Theme - Club of Logistics

club.of.logistics.de

Theme - Club of Logistics

215 Jahre oder 3 SekundenNie zuvor, so glauben wir, hat sich die Welt schnellergedreht als heute. Immer dichtere Informationswellenerreichen uns. Vom enormen Tempo irritiert, schalten vieleeinfach ab. Es gibt mehrere Gedankenexperimente, umsich die Angst davor zu nehmen. Einsteins wichtigstesLabor für seine Relativitätstheorie war ein Personenzug.In einem ICE, kann man hervorragend herausfinden,wie es sich mit der Geschwindigkeit von Vergangenheit,Gegenwart und Zukunft verhält.Man geht am besten zuerst an das Ende des Zuges, umdort das Tempo der Vergangenheit zu erkennen. Sehenwir aus dem letzten Wagen, dann fließt alles ruhig undgeordnet nach hinten weg. Nun gehen wir an die Spitzedes Zuges, um in die Zukunft zu schauen. Am Horizontist alles ruhig, das Neue strömt uns entgegen. Nur an denRändern unseres Blickfeldes, dort, wo sich das Neue, dieZukunft, mit der Gegenwart verbindet, flackern tausendLinien. Nun zur Gegenwart. Ein Blick aus dem Abteilfensterzeigt: Je schneller wir das Gegenwärtige durchfahren,desto unschärfer werden die Konturen. Denn wir habennur ein eingeschränktes Blickfeld, durch das wir dasGegenwärtige wahrnehmen können.


6MobilitätNeueKonsummusterSicherheitEnergieVirtuelleBusinessWeltenWasserKonvergenzvon TechnologienGesundheitUbiquitäreIntelligenzHeute leben ungefähr sechs Milliarden Menschenauf der Erde, im Jahr 2025 werden es knapp achtMilliarden sein. Der wachsende Energiehunger derWelt wird eine der größten Herausforderungen derWeltgemeinschaft sein. Durch die rapide Zunahme derBevölkerung – primär in den Schwellenländern – steigtauch der Bedarf an natürlichen Rohstoffen, vor alleman Nahrung, Wasser und Energie. Effizienzfortschrittekonnten diesen Zuwachs gerade beim Strombedarfnur teilweise kompensieren. Daraus ergeben sichzentrale Herausforderungen: die Versorgung mit Energie,Wasser und den Gütern des täglichen Lebens, aberauch die Gewährleistung von Mobilität, Sicherheit,Gesundheitsvorsorge und der industriellen Produktionsowie der Schutz der Umwelt.


8MobilitätNeueKonsummusterSicherheitEnergieVirtuelleBusinessWeltenWasserKonvergenzvon TechnologienGesundheitUbiquitäreIntelligenzDie Gesundheitssysteme weltweit stehen vor großenHerausforderungen. Die Menschen leben erfreulicherweiseimmer länger. Mit der steigenden Lebenserwartungwerden jedoch Erkrankungen wie Krebs, Diabetesund Alzheimer häufiger und auch die Zahl der chronischKranken nimmt zu. Dadurch erhöhen sich die Gesundheitskostenpro Kopf dramatisch. Doch nicht allein diesteigende Lebenserwartung, sondern auch mangelndeVernetzung und ineffiziente Prozesse im Gesundheitswesenführen zu Kostensteigerungen. Die notwendigenEinsparungen dürfen nicht zu Lasten der Menschenund Versorgungsqualität erzielt werden. IntelligenteLösungen im Gesundheitswesen tragen dazu bei, dassdie Menschen bis ins hohe Alter gut leben und sichdies auch künftig leisten können.


9MobilitätNeueKonsummusterSicherheitEnergieVirtuelleBusinessWeltenWasserKonvergenzvon TechnologienGesundheitUbiquitäreIntelligenzDie Wirtschaft brummt wieder in Deutschland. Endlich.Der Exportweltmeister sonnt sich in hohen Wachstumsraten.Das Ausland schaut wieder respektvoll auf diesesLand. Der freie Austausch von Wissen und Kreativitätsind die Grundlagen des zukünftigen Wohlstands. DieWirtschaft tut sich mit beidem schwer. Nur offene Gesellschaftensind kreativ. Der ökonomische «Shift to Asia»ist das Vorzeichen einer neuen Weltordnung. Europabraucht ein neues kulturelles Selbstverständnis und mussseine Rolle in der Welt neu definieren. BörsennotierteUnternehmen sind durch kurzfristige Kapitalinteressenblockiert. Der Mittelstand übernimmt eine Führungspositionbei der Sicherung langfristiger Zukunftschancen.


10MobilitätNeueKonsummusterSicherheitEnergieVirtuelleBusinessWeltenWasserKonvergenzvon TechnologienGesundheitUbiquitäreIntelligenzDie Entwicklung der Kommunikationstechnik hatden größten Einfluss auf die Veränderung destäglichen Lebens. E-Commerce ist zu einem der wichtigstenVertriebskanäle geworden. Der elektronischeEinkauf von Waren und Dienstleistungen, das Bezahlen,aber auch die logistische Disposition sind zur Selbstverständlichkeitim Versorgungshandel geworden.Insbesondere in der Logistik werden Informationen überOrt und Zustand von Gütern genutzt. Zahlreiche Gegenständedes täglichen Lebens und der Arbeitswelt sindintelligent vernetzt. Ein entscheidender Durchbruch beider elektronischen Kommunikation wurde mit demSupranet als dem Netz der Zukunft erzielt.


11MobilitätNeueKonsummusterSicherheitEnergieVirtuelleBusinessWeltenWasserKonvergenzvon TechnologienGesundheitUbiquitäreIntelligenzSauberes Wasser ist ein wichtiger Rohstoff für dieEntwicklung von Wirtschaft und Gesellschaft, vonStadt und Land. Schätzungen zufolge wird der Wasserverbrauchin den nächsten zwanzig Jahren um rund 40Prozent zunehmen. Selbst aufstrebende Städte erkennennicht ausreichend, wie wichtig Wasser für Ihre wirtschaftlicheEntwicklung ist. Nach Berechnungen der VereintenNationen werden bis zum Jahr 2025 zwei Drittel derMenschheit unter Wasserknappheit oder Wassermangelleiden. Wir brauchen Lösungen für jeden Prozessschritt,von der Wassergewinnung bis zur Abwasseraufbereitung,um den knappen Rohstoff Wasser zu erhalten und effizientzu nutzen.


12MobilitätNeueKonsummusterSicherheitEnergieVirtuelleBusinessWeltenWasserKonvergenzvon TechnologienGesundheitUbiquitäreIntelligenzVor dem Hintergrund der ständig wachsendenurbanen Ballungsräume und Metropolen wird esimmer wichtiger, dass sich deren Bewohner auf diekritische Infrastruktur verlassen können. Sicherheitist ein Grundbedürfnis, das die Voraussetzung fürerfolgreiches Handeln in einer global-vernetzten Wirtschaftist. Ingenieure entwickeln zukunftsweisende Technologien,überall auf der Welt. Sie werden zur Wahrung deröffentlichen Sicherheit eingesetzt, im Katastrophenschutz,aber auch zum Schutz von privatem Eigentum.


13MobilitätNeueKonsummusterSicherheitEnergieVirtuelleBusinessWeltenWasserKonvergenzvon TechnologienGesundheitUbiquitäreIntelligenzKünstliche Intelligenz und Robotik. DigitalesEngineering verbindet die virtuelle mit der realen Welt.Die Produktion ist global und arbeitsteilig vernetzt.Serviceleistungen für die Produktion orientieren sich amgesamten Lebenszyklus von Produkt und Prozess.Intelligente Gebäude sind vernetzt und kommunizierenmit Serviceerbringern. Individuelle Logistik basiert aufdurchgängiger Nachverfolgbarkeit der Produkte undTransparenz der Transportprozesse.


14MobilitätNeueKonsummusterSicherheitEnergieVirtuelleBusinessWeltenWasserKonvergenzvon TechnologienGesundheitUbiquitäreIntelligenzDie Nanotechnologie ist die Schlüsseltechnologieunseres Jahrhunderts. Die wichtigsten Bausteine derNanomaterialien sind Nanopartikel. Sie sind kleiner alsdie Wellenlänge des sichtbaren Lichts und somit unsichtbar.Sie besitzen fantastische Eigenschaften: Sie verfügenüber die tausendfache Leitfähigkeit von Kupfer. Sieleiten die Wärme doppelt so gut wie der beste Wärmeleiterder Diamant und sind 20mal so zugfest wie Stahl.Integriert in Verbundstoffe haben sie neue Hochleistungsmaterialienermöglicht. Wie geheimnisvolle blaue Perlenliegen die Tropfen auf der mit Nanopartikel beschichteten,extrem wasserabweisenden Oberfläche.Manche Befürchtungen von sich selbst reproduzierendenNanorobotern, die die Menschheit bedrohen, gehörenzum Umfeld der Science-Fiction.


Club of LogisticsStrategie und Ausrichtung«Der Club of Logistics e.V. setzt sich dafür ein, dass dieLogistik-Industrie von der Gesellschaft als innovativ undfortschrittlich wahrgenommen wird.» Deshalb bietet derClub seinen Mitgliedern und Gästen ein Dialogforum, beidem der persönliche Austausch im Vordergrund steht.Wie werden MegaTrends zu Mehrwert für Unternehmen?Diese und weitere Themen stehen im Mittelpunktdes Club-Events, der sich in der schönen StadtSalzburg im «Hotel Sacher» mit den «MegaTrends» derZukunft beschäftigt.Diskutieren Sie mit uns und den Talkgästen wohin die«Entwicklung für die Logistik-Industrie geht?»Lernen Sie interessante Menschen kennen und erweiternSie Ihr persönliches Netzwerk.


Konzept + Realisation: www.fokus-kommunikation.de · 7/07Club of Logistics e.V.Friedenstraße 41- 43D-44139 DortmundFon [+ 49_2 31] 91 45 46 - 50 00Fax [+ 49_2 31] 91 45 46 - 50 90www.club-of-logistics.deinfo@club-of-logistics.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine