ROKA-THERMO-FLEX NEOLINE Rollladenkasten ... - Beck+Heun

beck.heun.de
  • Keine Tags gefunden...

ROKA-THERMO-FLEX NEOLINE Rollladenkasten ... - Beck+Heun

Sanierungs-GurtführungenFugendichtbandESM-AltbauSanierungs-GurtführungVerschlussdeckel-GurtführungVerschlussdeckel-Gurtführung90° gedrehtVorkomprimiertes Dichtungsbandzum abdichten von MontagefugenBreite: 10 mm – Fugenbereich:2 – 10 mm Rolle à 10 lfdmGleichmitbestellen!ROKA-THERMO-FLEX NEOLINERollladenkasten-SanierungR O K A - T H E R M O - F L E XROLLADENKASTEN-SANIERUNGS-SYSTEM1-TEILIGE DÄMMUNG1-TEILIGE DÄMMUNG2-TEILIGE DÄMMUNGVORNEVONREVISIONBUNTENVONREVISIONADie Montage des Thermo-Flexerfolgt in der Regel 3-teilig jeRolladenkasten.Den Kasteninnenraum ausmessen.Länge der Dämmplatten festlegen,Länge = Tiefe oben + Höhe +Tiefe untenDie Plattenstücke dürfennicht kleiner als 35 cm in derBreite sein!Maße auf Dämmplatten übertragen.Diebeiden äußeren Plattenausmessen und mit Cutter Messerzuschneiden.Die 3.Platte,das mittlere Passstück,später ausmessen.Erst muss jeweils ein Thermo-FlexTeil rechts und links ins Auflagereingebaut werden.Für den Einbauwerden die Dämmplatten zuerstoben mit Montageschaum eingeklebt,derauf der Dämmung und imRolladenkasten oben aufgebrachtwird.Bis der Schaum abgebundenhat,Dämmung nach oben mitKlemmen oder Holzlatten an mehrerenStellen fixieren,dann umklappen.Die Dämmung benötigt oberhalbdes Blendrahmens einenAnschlag (z.B.Winkel),damitsie nicht in den Rollraum desRolladens hineinragt.Zum Schluss wird das mittlerePassstück ausgemessen und eingesetzt.Die Dämmplatten müssen imInnenbereich oben und unten sowiean den Stoßbereichen mit Montageschaumoder Fugendichtbandfixiert und abgedichtet werden.Vorhandenen Verschlussdeckelwieder einsetzen – fertig!Zu Revisionszwecken:Dämmung links und rechts,sowieunten (entlang des Fensters) einschneidenund Dämmung aufklappen.NachRevision,alle Schnittewieder versiegeln.BreiteHöheTiefe unten bis max.zur Außenkante des FenstersTiefe obenBreiteHöheTiefe unten bis max.zur Außenkante des FenstersTiefe obenBreiteHöheTiefe unten bis max.zur Außenkante des FenstersTiefe oben1 23Plattenstück1Tiefe obenHöheTiefe untenPlattenstück3Plattenstück2BreitePlattenstück1Tiefe obenHöheTiefe untenPlattenstück3Plattenstück2BreiteDie Plattenstücke dürfennicht kleiner als 35 cm in derBreite sein!Die Montage des Thermo-Flex erfolgthierbei in 2 Abschnittslängen.Den Kasteninnenraum ausmessen.Länge der Dämmplatten festlegen,1.Länge = Tiefe oben + Höhe2.Länge = Tiefe untenMaße auf Dämmplatten übertragen.Diebeiden äußeren Platten (1+ 2) ausmessen und mit CutterMesser zuschneiden. Die 3.Platte,das mittlere Passstück,später ausmessen.Erst muss jeweils ein Thermo-FlexTeil rechts und links ins Auflagereingebaut werden.Die Dämmplattenwerden mit Montageschaumeingeklebt,der oben auf der Dämmungund im Rolladenkasten obenaufgebracht wird.Bis der Schaumabgebunden hat,die Dämmung mitKlemmen oder Holzlatten an mehrerenStellen fixieren.Zum Schluss wird das mittlerePassstück (3) ausgemessen und eingesetzt.Vorhandenen Verschlussdeckelwieder einsetzen – fertig!Zu Revisionszwecken:Dämmung links und rechts,sowieunten einschneiden und Dämmungaufklappen.Nach Revision,alleSchnitte wieder versiegeln.Plattenstück1Tiefe obenHöhe2.Länge = Tiefe unten1.Länge =Plattenstück2Plattenstück3Plattenstück4Plattenstück5Plattenstück6Breite123456Die Dämmplatten müssen im Innenbereich oben und unten sowie an den Stoßbereichenmit Montageschaum oder Fugendichtband fixiert und abgedichtet werden.Danach die Dämmplatten 4 -6 nach dem gleichen Verfahren einbauen und mitMontageschaum fixieren und alle Fugen abdichten.1 23Die Montage des Thermo-Flex erfolgtin der Regel 3-teilig jeRolladenkasten.Den Kasteninnenraum ausmessen.Länge der Dämmplatten festlegen,Länge = Tiefe oben + Höhe + TiefeuntenDie Plattenstücke dürfennicht kleiner als 35 cm in derBreite sein!Maße auf Dämmplatten übertragen.Diebeiden äußeren Plattenausmessen und mit Cutter Messerzuschneiden.Die 3.Platte,das mittlere Passstück,später ausmessen.Erst muss jeweils ein Thermo-FlexTeil rechts und links ins Auflagereingebaut werden. Dämmung einbauenund mittels Klemmen oderHolzlatten fixieren.Die Dämmung benötigtoberhalb des Blendrahmenseinen Anschlag (z.B.Winkel),damit sie nicht in den Rollraumdes Rolladens hineinragt.Zum Schluss wird das mittlerePassstück ausgemessen und eingesetzt.Die Dämmplatten müssen imInnenbereich oben und unten sowiean den Stoßbereichen mitMontageschaum oder Fugendichtbandfixiert und abgedichtet werden.Wenn der Schaum abgebundenhat können die Klemmen entferntwerden.Vorhandenen Verschlussdeckelwieder einsetzen – fertig!Zu Revisionszwecken:Dämmung links und rechts,sowieunten einschneiden und Dämmungaufklappen.Nach Revision,alle Schnitte wieder versiegeln.NEU Jetzt mit T-FormschnittGleich mitbestellenSANIERUNGS-GURTFÜHRUNGENROKA-ASS SEITENTEILDÄMMUNGFUGENDICHTBANDREHE/ROKA-THERMO-FLEX/Stand:06.2010/09.2010/5.000Vorkomprimiertes Dichtungsband zumabdichten von MontagefugenBreite:10 mm – Fugenbereich:2-10 mm Rolle à 10 lfdmESM-AltbauSanierungs-GurtführungVerschlussdeckel-GurtführungVerschlussdeckel-Gurtführung 90° gedrehtB+H Flyer Thermo-Flex 6-10.qxd 27.09.2010 11:47 Uhr Seite 1Einteilige DämmungZweiteilige DämmungA Revision von untenEinteilige DämmungB Revision von vorne• Kasteninnenraum ausmessen und somitLänge (Tiefe oben + Höhe + Tiefe unten)von ROKA-THERMO-FLEX NEOLINEfestlegen.• Maße übertragen und ROKA-THERMO-FLEX NEOLINE mittels Cutter-Messerzuschneiden.• Nun die beiden äußeren Plattenstückein der Breite zuschneiden.Die Plattenstücke sollten nicht wenigerals 35 cm breit sein!• Die beiden zugeschnittenen Plattenstücke(1 und 2) links und rechts in das Auflagereinbauen. Dafür die Dämmplattenzuerst oben mit Montageschaum(auf Dämmung und im Rollladenkasten)einkleben. Bis der Schaum abgebundenhat, Dämmung nach oben mit Klemmenoder Holzlatten an mehreren Stellenfixieren, dann umklappen.Die Dämmung benötigt oberhalbdes Blendrahmens einen Anschlag(z.B. Winkel), damit sie nicht in denRollraum des Rollladens hineinragt.• Das mittlere Plattenstück anhand desRaums zwischen linkem und rechtemPlattenstück ausmessen, zuschneidenund einsetzen.• Dämmplatten oben und unten sowiean Stoßbereichen mit Montageschaumoder Fugendichtband fixieren undabdichten.• Vorhandenen Verschlussdeckel wiedereinsetzen – fertig!• Revision: Dämmung links, rechts undunten (entlang des Fensters) einschneidenund Dämmung aufklappen. Nach Revision,alle Schnitte wieder versiegeln.Für alle drei Varianten gilt: Bei allen verfügbaren Dämmstärken zeigt die Neoporplatte immer zum Rolldenpanzer hin. Die Vliesbedeckte Seite zeigt immer zum Rauminneren.Die jeweilige Dämmstärke wird im Vorhinein bestimmt. Hierbei ist darauf zu achten, dass mindestens 5 bis 10 mm Raum zwischen Panzer und Dämmung bestehen bleibt, um den Lauf des Rollladenpanzers nicht zu beeinträchtigen.Hierbei erfolgt die Montage von ROKA-THERMO-FLEX NEOLINEin der Regel mit drei Plattenstücken.• Kasteninnenraum ausmessen und somitAbschnittslängen von ROKA-THERMO-FLEX NEOLINE festlegen:1. Abschnittslänge: Tiefe oben + Höhe2. Abschnittslänge: Tiefe unten• Maße übertragen und ROKA-THERMO-FLEX NEOLINE mittels Cutter-Messerzuschneiden.• Nun die beiden äußeren Plattenstücke(1 und 2) der Abschnittslänge 1 in derBreite zuschneiden.Die Plattenstücke sollten nicht wenigerals 35 cm breit sein!• Die zugeschnittenen Plattenstückejeweils links und rechts in das Auflagereinbauen. Dafür die Dämmplattenzuerst oben mit Montageschaum(auf Dämmung und im Rollladenkasten)einkleben. Bis der Schaum abgebundenhat, Dämmung nach oben mit Klemmenoder Holzlatten an mehreren Stellenfixieren, dann umklappen.• Das mittlere Plattenstück (3) anhanddes Raums zwischen linkem undrechtem Plattenstück ausmessen,zuschneiden und einsetzen.• Dämmplatten oben und unten sowie anStoßbereichen mit Montageschaum oderFugendichtband fixieren und abdichten.• Danach Plattenstücke 4 bis 6 nach demgleichen Verfahren einbauen, mit Montageschaumfixieren und alle Fugen abdichten.• Vorhandenen Verschlussdeckel wiedereinsetzen – fertig!• Revision: Dämmung links, rechts undunten (entlang des Fensters) einschneidenund Dämmung aufklappen. Nach Revision,alle Schnitte wieder versiegeln.Hierbei erfolgt die Montage von ROKA-THERMO-FLEX NEOLINE mit zwei Abschnittslängen,die jeweils nochmal in (in der Regel) drei Plattenstücke geteilt werden.• Kasteninnenraum ausmessen und somitLänge (Tiefe oben + Höhe + Tiefe unten)von ROKA-THERMO-FLEX NEOLINEfestlegen.• Maße übertragen und ROKA-THERMO-FLEX NEOLINE mittels Cutter-Messerzuschneiden.• Nun die beiden äußeren Plattenstücke(1 und 2) in der Breite zuschneiden.Die Plattenstücke sollten nicht wenigerals 35 cm breit sein!• Die zugeschnittenen Plattenstücke jeweilslinks und rechts in das Auflager einbauen.Dafür die Dämmplatten zuerst oben mitMontageschaum (auf Dämmung undim Rollladenkasten) einkleben. Bis derSchaum abgebunden hat, Dämmungnach oben mit Klemmen oder Holzlattenan mehreren Stellen fixieren, dann umklappen.Die Dämmung benötigt oberhalbdes Blendrahmens einen Anschlag(z.B. Winkel), damit sie nicht in denRollraum des Rollladens hineinragt.• Das mittlere Plattenstück (3) anhand desRaums zwischen linkem und rechtemPlattenstück ausmessen, zuschneidenund einsetzen.• Dämmplatten oben und unten sowie anStoßbereichen mit Montageschaum oderFugendichtband fixieren und abdichten.• Vorhandenen Verschlussdeckel wiedereinsetzen – fertig!• Revision: Dämmung links, rechts undunten (entlang des Fensters) einschneidenund Dämmung aufklappen. Nach Revision,alle Schnitte wieder versiegeln.Hierbei erfolgt die Montage von ROKA-THERMO-FLEX NEOLINEin der Regel mit drei Plattenstücken.R O K A - T H E R M O - F L E XROLLADENKASTEN-SANIERUNGS-SYSTEM1-TEILIGE DÄMMUNG1-TEILIGE DÄMMUNG2-TEILIGE DÄMMUNGVORNEVONREVISIONBUNTENVONREVISIONADie Montage des Thermo-Flexerfolgt in der Regel 3-teilig jeRolladenkasten.Den Kasteninnenraum ausmessen.Länge der Dämmplatten festlegen,Länge = Tiefe oben + Höhe +Tiefe untenDie Plattenstücke dürfennicht kleiner als 35 cm in derBreite sein!Maße auf Dämmplatten übertragen.Diebeiden äußeren Plattenausmessen und mit Cutter Messerzuschneiden.Die 3.Platte,das mittlere Passstück,später ausmessen.Erst muss jeweils ein Thermo-FlexTeil rechts und links ins Auflagereingebaut werden.Für den Einbauwerden die Dämmplatten zuerstoben mit Montageschaum eingeklebt,derauf der Dämmung und imRolladenkasten oben aufgebrachtwird.Bis der Schaum abgebundenhat,Dämmung nach oben mitKlemmen oder Holzlatten an mehrerenStellen fixieren,dann umklappen.Die Dämmung benötigt oberhalbdes Blendrahmens einenAnschlag (z.B.Winkel),damitsie nicht in den Rollraum desRolladens hineinragt.Zum Schluss wird das mittlerePassstück ausgemessen und eingesetzt.Die Dämmplatten müssen imInnenbereich oben und unten sowiean den Stoßbereichen mit Montageschaumoder Fugendichtbandfixiert und abgedichtet werden.Vorhandenen Verschlussdeckelwieder einsetzen – fertig!Zu Revisionszwecken:Dämmung links und rechts,sowieunten (entlang des Fensters) einschneidenund Dämmung aufklappen.NachRevision,alle Schnittewieder versiegeln.BreiteHöheTiefe unten bis max.zur Außenkante des FenstersTiefe obenBreiteHöheTiefe unten bis max.zur Außenkante des FenstersTiefe obenBreiteHöheTiefe unten bis max.zur Außenkante des FenstersTiefe oben1 23Plattenstück1Tiefe obenHöheTiefe untenPlattenstück3Plattenstück2BreitePlattenstück1Tiefe obenHöheTiefe untenPlattenstück3Plattenstück2BreiteDie Plattenstücke dürfennicht kleiner als 35 cm in derBreite sein!Die Montage des Thermo-Flex erfolgthierbei in 2 Abschnittslängen.Den Kasteninnenraum ausmessen.Länge der Dämmplatten festlegen,1.Länge = Tiefe oben + Höhe2.Länge = Tiefe untenMaße auf Dämmplatten übertragen.Diebeiden äußeren Platten (1+ 2) ausmessen und mit CutterMesser zuschneiden. Die 3.Platte,das mittlere Passstück,später ausmessen.Erst muss jeweils ein Thermo-FlexTeil rechts und links ins Auflagereingebaut werden.Die Dämmplattenwerden mit Montageschaumeingeklebt,der oben auf der Dämmungund im Rolladenkasten obenaufgebracht wird.Bis der Schaumabgebunden hat,die Dämmung mitKlemmen oder Holzlatten an mehrerenStellen fixieren.Zum Schluss wird das mittlerePassstück (3) ausgemessen und eingesetzt.Vorhandenen Verschlussdeckelwieder einsetzen – fertig!Zu Revisionszwecken:Dämmung links und rechts,sowieunten einschneiden und Dämmungaufklappen.Nach Revision,alleSchnitte wieder versiegeln.Plattenstück1Tiefe obenHöhe2.Länge = Tiefe unten1.Länge =Plattenstück2Plattenstück3Plattenstück4Plattenstück5Plattenstück6Breite123456Die Dämmplatten müssen im Innenbereich oben und unten sowie an den Stoßbereichenmit Montageschaum oder Fugendichtband fixiert und abgedichtet werden.Danach die Dämmplatten 4 -6 nach dem gleichen Verfahren einbauen und mitMontageschaum fixieren und alle Fugen abdichten.1 23Die Montage des Thermo-Flex erfolgtin der Regel 3-teilig jeRolladenkasten.Den Kasteninnenraum ausmessen.Länge der Dämmplatten festlegen,Länge = Tiefe oben + Höhe + TiefeuntenDie Plattenstücke dürfennicht kleiner als 35 cm in derBreite sein!Maße auf Dämmplatten übertragen.Diebeiden äußeren Plattenausmessen und mit Cutter Messerzuschneiden.Die 3.Platte,das mittlere Passstück,später ausmessen.Erst muss jeweils ein Thermo-FlexTeil rechts und links ins Auflagereingebaut werden. Dämmung einbauenund mittels Klemmen oderHolzlatten fixieren.Die Dämmung benötigtoberhalb des Blendrahmenseinen Anschlag (z.B.Winkel),damit sie nicht in den Rollraumdes Rolladens hineinragt.Zum Schluss wird das mittlerePassstück ausgemessen und eingesetzt.Die Dämmplatten müssen imInnenbereich oben und unten sowiean den Stoßbereichen mitMontageschaum oder Fugendichtbandfixiert und abgedichtet werden.Wenn der Schaum abgebundenhat können die Klemmen entferntwerden.Vorhandenen Verschlussdeckelwieder einsetzen – fertig!Zu Revisionszwecken:Dämmung links und rechts,sowieunten einschneiden und Dämmungaufklappen.Nach Revision,alle Schnitte wieder versiegeln.NEU Jetzt mit T-FormschnittGleich mitbestellenSANIERUNGS-GURTFÜHRUNGENROKA-ASS SEITENTEILDÄMMUNGFUGENDICHTBANDREHE/ROKA-THERMO-FLEX/Stand:06.2010/09.2010/5.000Vorkomprimiertes Dichtungsband zumabdichten von MontagefugenBreite:10 mm – Fugenbereich:2-10 mm Rolle à 10 lfdmESM-AltbauSanierungs-GurtführungVerschlussdeckel-GurtführungVerschlussdeckel-Gurtführung 90° gedrehtB+H Flyer Thermo-Flex 6-10.qxd 27.09.2010 11:47 Uhr Seite 1R O K A - T H E R M O - F L E XROLLADENKASTEN-SANIERUNGS-SYSTEM1-TEILIGE DÄMMUNG1-TEILIGE DÄMMUNG2-TEILIGE DÄMMUNGVORNEVONREVISIONBUNTENVONREVISIONADie Montage des Thermo-Flexerfolgt in der Regel 3-teilig jeRolladenkasten.Den Kasteninnenraum ausmessen.Länge der Dämmplatten festlegen,Länge = Tiefe oben + Höhe +Tiefe untenDie Plattenstücke dürfennicht kleiner als 35 cm in derBreite sein!Maße auf Dämmplatten übertragen.Diebeiden äußeren Plattenausmessen und mit Cutter Messerzuschneiden.Die 3.Platte,das mittlere Passstück,später ausmessen.Erst muss jeweils ein Thermo-FlexTeil rechts und links ins Auflagereingebaut werden.Für den Einbauwerden die Dämmplatten zuerstoben mit Montageschaum eingeklebt,derauf der Dämmung und imRolladenkasten oben aufgebrachtwird.Bis der Schaum abgebundenhat,Dämmung nach oben mitKlemmen oder Holzlatten an mehrerenStellen fixieren,dann umklappen.Die Dämmung benötigt oberhalbdes Blendrahmens einenAnschlag (z.B.Winkel),damitsie nicht in den Rollraum desRolladens hineinragt.Zum Schluss wird das mittlerePassstück ausgemessen und eingesetzt.Die Dämmplatten müssen imInnenbereich oben und unten sowiean den Stoßbereichen mit Montageschaumoder Fugendichtbandfixiert und abgedichtet werden.Vorhandenen Verschlussdeckelwieder einsetzen – fertig!Zu Revisionszwecken:Dämmung links und rechts,sowieunten (entlang des Fensters) einschneidenund Dämmung aufklappen.NachRevision,alle Schnittewieder versiegeln.BreiteHöheTiefe unten bis max.zur Außenkante des FenstersTiefe obenBreiteHöheTiefe unten bis max.zur Außenkante des FenstersTiefe obenBreiteHöheTiefe unten bis max.zur Außenkante des FenstersTiefe oben1 23Plattenstück1Tiefe obenHöheTiefe untenPlattenstück3Plattenstück2BreitePlattenstück1Tiefe obenHöheTiefe untenPlattenstück3Plattenstück2BreiteDie Plattenstücke dürfennicht kleiner als 35 cm in derBreite sein!Die Montage des Thermo-Flex erfolgthierbei in 2 Abschnittslängen.Den Kasteninnenraum ausmessen.Länge der Dämmplatten festlegen,1.Länge = Tiefe oben + Höhe2.Länge = Tiefe untenMaße auf Dämmplatten übertragen.Diebeiden äußeren Platten (1+ 2) ausmessen und mit CutterMesser zuschneiden. Die 3.Platte,das mittlere Passstück,später ausmessen.Erst muss jeweils ein Thermo-FlexTeil rechts und links ins Auflagereingebaut werden.Die Dämmplattenwerden mit Montageschaumeingeklebt,der oben auf der Dämmungund im Rolladenkasten obenaufgebracht wird.Bis der Schaumabgebunden hat,die Dämmung mitKlemmen oder Holzlatten an mehrerenStellen fixieren.Zum Schluss wird das mittlerePassstück (3) ausgemessen und eingesetzt.Vorhandenen Verschlussdeckelwieder einsetzen – fertig!Zu Revisionszwecken:Dämmung links und rechts,sowieunten einschneiden und Dämmungaufklappen.Nach Revision,alleSchnitte wieder versiegeln.Plattenstück1Tiefe obenHöhe2.Länge = Tiefe unten1.Länge =Plattenstück2Plattenstück3Plattenstück4Plattenstück5Plattenstück6Breite123456Die Dämmplatten müssen im Innenbereich oben und unten sowie an den Stoßbereichenmit Montageschaum oder Fugendichtband fixiert und abgedichtet werden.Danach die Dämmplatten 4 -6 nach dem gleichen Verfahren einbauen und mitMontageschaum fixieren und alle Fugen abdichten.1 23Die Montage des Thermo-Flex erfolgtin der Regel 3-teilig jeRolladenkasten.Den Kasteninnenraum ausmessen.Länge der Dämmplatten festlegen,Länge = Tiefe oben + Höhe + TiefeuntenDie Plattenstücke dürfennicht kleiner als 35 cm in derBreite sein!Maße auf Dämmplatten übertragen.Diebeiden äußeren Plattenausmessen und mit Cutter Messerzuschneiden.Die 3.Platte,das mittlere Passstück,später ausmessen.Erst muss jeweils ein Thermo-FlexTeil rechts und links ins Auflagereingebaut werden. Dämmung einbauenund mittels Klemmen oderHolzlatten fixieren.Die Dämmung benötigtoberhalb des Blendrahmenseinen Anschlag (z.B.Winkel),damit sie nicht in den Rollraumdes Rolladens hineinragt.Zum Schluss wird das mittlerePassstück ausgemessen und eingesetzt.Die Dämmplatten müssen imInnenbereich oben und unten sowiean den Stoßbereichen mitMontageschaum oder Fugendichtbandfixiert und abgedichtet werden.Wenn der Schaum abgebundenhat können die Klemmen entferntwerden.Vorhandenen Verschlussdeckelwieder einsetzen – fertig!Zu Revisionszwecken:Dämmung links und rechts,sowieunten einschneiden und Dämmungaufklappen.Nach Revision,alle Schnitte wieder versiegeln.NEU Jetzt mit T-FormschnittGleich mitbestellenSANIERUNGS-GURTFÜHRUNGENROKA-ASS SEITENTEILDÄMMUNGFUGENDICHTBANDREHE/ROKA-THERMO-FLEX/Stand:06.2010/09.2010/5.000Vorkomprimiertes Dichtungsband zumabdichten von MontagefugenBreite:10 mm – Fugenbereich:2-10 mm Rolle à 10 lfdmESM-AltbauSanierungs-GurtführungVerschlussdeckel-GurtführungVerschlussdeckel-Gurtführung 90° gedrehtB+H Flyer Thermo-Flex 6-10.qxd 27.09.2010 11:47 Uhr Seite 1R O K A - T H E R M O - F L E XROLLADENKASTEN-SANIERUNGS-SYSTEM1-TEILIGE DÄMMUNG1-TEILIGE DÄMMUNG2-TEILIGE DÄMMUNGVORNEVONREVISIONBUNTENVONREVISIONADie Montage des Thermo-Flexerfolgt in der Regel 3-teilig jeRolladenkasten.Den Kasteninnenraum ausmessen.Länge der Dämmplatten festlegen,Länge = Tiefe oben + Höhe +Tiefe untenDie Plattenstücke dürfennicht kleiner als 35 cm in derBreite sein!Maße auf Dämmplatten übertragen.Diebeiden äußeren Plattenausmessen und mit Cutter Messerzuschneiden.Die 3.Platte,das mittlere Passstück,später ausmessen.Erst muss jeweils ein Thermo-FlexTeil rechts und links ins Auflagereingebaut werden.Für den Einbauwerden die Dämmplatten zuerstoben mit Montageschaum eingeklebt,derauf der Dämmung und imRolladenkasten oben aufgebrachtwird.Bis der Schaum abgebundenhat,Dämmung nach oben mitKlemmen oder Holzlatten an mehrerenStellen fixieren,dann umklappen.Die Dämmung benötigt oberhalbdes Blendrahmens einenAnschlag (z.B.Winkel),damitsie nicht in den Rollraum desRolladens hineinragt.Zum Schluss wird das mittlerePassstück ausgemessen und eingesetzt.Die Dämmplatten müssen imInnenbereich oben und unten sowiean den Stoßbereichen mit Montageschaumoder Fugendichtbandfixiert und abgedichtet werden.Vorhandenen Verschlussdeckelwieder einsetzen – fertig!Zu Revisionszwecken:Dämmung links und rechts,sowieunten (entlang des Fensters) einschneidenund Dämmung aufklappen.NachRevision,alle Schnittewieder versiegeln.BreiteHöheTiefe unten bis max.zur Außenkante des FenstersTiefe obenBreiteHöheTiefe unten bis max.zur Außenkante des FenstersTiefe obenBreiteHöheTiefe unten bis max.zur Außenkante des FenstersTiefe oben1 23Plattenstück1Tiefe obenHöheTiefe untenPlattenstück3Plattenstück2BreitePlattenstück1Tiefe obenHöheTiefe untenPlattenstück3Plattenstück2BreiteDie Plattenstücke dürfennicht kleiner als 35 cm in derBreite sein!Die Montage des Thermo-Flex erfolgthierbei in 2 Abschnittslängen.Den Kasteninnenraum ausmessen.Länge der Dämmplatten festlegen,1.Länge = Tiefe oben + Höhe2.Länge = Tiefe untenMaße auf Dämmplatten übertragen.Diebeiden äußeren Platten (1+ 2) ausmessen und mit CutterMesser zuschneiden. Die 3.Platte,das mittlere Passstück,später ausmessen.Erst muss jeweils ein Thermo-FlexTeil rechts und links ins Auflagereingebaut werden.Die Dämmplattenwerden mit Montageschaumeingeklebt,der oben auf der Dämmungund im Rolladenkasten obenaufgebracht wird.Bis der Schaumabgebunden hat,die Dämmung mitKlemmen oder Holzlatten an mehrerenStellen fixieren.Zum Schluss wird das mittlerePassstück (3) ausgemessen und eingesetzt.Vorhandenen Verschlussdeckelwieder einsetzen – fertig!Zu Revisionszwecken:Dämmung links und rechts,sowieunten einschneiden und Dämmungaufklappen.Nach Revision,alleSchnitte wieder versiegeln.Plattenstück1Tiefe obenHöhe2.Länge = Tiefe unten1.Länge =Plattenstück2Plattenstück3Plattenstück4Plattenstück5Plattenstück6Breite123456Die Dämmplatten müssen im Innenbereich oben und unten sowie an den Stoßbereichenmit Montageschaum oder Fugendichtband fixiert und abgedichtet werden.Danach die Dämmplatten 4 -6 nach dem gleichen Verfahren einbauen und mitMontageschaum fixieren und alle Fugen abdichten.1 23Die Montage des Thermo-Flex erfolgtin der Regel 3-teilig jeRolladenkasten.Den Kasteninnenraum ausmessen.Länge der Dämmplatten festlegen,Länge = Tiefe oben + Höhe + TiefeuntenDie Plattenstücke dürfennicht kleiner als 35 cm in derBreite sein!Maße auf Dämmplatten übertragen.Diebeiden äußeren Plattenausmessen und mit Cutter Messerzuschneiden.Die 3.Platte,das mittlere Passstück,später ausmessen.Erst muss jeweils ein Thermo-FlexTeil rechts und links ins Auflagereingebaut werden. Dämmung einbauenund mittels Klemmen oderHolzlatten fixieren.Die Dämmung benötigtoberhalb des Blendrahmenseinen Anschlag (z.B.Winkel),damit sie nicht in den Rollraumdes Rolladens hineinragt.Zum Schluss wird das mittlerePassstück ausgemessen und eingesetzt.Die Dämmplatten müssen imInnenbereich oben und unten sowiean den Stoßbereichen mitMontageschaum oder Fugendichtbandfixiert und abgedichtet werden.Wenn der Schaum abgebundenhat können die Klemmen entferntwerden.Vorhandenen Verschlussdeckelwieder einsetzen – fertig!Zu Revisionszwecken:Dämmung links und rechts,sowieunten einschneiden und Dämmungaufklappen.Nach Revision,alle Schnitte wieder versiegeln.NEU Jetzt mit T-FormschnittGleich mitbestellenSANIERUNGS-GURTFÜHRUNGENROKA-ASS SEITENTEILDÄMMUNGFUGENDICHTBANDREHE/ROKA-THERMO-FLEX/Stand:06.2010/09.2010/5.000Vorkomprimiertes Dichtungsband zumabdichten von MontagefugenBreite:10 mm – Fugenbereich:2-10 mm Rolle à 10 lfdmESM-AltbauSanierungs-GurtführungVerschlussdeckel-GurtführungVerschlussdeckel-Gurtführung 90° gedrehtB+H Flyer Thermo-Flex 6-10.qxd 27.09.2010 11:47 Uhr Seite 1R O K A - T H E R M O - F L E XROLLADENKASTEN-SANIERUNGS-SYSTEM1-TEILIGE DÄMMUNG1-TEILIGE DÄMMUNG2-TEILIGE DÄMMUNGVORNEVONREVISIONBUNTENVONREVISIONADie Montage des Thermo-Flexerfolgt in der Regel 3-teilig jeRolladenkasten.Den Kasteninnenraum ausmessen.Länge der Dämmplatten festlegen,Länge = Tiefe oben + Höhe +Tiefe untenDie Plattenstücke dürfennicht kleiner als 35 cm in derBreite sein!Maße auf Dämmplatten übertragen.Diebeiden äußeren Plattenausmessen und mit Cutter Messerzuschneiden.Die 3.Platte,das mittlere Passstück,später ausmessen.Erst muss jeweils ein Thermo-FlexTeil rechts und links ins Auflagereingebaut werden.Für den Einbauwerden die Dämmplatten zuerstoben mit Montageschaum eingeklebt,derauf der Dämmung und imRolladenkasten oben aufgebrachtwird.Bis der Schaum abgebundenhat,Dämmung nach oben mitKlemmen oder Holzlatten an mehrerenStellen fixieren,dann umklappen.Die Dämmung benötigt oberhalbdes Blendrahmens einenAnschlag (z.B.Winkel),damitsie nicht in den Rollraum desRolladens hineinragt.Zum Schluss wird das mittlerePassstück ausgemessen und eingesetzt.Die Dämmplatten müssen imInnenbereich oben und unten sowiean den Stoßbereichen mit Montageschaumoder Fugendichtbandfixiert und abgedichtet werden.Vorhandenen Verschlussdeckelwieder einsetzen – fertig!Zu Revisionszwecken:Dämmung links und rechts,sowieunten (entlang des Fensters) einschneidenund Dämmung aufklappen.NachRevision,alle Schnittewieder versiegeln.BreiteHöheTiefe unten bis max.zur Außenkante des FenstersTiefe obenBreiteHöheTiefe unten bis max.zur Außenkante des FenstersTiefe obenBreiteHöheTiefe unten bis max.zur Außenkante des FenstersTiefe oben1 23Plattenstück1Tiefe obenHöheTiefe untenPlattenstück3Plattenstück2BreitePlattenstück1Tiefe obenHöheTiefe untenPlattenstück3Plattenstück2BreiteDie Plattenstücke dürfennicht kleiner als 35 cm in derBreite sein!Die Montage des Thermo-Flex erfolgthierbei in 2 Abschnittslängen.Den Kasteninnenraum ausmessen.Länge der Dämmplatten festlegen,1.Länge = Tiefe oben + Höhe2.Länge = Tiefe untenMaße auf Dämmplatten übertragen.Diebeiden äußeren Platten (1+ 2) ausmessen und mit CutterMesser zuschneiden. Die 3.Platte,das mittlere Passstück,später ausmessen.Erst muss jeweils ein Thermo-FlexTeil rechts und links ins Auflagereingebaut werden.Die Dämmplattenwerden mit Montageschaumeingeklebt,der oben auf der Dämmungund im Rolladenkasten obenaufgebracht wird.Bis der Schaumabgebunden hat,die Dämmung mitKlemmen oder Holzlatten an mehrerenStellen fixieren.Zum Schluss wird das mittlerePassstück (3) ausgemessen und eingesetzt.Vorhandenen Verschlussdeckelwieder einsetzen – fertig!Zu Revisionszwecken:Dämmung links und rechts,sowieunten einschneiden und Dämmungaufklappen.Nach Revision,alleSchnitte wieder versiegeln.Plattenstück1Tiefe obenHöhe2.Länge = Tiefe unten1.Länge =Plattenstück2Plattenstück3Plattenstück4Plattenstück5Plattenstück6Breite123456Die Dämmplatten müssen im Innenbereich oben und unten sowie an den Stoßbereichenmit Montageschaum oder Fugendichtband fixiert und abgedichtet werden.Danach die Dämmplatten 4 -6 nach dem gleichen Verfahren einbauen und mitMontageschaum fixieren und alle Fugen abdichten.1 23Die Montage des Thermo-Flex erfolgtin der Regel 3-teilig jeRolladenkasten.Den Kasteninnenraum ausmessen.Länge der Dämmplatten festlegen,Länge = Tiefe oben + Höhe + TiefeuntenDie Plattenstücke dürfennicht kleiner als 35 cm in derBreite sein!Maße auf Dämmplatten übertragen.Diebeiden äußeren Plattenausmessen und mit Cutter Messerzuschneiden.Die 3.Platte,das mittlere Passstück,später ausmessen.Erst muss jeweils ein Thermo-FlexTeil rechts und links ins Auflagereingebaut werden. Dämmung einbauenund mittels Klemmen oderHolzlatten fixieren.Die Dämmung benötigtoberhalb des Blendrahmenseinen Anschlag (z.B.Winkel),damit sie nicht in den Rollraumdes Rolladens hineinragt.Zum Schluss wird das mittlerePassstück ausgemessen und eingesetzt.Die Dämmplatten müssen imInnenbereich oben und unten sowiean den Stoßbereichen mitMontageschaum oder Fugendichtbandfixiert und abgedichtet werden.Wenn der Schaum abgebundenhat können die Klemmen entferntwerden.Vorhandenen Verschlussdeckelwieder einsetzen – fertig!Zu Revisionszwecken:Dämmung links und rechts,sowieunten einschneiden und Dämmungaufklappen.Nach Revision,alle Schnitte wieder versiegeln.NEU Jetzt mit T-FormschnittGleich mitbestellenSANIERUNGS-GURTFÜHRUNGENROKA-ASS SEITENTEILDÄMMUNGFUGENDICHTBANDREHE/ROKA-THERMO-FLEX/Stand:06.2010/09.2010/5.000Vorkomprimiertes Dichtungsband zumabdichten von MontagefugenBreite:10 mm – Fugenbereich:2-10 mm Rolle à 10 lfdmESM-AltbauSanierungs-GurtführungVerschlussdeckel-GurtführungVerschlussdeckel-Gurtführung 90° gedrehtB+H Flyer Thermo-Flex 6-10.qxd 27.09.2010 11:47 Uhr Seite 1R O K A - T H E R M O - F L E XROLLADENKASTEN-SANIERUNGS-SYSTEM1-TEILIGE DÄMMUNG1-TEILIGE DÄMMUNG2-TEILIGE DÄMMUNGVORNEVONREVISIONBUNTENVONREVISIONADie Montage des Thermo-Flexerfolgt in der Regel 3-teilig jeRolladenkasten.Den Kasteninnenraum ausmessen.Länge der Dämmplatten festlegen,Länge = Tiefe oben + Höhe +Tiefe untenDie Plattenstücke dürfennicht kleiner als 35 cm in derBreite sein!Maße auf Dämmplatten übertragen.Diebeiden äußeren Plattenausmessen und mit Cutter Messerzuschneiden.Die 3.Platte,das mittlere Passstück,später ausmessen.Erst muss jeweils ein Thermo-FlexTeil rechts und links ins Auflagereingebaut werden.Für den Einbauwerden die Dämmplatten zuerstoben mit Montageschaum eingeklebt,derauf der Dämmung und imRolladenkasten oben aufgebrachtwird.Bis der Schaum abgebundenhat,Dämmung nach oben mitKlemmen oder Holzlatten an mehrerenStellen fixieren,dann umklappen.Die Dämmung benötigt oberhalbdes Blendrahmens einenAnschlag (z.B.Winkel),damitsie nicht in den Rollraum desRolladens hineinragt.Zum Schluss wird das mittlerePassstück ausgemessen und eingesetzt.Die Dämmplatten müssen imInnenbereich oben und unten sowiean den Stoßbereichen mit Montageschaumoder Fugendichtbandfixiert und abgedichtet werden.Vorhandenen Verschlussdeckelwieder einsetzen – fertig!Zu Revisionszwecken:Dämmung links und rechts,sowieunten (entlang des Fensters) einschneidenund Dämmung aufklappen.NachRevision,alle Schnittewieder versiegeln.BreiteHöheTiefe unten bis max.zur Außenkante des FenstersTiefe obenBreiteHöheTiefe unten bis max.zur Außenkante des FenstersTiefe obenBreiteHöheTiefe unten bis max.zur Außenkante des FenstersTiefe oben1 23Plattenstück1Tiefe obenHöheTiefe untenPlattenstück3Plattenstück2BreitePlattenstück1Tiefe obenHöheTiefe untenPlattenstück3Plattenstück2BreiteDie Plattenstücke dürfennicht kleiner als 35 cm in derBreite sein!Die Montage des Thermo-Flex erfolgthierbei in 2 Abschnittslängen.Den Kasteninnenraum ausmessen.Länge der Dämmplatten festlegen,1.Länge = Tiefe oben + Höhe2.Länge = Tiefe untenMaße auf Dämmplatten übertragen.Diebeiden äußeren Platten (1+ 2) ausmessen und mit CutterMesser zuschneiden. Die 3.Platte,das mittlere Passstück,später ausmessen.Erst muss jeweils ein Thermo-FlexTeil rechts und links ins Auflagereingebaut werden.Die Dämmplattenwerden mit Montageschaumeingeklebt,der oben auf der Dämmungund im Rolladenkasten obenaufgebracht wird.Bis der Schaumabgebunden hat,die Dämmung mitKlemmen oder Holzlatten an mehrerenStellen fixieren.Zum Schluss wird das mittlerePassstück (3) ausgemessen und eingesetzt.Vorhandenen Verschlussdeckelwieder einsetzen – fertig!Zu Revisionszwecken:Dämmung links und rechts,sowieunten einschneiden und Dämmungaufklappen.Nach Revision,alleSchnitte wieder versiegeln.Plattenstück1Tiefe obenHöhe2.Länge = Tiefe unten1.Länge =Plattenstück2Plattenstück3Plattenstück4Plattenstück5Plattenstück6Breite123456Die Dämmplatten müssen im Innenbereich oben und unten sowie an den Stoßbereichenmit Montageschaum oder Fugendichtband fixiert und abgedichtet werden.Danach die Dämmplatten 4 -6 nach dem gleichen Verfahren einbauen und mitMontageschaum fixieren und alle Fugen abdichten.1 23Die Montage des Thermo-Flex erfolgtin der Regel 3-teilig jeRolladenkasten.Den Kasteninnenraum ausmessen.Länge der Dämmplatten festlegen,Länge = Tiefe oben + Höhe + TiefeuntenDie Plattenstücke dürfennicht kleiner als 35 cm in derBreite sein!Maße auf Dämmplatten übertragen.Diebeiden äußeren Plattenausmessen und mit Cutter Messerzuschneiden.Die 3.Platte,das mittlere Passstück,später ausmessen.Erst muss jeweils ein Thermo-FlexTeil rechts und links ins Auflagereingebaut werden. Dämmung einbauenund mittels Klemmen oderHolzlatten fixieren.Die Dämmung benötigtoberhalb des Blendrahmenseinen Anschlag (z.B.Winkel),damit sie nicht in den Rollraumdes Rolladens hineinragt.Zum Schluss wird das mittlerePassstück ausgemessen und eingesetzt.Die Dämmplatten müssen imInnenbereich oben und unten sowiean den Stoßbereichen mitMontageschaum oder Fugendichtbandfixiert und abgedichtet werden.Wenn der Schaum abgebundenhat können die Klemmen entferntwerden.Vorhandenen Verschlussdeckelwieder einsetzen – fertig!Zu Revisionszwecken:Dämmung links und rechts,sowieunten einschneiden und Dämmungaufklappen.Nach Revision,alle Schnitte wieder versiegeln.NEU Jetzt mit T-FormschnittGleich mitbestellenSANIERUNGS-GURTFÜHRUNGENROKA-ASS SEITENTEILDÄMMUNGFUGENDICHTBANDREHE/ROKA-THERMO-FLEX/Stand:06.2010/09.2010/5.000Vorkomprimiertes Dichtungsband zumabdichten von MontagefugenBreite:10 mm – Fugenbereich:2-10 mm Rolle à 10 lfdmESM-AltbauSanierungs-GurtführungVerschlussdeckel-GurtführungVerschlussdeckel-Gurtführung 90° gedrehtB+H Flyer Thermo-Flex 6-10.qxd 27.09.2010 11:47 Uhr Seite 1R O K A - T H E R M O - F L E XROLLADENKASTEN-SANIERUNGS-SYSTEM1-TEILIGE DÄMMUNG1-TEILIGE DÄMMUNG2-TEILIGE DÄMMUNGVORNEVONREVISIONBUNTENVONREVISIONADie Montage des Thermo-Flexerfolgt in der Regel 3-teilig jeRolladenkasten.Den Kasteninnenraum ausmessen.Länge der Dämmplatten festlegen,Länge = Tiefe oben + Höhe +Tiefe untenDie Plattenstücke dürfennicht kleiner als 35 cm in derBreite sein!Maße auf Dämmplatten übertragen.Diebeiden äußeren Plattenausmessen und mit Cutter Messerzuschneiden.Die 3.Platte,das mittlere Passstück,später ausmessen.Erst muss jeweils ein Thermo-FlexTeil rechts und links ins Auflagereingebaut werden.Für den Einbauwerden die Dämmplatten zuerstoben mit Montageschaum eingeklebt,derauf der Dämmung und imRolladenkasten oben aufgebrachtwird.Bis der Schaum abgebundenhat,Dämmung nach oben mitKlemmen oder Holzlatten an mehrerenStellen fixieren,dann umklappen.Die Dämmung benötigt oberhalbdes Blendrahmens einenAnschlag (z.B.Winkel),damitsie nicht in den Rollraum desRolladens hineinragt.Zum Schluss wird das mittlerePassstück ausgemessen und eingesetzt.Die Dämmplatten müssen imInnenbereich oben und unten sowiean den Stoßbereichen mit Montageschaumoder Fugendichtbandfixiert und abgedichtet werden.Vorhandenen Verschlussdeckelwieder einsetzen – fertig!Zu Revisionszwecken:Dämmung links und rechts,sowieunten (entlang des Fensters) einschneidenund Dämmung aufklappen.NachRevision,alle Schnittewieder versiegeln.BreiteHöheTiefe unten bis max.zur Außenkante des FenstersTiefe obenBreiteHöheTiefe unten bis max.zur Außenkante des FenstersTiefe obenBreiteHöheTiefe unten bis max.zur Außenkante des FenstersTiefe oben1 23Plattenstück1Tiefe obenHöheTiefe untenPlattenstück3Plattenstück2BreitePlattenstück1Tiefe obenHöheTiefe untenPlattenstück3Plattenstück2BreiteDie Plattenstücke dürfennicht kleiner als 35 cm in derBreite sein!Die Montage des Thermo-Flex erfolgthierbei in 2 Abschnittslängen.Den Kasteninnenraum ausmessen.Länge der Dämmplatten festlegen,1.Länge = Tiefe oben + Höhe2.Länge = Tiefe untenMaße auf Dämmplatten übertragen.Diebeiden äußeren Platten (1+ 2) ausmessen und mit CutterMesser zuschneiden. Die 3.Platte,das mittlere Passstück,später ausmessen.Erst muss jeweils ein Thermo-FlexTeil rechts und links ins Auflagereingebaut werden.Die Dämmplattenwerden mit Montageschaumeingeklebt,der oben auf der Dämmungund im Rolladenkasten obenaufgebracht wird.Bis der Schaumabgebunden hat,die Dämmung mitKlemmen oder Holzlatten an mehrerenStellen fixieren.Zum Schluss wird das mittlerePassstück (3) ausgemessen und eingesetzt.Vorhandenen Verschlussdeckelwieder einsetzen – fertig!Zu Revisionszwecken:Dämmung links und rechts,sowieunten einschneiden und Dämmungaufklappen.Nach Revision,alleSchnitte wieder versiegeln.Plattenstück1Tiefe obenHöhe2.Länge = Tiefe unten1.Länge =Plattenstück2Plattenstück3Plattenstück4Plattenstück5Plattenstück6Breite123456Die Dämmplatten müssen im Innenbereich oben und unten sowie an den Stoßbereichenmit Montageschaum oder Fugendichtband fixiert und abgedichtet werden.Danach die Dämmplatten 4 -6 nach dem gleichen Verfahren einbauen und mitMontageschaum fixieren und alle Fugen abdichten.1 23Die Montage des Thermo-Flex erfolgtin der Regel 3-teilig jeRolladenkasten.Den Kasteninnenraum ausmessen.Länge der Dämmplatten festlegen,Länge = Tiefe oben + Höhe + TiefeuntenDie Plattenstücke dürfennicht kleiner als 35 cm in derBreite sein!Maße auf Dämmplatten übertragen.Diebeiden äußeren Plattenausmessen und mit Cutter Messerzuschneiden.Die 3.Platte,das mittlere Passstück,später ausmessen.Erst muss jeweils ein Thermo-FlexTeil rechts und links ins Auflagereingebaut werden. Dämmung einbauenund mittels Klemmen oderHolzlatten fixieren.Die Dämmung benötigtoberhalb des Blendrahmenseinen Anschlag (z.B.Winkel),damit sie nicht in den Rollraumdes Rolladens hineinragt.Zum Schluss wird das mittlerePassstück ausgemessen und eingesetzt.Die Dämmplatten müssen imInnenbereich oben und unten sowiean den Stoßbereichen mitMontageschaum oder Fugendichtbandfixiert und abgedichtet werden.Wenn der Schaum abgebundenhat können die Klemmen entferntwerden.Vorhandenen Verschlussdeckelwieder einsetzen – fertig!Zu Revisionszwecken:Dämmung links und rechts,sowieunten einschneiden und Dämmungaufklappen.Nach Revision,alle Schnitte wieder versiegeln.NEU Jetzt mit T-FormschnittGleich mitbestellenSANIERUNGS-GURTFÜHRUNGENROKA-ASS SEITENTEILDÄMMUNGFUGENDICHTBANDREHE/ROKA-THERMO-FLEX/Stand:06.2010/09.2010/5.000Vorkomprimiertes Dichtungsband zumabdichten von MontagefugenBreite:10 mm – Fugenbereich:2-10 mm Rolle à 10 lfdmESM-AltbauSanierungs-GurtführungVerschlussdeckel-GurtführungVerschlussdeckel-Gurtführung 90° gedrehtB+H Flyer Thermo-Flex 6-10.qxd 27.09.2010 11:47 Uhr Seite 1R O K A - T H E R M O - F L E XROLLADENKASTEN-SANIERUNGS-SYSTEM1-TEILIGE DÄMMUNG1-TEILIGE DÄMMUNG2-TEILIGE DÄMMUNGVORNEVONREVISIONBUNTENVONREVISIONADie Montage des Thermo-Flexerfolgt in der Regel 3-teilig jeRolladenkasten.Den Kasteninnenraum ausmessen.Länge der Dämmplatten festlegen,Länge = Tiefe oben + Höhe +Tiefe untenDie Plattenstücke dürfennicht kleiner als 35 cm in derBreite sein!Maße auf Dämmplatten übertragen.Diebeiden äußeren Plattenausmessen und mit Cutter Messerzuschneiden.Die 3.Platte,das mittlere Passstück,später ausmessen.Erst muss jeweils ein Thermo-FlexTeil rechts und links ins Auflagereingebaut werden.Für den Einbauwerden die Dämmplatten zuerstoben mit Montageschaum eingeklebt,derauf der Dämmung und imRolladenkasten oben aufgebrachtwird.Bis der Schaum abgebundenhat,Dämmung nach oben mitKlemmen oder Holzlatten an mehrerenStellen fixieren,dann umklappen.Die Dämmung benötigt oberhalbdes Blendrahmens einenAnschlag (z.B.Winkel),damitsie nicht in den Rollraum desRolladens hineinragt.Zum Schluss wird das mittlerePassstück ausgemessen und eingesetzt.Die Dämmplatten müssen imInnenbereich oben und unten sowiean den Stoßbereichen mit Montageschaumoder Fugendichtbandfixiert und abgedichtet werden.Vorhandenen Verschlussdeckelwieder einsetzen – fertig!Zu Revisionszwecken:Dämmung links und rechts,sowieunten (entlang des Fensters) einschneidenund Dämmung aufklappen.NachRevision,alle Schnittewieder versiegeln.BreiteHöheTiefe unten bis max.zur Außenkante des FenstersTiefe obenBreiteHöheTiefe unten bis max.zur Außenkante des FenstersTiefe obenBreiteHöheTiefe unten bis max.zur Außenkante des FenstersTiefe oben1 23Plattenstück1Tiefe obenHöheTiefe untenPlattenstück3Plattenstück2BreitePlattenstück1Tiefe obenHöheTiefe untenPlattenstück3Plattenstück2BreiteDie Plattenstücke dürfennicht kleiner als 35 cm in derBreite sein!Die Montage des Thermo-Flex erfolgthierbei in 2 Abschnittslängen.Den Kasteninnenraum ausmessen.Länge der Dämmplatten festlegen,1.Länge = Tiefe oben + Höhe2.Länge = Tiefe untenMaße auf Dämmplatten übertragen.Diebeiden äußeren Platten (1+ 2) ausmessen und mit CutterMesser zuschneiden. Die 3.Platte,das mittlere Passstück,später ausmessen.Erst muss jeweils ein Thermo-FlexTeil rechts und links ins Auflagereingebaut werden.Die Dämmplattenwerden mit Montageschaumeingeklebt,der oben auf der Dämmungund im Rolladenkasten obenaufgebracht wird.Bis der Schaumabgebunden hat,die Dämmung mitKlemmen oder Holzlatten an mehrerenStellen fixieren.Zum Schluss wird das mittlerePassstück (3) ausgemessen und eingesetzt.Vorhandenen Verschlussdeckelwieder einsetzen – fertig!Zu Revisionszwecken:Dämmung links und rechts,sowieunten einschneiden und Dämmungaufklappen.Nach Revision,alleSchnitte wieder versiegeln.Plattenstück1Tiefe obenHöhe2.Länge = Tiefe unten1.Länge =Plattenstück2Plattenstück3Plattenstück4Plattenstück5Plattenstück6Breite123456Die Dämmplatten müssen im Innenbereich oben und unten sowie an den Stoßbereichenmit Montageschaum oder Fugendichtband fixiert und abgedichtet werden.Danach die Dämmplatten 4 -6 nach dem gleichen Verfahren einbauen und mitMontageschaum fixieren und alle Fugen abdichten.1 23Die Montage des Thermo-Flex erfolgtin der Regel 3-teilig jeRolladenkasten.Den Kasteninnenraum ausmessen.Länge der Dämmplatten festlegen,Länge = Tiefe oben + Höhe + TiefeuntenDie Plattenstücke dürfennicht kleiner als 35 cm in derBreite sein!Maße auf Dämmplatten übertragen.Diebeiden äußeren Plattenausmessen und mit Cutter Messerzuschneiden.Die 3.Platte,das mittlere Passstück,später ausmessen.Erst muss jeweils ein Thermo-FlexTeil rechts und links ins Auflagereingebaut werden. Dämmung einbauenund mittels Klemmen oderHolzlatten fixieren.Die Dämmung benötigtoberhalb des Blendrahmenseinen Anschlag (z.B.Winkel),damit sie nicht in den Rollraumdes Rolladens hineinragt.Zum Schluss wird das mittlerePassstück ausgemessen und eingesetzt.Die Dämmplatten müssen imInnenbereich oben und unten sowiean den Stoßbereichen mitMontageschaum oder Fugendichtbandfixiert und abgedichtet werden.Wenn der Schaum abgebundenhat können die Klemmen entferntwerden.Vorhandenen Verschlussdeckelwieder einsetzen – fertig!Zu Revisionszwecken:Dämmung links und rechts,sowieunten einschneiden und Dämmungaufklappen.Nach Revision,alle Schnitte wieder versiegeln.NEU Jetzt mit T-FormschnittGleich mitbestellenSANIERUNGS-GURTFÜHRUNGENROKA-ASS SEITENTEILDÄMMUNGFUGENDICHTBANDREHE/ROKA-THERMO-FLEX/Stand:06.2010/09.2010/5.000Vorkomprimiertes Dichtungsband zumabdichten von MontagefugenBreite:10 mm – Fugenbereich:2-10 mm Rolle à 10 lfdmESM-AltbauSanierungs-GurtführungVerschlussdeckel-GurtführungVerschlussdeckel-Gurtführung 90° gedrehtB+H Flyer Thermo-Flex 6-10.qxd 27.09.2010 11:47 Uhr Seite 1T-Formschnittfür besondereFlexibilitätTHERMO-FLEX_NEOLINE_DE_v1 | Stand 04.12 | Druck 07.2012 : 8.000www.beck-heun.deROKA-ASS Seitenteildämmung


ROKA-THERMO-FLEX NEOLINEDas Sanierungssystem für ungedämmteRollladenkästenVliesDie MontageUnterscheidungsmerkmaleAAARevision von untenARevisionRevision von untenvon unten von untenBBBRevision von vorneBRevisionRevisionRevision von vornevon von vorne vorneNeopor ® -Platte1 2 3Machen Sie den alten Rollladenkasten frei zugänglich.Messen Sie den Kasteninnenraum, um die Länge undStärke der Dämmplatten festzulegen.ROKA-THERMO-FLEX NEOLINE laut Aufmaßzuschneiden (auf Gurtdurchlass oder Motorkabelachten).In Zeiten erheblicher Preissteigerungen für Energie, dem gesteigertenUmweltbewusstsein und nicht zuletzt dem Wunsch nach erhöhtemWohnkomfort stellt sich die Frage nach wirkungsvollen und bezahlbarenSanierungs-Systemen, um Kosten zu sparen und das Wohngefühl zuverbessern. Die Wärmebrücken im Bereich der Rollladenkästen sowiedie Einführung des Energiepasses, der der Energieverschwendungentgegentritt und die damit verbundenen Schadstoffemissionenzu reduzieren versucht, sind weitere Punkte, die Beck+Heun mit demSanierungs-System ROKA-THERMO-FLEX NEOLINE auf einfacheWeise angeht.Die Sanierung von „alten Rollladenkästen“ sieht Beck+Heun – alsMarktführer und Innovator im Bereich Rollladenkasten – als seine Pflichtan. Deshalb hat Beck+Heun eine Produktpalette mit adäquaten Lösungenfür die Sanierung rund um das Fenster entwickelt. Höchste Fertigungskompetenzin der Verarbeitung von Styropor ® sowie ein hohesApplikations-Know-How zeichnen Beck+Heun aus und machen denWeg zum optimalen Sanierungssystem frei.Ziel von ROKA-THERMO-FLEX NEOLINE ist es, die bauseitig vorhandenenHohlräume zur Aufnahme des Rollladenpanzers nachträglichwärme- und schallschutztechnisch zu dämmen und auf den heutigenStand der Technik zu bringen.• Passt sich optimal den baulichen Begebenheiten an• Leichte und schnelle Montage• Erhöhter Schallschutz• Luftdicht• Komplette Lieferpalette mit Zubehör• Überschaubare Kosten• EnergiekosteneinsparungZur Sanierung der verbauten Rollladenkästen hat Beck+Heun ein Systemaus Dämmplatten entwickelt, welches sich jeder Einbausituation anpasst.Unterschiedliche Abwicklungen können vor Ort einfach zugeschnittenwerden.Das Dämmsystem ROKA-THERMO-FLEX NEOLINE ist speziell für dieSanierung von alten Rollladenkästen entwickelt worden und zeichnetsich durch hervorragende Flexibilität und einfachste Handhabung aus.Das Dämmplattensystem besteht aus zwei Dämmplatten welchemit einer innenliegenden Diffusions-Trennschicht verklebt sind. NachFestlegung der Abwicklungslänge und der Dämmstärke, klemmt sichROKA-THERMO-FLEX NEOLINE perfekt in den vorhandenen Kastenraum.Mit Hilfe des T-Formeinschnittes wird eine noch bessere Wärmedämmungerzielt, die Platte läßt sich noch einfacher verarbeiten.Die Energieverluste durch den alten Rollladenkasten werden um bis zu66 % reduziert, des weiteren verbessern sich die Schallschutzwerte desKastens um ca. 6 dB. Beachten Sie die Prüfzeugnisse.Lieferbare GrößenROKA-THERMO-FLEX NEOLINEDämmstärken (mm)Länge x Abwicklung 13 25 301000 x 790 mm 1000 x 500 mm Weitere Größen und Stärken auf Anfrage4 5 6Dämmplatten einsetzen. Die Dämmung benötigt amSturz und oberhalb des Blendrahmens einen Anschlag(z. B. Winkel setzen).Dämmplatten mit Montageschaum am Anschlag undin den Stoßbereichen verkleben und abdichten.Zwischenstücke zurechtschneiden und einsetzen.7 8 9ROKA-THERMO-FLEX NEOLINE ist fertig montiert.Dämmung fixieren (Spreize oder Dachlatte verwenden).Tipp: Zur nachträglichen Revision Dämmungeinschneiden, aufklappen und wieder verkleben.www.beck-heun.de1-teilige1-teiligeDämmungDämmung2-teilige Dämmung2-teilige Dämmung mitmit Fuge am VerschlussdeckelFuge am Verschlussdeckel1-teilige 2-teilige Dämmung1-teilige 2-teilige DämmungDämmung mit Fuge am VerschlussdeckelDämmung mit Fuge am VerschlussdeckelSeitliche Dämmung1-teilige1-teiligeDämmungDämmung1-teilige1-teiligeDämmungDämmungZuerst werden die beiden seitlichen Dämmplatten ausgemessen,zugeschnitten und mit Montageschaum eingeklebt.ZuerstBei montierter Welledie mit Gurtscheibe bedingt möglich.Zuerst Zuerst werden werden die beiden die beiden seitlichen seitlichen Dämmplatten ausgemessen,zugeschnittenzugeschnittenundundmitmitMontageschaumMontageschaumeingeklebt.eingeklebt.BeiBeimontiertermontierterWelleWellemitmitGurtscheibeGurtscheibe bedingtbedingtmöglich.möglich.Bei montierter Welle mit Gurtscheibe bedingt möglich.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine