Aufrufe
vor 2 Jahren

Hochdruckfilter Pi 4230 - MAHLE Industry - Filtration

Hochdruckfilter Pi 4230 - MAHLE Industry - Filtration

8. Technische

8. Technische DatenBauart:Filter für LeitungseinbauNenndruck:315 barPrüfdruck:410 barTemperaturbereich: -10 °C bis +120 °C(andere Temperaturbereiche auf Anfrage)Öffnungsdruck Bypass: ∆ p 7 bar ± 10 %Material Filterkopf:GGGMaterial Filtergehäuse:StMaterial Dichtungen:NBR/PTFE/CuSchaltdruck des opt./elektr.Wartungsanzeigers: ∆ p 5 bar ± 10 %Elektrische Daten des Wartungsanzeigers:Spannung max.:250 V AC/200 V DCSchaltstrom max.:1 ASchaltleistung:70 WSchutzart:IP 65 in gestecktem undgesichertem ZustandKontaktart:Schließer/ÖffnerKabeldurchführung:M20x1,5-Durch Umstecken des elektrischen Schaltteiles um 180° kann dieSchaltfunktion geändert werden (Öffner oder Schließer). Lieferzustandist Öffner. Bei Induktivität im Gleichstromkreis ist der Einsatzvon Löschgliedern zu überprüfen. Weitere Angaben und weitereAusführungen von Wartungsanzeigern enthält das Datenblatt Wartungsanzeiger.--Wir weisen darauf hin, dass es sich bei den angegebenen Wertenum Durchschnittswerte handelt. Unsere Produkte werden ständigweiterentwickelt. Dabei können sich Werte, Maße und Gewichte ändern.Unsere Fachabteilung berät Sie gerne.-Bei Einsatz unserer Filter in Bereichen, die nach der EU-Richtlinie94/9 EG (ATEX 95) einzustufen sind, empfehlen wir, sich mit uns abzusprechen.Die Standardausführung ist einsetzbar für Flüssigkeitenauf Mineralölbasis (entsprechend Fluide der Gruppe 2 der Richtlinie97/23 EG Artikel 9). Bei Verwendung anderer Medien bitten wir umRücksprache._-Technische Änderungen behalten wir uns vor.-DN 38 entsprechend SAE 1½" 6000 psiFlansche, Schrauben und Dichtungen sind nicht im Lieferumfangenthalten!-C* = MindestausbauhöheIn = EinlassOut = Auslass*1 = Entlüftung G¼*2 = SW 30*3 = Ablass G½*4 = optischer Wartungsanzeiger*5 = Flanschbohrungen 4x M16, 20 mm tief*6 = Befestigungsbohrungen 4x M12, 17 mm tief9. AbmessungenAlle Abmessungen mit Ausnahme von Anschluss "G..." in mm.Typ Anschluss A ±5 B ±2 CPi 423016G1½Pi 423016 FL DN 38Pi 423025G1½Pi 423025 FL DN 38Pi 423040G1½Pi 423040 FL DN 38299 - 180386 224 180538 376 300Hochdruckfilter Pi 4230 NG 160-400 6

10. Einbau -, Bedienungs- und Wartungsanleitung10.1 Einbau des FiltersBeim Einbau des Filters muss darauf geachtet werden, dass dieerforderliche Ausbauhöhe zum Herausnehmen des Filterelementesund des Filtergehäuses vorhanden ist. Der Filter sollte vorzugsweisemit dem Filtergehäuse nach oben eingebaut werden und darf nur inder angegebenen Durchflussrichtung durchströmt werden.Der Wartungsanzeiger muss gut sichtbar sein._10.2 Anschluss des elektrischen WartungsanzeigersDer Anschluss der elektrischen Anzeige erfolgt über einen 2-poligenGerätestecker nach DlN EN 175301-803, bei dem die Pole mit 1 und2 bezeichnet sind. Das Oberteil je nach Wunsch als Schließer oderÖffner aufstecken._10.3 Wann muss das Filterelement ausgetauscht werden?1 . Bei Filtern mit optischer und elektrischer Wartungsanzeige:Beim Anfahren in kaltem Zustand kann in Folge hoher Viskositätder rote Knopf der Anzeige herausspringen, und es wirdein elektrisches Signal gegeben. Drücken Sie erst nach Erreichender Betriebstemperatur den roten Knopf wieder hinein.Springt er sofort wieder heraus bzw. ist das elektrische Signalbei Betriebstemperatur nicht wieder erloschen, muss das Filterelementnach Schichtende gewechselt werden.2 . Bei Filtern ohne Wartungsanzeige: Das Filterelement solltenach dem Probe- oder Spüllauf der Anlage ausgewechselt werden.Danach sind die Anweisungen des Anlagenherstellers zubeachten.3 . Achten Sie immer darauf, dass Sie Original MAHLE Ersatzelementeauf Lager haben. Einwegelemente (PS) lassen sich nichtreinigen.-10.4 Elementwechsel1 . Anlage abstellen und Filter druckseitig entlasten.2 . Entlüftungs- und Ablassschraube öffnen und Filtergehäuse entleeren.3 . Schrauben Sie das Filtergehäuse durch Linksdrehung ab. ReinigenSie das Filtergehäuse in einem geeigneten Medium.4 . Entfernen Sie das Filterelement durch leichtes Hin- und Herbewegennach oben.5 . Überprüfen Sie den O-Ring und Stützring in dem Filtergehäuseauf Beschädigungen. Falls notwendig, sind diese zu erneuern.6 . Überprüfen Sie, ob die Bestellnummer auf dem Ersatzelementmit der Bestellnummer auf dem Schild des Filters übereinstimmt.Um beim Austausch eine Verschmutzung des Elementeszu vermeiden, öffnen Sie zunächst die Plastikhülle. Dannschieben Sie das Element über das Aufnahmestück im Filterkopf,wobei die Plastikhülle als Schutz dient. Jetzt kann diePlastikhülle entfernt werden.7 . Gewinde des Filtergehäuses leicht einölen und in den Filterkopfeinschrauben. Maximales Anzugsmoment bei NG 40 bis 100 =60 Nm, bei NG 160 bis 400 = 100 Nm.8 . Dichtungen der Entlüftungs- und Ablassschraube auf Verschmutzungprüfen und falls erforderlich reinigen. Filtergehäusean der Enlüftungsschraube im drucklosen Zustand entlüften.Anzugsmoment der Entlüftungsschraube 30 Nm.Anzugsmoment der Ablassschraube 110 Nm.____11. ErsatzteillisteBestellnummern für ErsatzteilePosition Bezeichnung BestellnummerDichtungssatzNBR 70382630FPM 70382632EPDM 70382634WartungsanzeigerOptisch PiS 3093/5 77669914Elektrisch PiS 3092/5 77669864Nur elektrisches Oberteil 77536550Dichtungssatz für WartungsanzeigerNBR 77760275FPM 77760283EPDM 77760291Hochdruckfilter Pi 4230 NG 160-400 7

Mahle_48-513_News_1-09_DE:Layout 1 - MAHLE Industry - Filtration
Kraftstoff-/Öl-Pflegeanlagen KFWA - MAHLE Industry - Filtration
Gas Filtration (PDF) - Filtac
AQON „Filtration bis zur Nachweisgrenze“
Centriguard™ mit SpiraTec™ - Cummins Filtration
Ich habe wieder einmal die IX. Mahler-Symphonie durch ... - NDR
TMT-Industry-Valuation-Update_Mai151
Schnelle Lageerkennung - Industry - Siemens
Industry - die BOX Medienagentur GmbH
AUTOMOBIL INDUSTRY - Produkte24.com
Modernisierung in Manhattan - Industry - Siemens
Forsttechnik: Zeichen - W. Mahler AG
wandelbar wandelbar - Hannes Malte Mahler
100.- MÖBEL-SPEZIALIST! - Möbel Mahler
schülke filtration – Endständige Wasserfilter - HygienePartner24.de
Fix-Click - Lenser Filtration GmbH + Co.