Message Ausgabe 3/2011 - Messe Stuttgart

messe.stuttgart.de

Message Ausgabe 3/2011 - Messe Stuttgart

Medien – Menschen

Deutschland hatte auf Lenka Výborná

schon immer eine starke Anziehungskraft.

Bereits ihr BWL-Studium

führte sie nach Anfangssemestern in

Prag an die Uni Hamburg. Nach Beendigung

des Studiums entschied sie sich,

in Hamburg zu bleiben und arbeitete

dort in der Öffentlichkeitsarbeit.

Seit Februar 2010 ist Výborná die

offizielle Vertreterin der Messe Stuttgart

in Tschechien, mit eigenem Büro in

Prag. Erfahrung für diese Position bringt

die Betriebswirtin reichlich mit, denn

nach ihrer Rückkehr aus Deutschland

bot ihr die Deutsch-Tschechische Industrie-

und Handelskammer in Prag

eine Stelle an. Während ihrer rund vierjährigen

Tätigkeit für die Kammer war

Výborná bereits zweieinhalb Jahre für

die Messe Stuttgart zuständig und Ansprechpartnerin

für tschechische Aussteller

und Besucher, die sich für die

Messen der Stuttgarter interessierten.

In dieser Zeit wurde sie mit dem

Messevirus“ infiziert. „Es macht mir

Spaß, verschiedene Themen zu bearbeiten

und mit Menschen aus unterschiedlichsten

Branchen, von Wein- bis Maschinenbau,

zu arbeiten. Deshalb habe

ich mich in diesem Bereich selbstständig

gemacht.“ Mit der Messe Stuttgart

wurde sie sich schnell einig und betreut

nun das gesamte Stuttgarter Portfolio.

Und das mit Herzblut. „Derzeit

kämpfe ich um mehrere Fördermittel

und bemühe mich, dass die R+T, die

AMB und die Interbad vom Ministerium

für Industrie und Handel unterstützt

werden. Da ist Überzeugungsarbeit

gefragt, das ist immer ein langer

Weg“, weiß Výborná aus Erfahrung.

Netzwerke erweitern

Hauptsächlich akquiriert sie jedoch

Besucher und Aussteller für die vielfältigen

Stuttgarter Messen, steht in Kontakt

mit Verbänden, wo sie häufig bei

Mitgliederversammlungen über Messen

referiert, oder sie vereinbart Kooperationen

mit Verbänden oder Fachpresse.

Außerdem verschickt sie Ausstellermai-

lings über die Datenbanken der Verbän-

de oder lanciert Fachartikel in den Verbandsmagazinen

oder in Fachzeitschriften.

„Verbände“, weiß Výrboná, „sind

sehr wichtig in Tschechien. In manchen

Branchen kommt man ohne sie nicht

weit.“ Entsprechend baut sie ihr Netzwerk

kontinuierlich aus. Darüber hinaus

gewinnt sie Aussteller für Messen in

Stuttgart und organisiert Besucherreisen.

Allgemeine Mailingaktionen, Telefonakquise

sowie Aussteller- und Besucheraquise

auf Wettbewerbsmessen in

Prag und Brünn gehören ebenfalls zu

„Ich kämpfe um

Fördermittel für

meine Messen“

Message-Porträt:

Lenka Výborná, Vertretung der

Messe Stuttgart für Tschechien

ihren Aufgaben. Und sie organisiert Präsentationen

und Pressekonferenzen in

Tschechien, um in Zusammenarbeit mit

deutschen Kollegen die Stuttgarter Veranstaltungen

vorzustellen.

Laufen Messen mit tschechischer

Beteiligung in Stuttgart, ist Výborná vor

Ort, betreut „ihre“ Aussteller und hakt

nach, ob alles zur Zufriedenheit ist. Das

kommt gut an und sorgt für eine langfristige

Kundenbindung. „Ich sehe mich

als Ansprechpartnerin, die rundum für

ihre Kunden da ist, und unterstütze sie

beim Ausfüllen von Anmeldeformularen

oder Förderanträgen genauso wie

beim Beantragen der Mehrwertsteuerrückerstattung“,

sagt Výborná. Mittlerweile

hat sie auch die offizielle Vertretung

der Messe Karlsruhe übernommen

und arbeitet projektbezogen für die

Messe Hamburg. Um diese Aufgaben

bewältigen zu können, hat sie seit Juli

noch eine Mitarbeiterin eingestellt.

Für die stets gut gelaunte 31-Jährige

gibt es aber auch noch ein Leben nach

Feierabend. Bewegung steht in der Freizeit

an erster Stelle. Pilates, Rudern auf

der Moldau mit ihrem Mann oder Zumba,

ein Work-out-Programm mit La-

tino-Rhythmen, zählen zu den sportlichen

Aktivitäten. Lesen, vorwiegend

Romane und Biografien, aber auch

Kochen stehen hoch im Kurs.

Message 3 | 2011 40

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine