Die Lausanner Verpflichtung - Lausanner Bewegung

freikirchen.ch

Die Lausanner Verpflichtung - Lausanner Bewegung

tismus ab und jeden Dialog, der vorgibt, dass J esus Christus gleichermaßendurch alle Religionen und Ideologien spricht. J esus Christus,wahrer Mensch und wahrer Gott, hat sich selbst als die einzige Erlösungfür Sünder dahingegeben. Er ist der einzige M ittler zwischen Gott undden Menschen. Es ist auch kein anderer Name, durch den wir gerettetwerden. Alle Menschen gehen an ihrer Sünde verloren, G ott aber liebtalle. Er will nicht, dass jemand verloren werde, sondern dass sich jedermannzur Buße kehre. Wer aber Jesus Christus ablehnt, verschmäht dieFreude des Heils und verdammt sich selbst zur ewigen Trennung vonGott. Wenn Jesus als der „Erlöser der Welt" verkündigt wird, so heißtdas nicht, dass alle Menschen von vornherein oder am Ende doch nochgerettet werden. Man kann erst recht nicht behaupten, dass alle R eligionendas Heil in Christus anbieten. Vielmehr muss Gottes Liebe einerWelt von Sündern verkündigt werden. Alle M enschen sind eingeladen,Ihn in persönlicher Hingabe durch Buße und Glauben als Heiland undHerrn anzuerkennen. Jesus Christus ist erhöht über alle Namen. Wirsehnen uns nach dem Tag, an dem sich alle Knie vor Ihm beugen undalle Zungen bekennen, dass Er der Herr sei.4. Wesen der EvangelisationEvangelisieren heißt, die gute Nachricht zu verbreiten, dass JesusChristus für unsere Sünden starb und von den Toten auferstand nachder Schrift und dass Er jetzt die Vergebung der Sünden und die befreiendeGabe des Geistes allen denen anbietet, die B uße tun und glauben.Für Evangelisation ist unsere Präsenz als Christen in der W elt unerlässlich,ebenso eine Form des Dialogs, die durch einfühlsames Hören zumVerstehen des anderen führt. Evangelisation ist ihrem Wesen nach dieVerkündigung des historischen biblischen Christus als H eiland undHerrn. Ziel ist es, Menschen zu bewegen, zu Ihm persönlich zu kommenund so mit Gott versöhnt zu werden. Wer die Einladung desEvangeliums ausspricht, darf nicht verschweigen, dass Nachfolge etwaskostet. Jesus ruft alle, die Ihm nachfolgen möchten, auf, sich selbst zuverleugnen, ihr Kreuz auf sich zu nehmen und sich mit S einer neuenGemeinschaft zu identifizieren. Das Ergebnis der Evangelisationschließt Gehorsam gegenüber Jesus Christus, Eingliederung in S eineGemeinde und verantwortlichen Dienst in der W elt ein.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine