altendorf
Pfarrblatt Altendorf - Pfarrei St.Michael Altendorf
Pfarrblatt Altendorf - Pfarrei St.Michael Altendorf