Kongressprogramm als PDF-Download - Messe Stuttgart

messe.stuttgart.de

Kongressprogramm als PDF-Download - Messe Stuttgart

48. Ärztekongress Programm

Schwerpunktthema Alter

Ideeller Träger und

Kongressveranstalter Messe Stuttgart

25.–27.01.2013

www.medizin-stuttgart.de


Inhaltsverzeichnis

Fachmesse

Geländeplan

Vorwort Dr. Klaus Baier

Schwer punktthema Alter

Übersicht Rahmenprogramm

Kongress

Die Bezirksärztekammer Nordwürttemberg

Snack4U

Einzelvorträge

Freitag

Samstag

Sonntag

Referentenverzeichnis

Teilnahmebedingungen

Anmeldeformular

Preise und Partner

48. Ärztekongress

Inhalt

03

Seite

04

05

06

07–09

10

11

12–22

23–32

33–39

40–58

59

60

62


48. Ärztekongress

Geländeplan

MESSE

Geländeplan der

Messe Stuttgart

Das Internationale Congresscenter

Stuttgart (ICS) und die Halle 4

sind nur wenige Schritte voneinander

entfernt. So können Sie problemlos

zwischen den Kongressvorträgen

im ICS die Fachmesse in Halle 4

besuchen.

KONGRESS

Durch die Lage zwischen Flughafen und Autobahn verfügt

unser Messe- und Kongressgelände über eine sehr gute

Verkehrsstruktur. Direkte Anbindungen an die A 8, die B 27,

den Flughafen und die S-Bahn sorgen für angenehm kurze

Wege im Minutenbereich zu uns.

www.medizin-stuttgart.de

Liebe

Kolleginnen

und

Kollegen,

sehr geehrte

Damen und

Herren,

48. Ärztekongress

Vorwort

Dr. med. Klaus Baier,

Präsident der Bezirksärztekammer

Nordwürttemberg

ich freue mich, Sie herzlich zu unserem inzwischen 48. MEDIZIN-

Kongress auf der Landesmesse Stuttgart begrüßen zu dürfen.

Aktuelle Entwicklungen in der Medizin sowie in unserer gesellschaftlichen

Struktur haben wir uns dieses Jahr als Schwer punkt gesetzt

und unter dem Thema „Alter“ zusammengefasst. Der demo graphische

Wandel hin zu einer immer älter werdenden Gesell schaft und somit

auch zu immer älter werdenden Patien tinnen und Patienten sowie die

damit zusammenhängenden dringend not wendigen Veränderungen in

der Versorgungsstruktur finden hier eine kompakte Fortbildungs- und

Diskussionsplattform.

Um diesen rasant voranschreitenden Entwicklungen gerecht zu werden,

sind Fortbildungsveranstaltungen, wie der jährlich stattfindende MEDIZIN-

Kongress, von großer Bedeutung. Hier bieten wir praktizierenden Ärz -

tinnen und Ärzten die Möglichkeit, sich mit möglichst geringem Zeit -

aufwand umfassend und aktuell fortzubilden.

Auch die umfangreiche Vertragsstruktur zwischen Krankenkassen und

praktizierenden Ärztinnen und Ärzten hat hier ihren Platz gefunden

und wurde im Kongressprogramm berücksichtigt. Mehrere Veran stal tun -

g en sind von der Kassenärztlichen Vereinigung im Rahmen der DMP-

Vereinbarungen anerkannt.

Ich denke, es ist uns auch in diesem Jahr gelungen, ein aktuelles und

interessantes sowie fachübergreifendes Kongressprogramm zusammen -

zustellen. Insbesondere in einer so schnell voranschreitenden Zeit wie

heute ist es unseres Erachtens nach wichtig, Kontinuität zu beweisen

und die altbewährte weitreichende Programmstruktur zu erhalten.

Wie auch in den vergangenen Jahren steht unser Kongress mit der be -

gleitenden Fachmesse auf zwei Beinen. Die Fachmesse stellt in Kom -

bi nation mit dem Fachkongress die bedeutendste Veranstaltung im

Gesundheitssektor in Süddeutschland dar und informiert umfangreich

über Produktneuheiten und technische Innovationen auf dem gesamten

Gebiet.

Ich freue mich auf angenehme und informative Stunden mit Ihnen und

bedanke mich schon jetzt für Ihren Besuch.

04 05


SCHWERPUNKTTHEMA

48. Ärztekongress

Schwerpunktthema Alter

ALTER

Gelungener Mix aus Information

und Fortbildung

Zum 48. Mal findet der Ärztekongress der

Bezirksärztekammer Nordwürttemberg im Rahmen

der Fachmesse MEDIZIN statt.

Die MEDIZIN ist die wichtigste Plattform für niedergelassene Ärzte,

medizinische Fachangestellte und Medizinstudenten in Süd -

deutschland. Fachmesse und Kongress machen die MEDIZIN zu

einer geschätzten Veranstaltung in der Branche.

Fortbildungspunkte sammeln

Mit der Teilnahme am Ärztekongress können Ärzte an allen drei

Ver anstaltungstagen bis zu 20 Fortbildungspunkte sammeln und

damit ihr CME-Punktekonto aufstocken.

Was tun im Alter?

Das Schwerpunktthema der MEDIZIN 2013 ist „Alter“. Es liefert

ei nen thematischen roten Faden sowohl in zahlreichen Vor -

trägen des Ärzte kongresses als auch im Rahmenprogramm der

Berufs- und Fach ver bände.

Starke Partner für

ein attraktives Rahmen -

programm

Rahmenprogramm

Übersicht

Hartmannbund

Der Hartmannbund – Verband der Ärzte Deutsch lands e.V. – in -

formiert in seinem Seminar „Karriere in Weiß“ speziell Me di zin -

studierende und diejenigen, die sich für ein Med izin studium

interessieren, über die The men „Aufbau und Or ga ni sa tion des

Medizinstudiums“, „Promotion“, „Arzthaftung und Recht li ches

für PJler“ und „Berufsvorbereitung“.

Für Ärzte bietet der Hartmannbund das Seminar „Me dizi ni sche

Versorgung im Alter – Schnittstellen und Vernetzung“ an. Hier

werden die Themen schwer punkte „Diagnostik und Behand lung

älterer Menschen“, „Vernetzung mit Pflege und Heilberufen“

und „Ab ge stufte Palliativversorgung“ behandelt.

Beide Seminare finden am Samstag, den 26.01.2013 im ICS statt.

Sonderschau Reanimation

Der Hartmannbund veranstaltet im Rahmen der Messe in Ko -

o peration mit der Notfallinitiative der Universität Heidelberg

und der Firma Laerdal einen Reanimationsrefresher mit Re -

ani mationswettbewerb. Mithilfe des innovativen Systems

Resusci Anne SkillStation von Laerdal können alle gängigen

06 07


Rahmenprogramm

Übersicht

Reanimationsmaßnahmen – im Rahmen der Richtlinien von

2010 – trainiert werden. Die Besucher sind herzlich dazu eingeladen,

ihre Kenntnisse am Stand aufzufrischen, zu trainieren

oder ihr Können vor Ort zu präsentieren. Die beste Leistung

beim Reanimationswettbewerb wird mit einem attraktiven

Sachpreis belohnt.

MEDIVERBUND

Der MEDIVERBUND ist ein deutschlandweiter Zu sam men schluss

von Hausärzten, Fachärzten, Psycho thera peuten und Ärztenetzen.

In Baden-Würt tem berg kooperiert der MEDIVERBUND

als größte fachübergreifende Ärzteorganisation mit dem Haus -

ärzteverband bei Hausarztverträgen und hält Kooperations -

verein ba run gen mit nahezu allen Facharztverbänden für Fach -

arztverträge. Die Selektivverträge sind Thema des Referates

„Stand Fach arztverträge – wie geht es weiter?“ im Forum am

Samstag.

5. Netzwerkertreffen Süddeutschland – Versorgung

gemeinsam gestalten: 1 Jahr Versorgungsstrukturgesetz

Seit dem 1.1.2012 ist das GKV-Versorgungsstrukturgesetz in

Kraft. Es dient schwerpunktmäßig den strukturellen Ver bes se -

rungen im Gesundheitssystem und zielt in erster Linie nicht

auf Kostendämpfung. Beabsichtigt ist, die bestehenden Gren zen

zwischen der ambulanten und stationären Versorgung auf -

zulösen.

Ausführlichere

Informationen ...

... finden Sie auf unserer

Homepage unter:

www.medizin-stuttgart.de

Rahmenprogramm

Übersicht

Das 5. Netzwerkertreffen der Kreiskliniken Esslingen und der

Bezirksärztekammer Nordwürttemberg untersucht ein Jahr

nach Verabschiedung des Gesetzes, welche Entwicklungen sich

bereits abzeichnen. Weitere Informationen: www.kk-es.de

MTA-Forum des dvta:

Auch 2013 findet wieder das MTA-Forum des Dachverbandes

für Technologen/-innen und Analytiker/-innen in der Medizin

Deutsch land e. V. (dvta) mit Vorträgen zu den Bereichen

La bo ra to riumsmedizin und Radiologie statt.

Tag der medizinischen Fachangestellten

Der Verband medizinischer Fachberufe e.V. konzentriert sein

Engagement auf Medizinische, Zahnmedizinische und Tier -

me di zinische Fachangestellte sowie angestellte Zahn tech -

niker/-innen. Er vertritt die Interessen der Berufs ange hö ri gen

als Ge werk schaft und Berufsverband und bietet ihnen ein

bundesweites Netzwerk mit Aus-, Fort- und Weiterbildungs -

mög lich kei ten. Mit dem Tag der MFA ist der Verband auch

2013 wieder auf der MEDIZIN präsent.

Erstmals parallel zur MEDIZIN:

Parallel zur MEDIZIN findet erstmals die TheraPro Fachmesse und

Kongress für professionelle Therapie statt. Mit dem begleitenden

physiokongress und dem ergotag des Georg Thieme Verlags werden

Therapeuten umfassend und fachspezifisch informiert.

08 09


48. Ärztekongress 48. Ärztekongress

Snack4U

48. Ärztekongress

der Bezirks ärzte kammer

Nordwürttemberg –

ein starker Partner

Die Landesärztekammer Baden-Württemberg stellt als Kör per -

schaft des öffentlichen Rechts die öffentliche Berufs ver tre tung

aller baden-württembergischen Ärztinnen und Ärzte dar. Als

Unter gliederung der Landesärztekammer erfüllt die Bezirks ärzte -

kammer Nord würt tem berg die ihr übertragenen Auf ga ben im

Zuständigkeitsbereich des Regierungsbezirkes Stuttgart.

Die Bezirksärztekammer Nordwürttemberg sieht sich als Part ner

und Dienstleister für ihre über 18.000 Mitglieder. Aber auch die

Pa tien ten, die breite Öffentlichkeit und alle diejenigen, die

unsere Ärztinnen und Ärzte bei der Ausübung ihrer Tätig keit

unterstützen, sind in gleicher Weise angesprochen.

Ein wichtiger Punkt dabei ist, den Mitgliedern ein auf den ak -

tu ell en Bedarf abgestimmtes Kongress- und Fortbildungs pro gramm

an zubieten. Hinzu kommt ein umfangreiches Bera tungs angebot

im Hinblick auf die ärztliche Fort- und Weiterbildung sowie im

Bereich des Be rufsrechts. Der MEDIZIN-Kongress hat sich zum

bedeutendsten Kon gress im süddeutschen Raum entwickelt.

Aktuelle Informationen erhalten Sie unter: www.baek-nw.de

Die Bezirksärztekammer

Nordwürttemberg lädt ein

zum Dialog

Snack4U – ein leckerer Snack

plus ein Ge tränk. Gratis.

Für alle Kon gress teil nehmer.

An allen Tagen. Solange der Vorrat reicht.

Etwas Warmes braucht der Mensch! Treffen Sie sich mittags mit

Gleichgesinnten und Kollegen im Catering-Bereich der Halle 4.

Die Bezirksärztekammer Nordwürttemberg lädt Sie zum entspannten

Dialog und Gedankenaustausch ein – bei Maul ta schen,

Schupfnudeln oder Chili con Carne und einem erfrischenden Ge -

tränk von LaVita. Mit einer sättigenden Grundlage im Magen sind

Sie bestens gerüstet für die Vorträge des Kongresses am Nach -

mittag.

10 11


Freitag

25.01.2013

BÄK 01 09.00–12.45 Uhr // Raum C 5.1 4 CME-Punkte

Zwangsbehandlung – ... und bist du nicht willig,

so brauch ich Gewalt!

Leitung: Dr. med. Ernst Bühler, Kirchheim unter Teck

Veranstalter: in Zusammenarbeit mit der Esslinger Initiative e.V.

09.00 –12.45 Nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom Oktober

2011 ist eine medizinische Behandlung gegen den Willen des

Patienten nur ausnahmsweise und unter ganz bestimmten Voraussetzungen

zulässig. Dies kann zur Folge haben, dass eine erfolgversprechende

Behandlung unterbleibt, wenn der Patient nicht

einwilligt: ein ethisches Dilemma und ein medizinisches Fiasko!

Dr. med. Ernst Bühler, Kirchheim unter Teck

Prof. jur. Konrad Stolz, Esslingen

Alexander Menges MBA, MIM, Stuttgart

Pause von 10.30 – 11.15 Uhr

An Praxisbeispielen werden die ethischen, rechtlichen und

medizinischen Aspekte diskutiert.

BÄK 02 09.00–10.30 Uhr // Raum C 5.2 2 CME-Punkte

Wann ist eine Atemwegserkrankung eine Berufskrankheit?

Leitung: Priv.-Doz. Dr. med. Dipl.-Biol. Manfred Korn,

Walddorfhäslach

09.00 –09.15 Einführung und Voraussetzungen für die begründete BK-Anzeige

Priv.-Doz. Dr. med. Dipl.-Biol. Manfred Korn, Walddorfhäslach

09.15 –09.45 - Hinweise für eine sachgerechte Arbeitsanamnese – besonders

betroffene Berufsgruppen

- Typische und atypische Expositionsquellen für Asbest,

Isocyanate, Epoxidharze u.a.

Dr. med. Michael Heger, Saarbrücken

09.45 –10.15 - Begründete Verdachtsanzeige einer BK der Atemwege

- Frühdiagnostik und frühe Präventionsmaßnahmen

- Zusammenarbeit mit BA und BG

- Durchführung von Peak-Flow-Messungen

- Arbeitsplatzbezogene Labortests

- Dokumentation der Untersuchungen

Priv.-Doz. Dr. med. Dipl.-Biol. Manfred Korn, Walddorfhäslach

10.15 –10.30 Diskussion

12

BÄK 03 09.00–10.30 Uhr // Raum C 5.3 2 CME-Punkte

09.00 –09.10 Einführung

Malnutrition im Alter: Erkennen und therapieren

Leitung: Prof. Dr. med. Stephan C. Bischoff, Stuttgart

Prof. Dr. med. Stephan C. Bischoff, Stuttgart

09.10 –09.45 Ernährungsstatus und Frakturrisiko

Prof. Dr. med. Ulrich Christoph Liener, Stuttgart

09.45 –10.20 Prävention und Therapie von Malnutrition im Alter

10.20 –10.30 Fazit

Dr. med. Sigrid Ege, Stuttgart

Prof. Dr. med. Stephan C. Bischoff, Stuttgart

BÄK 04A 09.00–10.30 Uhr // Raum C 6.1 2 CME-Punkte

Aktuelles zur Fußgesundheit – mit praktischen Übungen –

Teil I

Leitung: Dr. med. Dr. h. c. Michael Gabel, Stuttgart

09.00 –09.20 Begrüßung und Untersuchungstechniken am Fuß

Dr. med. Dr. h. c. Michael Gabel, Stuttgart

09.20 –09.50 Häufige Fußprobleme des Älteren aus orthopädischer Sicht

Dr. med. Dr. h. c. Michael Gabel, Stuttgart

09.50 –10.30 Diabetischer Fuß des Älteren

Dr. med. Oswald Ploner, Stuttgart

Teilnehmerzahl begrenzt auf 60 Personen.

Dieser Beitrag wird von der KVBW als Fortbildungsmaßnahme im

Rahmen des Vertrages DMP Diabetes mellitus anerkannt.

BÄK 04B 11.15–12.45 Uhr // Raum C 6.1 2 CME-Punkte

Aktuelles zur Fußgesundheit – mit praktischen Übungen –

Teil II

Leitung: Dr. med. Dr. h. c. Michael Gabel, Stuttgart

11.15 –11.45 Praktische Übungen mit der Physiotherapie

Oleg Stepanow, Stuttgart

11.45 –12.15 Praktische Tipps aus der Podologie

Peter Kovar, Stuttgart

Freitag

25.01.2013

SCHWERPUNKTTHEMA

ALTER

13


Freitag

25.01.2013

12.15 –12.45 Praktische Tipps aus der Orthopädie-Schuhtechnik

Bernhard Kächele, Stuttgart

Teilnehmerzahl begrenzt auf 60 Personen.

Dieser Beitrag wird von der KVBW als Fortbildungsmaßnahme im

Rahmen des Vertrages DMP Diabetes mellitus anerkannt.

BÄK 05A 09.00–10.30 Uhr // Raum C 6.2 2 CME-Punkte

Allergien, Lungen- und Hauterkrankungen im Alter –

hat sich was geändert?

Leitung: Klaus Pleyer, Davos-Wolfgang

Veranstalter: Hochgebirgsklinik Davos

09.00 –09.15 Begrüßung und Einführung

Priv.-Doz. Dr. med. Günter Menz, Davos-Wolfgang

09.15 –09.45 Allergien und Asthma bei älteren Patienten

Dr. med. Gundi Willer, Davos-Wolfgang

09.45 –10.15 Dermatosen im Alter

Univ. Prof. Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring, Davos-Wolfgang

Dr. med. Matthias Möhrenschlager, Davos-Wolfgang

10.15 –10.30 Zusammenfassung und Diskussion

BÄK 05B 11.15–12.45 Uhr // Raum C 6.2 2 CME-Punkte

Immer älter, längere Lebensarbeitszeit und

chronisch krank – was kann man tun?

Leitung: Klaus Pleyer, Davos-Wolfgang

Veranstalter: Hochgebirgsklinik Davos

11.15 –11.45 „Warum kriege ich keine Luft?“ –

Der ältere Lungenpatient in der Praxis

Dr. med. Rainer Ehmann, Stuttgart

11.45 –12.15 Sozialmedizinische Aspekte bei chronischen Atemwegs- und

Hauterkrankungen

Dr. med. Bernhard Müller, Stuttgart

12.15 –12.40 Berufliche Aspekte in der medizinischen Rehabilitation

Dr. phil. Udo Kaiser, Davos-Wolfgang

12.40 –12.45 Take Home Message

14

SCHWERPUNKTTHEMA

ALTER

SCHWERPUNKTTHEMA

ALTER

Freitag

25.01.2013

BÄK 06 09.00–10.30 Uhr // Raum C 7.1 2 CME-Punkte

Frailty und Sarkopenie – Schlüsselkonzepte der Geriatrie

Leitung: Dr. med. Martin Runge, Esslingen

09.00 –09.45 Konzept und Diagnostik – Das geriatrische

Assessment als Basis für die Therapieplanung

Dr. med. Martin Runge, Esslingen

09.45 –10.30 Ärztliche Verordnung von Bewegungsprogrammen zur

Optimierung des Älterwerdens am Beispiel der „Fünf Esslinger“

Video und praktische Demonstrationen zu Konzept, Diagnostik

und Therapie des Gebrechlichkeitssyndroms und der Sarkopenie

Dr. med. Martin Runge, Esslingen

In Zusammenarbeit mit dem Team der Aerpah-Klinik

Esslingen-Kennenburg.

BÄK 07A 09.00–10.30 Uhr // Raum C 7.2 2 CME-Punkte

Fortbildung für Notärzte – Notfallmedizin beim alten

Patienten – Teil I – Neurologische Notfälle

Leitung: Dr. med. Eduard Kehrberger, Ostfildern

Dr. med. Albrecht Henn-Beilharz, Stuttgart

Veranstalter: in Zusammenarbeit mit der agswn

(Arbeitsgemeinschaft Südwestdeutscher Notärzte e. V.)

09.00 –09.30 Zwei Fälle aus dem Notarztdienst ...

(Anhand von Kasuistiken)

Dr. med. Volker Staniek, Ostfildern

Dr. med. Marina Rost, Stuttgart

09.30 –10.00 Schlaganfall – Leitliniengerechte Versorgung und Zielklinik

Prof. Dr. med. Hansjörg Bäzner, Stuttgart

10.00 –10.30 Differenzialdiagnose des verwirrten Patienten

N. N.

Alle Vorträge einschließlich Diskussion.

BÄK 07B 11.15–12.45 Uhr // Raum C 7.2 2 CME-Punkte

Fortbildung für Notärzte – Notfallmedizin beim alten

Patienten – Teil II – Kardiale Notfälle

Leitung: Dr. med. Albrecht Henn-Beilharz, Stuttgart

Veranstalter: in Zusammenarbeit mit der agswn

(Arbeitsgemeinschaft Südwestdeutscher Notärzte e. V.)

SCHWERPUNKTTHEMA

ALTER

SCHWERPUNKTTHEMA

ALTER

15


Freitag

25.01.2013

11.15 –11.45 Akute kardiale Dekompensation, kardiogener Schock:

Aktuelle Leitlinien

Dr. med. Ulrich May, Stuttgart

11.45 –12.15 Akutes Koronarsyndrom beim alten Patienten

Prof. Dr. med. Hartmut Hanke, Stuttgart

12.15 –12.45 Schrittmacher und AICD – was muss der Notarzt wissen?

Dr. med. Alfons Rötzer, Ostfildern

Alle Vorträge einschließlich Diskussion.

Dieser Beitrag wird von der KVBW als Fortbildungsmaßnahme im

Rahmen des Vertrages DMP KHK anerkannt.

BÄK 07C 14.15–15.45 Uhr // Raum C 7.2 2 CME-Punkte

Fortbildung für Notärzte – Notfallmedizin beim alten

Patienten – Teil III – Notarzteinsätze in Pflegeheimen

Leitung: Dr. med. Eduard Kehrberger, Ostfildern

Veranstalter: in Zusammenarbeit mit der agswn

(Arbeitsgemeinschaft Südwestdeutscher Notärzte e. V.)

14.15 –14.45 Einsätze in Alten- und Pflegeheimen – WER und WAS erwartet uns?

Dr. med. Joachim Pfefferkorn, Stuttgart

14.45 –15.15 Was soll und kann der Notarzt bei palliativer

Situation unternehmen?

Dr. med. Nicole Pakaki, Kornwestheim

15.15 –15.45 Infektiologische Besonderheiten bei Heimpatienten – MRSA & Co.

Prof. Dr. med. Matthias Trautmann, Stuttgart

Alle Vorträge einschließlich Diskussion.

BÄK 07D 16.30–18.00 Uhr // Raum C 7.2 2 CME-Punkte

Fortbildung für Notärzte – Notfallmedizin beim alten

Patienten – Teil IV – Besondere Situationen

Leitung: Dr. rer. nat. Dr. med. Burkhard Dirks, Ulm

Veranstalter: in Zusammenarbeit mit der agswn

(Arbeitsgemeinschaft Südwestdeutscher Notärzte e. V.)

16.30 –17.00 Medikation beim alten Menschen – was sollte der Notarzt

bedenken?

Dr. rer. nat. Dr. med. Burkhard Dirks, Ulm

16

SCHWERPUNKTTHEMA

ALTER

SCHWERPUNKTTHEMA

ALTER

SCHWERPUNKTTHEMA

ALTER

Freitag

25.01.2013

17.00 –17.30 Reanimation einer 90-Jährigen – sinnloser Aktionismus?

Dr. med. Thomas Ahne, Freiburg

17.30 –18.00 Besonderheiten der Traumaversorgung im Alter

Dr. med. Christian Knop, Stuttgart

BÄK 08 11.15–12.45 Uhr // Raum C 5.2 2 CME-Punkte

HNO im Alter

Leitung: Dr. med. Udo Schuss, Stuttgart

11.15 –12.00 Hören, Tinnitus und Schwindel im Alter

Prof. Dr. med. Burkard Lippert, Heilbronn

12.00 –12.45 Schluck- und Stimmstörungen im Alter

Dr. med. Klaus Schneider, Stuttgart

SCHWERPUNKTTHEMA

ALTER

BÄK 09 11.15–12.45 Uhr // Raum C 5.3 2 CME-Punkte

Der statistische Test und seine Bedeutung für den

niedergelassenen Arzt

Leitung: Prof. Dr. phil. Wilhelm Gaus, Ulm

11.15 –12.45 - Der statistische Test ist ein Entscheidungsverfahren und eine

Wahrscheinlichkeitsrechnung

- Nullhypothese und ihre Alternative

- Beispiel für einen einfachen statistischen Test (Binomialtest)

- Alpha- und Beta-Fehler

- Die Power eines statistischen Tests

- Wahl und Interpretation des Signifikanzniveaus

- Rechnen eines Tests

- Die allerwichtigsten statistischen Testverfahren

Prof. Dr. phil. Wilhelm Gaus, Ulm

BÄK 10 11.15–12.45 Uhr // Raum C 7.1 2 CME-Punkte

Äußere Anwendungen in der Inneren Medizin und

hausärztlichen Praxis

Leitung: Dr. med. Harald Merckens, Filderstadt

11.15 –11:35 Einleitung

Dr. med. Harald Merckens, Filderstadt

11.35 –11.55 Äußere Anwendungen in der Inneren Medizin

Bernhard Deckers, Filderstadt

17


11.55 –12.15 Pneumoniebehandlung im Kindesalter mit äußeren Anwendungen

Dr. med. Jan Vagedes, Filderstadt

12.15 –12.45 Praktische Demonstrationen von äußeren Anwendungen

Birgit Plock und Martin Dongus, Filderstadt

BÄK 11A 14.15–15.45 Uhr // Raum C 5.1 2 CME-Punkte

nur buchbar

mit BÄK 11B

Ethische Konflikte in der Praxis – wie können wir eine

gut begründete Lösung finden? – Teil I

Leitung: Dr. med. Udo Schuss, Stuttgart

14.15 –15.45 Grundlagen der Entscheidungsfindung

Prof. Dr. med. Georg Marckmann, München

Pause von 15.45 – 16.30 Uhr

Gefördert von www.palme-eV.de

BÄK 11B 16.30–18.00 Uhr // Raum C 5.1 3 CME-Punkte

nur buchbar

mit BÄK 11A

Freitag

25.01.2013

Ethische Konflikte in der Praxis – wie können wir eine

gut begründete Lösung finden? – Teil II

Leitung: Dr. med. Udo Schuss, Stuttgart

16.30 –18.00 Fallbesprechung und praktische Übungen

Dr. med. Udo Schuss, Stuttgart

Prof. Dr. med. Georg Marckmann, München

Prof. Dr. med. Alexander Bosse, Stuttgart

Gefördert von www.palme-eV.de

BÄK 12A 14.15–15.45 Uhr // Raum C 5.2 2 CME-Punkte

Moderne Urologie – Lebensqualität im Alter – Teil I

Leitung: Dr. med. Volker Laible, Stuttgart

14.15 –14.25 Einleitung und Moderation

Dr. med. Volker Laible, Stuttgart

14.25 –14.45 Prostatakarzinom – Das Prostatakarzinom beim älteren Mann.

Welche Therapie ist nötig oder sinnvoll?

Dr. med. Joachim Kleeberg, Stuttgart

18

SCHWERPUNKTTHEMA

ALTER

Freitag

25.01.2013

14.45 –15.05 Prostataadenom – Neue Therapieoptionen bis ins höchste Alter,

auch bei Risikopatienten möglich

Dr. med. Benjamin Naumann, Stuttgart

Dr. med. Volker Laible, Stuttgart

15.05 –15.25 Nierenzellkarzinom und Alter – können wir zuwarten?

Dr. med. Uwe Ziegler, Stuttgart

15.25 –15.45 Vorsorge – Sinn und Unsinn der Vorsorgeuntersuchung

Dr. med. Dietwalt Frank, Stuttgart

Dr. med. Volker Laible, Stuttgart

BÄK 12B 16.30–18.00 Uhr // Raum C 5.2 2 CME-Punkte

Moderne Urologie – Lebensqualität im Alter – Teil II

Leitung: Dr. med. Volker Laible, Stuttgart

16.30 –16.50 Anti-Aging-Medizin – Auf der Suche nach Unsterblichkeit

Testosteron-Therapie gerechtfertigt?

Dr. med. Jörg Minner, Stuttgart

Dr. med. Joachim Kleeberg, Stuttgart

16.50 –17.15 Inkontinenz – Versorgung beim komplexen geriatrischen Patienten

Dr. med. Carola Wotzka, Stuttgart

Dr. med. Björn Specht, Stuttgart

17.15 –17.35 Blase – Funktionsstörungen des älteren Patienten und aktuelle

Therapiekonzepte

Dr. med. Björn Specht, Stuttgart

Dr. med. Carola Wotzka, Stuttgart

Dr. med. Michael Meilinger, Stuttgart

17.35 –18.00 Sexualität im Alter – Sex mit 88?

Dr. med. Michael Meilinger, Stuttgart

Dr. med. Uwe Ziegler, Stuttgart

SCHWERPUNKTTHEMA

ALTER

BÄK 13 14.15–15.35 Uhr // Raum C 5.3 2 CME-Punkte

Prävention in der Medizin – sinnvoll oder überflüssig?

Leitung: Prof. Dr. med. Dr. h. c. Wolfram Günter Zoller,

Stuttgart

14.15 –14.35 Sinn und Unsinn von Tumormarkern – welche Laborkontrollen

sind überflüssig?

Prof. Dr. med. Gerald Illerhaus, Stuttgart

19


Freitag

25.01.2013

14.45 –15.05 Lebererkrankungen – gibt es sinnvolle Maßnahmen,

Tumore der Leber zu verhindern?

Priv.-Doz. Dr. med. Tom M. Ganten, Heidelberg

15.15 –15.35 Kolorektales Karzinom – was haben wir durch

die Vorsorgekoloskopie erreicht?

Prof. Dr. med. Dr. h. c. Wolfram Günter Zoller, Stuttgart

BÄK 14A 14.15–15.45 Uhr // Raum C 6.1 2 CME-Punkte

Sonographie-Forum 2013 – Fit für die Praxis – Teil I

Leitung: Priv.-Doz. Dr. med. Eckhart Fröhlich, Stuttgart

Dr. med. Wolfgang Heinz, Leonberg

Dr. med. Wolfram Bohle, Stuttgart

Dr. med. Klaus Dirks, Stuttgart

14.15 –15.45 Ultraschalluntersuchung des Gastrointestinaltrakts

Dr. med. Klaus Dirks, Stuttgart

Farbduplex – Sonographie der Bauchgefäße

Priv.-Doz. Dr. med. Eckhart Fröhlich, Stuttgart

Ultraschall bei Dyspnoe

Dr. med. Wolfram Bohle, Stuttgart

Praktische Übungen und Falldemonstrationen parallel.

Für die praktischen Übungen stehen Geräte

von GE Healthcare zur Verfügung.

Wir danken für diese Unterstützung.

BÄK 14B 16.30–18.00 Uhr // Raum C 6.1 2 CME-Punkte

Sonographie-Forum 2013 – Fit für die Praxis – Teil II

Leitung: Priv.-Doz. Dr. med. Eckhart Fröhlich, Stuttgart

Dr. med. Wolfgang Heinz, Leonberg

Dr. med. Wolfram Bohle, Stuttgart

Dr. med. Klaus Dirks, Stuttgart

16.30 –17.00 Übersichtsreferat: Pankreassonographie

Dr. med. Wolfgang Heinz, Leonberg

17.00 –18.00 Fallseminare – Die interessantesten Kasuistiken aus 4 Kliniken:

Klinikum Stuttgart – Katharinenhospital;

Klinikum Stuttgart – Krankenhaus Bad Cannstatt;

Karl-Olga-Krankenhaus Stuttgart;

Kreiskrankenhaus Sigmaringen

20

Freitag

25.01.2013

Dr. med. Jan Knapp, Stuttgart

Dr. med. Klaus Dirks, Stuttgart

Dr. med. Martin Schulz, Stuttgart

Dr. med. Martin Mauch, Sigmaringen

Praktische Übungen und Falldemonstrationen parallel.

Für die praktischen Übungen stehen Geräte

von GE Healthcare zur Verfügung.

Wir danken für diese Unterstützung.

BÄK 15 14.15–15.45 Uhr // Raum C 6.2 2 CME-Punkte

Die Fraktur des alten Menschen –

mehr als Schrauben und Zement

Leitung: Priv.-Doz. Dr. med. Michael R. Sarkar, Stuttgart

Prof. Dr. med. Erich Hartwig, Karlsruhe

14.15 –14.45 Operieren bei Altersfrakturen –

was, warum und wie?

Obere und Untere Extremitäten

Dr. med. Dirk Maier, Stuttgart

Priv.-Doz. Dr. med. Michael R. Sarkar, Stuttgart

14.45 –15.05 Narkose beim geriatrischen Patienten

Dr. med. Rüdiger Opel, Stuttgart

15.05 –15.25 Geriatrie und Unfallchirurgie – wie geht das zusammen?

Dr. med. Ilse Gehrke, Stuttgart

15.25 –15.45 Zertifizierung von Zentren für Alterstraumatologie

Prof. Dr. med. Erich Hartwig, Karlsruhe

Alle Vorträge einschließlich Diskussion.

BÄK 16A 14.15–15.45 Uhr // Raum C 7.1 2 CME-Punkte

Sucht und Substitution – Teil I – Alkohol und

Glücksspiel

Leitung: Dr. med. Michael Parys, Stuttgart

SCHWERPUNKTTHEMA

ALTER

14.15 –15.45 Alkohol

Dr. med. Harry Michael Geiselhart, Stuttgart

BÄK 16A – H sind mit insgesamt 16 Unterrichtseinheiten auf

die Zusatz-Weiterbildung „Suchtmedizinische Grundversorgung“

anrechenbar. Die restlichen Unterrichtseinheiten werden in der

Bezirksärztekammer Nordwürttemberg angeboten.

21


Freitag

25.01.2013

BÄK16B 16.30–18.00 Uhr // Raum C 7.1 2 CME-Punkte

Sucht und Substitution – Teil II – Alkohol und

Glücksspiel

Leitung: Dr. med. Michael Parys, Stuttgart

16.30 –18.00 Glücksspiel – seine Risiken, Suchterkrankung und

Behandlungsmöglichkeiten

Günther Zeltner, Stuttgart

BÄK17 16.30–18.00 Uhr // Raum C 5.3 2 CME-Punkte

Update – Reisen im Alter

Leitung: Dr. med. Helmut Scherbaum, Tübingen

16.30 –16.50 Reiseverhalten älterer Menschen, Trends

Dr. med. Helmut Scherbaum, Tübingen

16.50 –17.40 Wichtige Vorkehrungen unter Berücksichtigung von:

- altersphysiologischen Veränderungen,

häufigen geriatrischen Problemstellungen

- speziellen reisebezogenen Fragestellungen

(Flug-/Schiffreisen, Klima, medizinische Versorgung)

- Risiken hinsichtlich infektiöser Krankheiten

Dr. med. Helmut Scherbaum, Tübingen

17.40 –17.50 Reiseapotheke, Atteste, Versicherungsschutz

Dr. med. Helmut Scherbaum, Tübingen

17.50 –18.00 Wichtige Adressen und Links zu Informationsportalen

Dr. med. Helmut Scherbaum, Tübingen

SCHWERPUNKTTHEMA

ALTER

BÄK18 16.30–18.00 Uhr // Raum C 6.2 2 CME-Punkte

Verkehrsbedingte Luftbelastungen und

gesundheitliche Schädigungen

Leitung: Dr. med. Michael P. Jaumann, Göppingen

16.30 –17.00 Toxizität verkehrsbedingter Partikel in der Atemluft

N. N.

17.00 –17.30 Umweltzonen – Reduzierung von Feinstaubbelastungen

Marion Wichmann-Fiebig, Dessau-Roßlau

17.30 –18.00 Krankheitsrisiken durch partikuläre Belastungen der Atemluft

Dr. med. Kurt E. Müller, Kempten

BÄK16C 09.00–10.30 Uhr // Raum C 7.1 2 CME-Punkte

Sucht und Substitution – Teil III – Illegale Drogen

Leitung: Dr. med. Michael Parys, Stuttgart

09.00 –09.45 Sucht allgemein

Dr. med. Albrecht Ulmer, Stuttgart

09.45 –10.30 Praxis der Substitution

Eiko Schnaitmann, Stuttgart

BÄK16D 11.15–12.45 Uhr // Raum C 7.1 2 CME-Punkte

11.15 –12.00 Sucht und HIV

Sucht und Substitution – Teil IV – Illegale Drogen

Leitung: Dr. med. Michael Parys, Stuttgart

Dr. med. Andreas Trein, Stuttgart

12.00 –12.45 Sucht und Hepatitis C

Dr. med. Nicole Forestier, Stuttgart

BÄK16E 14.15–15.45 Uhr // Raum C 7.1 2 CME-Punkte

Sucht und Substitution – Teil V – Illegale Drogen

Leitung: Dr. med. Michael Parys, Stuttgart

14.15 –15.00 Substitution und Schwangerschaft – Frauen und Sucht

Verena Wollmann-Wohlleben, Stuttgart

15.00 –15.45 Psychosoziale Beratung Substituierter

Uwe Collmar, Stuttgart

BÄK16F 16.30–18.00 Uhr // Raum C 7.1 2 CME-Punkte

Sucht und Substitution – Teil VI – Illegale Drogen

Leitung: Dr. med. Michael Parys, Stuttgart

16.30 –17.15 Psychiatrische Komorbiditäten

Dr. med. Andreas Zsolnai, Stuttgart

17.15 –18.00 Stationäre Versorgung

Dr. med. Harry Michael Geiselhart, Stuttgart

Samstag

26.01.2013

22 23


Samstag

26.01.2013

BÄK19A 09.00–10.30 Uhr // Raum C 5.1 2 CME-Punkte

Psychische Probleme von Kindern in Kindergarten und

Grundschule – Teil I

Leitung: Dr. med. Karl Pölzelbauer, Heilbronn

09.00 –09.45 Was ist ein Entwicklungsdefizit?

N. N.

09.45 –10.30 „Alles ADHS“

N. N.

BÄK19B 11.15–12.45 Uhr // Raum C 5.1 2 CME-Punkte

Psychische Probleme von Kindern in Kindergarten und

Grundschule – Teil II

Leitung: Dr. med. Karl Pölzelbauer, Heilbronn

11.15 –12.00 Versagen in der Schule oder "wer kommt heute noch durch"

N. N.

12.00 –12.45 Ängstlich depressive Störungen im Grundschulalter

N. N.

BÄK20A 09.00–10.30 Uhr // Raum C 5.2 2 CME-Punkte

Aktuelle Entwicklungen in der Geriatrie

Leitung: Prof. Dr. med. Ralf Lobmann, Stuttgart

09.00 –09.30 Geriatrische Schwerpunkte und Zentren in Baden-Württemberg

– wie helfen sie uns bei der Behandlung geriatrischer Patienten?

Alexander Friedl, Stuttgart

09.30 –10.00 Geriatrische Hämatologie und Onkologie –

das Plus für ältere Tumorpatienten

Dr. med. Werner Haas, Stuttgart

10.00 –10.30 Suchtkrankheiten im Alter – neue Behandlungskonzepte

Dr. med. Dipl.-Psych. Jürgen Fischer, Stuttgart

24

SCHWERPUNKTTHEMA

ALTER

BÄK20B 11.15–12.45 Uhr // Raum C 5.2 2 CME-Punkte

Praktische Geriatrie – Hormone, Ernährung

und Medikamenteneinnahme im Alter

Leitung: Prof. Dr. med. Ralf Lobmann, Stuttgart

11.15 –11.45 Ernährung im Alter

Dr. med. Ute Marszalek, Stuttgart

11.45 –12.15 Besonderheiten der Medikation im Alter –

insbesondere bei der Anwendung verschiedener Arzneiformen

Dr. rer. nat. Romano Fanzutti, Stuttgart

12.15 –12.45 Hormone im Alter

Prof. Dr. med. Ralf Lobmann, Stuttgart

BÄK21A 09.00–10.30 Uhr // Raum C 5.3 2 CME-Punkte

nur buchbar

mit BÄK 21B

Samstag

26.01.2013

Umgang mit Sterben und Tod in der Psychoonkologie –

Teil I

Leitung: Dr. med. Iris Klapproth, Esslingen

09.00 –09.45 Einführung

Dr. med. Iris Klapproth, Esslingen

09.45 –10.30 Psychoonkologische Mitbehandlung palliativer Patienten

in der stationären Versorgung

Dr. med. Bernd Gramich, Stuttgart

Pause von 10.30 – 11.15 Uhr

Dieser Beitrag wird von der KVBW als Fortbildungsmaßnahme im

Rahmen des Vertrages DMP BK anerkannt.

BÄK21B 11.15–12.45 Uhr // Raum C 5.3 2 CME-Punkte

nur buchbar

mit BÄK 21A

SCHWERPUNKTTHEMA

ALTER

Umgang mit Sterben und Tod in der Psychoonkologie –

Teil II

Leitung: Dr. med. Iris Klapproth, Esslingen

11.15 –12.00 Ambulante Psychoonkologie am Lebensende –

Möglichkeiten und Grenzen

Dr. med. Marianne Jenal, Stuttgart

12.00 –12.45 Umgang mit Sterben und Tod im Hospiz

Elisabeth Kunze-Wünsch, Stuttgart

Dieser Beitrag wird von der KVBW als Fortbildungsmaßnahme im

Rahmen des Vertrages DMP BK anerkannt.

25


Samstag

26.01.2013

BÄK22A 09.00–10.30 Uhr // Raum C 6.1 2 CME-Punkte

Möglichkeiten der Homöopathie im höheren Lebens -

alter – Teil I

Chance und Grenzen in Praxis und Klinik

Leitung: Dr. med. Jürgen de Laporte, Esslingen

09.00 –09.45 Schlafstörungen und Dysthymia in der homöopathischen

Hausarztpraxis

Dr. med. Bettina Jarcke-Nobis, Backnang

09.45 –10.30 Essenz 40-jähriger homöopathischer Praxis

Dr. med. Karl-Heinz Gebhardt, Ettlingen

Vorträge einschließlich Diskussion.

Diese Veranstaltung wird für das Homöopathie-

Diplom des DZVhÄ anerkannt.

BÄK22B 11.15–12.45 Uhr // Raum C 6.1 2 CME-Punkte

Möglichkeiten der Homöopathie im höheren Lebens -

alter – Teil II

Chance und Grenzen in Praxis und Klinik

Leitung: Dr. med. Jürgen de Laporte, Esslingen

11.15 –12.00 Homöopathie bei Schmerz und zur Palliativversorgung

Dr. med. Stefan Wildfang, Freiburg im Breisgau

12.00 –12.45 Homöopathischer Zugang zu Multimorbidität in der klinischen

Geriatrie

Dr. med. Georg Haggenmüller, Welzheim

Vorträge einschließlich Diskussion.

Diese Veranstaltung wird für das Homöopathie-

Diplom des DZVhÄ anerkannt.

BÄK23A 09.00–10.30 Uhr // Raum C 6.2 2 CME-Punkte

Der kardiologische Notfall in der Praxis – Teil I

Leitung: Prof. Dr. med. Bernd-Dieter Gonska, Karlsruhe

Prof. Dr. med. Matthias Leschke, Esslingen

09.00 –09.30 Akuter Thoraxschmerz

Dr. med. Alexander Würth, Karlsruhe

26

SCHWERPUNKTTHEMA

ALTER

SCHWERPUNKTTHEMA

ALTER

09.30 –10.00 Die akute Dyspnoe

10.00 –10.30 Die Synkope

Prof. Dr. med. Matthias Leschke, Esslingen

Samstag

26.01.2013

Prof. Dr. med. Bernd-Dieter Gonska, Karlsruhe

Dieser Beitrag wird von der KVBW als Fortbildungsmaßnahme im

Rahmen des Vertrages DMP KHK anerkannt.

BÄK23B 11.15–12.45 Uhr // Raum C 6.2 2 CME-Punkte

Der kardiologische Notfall in der Praxis – Teil II

Leitung: Prof. Dr. med. Bernd-Dieter Gonska, Karlsruhe

11.15 –12.00 Tachykardie / Bradykardie

Dr. med. Kyong-Mi Lee, Karlsruhe

12.00 –12.45 Probleme bei ICD- und Schrittmacherpatienten

Christian Pieper, Karlsruhe

Dieser Beitrag wird von der KVBW als Fortbildungsmaßnahme im

Rahmen des Vertrages DMP KHK anerkannt.

BÄK24A 09.00–10.30 Uhr // Raum C 7.2 2 CME-Punkte

Fortbildung für Notärzte und Rettungsassistenten – Teil I

Leitung: Joachim Windisch, Stuttgart

09.00 –09.15 Begrüßung und Einführung

Joachim Windisch, Stuttgart

09.15 –10.00 Active Aging? – Auswirkungen auf die Erste Hilfe-Ausbildung

und den Rettungsdienst

Klaus Schumacher, Pfalzgrafenweiler

10.00 –10.30 Diabetes-Notfälle im Alter

Dr. med. Dr. Univ. Rom Andrej Zeyfang, Stuttgart

BÄK24B 11.15–12.45 Uhr // Raum C 7.2 2 CME-Punkte

Fortbildung für Notärzte und Rettungsassistenten – Teil II

Leitung: Joachim Windisch, Stuttgart

11.15 –12.00 Umgang mit Demenzkranken im Rettungsdienst

Dr. med. Dipl.-Psych. Jürgen Fischer, Stuttgart

12.00 –12.45 Analgesie bei alten Menschen

N. N.

27


Samstag

26.01.2013

BÄK24C 14.15–15.45 Uhr // Raum C 7.2 2 CME-Punkte

Fortbildung für Notärzte und Rettungsassistenten –

Teil III – Fokussierter Ultraschall in der Notfallmedizin

Leitung: Dr. med. Wolfgang Heinz, Leonberg

Tanja Kaneko, Neuruppin

14.15 –14.30 Basics Ultraschall (vom Schall zum Bild)

Dr. med. Wolfgang Heinz, Leonberg

14.30 –15.00 FAST: Untersuchungsgang, Normalbefunde

Tanja Kaneko, Neuruppin

15.00–15.15 FAST: Pathologische Befunde

Dr. med. Wolfgang Heinz, Leonberg

15.15 –15.45 Praktische Übungen

Dr. med. Wolfgang Heinz, Leonberg

Tanja Kaneko, Neuruppin

Teilnehmerzahl begrenzt auf 60 Personen.

Für die praktischen Übungen stehen Sonogeräte

von Dormed und GE Healthcare zur Verfügung.

Wir danken für diese Unterstützung.

BÄK24D 16.30–18.00 Uhr // Raum C 7.2 2 CME-Punkte

Fortbildung für Notärzte und Rettungsassistenten –

Teil IV – Fokussierter Ultraschall in der Notfallmedizin

Leitung: Dr. med. Wolfgang Heinz, Leonberg

Tanja Kaneko, Neuruppin

16.30 –16.45 DEGUM-Konzept Notfallsonographie

Dr. med. Wolfgang Heinz, Leonberg

16.45 –17.15 Thoraxsonographie/orientierende Echokardiographie:

Untersuchungsgang, Normalbefunde

Dr. med. Wolfgang Heinz, Leonberg

Tanja Kaneko, Neuruppin

17.15 –17.30 Pathologische Befunde

Dr. med. Wolfgang Heinz, Leonberg

17.30 –18.00 Praktische Übungen

Dr. med. Wolfgang Heinz, Leonberg

Tanja Kaneko, Neuruppin

Teilnehmerzahl begrenzt auf 60 Personen.

Für die praktischen Übungen stehen Sonogeräte

von Dormed und GE Healthcare zur Verfügung.

Wir danken für diese Unterstützung.

28

BÄK25A 14.15–15.45 Uhr // Raum C 5.1 2 CME-Punkte

14.15 –14.20 Einführung

Psychosomatik und Alter – Teil I

Samstag

26.01.2013

Leitung: Prof. Dr. med. Annegret Eckhardt-Henn, Stuttgart

Prof. Dr. med. Annegret Eckhardt-Henn,

Stuttgart

14.20 –15.00 Offenheit, Generativität und Integrität als Entwicklungsaufgaben

des hohen Alters

Prof. Dr. phil. Dr. h. c. Dipl. Psych. Andreas Kruse, Heidelberg

15.00 –15.45 Psychosomatische Erkrankungen des höheren Lebensalters aus

rehabilitations-psychosomatischer Sicht

Priv.-Doz. Dr. med. Reiner W. Dahlbender, Bad Saulgau

BÄK25B 16.30–18.00 Uhr // Raum C 5.1 2 CME-Punkte

Psychosomatik und Alter – Teil II

Leitung: Prof. Dr. med. Annegret Eckhardt-Henn, Stuttgart

16.30 –17.15 Psychosomatische Aspekte

demenzieller Erkrankungen

Prof. Dr. med. Hans Förstl, München

17.15 –18.00 Kriegskindheit aus psychoanalytischer Sicht

Dipl.-Psych. Harald Kamm, Ebelsbach

BÄK26A 14.15–15.45 Uhr // Raum C 5.2 2 CME-Punkte

Pädiatrie – Teil I

Leitung: Prof. Dr. med. Manfred Teufel, Böblingen

14.15 –15.00 Rationale Antibiotikatherapie im Kindesalter

Dr. med. Lutz Feldhahn, Böblingen

15.00 –15.45 Das hinkende Kind in der Praxis

Dr. med. Carlos Severien-Labayru, Böblingen

SCHWERPUNKTTHEMA

ALTER

SCHWERPUNKTTHEMA

ALTER

29


Samstag

26.01.2013

BÄK26B 16.30–18.00 Uhr // Raum C 5.2 2 CME-Punkte

Pädiatrie – Teil II

Leitung: Prof. Dr. med. Manfred Teufel, Böblingen

16.30 –17.00 Ernährung im Säuglings- und Kleinkindalter

Dr. med. Gunnar Froese, Böblingen

17.00 –17.30 Das späte Frühgeborene – Aktuelle Aspekte für die Praxis

Dr. med. Gerald Nachtrodt, Böblingen

17.30 –18.00 Neues aus der pädiatrischen Diabetestherapie

Dr. med. Markus Eder, Böblingen

BÄK27 14.15–15.45 Uhr // Raum C 5.3 2 CME-Punkte

Update Endokrinologie und Diabetes

Leitung: Prof. Dr. med. Monika Kellerer, Stuttgart

14.15 –14.45 Differenzierter Einsatz von Inkretin-basierten Therapien

Prof. Dr. med. Baptist Gallwitz, Tübingen

14.45 –15.15 Neue Behandlungskonzepte beim Diabetischen Fußsyndrom

Prof. Dr. med. Ralf Lobmann, Stuttgart

15.15 –15.45 Differenzialdiagnostik und Therapie der Struma nodosa

Prof. Dr. med. Monika Kellerer, Stuttgart

Dieser Beitrag wird von der KVBW als Fortbildungsmaßnahme im

Rahmen des Vertrages DMP Diabetes mellitus anerkannt.

BÄK28A 14.15–15.45 Uhr // Raum C 6.1 2 CME-Punkte

nur buchbar

mit BÄK 28B

Fortbildung für D-Ärzte – Verletzungen im Kindes- und

Jugendalter – Teil I

Leitung: Prof. Dr. med. Ulrich Stöckle, Tübingen

Dr. med. Jörg Rether, Tübingen

14.15 –14.35 Proximale Oberarmfrakturen im Kindes- und Jugendalter

Dr. med. Micha Langendörfer, Stuttgart

14.35 –14.55 Supracondyläre Ellenbogenfrakturen des Kindes

Dr. med. Oliver Eberhardt, Stuttgart

14.55 –15.15 Akute und chronische Monteggia-Verletzungen

des Kindes und Jugendlichen

Priv.-Doz. Dr. med. Francisco F. Fernandez, Stuttgart

15.15 –15.45 Korrektureingriffe nach fehlverheilter UA-Schaftfraktur

Dr. med. Benjamin König, Tübingen

Anerkennung durch die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung

(DGUV). Die Veranstaltung ist als Fortbildung im Sinne der Ziffer

5.12 der Anforderungen der gesetzlichen Unfallversicherungsträger

nach § 34 SGB VII zur Beteiligung am Durchgangsarztverfahren

(in der Fassung vom 1.1.2011) anerkannt.

30

Samstag

26.01.2013

BÄK28B 16.30–18.00 Uhr // Raum C 6.1 2 CME-Punkte

nur buchbar

mit BÄK 28A

Fortbildung für D-Ärzte – Verletzungen im Kindes- und

Jugendalter – Teil II

Leitung: Prof. Dr. med. Thomas Wirth, Stuttgart

Priv.-Doz. Dr. med. Francisco F. Fernandez, Stuttgart

16.30 –16.50 Elastische Markraumnagelung am Ober- und Unterschenkel

Dr. med. Thomas Freude, Tübingen

16.50 –17.10 Behandlung der Kreuzbandverletzung bei Kindern und

Jugendlichen

Dr. med. Atesch Ateschrang, Tübingen

17.10 –17.30 Die Übergangsfraktur – Buch mit 7 Siegeln?

Dr. med. Matthias Baumann, Tübingen

17.30 –18.00 Der „Kadischaden“ – Haftpflichtfälle bei Kindern

Dr. med. Jörg Rether, Tübingen

Anerkennung durch die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung

(DGUV). Die Veranstaltung ist als Fortbildung im Sinne der Ziffer

5.12 der Anforderungen der gesetzlichen Unfallversicherungsträger

nach § 34 SGB VII zur Beteiligung am Durchgangsarztverfahren

(in der Fassung vom 1.1.2011) anerkannt.

BÄK 29 14.15–15.45 Uhr // Raum C 6.2 2 CME-Punkte

Nieren- und Hochdruckkrankheiten im Alter –

was ist zu beachten?

Leitung: Dr. med. Klaus-Dieter Hanel, Göppingen

14.15 –15.45 Nieren- und Hochdruckkrankheiten im Alter –

was ist zu beachten?

Dr. med. Klaus-Dieter Hanel, Göppingen

Prof. Dr. med. Frieder Keller, Ulm

SCHWERPUNKTTHEMA

ALTER

BÄK 30 14.15–18.00 Uhr // Raum C 9.2 4 CME-Punkte

Kardiozirkulatorische Notfallsituationen – EKG-Quiz

Leitung: Dr. med. Alexander Dorsch, Haimhausen

14.15 –15.45 Das interaktiv gestaltete Fortbildungsseminar soll Sicherheit in

der Diagnose bzw. Therapie akuter kardiozirkulatorischer Notfallsituationen,

in der Interpretation von Notfall-EKGs sowie der

Durchführung notfallmedizinischer Interventionstechniken vermitteln.

Entlang eines EKG-Quiz werden die wichtigsten Notfälle

besprochen, Entscheidungspfade aufgezeigt und die notwendigen

Maßnahmen demonstriert.

Dr. med. Alexander Dorsch, Haimhausen

31


Samstag

26.01.2013

16.30 –18.00 EKG-Grundlagen – Therapieabläufe bei Kammerflimmern, Asystolie

und pulsloser elektrischer Aktivität – tachykarde und bradykarde

Herzrhythmusstörungen – akutes Koronarsyndrom (STEMI, NSTEMI

inkl. Differenzialdiagnosen wie Perimyokarditis, Aortenaneurysma

etc.)

Dr. med. Alexander Dorsch, Haimhausen

Pause von 15.45 – 16.30 Uhr

Inklusive Reanimationsmaßnahmen (z. B. AED-Anwendung).

Das Seminar orientiert sich weitestgehend an den Leitlinien des

European Resuscitation Councils (ERC), der Bundesärztekammer

und der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie.

Dieser Beitrag wird von der KVBW als Fortbildungsmaßnahme im

Rahmen des Vertrages DMP KHK anerkannt.

BÄK 31 16.30–18.00 Uhr // Raum C 5.3 2 CME-Punkte

Hüftgelenksdeformitäten – Dysplasien

Chancen der rekonstr. Hüft-Becken-Acetabulum

Chirurgie als Alternative zur Hüftendoprothese

Leitung: Priv.-Doz. Dr. med. Francisco F. Fernandez, Stuttgart

16.30 –17.15 Rekonstruktive Möglichkeiten bei Hüftgelenksdeformitäten im

Kindes bis Jugendalter

Dr. med. Oliver Eberhardt, Stuttgart

17.15 –18.00 Rekonstruktive Möglichkeiten bei Hüftgelenksdeformitäten im

Erwachsenenalter

Priv.-Doz. Dr. med. Francisco F. Fernandez, Stuttgart

BÄK 32 16.30–18.00 Uhr // Raum C 6.2 2 CME-Punkte

Update Augen

Leitung: Priv.-Doz. Dr. med. Gangolf Sauder, Stuttgart

16.30 –17.00 Notfälle in der Augenheilkunde

Priv.-Doz. Dr. med. Gangolf Sauder, Stuttgart

17.00 –17.30 Auge als Spiegel internistischer Erkrankungen

Priv.-Doz. Dr. med. Gangolf Sauder, Stuttgart

17.30 –18.00 Altersbedingte Augenerkrankungen

Priv.-Doz. Dr. med. Gangolf Sauder, Stuttgart

32

BÄK16G 09.00–10.30 Uhr // Raum C 7.1 2 CME-Punkte

Sucht und Substitution – Teil VII – Jugend/Helfer/Alter

Leitung: Dr. med. Michael Parys, Stuttgart

09.00 –09.45 Jugend und Prävention

Bernd Klenk, Stuttgart

09.45 –10.30 Sucht in helfenden Berufen

Dr. med. Christoph von Ascheraden, St. Blasien

BÄK16H 11.15–12.45 Uhr // Raum C 7.1 2 CME-Punkte

11.15 –12.45 Sucht im Alter

Sonntag

27.01.2013

Sucht und Substitution – Teil VIII – Jugend/Helfer/Alter

Leitung: Dr. med. Michael Parys, Stuttgart

Prof. Dr. med. Anil Batra, Tübingen

Prof. Dr. med. Gerhard Eschweiler, Tübingen

BÄK33A 09.00–10.30 Uhr // Raum C 5.1 2 CME-Punkte

Psyche und Alter – Teil I

Leitung: Dr. med. Askan Hendrischke, Aalen

09.00 –09.45 Zur Psychodynamik des Körpererlebens im Alter

Dipl.-Psych. Christiane Schrader, Dreieich

09.45 –10.30 Klinische Neuropsychologie des Alters

Dr. rer. nat. Wolfgang Kringler, Bietigheim-Bissingen

SCHWERPUNKTTHEMA

ALTER

BÄK33B 11.15–12.45 Uhr // Raum C 5.1 2 CME-Punkte

Psyche und Alter – Teil II

Leitung: Dr. med. Askan Hendrischke, Aalen

SCHWERPUNKTTHEMA

ALTER

SCHWERPUNKTTHEMA

ALTER

11.15 –12.00 Psychosomatische Tagesklinik

für Ältere 55+ (Rahmenkonzept und

Behandlungsergebnisse)

Dr. phil. Dipl.-Psych. Christina Wunner, Nürnberg

12.00 –12.45 Ambulante Verhaltenstherapie bei Depressionen im Alter

Prof. Dr. med. Martin Hautzinger, Tübingen

SCHWERPUNKTTHEMA

ALTER

33


Sonntag

27.01.2013

BÄK 34 09.00–10.30 Uhr // Raum C 5.2 2 CME-Punkte

Notfallplanung für Kliniken (Notfallhandbuch)

Leitung: Prof. Dr. med. Klaus Ellinger, Ravensburg

09.00 –09.45 Notfallplanung in einem Klinikverbund

Dr. med. Ulrike Korth, Ravensburg

09.45 –10.30 Klinikevakuierung bei Hochwasser – Konsequenzen für die

Notfallplanung am Beispiel Dresden

Dr. med. Marc Frank, Görlitz

BÄK35A 09.00–10.30 Uhr // Raum C 5.3 2 CME-Punkte

SonoUpdate Bewegungsapparat (Schulter, Knie, OSG)

unter besonderer Berücksichtigung des alten Patienten –

Teil I

Leitung: Prof. Dr. med. Benedikt Friemert, Ulm

09.00 –09.05 Bedeutung der Sonographie im unfallchirurgisch-orthopädischen

Alltag

Prof. Dr. med. Benedikt Friemert, Ulm

09.05 –09.20 Sonographische Grundlagen zur Diagnostik an der Schulter

Dr. med. Gerhard Achatz, Ulm

09.20 –09.35 Was können wir an degenerativen und traumatischen Verände -

rungen an der Schulter des alten Patienten sehen?

Dr. med. Manfred Herr, Ulm

09.35 –10.30 Praktische Übungen

Prof. Dr. med. Benedikt Friemert, Ulm

Dr. med. Gerhard Achatz, Ulm

Dr. med. Manfred Herr, Ulm

Dr. med. Winfried Schwarz, Ulm

Priv.-Doz. Dr. med. Christian Tesch, Hamburg

Teilnehmerzahl begrenzt auf 50 Personen.

Für die praktischen Übungen stehen Geräte

von GE Healthcare zur Verfügung.

Wir danken für diese Unterstützung.

34

SCHWERPUNKTTHEMA

ALTER

BÄK35B 11.15–12.45 Uhr // Raum C 5.3 2 CME-Punkte

SonoUpdate Bewegungsapparat (Schulter, Knie, OSG)

unter besonderer Berücksichtigung des alten Patienten –

Teil II

Leitung: Prof. Dr. med. Benedikt Friemert, Ulm

11.15 –11.30 Sonographische Grundlagen zur Diagnostik am Kniegelenk

Dr. med. Winfried Schwarz, Ulm

11.30 –11.45 Pathologische Befunde am Kniegelenk und OSG – was können

wir sonographieren?

Priv.-Doz. Dr. med. Christian Tesch, Hamburg

11.45 –12.45 Praktische Übungen

Prof. Dr. med. Benedikt Friemert, Ulm

Dr. med. Gerhard Achatz, Ulm

Dr. med. Manfred Herr, Ulm

Dr. med. Winfried Schwarz, Ulm

Priv.-Doz. Dr. med. Christian Tesch, Hamburg

Teilnehmerzahl begrenzt auf 50 Personen.

Für die praktischen Übungen stehen Geräte

von GE Healthcare zur Verfügung.

Wir danken für diese Unterstützung.

BÄK36 11.15–12.45 Uhr // Raum C 6.1 2 CME-Punkte

Update Gastroenterologie und Hepatologie

Leitung: Prof. Dr. med. Michael Geißler, Esslingen

Dr. med. Wolfgang Vogt, Esslingen

11.15 –11.45 Update Ösophagus, Magen, Pankreas

Prof. Dr. med. Tilo Andus, Stuttgart

11.45 –12.15 Update Hepatologie

Dr. med. Christoph Hartmann, Esslingen

12.15 –12.45 Update Dünndarm/Dickdarm

Prof. Dr. med. Karel Caca, Ludwigsburg

Alle Vorträge einschließlich Diskussion.

Sonntag

27.01.2013

SCHWERPUNKTTHEMA

ALTER

35


Sonntag

27.01.2013

BÄK37A 09.00–10.30 Uhr // Raum C 6.2 2 CME-Punkte

Update kardiovaskuläre Probleme beim älteren Menschen

– Teil I

Leitung: Prof. Dr. med. Bernd-Dieter Gonska, Karlsruhe

Prof. Dr. med. Matthias Leschke, Esslingen

09.00 –09.20 Herzinsuffizienztherapie

Prof. Dr. med. Matthias Leschke, Esslingen

09.20 –09.40 Die Aortenstenose im höheren Alter

Dr. med. Alexander Würth, Karlsruhe

09.40–10.00 Behandlung der koronaren Herzerkrankung: medikamentöskonservativ

/ interventionell-operativ

Prof. Dr. med. Bernd-Dieter Gonska, Karlsruhe

10.00 –10.30 Schlaganfall beim älteren Patienten

Prof. Dr. med. Hansjörg Bäzner, Stuttgart

Dieser Beitrag wird von der KVBW als Fortbildungsmaßnahme im

Rahmen des Vertrages DMP KHK anerkannt.

BÄK37B 11.15–12.45 Uhr // Raum C 6.2 2 CME-Punkte

Update kardiovaskuläre Probleme beim älteren

Menschen – Teil II

Leitung: Prof. Dr. med. Matthias Leschke, Esslingen

11.15 –11.45 Vorhofflimmern beim älteren Patienten

Dr. med. Harald Marschang, Esslingen

11.45 –12.15 Kardiodiabetes

Prof. Dr. med. Christian Holubarsch, Bad Krozingen

12.15 –12.45 Arterielle Hypertonie im Alter

Prof. Dr. med. Matthias Leschke, Esslingen

Dieser Beitrag wird von der KVBW als Fortbildungsmaßnahme im

Rahmen des Vertrages DMP KHK anerkannt.

36

SCHWERPUNKTTHEMA

ALTER

SCHWERPUNKTTHEMA

ALTER

BÄK38A 09.00–10.30 Uhr // Raum C 7.2 2 CME-Punkte

Gynäkologie im Alter – Teil I

Leitung: Prof. Dr. med. Harald Meden, Richterswil

09.00 –10.30 Diagnostik und Therapie benigner Erkrankungen

Prof. Dr. med. Harald Meden, Richterswil

BÄK38B 11.15–12.45 Uhr // Raum C 7.2 2 CME-Punkte

Gynäkologie im Alter – Teil II

Leitung: Prof. Dr. med. Albrecht Hettenbach, Göppingen

11.15 –12.45 Diagnostik und Therapie onkologischer Erkrankungen

N. N.

Sonntag

27.01.2013

BÄK39A 09.00–10.30 Uhr // Raum C 9.2 2 CME-Punkte

Pädiatrische Notfallsituationen – Teil I

Leitung: Dr. med. Alexander Dorsch, Haimhausen

SCHWERPUNKTTHEMA

ALTER

SCHWERPUNKTTHEMA

ALTER

09.00 –10.30 - Anatomische und physiologische Besonderheiten im Kindesalter

- Reanimation

- plötzlicher Kindstod (SIDS)

- Erstversorgung von Neugeborenen

- Atemstörungen: Pseudokrupp, Epiglottitis, Fremdkörperaspiration,

Asthma, Beinahe-Ertrinken

- Volumenmangelzustände: Exsikkose, Hypovolämie, anaphylaktischer

Schock

Dr. med. Alexander Dorsch, Haimhausen

Mit praktischen Demonstrationen und Fallsimulation.

37


Sonntag

27.01.2013

BÄK39B 11.15–12.45 Uhr // Raum C 9.2 2 CME-Punkte

Pädiatrische Notfallsituationen – Teil II

Leitung: Dr. med. Alexander Dorsch, Haimhausen

11.15 –12.45 - Trauma

- Polytrauma

- Vergiftung

- Bewusstseinsstörungen

- Kindesmisshandlung

- Praktische Demonstrationen: Maskenbeatmung

- Herzdruckmassage, Larynxtubus, Intubation, Fremdkörper

entfernung, intraossäre Injektion und Infusion

Dr. med. Alexander Dorsch, Haimhausen

Mit praktischen Demonstrationen und Fallsimulation.

BÄK 40 11.15–12.45 Uhr // Raum C 5.2 2 CME-Punkte

Herausforderung Krebs im Alter – Der individuelle

Lebensplan als Richtschnur

Leitung: Dr. med. Stefan Hiller, Filderstadt

11.15 –11.35 Krebserkrankung im Alter

Dr. med. Stefan Hiller, Filderstadt

11.35 –11.55 Gelten Studiendaten auch im Alter?

Dr. med. Fabian Klaus, Filderstadt

11.55–12.15 Alter als besondere Lebensphase

Dr. med. Franziska König, Filderstadt

12.15 –12.45 Komplementäre Therapiemöglichkeiten bei Krebs im Alter

Dr. med. Sebastian Schlott, Filderstadt

38

SCHWERPUNKTTHEMA

ALTER

Sonntag

27.01.2013

BÄK 41 09.00–10.30 Uhr // Raum C 6.1 2 CME-Punkte

Update Onkologie für Haus- und Fachärzte

Leitung: Prof. Dr. med. Gerd Becker, Göppingen

09.00 –09.20 Fortschritte in der Medikamententherapie –

Zielgerichtete Therapie

Prof. Dr. med. Walter Aulitzky, Stuttgart

09.20 –09.40 Fortschritte in der Strahlentherapie – Radiochirurgie mittels

CyberKnife

Prof. Dr. med. Gerd Becker, Göppingen

Dr. med. Martin Bleif, Göppingen

Priv.-Doz. Dr. rer. nat. Dr. med. habil. Andreas Mack, Frankfurt

09.40 –10.00 Fortschritte in der operativen Therapie – Neurochirurgie und

Radiochirurgie

Prof. Dr. med. Nikolai Hopf, Stuttgart

Priv.-Doz. Dr. med. Dr. med. univ. Günther Feigl, Stuttgart

Prof. Dr. med. Dr. h. c. Uwe Spetzger, Karlsruhe

10.00 –10.30 Diagnostik und Therapie des Blasenkarzinoms

mit fotodynamischer Unterstützung

Prof. Dr. med. Rainer Küfer, Göppingen

Dr. med. Martin Barth, Göppingen

39


Referentenverzeichnis Referentenverzeichnis

A

Dr. med. Gerhard Achatz BÄK 35A/BÄK 35B

Bundeswehrkrankenhaus Ulm, OSA/Assistenzarzt und

wissenschaftlicher Mitarbeiter, Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie,

Oberer Eselsberg 40, 89081 Ulm

agswn – Arbeitsgemeinschaft Südwestdeutscher BÄK 07A/B/C/D

Notärzte e. V.

Landesvorsitzender BW: Dr. med. Eduard Kehrberger,

Geschäftsstelle Rita-Maiburg-Straße 2, 70794 Filderstadt

Dr. Thomas Ahne BÄK 07D

Anästhesiologische Universitätsklinik Freiburg,

Hugstetter Straße 55, 79106 Freiburg

Prof. Dr. med. Tilo Andus BÄK 36

Klinikum Stuttgart – Krankenhaus Bad Cannstatt, Ärztlicher Direktor,

Klinik für Allgemeine Innere Medizin, Gastroenterologie, Hepatologie und

internistische Onkologie, Prießnitzweg 24, 70374 Stuttgart

Dr. med. Atesch Ateschrang BÄK 28B

BG-Unfallklinik Tübingen, Oberarzt,

Schnarrenbergstraße 95, 72076 Tübingen

Prof. Dr. med. Walter Aulitzky BÄK 41

Robert-Bosch-Krankenhaus, Chefarzt, Abteilung für Hämatologie,

Onkologie und Palliativmedizin, Auerbachstraße 110, 70376 Stuttgart

B

Dr. med. Martin Barth BÄK 41

Facharzt Urologie, Gartenstraße 50, 73033 Göppingen

Prof. Dr. med. Anil Batra BÄK 16H

Universitätsklinikum Tübingen, Leiter der Sektion Suchtmedizin

und Suchtforschung, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie,

Osianderstraße 24, 72076 Tübingen

Dr. med. Matthias Baumann BÄK 28B

BG-Unfallklinik Tübingen, Schnarrenbergstraße 95, 72076 Tübingen

40

Prof. Dr. med. Hansjörg Bäzner BÄK 07A/BÄK 37A

Klinikum Stuttgart – Bürgerhospital, Ärztlicher Direktor,

Neurologische Klinik, Tunzhofer Straße 14 – 16, 70191 Stuttgart

Prof. Dr. med. Gerd Becker BÄK 41

Klinik am Eichert, Ärztlicher Direktor, Klinik für Radioonkologie und

Praxis für Strahlentherapie, Eichertstraße 3, 73035 Göppingen

Prof. Dr. med. Stephan C. Bischoff BÄK 03

Universität Hohenheim, Geschäftsführender Direktor,

Institut für Ernährungsmedizin, Fruwirthstraße 12, 70599 Stuttgart

Dr. med. Martin Bleif BÄK 41

Klinik am Eichert, Oberarzt, Klinik für Radioonkologie und

Praxis für Strahlentherapie, Eichertstraße 3, 73035 Göppingen

Dr. med. Wolfram Bohle BÄK 14A/BÄK 14B

Klinikum Stuttgart – Katharinenhospital, Oberarzt,

Zentrum für Innere Medizin, Kriegsbergstraße 60, 70174 Stuttgart

Prof. Dr. med. Alexander Bosse BÄK 11B

Institut und Praxis für Pathologie am Klinikum Stuttgart,

Ärztlicher Direktor, Kriegsbergstraße 60c, 70174 Stuttgart

Dr. med. Ernst Bühler BÄK 01

Kreiskliniken Esslingen GmbH,

Stabstelle Ärztliches Qualitätsmanagement,

Charlottenstraße 10, 73230 Kirchheim unter Teck

C

Prof. Dr. med. Karel Caca BÄK 36

Klinikum Ludwigsburg, Ärztlicher Direktor, Klinik für Innere Medizin,

Gastroenterologie, Hämato-Onkologie, Diabetologie und Infektiologie,

Posilipostraße 4, 71640 Ludwigsburg

Uwe Collmar BÄK 16E

release Stuttgart e.V., Dienststellenleiter, Schwerpunktpraxis,

Bismarckstraße 3, 70176 Stuttgart

41


Referentenverzeichnis Referentenverzeichnis

D

Priv.-Doz. Dr. med. Reiner W. Dahlbender BÄK 25A

Klinik am Schönen Moos Saulgau GmbH, Ärztlicher Direktor,

Klinik für Psychosomatische Medizin, Psychiatrie und Psychotherapie,

Am Schönen Moos 7, 88348 Bad Saulgau

Bernhard Deckers BÄK 10

Die Filderklinik, ARCIM Institut, Wissenschaftlicher Mitarbeiter,

Krankenpfleger, Im Haberschlai 7, 70794 Filderstadt

Dr. med. Jürgen de Laporte BÄK 22A/BÄK 22B

Facharzt Innere Medizin, Homöopathie, Kernenweg 36, 73732 Esslingen

Dr. rer. nat. Dr. med. Burkhard Dirks BÄK 07D

Universitätsklinikum Ulm, Leiter des Kurszentrums,

Kurszentrum Ulm des GRC, 89070 Ulm

Dr. med. Klaus Dirks BÄK 14A/BÄK 14B

Klinikum Stuttgart – Krankenhaus Bad Cannstatt, Leitender Oberarzt,

Klinik für Allgemeine Innere Medizin, Prießnitzweg 24, 70374 Stuttgart

Martin Dongus BÄK 10

Die Filderklinik, Zentrum für integrative Onkologie, Krankenpfleger,

Im Haberschlai 7, 70794 Filderstadt

Dr. med. Alexander Dorsch BÄK 30/BÄK 39A/BÄK 39B

TrainMed GmbH, Facharzt Anästhesiologie/Leitender Notarzt,

Qualitätsmanagement in der Notfallmedizin,

Am Pfanderling 11, 85778 Haimhausen

E

Dr. med. Oliver Eberhardt BÄK 28A/BÄK 31

Klinikum Stuttgart – Olgahospital, Oberarzt, Orthopädische Klinik,

Bismarckstraße 8, 70176 Stuttgart

Prof. Dr. med. Annegret Eckhardt-Henn BÄK 25A/BÄK 25B

Klinikum Stuttgart – Bürgerhospital, Ärztliche Direktorin,

Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie,

Tunzhofer Straße 14 – 16, 70191 Stuttgart

Dr. med. Markus Eder BÄK 26B

Klinikverbund Südwest, Klinik für Kinder- und Jugendmedizin,

Bunsenstraße 120, 71032 Böblingen

42

Dr. med. Sigrid Ege BÄK 03

Robert-Bosch-Krankenhaus, Fachärztin Innere Medizin, Klinik für

Geriatrische Rehabilitation, Auerbachstraße 110, 70376 Stuttgart

Dr. med. Rainer Ehmann BÄK 05B

Ambulante Pneumologie mit Allergiezentrum, Facharzt Innere Medizin

und Pneumologie, Rotebühlplatz 19, 70178 Stuttgart

Prof. Dr. med. Klaus Ellinger BÄK 34

Oberschwabenklinik GmbH Ravensburg, Chefarzt, Klinik für Anästhesie,

Intensiv-, Notfall- und Schmerzmedizin, Elisabethenstraße 15,

88212 Ravensburg

Prof. Dr. med. Gerhard Eschweiler BÄK 16H

Universitätsklinikum Tübingen, Oberarzt, Klinik für Psychiatrie und

Psychotherapie, Osianderstraße 24, 72076 Tübingen

F

Priv.-Doz. Dr. med. Francisco F. Fernandez BÄK 28A/BÄK 28B/BÄK 31

Klinikum Stuttgart - Olgahospital, Leitender Oberarzt/Sektionsleiter

der Kinder- und Jugendtraumatologie, Orthopädische Klinik,

Bismarckstraße 3, 70176 Stuttgart

Dr. rer. nat. Romano Fanzutti BÄK 20B

Klinikum Stuttgart – Katharinenhospital, Stellv. Leiter der Apotheke,

Geriatrische Pharmazie, Kriegsbergstraße 60, 70174 Stuttgart

Priv.-Doz. Dr. med. Dr. med. univ. Günther Feigl BÄK 41

Klinikum Stuttgart – Katharinenhospital, Oberarzt,

Klinik für Neurochirurgie, Kriegsbergstraße 60, 70174 Stuttgart

Dr. med. Lutz Feldhahn BÄK 26A

Klinikverbund Südwest, Oberarzt, Klinik für Kinder- und Jugendmedizin,

Bunsenstraße 120, 71032 Böblingen

Dr. med. Dipl.-Psych. Jürgen Fischer BÄK 20A/BÄK 24B

Klinikum Stuttgart – Krankenhaus Bad Cannstatt, Ärztlicher Direktor,

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie für Ältere,

Tunzhofer Straße 14 – 16, 70191 Stuttgart

Dr. med. Nicole Forestier BÄK 16D

Studienzentrum Infectomed, Leiterin der klinischen Studien,

Schwabstraße 59, 70197 Stuttgart

43


Referentenverzeichnis Referentenverzeichnis

Prof. Dr. med. Hans Förstl BÄK 25B

Klinikum rechts der Isar, Direktor, Klinik und Poliklinik für Psychiatrie

und Psychotherapie, Ismaningerstraße 22, 81675 München

Dr. med. Dietwalt Frank BÄK 12A

Diakonie-Klinikum Stuttgart, Urologische Klinik,

Rosenbergstraße 38, 70176 Stuttgart

Dr. med. Marc Frank BÄK 34

Klinikum Görlitz GmbH, Leitender Oberarzt, Anästhesie und

Intensivtherapie, Girbigsdorfer Straße 1 – 3, 02828 Görlitz

Dr. med. Thomas Freude BÄK 28B

BG-Unfallklinik Tübingen, Oberarzt,

Schnarrenbergstraße 95, 72076 Tübingen

Alexander Friedl BÄK 20A

Klinikum Stuttgart – Bürgerhospital, Ärztlicher Leiter,

Geriatrisches Zentrum Stuttgart, Tunzhofer Straße 14 – 16, 70191 Stuttgart

Prof. Dr. med. Benedikt Friemert BÄK 35A/BÄK 35B

Bundeswehrkrankenhaus Ulm, OTA/Ärztlicher Direktor,

Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie, Oberer Eselsberg 40, 89081 Ulm

Dr. med. Gunnar Froese BÄK 26B

Klinikverbund Südwest, Oberarzt, Klinik für Kinder- und Jugendmedizin,

Bunsenstraße 120, 71032 Böblingen

Priv.-Doz. Dr. med. Eckhart Fröhlich BÄK 14A/BÄK 14B

Karl-Olga-Krankenhaus, Chefarzt, Innere Klinik I,

Hackstraße 61, 70190 Stuttgart

G

Dr. med. Dr. h. c. Michael Gabel BÄK 04A/BÄK 04B

Diakonie-Klinikum Stuttgart, Orthopädische Klinik Paulinenhilfe,

Sektionsleiter Rheumaorthopädie/Fuß und Sprunggelenk,

Rosenbergstraße 38, 70176 Stuttgart

Prof. Dr. med. Baptist Gallwitz BÄK 27

Universitätsklinikum Tübingen, Stellv. Ärztlicher Direktor,

Medizinische Klinik IV, Ottfried-Müller-Straße 10, 72076 Tübingen

44

Priv.-Doz. Dr. med. Tom M. Ganten BÄK 13

Universitätsklinikum Heidelberg, Leitender Oberarzt, Innere Medizin,

Im Neuenheimer Feld 410, 69120 Heidelberg

Prof. Dr. phil. Wilhelm Gaus BÄK 09

Universität Ulm, Institut für Epidemiologie und Medizinische Biometrie,

Schwabstraße 13, 89075 Ulm

Dr. med. Karl-Heinz Gebhardt BÄK 22A

Facharzt Innere Medizin, Homöopathie, Bismarckstraße 5, 76275 Ettlingen

Dr. med. Ilse Gehrke BÄK 15

Krankenhaus vom Roten Kreuz, Chefärztin, Klinik für Akutgeriatrie und

geriatrische Rehabilitation, Badstraße 35 – 37, 70372 Stuttgart

Dr. med. Harry Michael Geiselhart BÄK 16A/BÄK 16F

Klinikum Stuttgart – Bürgerhospital, Ärztlicher Direktor,

Klinik für Suchtmedizin und Abhängiges Verhalten,

Tunzhofer Straße 14 – 16, 70191 Stuttgart

Prof. Dr. med. Michael Geißler BÄK 36

Klinikum Esslingen GmbH, Chefarzt, Klinik für Allgemeine Innere Medizin,

Onkologie/Hämatologie, Gastroenterologie und Infektiologie,

Hirschlandstraße 97, 73730 Esslingen

Prof. Dr. med. Bernd-Dieter Gonska BÄK 23A/BÄK 23B/BÄK 37A

St. Vincentius-Kliniken Karlsruhe, Chefarzt, Klinik für Kardiologie,

Angiologie und Intensivmedizin, Südendstraße 32, 76137 Karlsruhe

Dr. med. Bernd Gramich BÄK 21A

Diakonie-Klinikum Stuttgart, Chefarzt, Klinik für Psychosomatik und

Psychotherapie, Rosenbergstraße 38, 70176 Stuttgart

H

Dr. med. Werner Haas BÄK 20A

Klinikum Stuttgart – Bürgerhospital, Leitender Oberarzt, Hämatologie und

Onkologie, Tunzhofer Straße 14 – 16, 70191 Stuttgart

Dr. med. Georg Haggenmüller BÄK 22B

Geriatrische Reha-Klinik Bethel Welzheim, Leitender Arzt,

Schorndorfer Straße 81, 73642 Welzheim

45


Referentenverzeichnis Referentenverzeichnis

Dr. med. Klaus-Dieter Hanel BÄK 29

Klinik am Eichert Göppingen, Chefarzt, Zentrum für Innere Medizin,

Eichertstraße 3, 73035 Göppingen

Prof. Dr. med. Hartmut Hanke BÄK 07B

Klinikum Stuttgart – Karl-Olga-Krankenhaus, Chefarzt,

Kardiologie, Angiologie und Internistische Intensivmedizin,

Hackstraße 61, 70190 Stuttgart

Dr. med. Christoph Hartmann BÄK 36

Klinikum Esslingen GmbH, Facharzt Innere Medizin, Leberzentrum,

Hirschlandstraße 97, 73730 Esslingen

Prof. Dr. med. Erich Hartwig BÄK 15

Evangelische Diakonissenanstalt Karlsruhe-Rüppurr, Chefarzt, Klinik für

Unfallchirurgie und Orthopädie, Diakonissenstraße 28, 76199 Karlsruhe

Prof. Dr. med. Martin Hautzinger BÄK 33B

Eberhard Karls Universität, Fachbereich Psychologie,

Schleichstraße 4, 72076 Tübingen

Dr. med. Michael Heger BÄK 02

Zentrum für Arbeits- und Umweltmedizin, Leitender Gewerbemedizinaldirektor,

Facharzt Arbeitsmedizin, Umweltmedizin, Landesamt für Umweltund

Arbeitsschutz, Don-Bosco-Straße 1, 66119 Saarbrücken

Dr. med. Wolfgang Heinz BÄK 14A/BÄK 14B/BÄK 24C/BÄK 24D

Klinikverbund Südwest – Krankenhaus Leonberg, Chefarzt,

Rutesheimer Straße 50, 71229 Leonberg

Dr. med. Askan Hendrischke BÄK 33A/BÄK 33B

Ostalb-Klinikum Aalen, Chefarzt, Klinik für Psychosomatik und

Psychotherapie, Im Kälblesrain 1, 73430 Aalen

Dr. med. Albrecht Henn-Beilharz BÄK 07A/BÄK 07B

Klinikum Stuttgart – Katharinenhospital,

Chefarzt, Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin,

Kriegsbergstraße 60, 70174 Stuttgart

Dr. med. Manfred Herr BÄK 35A/BÄK 35B

Bundeswehrkrankenhaus Ulm, OSA/Oberarzt,

Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie, Oberer Eselsberg 40, 89081 Ulm

46

Prof. Dr. med. Albrecht Hettenbach BÄK 38B

Klinik am Eichert, Chefarzt, Frauenklinik,

Eichertstraße 3, 73035 Göppingen

Dr. med. Stefan Hiller BÄK 40

Die Filderklinik, Leitender Arzt, Zentrum für integrative Onkologie,

Im Haberschlai 7, 70794 Filderstadt

Prof. Dr. med. Christian Holubarsch BÄK 37B

Klinik Lazariterhof, Chefarzt,

Herbert-Hellmann-Allee 38, 79189 Bad Krozingen

Prof. Dr. med. Nikolai Hopf BÄK 41

Klinikum Stuttgart – Katharinenhospital,

Interdisziplinäre internistische Onkologie und Hämatologie,

Kriegsbergstraße 60, 70174 Stuttgart

I

Prof. Dr. med. Gerald Illerhaus BÄK 13

Klinikum Stuttgart – Katharinenhospital, Interdisziplinäre internistische

Onkologie und Hämatologie, Kriegsbergstraße 60, 70174 Stuttgart

J

Dr. med. Bettina Jarcke-Nobis BÄK 22A

Fachärztin Allgemeinmedizin, Schillerstraße 26, 71522 Backnang

Dr. med. Michael P. Jaumann BÄK 18

Facharzt für HNO-Heilkunde, Marktstraße 16, 73033 Göppingen

Dr. med. Marianne Jenal BÄK 21B

Fachärztin Psychotherapie, Josefstraße 10, 70597 Stuttgart

K

Bernhard Kächele BÄK 04B

Orthopädietechnikermeister, Silberburgstraße 150, 70176 Stuttgart

47


Referentenverzeichnis Referentenverzeichnis

Dr. phil. Udo Kaiser BÄK 05B

Hochgebirgsklinik Davos, Leiter Psychosoziale Rehabilitation,

Herman-Burchard-Straße 1, CH-7265 Davos-Wolfgang

Dipl.-Psych. Harald Kamm BÄK 25B

Herrensteige 31, 97500 Ebelsbach

Tanja Kaneko BÄK 24C/BÄK 24D

Ruppiner Kliniken GmbH, Medizinische Klinik B,

Fehrbelliner Straße 38, 16816 Neuruppin

Dr. med. Eduard Kehrberger BÄK 07A/BÄK 07C

agswn e.V., Stellvertretender Vorsitzender,

Rita-Maiburg-Straße 2, 70794 Ostfildern

Prof. Dr. med. Frieder Keller BÄK 29

Universitätsklinikum Ulm, Leiter der Sektion Nephrologie,

Klinik für Innere Medizin I, Albert-Einstein-Allee 23, 89081 Ulm

Prof. Dr. med. Monika Kellerer BÄK 27

Marienhospital Stuttgart, Ärztliche Direktorin, Zentrum für Innere Medizin,

Böheimstraße 37, 70199 Stuttgart

Dr. med. Iris Klapproth BÄK 21A/BÄK 21B

Fachärztin Psychotherapeutische Medizin, Psychoonkologin,

Neckarstraße 7, 73728 Esslingen

Dr. med. Fabian Klaus BÄK 40

Die Filderklinik, Oberarzt, Zentrum für integrative Onkologie,

Im Haberschlai 7, 70794 Filderstadt

Dr. med. Joachim Kleeberg BÄK 12A/BÄK 12B

Diakonie-Klinikum Stuttgart, Leitender Oberarzt, Urologische Klinik,

Rosenbergstraße 38, 70176 Stuttgart

Bernd Klenk BÄK 16G

release Stuttgart e.V., Dienststellenleitung, Prävention,

Villastraße 11, 70190 Stuttgart

Dr. med. Jan Knapp BÄK 14B

Klinikum Stuttgart – Katharinenhospital, Facharzt Innere Medizin,

Zentrum Innere Medizin, Kriegsbergstraße 60, 70174 Stuttgart

48

Prof. Dr. med. Christian Knop BÄK 07D

Klinikum Stuttgart – Katharinenhospital, Ärztlicher Direktor,

Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie, Traumazentrum,

Kriegsbergstraße 60, 70174 Stuttgart

Dr. med. Benjamin König BÄK 28A

BG-Unfallklinik Tübingen, Oberarzt,

Schnarrenbergstraße 95, 72076 Tübingen

Dr. med. Franziska König BÄK 40

Eugen-Kolisko-Akademie, Haberschlaiheide 1, 70794 Filderstadt

Priv.-Doz. Dr. med. Dipl.-Biol. Manfred Korn BÄK 02

Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie,

Branchenprävention Baustoffe-Steine-Erden, Facharzt Arbeitsmedizin,

Allergologie, Umweltmedizin, Zertifizierter Gutachter Arbeitsmedizin

der DGAUM, Kriegsstraße 154, 76133 Karlsruhe

Dr. med. Ulrike Korth BÄK 34

Oberschwabenklinik GmbH Ravensburg, Leitende Oberärztin,

Klinik für Anästhesie, Intensiv-, Notfall- und Schmerzmedizin,

Elisabethenstraße 15, 88212 Ravensburg

Peter Kovar BÄK 04B

Medizinische Fußpflege, Podologe, Claudiusstraße 17A, 70193 Stuttgart

Dr. rer. nat. Wolfgang Kringler BÄK 33A

Reha-Zentrum HESS, Tagesklinik für orthopädische und neurologische

Rehabilitation, Steinheimer Straße 7, 74321 Bietigheim-Bissingen

Prof. Dr. phil. Dr. h. c. Dipl. Psych. Andreas Kruse BÄK 25A

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Direktor,

Institut für Gerontologie, Bergheimer Straße 20, 69115 Heidelberg

Prof. Dr. med. Rainer Küfer BÄK 41

Facharzt Urologie, Gartenstraße 50, 73033 Göppingen

Elisabeth Kunze-Wünsch BÄK 21B

Hospiz Stuttgart, Leiterin des Hospiz

Stafflenbergstraße 22, 70184 Stuttgart

49


Referentenverzeichnis Referentenverzeichnis

L

Dr. med. Volker Laible BÄK 12A/BÄK 12B

Diakonie-Klinikum Stuttgart, Chefarzt, Urologische Klinik,

Rosenbergstraße 38, 70176 Stuttgart

Dr. med. Micha Langendörfer BÄK 28A

Klinikum Stuttgart – Olgahospital, Oberarzt, Orthopädische Klinik,

Bismarckstraße 8, 70176 Stuttgart

Dr. med. Kyong-Mi Lee BÄK 23B

St. Vincentius-Kliniken, Oberärztin, Klinik für Kardiologie,

Angiologie und Intensivmedizin, Südendstraße 32, 76137 Karlsruhe

Prof. Dr. med. Matthias Leschke BÄK 23A/BÄK 37A/BÄK 37B

Klinikum Esslingen GmbH, Chefarzt,

Klinik für Kardiologie, Angiologie und Pneumologie,

Hirschlandstraße 97, 73730 Esslingen

Prof. Dr. med. Ulrich Christoph Liener BÄK 03

Marienhospital Stuttgart, Ärztlicher Direktor der Klinik für

Orthopädie und Unfallchirurgie, Wirbelsäulenzentrum,

Böheimstraße 37, 70199 Stuttgart

Prof. Dr. med. Burkard Lippert BÄK 08

SLK-Kliniken Heilbronn GmbH, Direktor der HNO-Klinik,

Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie,

Am Gesundbrunnen 20 – 26, 74078 Heilbronn

Prof. Dr. med. Ralf Lobmann BÄK 20A/BÄK 20B/BÄK 27

Klinikum Stuttgart – Bürgerhospital, Ärztlicher Direktor,

Klinik für Endokrinologie, Diabetologie und Geriatrie,

Tunzhofer Straße 14 – 16, 70191 Stuttgart

M

Priv.-Doz. Dr. rer. nat. Dr. med. habil. Andreas Mack BÄK 41

Gamma Knife Frankfurt, Geschäftsführer, Zentrum für Radiochirurgie und

Präzisionsbestrahlung, Schleusenweg 2 – 16, 60528 Frankfurt

Dr. med. Dirk Maier BÄK 15

Karl-Olga-Krankenhaus, Leitender Oberarzt, Klinik für Unfall- und

Wiederherstellungschirurgie, Hackstraße 61, 70190 Stuttgart

50

Prof. Dr. med. Georg Marckmann BÄK 11A/BÄK 11B

Ludwig-Maximilians-Universität München, Institut für Ethik,

Geschichte und Theorie der Medizin, Lessingstraße 2, 80366 München

Dr. med. Harald Marschang BÄK 37B

Klinikum Esslingen GmbH, Leitender Arzt Interventionelle

Elektrophysiologie, Klinik für Kardiologie, Angiologie und Pneumologie,

Hirschlandstraße 97, 73730 Esslingen

Dr. med. Ute Marszalek BÄK 20B

Klinikum Stuttgart – Bürgerhospital, Geriatrisches Zentrum Stuttgart,

Tunzhofer Straße 14 – 16, 70191 Stuttgart

Dr. med. Martin Mauch BÄK 14B

Kreiskrankenhaus Sigmaringen, Oberarzt, Innere Medizin,

Hohenzollernweg 40, 72488 Sigmaringen

Dr. med. Ulrich May BÄK 07B

Klinikum Stuttgart – Katharinenhospital, Oberarzt, Klinik für

Herz- und Gefäßkrankheiten, Kriegsbergstraße 60, 70174 Stuttgart

Prof. Dr. med. Harald Meden BÄK 38A

Paracelsus-Spital Richterswil, Leitender Arzt, Facharzt für

Gynäkologie und Geburtshilfe, Bergstraße 16, CH-8805 Richterswil

Dr. med. Michael Meilinger BÄK 12B

Diakonie-Klinikum Stuttgart, Oberarzt, Urologische Klinik,

Rosenbergstraße 38, 70176 Stuttgart

Alexander Menges MBA, MIM BÄK 01

Klinikum Stuttgart – Bürgerhospital, Oberarzt,

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie für Ältere,

Tunzhofer Straße 14 – 16, 70191 Stuttgart

Priv.-Doz. Dr. med. Günter Menz BÄK 05A

Hochgebirgsklinik Davos, Ärztlicher Direktor und Chefarzt,

Pneumologie und Allergologie,

Herman-Burchard-Straße 1, CH-7265 Davos-Wolfgang

Dr. med. Harald Merckens BÄK 10

Die Filderklinik, Leitender Arzt, Innere Medizin,

Im Haberschlai 7, 70794 Filderstadt

51


Referentenverzeichnis Referentenverzeichnis

Dr. med. Jörg Minner BÄK 12B

Diakonie-Klinikum Stuttgart, Rosenbergstraße 38, 70176 Stuttgart

Dr. med. Matthias Möhrenschlager BÄK 05A

Hochgebirgsklinik Davos, Co-Chefarzt, Dermatologie und Allergologie,

Herman-Burchard-Straße 1, CH-7265 Davos-Wolfgang

Dr. med. Bernhard Müller BÄK 05B

Sozial- und Arbeitsmedizinische Akademie Baden-Württemberg e.V.,

Wissenschaftlicher Mitarbeiter für die Fort- und Weiterbildungsbereiche

Sozialmedizin und Rehabilitationswesen,

Adalbert-Stifter-Straße 105, 70437 Stuttgart

Dr. med. Kurt E. Müller BÄK 18

Preventamed – Praxisklinik für Umweltmedizin, Facharzt Allergologie,

Mozartstraße 16, 87435 Kempten

N

Dr. med. Gerald Nachtrodt BÄK 26B

Klinikverbund Südwest, Oberarzt, Klinik für Kinder- und Jugendmedizin,

Bunsenstraße 120, 71032 Böblingen

Dr. med. Benjamin Naumann BÄK 12A

Diakonie-Klinikum Stuttgart, Urologische Klinik,

Rosenbergstraße 38, 70176 Stuttgart

O

Dr. med. Rüdiger Opel BÄK 15

Karl-Olga-Krankenhaus, Kommissarischer Leiter,Klinik für Anästhesiologie

und Intensivmedizin, Hackstraße 61, 70190 Stuttgart

P

Dr. med. Nicole Pakaki BÄK 07C

Fachärztin Innere Medizin, Palliativmedizin,

Boschweg 7, 70806 Kornwestheim

Dr. med. Michael Parys BÄK 16A–H

Gemeinschaftspraxis, Leiter der Substitutionsambulanz der Caritas

Stuttgart, Reinsburgstraße 158, 70197 Stuttgart

52

Dr. med. Joachim Pfefferkorn BÄK 07B

Klinikum Stuttgart – Katharinenhospital, Oberarzt,

Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin,

Kriegsbergstraße 60, 70174 Stuttgart

Christian Pieper BÄK 23B

St. Vincentius-Kliniken, Klinik für Kardiologie,

Angiologie und Intensivmedizin, Südendstraße 32, 76137 Karlsruhe

Klaus Pleyer BÄK 05A/BÄK 05B

Hochgebirgsklinik Davos, Leiter Physikalische Therapie,

Herman-Burchard-Straße 1, CH-7265 Davos-Wolfgang

Birgit Plock BÄK 10

Die Filderklinik, Abteilung Intensivmedizin, Krankenpflegerin,

Im Haberschlai 7, 70794 Filderstadt

Dr. med. Oswald Ploner BÄK 04A

Diakonie-Klinikum Stuttgart, Oberarzt, Bereich Endokrinologie/Diabetologie,

Rosenbergstraße 38, 70176 Stuttgart

Dr. med. Karl Pölzelbauer BÄK 19A/BÄK 19B

SLK-Kliniken Heilbronn GmbH, Oberarzt, Klinikum am Gesundbrunnen,

Am Gesundbrunnen 20 – 26, 74078 Heilbronn

R

Dr. med. Jörg Rether BÄK 28A/BÄK 28B

BG-Unfallklinik Tübingen, Oberarzt,

Schnarrenbergstraße 95, 72076 Tübingen

Univ. Prof. Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring BÄK 05A

Hochgebirgsklinik Davos, Ärztlicher Direktor,

Dermatologie und Allergologie,

Herman-Burchard-Straße 1, CH-7265 Davos-Wolfgang

Dr. med. Marina Rost BÄK 07A

Klinikum Stuttgart – Katharinenhospital,

Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin,

Kriegsbergstraße 60, 70174 Stuttgart

Dr. med. Alfons Rötzer BÄK 07B

Paracelsus-Krankenhaus Ruit, Leitender Oberarzt, Klinik für Herz- und

Kreislaufkrankheiten, Hedelfinger Straße 166, 73760 Ostfildern

53


Referentenverzeichnis

Dr. med. Martin Runge BÄK 06

Aerpah-Klinik Esslingen-Kennenburg, Chefarzt, Geriatrisches

Fachkrankenhaus, Kennenburger Straße 63, 73732 Esslingen

S

Priv.-Doz. Dr. med. Michael R. Sarkar BÄK 15

Karl-Olga-Krankenhaus, Chefarzt,

Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie,

Hackstraße 61, 70190 Stuttgart

Priv.-Doz. Dr. med. Gangolf Sauder BÄK 32

Charlottenklinik für Augenheilkunde, Chefarzt,

Falkertstraße 50, 70176 Stuttgart

Dr. med. Helmut Scherbaum BÄK 17

Tropenklinik Paul-Lechler-Krankenhaus,

Facharzt Allgemeinmedizin, Tropenmedizin, Tropen- und Reisemedizin,

Paul-Lechler-Straße 22, 72076 Tübingen

Dr. med. Sebastian Schlott BÄK 40

Die Filderklinik, Oberarzt, Zentrum für integrative Onkologie,

Im Haberschlai 7, 70794 Filderstadt

Eiko Schnaitmann BÄK 16C

Gemeinschaftspraxis, Facharzt Allgemeinmedizin,

Fachkunde Suchttherapie, Schwabstraße 57– 59, 70197 Stuttgart

Dr. med. Klaus Schneider BÄK 08

Klinikum Stuttgart – Katharinenhospital, Leitender Oberarzt,

Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenkrankheiten, Plastische Operationen,

Kriegsbergstraße 60, 70174 Stuttgart

Dipl.-Psych. Christiane Schrader BÄK 33A

Institut für Alternspsychotherapie und Angewandte Gerontologie,

Praxis für Psychoanalyse, Psychotherapie und Supervision,

Poststraße 5, 63303 Dreieich

Dr. med. Martin Schulz BÄK 14B

Karl-Olga-Krankenhaus, Oberarzt, Klinik Innere Medizin,

Hackstraße 61, 70190 Stuttgart

54

Referentenverzeichnis

Klaus Schumacher BÄK 24A

DRK-Landesschule Baden-Württemberg, Dozent,

Karl-Berner-Straße 6, 72285 Pfalzgrafenweiler

Dr. med. Udo Schuss BÄK 08/BÄK 11A/BÄK 11B

Hinter den Gärten 14, 70599 Stuttgart

Dr. med. Winfried Schwarz BÄK 35A/BÄK 35B

Bundeswehrkrankenhaus Ulm, OFA/Oberarzt,

Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie, Oberer Eselsberg 40, 8908 Ulm

Dr. med. Carlos Severien-Labayru BÄK 26A

Klinikverbund Südwest, Oberarzt, Klinik für Kinder- und Jugendmedizin,

Bunsenstraße 120, 71032 Böblingen

Dr. med. Björn Specht BÄK 12B

Diakonie-Klinikum Stuttgart, Oberarzt, Urologische Klinik,

Rosenbergstraße 38, 70176 Stuttgart

Prof. Dr. med. Dr. h. c. Uwe Spetzger BÄK 41

Städtisches Klinikum Karlsruhe, Direktor,

Neurochirurgische Klinik, Moltkestraße 90, 76133 Karlsruhe

Dr. med. Volker Staniek BÄK 07A

Paracelsus-Krankenhaus Ruit, Klinik für Anästhesiologie und

operative Intensivmedizin, Hedelfinger Straße 166, 73760 Ostfildern

Oleg Stepanow BÄK 04B

Diakonie-Klinikum Stuttgart, Physiotherapeut,

Orthopädische Klinik Paulinenhilfe, Rosenbergstraße 38, 70176 Stuttgart

Prof. Dr. med. Ulrich Stöckle BÄK 28A

BG-Unfallklinik Tübingen, Ärztlicher Direktor,

Schnarrenbergstraße 95, 72076 Tübingen

Prof. jur. Konrad Stolz BÄK 01

Hochschule Esslingen, Hochschullehrer, Fakultät Soziale Arbeit,

Gesundheit und Pflege, Flandernstraße 101, 73732 Esslingen

55


Referentenverzeichnis

T

Priv.-Doz. Dr. med. Christian Tesch BÄK 35A/BÄK 35B

Chirurgische Praxis und Gelenkchirurgie,

Facharzt Orthopädie und Unfallchirurgie,

Große Bleichen 32, 20354 Hamburg

Prof. Dr. med. Manfred Teufel BÄK 26A/BÄK 26B

Klinikverbund Südwest, Chefarzt, Klinik für Kinder- und Jugendmedizin,

Bunsenstraße 120, 71032 Böblingen

Prof. Dr. med. Matthias Trautmann BÄK 07C

Klinikum Stuttgart – Katharinenhospital, Leiter des Instituts,

Institut für Krankenhaushygiene, Kriegsbergstraße 60, 70174 Stuttgart

Dr. med. Andreas Trein BÄK 16D

Gemeinschaftspraxis, Facharzt Allgemeinmedizin,

Fachkunde Suchtmedizin, Schwabstraße 57– 59, 70197 Stuttgart

U

Dr. med. Albrecht Ulmer BÄK 16C

Gemeinschaftspraxis, Facharzt Allgemeinmedizin,

Fachkunde Suchtmedizin, Schwabstraße 26, 70197 Stuttgart

V

Dr. med. Jan Vagedes BÄK 10

Die Filderklinik, ARCIM Institut, Kinderarzt,

Im Haberschlai 7, 70794 Filderstadt

Dr. med. Wolfgang Vogt BÄK 36

Klinikum Esslingen GmbH, Leitender Arzt, Endoskopiezentrum,

Hirschlandstraße 97, 73730 Esslingen

Dr. med. Christoph von Ascheraden BÄK 16G

Facharzt Allgemeinmedizin, Präsident der BÄK Südbaden,

Fürstabt-Gerbert-Straße 8, 79837 St. Blasien

56

Referentenverzeichnis

W

Marion Wichmann-Fiebig BÄK 18

Umweltbundesamt, Leiterin der Abteilung Luft,

Wörlitzer Platz 1, 06844 Dessau-Roßlau

Dr. med. Stefan Wildfang BÄK 22B

Facharzt Allgemeinmedizin, Homöopathie und Chirotherapie,

Preisträger des SAMUEL, DZVhÄ 2012,

Grünwälderstraße 10 – 14, 79098 Freiburg im Breisgau

Dr. med. Gundi Willer BÄK 05A

Hochgebirgsklinik Davos, Leitende Abteilungsärztin,

Innere Medizin, Lungen- und Bronchialheilkunde,

Herman-Burchard-Straße 1, 7265 Davos-Wolfgang

Joachim Windisch BÄK 24A/BÄK 24B

Bezirksärztekammer Nordwürttemberg, Dozent und Sachbearbeiter,

Arbeitsschutz und Notfallmedizin, Jahnstraße 5, 70597 Stuttgart

Prof. Dr. med. Thomas Wirth BÄK 28B

Klinikum Stuttgart – Olgahospital, Ärztlicher Direktor,

Orthopädische Klinik, Bismarckstraße 8, 70176 Stuttgart

Verena Wollmann-Wohlleben BÄK 16E

Gemeinschaftspraxis, Fachärztin Frauenheilkunde/Geburtshilfe,

Psychotherapie, Fachkunde Suchtmedizin,

Schwabstraße 59, 70197 Stuttgart

Dr. med. Carola Wotzka BÄK 12B

Diakonie-Klinikum Stuttgart, Urologische Klinik,

Rosenbergstraße 38, 70176 Stuttgart

Dr. phil. Dipl.-Psych. Christina Wunner BÄK 33B

Klinikum Nürnberg, Klinik für Psychosomatische Medizin und

Psychotherapie Haus 32, Prof.-Ernst-Nathan-Straße 1, 90419 Nürnberg

Dr. med. Alexander Würth BÄK 23A/BÄK 37A

St. Vincentius-Kliniken, Oberarzt, Klinik für Kardiologie,

Angiologie und Intensivmedizin, Südendstraße 32, 76137 Karlsruhe

57


Referentenverzeichnis

Z

Günther Zeltner BÄK 16B

Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.V.,

Abteilungsleiter Prävention, Beratung und Behandlung,

Haus der Diakonie, Büchsenstraße 34/36, 70174 Stuttgart

Dr. med. Dr. Univ. Rom Andrej Zeyfang BÄK 24A

Bethesda Krankenhaus, Chefarzt, Klinik für Innere Medizin und Geriatrie,

Hohenheimer Straße 21, 70184 Stuttgart

Dr. med. Uwe Ziegler BÄK 12A/BÄK 12B

Diakonie-Klinikum Stuttgart, Oberarzt,

Urologische Klinik,

Rosenbergstraße 38, 70176 Stuttgart

Prof. Dr. med. Dr. h. c. Wolfram Günter Zoller BÄK 13

Klinikum Stuttgart – Katharinenhospital,

Ärztlicher Direktor, Zentrum Innere Medizin,

Kriegsbergstraße 60, 70174 Stuttgart

Dr. med. Andreas Zsolnai BÄK 16F

release Stuttgart e.V., Leiter Schwerpunktpraxis für Suchtmedizin,

Bismarckstraße 3, 70176 Stuttgart

58


Kongress

Teilnahmebedingungen

Präsidium

Dr. med. Klaus Baier, Präsident der

Bezirks ärztekammer Nordwürttemberg

Kongressleitung und

Organisation

Armin Flohr, Geschäftsführer,

und Lisa Objartel, Sachbearbeiterin

Bezirksärztekammer Nordwürttemberg

Jahnstraße 5 | 70597 Stuttgart

Tel. 0711 76981-0

Fax 0711 76981-500

Ort des Kongresses

Messe Stuttgart (beim Flughafen)

ICS Internationales Congresscenter Stuttgart

Messepiazza 1, 70629 Stuttgart

Kongressdauer

Freitag, 25.01.2013 09.00 –18.00 Uhr

Samstag, 26.01.2013 09.00 –18.00 Uhr

Sonntag, 27.01.2013 09.00 –12.45 Uhr

Öffnungszeiten des

Kongress-Counters

im Foyer des ICS

Freitag, 25.01.2013 08.00 –18.00 Uhr

Samstag, 26.01.2013 08.00 –18.00 Uhr

Sonntag, 27.01.2013 08.00 –13.00 Uhr

Counter der Bezirks ärzte kammer

Nordwürttemberg

im Foyer des ICS

Freitag, 25.01.2013 08.00 –18.00 Uhr

Samstag, 26.01.2013 08.00 –18.00 Uhr

Sonntag, 27.01.2013 08.00 –15.00 Uhr

Teilnahmegebühren

Für Ärzte: online schriftlich

oder vor Ort

1 Seminar € 22,– € 26,–

2 Seminare € 35,– € 39,–

4 Seminare € 69,– € 73,–

8 Seminare € 86,– € 90,–

9 Seminare € 105,– € 109,–

Für Ärzte in der Elternzeit, arbeitslose Ärzte,

nichtärztliche medizinische Fachberufe*:

online schriftlich

oder vor Ort

1 Seminar € 16,– € 20,–

2 Seminare € 22,– € 26,–

4 Seminare € 55,– € 59,–

8 Seminare € 72,– € 76,–

9 Seminare € 91,– € 95,–

* Bitte Bescheinigung des Arbeitgebers/des Arbeits amtes

der Anmeldung beilegen, sonst kann der vergüns tigte Preis

nicht gewährt werden.

Bitte bringen Sie Ihren Fortbildungsausweis

oder Ihre Barcode-Aufkleber mit.

59

Freier Eintritt für Medizinstudenten und

Auszubildende bei Kongressregistrierung**:

** Bitte Kopie des Studenten- bzw. Schülerausweises oder

Bescheinigung des Ausbilders einreichen/vorlegen. Die Teil -

nahmekarten berechtigen auch zum kostenlosen Besuch der

Fachmesse. Gilt nicht für Schulklassen.

(Freikarten nur am ICS-Kongresscounter gegen

Nachweis erhältlich)

Anmeldung

Emendo Event & Congress

Office Region Stuttgart

Esslinger Straße 1 | 73765 Neuhausen

Hotline: 0711 4605376-2

medizin2013@emendo-events.de

4,– EURO SPAREN

Nutzen Sie die Online-Anmeldung

unter www.medizin-stuttgart.de/kongress

und sparen Sie dabei 4,– Euro!

Ab Freitag, 25. Januar 2013, 08.00 Uhr

Kartenverkauf im Foyer des ICS am

Kongress-Counter.

Für alle Kongressveranstaltungen gilt:

Sitz platzgarantie nur bei Vorbestellung und

Erscheinen vor Beginn der Veranstaltung.

Bezahlung

Online oder nach Erhalt der Rechnung per

Überweisung. Bei kurzfristiger Anmeldung

oder Anmeldung vor Ort ist die Kongress -

gebühr mit Kredit- oder ec-Karte zu bezahlen.

Stornierung

Nach Eingang der Anmeldung ist keine Kar ten -

rückgabe möglich.

Hotelzimmervermittlung

Stuttgart-Marketing GmbH

Postfach 10 44 36 | 70039 Stuttgart

Tel.: 0711 2228-233 | Fax: 0711 2228-251

E-Mail: hotels@stuttgart-tourist.de

www.stuttgart-tourist.de

>> Übernachten & Gastro

MEDIZIN

2014

24.01. – 26.01.

MESSE

STUTTGART

48. Ärztekongress

Ich melde mich verbindlich

zu folgenden Seminaren an:

(Programmnummer bitte ankreuzen)

Freitag, 25.01.2013

Vormittag

BÄK 01 BÄK 02 BÄK 03

BÄK 04A BÄK 04B BÄK 05A

BÄK 05B BÄK 06 BÄK 07A

BÄK 07B

BÄK 10

BÄK 08 BÄK 09

Samstag, 26.01.2013

Vormittag

BÄK 16C BÄK 16D BÄK 19A

BÄK 19B BÄK 20A BÄK 20B

BÄK 21A1) BÄK 21B1) BÄK 22A

BÄK 22B BÄK 23A BÄK 23B

BÄK 24A BÄK 24B

Sonntag, 27.01.2013

Vormittag

1) Vorträge sind nur in Kombination buchbar

Kongress

Anmeldeformular

online schriftlich/

FÜR ÄRZTE: vor Ort

1 Seminar € 22,– € 26,–

2 Seminare € 35,– € 39,–

4 Seminare € 69,– € 73,–

8 Seminare € 86,– € 90,–

9 und mehr Seminare € 105,– € 109,–

FÜR ÄRZTE IN DER ELTERNZEIT, ARBEITSLOSE ÄRZTE,

NICHTÄRZTLICHE MED. FACHBERUFE*

Nachmittag

1 Seminar € 16,– € 20,–

2 Seminare € 22,– € 26,–

4 Seminare € 55,– € 59,–

8 Seminare € 72,– € 76,–

9 und mehr Seminare € 91,– € 95,–

FÜR MEDIZINSTUDENTEN UND AUSZUBILDENDE: Freikarte**

** Bescheinigung nötig – siehe nebenstehende Teilnahmebedingungen.

Alle Preise inklusive MwSt.

BÄK 07C BÄK 07D BÄK 11A1) BÄK 11B1) BÄK 12A BÄK 12B

BÄK 13 BÄK 14A BÄK 14B

BÄK 15 BÄK 16A BÄK 16B

BÄK 17 BÄK 18

Nachmittag

Buchen Sie

online unter:

www.medizinstuttgart.de/

kongress

BÄK 16E BÄK 16F BÄK 24C

BÄK 24D BÄK 25A BÄK 25B

BÄK 26A BÄK 26B BÄK 27

BÄK 28A1) BÄK 28B1) BÄK 29

BÄK 30 BÄK 31 BÄK 32

BÄK 16G BÄK 16H BÄK 33A BÄK 33B BÄK 34 BÄK 35A

BÄK 35B BÄK 36 BÄK 37A BÄK 37B BÄK 38A BÄK 38B

BÄK 39A BÄK 39B BÄK 40 BÄK 41

Für die zertifizierte Fortbildung durch die Landesärztekammer BW ist es erforderlich,

dass Sie sich verbindlich für einen Programmpunkt anmelden.

60


FAX 0711-460 537 69

Kongress

Anmeldeformular

ANMELDUNG

Emendo Event & Congress | Office Region Stuttgart

Esslinger Str. 1 | 73765 Neuhausen

Hotline: 0711 4605376-2 | E-Mail: medizin2013@emendo-events.de

oder nutzen Sie die komfortable Online-Buchung unter:

www.medizin-stuttgart.de/kongress und sparen Sie dabei 4,– EURO!

Anmeldung unbedingt erforderlich, da begrenzte Teilnehmerzahl.

Die Teilnahmekarten berechtigen auch zum kostenlosen Besuch der Fachmesse.

Bitte in Blockschrift und nur für eine Person ausfüllen. Für weitere Anmeldungen

Kopien verwenden.

TITEL/VORNAME/NAME

STRASSE

POSTLEITZAHL/ORT

TELEFON-NR./FAX-NR. E-MAIL

Ausführlichere

Informationen ...

... finden Sie auf unserer

Homepage unter:

www.medizin-stuttgart.de

DATUM/UNTERSCHRIFT Die genannten Teilnahme bedingungen erkenne ich an.

KARTEN FÜR ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL (BUS, U-BAHN, S-BAHN):

VVS-Tagesticket je € 4,50 (gesamtes Verbundnetz in der Region Stuttgart)

bitte ankreuzen:

Freitag Samstag Sonntag

61

Fachmesse Kongress

Freitag, 25.01.2013 bis Sonntag, 27.01.2013

Ort:

Messe Stuttgart, Halle 4

Dachverband für Technologen/-innen

und Analytiker/-innen

in der Medizin Deutschland e.V.

Ort:

ICS, Messe Stuttgart

Öffnungszeiten Kongressdauer

Freitag 10.30 – 18.00 Uhr

Samstag 09.00 – 18.00 Uhr

Sonntag 09.00 – 16.00 Uhr

(Kassenschluss jeweils eine Stunde vor

Veranstaltungsende)

Eintrittspreise Teilnahmegebühren

Tageskarte: € 13,– (inkl. ÖPNV*)

Familienkarte am Sonntag, 27. Januar 2013:

€ 27,– (inkl. ÖPNV*)

Ermäßigte Tageskarte –

Kinder ab 6 Jahre (bis 6 Jahre kostenlos),

Schüler, Studenten, Rentner, Schwerbehinderte

(mit Ausweis): € 7,– (inkl. ÖPNV*)

Für Kongressteilnehmer: freier Eintritt

Katalog: kostenlos

* Die Tageskarte berechtigt zur kostenlosen Hin- und Rück -

fahrt mit allen VVS-Verkehrsmitteln, 2. Klasse, im gesamten

VVS-Ge biet. Nutzen Sie die komfortable Online-Registrierung:

www.messe-stuttgart.de/vorverkauf

Veranstalter

Landesmesse Stuttgart GmbH

Messepiazza 1 | 70629 Stuttgart

www.medizin-stuttgart.de

Partner

Freitag 09.00 – 18.00 Uhr

Samstag 09.00 – 18.00 Uhr

Sonntag 09.00 – 12.45 Uhr

Teilnahmegebühren und -bedingungen siehe

Seite 57.

Ideeller Träger und

Veranstalter

Bezirksärztekammer Nordwürttemberg

Jahnstraße 5 | 70597 Stuttgart

Tel. 0711 76981-0

Fax 0711 76981-500

www.medizin-stuttgart.de/kongress

Stand: 10/2012, Landesmesse Stuttgart GmbH, Änderungen vorbehalten, Angaben ohne Gewähr

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine