Arbeit für Menschen mit Behinderungen - Kleinwachau

kleinwachau.de

Arbeit für Menschen mit Behinderungen - Kleinwachau

kleinwachau

Sächsisches Epilepsiezentrum Radeberg

.

Kleinwachau Sächsisches Epilepsiezentrum Radeberg

gemeinnützige GmbH

Liegau-Augustusbad, Wachauer Str. 30

01454 Radeberg

Tel.: (03528) 431-0

Fax: (03528) 431-1030

info@kleinwachau.de

www.kleinwachau.de

Spendenkonto:

Förderverein Epilepsiezentrum Kleinwachau e.V.

Bank für Kirche und Diakonie eG - LKG Sachsen

BLZ: 350 601 90 · Konto-Nr.: 16 15960 094

Fachkrankenhaus

Förderschule

Wohnen mit Betreuung

Arbeit für Menschen mit Behinderungen

Epilepsiezentrum

Stand 4/2012

kleinwachau

Sächsisches Epilepsiezentrum Radeberg

für Menschen

mit Epilepsie und

Behinderungen

Sächsisches Epilepsiezentrum Radeberg

Diakonie


Kleinwachau

Sächsisches Epilepsiezentrum Radeberg

Zur Geschichte

April 1887 Die Hauptversammlung der Inneren Mission beschließt, sich

der „Epileptischen“ anzunehmen. Ein geeignetes Grundstück

für die Errichtung einer „Epileptischen-Anstalt“ wird gesucht.

Oktober 1889 Ein Grundstück mit einem kleinen Landhaus wird gekauft, das

vom Vorbesitzer, der im benachbarten Wachau wohnt,

Kleinwachau“ genannt wird.

November 1889 Zwei Dresdner Diakonissen nehmen den ersten Pflegling, ein

16-jähriges Mädchen aus Dresden, auf.

Dezember 1889 Das Mädchenhaus, Teil des jetzigen Gartenhauses, wird

eingeweiht.

1891 bis 1910 Bau und Einweihung des Berghauses, des Waldhauses, des

Talhauses und des Brunnenhauses.

Die Kapazität beträgt 110 Plätze.

Ab 1927 Umgestaltung der Epileptischen-Anstalt zur Heil- und

Pflegeanstalt.

November 1940 Kleinwachauer Bewohner werden in Autobussen in die

bis Mai 1943 Landesanstalten Arnsdorf und Großschweidnitz gebracht. Von

Arnsdorf werden sie in die Tötungsanstalt Sonnenstein in Pirna

verlegt; dort werden 49 Bewohner im Zuge der „Euthanasie“-

Aktion getötet. In Großschweidnitz sterben 60 Bewohner.

Mai 1943 Die Anordnung zur Auflösung der Anstalt Kleinwachau trifft ein.

Mai 1943 Kleinwachau ist von den Nazis besetzt und wird als

bis April 1945 Landesjugendhof genutzt.

www.kleinwachau.de

Ende Mai 1945 Wiederaufnahme des

Anstaltsbetriebes.

Dezember 1971 Einweihung des

Bodelschwingh-Hauses.

1974 / 1975 Die Partnerschaft mit

dem Epilepsiezentrum

Kork beginnt.

1988 Eröffnung der Kurzzeitstation

mit 12 Betten im

Bodelschwingh-Haus.

1991 Gründung des Vereins

Epilepsiezentrum

Kleinwachau e.V.

Einweihung des

Wiesenhauses.

Anerkennung der Kurzzeitstation als Krankenhaus.

Arbeit für

Menschen mit

Behinderungen

Förderschule (G)

1993 / 1994 Das Bodelschwingh-Haus wird saniert und das Krankenhaus

auf zwei Stationen mit 30 Betten erweitert.

Juli 1999 Das Krankenhaus wird erweitert und verfügt nun über 40

Betten auf drei Stationen.

Dezember 1999 Einweihung der Kleinwachauer Werkstätten.

Januar 2001 Grundsteinlegung für den Neubau und im August 2002.

Einweihung der Förderschule für Kinder mit geistigen und

körperlichen Behinderungen.

Juni 2001 Einweihung der Wohnstätte Tobiasmühle.

Januar 2003 Umbenennung des Epilepsiezentrums in Kleinwachau

Sächsisches Epilepsiezentrum Radeberg. Trägerverein ist der

Epilepsiezentrum Kleinwachau e.V.

September 2004 Ein Monitoring-Bett im Fachkrankenhaus für Neurologie wird in

Betrieb genommen.

Sommer 2005 Eröffnung der Epilepsie-Beratungsstelle in Dresden.

Juli 2007 Inbetriebnahme der Intensiv-Monitoringstation im

Fachkrankenhaus für Neurologie mit fünf Betten.

Wohnen

mit Betreuung

Oktober 2007 Sieben Frauen und Männer beziehen angemietete Wohnungen

in der Radeberger Schlossstraße.

.

2007 Neue Rechtsform: Kleinwachau Sächsisches Epilepsiezentrum

Radeberg gemeinnützige GmbH.

2009 Gründung einer Tochtergesellschaft, des MVZ - Neurologisch-

Psychiatrisches Gesundheitszentrum Dresden GmbH.

2010 Gründung eines Integrationsunternehmens, der

Tochtergesellschaft Paso doble gemeinnützige GmbH.

Fachkrankenhaus

für Neurologie

www.kleinwachau.de


Arbeit für Menschen

mit Behinderungen

Arbeitsgruppen der

Kleinwachauer Werkstätten:

Montage und industrielle

Fertigung

Montieren, Komplettieren, Verpacken,

Sortieren sind einige unserer vielen

Arbeitsmöglichkeiten. Auch den

Lieferservice zum Kunden bieten wir

an. Inzwischen schätzen viele Unternehmen

die Zusammenarbeit mit den

Kleinwachauer Werkstätten aufgrund

der hohen Qualität und Termintreue zu

günstigen Konditionen. Ihr Vorteil:

Gemäß §140 SGB IX können 50% der

Arbeitsleistung von der Ausgleichsabgabe

abgesetzt werden.

Dienstleistungen: Landschaftspflege

und Hauswirtschaft

Wir übernehmen Pflegeverträge für

Rasen-, Rabatten- und Heckenpflege,

liefern Brenn- und Kaminholz, erledigen

Transport-, Räum- und Reinigungs-

arbeiten. Insbesondere im Bereich der

Rasenpflege halten wir für fast jede

Anforderung professionelle Technik

www.kleinwachau.de

vor; z.B. für Vertikutieren, Mulch- u.

Wildwuchsmähen, Sportrasen, Hänge.

Eigene Produkte

Keramik

Als Aufbaukeramiken entstehen

interessante Übertöpfe, Vasen,

Sparbüchsen, Weinbecher u.a.m.

Gestalterische Fähigkeiten sind an

diesen Arbeitsplätzen gefragt.

Holzbearbeitung

Hier werden originelle Spielzeuge und

nützliche Gebrauchsgegenstände aus

Holz hergestellt.

Für industrielle Aufträge verfügt die

Holzwerkstatt über eine umfangreiche

Ausstattung mit Tischlereimaschinen.

Palettenbau

In einer eigens dafür eingerichteten

Halle werden Einwegpaletten in

Wunschgröße gefertigt. Moderne

Technik wie Untertischkappsäge und

Druckluftnagler sorgen für sehr gute

Arbeitsplätze mit grobmotorischen

Anforderungen für behinderte Beschäftigte.

Unser LKW mit 7,5t Gesamtgewicht

ermöglicht die bedarfsgerechte

Bereitstellung der Paletten in

Ihrem Unternehmen.

K-lumet ist die Bezeichnung für einen

aus Recylingmaterial hergestellten

Grill- und Kaminanzünder, für den

unsere Werkstätten die Fertigungs-

und Vertriebslizenz für das Bundesland

Sachsen besitzt.

Werkstattladen

Hier werden handgefertigte Erzeugnisse

aus unserer und anderen Werkstätten

angeboten sowie Produkte

unserer Dienstleistung z.B. Brennholz

und verschiedene Säfte. Die Verkehrsanbindung

ist günstig, Parkmöglichkeiten

gibt es direkt beim Laden in

Radeberg, Stolpener Str. 12. Ein Besuch

lohnt sich! (Mo-Fr 8.30 - 18 Uhr)

Integrationsunternehmen

“Paso doble gemeinnützige GmbH”

Diese Tochtergesellschaft bietet

Arbeitsplätze für Menschen mit und

ohne Behinderungen in Arbeitsverhältnissen

des ersten Arbeitsmarktes.

Dazu gehören Dienstleistungen in

Gastronomie, Veranstaltungs- und

Transportservice, Raumvermietung

sowie Landschaftspflege und Hauswirtschaft.

Berufsbildung

Während einer zweijährigen Ausbildungszeit

werden die Neigungen und

Fähigkeiten der Beschäftigten ermittelt.

In niveauangepassten Kursen

erhalten sie für die verschiedenen

Gewerke eine umfassende Arbeits- und

lebenspraktische Anleitung. Durch das

Integrationsmanagement wird der

Übergang auf den ersten Arbeitsmarkt

vorbereitet und ausgetestet.

Außerdem werden arbeitsbegleitende

Maßnahmen wie beispielweise

Erwachsenenbildung, Sport, Ausflüge,

Tanzen und Schwimmen angeboten.

Förder- und Betreuungsstätte

Für diejenigen, die wegen Art und

Schwere der Behinderung nicht im

Arbeitsbereich tätig sein können, gibt

es eine Förder- und Betreuungsstätte.

Werkst Werkstat at t &

In t e gr at iions ons -

u n te rn

ehmen ehmen

Arbeit für Menschen mit

Behinderungen







ca. 210 Plätze in Arbeitsgruppen

der anerkannten

Werkstatt für behinderte

Menschen: Montage und

industrielle Fertigung,

Dienstleistungen, Produkte

u.a. aus Holz und Keramik

Außenstelle und

Praktikumsplätze in

Unternehmen der Region

Integrationsfirma “Paso

doble gGmbH”

Berufsbildung

Förder- und

Betreuungsstätte

Werkstattladen

Arbeit für

Menschen mit

Behinderungen

www.kleinwachau.de


Fachkrankenhaus

für Neurologie

Behandlungsschwerpunkte

� Abteilung für pädiatrische

Epileptologie und Neuropädiatrie

� Abteilung für Menschen mit

komplexen Behinderungen

� Abteilung für allgemeine Epileptologie

� Abteilung für anfallskranke Menschen

mit dissoziativen, psychosomatischen

und psychiatrischen Störungen

� Abteilung für Intensivdiagnostik und

prächirurgisches Monitoring

Indem alle modernen diagnostischen

und therapeutischen Methoden angeboten

werden, verfügt die Region über

ein so genanntes Grad Grad IV Zentrum für

Epilepsie.

Funktionsbereiche

Neurophysiologie

Digitale EEG-Ableitungen, Kipptisch-

und perimetrischen Untersuchungen

Psychosozialer Dienst

� neuropsychologische Diagnostik

� psychologische Beratung, psychotherapeutische

Einzelgespräche

� sozialpädagogische Beratung und

Diagnostik, Case-Management

� Gruppenangebote (z.B. Entspan-


nungstherapie, Kompetenztraining)

Patientenedukationsprogamme (v.a.

MOSES)

www.kleinwachau.de

Ergotherapie

� Diagnostik und Behandlung von

Wahrnehmung, Motorik, Gedächtnis

sowie Fertigkeiten des Alltags

� Einzel- und Gruppentherapien mit

dem Ziel der Verbesserung oder

Kompensation krankheitsbedingter

(anfallsbedingter) Störungen

Physiotherapie

� Untersuchungen zur motorischen

Entwicklung im Rahmen des Bobath-

Konzeptes

� Umfangreiche therapeutische Angebote

(u.a. Schulung der Körperwahrnehmung,

therapeutisches Schwimmen,

orthopädische Rehabilitationsmaßnahmen,

Hilfsmittelversorgung)

Ein multidisziplinäres

epilepsiechirurgisches Programm

zur operativen Epilepsiebehandlung

besteht seit 2004 in Kooperation mit

dem Universitätsklinikum Dresden und

umfasst:

� Video-EEG-Intensivmonitoring

� multiple EEG-Ableitmöglichkeiten,

Kipptisch-Diagnostik, Perimetrie

� neuropsychologische Diagnostik

� Bildgebung (z. B. MRT, PET)

� gegebenenfalls Wada-Test, fMRT

Weitere diagnostische und therapeutische

Angebote

� Bildgebende Diagnostik, insbesondere

MRT und PET in Kooperation







Labortechnische Untersuchungen

Sprachtherapie / Logopädie als Konsiliarleistung

Musiktherapie auf Grundlage basaler

Stimulation

Orthopädischer Konsiliardienst

Tiefenpsychologisch fundierte Gestaltungstherapie

Krankenhausseelsorge

Ambulantes Angebot

Epilepsie-Ambulanz

� spezielle Sprechstunden (m. Überweisung

des Neurologen bzw. Kinderarztes)

für Kinder und Erwachsene zu Diagnose

und Verbesserung der Therapie und zur

Vorbereitung und Nachbetreuung eines

stationären Aufenthaltes.

� EEG-Untersuchungen

� sozialpädagogische Beratung

� neuropsychologische Diagnostik

Ergotherapie und Physiotherapie

beide Abteilungen verfügen jeweils

über spezifische ambulante Angebote.

MVZ - NeurologischpsychiatrischesGesundheitszentrum

Dresden GmbH

Dieses Medizinische Versorgungszentrum

in Dresden bietet das gesamte

Spektrum neurologischer und psychiatrischer

Diagnostik und Therapie

einschließlich Psychotherapie.

Ein Schwerpunkt ist die Versorgung von

Menschen mit Anfallserkrankungen.

kompetente Hilfe für Menschen mit Epilepsie �

Fachkrankenhaus

� Stationärer Bereich

47 Betten auf vier Stationen

für anfallskranke Kinder,

Jugendliche und Erwachsene

mit und ohne Behinderungen

� Epilepsiechirurgisches

Programm

in Kooperation mit der

Universitätsklinik Dresden

Epilepsieambulanzen

für Kinder und Erwachsene

� Epilepsieberatung

Dresden

Die psychosoziale und

medizinische Beratungsstelle

für Menschen mit

Epilepsie befindet sich im

Dresdner Stadtteil Weißer

Hirsch.

� MVZ- NeurologischpsychiatrischesGesundheitszentrum

Neurologie, Epileptologie,

Psychiatrie, Psychologie,

Psychotherapie

Dresden - Weißer Hirsch

Wolfshügelstr. 20

www.kleinwachau.de


Förderschule

für Kinder und Jugendliche

mit einer geistigen Behinderung

Einzugsgebiet

ist die Region um Radeberg, aber

auch aus Dresden und dem Raum

Radeburg werden Schüler durch

Beförderungsunternehmen täglich

zur Schule gefahren. Ein kleiner Teil

lebt in der Kinder- und Jugendwohngruppetrums.

des Epilepsiezen-

www.kleinwachau.de

Schulpflicht

Sie dauert 12 Jahre und orientiert sich

am Lehrplan der Geistigbehindertenschulen

des Landes Sachsen.

Diese Schulzeit gliedert sich in eine

jeweilige dreijährige Unter-, Mittel-,

Ober- und Werkstufe. Die Klassenstärken

liegen zwischen 6 und 12

Schülern. Grundsätzlich ist eine

Doppelbesetzung der Klassen durch

eine sonderpädagogisch ausgebildete

Lehrkraft und eine pädagogische

Mitarbeiterin vorgesehen.

Ihre Arbeit wird durch speziellen

Fachunterricht wie textiles Werken,

Rhythmik und Tanz in extra eingerichteten

Räumen unterstützt.

Unterricht

wird in verschiedenen Formen erteilt:

im Einzel-, Klassen- und Gruppenunterricht

kann jeder nach seinen

Möglichkeiten lernen.

Jeder Schüler hat unabhängig von Art

und Umfang seiner Behinderung

Anspruch auf eine umfassende und

lebensbejahende Förderung.

Physiotherapie, Logopädie und

Ergotherapie unterstützen diesen

Prozess.

Lebensbewältigung

Wir legen großen Wert auf die

Erziehung zur Selbständigkeit und die

Förderung sozialer Fähigkeiten.

Gemeinsam mit den Eltern, dem

Arbeitsamt und der Werkstatt für

behinderte Menschen wird versucht,

geeignete Arbeitsplätze zu finden.

Dazu werden Betriebsbesichtigungen

und Praktika durchgeführt.

Für die ältesten Schülerinnen und

Schüler gibt es die Schülerfirma

Kleinwachauer Jugendladen” zur

Vorbereitung auf das Arbeitsleben:

� Schülercafe

� Landschaftspflege

� Wäschepflege

� Holzverarbeitung

Eltern

Eine intensive Zusammenarbeit der

Pädagogen und Therapeuten mit den

Eltern ist selbstverständlich, denn nur

so ist es möglich, das hohe Ziel der

Selbstverwirklichung in sozialer

Integration für jeden Schüler nicht nur

anzustreben, sondern vielleicht sogar

zu erreichen.

für Kinder und Jugendliche

mit einer geistigen Behinderung





Förderschule

Förderschule mit ca. 65

Plätzen für Kinder und

Jugendliche mit einer

geistigen Behinderung

Staatliche Anerkennung seit

1993

2002 Inbetriebnahme des

neuen Schulgebäudes mit

Gymnastikhalle und

Therapiebad

Krankenhausschule mit

Unterricht in allen Klassenstufen

und Schularten für

Patienten des Epilepsiezentrums

www.kleinwachau.de


Wohnen mit

Betreuung

Angemessener Lebensraum

Wer bei uns wohnt, benötigt um

seiner persönlichen Situation willen

Hilfen im alltäglichen Leben. Wir

geben anfallskranken Menschen mit

Behinderungen einen jeweils

angemessenen Lebensraum, in dem

sie sich entfalten können. Modernisierungen

in Kleinwachau sowie

die Anmietung von Wohnraum in

Radeberg ermöglichen ein Wohnen

in Einzel- und Doppelzimmern.

Außenwohngruppen in Radeberg

und Dresden und Ambulant betreutes

Wohnen in umliegenden Orten

ergänzen unsere Angebote.

Medizinische Versorgung

Unsere Bewohner sind anfallskrank

und benötigen daher eine besondere

Betreuung durch unsere

Fachärzte. Allgemeinmedizinisch

werden sie von niedergelassenen

Ärzten versorgt.

Begleitende Therapieformen

Wo geistige und körperliche

Beeinträchtigungen im hohen Maße

gegeben sind, geht es zunächst

www.kleinwachau.de

darum, bestehende Fähigkeiten zu

erhalten. Physio-, Ergo-, Reit-,

Hydro- und Musiktherapie helfen

dabei.

Für diejenigen, die wegen der

Schwere ihrer Behinderung keine

Tätigkeit in der Werkstatt für behinderte

Menschen ausführen können,

gibt es das Angebot, die Förder- und

Betreuungsstätte in Kleinwachau zu

besuchen. Hier erhalten sie eine

gezielte Förderung in allen

Bereichen des Lebens.

Seniorenbetreuung

In Kleinwachau sind ca. 30 % der

Frauen und Männer über 60 Jahre

alt. Dieser Anteil wird in den

nächsten Jahren zunehmen. Mit

Verständnis, Geduld, Liebe und

Einfühlungsvermögen werden in der

Seniorenstätte sinnvolle Angebote

geschaffen, die die älteren Bewohner

Kleinwachaus tagsüber wahrnehmen

können.

Freizeitangebote

� Erwachsenenbildung: In speziellen

Volkshochschulkursen wird

Wissenswertes

vermittelt.

und Praktisches

� Sportgruppen: Bei regionalen und

nationalen Wettkämpfen, u.a. im

Rahmen der Special Olympics




Sportbewegung für Menschen mit

geistigen Behinderungen, konnten

schon viele Erfolge gefeiert

werden. Die Fußballmannschaft

spielt in der 1. Ostsächsischen

Behindertenliga.

In der Cafeteria wird mittwochs

unter verschiedenen Themen zum

Besonderen Abend eingeladen.

Gruppenurlaube und Tagesausflüge

werden angeboten.

verschiedene Musikkreise

Das jährliche Sommerfest bildet

einen Höhepunkt, zu dem wir jedes

Jahr zahlreiche Angehörige und

Freunde begrüßen.

Mitgestaltung

Konsequent und zielstrebig wird der

Heimbeirat gefördert, damit er

Verantwortung wahrnehmen kann.

Außerdem besteht eine Angehörigenvertretung.

Seelsorge

Wichtiger Bestandteil im Leben der

Wohnbereiche ist die geistliche

Begleitung. Gemeinsame religiöse

Erfahrungen bereichern und

vertiefen das Leben in Kleinwachau

und geben Kraft für den Alltag.

Mitarbeiter

Über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

wollen den ihnen anvertrauten

Menschen Partner sein, die sie

durch den Alltag begleiten und ihnen

bei der Suche nach bestmöglichen

Lebensperspektiven zur Seite

stehen. Dafür setzen sich Heilerziehungspfleger,

Erzieherinnen,

Krankenschwestern und Altenpfleger

ein, unterstützt durch

Zivildienstleistende, Helfer des

Diakonischen-/Freiwilligen Sozialen

Jahres und Auszubildende.

für Menschen

mit Epilepsi e und

Behinderungen






Wohnen

mit Betreuung

Differenzierte Wohnformen

für Menschen mit Epilepsie

und unterschiedlichem

Hilfebedarf mit insgesamt

ca. 200 Plätzen

Wohnen in Einzel- und

Doppelzimmern

Wohngemeinschaften für

Frauen und Männer aller

Altersstufen

Wohnangebot für Schüler

der Kleinwachauer

Förderschule

Außenwohngruppen in

Radeberg und Dresden

Ambulant betreutes

Wohnen in umliegenden

Orten

www.kleinwachau.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine