Eine kleine Geschichte der Rechentechnik

epvverlag

Eine kleine Geschichte der Rechentechnik

Frage:

Irgendwann muss um diese Zeit auch Microsoft mit Bill Gates in Erscheinung treten?

Antwort:

Die Microsoft Corporation wurde 1975 von Bill Gates und Paul Allen gegründet. Der Name

„Microsoft“ steht für Mikrocomputer‐Software. Am 6. Januar 1976 wurde „Microsoft“ eine

eingetragene Handelsmarke. Das erste Geschäftsfeld waren Basic‐Interpreter für Home‐ und

Bürocomputer. Einen eigenen Rechner (ähnlich Apple) bauten die Microsoftleute nicht.

Wohl aber kauften sie 1981 das Betriebssystem SCP‐DOS der Fa. Seattle Computer Products.

Sie verkauften dieses Betriebssystem der Fa. IBM unter dem Namen MS‐DOS für Ihren IBM‐PC. Der

IBM 5150 kam am 12. August 1981 auf den Markt und war als schnelle Entwicklung geplant,

um den gerade wachsenden Markt für Mikrocomputer nicht der Konkurrenz zu überlassen –

vor allem nicht dem Apple II. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte IBM nur die ausschließlich für

kommerzielle Kunden bestimmten Systeme IBM 5100 und System/23 hergestellt. Diese

waren jedoch nicht mit den deutlich preiswerteren und flexibleren Systemen wie dem Apple

II vergleichbar.

Der IBM‐PC besaß als externen Speicher keine Festplatte sondern zwei 8 Zoll Floppy‐Disk

Laufwerke.

Bild 9: Der IBM‐PC 5150

Frage:

Bitte erklären Sie am Beispiel des IBM‐PCs wie ein solcher Mikrorechner funktioniert.

Antwort:

Einverstanden, betrachten Sie dazu das Bild 10.

12

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine