4 / 2012 - September und Oktober - Sandner

sandner.gaertnerei.at

4 / 2012 - September und Oktober - Sandner

Themen-Überblicke

September bis Oktober - 4/2012

dergrüneflirt

Ganz entspannt ins Herbstvergnügen

Schnäppchentage ahoi!

Die Gärtnerei im Farbenrausch zum Winter,

gestartet wird mit großzügigen Aktionen


Late Night Shopping 2012

...zum Herbstauftakt am Freitag, 21. September von 18-22 Uhr

mit Live-Klaviermusik im Cafe unter Palmen

Im Oktober gestalten unsere Floristen wieder persönlichen

Grab- und Allerheiligenschmuck! Nutzen

Sie die Möglichkeit unsere Profi-Floristinnen für Sie

arbeiten zu lassen. So erhalten Sie Individuelles, was

sich sehen lassen kann!

Familie Sturl bringt wieder die guten Äpfel

direkt vom Baum in unsere Gärtnerei!

Zwei Dinge kombinieren wir heuer erstmals

mit dem Start in unsere Herbstsaison. Unseren

traditionellen langen Einkaufsabend

mit den „Grünen Schnäppchentagen“. Neben

Kerzenschein und Klaviermusik werden wir

Sie diesmal zusätzlich preislich verwöhnen.

Als Dankeschön, daß Sie uns zur Gärtnerei

des Jahres gewählt haben!

Wir brauchen wieder Platz für die Vermehrung neuer

Pflanzen. Stöbern Sie in unserem umfangreichen

gärtnerischen Sortiment und suchen Sie Ihr persönliches

Schnäppchen! Viele Pflanzengruppen sind

deutlich reduziert!

Die folgenden Monate verbringen wir vordergründig

in unseren Innenräumen - achten Sie daher auf ein

ansprechendes grünes Umfeld im Wohnbereich in

der lichtarmen Zeit. Drei Vorträge beschäftigen sich

mit diesem Thema: Wir ermuntern Sie und Freunde,

diese zahlreich zu besuchen!

Sebastian Sandner und Mitarbeiter -

Ihre Gärtner aus St. Florian!

1: Zwergobst, Hortensien

Medit. Kübelpflanzen

Feigen, Palmen, Oliven, Zitrus, Hibiskus

HALBER PREIS!

Grüne Schnäppchentage

mit großem Abverkauf und Herbsteröffnungs-Angeboten

3: Innenraumklassiker

Anthurien & Elefantenfüße

Freitag, 21. September 9-22 Uhr

Samstag, 22. September 9-17 Uhr

MINUS 25%

2: Kräuter-Abverkauf

alle winterharten Klassiker und

mehrjährige Raritäten im 12cm Topf

ALLE SORTEN NUR 2.-€

4: Frisch eingetroffene

Herbstpflanzen

Einfärbige Calluna - ab 10 Stück nur 2.-€

Große Chrysanthemenkugeln ab 5.-€

Zierpaprika/Chili 3.-€

MENGENRABATTE


Unruhig, müde abgeschlafft?

Vielleicht fehlt einfach die richtige Pflanze im Raum?

.

Auswahl an Topfpflanzen

als Schadstoff-Filter

Schefflera arboreum (Strahlenaralie)

Sparmannia (Zimmerlinde)

Spatiphyllum (Einblatt)

Epipremnum pinnatum (Efeutute)

Chlorophytum comosum (Grünlilie)

Beaucarnea (Elefantenfuß)

Ficus benjamina (Birkenfeige)

Crassula (Dickblatt)

Monstera (Fensterblatt)

Dracaena marginata (Drachenbaum)

Sanseveria trifasciata (Bogenhanf)

Hedera helix (Efeu)

Ab Oktober stellen wir Ihnen in unserer Gärtnerei

jedes Monat eine Zimmerpflanze vor,

die sich positiv auf Ihr Lebensumfeld auswirkt.

Zimmerpflanzen beeinflussen unser Leben in mehrfacher

Hinsicht: Sie schaffen ein angenehmes Raumklima,

reinigen die Luft, spenden Sauerstoff und wirken

zudem positiv auf Gefühle, Empfindungen und

die Energie des Menschen.

Suchen Sie Pflanzen dem Zweck der Räumlichkeiten

entsprechend aus: der Elefantenfuß im Kinderzimmer

wirkt beruhigend, das Fensterblatt im Besprechungsraum

verbessert die Kommunikation und die

Fingeraralie im Arbeitszimmer sorgt für frische Energie.

Haben Sie eine Zimmerlinde im Schlafzimmer

stehen? Probieren Sie es einfach aus!

„Pflanzen zum Wohlfühlen“ sind pflegeleichte „Mitbewohner“,

die sich vielfältig auf Stimmung und

Wohlbefinden auswirken. Wir beraten Sie gerne

und helfen bei der Auswahl Ihrer ganz persönlichen

„Wohlfühlpflanze“!

Und nicht vergessen - die Natur düngt nicht

im Zimmer! Helfen Sie der Pflanze, ihre Gesundheit

zu erhalten - am besten mit OÖ-

Gärtner-Flüssigdüngern. Auch Landesrat

Viktor Sigl weiß darum Bescheid.

Pflanzen zum Wohlfühlen

Pflanzen nehmen Kohlendioxid aus der Luft auf und

produzieren mithilfe von Blattgrün (Chlorophyll) und

Licht Sauerstoff. In der Nacht nehmen die Pflanzen

vor allem über die Wurzeln Sauerstoff auf und produzieren

damit eigene Biomasse und Kohlendioxid.

Bei diesen Prozessen werden auch andere Stoffe

der Luft entnommen, die von Enzymen entweder

gebunden und in den Zellen eingelagert oder in unschädliche

Stoffe chemisch zerlegt und ausgestoßen

werden.

Zu den Schadstoffen, die Pflanzen binden, gehören

Formaldehyd (Baustoffe, Möbel, Klebstoffe, Farben,

Müllsäcke), Benzol (Zigarettenrauch, Ausdünstung

von Kopierern und Druckern), Kohlenmonoxid (Zigarettenrauch,

Autoabgase), Aceton (Farben, Lacke),

Xylol (Farbstoffe, Kraftstoffe) und weitere unzählige

Stoffe, die wir tagtäglich einatmen.

Nähere Informationen erhalten Sie auch unter www.

pflanzen-zum-wohlfuehlen.at!


G

1. Sommer-Impro-Theater

Erfolgreiche Premiere macht Lust auf mehr...

14 Theaterprofis begeisterten heuer erstmals

an drei sommerlichen Abenden. Viel

zu rasant ist dieses Wochenende vergangen,

aber wie schön zu wissen, daß es 2013 eine

Fortsetzung geben wird.

Einige Jahre spielten wir schon mit dem Gedanken

eines Sommertheaters in unserem Palmenhaus.

Heuer hat es geklappt - dank dem Fastfood Theater

München. Mit deren Unterstützung für die Organisation

wagten wir uns ans Thema „Impro-Theater“.

Wer Improtheater kennt, der liebt es auch. Und so

erging es auch unseren rund 300 Zuschauern und

Zuschauerinnen an den drei Abenden. Jeder Abend

für sich ein Unikat, denn Improtheater ist immer eine

Premiere und zugleich ein einmaliges Erlebnis. Kein

Abend gleicht dem anderen. Und darin liegt der Reiz

dieser Art des Theaters. Hier sind Theaterprofis am

Werk, welche in kürzester Zeit die liebevollsten, humorvollsten,

spannendsten oder nachdenklichsten

Szenen zimmern. Damit das ganze auch kurzweilig

bleibt, wird es gerne in Form eines Turniers gespielt,

wo zwei unterschiedliche Schauspielgruppen mit-

und gegeneinander vor dem Publikum reüssieren.

Der erste Abend war für uns vordergründig die größte

Herausforderung. Doch die Premiere ging trotz

schwülen Wetters nicht baden. Die Zebras Linz mit

Matthias Schloßgangl und Daniela Wagner eröffneten

als Lokalfavoriten die Show und spielten sich

auch gleich in die Herzen ihres Publikums. Deren

Schauspielkollegen aus München - Jörg Schur und

Christine Sittenauer - waren aber auch nicht wirklich

auf dem Mund gefallen. Jörg Schur als Jesus

und Werbebotschafter unseres Düngers - mit diesen

spontanen Einfällen sorgten sie für besonders

humorvolle Momente und sicherten sich damit den

Palmenpokal für den ersten Tag.

Der zweite Abend wartete mit perfektem Sommerwetter

auf und war für uns auch der Höhepunkt -

dank der Schauspieler Katrin Seidel und Tobias H. Ostermeier

vom Chamäleon Regensburg und Helmut

Schuster mit Georg Schubert vom Improvista Social

Club Wien. Ihre Experimentierfreudigkeit und Wand-

lungsfähigkeit kannte keine Grenzen. Egal ob auf

Deutsch, Russisch oder ohne Worte mit Pantomime.

Dies erklärt sich vielleicht auch daraus, daß diese

bereits am frühen Nachmittag in unserer Gärtnerei

eingetroffen sind. So hatten Sie ausreichend Zeit sich

für den Abend einzustimmen. Der Humor kam von

Beginn an nicht zu kurz und hielt bis zum Schluss

- perfekt improvisiert mit dem „Ananas-Song“ -

durch. Das Publikum dankte mit tobendem Applaus

und sogar Moderator Andreas Wolf stieg in den Song

ein, was ihm sodann nicht nur Schwämme sondern

auch Rosen einbrachte.

Das Finale am Samstag war wieder von ganz anderer

Stimmung. Leider lag dies auch daran, daß ein Wärmegewitter

die Hauptrolle auf sich ziehen wollte.

So waren wir gezwungen, die Pause aufgrund des

starken Prasselns etwas zu verlängern. Aber die

Schauspieler Beatrix Brunschko und Markus Zett

vom Theater im Bahnhof Graz ließen sich nicht davon

abhalten und konnten den zweiten Punkt und

damit den Sieg für Österreich heimholen. Robert

Lansing und Monika Eßer-Stahl vom Fastfood Theater

München hielten die zwei aber lange auf Trab.

Viele weitere Fotos sehen Sie übrigens auf unserer

Website unter www.sandner-gaertnerei.at!

Für Ideen, positive Kritiken und Verbesserungsvorschläge

haben wir offene Ohren.

Damit es auch 2013 ein gelungenes Sommertheater

wird!


Vorträge im September und Oktober

Zimmerpflanzen - Pflege und Auswahl 21. September, 19 Uhr

Zimmerpflanzen auszusuchen bereitet immer Freude. Erfahren Sie in dieser Stunde vieles zu den

möglichen Arten, Besonderheiten, Ansprüche und Pflegewünschen von blühenden und grünen

Zimmerpflanzen. Wir sind sicher, dass Ihnen die Wahl danach leichter fällt!

Professionelle Kübelpflanzenüberwinterung 22. September, 14 Uhr

Die richtige Wahl des Überwinterungsplatzes stellt mit der richtigen Pflege die Weichen für eine

erfolgreiche Überwinterung ihrer mediterranen Lieblinge. Erfahren Sie heute vieles zu diesem

Thema, auch auf den richtigen Rückschnitt wird eingegangen!

Anspruchslose Pflanzen für kalte oder warme Wintergärten 20. Oktober, 14 Uhr

Wintergärten zu bauen ist die eine Sache. Diese mit den richtigen Pflanzen zum Leben zu erfüllen

die andere. Grundsätzlich ist es daher ausschlaggebend, diese in kalte und warme einzuteilen.

Sodann wählt man entweder aus dem wärmeliebenden Zimmerpflanzensortiment oder

dem kalten mediterranen Kübelpflanzensortiment. Die falsche Pflanze am falschen Ort bereitet

viel Arbeit und wenig Freude. Nach diesem Nachmittag wissen Sie, worauf es ankommt!

Alle Vorträge finden ab 10 Personen statt. Dauer je nach Interesse zwischen 60 bis 90 Minuten.

Teilnahme kostenlos, es ist keine Anmeldung erforderlich! Treffpunkt auf der Galerie im Cafè.

Weihnachtsblumenschau & Adventmarkt

16. bis 18. November, täglich 9 bis 18 Uhr - Unser großer Höhepunkt im Jahr mit über dreißig

Kunsthandwerk-Ausstellern. Unsere Gärtnerei verwandelt sich wieder in Weihnachtsstimmung.

Eine gesonderte Einladung wird folgen!

SANDNER KG Exklusivität - Vielfalt - Liebhaberei

Stiftstraße 3a, 4490 St. Florian, Tel. 07224/80 881

Öffnungszeiten: Mo, Di, Mi, Fr 9-18 Uhr,

Sa 9-17 Uhr, So 14-17 Uhr, Donnerstag Ruhetag!

http://www.sandner-gaertnerei.at

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine