Du bist nichts – Dein Volk ist alles

epvverlag

Du bist nichts – Dein Volk ist alles

Absender / Besteller:

Bitte

Briefmarke

€ 0,45

...................................................................................

Vorname / Name

...................................................................................

Straße / Hausnummer

Antwort

...................................................................................

PLZ / Ort

EPV Elektronik-Praktiker-

Verlagsgesellschaft mbH

Postfach 1163

...................................................................................

Telefon / E-Mail

37104 Duderstadt

EPV Elektronik-Praktiker-Verlagsgesellschaft mbH

Obertorstr. 33 · 37115 Duderstadt

Tel.: 05527 / 84 05 - 0 · Fax: 05527 / 84 05 - 21

Email: info@epv-verlag.de


Vorbestellen lohnt sich

Möchten auch Sie zu dem Kreis der Förderer

dieses Sachbuches gehören?

Dann bestellen Sie Ihr Exemplar vorab

spätestens bis zum 18. Juni 2011

zum Subskriptionspreis von € 29,80

(Preis ab 19. Juni 2011: € 36,00)

mit der nebenstehenden Bestellkarte.

Erscheinungstermin: ca. Juli 2011

Neben dem günstigen Subskriptionspreis

bietet der Verlag an, die Vorbesteller und damit

die Förderer kostenlos in eine Liste am Ende

des Buches aufzunehmen.

Natürlich nur, wenn Sie dies wünschen.

Dadurch erhält Ihr Exemplar eine ganz

persönliche Note.

Zwei Möglichkeiten zur Bestellung

Bitte füllen Sie die nebenstehende Karte aus und

1. Geben Sie diese in Ihrer örtlichen Buchhandlung

ab. Ihr Buchhändler wird sich um alles kümmern

und hält Ihr Exemplar dann nach Erscheinen für Sie

zur Abholung bereit.

2. Schicken Sie die Postkarte an uns - den Verlag. Wir

liefern Ihnen das Buch umgehend nach Erscheinen

gegen eine Versandkostenpauschale von € 3,50 direkt

nach Hause. Den Rechnungsbetrag können Sie dann

bequem innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt der Sendung

überweisen.

Neu auf dem Buchmarkt

Jetzt zum Vorzugspreis vorbestellen

Ab Juli 2011

Du bist nichts

Dein Volk ist alles

Herausgeber:

Arbeitskreis Geschichte im Amt Trave-Land


»Du bist nichts Dein Volk ist alles«

Dieser programmatische Leitspruch aus dem nationalsozialistischen

Propaganda-Fundus kennzeichnete die totale Unterordnung

der Einzelpersönlichkeit unter die Befehlsstruktur

der Hitler-Diktatur. So fand er insbesondere bei der vormilitärischen

Ausbildung Anwendung und sollte die begeisterungsfähigen

Jugendlichen überzeugen, dass sie sich bedingungslos

dem Regime zu opfern haben. Doch die anfängliche Euphorie

wurde recht bald von der bitteren Realität eingeholt vor allem

beim Überlebenskampf während der Endphase des Krieges und

in der Gefangenschaft. In zahlreichen, teilweise sehr ergreifenden

Erlebnisberichten, die in diesem Buch enthalten sind, kann

man den Sinneswandel jener jungen Männer miterleben, die

von der Schulbank weg in den Krieg gezwungen wurden.

Ein ganz anderes Bild zeigen die Tagebuchaufzeichnungen

eines Dorfschullehrers aus dem kleinen Dorf Blunk bei Bad

Segeberg. Scheinbar konnten sich die Menschen des Ortes

fernab der Front auch zu Kriegszeiten ein gewisses Maß an

Normalität bewahren.

Durch die anrückenden sowjetischen Truppen mussten

Millionen Menschen ihre Heimat verlassen und landeten in

Schleswig-Holstein, so auch in unserer Region. Ihre Aufnahme,

Unterbringung und ihr mühsamer Neubeginn nach dem

Kriegsende spiegelt sich in weiteren Erlebnisberichten und Tagebuchaufzeichnungen

wider.

Bisher sind kaum Berichte der freiwilligen Feuerwehren

aus unserer Region über ihre Einsätze nach den verheerenden

Bombenangriffen in Hamburg, Kiel und Neumünster veröffentlicht

worden. In den abgedruckten Kriegstagebuchaufzeichnungen

erfährt man, zu welchen gefährlichen und vielfältigen

Einsätzen die Feuerwehrbereitschaften aus Kaltenkirchen und

Kisdorf fahren mussten.

Bei Kriegsende gingen die Alliierten systematisch vor, um

militärische und industrielle Entwicklungen, Forschungsergebnisse,

Patente, Erfindungen und Prototypen aus Deutschland

herauszuholen, um diese für ihre eigenen Zwecke nutzbar zu

machen. Im letzten Kapitel des Buches wird dieses ausführlich

dargelegt.

Durch die vielen persönlichen Berichte von den damals

jungen Menschen als Soldaten, Flüchtlinge oder Kinder lässt

dieses Buch die Zeit des Krieges, dessen Ende und die unmittelbare

Zeit danach wieder lebendig werden.

Aus dem Inhalt

Blunker Erinnerungen von 1938 bis 1946

Soldat im zweiten Weltkrieg

Marine-Flak, Reichsarbeitsdienst,

Luftwaffe, Panzergrenadier, Kriegsgefangenschaft

Unter freiem Himmel

Doppelte Flucht durch das Mühlviertel

Erlebnisse eines 17-Jährigen Kriegsfreiwilligen

Flucht aus Masuren nach Kisdorf

Flucht von Ostpreußen nach Schmalfeld

Tränen in der Rauschwe

Neubeginn nach dem Kriege in und um Bad Bramstedt

Flucht von Werder (Havel) nach Nützen (Holstein)

Schleswig-Holstein als »Auffangbecken« für Soldaten

und Flüchtlinge 1945

Als Junglehrer 1947 in Göls

Tagebucheintragungen von Dr. Paul Pagel

Feuerwehrbereitschaften im Kreis Segeberg

1939 bis 1945

Kriegsbeute der Alliierten

Was holten sich die Sieger aus Deutschland?

Das Buch umfasst

ca. 328 Seiten, 29,7 x 21 cm, Hardcover, gebunden

zahlreiche, bisher unveröffentlichte Abbildungen

ISBN 978-3-936318-94-4


Subskriptions-Bestellung

Hiermit bestelle ich ....... Exemplar(e) des Buches

Du bist nichts Dein Volk ist alles

ISBN 978-3-936318-94-4

zum Subskriptionspreis von € 29,80 (gültig bis 18.06.2011, danach € 36,00).

☐ Ich bestelle das Buch über die nebenstehende Buchhandlung. (Bitte diese Karte bei Ihrem Buchhändler

abgeben. Dieser hält Ihr Exemplar dann nach Erscheinen zur Abholung bereit.)

☐ Bitte schicken Sie mir das Buch umgehend nach Erscheinen auf Rechnung (zahlbar innerhalb von 7

Tagen nach Erhalt der Sendung) zu. Die Versandkosten hierfür betragen pauschal € 3,50.

☐ Ich möchte in das Buch mit folgendem kostenfreien Eintrag aufgenommen werden:

.....................................................................................................................................................

Name Vorname Titel / Beruf Ort

wenn gewünscht

.....................................................................................................................................................

Datum Unterschrift

Stempel der Buchhandlung

Lieber Buchhändler! Bitte teilen Sie uns Vorbestellungen mit Namenseintragungen

spätestens bis zum 18. Juni mit. Später eingehende Eintragungswünsche

können nicht berücksichtigt werden. Danke!

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine