Die Bibliothek ist

okm.fi
  • Keine Tags gefunden...

Die Bibliothek ist

Ein Treffpunktfür Menschenjeden AltersGleichberechtigte Informationsübermittlungund ein gemeinsamer OrtDie Bibliothek ist ein lebendiges Beispiel für die Verwirklichungvon Gleichberechtigung und Demokratie im praktischen Leben.Als kostenlose Grunddienstleistung kann sie mit der Grundschuleoder der Gesundheitsfürsorge gleichgesetzt werden. In jederGemeinde Finnlands gibt es eine Bibliothek. Die Bürger habensomit gleichberechtigte Möglichkeiten zum offenen Erlangenvon Information.Die Angestellten in den Bibliotheken verfügen über eine hoheAusbildung und sind Experten der Informationssuche. Sie könnenfür die Bedürfnisse öffentlicher, privater oder sonstiger Organisationenals Berater für die anspruchsvolle Informationssuchegenutzt werden.Um einen immer besseren Service zu bieten, kooperierendie Bibliotheken sowohl unter sich als auch über die Gemeindegrenzenhinweg. Beispiele hierfür sind Datensysteme,www-Dienstleistungen und Transporte von Materialien.In der Bildungs- und Jugendarbeit spielen die Bibliothekeneine wichtige Rolle. Dazu gehört auch das Anleitenzum Thema Informationssuche. Gleichzeitig fördern dieBibliotheken auch die Literaturkenntnis, das Lesen und dasSchreiben. Die Bibliotheksfachleute begeistern Kinder undJugendliche für das Lesen.Verleih – und noch viel mehr!Beispiele für Bibliotheksdienstleistungen:• Weite Materialsammlungen• Sachkundige Anleitung• Lange Öffnungszeiten• Informationssuchdienstleistungen undAnleitung zur Informationssuche• Kundencomputer samt Software• Breitband-Internetzugänge• Arbeits- und Studierräume• Kinder- und Jugendabteilungen unddazugehörige Dienstleistungen• Dienstleistungen für Sondergruppen• Webdienstleistungen• Möglichkeiten zu FerndienstleistungenZusätzliche Dienstleistungen:• Besuche von Schriftstellern und andereVeranstaltungen• Ausstellungen und Galerien• Kunstverleihe• Heimdienstleistungen• Puppentheater und Märchenstunden• Mediathek-Dienstleistungen


Die Bibliothek darfman nicht alsSelbstverständlichkeitansehenOhne Fürsorge kann nichts bestehen bleiben.Die finnischen Bibliotheken müssenlangfristig entwickelt werden, indem aufdie Kontinuität der Dienstleistung Wertgelegt wird. Die Kompetenz der Expertenmuss durch Schulung auf aktuellem Standgehalten werden. Es muss auch dafür gesorgtwerden, dass die Materialsammlungenvielseitig genug sind. So bleiben dieBibliotheken auch weiterhin der nationaleStolz der Finnen.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine