Aufrufe
vor 2 Jahren

Hochschule Esslingen sorgt für frischen Wind im Land und

Hochschule Esslingen sorgt für frischen Wind im Land und

Hochschule Esslingen sorgt für frischen Wind im Land

Informationsdienst WissenschaftPressemitteilungHochschule Esslingen sorgt für frischen Wind im Landund erhält dafür FördergelderDiplom-Übersetzerin (FH) Cornelia Mack Referentin für Öffentlichkeitsarbeitund MarketingHochschule Esslingen22.02.2013 17:38Die Hochschule Esslingen wird vom badenwürttembergischenMinisterium für Wissenschaft, Forschungund Kunst beim Aufbau eines Studienzentrums NachhaltigeEntwicklung durch das Programm „Stärkung des Beitragsder Wissenschaft für eine nachhaltige Entwicklung“unterstützt.(Esslingen) Nachhaltige Entwicklung hat an der HochschuleEsslingen in der Forschung als auch in der Lehre einen hohenStellenwert. Der Schwerpunkt der „nachhaltigen Entwicklung undMobilität“ wurde schon im vergangenen Oktober im Struktur- undEntwicklungsplan des Jahres 2013 bis 2018 festgeschrieben. DieHochschule Esslingen wird nun als eine von neun Hochschulendes Landes Baden-Württemberg mit rund 400.000 Euro gefördert.Mit den Fördergeldern wird die Hochschule ein StudienzentrumNachhaltige Entwicklung (SNE) einrichten.Die Hochschule Esslingen inder Stadtmitte von obengesehenFotograf: KD Busch, Fellbach,Archiv Hochschule EsslingenDie Hochschule Esslingen möchte mit der Gründung des Studienzentrums die Initiativen im BereichNachhaltige Entwicklungen bündeln und weiter ausbauen. Den Kern des Zentrums bilden Projekt- undAbschlussarbeiten der Studierenden, die in Kooperation mit Partnereinrichtungen durchgeführt werden.Diese Aktivitäten werden durch Weiterbildungsangebote für Lehrende und Mitarbeiter vervollständigt.Die Studierenden profitieren davon in besonderer Weise, da sie in ihrer ganzheitlichenPersönlichkeitsentwicklung gefordert und gefördert werden. Es ist der Wunsch der Hochschule dieStudierenden zu befähigen, fachliche und gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen und sichoptimal auf die zukünftige Arbeitswelt vorzubereiten. Die thematischen Schwerpunkte umfassen unteranderem: Nachhaltige Energietechnik, nachhaltige Mobilität, Zukunft von nachhaltigen Städten,Einbettung von Biotechnologie in künftige Produktionsstrukturen, zukunftsfähige Gesundsförderung,Green IT.Ziel des Zentrums ist es, Nachhaltigkeit als Leitinhalt in der Lehre an jeder Fakultät der Hochschule zuverankern und dieses Know-How über ein breites Netzwerk an Partnern aus Wissenschaft undWirtschaft zu verbreiten. Das Studienzentrum bildet damit eine konsequente Ergänzung des Instituts fürNachhaltige Energietechnik und Mobilität (INEM), das den Gedanken der Nachhaltigen Entwicklung imBereich der Forschung vertritt.„Die Hochschule Esslingen hat in den vergangenen Jahren erfolgreich darauf hingearbeitet, dieführende Hochschule im Bereich der nachhaltigen Entwicklung in Gesellschaft und Technik zu sein. Esfreut uns sehr, dass unsere Ideen und weiterführenden Ansätze die Gutachter überzeugt haben und wirmit Unterstützung des Landes so einen weiteren Schritt in unserer Neuausrichtung gehen können“,sagte der Rektor der Hochschule Esslingen Bernhard Schwarz, nachdem er die gute Nachricht desWissenschaftsministeriums erhalten hatte.Die Hochschule Esslingen verfügt über vielfältige Erfahrungen mit fakultätsübergreifenden Projekten.Als zentrale Einrichtung gibt es seit 1995 an allen drei Standorten Institute für angewandte Forschung(IAF) in denen durch Mittel der öffentlichen Hand geförderte, anwendungsorientierte Forschungsprojekteunter Einbeziehung von Studierenden und Absolventen durchgeführt werden. Fachlich orientiert gibt esneben dem Institut für Nachhaltige Energietechnik und Mobilität (INEM), dessen Kernaufgabe dieForschung und Entwicklung an aktuellen Technologien im Bereich der nachhaltigen Energietechnik undMobilität ist, seit September 2012 das Kompetenzzentrum für energetische und informationstechnischeMobilitätsschnittstellen (KEIM). Dieses Fraunhofer-Anwendungszentrum vereint Wissenschaftler des

Leitbild Seebad Lubmin - Wählergemeinschaft „Frischer Wind für ...
Studiengang - Hochschule Esslingen
Frischer Wind für die Klügste Nacht des Jahres - Lange Nacht der ...
Vortrag_Ambroz_12-1-10.pdf - Hochschule Esslingen
Welche Hochschulen braucht das Land? - Perspektive 21
Strategiekonzept - Ostfalia Hochschule für angewandte ...
HS.RLEITBILD - Hochschule Regensburg
SHEP PDF-Download - Hochschule für Musik, Theater und Medien ...
Durchblick - Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
Mischbauweise sorgt für frischen Wind - KI