Jaron Verlag Herbst 2012

jaronverlag

Jaron Verlag Herbst 2012

Jaron Verlag

Herbst 2012

Schwerpunkte: Berlin, Brandenburg,

Sachsen, Sachsen-Anhalt,

Thüringen


Renate erkennt jeder an ihren ausdrucksstarken Augen,

Jutta an dem aparten Muttermal am Dekolleté und Heidrun

an einem Schmollmund, der nicht nur Helmut Newton sofort

an Brigitte Bardot denken ließ: Wer in der DDR hätte

nicht gerne das eine oder andere Foto von Günter Rösslers

„Mädchen“ an der Wand hängen gehabt? Eigentlich spezialisiert

auf Modeaufnahmen, war Rössler seit den 1960er Jahren

der erfolgreichste Aktfotograf in Deutschlands Osten,

manche seiner Fotos erlangten weltweit Berühmtheit. Nun

hat der Fotokünstler die schönsten Aufnahmen von seinen

elf beliebtesten Modellen in einem wundervollen Bildband

vereint – einem abwechslungsreichen Potpourri aus Mode-

und Aktfotografien, Porträts und Schnappschüssen. Starke

Frauen im Osten (S. 4 f.), betextet von Uta Kolano (und

auch in einer limitierten Vorzugsausgabe erhältlich), ist nicht

nur eine Augenweide für Bewunderer schöner Frauen, sondern

auch eine Hommage an das spezifische weibliche

Selbstbewusstsein in der damaligen DDR.

Eine Augenweide für Pferdeliebhaber und -liebhaberinnen

jedes Alters bietet der üppig ausgestattete Prachtband

Apassionata – Die Erfolgsgeschichte der großen Pferdeshow

(S. 6f.). Pünktlich zum zehnjährigen Jubiläum dieses

Highlights der europäischen Entertainment-Welt beschreibt

Marie-Louise Rendant die Entwicklung, das Konzept und die

Arbeit von „Apassionata“. Auch über Peter Massine, den

Berliner Produzenten der Show, erfährt der Leser Erhellendes.

Nicht zuletzt aber bezaubert das Buch mit einer Vielzahl

wundervoller Tierfotos, die bei der täglichen Arbeit mit

den Pferden und bei den Veranstaltungen entstanden sind.

Der dritte Bildband, den Sie im neuen Herbstprogramm des

Jaron Verlags finden, ist deutlich kleiner und preisgüns tiger –

und doch hat er alles, zu einem neuen Longseller auf dem

Berlinbuchmarkt zu werden. Arno Specht hat in Berlin

Souvenirs (S. 16f.) Fotos zusammengestellt, die aufs trefflichste

zeigen, wie präsent Berlins Vergangenheit in der

Gegenwart ist. Wie in seinem Erfolgstitel „Geisterstätten“

beweist er sein besonderes Auge für den bizarren Charme

dessen, was sich hinter den Kulissen der Metropole abspielt.

Sein neues Buch, das scheint gewiss, wird zu einem der

trendigsten Berlin-Souvenirs der nächsten Saison werden.

Eines der beliebtesten Bücher bei jungen Berlinbesuchern –

das ist Kai Jakobs Street Art in Berlin bereits seit fast fünf

Jahren. Soeben ist Version 5.0 (S. 18) ausgeliefert worden,

mit Hunderten neuer Bilder. Gehören Sie auch zu den vielen

Buchhändlern, die von Jahr zu Jahr mehr Exemplare dieses

Titels absetzen? Falls nicht: Glauben Sie uns, der mit Abstand

am meisten nachgefragte Titel über die Kunst auf Berlins

Straßen verkauft sich, richtig platziert, auch bei Ihnen wie

geschnitten Brot!

2

Editorial

Liebe Buchhändlerinnen und Buchhändler,

liebe Freunde und Kollegen,

Komplettiert wird unser touristisches Berlinbuchprogramm

durch die lange erwartete, nun auch mit einem Serviceteil

aufwartende neue Ausgabe von Highlights in Berlin

(S. 14) – in sechs Sprachen erhältlich – und die Neuausgabe

der Kleinen Berlin-Geschichte (S. 15) von Arnt Cobbers.

Zahlenmäßig freilich überwiegt im neuen Jaron-Programm

die Belletristik. Sie werden so manchen guten alten Bekannten

wiedertreffen, Manfred Matuschewski etwa in Horst

Bosetzkys Berliner Familienroman Kartoffelsuppe oder

Das Karussell des Lebens (S. 8) oder den preußischen

Offizier und Freizeit-Ermittler Christian Philipp von Gontard

in Attentat Unter den Linden und Mamsellenmord in

der Friedrichstadt (S. 10f.). Die beiden neuen Romane der

Reihe „Es geschah in Preußen“ wurden von den bewährten

Krimischreibern Jan Eik, Uwe Schimunek und Horst Bosetzky

verfasst. Letzterer setzt auch seine Unglaublichen Geschichten

aus dem Mittelalter (S. 12 f.) fort.

Zwei Autoren werden Sie erstmals in unserem Programm

finden. Gunther Geserick ist einer der bekanntesten deutschen

Rechtsmediziner. Er hat sich mit einem der bekanntes

ten deutschen Krimiautoren – dessen 75. Geburtstag,

wie Sie dieser Vorschau unschwer entnehmen können,

seine Schatten vorauswirft – zusammengetan, um ein „Kleines

Einmaleins des Mordens“ zu verfassen: In der Berliner

Leichenschau (S. 9) führen sie dem geneigten Leser augenzwinkernd

vor, wie es sich am besten mordet.

Der belletristischen Kleinkunst der beiden Professoren steht

ein wahrlich episches Werk gegenüber. Heinz-Joachim

Simon erzählt in seinem Roman Der große Aschinger (S. 3)

nicht nur über die Größe und den Zerfall des Gastronomie-

Imperiums, das einst jedes Berliner Kind kannte („Schrippen

nach Belieben“), sondern entwirft auch einfühlsam ein gesellschaftspolitisches

Panorama der Hitlerzeit. Da uns sehr

daran gelegen ist, dass Sie bald ebenso überzeugt sind von

diesem außergewöhnlichen Roman wie wir, halten wir Leseexemplare

für Sie bereit.

Viel Erfolg mit unseren prachtvollen Bildbänden, unseren

in for mativen Berlinbüchern und unseren lesenswerten

Roma nen wünscht Ihnen

Dr. Norbert Jaron


E Erster Roman über den

legendären Gastro nomie-

Konzern Aschinger

E Erzählmächtiges Panorama

einer Zeit: Deutschland

unter dem Hakenkreuz

E Wir halten Leseexemplare

für Sie bereit

Heinz-Joachim Simon

dEr groSSE aSchingEr

roman

Klappenbroschur, ca. 608 Seiten

Format: 13,5 x 21 cm

€ 14,99

ISBN 978-3-89773-701-3

Erscheint im August

9 7 8 3 8 9 7 7 3 7 0 1 3

BErlinroman xxx

Mit dem Namen Aschinger ist eine beispiellose

Berliner Erfolgsgeschichte verbunden. Das Gastronomie-Unternehmen

wurde 1892 von den

Brüdern August und Carl Aschinger gegründet

und erlangte mit seinen legendären Bierquellen

und der Devise „Schrippen nach Belieben“

große Bedeutung. Nach dem Tod der Firmengründer

führte Fritz Aschinger, Augusts Sohn,

ab 1920 die Tradition des Hauses fort. Die erworbenen

Restaurants und Luxus-Hotels, wie

das Weinhaus Rheingold und das Haus Vaterland,

machten Aschinger zeitweise zu Europas

größtem Gastronomie-Betrieb.

Heinz-Joachim Simon schildert in seinem großen

Erzählwerk den fiktiven Lebens- und Erfolgsweg

des Bauernjungen Sebastian Lorenz, der 1932

nach Berlin kommt und von Fritz Aschinger

höchstpersönlich in einer der Bierquellen als

Hilfskraft eingestellt wird. Binnen Monaten steigt

Sebastian zu dessen Privatsekretär auf. Mehr als

einmal versucht der junge Mann, Fritz Aschinger

davon ab zuhalten, sich von den Machthabern

des NS-Regimes vereinnahmen zu lassen. Er erlebt

den beeindruckenden Erfolg des Aschinger -

Imperiums, der mit der umstrittenen Übernahme

des „arisierten“ Kempinski-Konzerns seinen Höhepunkt

zu finden scheint – muss aber auch den

Zerfall des Unternehmens nach Ende des Weltkrieges

und Fritz Aschingers tragischen Tod 1949

leidvoll hinnehmen.

„Der große Aschinger“ ist ein stilistisch blendender,

mitreißender biografischer Roman über die

Berliner Legende Aschinger und zugleich eine

einfühlsame und authentische Darstellung der

deutschen Gesellschaft in der Zeit des Nationalsozialismus.

heinz-Joachim Simon, geboren 1943, lebt in

der Nähe von Stuttgart und war von 1974 bis

2003 Geschäftsführer und Mitinhaber der Werbeagentur

„Dongowski & Simon“. Er verfasste

eine Reihe von Sachbüchern zur Unternehmens-

und Markenführung sowie zahlreiche Krimis,

Familien- und Gesellschaftsromane und gilt als

Spezialist für historische Stoffe.

Falls Ihr persönliches leseexemplar Sie

nicht erreicht hat, wenden Sie sich bitte an

den Verlag oder Ihren Vertreter.

Der Autor steht für Lesungen zur Verfügung 3


E Höhepunkte aus dem

Werk des berühmten

DDR-Fotografen Günter

Rössler

E Schöne und selbstbewusste

Frauen im

deutschen Osten

E Die 11 bekanntesten

„Mädchen“ in

Schnapp schüssen,

Modeaufnahmen,

Aktfotos

Günter Rössler

StarkE FrauEn im oStEn

Fotografien 1956 bis 2000

Broschur, ca. 120 Seiten, ca. 140 Fotos

im Duplexdruck

Format: 24 x 29,5 cm

€ 19,99

ISBN 978-3-89773-703-7

Erscheint im September

9 7 8 3 8 9 7 7 3 7 0 3 7

vorZugSauSgaBE

Leinenband m. Deckelschild. Einlage: signierter u.

nummerierter Handabzug (Format: 22 x 25,3 cm)

des Umschlagmotivs dieser Ausgabe

Limitierte Auflage: 50 Exemplare

€ 298,–

ISBN 978-3-89773-705-1

9 7 8 3 8 9 7 7 3 7 0 5 1

4

FotoBand von xxx güntEr rÖSSlEr

So unterschiedlich sie auch waren – eines verband

die Frauen, die Günter Rössler über viele

Jahre ablichtete: Sie waren pragmatisch und

unabhängig, attraktiv und selbstbewusst. Sein

künstlerisches Schaffen widmete der renommierte

ostdeutsche Fotograf ihrer natürlichen

Schönheit. Seine Aufnahmen haben das Selbstverständnis

der Frauen im deutschen Osten

entscheidend reflektiert und geprägt. Ohne ihn

wäre ihr Bild heute um einiges farbloser – obwohl

seine bekanntesten Bilder Schwarzweißaufnahmen

sind.

Fraglos war Rössler der bekannteste Aktfotograf

der DDR. Bis heute wird er für seine Fotografien

bewundert und geschätzt (von Männern vielleicht

auch beneidet), und er erhielt zu allen

Zeiten Zuspruch gerade auch von Frauen. Dabei

entstanden die Aktfotos anfänglich nur als Nebenprodukt.

Ursprünglich fotografierte Rössler

vor allem für Modezeitschriften. Aus Experimentierfreude

stand manches „Mannequin“, wie

man damals noch sagte, anschließend für ihn

Akt. Einige seiner bekanntesten Models hatte er

einfach auf der Straße angesprochen.

„Meine Mädchen“ – so nennt er sie bis heute,

auch wenn sie inzwischen selbst Kinder oder

gar Enkelkinder haben. Für Rössler waren die

Frauen immer weit mehr als nur Fotomodelle,

nämlich starke Persönlichkeiten, die er bewunderte

und schätzte, forderte und förderte.

Der Bildband „Starke Frauen im Osten“ zeigt die

elf bekanntesten von Rösslers „Mädchen“ – in

einem Potpourri aus Schnappschüssen, Mode-

und Aktfotos, darunter vielen neu zu entdeckenden

Schätzen aus dem Archiv des Fotografen.

Jeder Frau ist ein Kapitel gewidmet, und

Uta Kolano, eine langjährige Freundin Rösslers,

erzählt von dem Leben der Frauen, ihrem Selbstgefühl

und der Zusammenarbeit mit Günter

Rössler. Entstanden ist ein ganz neuartiger

Rössler-Fotoband, der erahnen lässt, warum

Frauen in der DDR oft besonders selbständig

und selbstbewusst waren.

günter rössler wurde 1926 in Leipzig geboren,

wo er auch Fotografie studierte. Seit 1951 arbeitet

er als freischaffender Fotograf. Für seine –

überwiegend schwarzweißen – Aktfotografien

ist der in Sachsen lebende Künstler weltweit

berühmt.


Schön, selbstbewusst und stark: Elf der

bekanntesten ostdeutschen Modelle von

Günter Rössler im Porträt

rÖSSlEr-vorZugSauSgaBE

E Vorzugsausgabe für

Fotoliebhaber und

Sammler

E Leinenband mit

Original-Handabzug

des Titelmotivs, vom

Künstler signiert und

nummeriert

E Limitierte Auflage:

50 Exemplare

5


6

EuroPaS grÖSStE PFErdEShoW …

E Über 5 Mio. Besucher:

Von Berlin aus eroberte

Apassionata Europa

E Zum zehnjährigen Jubiläum

der Pferdeshow:

Das offizielle Begleitbuch

E Sensationelle Tierfotos

und spannende Hintergrund-Informationen

in

einem großformatigen

Prachtband

Marie-Louise Rendant

aPaSSionata

die Erfolgsgeschichte der großen

Pferdeshow

Gebunden mit Schutzumschlag, partielle

UV-Lackierung, Hochprägung, ca. 128 Seiten,

ca. 100 farbige Fotos

Format: 24 x 31 cm

€ 29,95

ISBN 978-3-89773-704-4

Erscheint im Oktober

9 7 8 3 8 9 7 7 3 7 0 4 4

Zehn Jahre Apassionata – das sind zehn Jahre

voll atemberaubender Reitkunst, prächtiger

Pferde, stimmungsvoller Musik und Lichteffekte.

Über fünf Millionen Zuschauer von Jung bis Alt

haben sich von Ross und Reiter, von feurigen

Arabern, eleganten Lusitanos, lustigen Ponys

und sogar Zebras begeistern lassen. Rund fünfzig

Tiere, unvergleichliche Artistik und jede

Menge professioneller Bühnenzauber machen

Apassionata zur größten, erfolgreichsten und

aufwendigsten Pferdeshow des Kontinents.

Der zehnte Geburtstag von Apassionata wird

2012/13 mit der Tournee „Freunde für immer“

gefeiert, die in vielen deutschen Städten zu bewundern

sein wird. Pünktlich zum Jubiläum erscheint

im Jaron Verlag das Buch zur Show in

opulenter Ausstattung. Mit spektakulären Bildern

und spannenden Texten zeigt der Band

die ganze faszinierende Welt von Apassionata –

vor und hinter der Bühne.

Die Pferde-Expertin Marie-Louise Rendant zeigt

die Entwicklung der Pferdeshow, von der ersten

Idee von Peter Massine, dem Berliner Produzenten

von Apassionata und Sohn des legendären

Tänzers und Choreografen Léonide

Massine, bis zum heutigen Entertainment-Erfolg.

Sie stellt das Konzept hinter den Auftritten vor,

die Künstler, die häufig aus traditionsreichen

Artistenfamilien stammen, und natürlich auch

die Tiere und Trainingsmethoden. Sie führt vor

Augen, wie viele Stunden Arbeit nötig sind,

bis die Ungarische Post auf acht Pferden die

Manege erzittern lassen kann oder ein mächtiger

Friese elegant tänzelnd dem Wink des

Dompteurs folgt. Spannende intergrundinformationen,

exzellente Fotos und eine edle Aufmachung

zum Jubiläumspreis – ein Muss für

alle Pferdefreunde und Apassionata-Fans!

marie-louise rendant lebt auf einem Hof bei

Cuxhaven und ist Pädagogin und freiberufliche

Schriftstellerin. Für den Jaron Verlag verfasste

sie das „Eltern-Handbuch Berlin“. Als Besitzerin

dreier Pferde bringt sie die Erfahrung und das

Einfühlungsvermögen mit, um die Arbeit zu

würdigen, die hinter den spielerisch leicht wirkenden

Übungen von Showpferden steckt.


… in PrachtvollEm BildBand

tournee „Freunde für immer“ 2012/13

(Auswahl)

Riesa: 3. / 4. November 2012

Saarbrücken: 17. / 18. November 2012

Magdeburg: 23. / 24. November 2012

Bremen: 1. / 2. Dezember 2012

Dortmund: 8. / 9. Dezember 2012

Leipzig: 30. / 31. Dezember 2012

München: 5. / 6. Januar 2013

Hamburg: 12. / 13. Januar 2013

Berlin: 19. / 20. Januar 2013

Hannover: 26. / 27. Januar 2013

Erfurt: 15. / 16. Februar 2013

Nürnberg: 2. / 3. März 2013

Stuttgart: 9. / 10. März 2013

Chemnitz: 15. / 16. März 2013

Frankfurt (Main): 23. / 24. März 2013

Münster: 30. März / 1. April 2013

Köln: 13. April 2013

Wien: 20. April 2013

Bielefeld: 4. / 5. Mai 2013

Kiel: 11. Mai 2013

Kassel: 25. / 26. Mai 2013

7


FamiliEnroman von BoSEtZky

E Das große Finale der Familiensaga,

die Horst Bosetzky 1995

mit seinem Bestseller „Brennholz

für Kartoffel schalen“ startete

E Ein Gegenwartsroman mit viel

Berlinkolorit – unterhaltsam und

lebensweise

E Zum 75. Geburtstags des Autors

im Februar 2013

Horst Bosetzky

kartoFFElSuPPE odEr daS karuSSEll

dES lEBEnS

roman

Gebunden mit Schutzumschlag, ca. 368 Seiten

Format: 13 x 21 cm

€ 19,95

ISBN 978-3-89773-702-0

Erscheint im Oktober

9 7 8 3 8 9 7 7 3 7 0 2 0

Manfred Matuschewski ist wieder da! Romanautor

Horst Bosetzky lässt den Helden seiner

großen Familiensaga, die 1995 mit „Brennholz

für Kartoffelschalen“ ihren Ausgang nahm, die

Jahre 2005 bis 2009 erleben.

Der emeritierte Soziologieprofessor lebt mit

Lebensgefährtin Elke und Tochter Melina, die

beide seine Erlebnisse kommentarfreudig begleiten,

im Berliner Ortsteil Wilmersdorf. Sein

siebzigster Geburtstag bietet Anlass, die Jahrzehnte

seines Lebens Revue passieren zu lassen.

Dabei liegen Tragik und Freude nah beieinander:

Während Manfred seine Mutter Margot schweren

Herzens ins Altersheim bringen muss und in

ihm die Wehmut angesichts vieler schöner Erinnerungen,

die längst der Vergangenheit angehören,

immer stärker wird, kommt seine Enkeltochter

Lalita zur Welt. Manfred sieht es nun als

seine Aufgabe an, seine Erlebnisse, deren Kulisse

die Stadt Berlin ist, für seine kleine Enkelin

festzuhalten.

Den Hochs und Tiefs des Lebens begegnet

Manfred Matuschewski auch in Horst Bosetzkys

neuem Roman wie ein echter Berliner – mit viel

Herz und immer mit einem Vers Theodor Fon-

8

Der Autor steht für Lesungen zur Verfügung

tanes auf den Lippen. Alle Liebhaber der Familiensaga

werden in „Kartoffelsuppe oder Das

Karussell des Lebens“ wohlbekannte Figuren

wiedertreffen und, geleitet von einem der besten

deutschen Unterhaltungsschriftsteller, den

heiteren und nachdenklichen Seiten des Lebens

nachspüren können.

Der definitive Abschluss der „Brennholz“-Reihe:

ein ebenso unterhaltsamer wie lebensweiser

Berliner Gegenwartsroman.

horst Bosetzky alias -ky lebt in Berlin und gilt

als „Denkmal der deutschen Kriminalliteratur“.

Mit seiner mehrteiligen Familiensaga sowie

zeitgeschichtlichen Spannungsromanen avancierte

er zu einem der erfolgreichsten Autoren

der Gegenwart. Bosetzky veröffentlicht auch

regelmäßig Krimis im Jaron Verlag; zuletzt erschien

„Unterm Fallbeil“ (2012) in der Erfolgsreihe

„Es geschah in Berlin“. Seit 2011 schreibt

er zudem unter dem Motto „Wie Berlin und

Brandenburg wurden, was sie sind“ kontinuierlich

kleine Mittelalter-Geschichten.


mordgESchichtEn von BoSEtZky/gESErick

E Das erste Gemeinschaftswerk

von Krimiautor Horst Bosetzky

und Rechtsmedi ziner Gunther

Geserick

E Zwei Meister ihres Faches führen

auf unterhaltsame Weise vor,

wie es sich am besten mordet

E Zehn spannende Kurzkrimis zum

Miträtseln

Horst Bosetzky/Gunther Geserick

BErlinEr lEichEnSchau

kleines Einmaleins des mordens

Broschur, Strukturlack, ca. 288 Seiten

Format: 12 x 19 cm

€ 9,99

ISBN 978-3-89773-700-6

Erscheint im Januar

9 7 8 3 8 9 7 7 3 7 0 0 6

Erstechen, Überfahren, Erwürgen oder Vergiften:

Die Möglichkeiten des Mordens sind grenzenlos.

Zehn gängige Arten zu morden haben

Krimiautor Horst Bosetzky und Rechtsmediziner

Gunther Geserick in spannende Kriminalgeschichten

verpackt. Die „Berliner Leichenschau“ bietet

einen ebenso packenden wie lehrreichen Einblick

in das Geschäft des Mordens und der

Mordermittlung. Miträtseln ist ausdrücklich erwünscht!

Das Ermittlungsgespann ist immer dasselbe:

Kriminalkommissar Gunnar Granow geht zusammen

mit seiner Assistentin Theresa Marotzke auf

Täterjagd. Rechtsmediziner Professor Schwarz

führt an der Mordstätte die Leichenschau durch

und verfasst später das Gutachten. Und nicht

selten kommt er dabei ins Plaudern: über spektakuläre

Fälle der Vergangenheit und die Vor-

und Nachteile dieser und jener Art, einen Mord

zu vertuschen.

Horst Bosetzky und Gunther Geserick bilden ein

Gespann, wie ein Verlag es sich nur wünschen

kann: Einer der bedeutendsten Krimiautoren

und einer der bekanntesten Rechtsmediziner

haben hier zusammengefunden. Bei einem

Die Autoren stehen für Lesungen zur Verfügung

höchst vergnüglichen gemeinsamen Auftritt

während der Reinickendorfer Kriminacht 2011

lernten sie sich kennen. Ein gutes Jahr später

erscheint nun die „Berliner Leichenschau“, ein

kurzweiliges Buch über die besten Arten zu

morden. Ein herrlich schauriges Lesevergnügen

nicht nur für passionierte Krimileser!

Prof. dr. horst Bosetzky alias -ky lebt in Berlin

und gilt als „Denkmal der deutschen Kriminalliteratur“.

Im Jaron Verlag veröffentlichte er eine

Vielzahl von Krimis und anderen Büchern. Horst

Bosetzky feiert im Februar 2013 seinen 75. Geburtstag.

Prof. dr. med. gunther geserick, 1938 in

Berlin geboren, ist Rechtsmediziner und emeritierter

Universitätsprofessor. Von 1987 bis 2003

leitete er das Institut für Rechtsmedizin der

Humboldt-Universität Berlin. Er ist Autor mehrerer

Bücher zum Thema Rechtsmedizin, zuletzt

erschien von ihm „Zeitzeuge Tod. Spektakuläre

Fälle der Gerichtsmedizin“.

9


die reihe

2011 erschienen die ersten beiden

Bände der Krimiserie „Es geschah in

Preußen“. Sie ist wie die Reihe „Es

geschah in Berlin“, die seit fünf Jahren

eine wachsende Zahl von Lesern

begeistert, als historischer Kettenroman

in Einzelfällen angelegt. Die

Kulisse für die einzelnen „Criminal-

romane“ bildet die Königliche Haupt-

und Residenzstadt Berlin zur Mitte

des 19. Jahrhunderts – eine Stadt

auf dem Sprung zur Millionenstadt.

Nach der lähmenden Zeit der Restauration

kulminieren hier jene liberalen

und umstürzlerischen Kräfte,

die 1848 zur Revolution in Preußen

führen.

Christian Philipp von Gontard, die

Hauptfigur der Serie, ist preußischer

Major der Artillerie und Lehrer an

der Vereinigten Artillerie- und Ingenieurschule

Unter den Linden. Von

Berufs wegen ist er dem König verpflichtet,

in seiner Freizeit nimmt der

Großstadtmensch aber im Café

Stehely an preußenkritischen Veranstaltungen

und literarischen Gesellschaften

teil.

10

nEuE kriminalFÄllE …

Bisher erschienen

„Es geschah in Preußen“ startete mit

„Verhängnis in der Dorotheenstadt“

und „Tod im Thiergarten“. Jan Eik

gibt im ersten Band, der 1840 spielt,

dem Artillerie-Offizier und Freizeit-

Ermittler Gontard ein Gesicht: Mutig

und aufgeweckt geht er – im Gegensatz

zu seinem trägen und monarchistisch

gesinnten Widersacher

Werpel – den Dingen auf den Grund.

Im zweiten Band lässt Horst Bosetz ky

den Protagonisten bei Nachforschungen

zu einem scheinbaren Selbstmörder

1842 auf eine myste riöse

Geheimgesellschaft treffen.

Zur Fortsetzung der Reihe bieten

wir Ihnen eine Aktion zu Sonderkonditionen

und ein Streifenplakat

an. Bitte beachten Sie dazu

die Seite 19!

die autoren

Auch diesmal hat der Jaron Verlag

mit Jan Eik und Horst Bosetzky zwei

der besten Berliner Krimiautoren aufgeboten.

Gemeinsam veröffentlichten

sie u.a. 2010 den Berliner Mauerkrimi

„Am Tag, als Walter Ulbricht

starb“. Jeder für sich steuerte auch

mehrere erfolgreiche Titel zur Krimireihe

„Es geschah in Berlin“ bei.

Zu ihnen gesellt sich nun der Leipziger

Journalist und Krimiautor Uwe

Schimunek, der bereits in den „Es

geschah in Sachsen“-Bänden „Katzmann

und die Dämonen des Krieges“

(2011) und „Mord auf der Messe“

(2012) sein erzählerisches Können

unter Beweis stellte.

In den beiden neuen Bänden bieten

Eik/Schimunek und Bosetzky dem

Leser mit großem Gespür für das

Leben in der preußischen Residenzstadt

während der politisch brisanten

Zeit des Vormärz zwei

spannende Fälle, an denen sich

Frei zeit-Ermittler Gontard beweisen

darf.


Jan Eik/Uwe Schimunek

Es geschah in Preußen

1844

attEntat untEr dEn

lindEn

von gontards dritter Fall

criminalroman

Broschur, Strukturlack,

ca. 256 Seiten

Format: 12 x 19 cm

€ 9,95

ISBN 978-3-89773-698-6

Erscheint im September

9 7 8 3 8 9 7 7 3 6 9 8 6

Horst Bosetzky

Es geschah in Preußen

1846

mamSEllEnmord in

dEr FriEdrichStadt

von gontards vierter Fall

criminalroman

Broschur, Strukturlack,

ca. 256 Seiten

Format: 12 x 19 cm

€ 9,95

ISBN 978-3-89773-697-9

Erscheint im September

9 7 8 3 8 9 7 7 3 6 9 7 9

… auS dEr PrEuSSiSchEn rESidEnZ

Anfang Juni 1844 wird mit dem Weberaufstand

in Schlesien offenkundig, wie stark die revolutionären

Kräfte in Preußen sind. In Berlin betritt im

selben Monat Adalbert Kirchner das Königliche

Stallgebäude Unter den Linden, hört einen

Schuss und findet kurz darauf Oberst-Leutnant

von Streyth leblos am Boden liegen – totgetreten

von seinem eigenen Wallach. Eine abgefeuerte

Pistole liegt im Stroh. Kirchner, Artillerie-

Leutnant und Student an der Artillerieschule,

gerät schnell unter Verdacht.

Doch der Artillerie-Of fizier Christian Philipp von

Gontard kann nicht an die Schuld seines Schülers

glauben. Der Freizeit-Ermittler macht sich

selbst auf die Suche nach dem wahren Täter

und stößt dabei auf immer mehr persönliche

Abgründe und familiäre Verwicklungen: Von

Streyths Frau Melitta hatte eine Liaison mit dem

Cellisten Peter Challier, und Kirchners Zimmergenosse

Pragenau hat ein Verhältnis mit von

Streyths jüngster Tochter Malwine. Unterdessen

lernt Kirchner die Tochter des späteren Königsattentäters

Heinrich Ludwig Tschech kennen.

Während sich die Nachricht von einem Mordversuch

auf König Friedrich Wilhelm IV. verbreitet,

versucht Gontard, die Geheimnisse um das

Attentat auf von Streyth zu entwirren …

Die Forderungen nach einer demokratischen

Verfassung und der deutschen Einheit werden

im Preußen der Jahre 1846/47 immer lauter.

Doch König Friedrich Wilhelm IV. lehnt Reformen

beharrlich ab. Die Politische Polizei hat alle

Hände voll zu tun, liberale Denker und revolutionäre

Kräfte mundtot zu machen. Mitten in

dieser brisanten politischen Lage verbreitet ein

Mörder in der Residenzstadt Angst und Schrecken,

dessen Opfer eine auffällige Gemeinsamkeit

haben: Es handelt sich allesamt um wohlbeleibte

Köchinnen.

Der erste Mamsellenmord findet im Hause des

Schriftstellers Willibald Alexis statt – während

einer Gesellschaft, bei der Christian Philipp von

Gontard höchstselbst zu Gast ist. Der preußische

Offizier hat sich dieses Falles kaum angenommen,

da werden bereits weitere ermordete

Mamsellen gefunden, brutal aufgeschlitzt

von offenbar immer demselben Täter. Monatelang

tappen sowohl Gontard als auch der Criminal-Commissarius

Waldemar Werpel im Dunkeln,

obwohl es mehrere Verdächtige gibt: den Kutscher

Bölzke, Grahsen, einen Schreiber der

„Vossischen“, den Offizier von Glombeck und

Waldschischek, einen Lumpensammler.

Heikel wird es, als plötzlich eine gänzlich neue

Spur auftaucht – denn sie führt ins Berliner

Schloss der Hohenzollern …

Die Autoren stehen für Lesungen zur Verfügung 11


die reihe

Wie Berlin und Brandenburg wurden,

was sie sind: Unglaubliche

Geschichten aus dem Mittelalter.

Unter diesem Motto lädt Horst Bosetzky

seine Leser in seiner Romanserie

zu einem höchst vergnüglichen

Geschichtsunterricht ein. Historisch

verbürgte Geschehnisse wie die Erschlagung

des Propstes Nikolaus

von Bernau im Jahre 1325 oder die

Ernennung des Hohenzollern-Fürsten

Friedrich VI. zum Verwalter der Mark

Brandenburg 1415 nimmt der beliebte

Berliner Autor zum Anlass farbenfroher

Geschichten, die uns in

die Welt des Mittelalters eintauchen

lassen. Die Fakten stimmen, und alle

Großen der Welt, die uns in den

Bänden dieser Buchreihe begegnen,

haben wirklich gelebt, das übrige

Personal aber ist erfunden.

Erfunden ist vor allem der jeweilige

Held oder die Heldin eines jeden

Bandes. Mal steht ein französischer

Beamter der Kurie im Mittelpunkt,

der die Aufgabe hat, über den Bann

zu wachen, den der Heilige Vater

über Cölln/Berlin verhängt hat. Mal

ist die Protagonistin eine Nonne, die

dem berühmten „falschen Waldemar“

hinterdrein reist, jenem Mann,

der sich als Markgraf Waldemar ausgab,

als jener längst unter den Toten

weilte. Und wieder ein anderes Mal

dreht sich die Geschichte um die

wütenden Berliner Bürger, die ihre

Autonomie gegen die Landesherren

zu verteidigen suchen, indem sie

den Bauplatz der Burg auf der

Spree insel unter Wasser setzen …

Bosetzkys Mittelalter-Romane: eine

ebenso spannende und humorvolle

wie lehrreiche Form, etwas über die

Ursprünge der Mark Brandenburg

und der Stadt Berlin zu erfahren.

12

mittElaltEr-romanE …

Horst Bosetzky

im untErholZ

anno 1325

Broschur, ca. 128 Seiten

Format: 11 x 18 cm

€ 5,95

ISBN: 978-3-89773-831-7

Erscheint im August

9 7 8 3 8 9 7 7 3 8 3 1 7

Horst Bosetzky

im PalaSt

anno 1348

Broschur, ca. 128 Seiten

Format: 11 x 18 cm

€ 5,95

ISBN: 978-3-89773-832-4

Erscheint im August

9 7 8 3 8 9 7 7 3 8 3 2 4


Horst Bosetzky

im vErliES

anno 1415

Broschur, ca. 128 Seiten

Format: 11 x 18 cm

€ 5,95

ISBN: 978-3-89773-833-1

Erscheint im Januar

9 7 8 3 8 9 7 7 3 8 3 3 1

Horst Bosetzky

im WaSSEr dEr SPrEE

anno 1448

Broschur, ca. 128 Seiten

Format: 11 x 18 cm

€ 5,95

ISBN: 978-3-89773-834-8

Erscheint im Januar

9 7 8 3 8 9 7 7 3 8 3 4 8

… von horSt BoSEtZky

im unterholz. Im August 1325 erschlagen Berliner

Bürger Propst Nikolaus von Bernau, und der

Papst verhängt darauf den Bann über Cölln/

Berlin. Der französische Kurialbeamte Romain

Cadignac wird als Gesandter des Heiligen Vaters

nach Berlin geschickt, um über die Einhaltung

des Bannes zu wachen. Doch seine Ziele ändern

sich blitzschnell, als er die schöne Berlinerin

Elisabeth von Lietzen kennenlernt. Der Gesandte

wird zum brandenburgischen Robin

Hood, der die Bischöfe von Magdeburg, Brandenburg

und Lebus um erkleckliche Summen

erleichtert und diese der Stadtkasse von Cölln/

Berlin zuführt …

im Palast. 1348, dreißig Jahre nach seiner vermeintlichen

Bestattung in Chorin, taucht der askanische

Markgraf Waldemar plötzlich in Berlin

auf. Dem Verwirrspiel um den „falschen Waldemar“

setzt die Nonne Katharina noch Verwirrenderes

entgegen: Sie ist fasziniert vom Markgrafen

und zieht, um ihm nahe sein zu können,

als Ritter Kuntz von Stegelitz gen Osten. Wenn

sich Katharina in ihrer Hosenrolle nur nicht in

einen anderen Rittersmann verlieben würde!

im verlies. Der Ritter Lentz von Störpke und

sein Dienstherr, der Nürnberger Burggraf Friedrich

VI. aus dem Hause Hohenzollern, kriegen

sich eines Tages derart in die Haare, dass Lentz

von Störpke grollend in seine Heimat, die Mark

Brandenburg, zurückkehrt. Doch wie der Zufall

so spielt: Im Jahre 1415 wird Friedrich VI., der

sich um das Reich verdient gemacht hat, Verwalter

der Mark – womit die 500 Jahre währende

Herrschaft der Hohenzollern über Brandenburg

beginnt. Voller Rachsucht kämpft Lentz von

Störpke an der Seite der märkischen Ritter

gegen den Nürnberger – und verliert. Gefangen

im Verlies, muss er sich eingestehen, dass die

Hohenzollern wohl doch das Beste für Berlin

und die Mark Brandenburg sind …

im Wasser der Spree. Schon seit einiger Zeit

streiten sich die Berliner und Cöllner Stadtbürger

mit dem Kurfürsten von Brandenburg Friedrich

II., Eisenzahn genannt, um den Bau einer

Burg auf der Spreeinsel – würde der Neubau sie

doch zwingen, von ihrem Land abzugeben. Als

der Kurfürst tatsächlich zwischen Dominikanerkloster

und Stadtmauer den Grundstein für die

Burg legt, spitzt sich die Situation zu. Im Jahre

1448 feuert Wentzel Kollatz, der ehemalige Barbier

und jetzige Todfeind von Friedrich Eisenzahn,

die Berliner Bürger an, sich gegen ihren

Herrscher zu erheben. Der „Berliner Unwille“ –

wie die Auseinandersetzungen genannt werden

– eskaliert, als die aufgebrachten Bürger die

Baustelle unter Wasser setzen …

Der Autor steht für Lesungen zur Verfügung 13


E Der Dauerseller auf dem Berlinbuchmarkt:

Komplett erneuert

und mit großem Serviceteil

E Brandneue Informationen,

topaktuelle Fotos, Übersichtskarte

und Register

E Deutsch, Englisch, Italienisch,

Spanisch, Französisch,

Russisch – je nur 10,- Euro

Clemens Beeck (Text)

Günter Schneider (Fotos)

highlightS in BErlin

der praktische Begleiter für Entdeckungstouren

durch die Stadt

Broschur, ca. 128 Seiten, eine Übersichtskarte,

ein Netzplan, ca. 250 farbige Fotos

Format: 16,5 x 24 cm

€ 10,-

ISBN 978-3-89773-682-5

ISBN 978-3-89773-683-2 (5 Ex.)

Erscheint im August

Bereits angekündigt

9 7 8 3 8 9 7 7 3 6 8 2 5

BErlin highlightS

the Practical guide for

discovering the city

€ 10,–, engl.

ISBN 978-3-89773-684-9

ISBN 978-3-89773-685-6 (5 Ex.)

14

il mEglio di BErlino

la pratica guida per giri

d’espl. attraverso la città

€ 10,–, ital.

ISBN 978-3-89773-686-3

ISBN 978-3-89773-687-0 (5 Ex.)

BErlinFührEr

atraccionES dE BErlín

una guía práctica para

descubrir la ciudad

€ 10,–, span.

ISBN 978-3-89773-688-7

ISBN 978-3-89773-689-4 (5 Ex.)

a voir a BErlin

guide pratique pour visites

découvertes de la ville

€ 10,–, franz.

ISBN 978-3-89773-690-0

ISBN 978-3-89773-691-7 (5 Ex.)

ÉFPQÑMOIÑF LADMÑÖX

Nîabóéûìeç dïñóìéb äí°

ïñóãöãdóáñ¢úéò ïc ècîcäñ

€ 10,–, russ.

ISBN 978-3-89773-694-8

ISBN 978-3-89773-695-5 (5 Ex.)

9 7 8 3 8 9 7 7 3 6 8 4 9 9 7 8 3 8 9 7 7 3 6 8 6 3 9 7 8 3 8 9 7 7 3 6 8 8 7

9 7 8 3 8 9 7 7 3 6 9 0 0 9 7 8 3 8 9 7 7 3 6 9 4 8


E Die erfolgreiche Berlin- Geschichte

des Historikers Dr. Arnt Cobbers

in über arbeiteter Fassung

E Das Standardwerk jetzt erstmals

farbig bebildert und als praktisches

Flexcover

E Von der Furt an der Spree zur

Bundeshauptstadt: Kompakter

Überblick über 800 Jahre Berlin

Arnt Cobbers

klEinE BErlin-gESchichtE

vom mittelalter bis zur gegenwart

Flexcover, ca. 240 Seiten, ca. 45 überwiegend

farbige Abbildungen

Format: 11,5 x 19 cm

€ 12,95

ISBN 978-3-89773-418-0

Bereits lieferbar

9 7 8 3 8 9 7 7 3 4 1 8 0

BErlin komPakt

Über viele Jahre und mehrere Auflagen hinweg

hat sich die „Kleine Berlin-Geschichte“ des renommierten

Historikers Dr. Arnt Cobbers zum

Standardwerk unter den Büchern zur Berliner

Stadthistorie entwickelt. Nun erscheint der

ebenso kompakte wie informative Longseller

in einer vollständig überarbeiteten und erstmals

farbig bebilderten Ausgabe. Wie alle Bände der

Reihe „Berlin kompakt“ zeichnet sich die neue

„Kleine Berlin-Geschichte“ durch eine zeitgemäße

Gestaltung, eine hervorragende Druckqualität

und ein unschlagbares Preis-Leistungs-

Verhältnis aus.

Der versierte Berlin-Kenner Arnt Cobbers führt

durch rund 800 Jahre Berliner Geschichte. In

zehn Kapiteln findet der Leser die Entwicklung

der Stadt attraktiv, übersichtlich und anschaulich

aufbereitet: von der ersten Siedlung an

einer Spree-Furt über die mittelalterliche Handelsstadt,

die Residenz der Kurfürsten und Könige,

die Reichshauptstadt und wachsende Millionenmetropole,

das kulturelle Zentrum der

Weimarer Republik, die Machtzentrale der Nationalsozialisten,

die durch die Mauer geteilte

Frontstadt des Kalten Krieges zur weltoffenen

und blühenden Metropole der Gegenwart. Mit

siche rem Blick für die großen historischen Zusammenhänge

ebenso wie für markante Details

zeigt der Autor das spannungsreiche Bild einer

Stadt, die trotz des häufigen Wechsels von Blüte

und Niedergang, Glanz und Zerstörung immer

sie selbst geblieben ist.

Begleitet von hervorragendem, zum großen Teil

farbigem Bildmaterial, bringt die „Kleine Berlin-

Geschichte“ auf den Punkt, was jeder über die

Geschichte der aufregendsten Stadt Deutschlands

wissen sollte.

arnt cobbers, geboren am Niederrhein, lebt

seit 1985 in Berlin. Der promovierte Historiker

und Kunstgeschichtler ist seit 1998 als Journalist

und freier Autor tätig. Im Jaron Verlag erschienen

von ihm zuletzt „Berlin. Die Geschichte“

(Sonderausgabe 2011), „Architektur in Berlin“

(Neuausgabe 2012), „Architekturführer. Die

100 wichtigsten Berliner Bauwerke“ (Neuausgabe

2010), „Die Museen in Berlin. 150 x Kunst,

Geschichte, Technik und Natur“ (Neuausgabe

2011) sowie „Auf den Spuren von Johann Sebastian

Bach“ (2011).

15


E Hinter den Kulissen

Berlins: Eine bunte

Entdeckungsreise in

die Vergangenheit

E Vom Autor des Erfolgstitels

„Geisterstätten“

E Ein charmantes Berlin-

Sou venir im praktischen

Querformat

Arno Specht

BErlin SouvEnirS

Spuren der vergangenheit/traces of the Past

Deutsch • English

Gebunden, ca. 136 Seiten, ca. 115 farbige Fotos

Format: 19 x 13 cm

€ 12,95

ISBN 978-3-89773-699-3

Erscheint im Oktober

9 7 8 3 8 9 7 7 3 6 9 9 3

16

trEndigES BErlin-SouvEnir …

Berlin ist eine Stadt des Wandels. Das Nebeneinander

von Neuem und Altem ist eines ihrer

Markenzeichen, und die Suche nach den Spuren

des Vergangenen und des Vergessenen –

und nach den Geschichten, die diese Spuren erzählen

– ist eines der spannendsten Abenteuer

für jeden, der diese Stadt zu erkunden versucht.

Oft sind die Fundstücke dieser Erkundungsreisen

keine musealen Kostbarkeiten, sie sind nicht

einmal schön im klassischen Sinn, und nur selten

kann man sie einfach mitnehmen. Doch sie verraten

viel über die Geschichte der Stadt – die

Menschen, die politischen Spannungen und die

kulturellen Strömungen, aber auch das ganz

normale Alltagsleben. Und einmal entdeckt,

wird man süchtig nach ihrem bizarren Charme.

Arno Specht ist ein leidenschaftlicher Sammler

solcher Souvenirs der jüngeren Berlin-Geschichte.

Jedes seiner Fotos ist eine kleine Trouvaille, es

erinnert an Berlin-Spaziergänge hinter den glamourösen

Kulissen und abseits der Touristenpfade,

zu Orten mitten in der Stadt, die oft unwirtlich

und manchmal auch beängstigend sind,

allemal aber geheimnisvoll und spannend.

Für den querformatigen kleinen Bildband „Berlin

Souvenirs“ hat Specht, dem vor zwei Jahren mit

„Geisterstätten“ ein Topseller gelang, die schönsten

jener Fotografien ausgewählt, die er von

seinen Entdeckungstouren durch Berlin mitgebracht

hat. Geordnet nach Kapiteln wie „Verwaiste

Fahrräder“, „Ausgediente Automaten“

oder „Die Straßenkunst des Zufalls“, erzählen

seine Fotos aufregend-poetische Geschichten

von vergangenen Utopien und verblassten Idealen

oder von dem, was vor Jahren modern und

wertvoll war – in einem Berlin, in dem die Zeit

schnell hinweggeht über Vergangenes.

arno Specht, 1969 im Rheinland geboren, studierte

Geschichte und arbeitete unter anderem

als freier Journalist sowie als Redakteur der

„Schwäbischen Zeitung“. Seit 2004 ist Specht,

der mit seiner Familie in Baden-Württemberg

lebt, im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

tätig. Berlin fasziniert ihn seit Jahren. 2010 erschien

von ihm im Jaron Verlag der Text/Bild-

Band „Geisterstätten. Vergessene Orte in Berlin

und Brandenburg“.


In 115 Fotos spürt Arno Specht dem

Vergangenen in Berlins Gegenwart nach

… im rEtro-look

17


E Topaktuelle Ausgabe des

Dauersellers zur Berliner

Street Art

E Das Kultbuch von Szene-

Kenner Kai Jakob –

wieder mit vielen neuen

Fotos

E Deutsch/Englisch,

unschlagbares Preis-

Leistungs- Verhältnis

Kai Jakob

StrEEt art in BErlin

version 5.0

Deutsch • English

Broschur, partielle UV-Lackierung, 192 Seiten,

ca. 865 farbige Fotos

Format: 20,7 x 27,4 cm

€ 19,99

ISBN 978-3-89773-696-2

Bereits lieferbar

9 7 8 3 8 9 7 7 3 6 9 6 2

18

StrEEt xxxart

Street Art – die Kunst in den Straßen und an

den Fassaden Berlins zählt zur lebendigsten und

aufregendsten der globalen Kunst- und Kulturszene.

Humorvoll, kritisch und bunt sind die

Werke der jungen Künstler, die die deutsche

Hauptstadt zu einer der größten Open-Air-Galerien

der Welt machen.

Der Fotograf Kai Jakob hat dieses besondere

Kapitel der Berliner Kunstgeschichte festgehalten.

Seit fast fünf Jahren ist sein aufregendes

Buch über diese einzigartige Kunstform ein Topseller

auf dem Berlinbuchmarkt und von diesem

ebenso wenig wegzudenken wie die farbenfrohen

Artworks aus den Straßen Berlins. Mit vielen

neuen Fotos bleibt „Street Art in Berlin“ in der

Version 5.0 am Puls dieser lebendigen urbanen

Bewegung – ein Buch, so überraschend und

wandlungsfähig wie die deutsche Hauptstadt

selbst.

Als Fan und Kenner zeigt Kai Jakob Street Art

aus der Insider-Perspektive – aber nicht nur für

Insider. Er stellt die wichtigsten Berliner Künstler

vor, beschreibt die unterschiedlichen Techniken

und Stile und dokumentiert die enorme Vielfalt

dieser Kunstform, ihre Dynamik und Intensität.

Komplett aktualisiert und mit neuen Fotos auf

fast jeder Seite, ist somit auch die fünfte Ausgabe

wieder ein echter Hingucker und verspricht

höchsten Kunstgenuss.

kai Jakob, geboren 1980 in Hanau am Main,

studierte Fotodesign in Berlin und New York.

Seit 2005 ist er als freier Fotograf tätig und beschäftigt

sich mit urbanen Themen. Beim Jaron

Verlag erschienen von ihm auch „Urban Art

Berlin. Version 2.0“ (2011) und „Street Art New

York – Berlin“ (2010) sowie das Postkartenbuch

„Street Art Berlin“ (2012).

„Ein Buch, auf das die Welt gewartet hat.“

(Lodown Magazine)

„Ein Rundgang durch Deutschlands schönste

Open-Air-Galerie: Die Hauptstadt.“ (IQ Style)

„Wer das Buch gelesen hat, wird zukünftig mit

einem anderen Blick durch Berlin laufen.“

(Tagesspiegel)


aktionEn

Unser Weihnachtspaket: Die besten Berlin-Bildbände

Um dem Buchhandel die kalte Jahreszeit und

das Weihnachtsgeschäft zu versüßen, haben

wir ein besonders erlesenes Paket zusammen-

Weihnachtspaket

5 Ex. Cobbers, Berlin – Die Geschichte

(VK € 39,90)

5 Ex. Schneider / Bahr, Berlin – Der Bildband

(VK € 39,90)

5 Ex. Grothe, Berlin gestern und heute

(VK € 28,–)

15 Exemplare zum Netto-Einkaufspreis von

€ 265,–

(Rabatt: ca. 47,5 %)

ISBN 978-3-89773-390-9

9 7 8 3 8 9 7 7 3 3 9 0 9

Preußenpaket 1

15 Ex. Bosetzky, Mamsellenmord in der

Friedrichstadt (1846)

15 Ex. Eik / Schimunek, Attentat Unter den

Linden (1844)

8 Ex. Bosetzky, Tod im Thiergarten (1842)

8 Ex. Eik, Verhängnis in der Dorotheenstadt

(1840)

1 Streifenplakat gratis

46 Exemplare zum Netto-Einkaufspreis von

€ 215,–

(Rabatt: ca. 50 %)

ISBN 978-3-89773-388-6

gestellt. Unser Weihnachtspaket enthält jeweils

5 Exemplare dreier hochwertiger Berlin-Bildbände

zu Sonderkonditionen: „Berlin – Die

Preußenkrimis: Aktion mit Streifenplakat

Um dem Buchhandel im Preußenjahr noch mehr

Freude an der Fortsetzung der Krimiserie um

den preußischen Artillerie-Offizier und Freizeit-

Preußenpaket 2

8 Ex. Bosetzky, Mamsellenmord in der

Friedrichstadt (1846)

8 Ex. Eik / Schimunek, Attentat Unter den

Linden (1844)

5 Ex. Bosetzky, Tod im Thiergarten (1842)

5 Ex. Eik, Verhängnis in der Dorotheenstadt

(1840)

1 Streifenplakat gratis

26 Exemplare zum Netto-Einkaufspreis von

€ 127,–

(Rabatt: ca. 47,5 %)

ISBN 978-3-89773-389-3

9 7 8 3 8 9 7 7 3 3 8 8 6 9 7 8 3 8 9 7 7 3 3 8 9 3

ermittler Gontard zu machen, bieten wir Ihnen

ein Paket mit den vier ersten Titeln der Krimiserie

„Es geschah in Preußen“ (Einzel-VK € 9,95) zu

Geschichte“, „Berlin – Der Bildband“, „Berlin

gestern und heute“. Auslieferungstermin: Ende

Oktober 2012

Sonderkonditionen an. Ein Streifenplakat

erhalten Sie gratis. Auslieferungstermin: Ende

September 2012

ES GESCHAH IN PREUSSEN ...

KRIMIS AUS DER

RESIDENZSTADT BERLIN

je nur

9,95 €

19


Arnt Cobbers

BERLIN – DIE GEsCHICHTE

Geb. mit Schutzumschlag,

272 S., 259 überw. farbige

Abb.

E 39,90

ISBN -672-6

„(…) detailliert, seriös und

vor allem reich bebildert,

überhaupt prächtig aufgemacht,

informiert der

Historiker Arnt Cobbers

über die Geschichte der

Stadt. (…) Insgesamt ist das

Buch höchst empfehlenswert,

nicht zuletzt wegen

der kompakten Darstellung

der jüngeren und jüngsten

Geschichte!“

(Freitag)

Arnt Cobbers

ARCHITEKTUR IN BERLIN

Die 500 bedeutendsten

Bauwerke aus allen Epochen

Broschur, 128 S., 363 farbige

Fotos

o 12,95

ISBN -692-4

„(Der) Fotoband zeigt

Berlins Architektur im

Überblick (…) von den historischen

Gebäuden in der

Berliner Altstadt über die

DDR-Moderne bis hin zu den

futuristischen Entwürfen.“

(Welt am Sonntag)

20

Günter Schneider (Fotos)

Christian Bahr (Text)

BERLIN – DER BILDBAND

Deutsch • English • Français

Geb. mit Schutzumschlag,

144 S., 137 farbige Fotos

E 39,90

ISBN -627-6

Das aufregende Neben einan

der von weltweit beachteter

neuer Architektur

und den Zeugnissen einer

800-jährigen Geschichte,

urbanem Leben voller

Kreativität und Inseln der

Natur hat Günter Schneider,

herausragender Berlin-

Fotograf der Gegen wart,

in diesem einzigartigen

Bildband eingefangen. Ein

Klassiker der Berlin-Literatur

wurde zu einem gültigen

Bild Berlins zu Beginn der

2010er Jahre fortentwickelt.

Clemens Beeck (Text)

Günter Schneider (Fotos)

HIGHLIGHTs IN BERLIN

Broschur, 128 S., 221 farbige

Abb., 1 Stadtplan

o 10,–

ISBN -044-1/-054-0 (10 Ex.)

BERLIN HIGHLIGHTs

E 10,–, engl.

ISBN -045-8/-055-7 (5 Ex.)

IL MEGLIo DI BERLINo

E 10,–, ital.

ISBN -508-8/-509-5 (5 Ex.)

A VoIR A BERLIN

E 10,–, franz.

ISBN -551-4/-552-1 (5 Ex.)

(Wird vom Verlag nur in

Einheiten abgegeben.)

Backlist

Jürgen Grothe (Hrsg.)

BERLIN GEsTERN

UND HEUTE

Mit Fotografien von Heinrich

Zille, Waldemar Titzenthaler,

Friedrich Seidenstücker, Fritz

Eschen, Harald Hauswald,

Günter Schneider u.v.a.

Deutsch • English

Geb. mit Schutzumschlag,

120 S., 114 teils farbige Abb.

E 28,–

ISBN -043-4

„Den vielen preiswertpraktischen

Berlin-Büchern

stellt der Jaron Verlag einen

opulenten Hard cover-Band

zur Seite, der Solidität und

Gründ lichkeit ausstrahlt.(…)

Das Gesamt bild gewinnt an

Tiefe, der Betrachter blättert

zurück und vor, findet Denkanstöße

und Erinnerungs -

ge legenheiten; obendrein

ge nießt er gute Fotos.“

(Berliner Morgenpost)

Cobbers / Schneider

NEUE ARCHITEKTUR IN

BERLIN

Rückstichbr. mit Klappen,

64 S., 81 farb. Fotos

o 6,95

ISBN -609-2/-610-8 (10 Ex.)

NEW ARCHITECTURE …

o 6,95, engl.

ISBN -611-5/-612-2 (5 Ex.)

NUEVA ARQUITECTURA …

o 6,95, span.

ISBN -615-3/-616-0 (5 Ex.)

NUoVA ARCHITETTURA …

o 6,95, ital.

ISBN -613-9/-614-6 (5 Ex.)

ARCHITECTURE

NoUVELLE …

o 6,95, franz.

ISBN -617-7/-618-4 (5 Ex.)

НОВАЯ АРХИТЕКТУРА …

o 6,95, russ.

ISBN -619-1/-620-7 (5 Ex.)

(Wird vom Verlag nur in

Einheiten abgegeben.)

Bill Rebiger

JüDIsCHEs BERLIN

Photos aus Kaiserreich und

Weimarer Republik

Deutsch • English

Geb. mit Schutzumschlag,

128 S., 117 Fotos im

Duplexdruck

E 29,90

ISBN -586-6

„Die Photographien in

‚Jüdisches Leben‘ bestechen

durch ihre hohe Qua lität,

aber sie sind auch im

historischen Sinne wertvoll.

Durch die Be trachtung

der Bilder erhält man

einen fundierten Einblick

in das jüdische Le ben im

Kaiserreich und wäh rend

der Weimarer Republik.

(Man fühlt sich) aufgrund

der ausgezeichneten Qualität

der Aufnahmen direkt in

die Vergangenheit hineinversetzt.“

(AVIVA-Berlin)

Katharina Stahlhoven /

Cornelia Alban

BERLIN MIT KINDERN

Der Stadtführer zum

Mitmachen, Raten,

Selbst-Entdecken

Klappenbr., 112 S.,140

überw. farbige Abb.,

Stadtplan, 13 Karten,

1 Liniennetzplan

E 9,95

ISBN -674-0

BERLIN WITH KIDs

A Discovery Guide with

Puzzles, Games, Activities

E 9,95, engl.

ISBN -561-3/-562-0 (5 Ex.)

Arnt Cobbers

ABGERIssEN!

Verschwundene Bauwerke

in Berlin

Deutsch • English

Geb., 72 S., 98 Fotos,

27 Lagepläne

E 14,90

ISBN -557-6

„Berlin geht roh mit den

bau lichen Zeugnissen seiner

Ge schichte um. Das ist

bekannt. Trotzdem ist das

Buch von Arnt Cobbers (…)

schockierend.“

(Berliner Zeitung)

„Wie ein altes Fotoalbum

kann uns deshalb dieser

Band vorkommen (…).

‚Ab gerissen! Verschwundene

Bauwerke in Berlin‘

ist ein Geschichtsbuch der

besonderen Art.“

(radioBERLIN 88,8)

Beeck / Schneider

BERLIN IN DER TAsCHE

Klappenbr., 120 S., 110

überw. f. Abb., 2 Stadtpläne

o 7,95

ISBN -533-0/-540-8 (10 Ex.)

BERLIN ALL-IN-oNE

o 8,95, engl.

ISBN -534-7/-541-5 (5 Ex.)

BERLINo IN TAsCA

o 8,95, ital.

ISBN -536-1/-543-9 (5 Ex.)

BERLÍN EN EL BoLsILLo

o 8,95, span.

ISBN -535-4/-542-2 (5 Ex.)

BERLIN DANs LA poCHE

o 8,95, franz.

ISBN -670-2/-671-9 (5 Ex.)

БЕРЛИН В КАРМАНЕ

E 8,95, russ.

ISBN -593-4/-594-1 (5 Ex.)

(Wird vom Verlag nur in

Einheiten abgegeben.)

isBN 978-3-89773…

Jürgen Grothe

DAs ALTE BERLIN

Deutsch • English

Français • Italiano

Español • Русский

Broschur, 48 S., 41 Abb.

im Duplexdruck

E 10,–

ISBN -038-0

ISBN -036-6 (10 Ex.)

„Ins alte Stadtbild sich

be trachtend zu vertiefen ist

eine Lust mit Wehmut. (…)

Hier schrieb die knappen

Texte einer, der in der Stadt,

besonders ihrer Geschichte

bewandert ist: Jürgen Grothe.

Es ist doch so wichtig, dass

das bissel Geschichte, das

wir Berli ner haben, wenigstens

korrekt beschrieben

wird – in Wort und auch

im Bild.“

(Der Tagesspiegel)

(Wird vom Verlag nur

in Einheiten abge geben.)

Clemens Beeck

DANIEL LIBEsKIND UND

DAs JüDIsCHE MUsEUM

Broschur, 96 S., 75 farbige

Abb.

o 9,95

ISBN -659-7

DANIEL LIBEsKIND AND

THE JEWIsH MUsEUM

o 9,95, engl.

ISBN -660-3

DANIEL LIBEsKIND ET LE

MUséE JUIf

o 9,95, franz.

ISBN -663-4

DANIEL LIBEsKIND E IL

MUsEo EBRAICo

o 9,95, ital.

ISBN -662-7

DANIEL LIBEsKIND y EL

MUsEo JUDÍo

o 9,95, span.

ISBN -661-0


Generaldirektion der Stiftung

Preußische Schlösser und

Gärten (Hrsg.)

DIE GÖTTER KEHREN

zURüCK

Marmorkopien für das

Französische Rondell im

Park Sanssouci.

Eine Dokumentation

Broschur, 128 S., 185 Abb.

o 19,95

ISBN -652-8

Das offizielle Buch zur zweiten

Vollendung des Französischen

Rondells im Schlosspark

Sanssouci, die dem

Herzstück der welt be rühmten

Potsdamer Park anlage

wieder den ursprünglichen

Glanz der friderizianischen

Epoche verlieh. Die großzügig

bebilderte Publikation

dokumentiert die Entstehung

der werkgetreuen Kopien

der 12 Marmorskulpturen

aus der Zeit Friedrichs des

Großen, die acht olympische

Götter und vier Elemente

darstellen.

Kai Jakob

sTREET ART IN BERLIN

Version 5.0

Deutsch • English

Broschur, 192 S., 865 farbige

Fotos

E 19,99

ISBN -696-2

Nach dem großen Erfolg

jetzt in fünfter Ausgabe!

„Kai Jakob, ein junger Berliner

Autor und Szene kenner,

hat (…) ein detaillier tes

Porträt der geheimnis vollen

Berliner Street-Art-Szene

gezeichnet.“

(PRINZ Berlin)

„Wer das Buch gelesen hat,

wird künftig mit einem anderen

Blick durch Berlin laufen.

Weil er nun Motive und

Muster wiedererkennt und

zuordnen kann – so wird

der Spaziergang beinahe

zum Museumsbesuch.“

(Der Tagesspiegel)

Generaldirektion der Stiftung

Preußische Schlösser und

Gärten (Hrsg.)

sCHÖNHAUsEN

Rokoko und Kalter Krieg:

Die bewegte Geschichte

eines Schlosses und seines

Gartens

Broschur, 176 S., 146 überwiegend

farbige Abb.

o 19,95

ISBN -625-2

„Ein interessantes und auch

für den historisch, baufachlich

und kunstgeschichtlich

weniger vorbereiteten Leser

aufschlussreiches Buch, das

Neugier weckt auf einen

Be such des Museumsschlosses

und ihn ebenso

bestens ergänzt.“

(Kultur[ver]führer)

Hasan Gögremis

BERLIN GRAffITI

Deutsch • English

Broschur, 176 S., 634 farbige

Fotos

E 19,90

ISBN -592-7

Hasan Gögremis dokumentiert

diese oft verkannte

Kunstform aus der Insider-

Perspektive, aber nicht nur

für Insider: Vom vandalistischen

„Tag“ zum kommerziellen

Auftragswerk, vom

ge sprühten Meisterwerk bis

hin zum Edding-Schriftzug

im U-Bahn-Fenster findet

sich in Gögremis’ Buch die

gesamte Bandbreite des

Graffito. Daneben werden

traditionelle und innovative

Tech niken und Formen

erläutert und einzelne

herausragende Künstler

vorgestellt.

Backlist

Carola Wedel (Hrsg.)

DAs NEUE MUsEUM

Eine Ruine wird zum Juwel

Deutsch • English

Broschur, 128 S., 91 überwiegend

farbige Abb.

o 19,95

ISBN -623-8

„Die schwierige und langwierige

Wiedergeburt des

Neuen Museums hat (Carola

Wedel) fast zehn Jahre lang

beobachtet. Ihre Doku mentation

‚Eine Ruine wird zum

Juwel – Das Neue Mu seum‘

erzählt diese schier unglaubliche

Geschichte und bewahrt

sie vor dem Vergessen.“

(Welt Online)

Kai Jakob

sTREET ART: NEW yoRK –

BERLIN

Deutsch • English

Geb., 168 S., 160 farbige

Fotos

E 14,95

ISBN -646-7

Kai Jakob

URBAN ART BERLIN

Version 2.0

Geb., 128 S., 120 farbige

Fotos

E 12,95

ISBN -665-8

Nach dem großen Erfolg

jetzt in zweiter Ausgabe!

Carola Wedel (Hrsg.)

DAs BoDE-MUsEUM

Schatzkammer der Könige

Deutsch • English

Broschur, 128 S., 110 teils

farbige Abb.

o 19,90

ISBN -549-1

„Knapp 150 Gemälde, 2000

Münzen, 1700 Skulp turen

und zahllose künstlerische

Einzel objekte werden als

Juwelen der Berliner Museumsschatz

kammer präsentiert.

(…) So gilt es, ein ganzes

Ge bäude im neuen alten

Glanz wiederzuentdecken.

Ein in jeder Hin sicht außergewöhnliches

Juwel an der

Spitze der Museumsinsel.“

(Der Tagesspiegel)

Arnt Cobbers

AUf DEN spUREN VoN

JoHANN sEBAsTIAN BACH

40 Lebensstationen des

großen Komponisten

Flexcover, 240 S.,

53 farbige Fotos

E 12,95

ISBN -922-2

„Wer sich für Bach interessiert,

muss nach Ohrdruf,

Arnstadt oder Mühlhausen.

Deshalb funktioniert die Idee

dieses Buchs, das Le ben

Bachs nachzuverfolgen, in -

dem man die Orte aufsucht,

in denen er ge wirkt hat, ausgezeichnet.

Im Nach vollziehen

dieser Stationen

entstand nicht nur eine kurzweilige,

überraschend um -

fangreiche Bio grafie des Komponisten

und seiner Familie,

sondern auch eine Einladung

an alle Bach-Fans, einige Orte

neu zu entdecken.“

(concerti)

Josephine Gabler

AUGUsT GAUL

Das Werkverzeichnis der

Skulpturen

Geb., 288 S., 445 Abb.

E 34,90

ISBN -569-9

„Josephine Gablers Werkverzeichnis

der Skulpturen

zeichnet sich durch den

Ver such aus, die Spreu der

un limitierten Reproduktio

nen vom Weizen der

gesicherten Originale

zu trennen, wobei das

Hauptaugenmerk der

Autorin Einzelheiten des

streckenweise sorglosen

Um gangs mit August Gauls

Nachlass gilt.“

(Frankfurter Allgemeine

Zeitung)

Arno Specht

GEIsTERsTäTTEN

Vergessene Orte in Berlin

und Brandenburg

Broschur, 96 S., 86 farbige

Fotos

E 12,95

ISBN -638-2

„Arno Specht, gelernter

Journalist, lässt sich von (verlassenen)

Orten anziehen.

Nun hat er aus seiner Leidenschaft

ein faszinierendes

Buch gemacht.“

(Schwäbische Zeitung)

„Das sind (…) faszinierende,

stille Fotos und Stories aus

einem vermutlich demnächst

verschwundenen Berlin.“

(radioBERLIN 88,8)

isBN 978-3-89773…

Annette Dorgerloh /

Marcus Becker (Hg.)

pREUssEN AUs

CELLULoID

Friedrich II. im Film

Broschur, 160 S., 105 teils

farbige Abb.

E 16,–

ISBN -681-8

„Das kluge Begleitbuch zur

Filmgeschichtsschau ‚Der

falsche Fritz‘ im Potsdamer

Filmmuseum.“

(Märkische Allgemeine

Zeitung)

„Das Buch würdigt das

Wirken des Schauspielers

Otto Gebühr.“

(Welt am Sonntag)

Niko Rollmann /

Eberhard Elfert

DIE sTADT UNTER DER

sTADT

Das unterirdische Berlin

Broschur, 96 S., 69 teils

farbige Abb.

E 12,95

ISBN -651-1

„Die beiden Autoren er -

zählen in ihrem Buch die

Geschichte des geteilten

Berlins aus einer ganz neuen

Perspektive – von der Be -

deutung der Brauereien für

die Arbeiterbewegung bis

zur ‚Illusion der Sicherheit‘,

die Atombunker der

Be völkerung im Kalten Krieg

vorspiegeln sollten. (…) ‚Das

unterirdische Berlin‘ ist für

alle Oberirdischen ein Buch

voller Überraschungen.“

(zitty)

21


Ingolf Wernicke

BERLINER fRIEDHofsspAzIERGäNGE

Klappenbr., 144 S.,

112 farbige Fotos, 1 Karte,

15 Lagepläne

E 12,95

ISBN -644-3

„Die 15 wichtigsten und interessantesten

Berliner Friedhöfe

stellt der Historiker (…)

in seinem reich bebilderten

Buch vor. (…) Lageskizzen

zu allen beschriebenen

Fried höfen und Anlagen

sowie zur Dauer der Rundgänge

machen dieses Buch

zu einem lehrreichen und

umfassenden Begleiter für

Erkundungstouren und

Rundgänge über Berlins

Friedhöfe.“

(Friedhofskultur)

Uta Kolano

KoLLEKTIV D’AMoUR

Liebe, Sex und Partnerschaft

in der DDR

Klappenbroschur, 256 S.,

8 Fotos von Günter Rössler

o 12,95

ISBN -669-6

„Eine kleine Kulturgeschichte

der sozialistischen Liebesgelüste.“

(„artour“, mdr)

22

Eckhard Thiemann

BERLINER BRüCKEN-

GEsCHICHTEN

Ein historischer Streifzug

vom Wasser aus

Broschur, 96 S., 164 überw.

farbige Abb.

o 12,–

ISBN -582-8

Der ausgewiesene Brückenbau-Spezialist

Eckhard

Thiemann präsentiert

eine Stadtgeschichte der

besonderen Art – vom

Wasser aus. Damit liegt ein

kompetentes Fach- und ein

unterhaltsames Lesebuch

in einem vor, an dem jeder

seine Freude haben wird,

der sich für Berlin und seine

Geschichte interessiert.

Gabriele Camphausen /

Christian Bahr /

Günter Schneider

Wo sTAND DIE MAUER

IN BERLIN?

Deutsch • English • Français

Geb., 112 S., 162 überwiegend

farbige Fotos,

2 Karten

o 19,90

ISBN -504-0

„Wem der Rummel am Check -

point Charlie zu viel ist (…),

muss die Spuren der DDR-

Grenzanlage selbst erkunden.

(…) Wo auf den ersten

Blick nichts mehr zu sehen

ist, hilft (…) das Buch ‚Wo

stand die Mauer in Berlin?‘.“

(Berliner Zeitung)

Jan Eik

DDR-DEUTsCH

Eine entschwundene

Sprache

Broschur, 80 S.

o 4,95

ISBN -645-0

Backlist

„Von der Entwicklung der

DDR-Sprache über ihre

Bedeutung für die Menschen,

die sie verwendeten, bis zur

Differenzierung zwischen

dem offiziellen Parteijargon

und der wirklichen Alltagssprache

– in seinem neuen

Buch führt Jan Eik alle interessanten

Aspekte dieser

untergegangenen Sprache

dem Leser ebenso kurzweilig

wie kompetent vor.“

(WDR)

Susanne Fritsche

DIE MAUER IsT GEfALLEN

Eine kleine Geschichte

der DDR

Geb., 152 S., 108 Abb.

o 14,90

ISBN -576-7

Die Autorin war zehn Jahre

alt, als die Mauer fiel. Sie

erzählt die Geschichte der

DDR von den Anfängen bis

zum Mauerfall 1989, die

auch ihre eigene war. Sie

beschreibt, oft mit einem

Augen zwinkern, die Alltagskultur

des sozialistischen

Lebens: vom Sandmännchen

und den Thälmannpionieren,

von Mangelware und Westpaketen,

von Fahnenappellen

und Timurhilfe.

Jan Eik

DER BERLINER JARGoN

Mit einem Vorwort von

Jutta Voigt

Broschur, 80 S.

o 4,95

ISBN -583-5

„Jan Eik hat in seinem Buch

‚Der Berliner Jargon‘ zusammengetragen,

worauf es

an kommt beim Berlinischen.

Er erklärt die besonderen

Grammatikregeln, zum Beispiel

beim ‚mir‘ und ‚mich‘.

(…) Das alles liest sich erheiternd

weg. (…) Zugereiste

können (hier) viel lernen.“

(Der Tagesspiegel)

Christian Bahr (Text)

Günter Schneider (Fotos)

BERLIN WALL ART

Deutsch • English

Geb., 136 S., 126 überwiegend

farbige Fotos

o 12,95

ISBN -649-8

Von den ersten politischen

Parolen gegen das Grenzregime

der DDR, die in den

1970er Jahren die West-Berliner

Seite der Mauer zierten,

bis zur East Side Gallery, die

zur bekanntesten Leinwand

für Künstler aus aller Welt

wurde – „Berlin Wall Art“

stellt die Geschichte der

Mauer kunst in Wort und

Bild vor.

Ewald Harndt

fRANzÖsIsCH IM

BERLINER JARGoN

Broschur, 72 S., 5 Abb.

o 4,95

ISBN -524-8

Ewald Harndt zeigt auf

unter haltsame Weise die

historischen Ursprünge der

sprach lichen Entwicklung

auf und erläutert die

Herkunft einzel ner Begriffe

und Redens ar ten. In den

schnoddrig-zugespitzten

Wendungen, die das

Berlinerische vor allem

kennzeichnen, kommt eine

geradezu kindliche Freude

zum Ausdruck, französische

Laute in den Redefluss einzuflechten.

Christian Bahr

GETEILTE sTADT –

DIE BERLINER MAUER

Fotos und Fakten •

Zeitzeugen berichten •

Spurensuche heute

Broschur, 48 S., 75 überwiegend

farbige Abb., 9 Karten

o 10,–

ISBN -052-6

ISBN -060-1 (10 Ex.)

DIVIDED CITy –

THE BERLIN WALL

Fotos and Facts • Personal

Accounts • Traces Today

o 10,–, engl.

ISBN -059-5/-061-8 (10 Ex.)

(Wird vom Verlag nur in

Einheiten abgegeben.)

isBN 978-3-89773…

Andreas Nachama

JIDDIsCH IM BERLINER

JARGoN

Broschur, 72 S., 3 Abb.

o 4,95

ISBN -523-1

„‚Jiddisch im Berliner Jargon‘

von Andreas Nachama

sollte von Zugereisten emsig

studiert werden, dann

müssten sie nicht aus Daffke

ihr me schugges Geseire bei

irgendeinem Pachulke ablassen,

sondern könnten auf

Gene ral Knusemong trinken,

bevor sie miesepetrig sich

beseibern.“

(Eulenspiegel)

BERLIN – DIE MAUER

Deutsch • English • Français

• Español • Italiano •

Русский

Broschur, 96 S., 116 überwiegend

farbige Abb.,

1 Karte

o 8,95

ISBN -065-6

ISBN -066-3 (10 Ex.)

Der Titel ist ein fundierter

und herstellerisch hochwertiger

Bildband zum Thema

„Mauer“, der trotz drucktechnischer

Qualität und

inhaltlicher Seriosität einen

Verkaufspreis hat, der ihn

für den touristischen Markt

bestens geeignet macht.

(Wird vom Verlag nur in

Einheiten abgegeben.)


Tobias Voigt / Peter Erler

MEDIzIN HINTER GITTERN

Das Stasi-Haftkrankenhaus in

Berlin-Hohenschönhausen

Broschur, 96 S., 41 Abb.

o 12,–

ISBN -673-3

„(Das Buch) beleuchtet die

Geschichte der geheimsten

Klinik der DDR – und zeigt,

wie nah Therapie und Terror

beieinander lagen.“

(Spiegel online)

„Eine brisante Studie über

ein bislang unbeleuchtetes

Kapitel der DDR.“

(rbb Abendschau)

Günter Lamprecht (Hrsg.)

ALEXANDERpLATz

Geschichten vom Nabel

der Welt

Klappenbroschur, 208 S.,

55 Fotos von Harald

Hauswald

o 12,95

ISBN -693-1

„Für den Fotografen

Harald Hauswald ist es

‚ein magischer Ort‘, für

den Schauspieler Günter

Lamprecht war es der aufregendste,

verheißungsvollste

Platz seiner Kindheit. (…)

Neben den Texten der beiden

(…) gibt es persönliche

Erinnerungen, Essays und

Reportagen von Autoren

wie Lutz Rathenow und

Peter Wawerzinek, Jutta

Voigt und Horst Bosetzky,

Alexander Osang und

Thomas Brussig.“

(Der Tagesspiegel)

Peter Erler / Hubertus Knabe

DER VERBoTENE

sTADTTEIL

Stasi-Sperrbezirk

Berlin-Hohenschönhausen

Broschur, 96 S., 71 Abb.,

1 Karte

o 9,95

ISBN -506-4

THE pRoHIBITED DIsTRICT

The Stasi Restricted Area

Berlin-Hohenschönhausen

o 12,–, engl.

ISBN -584-2

Harald Hauswald (Fotos)

Frank Willmann (Text)

ULTRAs KUTTEN

HooLIGANs

Fußballfans in Ost-Berlin

Broschur, 120 S., 87 Fotos

o 14,90

ISBN -588-0

„(Die) Fotografien aus den

vergangenen 20 Jahren

vermitteln Berliner Stadionfol

k lore und wirken dabei

oft so verspielt und liebevoll

inszeniert wie alte DEFA-

Laus bu ben filme. Dann wieder

schauen die Fotos geradewegs

in die Grimassen

der Ge walt (…).“

(11 Freunde)

„Was (das Buch) aber vor

al lem deutlich macht, in den

Fotos, in den Texten und

Selbstzeugnissen von Fans:

Fußball kann selbst in Berlin

eine leidenschaftliche Affäre

sein.“

(taz)

Backlist

Jürgen Fuchs

VERNEHMUNGspRoToKoLLE

November ’76 bis

September ’77

Geb. mit Leineneinband und

Deckelschild, 176 S., 18 Abb.

o 14,90

ISBN -607-8

„Gleichsam als ein Ver mächt -

nis erschienen (…) seine

(Jürgen Fuchs’) lange vergriffenen‚Vernehmungsproto

kolle‘ in einer beeindruckend

ins Bild gesetzten

Foto-Text-Edition. (…) Das

Buch ist heute so aktuell wie

vor dreißig Jahren.“

(Rheinischer Merkur)

Harald Hauswald (Fotos)

Lutz Rathenow (Text)

GEWENDET

Vor und nach dem

Mauerfall: Fotos und Texte

aus dem Osten

Geb., 120 S., 173 Fotos

o 19,90

ISBN -532-3

„Hauswalds sensibel-subversive

Bilder und Rathenows

analytische Essays handeln

viel von Widersprüchen,

am bivalenten Gefühlen.

(…) Sie sind Studien der

Men schen und des Landes,

reflektieren differenziert die

Verände rungen der vergangenen

20 Jahre.“

(Der Tagesspiegel)

„Rathenow und Hauswald

haben Ansehnliches vollbracht:

die ostalgiefreie

Rekonstruktion eines nur

streckenweise unansehnlichen

Alltagslebens.“

(Die Welt)

Udo Scheer

JüRGEN fUCHs

Ein literarischer Weg in die

Opposition

Broschur, 384 S., 56 Abb.

o 14,90

ISBN -573-6

„Ein lesenswertes Stück

Zeit geschichte über einen

aufrechten Demokraten.“

(Süddeutsche Zeitung)

„Dreißig Jahre nach Ausbürgerung

des renitenten Psycho

logiestudenten, staatskritischen

Lyrikers, Petitionisten

für Biermann, unbeugsamen

Häftlings und Menschenrechtlers

stellte der Publizist

Udo Scheer eine erste eindrucksvolle

Biografie vor.“

(DIE ZEIT)

Harald Hauswald (Fotos)

Lutz Rathenow (Text)

osT-BERLIN

Leben vor dem Mauerfall

Deutsch • English

Broschur, 128 S., 111 Fotos

o 12,–

ISBN -522-4

„Hauswalds Aufnahmen sind

eine Liebeserklärung an eine

halbe Stadt, die Ganz-Berlin

heute sehr mitprägt und

außerdem für den gesamten

DDR-Osten einsteht.“

(Rheinischer Merkur)

„(…) ein Buch über Berlin,

das wie kaum ein anderes

das Lebensgefühl in der

damaligen Hauptstadt der

dahinbröckelnden DDR in

Text und Bild einfing.“

(Frankfurter Allgemeine

Sonntagszeitung)

Matthias Bath

GEfANGEN UND fREI-

GETAUsCHT

1197 Tage als Fluchthelfer in

der DDR-Haft

Broschur, 248 S., 29 Abb.

o 12,90

ISBN -566-8

„Dieses Buch (…) sollten

alle lesen, für die der

Begriff ‚DDR‘ überwiegend

mit romantischen und

nostalgischen Gefühlen

verknüpft ist: ‚Gefangen und

freigetauscht‘ schildert 1197

Tage als Fluchthelfer in der

DDR-Haft. (…) Der Leser wird

sofort in diese Geschichte

hineingezogen, das menschliche

Antlitz der Schilderungen

berührt tief.“

(Buchhändler heute)

Ursula Burkowski

WEINEN IN DER

DUNKELHEIT

Schicksal eines Heimkindes

in der DDR

Broschur, 256 S.

o 8,95

ISBN -647-4

„Ursula Burkowski ist eines

von bisher ungezählten Heim -

kindern der DDR. (…) (Sie)

öffnet uns ihr Herz, weil sie

für die Kinder, die heute in

Heimen leben, etwas verändern,

Verständ nis wecken

will. Wir aber können aus

diesem Buch auch sehen, wie

die kommunistische Diktatur

Menschen deformiert hat, im

Kinder heim, aber auch in der

Erziehungs dik tatur, die die

DDR insgesamt war.“

(Hildigund Neubert, Landesbeauftragte

des Freistaates

Thüringen für die Unterlagen

des Staatssicherheits dienstes

der ehemaligen DDR)

isBN 978-3-89773…

Peter Erler

poLIzEIMAJoR KARL

HEINRICH – Ns-GEGNER

UND ANTIKoMMUNIsT

Eine biographische Skizze

Broschur, 112 S., 21 Abb.

o 8,90

ISBN -567-5

Der Historiker Peter Erler

schildert das Schicksal

des Berliner Polizei majors

Karl Heinrich. Wäh rend

des NS-Regimes zu sieben

Jahren Zuchthaus verurteilt,

wurde Heinrich 1945 zum

Komman deur der Berli ner

Schutz poli zei ernannt. Er

geriet jedoch in Konflikt

mit der KPD, wurde am

2. August 1945 verhaftet

und starb kurze Zeit später

im Speziallager Nr. 3 in

Berlin-Hohen schön hausen.

Ursula Burkowski

MoNBIJoU

Ein Berliner Gegenwartsmärchen.

Roman

Klappenbroschur, 288 S.

o 12,95

ISBN -648-1

„Mit ‚Monbijou – Ein Berliner

Gegenwarts märchen‘ hat

Ursula Burkowski tatsächlich

ein Märchen geschrieben.

Unglaubliche Zufälle, gleichsam

realistisch wie phantastisch

skizziert, bestimmen

die Handlung dieses unterhaltsamen

Romans aus der

Nachwendezeit.“

(AVIVA-Berlin)

23


Horst Bosetzky

DER KÖNIG VoM

fEUERLAND

August Borsigs Aufstieg in

Berlin. Roman

Geb. mit Schutzumschlag,

368 S.

E 19,95

ISBN -668-9

„Mit ‚Der König vom Feuerland‘

hat der Berliner Autor

Horst Bosetzky wieder einen

spannenden biographischen

Roman vorgelegt, in dessen

Mittelpunkt August Borsig

steht. (…) Er erzählt vom

unaufhaltsamen Aufstieg

Borsigs mit Witz und Berliner

Humor. Selbst wenn man

sich nicht für Technik interessiert,

ist man begeistert.“

(Berliner Morgenpost)

Heimatmuseum

Reinickendorf (Hrsg.)

RUTH WINKELMANN:

pLÖTzLICH HIEss ICH

sARA

Erinnerungen einer jüdischen

Berlinerin 1933–1945

Broschur, 144 S., 32 Abb.

o 8,–

ISBN -664-1

fERIEN VoM KRIEG

Berliner Kindheits erinnerungen

1939–1947

Broschur, 256 S., 12 Abb.

o 10,–

ISBN -650-4

WEsTMäDCHEN UND

osTJUNGs

Geschichten zur Geschichte

von Berlin-Reinickendorf

1950–1965

Broschur, 240 S., 35 Abb.

o 10,–

ISBN -537-8

24

KEMpINsKI ERoBERT

BERLIN

Geb. mit SU, 368 S.

o 19,95

ISBN -640-5

ABER sCHÖN WAR Es

DoCH …

Geb. mit SU, 352 S.

o 19,95 (unv. Ladenpreis)

ISBN -621-4

DER TEUfEL VoN

KÖpENICK

Geb. mit SU, 304 S.

o 19,90

ISBN -599-6

DAs ATTENTAT

Geb. mit SU, 336 S.

o 19,90

ISBN -587-3

BRATKARToffELN oDER

DIE WEGE DEs HERRN

Geb. mit SU, 352 S.

o 19,90

ISBN -571-2

DIE sCHÖNsTEN JAHRE …

Geb. mit SU, 352 S.

o 19,90 (unv. Ladenpreis)

ISBN -548-4

DAs DUELL DEs HERRN

sILBERsTEIN

Geb. mit SU, 352 S.

o 19,90 (unv. Ladenpreis)

ISBN -526-2

Heinz Knobloch

HERR MosEs IN BERLIN

Auf den Spuren eines

Menschenfreundes

Broschur, 380 S.

E 19,90

ISBN -076-2

„Heinz Knoblochs Buch über

Moses Mendelssohn ist ganz

sicher das beste Buch über

den jüdischen Auf klärer

und eines der besten Bücher

zur deutsch-jüdischen, zur

jüdisch-deutschen Geschichte

dazu.“

(Berliner Zeitung)

Backlist

KANTE KRüMEL KRACHER

Geb. mit SU, 304 S.

o 19,90 (unv. Ladenpreis)

ISBN -503-3

DIE BEsTIE VoM

sCHLEsIsCHEN BAHNHof

Geb. mit SU, 320 S.

o 19,90 (unv. Ladenpreis)

ISBN -078-6

DER KALTE ENGEL

Geb. mit SU, 368 S.

o 22,90 (unv. Ladenpreis)

ISBN -051-9

zWIsCHEN BARRIKADE

UND BRoTsUppE

Geb. mit SU, 496 S.

o 24,90 (unv. Ladenpreis)

ISBN -069-4

zWIsCHEN KAHN UND

KoHLENKELLER

Geb. mit SU, 464 S.

o 22,90 (unv. Ladenpreis)

ISBN -039-7

TAMsEL

Geb. mit SU, 368 S.

o 22,90 (unv. Ladenpreis)

ISBN -007-6

DER BEHERzTE

REVIERVoRsTEHER

Geb., 208 S.

o 15,90

ISBN -072-4

Peter Joseph Lenné (1789–1866) machte eine beeindruckende

Karriere: vom einfachen Gärtner zum

Generaldirektor der königlich preußischen Gärten.

Der geborene Rheinländer hat die Anlagen fast aller

preußischen Schlösser neu gestaltet. Seine Gesamtkunstwerke

wie die Parks von Charlottenhof und Klein-

Glienicke zählen noch heute zu den bedeutendsten

Gartenanlagen des Landes. Der Tiergarten, von Lenné

zum ersten Volkspark Berlins umgestaltet, und auch der

Landwehrkanal symbolisieren seinen zukunftsweisenden

Einfluss auf Städtebau und -planung.

DAs LäCHELN DER

Der bekannte Kunstkritiker Heinz Ohff (1922–2006),

langjähriger Feuilletonchef beim »Tagesspiegel«,

WoCHENposT

beschreibt sachkundig den Lebensweg und das Werk

dieses vielseitigen und hochangesehenen Gestalters.

Geb., Besonders 208 die zahlreichen S. Freunde der Gärten und

Parks in Berlin und Potsdam wird die Geschichte des

o 15,90 Landschaftsgartens (unv. freuen, die Ladenpreis)

der Lenné-Biographie

beigefügt ist.

ISBN -050-2

sTADTMITTE UMsTEIGEN

Geb., 320 S., 4 Pläne

ISBN 978-3-89773-675-7 € 9,95 [D]

o 15,90 (unv. Ladenpreis)

9 783897 736757

ISBN -042-7

Schrift: EANBarcodeFontII 7pt

ALTE UND NEUE BERLINER

GRABsTEINE

Geb., 320 S., 15 Abb.

o 18,–

ISBN -022-9

EINE BERLINER KINDHEIT

Geb., 208 S., 11 Abb.

o 15,80

ISBN -002-1

BERLINs ALTE MITTE

Geb., 240 S., mit 25

Zeichnungen von Wolfgang

Würfel

o 15,90

ISBN 978-3-932202-10-0

Heinz Ohff Peter Joseph Lenné

Jaron Verlag

Horst Bosetzky (Hrsg.)

DIE sCHÖNsTEN

BERLINER zEHN-MINUTEN-

GEsCHICHTEN

Broschur, 208 S.

o 7,95

ISBN -636-8

So atemberaubend und

ab wechslungsreich wie Berlin

ist auch seine Litera tur. Bestsellerautor

Horst Bosetzky

präsentiert einen Quer schnitt

durch das Schaffen von

Autorinnen und Autoren,

die in Berlin leben oder

dieser Stadt eng verbunden

sind: 33 kurze Geschichten

von 33 Autoren – u.a. Jörg

Aufenanger, Elfried Brüning,

Jan Eik, -ky, Sybil Volks,

Michael Wildenhain und

Charlotte Worgitzky – zum

Lachen, Weinen, Nachdenken

und Genießen.

Max Liebermann (1847–1935) ist der bekannteste und

wohl auch bedeutendste Maler, den Berlin in der zweiten

Hälfte des 19. Jahrhunderts hervorgebracht hat. Wie

kein anderer führte er mit seinem Werk die deutsche

Malerei in die Moderne. Wohlhabender Kosmopolit,

preußischer Patriot jüdischen Glaubens, Präsident der

Berliner Secession und der Preußischen Akademie der

Künste, galt er um 1900 so manchem als »Heimlicher

Kaiser«. Wer war dieser »symbolische Mensch«, der als

ungeliebtes Kind seiner Zeit zuletzt ihr bedeutendster

Repräsentant wurde?

Die Kunsthistorikerin Nicole Bröhan hat intensiv zu

Liebermann und seinem Werk geforscht. Kenntnisreich

und unterhaltsam schildert sie den Lebensweg des

bedeutenden deutschen Impressionisten, der gleich

zwei berühmte Häuser Berlins bewohnte: das Stadthaus

am Pariser Platz und sein Landhaus am Wannsee.

ISBN 978-3-89773-676-4 € 9,95 [D]

9 783897 736764

Heinz Ohff

Peter Joseph

Lenné

Eine Biographie

Jaron Verlag

Heinz Ohff

pETER JosEpH LENNé

Eine Biographie

Broschur, 176 S., 7 Fotos

o 9,95

ISBN -675-7

Der bekannte Kunstkritiker

und langjährige Tagesspie

gel- Feuilletonchef

Heinz Ohff (1922–2006)

beschreibt in seiner Lenné-

Biographie sachkundig und

eloquent den Lebensweg

und das Werk des großen

preußischen Landschaftsund

Gartenarchitekten.

Eine Geschichte des Landschaftsgartens

rundet das

längst zum Klassiker gewordene

Porträt Lennés ab.

Horst Bosetzky (Hrsg.)

TAToRT TEGEL

22 Geschichten von Stars

der deutschen Krimiszene

Broschur, 220 S.

o 9,95

ISBN -572-9

„Auf der Suche nach dem

perfekten Mord. Prenzlauer

Berg, Friedrichshain, Mitte?

Nichts da. Richtig spannend

ist es in Tegel.“

(Der Tagesspiegel)

„(…) 22 spannende

Ge schichten von Stars der

deutschen Krimiszene (…)

herausgegeben vom Berliner

Krimi-Papst Horst Bosetzky.“

(Hennigsdorfer Generalanzeiger)

Strichhöhe: 10 mm

Strichhöhe: 10 mm

Ohff Lenné B1D.indd Faktor: 90 1% Bröhan Liebermann Faktor: B1D.indd 90 % 1 15.05.12 11:34

15.05.12 11:35

Schrift: EANBarcodeFontII 7pt

Nicole Bröhan Max Liebermann

Jaron Verlag

Nicole Bröhan

Max

Liebermann

Eine Biographie

Jaron Verlag

Nicole Bröhan

MAX LIEBERMANN

Eine Biographie

Broschur, 176 S., 7 Fotos

o 9,95

ISBN -676-4

Neuausgabe der erfolgreichenLiebermann-Biographie

der Kunst his torikerin

Nicole Bröhan. Kenntnisreich

und un ter haltsam schildert

sie den Lebensweg des

bedeutenden deutschen

Impressionisten. Mit detaillierter

Zeittafel und ausführlichem

Register.

isBN 978-3-89773…

Horst Bosetzky

RUMBALoTTE

Roman

Broschur, 224 S.

o 9,95

ISBN -634-4

Unverwechselbar in seinem

Stil, hat Horst Bosetzky

einen satirischen Roman

verfasst, mit dem er seinen

eigenen Berufsstand selbstironisch

auf die Schippe

nimmt. Seine literarische

Groteske ist zugleich eine

ebenso bissige wie charmante

Liebeserklärung an

Berlin – speziell den Wilmersdorfer

Kiez, in dem er lebt –

und die oft skurrilen Typen,

die sich hier bewegen.

Bundesrat (Hrsg.)

HANDBUCH DEs

BUNDEsRATEs füR

DAs GEsCHäfTsJAHR

2011/2012

Broschur, 488 S., 74 Abb.

o 14,–

ISBN -677-1


Horst Bosetzky

UNTERM fALLBEIL

Kappes 18. Fall

Kriminalroman

(Es geschah in Berlin 1944)

Broschur, 208 S.

o 7,95

ISBN -680-1

„Atmosphärisch sehr

stimmige Darstellung einer

schrecklichen Zeit – und das

auch noch mit einer interessanten

Kriminalgeschichte.“

(krimi-couch.de)

Jan Eik

GoLDMACHER

Kappes 12. Fall

Kriminalroman

(Es geschah in Berlin 1932)

Broschur, 208 S.

o 7,95

ISBN -643-6

„Im Krimi ‚Goldmacher‘ (…)

versetzt sich Eik in die

Berliner Sprache des Jahres

1932. Kommissar Kappe

legt am Vorabend der Nazi-

Herrschaft wieder jede

Straße, jeden Neubau, jede

Zeitungsschlagzeile von

1932 zu den einschlägigen

Krimi-Akten. Rundherum

bastelt Eik sich seinen Fall

um Fememord und Atomforschungsfall

und spürt der

Zeit-Sprache nach.“

(Eulenspiegel)

Petra Gabriel

BEUTEzUG

Kappes 17. Fall

Kriminalroman

(Es geschah in Berlin 1942)

Broschur, 192 S.

o 7,95

ISBN -679-5

„In ‚Beutezug‘ erzählt

Petra Gabriel die hochbrisante

Geschichte um

Widerstandskämpfer in der

Nachkriegszeit, um dunkle

Geschäfte amerikanischer

Geschäftemacher mit den

Nazis, aber auch um das

harte, schwere Leben der

kleinen Leute.“

(Badische Zeitung)

Petra A. Bauer

KUNsTMoRD

Kappes 11. Fall

Kriminalroman

(Es geschah in Berlin 1930)

Broschur, 208 S.

o 7,95

ISBN -642-9

„In diesem 11. Band der

Reihe (…) ist die Beschreibung

der Künstlerszene Anfang

der 1930er-Jahre und das

Lokal- und Zeitkolorit (interessant),

wozu auch der

öfter verwendete Berliner

Dialekt beiträgt. Der besondere

Reiz liegt darin, dass

der Leser die weitere politische

Entwicklung kennt,

über die die handelnden

Personen nur spekulieren

können.“

(ekz-Informationsdienst)

Backlist

Jan Eik

poLNIsCHER TANGo

Kappes 16. Fall

Kriminalroman

(Es geschah in Berlin 1940)

Broschur, 208 S.

o 7,95

ISBN -678-8

„Ein ‚Polnischer Tango‘

wurde fälschlicherweise von

vielen im Dritten Reich als

ein urdeutsches Musikstück

gesehen und so wird dieser

zum Titelgeber zum 16. ‚Es

geschah in Berlin‘-Band,

der Hermann Kappe über

den Umweg einer schönen

Toten (...) an die Swing-

Szene heranführt. Jan Eiks

neuester Beitrag zur Serie ist

wieder eine überzeugende,

atmosphärisch stimmige

Zeitdarstellung – und dabei

auch noch ein interessanter

Kriminalroman.“

(krimi-couch.de)

Horst Bosetzky

BüCHERWAHN

Kappes 10. Fall

Kriminalroman

(Es geschah in Berlin 1928)

Broschur, 208 S.

E 7,95

ISBN -641-2

„Horst Bosetzky erzählt

den zehnten Fall des leicht

miese petrigen, leicht zur

Korinthenkackerei neigenden

Kappe (…). Das beruht auf

zwei authentischen Fällen

und steckt wieder voll von

Atmosphäre, voller mei stens

ziemlich geschicktem

Hinter grundwissen, voller

Zeit kolorit. Man lernt mehr

als aus durchschnittlichen

Geschichtsbüchern über

das Weimar-Berlin.“

(Die Welt)

Jan Eik

IN DER fALLE

Kappes 15. Fall

Kriminalroman

(Es geschah in Berlin 1938)

Broschur, 208 S.

o 7,95

ISBN -657-3

„Auch wenn die Täter den

Nazis Ärger machten, sind

die Berufsverbrecher nicht

als Helden in die Geschichte

eingegangen: Auf das

Konto der Brüder Max und

Walter Götze gingen mehr

als 150 Raubüberfälle. (…)

In der Polizeihistorischen

Sammlung in Berlin widmet

sich noch heute ein halber

Schaukasten dem kriminellen

Brüderpaar. Wer allerdings

etwas länger in diese Zeit

abtauchen möchte, sollte

sich das Buch von Jan Eik

zur Hand nehmen!“

(„Täter-Opfer-Polizei“, rbb)

Petra A. Bauer

UNsCHULDsENGEL

Kappes neunter Fall

Kriminalroman

(Es geschah in Berlin 1926)

Broschur, 208 S.

o 7,95

ISBN -602-3

„Mit lebendigen Bildern und

Figuren fängt (Petra A. Bauer)

das Berlin der Zwanziger

ein, in dem Zille die Gören

malte und die Waschweiber

fotografierte, in dem Claire

Waldoff wenige Jahre später

Schmackedutzchen besang

(…) und in den Nachtclubs

oben ohne getanzt wurde.“

(Der Nord-Berliner)

Horst Bosetzky

MIT fEUEREIfER

Kappes 14. Fall

Kriminalroman

(Es geschah in Berlin 1936)

Broschur, 208 S.

o 7,95

ISBN -656-6

„Mit (...) Feuereifer widmet

sich das Dritte Reich der Vorbereitung

der Olym pi schen

Spiele 1936. Nach außen zeigt

man Toleranz, aber die Verfolgung

von Homosexuellen

geht mit nämlichem Feuereifer

weiter. (…) Bosetzky

schildert einen einsamen und

traurigen Hermann Kappe, der

das Regime ablehnt, während

seine Frau und seine Kinder

ziemlich begeistert mitmachen.

Für ihn wird es immer

schwerer, bei seinen Überzeugungen

zu bleiben, ohne

sich in Gefahr zu bringen.“

(ekz-Informationsdienst)

Wolfgang Brenner

sTINNEs IsT ToT

Kappes achter Fall

Kriminalroman

(Es geschah in Berlin 1924)

Broschur, 208 S.

o 7,95

ISBN -601-6

„Besonders reizvoll ist hier

die Verknüpfung von realen

Personen mit einem fiktiven

Kriminalfall vor dem Hintergrund

zunehmender politischer

Gegensätze. Viele

historische Details (…).“

(ekz-Informationsdienst)

isBN 978-3-89773…

Klaus Vater

AM ABGRUND

Kappes 13. Fall

Kriminalroman

(Es geschah in Berlin 1934)

Broschur, 192 S.

o 7,95

ISBN -655-9

„Es ist ein spannender

Kriminalroman, den Klaus

Vater (...) geschrieben

hat – und nebenbei auch

ein Stück Zeitgeschichte.

Denn der 13. Fall des fiktiven

Kommissars Kappe

ereignet sich vor dem realen

Hintergrund des blutigen

Machtkampfes zwischen

Reichswehr, SA und SS (...).“

(Cicero)

Peter Brock

DAs sCHÖNE fRäULEIN LI

Kappes siebenter Fall

Kriminalroman

(Es geschah in Berlin 1922)

Broschur, 208 S.

o 7,95

ISBN -600-9

„Neben dem spannenden

Krimiplot lernt der Leser,

dass 1922 für die Stadt

sehr wohl (ein Jahr) mit einschneidenden

Erlebnissen

war. (…) Manchmal wirkt

Kappes Berlin aktuell (…)

und (entführt) den Leser in

eine Welt (…), die der von

heute gar nicht so fremd ist.“

(Berliner Zeitung)

25


Horst Bosetzky

DER LUsTMÖRDER

Kappes sechster Fall

Kriminalroman

(Es geschah in Berlin 1920)

Broschur, 208 S.

o 7,95

ISBN -578-1

„Berlin 1920. Im Norden der

Stadt ist ein Serienmörder

unterwegs, der Liebespaare

umbringt. (…) Nach dem

wahren Fall des Serien mörders

Friedrich Schumann (…)

schildert Bosetzky das Leben

der Mittel- und Unter schicht

in der Zeit des Umbruchs

nach dem 1. Weltkrieg.“

(ekz-Informationsdienst)

Katrin Ulbrich

DAs AUGE DEs pANTHERs

Katzmanns sechster Fall

Kriminalroman

(Es geschah in Sachsen 1928)

Broschur, 208 S.

o 7,95

ISBN -935-2

„Die Autorin führt den Leser

in die späten 1920er Jahre,

in denen sich die Weltwirtschaftskrise

bereits drohend

ankündigt, und in die faszinierende

Welt des Zirkus,

die sich mehr und mehr den

Anfeindungen deutschnationaler

Kreise zu erwehren

hat.“

(Freie Presse)

26

Iris Leister

NoVEMBERToD

Kappes fünfter Fall

Kriminalroman

(Es geschah in Berlin 1918)

Broschur, 192 S.

o 7,95

ISBN -577-4

„Nach dem Ende des Weltkrieges

und dem Exil des

Kaisers bricht die Novem berrevolution

aus – eine neue

Zeit beginnt. (…) Die Autorin

beschreibt detailliert die

Ereignisse und verknüpft sie

zu einer Sozialgeschichte

des Umbruchs. Reizvoll

auch die Kombination realer

Personen mit den fiktiven

der Krimi serie.“

(ekz-Informationsdienst)

Uwe Schimunek

MoRD AUf DER MEssE

Katzmanns fünfter Fall

Kriminalroman

(Es geschah in Sachsen 1926)

Broschur, 192 S.

o 7,95

ISBN -934-5

Eine Leiche vor dem

Redaktionssgebäude der

Leipziger Volkszeitung, dazu

eine ominöse Nachricht von

einem „Dr. Blei“, jede Menge

Falschgeld und die aufregende

Sängerin Bernadette

La Belle aus dem Krystall-

Palast – dem Journalisten

Konrad Katzmann und dem

Photographen Heinz Eggebrecht

steht eine unruhige

Messe 1926 bevor …

Backlist

Horst Bosetzky / Jan Eik

NACH VERDUN

Kappes vierter Fall

Kriminalroman

(Es geschah in Berlin 1916)

Broschur, 208 S.

o 7,95

ISBN -585-9

„Das Buch (bietet) einzigartiges

Berliner Lokalkolorit:

Straßen, Wohnungen, Kneipen,

Habitus und Gehabe,

Sprache, Redewendungen,

Witze … Die Handlung ist

mit tatsächlichen Ereignissen

jener Zeit verknüpft. (…)

Krimi und Sittenbild einer

vergangenen Zeit im vor -

züg lichen Stil und bestem

Berlinisch zugleich.“

(Neues Deutschland)

Horst Bosetzky

DER sCHWARzE WITWER

Katzmanns vierter Fall

Kriminalroman

(Es geschah in Sachsen 1924)

Broschur, 192 S.

o 7,95

ISBN -933-8

Gisela Florschütz sinkt bei

einem Jagdausflug im Kirnitzschtal

tödlich getroffen

zu Boden. Der Schuss kam

aus der Flinte des eigenen

Ehe manns – ein schrecklicher

Unfall! Doch es ist

nicht das erste Mal, dass der

Sani tätsrat unter mysteriösen

Umständen zum

Witwer wurde … Horst

Bosetzky erzählt die spannende

Geschichte eines

Täters, der selbst zum Opfer

wird.

Jan Eik

DER EHRENMoRD

Kappes dritter Fall

Kriminalroman

(Es geschah in Berlin 1914)

Broschur, 208 S.

o 7,95

ISBN -556-9

„‚Der Ehrenmord‘ ist ein

di rek ter, klar gestrickter Krimi

ohne überflüssiges literarischesSendungsbewusstsein,

gut recherchiert und

allein als Rückblende in das

Berlin unmittelbar vor dem

Ersten Weltkrieg lesenswert.“

(Welt am Sonntag)

Jan Eik

KATzMANN UND DAs

sCHWEIGENDE DoRf

Katzmanns dritter Fall

Kriminalroman

(Es geschah in Sachsen 1922)

Broschur, 208 S.

o 7,95

ISBN -902-4

„Jeden Weg, der im Buch

beschrieben wird, ist Jan Eik

offenbar gefahren oder ge -

gangen, nun sind wir dabei

(…). Gekonnt jongliert der

Autor mit einem Gewirr aus

Motiven, die im Grunde so

alt sind wie die Welt.“

(Neues Deutschland)

Sybil Volks

CAfé GRÖssENWAHN

Kappes zweiter Fall

Kriminalroman

(Es geschah in Berlin 1912)

Broschur, 192 S.

o 7,95

ISBN -555-2

„Den eigent lichen Reiz des

Buches macht das virtuose

Spiel mit Historie und Fiktion

aus (…). Es ist nicht nur

historisch wie psychologisch

in teressant – es ist einfach

lustvoll er zählt.“

(Deutschlandradio Kultur)

Der Roman wurde nominiert

für den „Debüt-Glauser“.

Uwe Schimunek

KATzMANN UND DIE

DäMoNEN DEs KRIEGEs

Katzmanns zweiter Fall

Kriminalroman

(Es geschah in Sachsen 1920)

Broschur, 208 S.

o 7,95

ISBN -901-7

„In seinem historischen

Krimi ‚Katzmann und die

Dämonen des Krieges‘,

der im Leipzig des Jahres

1920 spielt, präsentiert

uns Uwe Schimunek glaubhafte

Charaktere und eine

spannende Handlung.

Der Dresdner Journalist

Katzmann fährt nach

Leip zig und ist bald einer

‚Schweinerei‘ auf der Spur.

Das Verbrechen wirkt

weiter in der Tat und in

den Köpfen.“

(kreuzer – Das Leipzig

Magazin)

isBN 978-3-89773…

Horst Bosetzky

KAppE UND DIE

VERKoHLTE LEICHE

Kriminalroman

(Es geschah in Berlin 1910)

Broschur, 208 S.

o 7,95

ISBN -554-5

„Präzise zeichnet Bosetzky

das Ambiente der Zeit nach

(…). Mit Hermann Kappe hat

der legendäre Mordermittler

Ernst Gennat einen interessanten

fiktiven Kollegen

be kommen, von dessen

Fällen man gern noch so

einige lesen möchte.“

(Welt am Sonntag)

Franziska Steinhauer

KATzMANN UND DAs

VERsCHWUNDENE KIND

Katzmanns erster Fall

Kriminalroman

(Es geschah in Sachsen 1918)

Broschur, 208 S.

o 7,95

ISBN -900-0

„Mit psychologisch geschickten

Romanen hat sich Franziska

Steinhauer in der

Szene einen guten Namen

erschrieben. (…) In ihrem

Auftaktfall verschwindet

kurz nach dem Ende des

Ersten Weltkrieges ein

kleines Mädchen, während

in der Residenzstadt eine

Revolution aufzieht und die

Spanische Grippe grassiert.“

(Leipziger Volkszeitung)


Horst Bosetzky / Jan Eik

AM TAG, ALs WALTER

ULBRICHT sTARB

Kriminalroman

Broschur, 288 S.

o 9,95

ISBN -635-1

„Auch das junge Pärchen

(...) aus Ost-Berlin fühlt sich

trotz guter Jobs in der DDR

eingesperrt und entscheidet

sich zur Flucht im Faltboot.

Über ein Jahr lang trainieren

beide hartnäckig in aller

Heimlichkeit für das alles

entscheidende Ereignis.

(...) (Das Buch) vermittelt

Eindrücke einer fast schon

verloren gegangenen Zeit

und beschwört gekonnt

die Atmosphäre jener Tage

herauf.“

(info110 – Zeitung der

Polizei Brandenburg)

Horst Bosetzky

IM opERATIoNssAAL

Anno 1280

Broschur, 128 S.

o 5,95

ISBN -830-0

Markgraf Otto IV. von

Brandenburg ging als

„Otto mit dem Pfeil“ in die

Berlin-Brandenburgische

Geschichte ein: Seit einer

Schlacht um das Erzbistum

Magdeburg steckt ein

solcher in seinem Kopf.

Der italienische Medicus

Giovanni da Cacciola soll

ihn davon befreien und

macht mit ungewöhnlichen

Behandlungsmethoden von

sich reden …

Horst Bosetzky / Steffen Mohr

sCHAU NICHT HIN, sCHAU

NICHT HER

Kriminalroman

Broschur, 288 S.

o 9,95

ISBN -603-0

„Das Buch ist ein spannender

Roman aus der Reihe Berliner

Mauerkrimis und hebt sich

in seiner Einzigartigkeit

gleichzeitig von ihnen ab.

Er ist nicht nur in der Zeit

ent stan den, in der er spielt,

sondern die Autoren kommen

auch noch aus Westund

Ost deutsch land. Ein sehr

zu empfehlendes Gemeinschafts

projekt.“

(buchtips.net)

Horst Bosetzky

IM LoTTERBETT

Anno 1245

Broschur, 128 S.

o 5,95

ISBN -829-4

Während Cölln/Berlin

wächst und gedeiht, wird

in der Mark erbittert um die

Teltow-Ebene gekämpft,

dem strategisch wichtigen

Zugang zur Oder. Der

Ministeriale von Zauchwitz

soll den Konflikt lösen.

Doch als die entscheidende

Schlacht bei Mittenwalde

nicht mehr zu verhindern

ist, greift dessen Tochter

Elisabeth zu einer raffinierten

List und beeinflusst den

Ausgang des Teltow-Kriegs

entscheidend …

Horst Bosetzky

NICHTs IsT VERJäHRT

Kriminalroman

Broschur, 272 S.

o 9,95

ISBN -589-7

Backlist

„Mit Spannung und viel Zeit-

und Lokalkolorit gespickter

Krimi, der, wie die anderen

Titel mit Bosetzkys Lieblingsermittler

Mannhardt, nicht

oft im Regal stehen bleiben

wird. Breite Empfehlung.“

(ekz-Informationsdienst)

Horst Bosetzky

IM KLosTER

Anno 1190

Broschur, 128 S.

o 5,95

ISBN -828-7

Orlando, in Gestalt eines

venezianischen Händlers,

muss eines Techtelmechtels

wegen aus Magdeburg fliehen.

Verkleidet als Mönch,

findet er Unterschlupf im

Kloster Lehnin. Hier gerät

er mitten in den Konflikt mit

slawischen Verschwörern,

der in der Ermordung des

Abtes Sibold gipfelt – bei

der Orlando, der sich im

Schutz seine Kutte vor allem

erotischen Abenteuern

widmet, eine ganz und gar

unrühmliche Rolle spielt …

Horst Bosetzky

ToD IM THIERGARTEN

Von Gontards zweiter Fall

Criminalroman

(Es geschah in Preußen 1842)

Broschur, 256 S.

o 9,95

ISBN -667-2

Die Rufe nach einer Revolution

und der Hass auf die

Geheime Polizei werden

immer stärker. Als der

Schneidergeselle Ludwig

Dölau erhängt im Thiergarten

aufgefunden wird,

glaubt Christian Philipp von

Gontard nicht an Selbstmord.

Der mysteriöse Ab -

schiedsbrief des Gesellen

spricht von einer „schweren

Schuld“. Auf der Suche nach

einer Antwort stößt Gontard

auf eine mysteriöse Geheimgesellschaft

– und bald auf

zwei weitere Leichen …

Horst Bosetzky

IM fEINDEsLAGER

Anno 1157

Broschur, 128 S.

o 5,95

ISBN -827-0

„‚Die unglaublichen Abenteuer

des fabelhaften

Orlando‘ sind eine Serie,

in der der Namensgeber in

immer neue Figuren schlüpft

und so an den Dreh- und

Angelpunkten der märkischen

Geschichte dabei ist.

Der Auftakt, ‚Im Feindeslager‘,

spielt im Jahr 1157

bei der Eroberung der

Brandenburg durch

Al brecht.“

(rbb Inforadio)

Jan Eik

VERHäNGNIs IN DER

DoRoTHEENsTADT

Von Gontards erster Fall

Criminalroman

(Es geschah in Preußen 1840)

Broschur, 256 S.

o 9,95

ISBN -666-5

Während alle fortschrittlichen

Kräfte hoffen, der

neue König von Preußen,

Friedrich Wilhelm IV., wird

mit der Restaurationspolitik

Schluss machen, findet am

Tag nach dessen Krönung

der preußische Offizier

Christian Philipp von Gontard

einen befreundeten

Kollegen tot in dessen

Wohnung auf. Gontards

Ermittlergeist ist geweckt,

und er stößt auf ein Netz

politischer Intrigen und privater

Obsessionen …

isBN 978-3-89773…

27


Berlin kompakt

240 S., o 12,95

ISBN -418-0

240 S., o 12,95

ISBN -412-8

Berlin aktuell

Einzelpreis o 5,–

ISBN -289-6 (5 Ex.)

28

240 S., o 12,95

ISBN -419-7

240 S., o 12,95

ISBN -413-5

Einzelpreis o 5,–

ISBN -290-2 (5 Ex.)

Außerdem erschienen in der Reihe „Berlin aktuell“:

DIE BERLINER MAUER

ISBN -254-4 (10 Ex.)

Engl.: -257-5 (5 Ex.)

Franz.: -264-3 (5 Ex.)

Ital.: -265-0 (5 Ex.)

Span.: -266-7 (5 Ex.)

Ndl.: -279-7 (5 Ex.)

Einzelpreis jeweils o 3,95

240 S., o 12,95

ISBN -417-3

144 S., o 9,95

ISBN -411-1

Einzelpreis o 5,–

ISBN -286-5 (5 Ex.)

DIE MAUER GEsTERN UND HEUTE

ISBN -284-1 (10 Ex.)

Einzelpreis o 2,95

Backlist

240 S., o 12,95

ISBN -414-2

Einzelpreis o 5,–

ISBN -288-9 (5 Ex.)

Die Titel der Reihe „Berlin aktuell“ werden vom Verlag nur in den genannten Einheiten abgegeben.

240 S., o 12,95

ISBN -410-4

Einzelpreis o 5,–

ISBN -285-8 (5 Ex.)

isBN 978-3-89773…

Außerdem erschienen in der Reihe „Berlin kompakt“:

sCHAURIGE GEsCHICHTEN AUs BERLIN

192 S., o 10,–

ISBN -141-7

JEWIsH BERLIN

120 S., o 10,–

ISBN -099-1

240 S., o 12,95

ISBN -415-9

Einzelpreis o 5,–

ISBN -287-2 (5 Ex.)


Dresden/Leipzig/Weimar

Clemens Beeck (Text)

Günter Schneider (Fotos)

HIGHLIGHTs IN DREsDEN

Broschur, 128 S.,

233 farbige Fotos,

1 Stadtplan

o 10,–

ISBN -914-7/-915-4 (10 Ex.)

DREsDEN HIGHLIGHTs

o 10,–, engl.

ISBN -916-1/-917-8 (5 Ex.)

Дрезденские магниты

o 10,–, russ.

ISBN -918-5/-919-2 (5 Ex.)

(Wird vom Verlag nur in

Einheiten abgegeben.)

Backlist

postkarten-Bücher Quizkarten

ISBN -159-2 (5 Ex.)

Einzelpreis o 4,95

ISBN 167-7 (5 Ex.)

Einzelpreis o 4,99

Bernd Weinkauf (Text)

Günter Schneider (Fotos)

HIGHLIGHTs IN LEIpzIG

Broschur, 128 S.,

234 farbige Fotos,

1 Stadtplan

o 10,–

ISBN -903-1/-904-8 (10 Ex.)

LEIpzIG HIGHLIGHTs

o 10,–, engl.

ISBN -905-5/-906-2 (5 Ex.)

Лейпцигские магниты

o 10,–, russ.

ISBN -907-9/-908-6 (5 Ex.)

(Wird vom Verlag nur in

Einheiten abgegeben.)

ISBN -157-8 (5 Ex.)

Einzelpreis o 4,95

ISBN -165-3 (5 Ex.)

Einzelpreis o 4,99

Clemens Beeck (Text)

Günter Schneider (Fotos)

HIGHLIGHTs IN WEIMAR

Broschur., 128 S.,

238 farbige Fotos

1 Stadtplan

o 10,–

ISBN -923-9/-924-6 (10 Ex.)

WEIMAR HIGHLIGHTs

o 10,–, engl.

ISBN -925-3/-926-0 (5 Ex.)

(Wird vom Verlag nur in

Einheiten abgegeben.)

Christian Bahr

ARCHITEKTURfüHRER

Die 100 wichtigsten

Dresdner Bauwerke

Flexcover, 240 S.,

101 farbige Fotos

o 12,95

ISBN -920-8

Die postkarten-Bücher und Quizkarten werden vom Verlag nur in den genannten Einheiten abgegeben.

Übersichtliches und fundiertes

Nachschlagewerk zu den

100 wichtigsten Gebäuden

der sächsischen Kultur metropole

Dresden in chronologischer

Ordnung. Mit wertvollen

Erläuterungen zu den

Epochen und zu den kulturhistorischenZusammenhängen

sowie Fotos zu allen

beschriebenen Bauten,

Besucher-Informationen und

Glossar.

Bernd Weinkauf

ARCHITEKTURfüHRER

Die 100 wichtigsten

Leipziger Bauwerke

Flexcover, 240 S.,

101 farbige Fotos

o 12,95

ISBN -913-0

„Das neue Nachschlagewerk

(schafft) das Kunststück, an

100 Beispielen umfassend,

übersichtlich und recht

unterhaltsam durch Leipzigs

Bau- und somit auch

Stadtgeschichte zu führen.

Und das in einer vorbildlichen

Sprache. (...) Der

hiesige Schriftsteller Bernd

Weinkauf hat schon mehrere

Sachbücher über Leipziger

Themen verfasst. Sein

Erfahrungsschatz kommt

diesem Buch zugute (...).“

(Leipziger Volkszeitung)

Rückel / Kenzelmann

DDR-spIEL

Quizkarten mit 162

Fragen und Antworten

Kartenspiel in einer

Pappbox, 54 Karten

Format: 5,9 x 9,1 cm

o 4,90

ISBN 978-3-939801-06-1

(5 Ex.)

isBN 978-3-89773…

Christian Bahr

DIE MUsEEN IN DREsDEN

75 x Kunst, Geschichte,

Technik und sakrale Werke

Flexcover, 240 S.,

100 farbige Fotos

o 12,95

ISBN -921-5

Bernd Weinkauf (Text)

Günter Schneider (Fotos)

MUsEEN IN LEIpzIG

Rückstichbr. mit Klappen,

32 S., 58 farbige Fotos

o 5,–

ISBN -909-3/-910-9 (5 Ex.)

MUsEUMs IN LEIpzIG

o 5,–, engl.

ISBN -911-6/-912-3 (5 Ex.)

(Der Titel „Museen in

Leipzig“ wird vom Verlag

nur in Einheiten abgegeben.)

Rückel / Strohl

MAUERQUIz

Quizkarten rund um die

Berliner Mauer

Kartenspiel in einer

Pappbox, 55 Karten

Format: 5,9 x 9,1 cm

o 4,90

ISBN 978-3-939801-11-5

(5 Ex.)

29


30

Backlist

ENGLIsCH

isBN 978-3-89773…

English

Weimar Highlights

T h e P r a c t i c a l G u i d e f o r D i s c o v e r i n g t h e C i t y

Clemens Beeck

Günter Schneider (Photographs) Jaron


Backlist

fRANzÖsIsCH ITALIENIsCH NIEDERLäNDIsCH

RUssIsCH

isBN 978-3-89773…

spANIsCH

31


xxx

Jaron Verlag

akg-images

Verlagsadresse auslieferung Vertretungen

Jaron Verlag

VAH Jager

Berlin, Brandenburg, sachsen, sachsen-anhalt,

Dorotheenstraße 37

Straße der Einheit 142–146 Mecklenburg-Vorpommern thüringen

Umschlag:

10117 Berlin-Mitte

14612 Falkensee

Martina Wagner

Jutta Olewinski

dem

Tel: (030) 28 30 43 50 Tel: (03322) 128 69 15 Liselotte-Herrmann-Straße 2 Im Rod 12

Fax: (030) 28 30 43 53 Fax: (03322) 128 69 98 10407 Berlin

99438 Bad Berka

auf

E-Mail: info@jaron-verlag.de E-Mail: info@vah-jager.de Tel: (030) 421 22 45

Tel: (036458) 483 36

www.jaron-verlag.de

Fax: (030) 421 22 46

Fax: (036458) 483 36

www.jaron-buchshop.de

E-Mail: berliner-

E-Mail: olewinskij@aol.com

Abbildung

verlagsvertretungen

@t-online.de

Berlin. GmbH, Bild1Druck

Remissionen nur mit Genehmigung des Verlages und der Vertretungen und ausschließlich an unsere Auslieferung (Bearbeitungsgebühr: 10 %

vom Ladenpreis). Werden im Einzelfall ungenehmigte Rücksendungen angenommen, so beträgt die Bearbeitungsgebühr 20 % vom Ladenpreis.

Preisänderungen und Irrtum vorbehalten. Stand: 02.05.2012. ISBN: 978-3-89773-386-2 Gestaltung:

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine