EINKAUFSFÜHRER 2013 - Steine + Erden

steine.und.erden.net
  • Keine Tags gefunden...

EINKAUFSFÜHRER 2013 - Steine + Erden

technik Arbeitssicherheit unternehmensführung7. AusgabeEINKAUFSFÜHRER 2013Für mehr Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutzin der BaustoffindustrieKies & Sand | Beton | Erdöl & Erdgas | Zement | Kalk & Gips | Asphalt | Reycling | Naturstein


Uralla Shire CouncilBiodiversity StrategyCommunity 10:Community 11:Community 13:Community 14:Community 15:Community 16:Orange Gum – New England Stringybark – Apple Box Shrubland, ShrubbyWoodland or ForestThis community includes areas mapped as Rock Outcrop Shrublands andLow Open Woodlands.Western New England Blackbutt – Stringybark – Orange Gum ShrubbyForest and WoodlandCarex SedgelandsLeptospermum Heath and ShrublandDerived GrasslandsSedgeland – Grassland Undetermined Wetland TypeNon-native vegetation: orchards and plantings as windbreaks and gardens.The quality of these vegetation communities across the study area is highly variable and rangesfrom low to very high condition (refer Appendix 2F). Vegetation quality is dependent upon anumber of factors including; historic and current clearing patterns, suitability for agriculture,landuse and management regimes (grazing, pasture improvement).Vegetation subject to; continuous livestock grazing, pasture improvement, undershrubbing,sustained logging and firewood removal, generally consists of mature age stands with highlydegraded groundcover (ie weeds are common, native diversity is low). Structurally theseremnants have been simplified; what ground cover remains often has a mown appearance andthey lack any regeneration of trees and shrubs. These areas are considered to be in very poorto poor condition.In contrast vegetation subject to more conservative grazing and/or longer periods of rest, andonly minimally impacted by logging and firewood removal, generally support mixed age standsof trees (including old growth). Such stands generally support regeneration, native shrubs anda grassy groundcover comprising a diverse mix of native grasses and forbs. In these areasweeds tend to be less common and generally confined to areas of disturbance (ie along tracksand patch edges). These communities are considered to be in moderate to very good condition.As can be seen in Appendix 2E the most widespread vegetation community on the study area isthe Derived Grasslands. This community is the result of clearing of the overstorey and shrublayers for agricultural purposes (horticulture, grazing and cropping) and has been derived fromone or more of the original woodland and forest communities shown above. Although mappedin Appendix 2F as low condition due to the extent of clearing, the actual quality of thiscommunity is difficult to assess at a landscape scale. In reality it is likely to support a range ofgrassland types of variable quality including areas which constitute threatened ecologicalcommunities (refer 14.2.7). Consequently any future developments on the area would requirean assessment of the conservation status of this community on a site by site basis.Planning Considerations:The West Invergowrie study area contains native vegetation considered to be inmoderate to very good condition. These areas support important fauna and flora habitatvalues significant to the maintenance of local and regional biodiversity.Consistent with the Native Vegetation Act 2003, Council should seek to ‘maintain and/orimprove’ all existing areas of native vegetation, and prevent actions which will lead tofurther degradation and/or fragmentation, in order to maintain landscape resilience.The conservation status of derived grassland areas will need to be assessed on a site bysite basis.46


PrämiensystemKamera-Monitor-Systeme ermöglichen dem Fahrer eineoptimale Sicht rund um sein Fahrzeug.Otoplastiken bieten eine optimale Lärmdämmung.Wie erhalten Sie eine Prämie?Eine Prämienanmeldung ist leicht. Prämienberechtigt sind alleMitgliedsbetriebe der BG RCI, Branche Baustoffe - Steine - Erden.Nach Abschluss Ihrer Investition füllen Sie das Anmeldeformularaus der Prämienbroschüre aus. Eine PDF-Version finden Sie auchonline unter www.bgrci.de/praeventio n/praemien.Haben Sie Fragen?Informationen zum Prämiensystemund Ihrer Anmeldung erhalten Sie bei Domenik Jung,Telefon 06221 5108-22115, domenik.jung@bgrci.de.Neben wesentlichen Angaben zu Ihrem Unternehmen beschreibenSie bei Investitionen Art und Umfang sowie Zielsetzung undErfolg Ihrer Maßnahme in kurzen Worten. Sie nennen die Summeder Nettokosten, legen Kopien aller Rechnungen bei und sendenIhre Anmeldung an die BG RCI in Langenhagen. Bei komplexerenProjekten empfiehlt es sich, Fotos, Bauzeichnungen oder ähnlicheDokumente zur Erläuterung beizulegen. Wichtig: bei Investitionen,die nicht ausschließlich der Arbeitssicherheit oder demGesundheitsschutz dienen, ist noch die Angabe erforderlich, wiehoch der finanzielle Anteil für die prämienrelevante Ausstattungist, denn dies ist die Berechungsbasis für Ihre Prämie! Im Zweifelsfallsprechen Sie den Hersteller oder Lieferanten an.LBei Betonrütteltischen mit Magnetspannvorrichtung wirdder bei der Betonverdichtung entstehende Lärm deutlich reduziert.Auch muss die Form nicht mehr auf dem Rütteltischmit den Händen festgehalten werden , wodurch Hand-Arm-Schwingungen vermieden werden.Anmeldung_allgemein200x290.indd 1 22.10.12 10:24Einkaufsführer 2013 11


GEWINNUNGSandvik: DPi – benutzerfreundliche Geräte zurHerstellung von BohrlöchernSandvik deckt mit vier Modellen derTypenreihe DPi die weltweit üblichenBohrlochdurchmesser von 76 bis 152mm ab. Die Bohrgeräte sind mit einerStaubabsaugung mit Filter ausgestattet,die auch in den Phasen der automatischenFilterreinigung die Staubemissionenvermindert.Neu gestaltete Kabine mit hohemBedienungskomfortMit der Umsetzung der internationalenStandards ROPS/ FOPS erfüllt die Kabinedie Regelwerke an die Stabilität derKonstruktion. Darüber hinaus gibt Sandvikan, dass durch die Neukonstruktionder Geräuschpegel um durchschnittlich3 dB gegenüber den Vormodellenreduziert wurde – und dies trotz derGlasflächen, die eine gute blendfreieSicht auf Bohrgestänge, Lafette und Arbeitsumfelderlauben. Klimatisierung,Überdruck und gefilterte Belüftung derKabine sind selbstverständlich.Hohe WartungsfreundlichkeitÜberwachte Sensorkühler sollen dieLeis tungsfähigkeit der Maschinen gewährleisten.Durch entsprechende Anord -nung und schwenkbare Motorabdeckungenist es möglich, die Komponentenzur Wartung vom Boden aus ohneEinsatz von Hilfsmitteln zu erreichen.Der tägliche Gerätecheck wird durchein Diagnosesys tem erleichtert, dasnotwendige Wartungsmaßnahmen mitPrioritäten anzeigt.LWeitere Informationenwww.mc.sandvik.comDer Bediener des DPi hat eine optimale Sicht auf sein Umfeld.12Einkaufsführer 2013


GewinnungAtlas Copco: Komfort und Sicherheit inKabinen für ROC-RaupenbohrgeräteDie Kabinen der Atlas Copco Raupenbohrgeräteder ROC-Baureihen bieten nichtnur gefälliges Design, sondern zeichnensich vor allem durch ihre inneren Werteaus: großes Platzangebot, hoher Komfortund mehr Sicherheit für den Bediener,verbesserte Ergonomie sowie mehr Wartungsfreundlichkeit.Dank der großen, negativ geneigtenFrontscheibe, des sehr stabilen Kabinenrahmensund eines Dachfensters hat derBediener stets den gesamten Bohrprozessim Blick, ohne seine Sitzpositionverändern zu müssen – vom Bohrlochmundbis zum oberen Ende der Lafette.Wegen der Neigung der Frontscheibekann sich auf ihr kaum Staub absetzen.Für die Verglasung gibt es optional Scheibenaus 24 Millimeter starkem, schusssicheremGlas als besonderen Schutzgegen Steinschlag.Die Kabine mit erleichtertem Einstiegdurch eine Tür im vorderen seitlichen Teilist darauf ausgerichtet, maximalen Komfortzu bieten und möglichst alles, waszu Ermüdung führen könnte, zu vermeiden.So ist der Sitz voll verstellbar undsind die Joysticks für das Bohren und dasHandling der Bohrstangen ergonomischangeordnet. Rechts vom Bediener gibt eseine Konsole für optionales Zubehör: dieMonitore des Bohrgeräte-SteuersystemsRCS (Rig Control System), einer Rückfahrkamera,eines DVD-Systems sowie für einKontrollpanel mit ZusatzfunktionenIn der neuen Kabine ist alles auf Komfort und Ergonomie getrimmt.Neben einer wirkungsvollen GeräuschundVibrationsdämpfung bieten dieneuen ROC-Kabinen noch mehr Schutzund Sicherheit. Mit 19 Tonnen bei denD- und 30 Tonnen bei den F- und L-Baureihenübertreffen sie die gesetzlichenAnforderungen gemäß ROPS (Überschlagsschutz)und FOPS (Schutz vor herabfallendenGegenständen).LWeitere Informationenwww.atlascopco.comEinkaufsführer 2013 13


GewinnungSandvik: Sicherheit hat Vorrang beim BohrenSandvik bietet ein neues Schulungskonzeptan, das eine sichere und effizienteMethode zum praktischen Erlernen desBohrens beinhaltet. Die Schulung ist zunächstnur für das Bohren über Tage mitden Bohrgeräten von Sandvik verfügbar.Durch die Teilnahme können Anfängervom ersten Tag an produktiv sein underfahrene Profis lernen, alle Funktionender Maschine zu nutzen.Das Konzept umfasst eine Methodezur Planung der Schulung sowie dieSchulung an sich. Ein modulbasierterSchulungsplan, der auf den Einzelfallzugeschnitten werden kann, zugelassenequalifizierte Schulungsleiter,moderne Lerntools und eine Schulungsinformationsdatenbanksorgen für guteErgebnisse.Der neue Bohrsimulator, der aufGrundlage des Betriebssystems derDPi-Bohrgeräte entwickelt wurde, istein bedeutender Faktor des Konzepts.Er bietet die Möglichkeit, das Bohrenin einer authentischen Umgebung zuerlernen.Der Simulator hilft den Schulungsleitern, den Teilnehmern qualitativ hochwertigesFeedback zu geben.Die Teilnehmer lernen selbst mit schwierigstenGesteinsbeding ungen umzugehenund sicherzustellen, dass dieMaschine stets einsatzfähig und verfügbarist. Sie werden mit möglichen Situationenam Einsatzort vertraut gemacht,die sie dann bei der tatsächlichen Arbeitnicht mehr überraschen.Der Simulator vereinfacht die Bewertungund hilft, den Teilnehmern qualitativhochwertiges Feedback zu geben. Insbesonderedas Ausrichten der Maschine,der Umgang mit dem Stangenmagazinund das Bohren selbst werden im Simulatorsehr effektiv erlernt. LWeitere Informationenwww.mc.sandvik.comDer neue Sandvik-Bohrsimulator auf Basis der DPi-Bohrgeräte.Einkaufsführer 2013 15


GewinnungF. W. Breithaupt & Sohn: Promes 2D-/3D-Laser-Messsysteme zur BruchwandvermessungDas einfach zu handhabende MesssystemPromes 2D.Das Promes 2D ist ein modular aufgebautes2D-Laser-Messsystem zurprofilweisen Vermessung von Steinbruchwänden.Die Konzeption des Promes 2D wurdedarauf ausgerichtet, dem Anwenderein einfach zu handhabendes Messsysteman die Hand zu geben, das er ohneimmer wiederkehrende, zeitaufwendigeEinarbeitung einsetzen kann. Deshalbist das Promes 2D vor allem für kleinereund mittlere Betriebe geeignet, in denennicht so häufig gesprengt wird.Eine Profilmessung erfolgt in wenigenMinuten. Der Laser-Distanzmesser liefertdie Schrägentfernung und die Neigungbzw. die söhlige Entfernung unddie Höhe zu den Messpunkten. Die Anzahlder notwendigen Messpunkte kannsich auf die entsprechend der Strukturder Bruchwand wirklich relevantenPunkte beschränken, mindestens jedochauf zwei. Nach der Messung zurSohle und zur Bruchkante entsteht mitjeder weiteren Messung auf dem Monitordes Handheld-Feldrechners nahezuin Echtzeit nach und nach das Profil.Nach der Eingabe von oberer Vorgabeund Bohrwinkel werden Wandhöhe,Bohrlochlänge, Vorgabewerte mit Bohrlochtiefensofort vor Ort berechnet undgraphisch sowie tabellarischgezeigt.Mit einem Tastendruckwerden dieDaten per Bluetoothzum mobilen Druckergesendet, sodass eine lückenloseDokumentationgegeben ist.Im Gegensatz zumPromes 2D verfügtdie 3D-Ausführungzusätzlich über einen genauen Horizontalwinkelgeber- für eine 3D-Auswertungunerlässlich. Die Auswerte-Softwareverarbeitet auch Messdaten von Bohrlochsonden.LWeitere Informationenwww.breithaupt.de3GSM: BlastMetriX3D – Sprengplanungund Gebirgsbewertung in einem SchrittBlastMetriX3D ist ein Werkzeug zur Vermessungvon Bruchwänden und Planungvon Sprenganlagen. Die Datenerfassungvor Ort erfolgt mit einer Digitalkamera.Damit wird der gewünschte Aufnahmebereichvon zwei oder mehr freiwählbaren Standpunkten ohne zusätzlicheVermessung fotografiert.Mittels Software wird aus den Fotosein dreidimensionales Bild errechnet,das die Form der Bruchwand mit ihrengeometrischen Unregelmäßigkeitenund geo logischen Besonderheiten sehrgenau wiedergibt. Diese Vermessungdient als Grundlage für die Auslegungder Sprenganlage. Selbst große Sprenganlagensind damit einfach zu vermessen.Die Beladung wird an die aktuelleBruchwandgeometrie angepasst. Dadurchwird Problemen wie Steinflug undErschütterungen entgegengewirkt.Der wesentliche Vorteil von BlastMetriX3Dliegt neben der einfachen undschnellen Anwendung im 3D Bild selbst,wodurch die geologischen Verhältnisse16Einkaufsführer 2013


GewinnunGAus zwei Fotos wird automatisch ein 3D Bild errechnet (links) mit dessen Hilfe die Sprengung geplant wird (rechts).bei der Sprengplanung mitberücksichtigtwerden. Das 3D Bild dient auch alsnachvollziehbare Dokumentation undBeweissicherung.BlastMetriX3D kann mit GPS Vermessungen sowie unterschiedlichen Bohrlochverlaufsmessgerätenkombiniertwerden. Zusätzliche Softwaremoduleermöglichen eine genaue geo logisch/geotechnische Datenerfassung (z. B.für Standsicherheits- bewertungen oderAbbauplanung en) oder die Ermittlungvon Haldenvolumina.LWeitere informationenwww.3gsm.atEinkaufsführer 2013 17


ErdbaumaschinenVolvo CE:Radlader mit weniger Lärm und VibrationenWartung vom Boden aus.Der L350F ist der größte Radlader, dervon Volvo CE gebaut wird. Der Arbeitsplatzdes Fahrers ist mit der Care Cab-Kabinevon Volvo CE ausgerüstet. Geprüftund zugelassen nach ROPS und FOPS.Sie bietet dem Fahrer mehr Sicherheitund Platz, ist klimatisiert und gedämmtgegen Lärm, Staub und Vibrationen.Die Luft in der Kabine wird doppelt gefiltert,und Überdruck in der Kabine verhindertdas Eindringen von Staub.Bei der Entwicklung der Maschine wareneinfache Wartung und geringere Ausfallzeitenwichtige Konstruktionskriterien.Das serienmäßig bei den Volvo Radladernenthaltene Sicherheitspaket bestehendaus:1. treppenartigen Sicherheitsaufstiegenzur Kabine2. rutschfesten Trittflächen und stabilenHandläufen3. automatisch ansetzender Handbremsebei Motorstop4. Trittstufen am Vorderrahmen,sicherem Stand bei der Scheibenreinigung5. luftgefedertem und beheizbaremFahrersitz mit Sicherheitsgurt6. elektrisch verstellbarem, beheiztemSpiegel7. CDC- Komfort- Fahr- und Lenkschaltung,erhöhtem Fahrkomfort8. automatischem CareTrack-Sicherheits-und Warnsystem9. Rückfahrkamera mit FarbmonitorOptional bei einigen Modellen ist dieBSS-Hubgerüstedämpfung für wenigerVibrationen. Weitere Informationen überdie Volvo CE-Vertriebspartner und beimHersteller.LAutomatisches Sicherheits- und Warnsystem.Weitere Informationenwww.volvoce.deEinkaufsführer 2013 19


ErdbaumaschinenVolvo CE: Mehr Sicherheit bei RaupenbaggernDie Raupenbagger von Volvo CE setzen auf Fahrerkomfort durchergonomisch angeordnete Bedienelemente, mehr Freiraum,großzügige Verglasung, weniger Lärm und Erschütterungen. Derindividuell verstellbare Fahrersitz, die Pedale und Joysticks ermöglicheneine perfekte Arbeitshaltung. Die Kabinenlagerungerfüllt alle Anforderungen hinsichtlich vibrationsarmer Fahrerkabinen.Auch übermäßiger Lärm bleibt dem Fahrer dank dembesonders leise arbeitenden Motor, der „ummöblierten“ Kühlanlageund der guten Schallisolierung der Überdruckkabineerspart.In der ROPS-Kabine ist der Fahrer gut geschützt. Trittflächenund Wartungsplattformen sind mit Lochblechen ausgestattet,damit es nicht zu Ausrutschern kommt. Eine Rückfahrkameraermöglicht größere Sicherheit beim Zurücksetzen und Schwenken.Fahrerkomfort und Qualität stehen bei den Raupenbaggernvon Volvo CE im Mittelpunkt.Einfachere Wartung. Die täglichen Prüfpunkte sind vom Bodenaus erreichbar, was die Wartung wesentlich beschleunigt. AlleSchmierpunkte sind zentral gruppiert, und lange Wartungsabständetragen dazu bei, Stillstandzeiten zu minimieren. Aufdem LCD-Farbmonitor werden die Betriebsdaten einschließlichEigendiagnose dargestellt, auch dies ein Plus für die Verfügbarkeit.LWeitere Informationenwww.volvoce.deKomatsu: Die neuen Serie-7-RadladerIm komplett neu gestalteten Fahrerhausder Serie 7 verbinden sich Komfortund Ergonomie.Komatsu hat mit den beiden ModellenWA380-7 und WA500-7 seine erstenRadladermodelle gemäß EU Stufe IIIBAbgastechnologie auf dem europäischenMarkt eingeführt. Im Mittelpunktstehen die Reduzierung der Betriebskostensowie die Erhöhung des Bedienerkomforts.Die neue Kabine bietet eine komfortableArbeitsumgebung mit einem verringertenGeräuschpegel von nur 68 dB(A).Die Frontscheibe wurde abgesenkt unddas Armaturenbrett neu entwickelt, umdie Sicht weiter zu verbessern. Die neueEPC (Electronic Pilot Control) Bedienhebelkonsolemit leichtgänigigen Kurzhebelnist am luftgefederten Fahrersitzintegriert. Die Klimaregelung ermöglichtdie genaue und bequeme Einstellungder Temperatur.Ein neues hochauflösendes7-Zoll-LCD-Monitorsystem stellt erweiterteFunktionen zur Verfügung. Überdas Monitorpanel lassen sich Einstellungenvornehmen oder Betriebsdatenüberwachen. Das Farbbild der serienmäßigenRückfahrkamera wird auf derrechten Seite der Konsole angezeigt.Ein neu entwickelter Multifunktionshebelmit integrierten Proportionalreglernermöglicht den leichten Umgang mitAnbaugeräten, die eine dritte Hydraulikleitungbenötigen.Für sicheren Ein- und Ausstieg sind dieRadlader der Serie 7 mit selbstreinigenden,rutschfesten und um 12 Grad nachvorn geneigten Stufen auf beiden Seitender Kabine ausgestattet. Die Türen sindhinten an der Kabine aufgehängt und soweit zu öffnen.LWeitere Informationenwww.komatsu.eu20Einkaufsführer 2013


ErdbaumaschinenKomatsu: Baumaschinen – Arbeitssicherheit inklusiveDer Aufstieg zum Fahrerhaus per Leiterstellt eine wesentliche Unfallquelle dar.Mit der Aufstiegstreppe zum Fahrerhausfällt diese Gefahrenquelle weg und derAufstieg kann sicher erfolgen.Der Einstiegsbereich an der Maschinewird durch einen zusätzlichen Scheinwerferbeleuchtet.Mit den Produktgruppen der knickgelenktensowie starren Muldenkipper,der Radlader und der Hydraulikbaggersind alle für die Arbeit im Steinbruchrelevanten Maschinentypen prämierbar.• Die Maschinen verfügen auf beidenSeiten über treppenartige Sicherheitsaufstiegezur Kabine. RutschfesteTritt-flächen und stabile Handläufeermöglichen sicheres Arbeiten.• Die täglich vorgeschriebene Kontrolleder Flüssigkeitsstände für Motor, Getriebeund Hydraulik kann bequem,schnell und sicher vom Boden ausdurchgeführt werden.• Damit es speziell bei im Gefälle parkendenMaschinen nicht zu ungewolltenBewegungen kommt, bietetdas automatische Bremssystem eineerhöhte Betriebssicherheit.• Die akustische Rückfahrwarnanlageund die am Heck der Maschine angebrachteRückfahrkamera gewährleistenSicherheit beim rückwärtigenManövrieren.• Klappbare, beheizte Rückspiegel undHeckscheibenheizung ermöglichenauch bei schwierigen äußeren Witterungsbedingungenoptimale Sichtverhältnisse.• Eine Dachreling inklusive Aufstiegsbeleuchtungmacht den Aufstieg beischlechten Sichtverhältnissen sichererund bietet eine zusätzliche Griffmöglichkeit.• Die speziell verstärkte Kabine, der HydraulikbaggerSafe SpaceCab schütztden Fahrer optimal und minimiertzudem den Geräuschpegel innerhalbder Kabine, wodurch sich dieser lediglichauf Pkw-Niveau (69dB(A)!) bewegt.LWeitere Informationenwww.komatsu.euBell Equipment: IntelligenteDumper für mehr SicherheitDie Dumper-Modelle von Bell Equipmentüberzeugen mit einer umfangreichenSicherheitsausstattung.Preiswert und wartungsarm: Die Bell-„Comfort-Ride“- Hinterachse versprichtweniger Vibrationen und höhere Produktivitätohne massive Mehrkosten.Die knickgelenkten Dumper von BellEquipment überzeugen mit einemumfangreichen Sicherheits- und Komfortpaket.Neben passiven Sicherheitseinrichtungen,wie Treppenaufstiegen,Sicherheitsgeländern und übersichtlichenSpiegel ausrüstungen, bieten dieBell-Modelle vor allem zahlreiche aktiveBetriebsfunktionen, die den Fahrer beiRoutineabläufen entlas ten und damit denLade- und Fahrbetrieb sicherer machen.• Vorgesteuerte Lade- und Kipp-Programmekoordinieren selbsttätigdas Zusammenspiel von Muldenhydraulik,Bremseinrichtungen undGetriebefunktionen mithilfe vonSensoren und elektronisch gestützterLeistungsabstimmung.• Individuell aktivierbare Sicherheitsfunktionenim Fahrbetrieberkennen und entschärfen Gefahrensituationenwie Überladung,Geschwindigkeitsüberschreitungensowie unsi chere Untergrundbedingungenfrühzeitig.• Ein Display gibt Auskunft zu allenBetriebszuständen und sicherheitsrelevantenFunktionen. (optional)Ein weiterer Arbeitsschutz-Aspekt istdas „Comfort-Ride“-Fahrwerk. Die Frontaufhängungpasst sich ständig an dieFahrbahnbeschaffenheit an, währenddas rein mechanische und damit praktischwartungsfreie System an der Hinterachsedie Fahreigenschaften verbessert.Die Ganzkörperschwingungs-Belastungfür den Fahrer wird spürbar verringert,das Plus an Fahrkomfort und -sicherheitsteigern die Produktivität. LWeitere Informationenwww.bellequipment.deEinkaufsführer 2013 21


ErdbaumaschinenHitachi: Bagger und Radlader mit Fokus aufKomfort und SicherheitDie CRES-V-Kabine, die in identischen Abmessungen an allenZaxis-5-Baggern zum Einsatz kommt, verbindet Sicherheit mitKomfort. Die ROPS/FOPS-Kabine verfügt über eine leistungsfähigeKlimatisierung, schwingungsoptimierte Fahrersitze mitergonomisch platzierter Pedalerie und Hebel- bzw. Lenkradausrüstungsowie griffgerecht angeordnete Bedienpanels mitMultifunktionsdisplays.Hitachi Hydraulikbagger sind für einen sicheren und komfortablenArbeitsplatz mit folgenden Einrichtungen ausgestattet:Hitachi Radlader ZW250-5.• eine große Aufstiegsplattform mit Handlauf (bei hochgesetzterKabine), Sicherheitsaufstieg auf den Oberwagen,rutschfeste Stand- und Trittflächen und stabile Handläufezum sicheren Aufstieg• flüssigkeitsgedämpfte Kabinenlager für geringere Vibrationsbelastung• Sicherheits-Verglasung• Heckkamera mit Farb-LCD-Monitor• zentralisierte Schmierstellen für vereinfachte Wartung• Rohrbruchsicherungen inklusive Überlastwarneinrichtung– Sicherheit beim HebeeinsatzHitachi Radlader der ZW-5-Serie sind für einen sicheren undkomfortablen Arbeitsplatz mit folgenden Einrichtungen ausgestattet:• treppenartiger Aufstieg zur Kabine, rutschfeste StandundTrittflächen mit stabilen Handläufen• flüssigkeitsgedämpfte Kabinenlager für geringereVibrationsbelastung• Ride-Control-Schwingungsdämpfungssystem (RCS)• 2-Zonen-Klimaautomatik mit Temperatureinstellung• zweifach verstellbare Lenksäule• zweifach einstellbare Höhenbegrenzung des Hubgerüstes• automatisch ansetzende Handbremse bei Motorstopp• Panoramaverglasung und Hitzeschutzdach• Rückraum-Überwachungssystem, Rückraumwarner BBS-Tek und Heckkamera mit Farb-LCD-Monitor und Multifunktionsmonitormit Fahrerinformations-und WarnsystemLHitachi Kettenbagger mit CRES-V-Kabine.Weitere Informationenwww.kiesel.net22Einkaufsführer 2013


ErdbaumaschinenLange Lebensdauer, Sicherheit, Bedien- und Wartungskomfort standen bei der Auslegung von Rahmen und Fahrwerkim Vordergrund.Hitachi: 65-Tonnen-Mulde – „robuste“ SicherheitZu den Grundmerkmalen des HitachiEH1100-3 (Nutzlast 65 t) gehören ausgewogeneFahreigenschaften und niedrigeLadehöhen der Muldenkörper.Alles im Blick: Die installierte Rückfahrkameraerleichtert unter anderem dieÜberwachung der Vorbrecherbeschickungerheblich.Die einzigartige Hitachi-Bremsüberwachungentlastet aktiv den Fahrer. DieBetriebsbremse portioniert je nach Lastsituationund Untergrund ihre Verzögerungsleistungzwischen vorderenScheiben- und hinteren Ölbadlamellenbremsen.Über ein separates Pedalwird die Retarderfunktion der wartungsarmenÖlbadbremsen aktiviert –bei schwierigen Verhältnissen an denLade- oder Kippstellen kann zudem dergesamte Bremsdruck per Knopfdruckauf die hinteren Radpaare geleitet werden.Sicherheit, Bedien- und Wartungskomfortsowie eine lange Lebensdauerstanden auch bei der Auslegung vonRahmen und Fahrwerk im Vordergrund.Der Hauptrahmen in Kastenprofilbauweiseverjüngt sich vom Heck zur Front,nimmt hinten hohe Lasten zuverlässigauf und bietet dank fehlender Querträgerguten Wartungszugang auf Motorund Antriebsstrang.Das Hitachi-Accu-Trac-Fahrwerk gewährleisteteine hohe Fahrzeugstabilität inallen Lastsituationen und unterdrücktdank hocheffizienten Neocon-Gel/Helium-Dämpfern an beiden Achsenfahrwegbedingte Vibrationen und Stoß -be lastungen zuverlässig.Zur umfassenden elektronischen Ausrüstungzählt optional auch das Haultronics-III-Onboard-Wägesystem,das übereine „Lade ampel“ an der Fahrzeugseitedie sichere Auslastung der vollen Nutzlasterlaubt.LWeitere Informationenwww.kiesel.netEinkaufsführer 2013 23


ErdbaumaschinenLiebherr: Sicherheitspakete für Radlader-BaureiheTreppenartiger Aufstieg zur Kabine.Rutschfeste Trittstufen und Podeste.Die Modelle aus der Baureihe der mittleren und großenLiebherr Radlader (L 524 – L 586) verfügen schon durch ihreAntriebstechnik über einen deutlich erhöhten Fahrkomfort,durch die der Radlader stufenlos ohne jegliche Zugkraftunterbrechungbeschleunigt bzw. verzögert.Zudem sind sie mit diversen prämienfähigen Sicherheits- undFahrergesundheitsschutz-Ausstattungen ausgerüstet. DieSchwerpunkte der Sicherheitsausrüstungen sind:• Kabine mit 15 Grad Neigung, rutschfesten Trittflächenund stabilen Handläufen, Sicherheitsaufstieg zur Frontscheibenreinigung• Gesicherter Aufstieg zum Wartungspodest, täglicheKontrolle der Betriebsflüssigkeiten vom Boden aus• Rückfahrkamera• Automatisches, mehrstufiges Warnsystem mit Touchscreen• Heckscheibenheizung und klappbare, beheizbareRückspiegel• Fahrschwingungsdämpfungs-System• Luftgefederter, beheizbarer Fahrersitz mit Sicherheitsgurt• HubgerüstdämpfungZusätzliche Sicherheits- und GesundheitsoptionenZusätzlich bietet Liebherr eine automatisch einsetzende Feststellbremsebei Motorstopp, eine Zentralschmieranlage, eineGeschwindigkeitsbegrenzung bei Tempo 20, eine Rohrbruchsicherung,einen Dieselpartikelfilter, ein Lärmpaket sowiezusätzliche Geländer an. Für gute Luft in der Kabine sorgeneine Schutzbelüftung, eine Staubfilterüberdruckanlage undder Vorabscheider Top Air. Schutzgitter für Frontscheibe undPanzerverglasung, eine Joysticklenkung mit höhenverstellbarerLenksäule und Feuerlöscher 2 und 6 Kilo ergänzen dieAusstattung der Kabine. Optional erhältliche XENON- oderLED-Scheinwerferpakete bringen optimale Sichtverhältnisse.LEinfache und sichere Wartung.Weitere Informationenwww.liebherr.com24Einkaufsführer 2013


ErdbaumaschinenLiebherr-Raupenbagger bieten Schutzvorrichtungen speziell für den Steinbrucheinsatz.Liebherr: Sicherheitspakete für RaupenbaggerLiebherr-Raupenbagger sind serienmäßigmit wichtigen Sicherheits- und Komfortkomponentenausgestattet, wie zumBeispiel luftgefedertem Fahrersitz, vollautomatischerZentralschmieranlageoder Rückfahrkamera.Zahlreiche weitere Sonderausstattungen(zusätzliche Sitzvarianten,LED-Scheinwerfer und Seitenraumkamera)sindfür alle Modelle auf Anfrageerhältlich. Schutzvorrichtungen speziellfür den Steinbrucheinsatz, wiebeispielsweise verschiedene Kabinengitter,gehören selbstverständlich ebenfallszum Lieferprogramm.Gerade im Bereich der Raupenbaggerbis 30 Tonnen wurden die neuen StufeIIIB-Geräte hinsichtlich Wartungskomfortund -zugänglichkeit komplett überarbeitet.Nahezu alle Wartungspunktesind vom Boden aus zugänglich undreduzieren so die Risiken für das Bedienpersonalauf ein Minimum.Mittel- und Großgeräte verfolgen dasbewährte Sicherheitskonzept mit niedrigerBauhöhe und sehr guter Rundumsichtund wurden durch die neue Kabineinsbesondere in Bezug auf Fahrer- undArbeitskomfort weiter verbessert.Die Elemente der Sicherheitspakete derBG RCI sind bei den meisten Modellenbereits serienmäßig verbaut:Raupenbagger 20 – 50 Tonnen• Zentralschmieranlage• Rückfahrkamera• luftgefederter, beheizbarer Fahrersitzmit hoher RückenlehneRaupenbagger 50 – 100 Tonnen• Zentralschmieranlage• Rückfahrkamera• luftgefederter, beheizbarer Fahrersitzmit hoher Rückenlehne• Wartungslaufstege• Panzerglas in Front- und DachscheibeLWeitere Informationenwww.liebherr.comDie neue Kabine wurde in Bezug aufFahrer- und Arbeitskomfort verbessert.Einkaufsführer 2013 25


NUTZFAHRZEUGEMercedes Benz:Der Arocs – die neue Kraft am BauDie Instrumentierung der Arocs-Fahrzeugeist hochwertig. Multifunktionslenkrad,Kombiinstrument undSchalterphilosophie folgen der Vorlageaus dem Actros für den Fernverkehr.Dank serienmäßigem, grafikfähigem10,4-cm-TFT-Farbdisplay bietet dasKombiinstrument eine besonders übersichtlicheDarstellung wichtigerInformationen über Fahrzeug und Betriebszustand.Für optimale Sitzergonomie sorgt dieAuswahl an Bestuhlungen wie im Fernverkehrsfahrzeug.Somit ist jetzt auchbei Baufahrzeugen ein Gesundheitssitzmit Massagefunktion lieferbar. Die fürden Komfort- und den Klima-Schwingsitzerhältliche Massagefunktion schütztvor Verspannungen, indem sieben Luftpolsternacheinander be- und entlüftetwerden.Der Mercedes-Benz Arocs steht für Kraft, Effizienz und Sicherheit.Ab Mai 2013 wird der neue Mercedes-BenzArocs in Europa eingeführt.Neben maximaler Umweltfreundlichkeitdank Euro VI zeichnen sich die Spezialfahrzeugefür das Baugewerbe durchfolgende Eigenschaften aus: Kraft, Effizienzund Sicherheit.Der treppenförmig verlaufende Einstiegverringert die Arbeitsbelastung für denFahrer.Für den Komfort- und den Klima-Schwingsitzist eine Massagefunktion erhältlich,die vor Verspannungen schützt.Die kompakte Bauweise macht dasHandling im Nahverkehr und auf Baustellenum einiges leichter. Zudemermöglicht die einsatzgerechte Fahrerhausauslegungeinen treppenförmigverlaufenden Einstieg. Das bedeutetbeim häufigen Ein- und Aussteigen – imBaustelleneinsatz typisch – eine deutlicheVerringerung der Arbeitsbelastungfür den Fahrer.Sicherheit wird beim Arocs groß geschrieben,daher sind sämtliche Assistenz-Systemefür alle schwerenLkw-Baureihen wie Actros, Antos undArocs verfügbar. Käufer können darauseinsatzspezifisch wählen. Je nachZulassungsklasse der Arocs-Modellvarianten(N3 oder N3G) serienmäßigoder optional verfügbar sind daselektronisch geregelte BremssystemEBS mit Scheibenbremsen rundum,das Antiblockiersystem ABS und dieAntriebs-Schlupfregelung ASR sowieder Stabilitätsregel-Assistent ESP. AufWunsch lieferbar ist der Spurhalte-Assistentsowie der einzigartige ActiveBrake Assist 3 neuester Generation, derauch auf stehende Hindernisse eineVollbremsung einleiten kann. LWeitere Informationenwww.daimler.com26Einkaufsführer 2013


NutzfahrzeugeMercedes Benz: Safety TechnologyAktive Assistenz-Systeme.Mit neuen Sicherheitstechniken lassen sich Unfallzahlen undUnfallfolgen drastisch vermindern. Die Systeme lassen sich unterscheidenin solche, die Unfälle vermeiden helfen (aktiv), undsolche, die Unfallfolgen (passiv) mindern.Aktive Sicherheit1. Der Spurhalte-Assistent warnt den Fahrer durch signifikantesRattern, wenn die Fahrspur verlassen wird. Der Aufmerksamkeits-Assistenterkennt Anzeichen von zunehmender Ermüdungund Unaufmerksamkeit und fordert auf, eine Pauseeinzulegen.2. Der Abstandshalte-Assistent mit Stop-and-go-Funktion hältdas Fahrzeug auf sicherem Abstand zum Vordermann – auchim Stau.3. Die neueste Generation des Stabilitätsregel-Assistentenreduziert die Schleudergefahr und berücksichtigt dabei auchden jeweiligen Beladungszustand.4. Der Wankregel-Assistent stabilisiert Fahrzeuge mit Ladungenmit hoher Schwerpunktlage in Abhängigkeit der Fahrbahnbeschaffenheitund der Fahrsituation.5. Die Reifendruck-Kontrollanlage kommt bei Transporternund Lkw mit Single-Bereifung zwingend zum Einsatz und istoptional erhältlich.6. Der neue Active Brake Assist 3 kann eine drohende Kollisionmit einem stehenden Hindernis jetzt auch mittels einerautonomen Vollbremsung verhindern beziehungsweise dieAufprallgeschwindigkeit erheblich reduzieren. So könnenUnfälle vermieden oder die Unfallschwere deutlich reduziertwerden.Im Safety-Package sind Assistenzsysteme bis zu einem Drittelgünstiger als einzelne Systeme.Passive Sicherheit• crashoptimierte Fahrerhäuser• Sitze mit integrierten Dreipunkt-Sicherheitsgurten, Gurtstrafferund Fahrer-Airbag• Frontunterfahrschutz. Er stellt sicher, dass der Verkehrspartner„Pkw“ bei einem Frontalunfall nicht unter den Lkwgeraten kann.• Einrichtungen zur LadungssicherungWeitere informationenwww.daimler.comLLÖSUNGEN FÜR UNTERSCHIEDLICHSTE TRANSPORTAUFGABENWIRTSCHAFTLICH ROBUST.Wo es nach Diesel riecht und rohe Kräfte zum Einsatz kommen, fühlenwir uns zuhause. Wir sind die Experten für extreme Transportlösungenund wissen, welchen harten Einüssen Anhänger, Sattelfahrzeuge undSchwerlastsysteme ausgesetzt sind. Wir kennen die Anforderungen, dieBauunternehmer und Schwerlasttransporteure stellen, um ihre Transportaufgabensicher und funktional lösen zu können.Für die besten Lösungen investieren wir seit Generationen in die Entwicklungneuer Technologien und in die Perfektionierung unseresKundenservices. Denn eines ist klar: Wirtschaftlichkeit ist letzten Endeseine Frage der Wertbeständig keit, der Lang lebigkeit und der Sicherheit.Und dafür stehen wir.Investieren Sie in Ihre Zukunft. Goldhofer – Das Original.www.goldhofer.deEinkaufsführer 2013 27


NutzfahrzeugeVolvo Trucks:Assistenzsysteme zur Verhinderung von UnfällenVolvo Trucks bietet eine Reihe von aktiven Sicherheitssystemenan, die dazu beitragen sollen, Unfälle erst gar nicht zustandekommen zu lassen und Gefahrensituationen souveränzu meistern. Dazu gehören der Abstandsregeltempomat mitoptischem und akustischem Kollisionswarner, der Spurhalte -assistent mit akustischem Signal, die Spurwechselunterstützungund das mehrstufige Fahrerwarnsystem, das Abweichungenvom normalen Fahrverhalten überwacht und erkennt.Aktive SicherheitVolvo Trucks bietet das elektronische Stabilitätsprogramm(ESP) nicht nur für das reine Zug- oder Trägerfahrzeug an, sondernauch für Gliederzüge. Baustellen-Lkw mit Anhänger imSchlepptau sind durch gezielte Bremseingriffe vor dem Umkippen,Überschlagen oder Einknicken des Fahrzeugs geschützt.Der Alcolock (siehe Seite 29), das Abbiegelicht, das beimEnergie absorbierendes Sicherheitsfahrerhaus.Abbiegen den Gefahrenbereich neben dem Lkw ausleuchtet,sowie der Regensensor, der via Sensor automatisch die Geschwindigkeitdes Scheibenwischer-Intervalls regelt, rundendie Palette der aktiven Sicherheitssysteme von Volvo Trucksab.Passive SicherheitWenn sich trotz aller aktiven Sicherheitssysteme und Vorsichtsmaßnahmeneine Kollision nicht vermeiden lässt,schützt die passive Sicherheitstechnik eines Fahrzeugs. DasSicherheitsfahrerhaus von Volvo Trucks ist bei allen Baureihenserienmäßig aus hochfestem Stahl gefertigt und verfügt übereine Energie absorbierende Innenverkleidung. Energie absorbierendist auch der Front-Unterfahrschutz, der die Pkw-Fahrerim Falle eines Frontalzusammenstoßes zusätzlich schützt.Der Airbag öffnet sich bei einem Auffahrunfall sensorgesteuertin wenigen Millisekunden und schützt im Zusammenspiel mitGurt und Gurtstraffer Kopf und Brust des Fahrers.FahrertrainingsZusätzlich bietet Volvo Trucks umfassende professionelleFahrertrainings an, die die Anforderungen gemäß dem Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz(BKrFQG) zur Weiterbildungvon Berufskraftfahrern erfüllen.LAssistenzsysteme für aktive Sicherheit.Weitere informationenwww.volvotrucks.de28Einkaufsführer 2013


NutzfahrzeugeVolvo Trucks:Kollisionswarnung mit Notbremseeinen Zusammenstoß mit einem fahrendenZiel bei Geschwindigkeiten vonbis zu 70 km/h verhindern. Wenn dasSystem ein Fahrzeug erkennt, auf dasder Lkw mit der derzeitigen Geschwindigkeitauffahren würde, aktiviert dasWarnsystem eine ununterbrochen aufleuchtenderote Lichtleiste in der Windschutzscheibe,um die Aufmerksamkeitdes Fahrers wieder auf die Straße zulenken.Volvo Trucks hat ein modernes, miteiner frühzeitigen Kollisionswarnungausgerüstetes Notbremssystem entwickelt,mit dem schwere Unfälle aufgrundvon Unaufmerksamkeit verhindert werden.Das Bremssystem, das bei derneuen Volvo FH-Modellreihe erhältlichist, wurde zur Unterstützung des Fahrersentwickelt, sodass der Großteil der Auffahrunfällevermieden oder zumindestabgeschwächt werden kann.Das neue System kombiniert eine Radarvorrichtungmit einer Kamera, diegemeinsam vorausfahrende Fahrzeugeidentifizieren und überwachen. DasSystem soll sowohl stehende als auchfahrende Fahrzeuge erfassen und kannFalls das System jedoch keine Reaktiondes Fahrers feststellt, wie etwa Lenkbewegungenoder einen Bremsvorgang,beginnt die rote Lichtleiste nunmehrzu blinken und wird von einem Pieptonbegleitet. Reagiert der Fahrer immernoch nicht, werden die Bremsen vomSystem leicht betätigt. Zeigt auch dieskeine Wirkung, aktiviert das System dasNotbremssystem und zieht alle Register,um den Lkw zum Stillstand zu bringen.In Europa werden Notbremssysteme inneuen Lkw bis November 2015 gesetzlichvorgeschrieben sein.LWeitere Informationenwww.volvotrucks.deVolvo Trucks:Alcolock gegen alkoholbedingte UnfälleErst fünf Sekunden pusten – und dannstarten.Etwa jeder dritte der rund 40.000 in derEU gezählten Verkehrstoten kann direktauf Alkoholeinfluss zurückgeführtwerden. Glücklicherweise sind professionelleLkw-Fahrer nur selten für alkoholbedingteUnfälle verantwortlich.Gleichwohl stehen Transportunternehmenund Fahrer gleichermaßen unterzunehmendem Druck nachzuweisen,dass sie alles Mögliche unternehmen,um Risikofaktoren zu minimieren und dieFahrsicherheit zu fördern. Volvos neuesAlcolock stellt einen wichtigen Schrittzur Verringerung alkoholbedingter Unfälledar.Alcolock nutzt die Vorteile der modernenBrennstoffzellentechnik, um einehohe Genauigkeit zu gewährleisten.Um den Motor starten zu können, mussder Fahrer zunächst einen Atemalkoholtestbestehen, indem er fünf Sekundenlang durch ein Mundstück am Handgerätausatmet. Wenn der Alkoholspiegelunter dem Grenzwert liegt, wird im DisplayMotor starten angezeigt. Andernfallswird angezeigt, dass der Motornicht gestartet werden kann.Fakten zu Alcolock• Werksseitig als Sonderausstattungfür Volvo FM, FH und FH16 erhältlich,Nachrüstung bei allen Volvo Lkwmöglich• Die einzige Alkoholsperre, die fürGefahrguttransporte (ADR) ausgelegtist• Besteht aus einem in die Instrumententafelintegrierten Gerät undeinem Handgerät im FahrerhausLWeitere Informationenwww.volvotrucks.deEinkaufsführer 2013 29


NutzfahrzeugeScania: Sicherheits- und AssistenzsystemeDas Stabilitätsprogramm Scania ESP im Test.Verschiedene Sicherheits- und Assis tenzsysteme unterstützendie Fahrer von Scania-Nutzfahrzeugen und helfen Unfälle zuverhindern.• Der stufenverstellbare Abstandsregeltempomat ScaniaACC misst den Abstand geschwindigkeitsabhängig in Sekundenzum Vordermann.• Der Notbremsassistent ist an den Abstandsregeltempomatgekoppelt.• Der Spurwächter Scania LDW wird ab Tempo 40 aktiv. Bei„Liniengewirr“ etwa in Baustellen und auf verschneitenPassagen schaltet sich das System nicht automatisch ab.Wenn der Fahrer den Spurwächter abschaltet, ist dieser beieinem Neustart automatisch wieder aktiv.• Das Stabilitätsprogramm Scania ESP lässt sich optional abschalten.Das System ist bei einem Neustart automatischwieder aktiv.• Die verschleißlose Bremse Scania Retarder hat eineBremsomat-Funktion und lässt sich auf das Betriebsbrems-Pedalschalten.• Die Scheibenbremsen Scania EBS 5.0 werden elektronischgeregelt.• Bei der Rückrollsperre Scania Hill Hold bleibt die Bremseaktiv, bis die Kupplung beziehungsweise das Gaspedalwieder getreten wird.• Alternativ zum Tote-Winkel-Spiegel ist auch ein Kamerasystemlieferbar.• Mehr Sicherheit bietet Scania mit dem Fahrer-Airbag,Xenon-Scheinwerfer, einem speziellen Tagfahrlicht, einemReifendruck- Kontrollsystem, einer Kontrollleuchte für diegeschlossene Sattelkupplung, eine Rückfahrkamera fürden Motorwagen, den Anhänger oder den Sattelauflieger.LWeitere Informationenwww.scania.deIveco: Sicherheit fährt mit –der neue Stralis Hi-Way30Die elegante Front des Stralis Hi-Waywurde aerodynamisch optimiert.Einkaufsführer 2013Mit dem Stralis Hi-Way untermauertIveco die Strategie des Unternehmens,die Gesamtbetriebskosten für den Kundenzu senken. Der Lkw bietet geringerenKraftstoffverbrauch, niedrigereWartungskosten, verbesserte Zuverlässigkeitund Qualität, ein Plus an Ergonomieim Fahrerhaus und Komfort für denFahrer sowie ein optimiertes Betriebsmanagement.Die neu konzipierte Kabine wurde mitmodernen Telematiksystemen, verbessertenKundenservice-Tools sowie mitVerkehrssicherheitsfunktionen ausgestattet.Im Sinne einer Komplettlösung für alleTransportgeschäfte und Flottenmanagementbedürfnissebietet der neueStralis zusätzlich zu dem bereits breitgefächerten Sortiment die „Driving StyleEvaluation“ Funktion für die Bewertungdes Fahrstils des Fahrers, Iveconnect,ein exklusives Iveco-System, das ineinem einzigen Gerät Infotainment,Navigation, Fahrerassistenzfunktionenund Flottenmanagementleistungen beinhaltet,sowie die Iveco Fleet Funktionfür das Flottenmanagement.Im Stralis Hi-Way kommen die modernstenelektronischen Systeme zurAnwendung, wie das elektronischeBremssystem (EBS) mit Brake-Assistant-Funktion,das Lane DepartureWarning System (Spurhalteassistent),die Fahrdynamikregelung ESP, derAbstandsregeltempomat (ACC), dasTagfahrlicht, die neue Funktion DriverAttention Support (Einschlafwarnsystem)und das Advanced EmergencyBraking System (VorausschauenderNotbremsassistent).LWeitere Informationenwww.iveco.de


NutzfahrzeugeBlascon:Gefahrloses Reinigen von FahrmischertrommelnBislang musste die Reinigung unter beengtenPlatzverhältnissen mit großerStaub- und Lärmentwicklung, verbundenmit vielfältigen Verletzungsgefahren,von einem Mitarbeiter ausgeführtwerden. Vor diesem Hintergrund wurdevon der Blascon GmbH, Nordhorn, eineautomatische Reinigungsvorrichtung fürFahrmischertrommeln entwickelt. Hierwird der Restbeton durch einen Hochdruckwasserstrahlvon den Trommelwändengelöst.Durch die Montage auf einem Lkw schnell und flexibel an verschiedenen Standorteneinsetzbar: Das Reinigungssystem für Fahrmischertrommeln erledigt nun gefahrloseine für die Mitarbeiter der Transportbetonindustrie gefährliche und belastendeArbeit.Die Hochdruckdüsen sind auf einerLanze montiert, die mit einer Lafetteüber die Befüll- bzw. Entleerungsöffnungin die Trommeln hineingefahrenwird. Die gesamte Einrichtung ist aufeinem Lkw montiert und kann so anunterschiedlichen Standorten und beiallen Fahrmischertypen eingesetzt werden.Die Blascon GmbH erhielt den FörderpreisArbeit • Sicherheit • Gesundheitfür die Entwicklung eines gefahrlosenReinigungssystems für Fahrmischertrommeln.Mit dieser Innovation entfälltdie unfallträchtige und mit vielfältigenkörperlichen Beanspruchungen verbundenemanuelle Reinigung von Fahrmischertrommeln.LDie Lafette mit der Hochdruckwasserstrahl-Lanze zum Lösen des Restbetons wirddurch die Befüllöffnung in die Trommel des Fahrmischers eingeführt.Obwohl die Fahrmischertrommeln vonTransportbetonfahrzeugen regelmäßiggereinigt werden, lässt es sich nicht vermeiden,dass Betonreste in der Trommelverbleiben und mit der Zeit aushärten.Diese wurden bisher von Zeit zu Zeit manuellbeseitigt. Eine nicht ungefährlicheund mit einer Reihe von körperlichenBeanspruchungen verbundene Tätigkeit.ausgezeichnet mit dem FörderpreisArbeit • Sicherheit • GesundheitWeitere Informationenwww.blascon.comEinkaufsführer 2013 31


NutzfahrzeugeLiebherr: Elektronische Steuerung fürFahrmischer verbessert die ArbeitssicherheitSichere Gestaltung des Aufstiegs unddes Podestes – sowie der Schutzeinrichtungim hinteren Trommelbereich.Für das komplette Fahrmischerprogrammbietet Liebherr die neue elektronischeMischersteuerung Litronic-EMCan. Die Vorteile liegen insbesondere imgesteigerten Bedienkomfort, geringerenBetriebskosten und einem deutlichenSicherheitsgewinn.Die Drehrichtung und die Drehzahl derTrommel werden über einen ergonomischgestalteten Einhand-Bedienhebelbetätigt. Die intelligente Ölmengensteuerungkümmert sich automatisch umdie erforderliche Dieselmotordrehzahl.Die Elektronik lässt nur schonende undsichere Bedienung zu. Abrupte Änderungender Trommeldrehrichtung sindnicht möglich. Dank Memoryfunktionund intuitivem Bedienhebel kann derFahrer sich auf den Sichtkontakt zumEntladevorgang bzw. zur Baustelle konzentrieren.LED-Anzeigen auf dem übersichtlichenBedientableau geben Auskunft überden aktuellen Stand des Be- oder Entladens.Die Funktionstasten leuchtenFormschlüssige Trommelsicherung.immer nur, wenn sie von der Logik herbedienbar sind. Dadurch ist eine Fehlbedienungnicht möglich. Liebherr hatserienmäßig eine formschlüssige Trommelsicherung(Bolzenverriegelung amLaufring). In der Vergangenheit wurdenbei Wartungsarbeiten die Trommelndurch einen Gurt kraftschlüssig gehalten,damit ein Arbeiter durch das Mannlochins Innere konnte. Hierbei habensich schon tödliche Unfälle ereignet.LWeitere Informationenwww.liebherr.comÜbersichtliches Tastenbedienfeld mitfunktionaler Hintergrundbeleuchtung.Günzburger Steigtechnik:Enteisungsanlage für mehr SicherheitGünzburger Steigtechnik macht es Fernfahrern jetzt leichter,ihren Truck pflichtgemäß von Schnee und Eis zu befreien. FerdinandMunk, Geschäftsführer der Günzburger SteigtechnikGmbH, ist mit diesem Produkt aus der Ideenschmiede seinesUnternehmens mehr als zufrieden: „Mit unseren Enteisungsanlagenwird der Sicherheit gleich in doppelter HinsichtRechnung getragen: Lkw-Fahrer müssen beim Enteisen ihrerFahrzeuge nichts mehr riskieren und alle anderen Verkehrsteilnehmerwerden geschützt, weil die Lastwagen eisfrei unterwegssind.“Handläufe am Aufstieg und ein Geländer sorgen für dieSicherheit der Fernfahrer.Die bis zu 18 Meter langen Konstruktionen bestehen ausLeichtmetallprofilen mit einem Plattformbelag aus Stahl-Gitterrostund stabiler Unterkonstruktion. Handläufe am Trep-32Einkaufsführer 2013


Nutzfahrzeugepenaufstieg, ein Geländer an den Stirn- und Längsseiten sowieeine Sicherungskette sorgen für höchste Sicherheit beim Begehender Enteisungsanlagen und beim Arbeiten am Lkw.Reparaturhilfe im SommerDie Enteisungsanlagen der Günzburger Steigtechnik könnendas ganze Jahr über aufgebaut bleiben, sie sind absolut witterungsbeständigund wartungsfrei – ein zusätzlicher Mehrwert:„So können sie auch im Sommer benutzt werden, beispielsweisefür Reparaturen an der Lkw-Plane“, sagt Munk.Mit einer Investition von weniger als 10.000 Euro lässt sich dieSicherheit von Millionen Verkehrsteilnehmern erhöhen. Oder,wie Ferdinand Munk es ausdrückt: „Jeder Unfall, der durchherab fallende Eisplatten verursacht wird, ist einer zu viel!Wenn durch unsere Enteisungsanlage auch nur ein einzigerUnfall verhindert werden kann, hat sich die Investition bereitsmehr als bezahlt gemacht“.LWeitere Informationenwww.steigtechnik.deF.X. Meiller: Planensysteme − Meilensteinder LadungssicherungMeiller-Dreiseitenkipper mit Planensystem.Wireless-Tipping zur Kipperbedienung.Auch im Schüttgutverkehr nimmt dasThema Ladungssicherung an Brisanz zu.Fehlende Vorrichtungen wie Ladeplanenfür Kipper kommen im Schadensfallteuer zu stehen. Die F. X. Meiller GmbH& Co KG bietet für alle Dreiseiten- undHinterkipper Schiebeplanen- und Rollplanensysteme.Der Kunde hat dabei die Wahl zwischeneinem manuellen Kurbeltrieb und einerelektromotorisch betriebenen Plane.Technikchef Uwe Meißner rät dabei zumMotorbetrieb: „Es geht einfach schneller.Außerdem werden Bedienungsfehlerverhindert, eine Sensorik wachtdarüber, dass vor jedem Kippvorgangvollständig abgeplant wird.“Mit der Kipperbedienung für Meiller-Aufbautengeht das Unternehmen einengroßen Schritt in Richtung Zukunft.Statt der Geberventile links neben demFahrersitz nimmt der Kipperfahrer seinelektronisches Bedienpanel zur Hand.Per Knopfdruck werden alle Funktionenbetätigt. Die Befehle für die Hydraulikerfolgen absolut sicher „wireless“ perDigitalfunk.Vollkommen flexibel ist dabei die Positionierungdes signalgelben Bedienteils.Zusatzfunktionen wie die automatischenBordmatik-Bordwände sindbereits integriert, auch Absetz- und Abrollaufbautenvon Meiller werden künftigmit dieser Fernsteuerung bedient.LWeitere Informationenwww.meiller.comEinkaufsführer 2013 33


GABELSTAPLERLinde MH: Warneinrichtungerhöht Sicherheit bei RückwärtsfahrtWird bei der Rückwärtsfahrt ein Hindernis erfasst, warnt das System den Fahrer mit optischen und akustischen Signalen. DieIntensität des Signals verändert sich je nach Entfernung zum Gegenstand.Um Anfahrschäden beim Rückwärtsfahrenvon Staplern zu vermeiden unddarüber hinaus das Unfallrisiko zu reduzieren,bietet Linde Material Handling(MH) optional eine Rückraumüberwachungan. Der Fahrer wird über optischeund akustische Signale in der Kabinegewarnt, sobald Objekte im Überwachungsbereichauftauchen. Wird esbrenzlig, reduziert das System zudemautomatisch die Fahrgeschwindigkeit.Die Rückraumüberwachung besteht auszwei Einheiten mit je sechs integriertenSensoren am Heck des Gabelstaplers.Hinzu kommt eine zentrale Steuereinheitmit optischen und akustischen Signalgebern.Die Sensoreinheiten tastenden Bereich hinter dem Fahrzeug ab.Dabei ist der Überwachungsbereich indrei Zonen unterteilt, ähnlich der Einparkhilfebeim Pkw. Er reicht bis zu neunMeter, wobei sich die Abmessungen dereinzelnen Zonen je nach Kundenanforderungentsprechend vom Servicetechnikereinstellen lassen. Durch die dreiZonen soll der Fahrer frühzeitig vor drohendenKollisionen mit Gegenständenoder Personen gewarnt werden. Zone1 fungiert als Vorwarnbereich. Wird einHindernis in diesem Bereich wahrgenommen,blinken die LED-Leuchtenin der Fahrerkabine gelb und es ertöntein Warnton. Zone 2 ist der Hauptwarnbereich,die LEDs blinken jetzt rot, derWarnton ertönt in kürzeren Abständen.In Zone 3, dem Kollisionsbereich, leuchtendie roten LEDs dauerhaft, der Warntonertönt durchgehend. Für alle dreiZonen lässt sich zudem eine automatischeReduzierung der Fahrgeschwindigkeiteinstellen.LWeitere Informationenwww.linde-mh.de34Einkaufsführer 2013


®Linde MH: Optische Fahrweg-Warneinrichtung „BlueSpot“Heavy-Duty Camera SolutionsDie optische Fahrweg-Warneinrichtung “Blue Spot” warnt Fußgänger vorherannahenden Fahrzeugen.Immer, wenn es in Lager-, Wareneingangs-,Versand- oder Fertigungsbereichenzu einem Zusammentreffen vonStaplern und Fußgängern kommen kann,sind besondere Sicherheitsvorkehrungengefragt, um Unfälle zu verhindern.Aufgrund ihres schrillen Tons werdenakustische Warneinrichtungen von denStaplerfahrern oftmals als so störendempfunden, dass sie ausgeschaltetwerden und damit ihren Zweck letztlichdoch nicht erfüllen können.Mit dem zum Patent angemeldeten„Blue-Spot“ bietet Linde Material Handling(Linde MH) ab sofort eine optischeFahrweg-Warneinrichtung an, die für Sicherheitsowohl im Fahrgassenbereichals auch an unübersichtlichen Kreuzungensorgt. Mit dieser Lösung wird einegroße Akzeptanz sowohl bei den Fahrernals auch bei den übrigen Hallen-Mitarbeiternerreicht.Der BlueSpot besteht aus zwei energieeffizienten,lichtstarken und langlebigenLED-Leuchten, die oben amFahrerschutzdachrahmen befestigt sindund die jeweils einige Meter in Fahrtrichtung(vorwärts oder rückwärts) einengroßen blauen Punkt auf den Fußbodenprojizieren. Auf diese Weise werden Fußgängervor herannahenden Fahrzeugengewarnt. Dabei kann der Punkt konstantleuchten oder auch blinken, um die Aufmerksamkeitder Personen auf sich zuziehen.LWeitere informationenwww.linde-mh.deausgezeichnet mit dem FörderpreisArbeit • Sicherheit • Gesundheitwww.motec-cameras.comSicherheit mit SystemKamerasysteme für BaumaschinenBau


GabelstaplerLinde MH: Drehbarer FahrerarbeitsplatzFür verbrennungsmotorische Gabelstaplerim Traglastbereich von 2 bis 8 Tonnenbietet Linde Material Handling (LindeMH) ab sofort seinen Kunden einen drehbarenFahrersitz an.Bei dem drehbaren Fahrersitz, den LindeMH mit seinem Systempartner, der FirmaNeumaier Industry, anbietet, dreht derBediener den gesamten Fahrerstandmechanisch um 90 Grad. Wie beimSchubmaststapler sitzt der Fahrer querzur Fahrbahn und hat die Fahrstreckeohne Einschränkungen im Blick. EinePrüfung durch den TÜV Süd bestätigtebereits von neutraler Stelle das hoheSicherheitsniveau des Drehsitzes.Der Drehsitz empfiehlt sich für alle Einsätzemit sperrigen, unübersichtlichenLasten, bei denen sehr oft rückwärts gefahrenwerden muss. Denn durch dendrehbaren Fahrerarbeitsplatz erhöht sichdie Sicherheit im Betrieb. Gleichzeitigwird der Rücken des Fahrers geschont.Ein Drehen des Kopfes genügt, um inFahrtrichtung zu sehen. Schaut der Fahrerzur anderen Seite, hat er die Lastim Blick. Keine Fahrsituation erfordertein übermäßiges Verdrehen der Wirbelsäule,was Ermüdungserscheinungenvorbeugt und die Gesundheit des Fahrersschützt.LDer drehbare Fahrerarbeitsplatz erhöhtdie Sicherheit im Betrieb.Weitere Informationenwww.linde-mh.deJungheinrich:Die Hydrostaten – so sicher wie nieAssistenzsystemeDas optionale Sicherheitspaket Access Control ist ein System,das den Stapler erst nach einer bestimmten Sequenz von Sicherheitsmechanismen(geschlossener Sitzschalter, Gurt)freigibt. Mit Drive Control erfolgt parallel zur Geschwindigkeitsreduktionbei Kurvenfahrten ab einer definierten Hubhöheebenfalls eine Begrenzung der Fahrgeschwindigkeit.Reduzierte HumanschwingungenDurch die neue doppelte Entkopplung der Antriebseinheitund des Fahrerplatzmoduls vom Rahmen werden die Humanschwingungenauf ein Minimum reduziert.Die Jungheinrich Gabelstapler VFG 425s-435s mit hydrostatischemAntrieb.Die Hydrostat-Stapler von Jungheinrich zeigen Qualität in SachenSicherheit und Ergonomie. Sie besitzen dank der speziellenGestaltung des Gegengewichtes und der hoch gelagertenSicherheitslenkachse einen niedrigen Schwerpunkt. Ein zusätzlicheselektronisches Stabilitätsprogramm erübrigt sich.Weitere Sicherheitsaspekte sind geradezu „offensichtlich“:Durch das Design der Pultwand erhält der Fahrer gute Sichtnach vorne auf die Last und die Gabelspitzen. Die Sicht nachhinten wurde durch die niedrige Oberkante des Gegengewichtesebenfalls deutlich verbessert.Der großzügig und ergonomisch gestaltete Arbeitsplatz des VFG425s- 435s sorgt für guten Komfort und entspanntes Fahren.Display und Bedienfeld des neuen VFG 540s-550s wurden indie in zwei Richtungen einstellbare mitschwingende Armlehneintegriert. Zudem kann der Fahrer zwischen Solo- oder Multipilot- beide mit einem integrierten Fahrtrichtungsschalter - wählen.Eine automatisch einfallende Feststellbremse und einezweifach verstellbare, schlanke Lenksäule mit Memory-Funktionfür mehr Bein- und Bewegungsfreiheit runden das Bild ab.LWeitere Informationenwww.jungheinrich.de36Einkaufsführer 2013


Die Diesel- und Treibgasstapler (DFG/TFG 660-690/S80/S90) überzeugendurch Sicherheit, Komfort und Effizienzsowie durch ergonomische Gestaltung.Geringe Geräuschemissionen ebenso wieder großzügige Fahrerplatz mit ebenemKabinenboden und großem Fußraumschaffen ideale Bedingungen für ein entspanntesund konzentriertes Arbeiten.Ein strebenfreies Panoramafenster sowiedie hinter den Mastprofilen liegenden Zylindergarantieren zudem eine sehr guteRundumsicht für den Fahrer.Weitere Ergonomie-Features sind nebendem einfachen und sicheren Auf- undAbstieg durch niedrige Einstiegshöhenund den von oben einsehbaren Trittstufenauch eine in Höhe und Neigungverstellbare Lenksäule sowie ein Komfortsitz.Letzterer ist mehrfach stufenlosverstellbar und mechanisch gedämpft.Kaum Humanschwingungendurch sehr niedrigesVibrationsniveauDer DFG/TFG der Baureihe 6 wurdeschwingungsoptimiert konstruiert. Das„Floating Cab“, also ein schwingend imRahmen gelagertes Fahrerplatzmodul,sorgt für ein besonders niedriges Vibrationsniveau.Die verstellbare Armlehne istsitzgebunden und federt mit. Gleichesgilt für die Bedienteile SOLO- bzw. MU-LITI-Pilot. Diese sind mitschwingend amFahrersitz befestigt. Durch eine Hydraulikanlagein Proportionaltechnik könnendie Lasten sehr feinfühlig bewegt werden.LGabelstaplerJungheinrich:Vorbildlich in Sicherheit, Ergonomie und EffizienzWeitere Informationenwww.jungheinrich.deDer DFG 690 E aus der Staplerbaureihevon Jungheinrich.Ergonomischer Arbeitsplatz imJungheinrich-Stapler.Still: Rückhaltesystem für mehr SicherheitUnter der Bezeichnung „netProtect“ hatdie Hamburger Still GmbH ein Rückhaltesystemfür Gabelstapler entwickelt.Die Sicherheitseinrichtung hat eineDas Schließen und Öffnen von Bügelund Netz erfolgt durch Berühren einesSensors neben dem Display. Oberhalbeiner Geschwindigkeit von 5 km/hschließt das Netz selbsttätig.ganze Reihe von Vorteilen: Das störendeAn- und Ablegen des Gurtes entfälltbeim Auf- und Absteigen vom Stapler.Der Fahrer verfügt trotz der Vorrichtungüber eine maximale Bewegungsfreiheit,zudem ist die Bedienung per Sensorausgesprochen einfach.netProtect besteht aus zwei Einheiten:einem festen Rückhaltebügel auf derrechten Fahrzeugseite und einem elektromotorischbetätigten Bügel auf derlinken Seite, der während der Fahrt heruntergeschwenktist und ein schützendesNetz aufspannt. Die Anordnung istvom Sitz entkoppelt.Das Schließen und Öffnen erfolgt nichtüber die Handbremse, sondern durchdas Berühren eines Sensors neben demDisplay. Eine programmierbare Vorwahlfunktionmacht es möglich, das Öffnenschon beim Heranfahren an die Last „anzumelden“,also den Sensor noch währendder Fahrt zu betätigen, der Bügelmit dem Netz öffnet sich dann direktbeim Anhalten.Sollte der Fahrer vergessen, beim Losfahrendas Netz zu schließen, erhält erzunächst eine Warnung über die vordereAnzeigeeinheit. Solange der Bügel nichtbetätigt wurde, ist das mögliche Tempodes Staplers begrenzt. Oberhalb einerGeschwindigkeit von 5 km/h schließt dasNetz selbsttätig.Lwww.still.deWeitere InformationenEinkaufsführer 2013 37


FAHRZEUGKOMPONENTENDen Beeper trägt jeder Beschäftigte, der sich im Arbeitsbereich der Erdbaumaschinen aufhält.Comnovo: Das Keeper-Beeper-PrinzipDurch Erdbaumaschinen verursachteschwere Unfälle mit Personen sind leiderimmer noch regelmäßig zu beklagen.Kamerasysteme helfen mittlerweilean der Mehrzahl der Radlader und Baggerdabei, die vom Fahrer nicht einzusehendenBereiche insbesondere hinterden Maschinen zu überwachen. DieseSysteme funktionieren jedoch nur passiv,der Fahrer muss seine Arbeit unddie Sicherheitssysteme im Blick behalten.Das Keeper-Beeper-System schaffthier Abhilfe: Es ist aktiv auf Personensicherheitausgerichtet und warnt sowohlden Fahrer, als auch den Mitarbeiter imUmfeld von Erdbaumaschinen, durchoptische und akustische Signale sowiedurch Vibration.Das Keeper-Beeper-System ist ein funkbasiertesSystem, das aus zwei Komponentenbesteht. Die Keeper-Einheit wirdam Fahrerplatz in der Baumaschineinstalliert. Den Beeper tragen alle Personen,die sich im Arbeitsbereich derMaschinen eines Betriebs aufhalten.Da das System auf Funktechnik basiert,gibt es keine „toten Winkel“ mehr, wiees bei ultraschall- oder radarbasiertenTechniken der Fall sein kann. Auchhinter Mauern, Halden, Geräten oderanderen Fahrzeugen tätige Menschenwerden zuverlässig erkannt.Es ist zudem möglich, den Warnbereichpraxisgerecht an die betrieblichen Verhältnisseanzupassen. Tritt eine Personin diesen Warnbereich, löst sie optischeund akustische Warnsignale aus,ergänzt durch Vibrationen. Die Warnungwird so auf jeden Fall wahrgenommen,ohne ständig auf Anzeigen schauen zumüssen.Lwww.comnovo.deausgezeichnet mit dem FörderpreisArbeit • Sicherheit • GesundheitWeitere Informationen38Einkaufsführer 2013


FahrzeugkomponentenBrigade: Drahtloses Kamera-Monitor-Systemauf Radar- oder Ultraschallbasis. Hierzubietet Brigade das programmierbareBacksense Xtreme und das WorkzoneBacksense mit einem kompakten Detektionsbereichauf Radarbasis. Die neueGeneration der Ultraschall-Sensoren-Systeme bietet rundum eine Absicherungzur Front-, Seiten- und Rückdetektionvon Objekten und Personen.Ein Lkw mit einem Brigade-Sensorsystem zur Seitendetektion.Wireless-Kamera-Monitor-Systeme sindseit einigen Jahren auf dem Markt. Dabei vielen dieser Systeme bisher dieBildübertragung sowie die Wiedergabeungewünschter Bildquellen sich alsProblem darstellten, haben die Sicherheitsexpertenvon Brigade nun eine optimierteLösung entwickelt. Die digitaleÜbertragung sichert die eindeutige Zuordnungvon der Kamera zum Monitor.Besonders sinnvoll ist der Einsatz desneuen Systems dort, wo aufwendigeKabelführungen große Probleme undKosten verursachen.Passive Kamera-Monitorsysteme brauchenin der Praxis zunehmend die Unterstützungdurch aktive MeldesystemeBrigades BE-970WM – ein 7 Zoll Mehrbild-LCDDigitalmonitor mit wasserdichterTouch Screen Funktion ist ebenfallsin München zu sehen und optimal fürden Einsatz auf freien Führerständen.Für Straßen- und Kanalreinigungsfahrzeugebieten die neuen, beheiztenKlappenkamerasysteme der SerieSelect eine preisliche Top-Alternative.Die Kooperation mit Nordiclights bringtaktuell einen LED-Rückfahrscheinwerfermit Straßenzulassung R23.LWeitere Informationenwww.brigade-elektronik.deBrigade: Das intelligente SmarteyeDas intelligente Kamera-Monitor-System Smarteye wurde in Zusammenarbeitmit dem Technologieführer ASL360 entwickelt.Es ermöglicht dem Fahrer eine 360° Sicht seines Fahrzeugesaus der Vogelperspektive und fasst dabei 4 Kamerabilder alslückenlose Rundumdarstellung auf einem Monitor zusammen.Das revolutionäre Smarteye ist mit vier Weitwinkelkameras mit187-Grad-Linsen ausgestattet. Die Darstellung der vier Kameraperspektivenwird perfekt komprimiert auf einem Bildschirmdargestellt. So können sämtliche tote Winkel um das Fahrzeugherum in Zukunft vermieden und Werte und Personen optimalgeschützt werden. Die Übertragung der Kamerabilder erfolgtdabei so schnell, dass der Fahrer immer die reale Situation derFahrzeugumgebung im Blick hat. Smarteye ist auch für großeBaufahrzeuge ideal nutzbar, da der Radius auf bis zu 40 Metereinstellbar ist.LAlles im Blick mit Smarteye von Brigade.Weitere Informationenwww.brigade-elektronik.deEinkaufsführer 2013 39


FahrzeugkomponentenContinental:Rangieren ohne Risiko mit TopViewDie Kameras decken die gesamte Umgebung ab.tal damit den perfekten Überblick. Aufeinen Blick sieht der Fahrzeugführerauch Objekte im so genannten „totenWinkel“ und kann so sicherer rangieren.Bei seinem Panorama-Blick auf dasFahrzeug kann der Nutzer zwischen zweiDarstellungsmodi wählen: Auf Knopfdruckwechselt Continental TopViewzwischen der Darstellung in 2D und 3D.In der zweidimensionalen Darstellungwird der Blick des Fahrers auf die unmittelbareUmgebung fokussiert, währendin der 3D-Darstellung die Relationenund Höhen der Umgebung und der Verkehrsteilnehmerebenfalls besser zuerkennen sind. Für einen noch besserenÜberblick kann der Fahrer nicht nur diePerspektive wechseln, sondern aucheinzelne Kameras ansteuern und so inkniffligen Fahrsituationen einen nochgenaueren Blick auf kritische Bereichewerfen.Continental präsentierte auf der IAANutzfahrzeuge 2012 das für Feldversuchefreigegebene TopView-System. DieEntwickler von Continental arbeiten anneuen nutzfahrzeugspezifischen Anwendungen.LWeitere Informationenwww.conti-online.comSo sieht der Fahrer seinen Lkw auf dem Bildschirm rechts.Herzstück von Continental TopView sindvier außen am Fahrzeug angebrachte Mikro-Kameras,die mit einer Fischaugenoptikund hoher Auflösung die Flanken,das Heck und die Front von Bussen undLastwagen vollständig erfassen können.Wie die Regiezentrale im Fernsehen fügteine elektronische Steuereinheit diesevier Kamerabilder so auf einem Displayim Cockpit zusammen, dass der Fahrerseinen Wagen dort wie aus der Vogelperspektivesieht. Live, in Echtzeit undauf Knopfdruck sogar in verschiedenenPerspektiven verschafft ihm Continen-40Einkaufsführer 2013


Orlaco: Mehr Sicherheit durchSichtsysteme mit GefahrenerkennungFahrzeugkomponentenHindernis oder eine Person im Gefahrenbereich des Fahrzeugsauftaucht.Die Warnanzeige erfolgt übersichtlich in den Farben grün, gelbund rot am Monitor der Maschine. Bewegliche und unbeweglicheObjekte und Personen innerhalb dieser Zone sowie derenaktueller Standort werden am Monitor angezeigt. Das Radargeräterzeugt ein akustisches Signal und wählt die Kamera aus,die den Gefahrenbereich erfassen soll. Dieser wird dann amzugeschalteten Monitor sichtbar gemacht. Der Erfassungsbereichlässt sich stufenlos zwischen 2 und 20 m einstellen undist in 5 gleich große Zonen unterteilt.RadarEye ist Sichtsystem und Gefahrenerkennung in einem.Der Fahrer eines Baggers oder eines Radladers müsste aufder Baustelle eigentlich mehr als zwei Augen haben. Er mussBauarbeiter, Maschinen und sonstige Hindernisse im Auge behaltenund gleichzeitig den Bagger oder den Radlader bedienen.Ein Kamera-Monitor-System unterstützt den Fahrer, weiles ihm eine optimale Sicht rund um sein Fahrzeug ermöglicht.Das innovative RadarEye ergänzt jedes Sichtsystem um einakustisches Warnsignal, das den Fahrer alarmiert, sobald einDank eines adaptiven Filters ist das Radargerät besonders geeignetfür den Einsatz in Baggern und Radladern. Das Warnsystemist stoßfest, vibrationsunempfindlich und wasserdicht(IP67). Der Fahrer stellt die Empfindlichkeit des Geräts selbstam Monitor ein, und zwar entsprechend den Erfordernissendes jeweiligen Maschinentyps.LWeitere Informationenwww.orlaco.deCarlights.de: Doppel-Shutter-Rückfahrkamera mit zwei KameramodulenCarlights.de hat eine Doppel-Shutter-Rückfahrkameramit zwei Modulenentwickelt: Das Objektiv für die Fernehat einen Erfassungswinkel von 53°, dasModul für den Nahbereich erfasst 150°.Außerdem verfügt die CM-DSKRFK übereinen Scheibenwischer und eine Schutzklappe,die automatisch betätigt werden.Dadurch ist die Kamera optimal gegenWasser, Staub und Schmutz geschütztund entspricht somit den besonderenAnforderungen der Baubranche.Die Schutzklappe verfügt über eine Öffnung,durch die bei normaler Fahrt derrückwärtige Verkehr übertragen wird.Legt der Fahrer den Rückwärtsgang ein,wird – gesteuert über ein Schaltimpulskabel– die Schutzklappe hochgefahrenund so das 150°-Modul für den Nahbereichfreigegeben. Sobald er wieder vorwärtsfährt, wird das Weitwinkelobjektivgereinigt und der Shutter geschlossen.Mit der Doppel-Shutter Kamera lassensich auch längere Einfahrten vonAnfang an komplett überblicken undweiter entfernte Hindernisse erkennenund einschätzen. Darüber hinaus kannman, wie mit einem digitalen Rückspiegel,während der Fahrt die Ladung aufdem Anhänger beobachten und denSchwenkbereich im Auge behalten. Inder Regel wird jeweils der Nah- oder derFernbereich als Vollbild auf dem Monitorangezeigt. Es gibt aber die Möglichkeit,beispielsweise mit einen sogenanntenQuad Switcher, beide Ansichten gleichzeitigals Splitscreen zu übertragen.LDurch die Schutzklappe, den sogenanntenShutter, und den Scheibenwischerder CM-DSKRFK werden Verschmutzungenvermieden beziehungsweiseentfernt.Weitere Informationenwww.carlights.deEinkaufsführer 2013 41


FahrzeugkomponentenComatra: Monitor und Kameraoptimiert für den robusten EinsatzDie Kamera am Schild trotzt stärkstenVibrationen, der Monitor zeigt stets einscharfes Bild.Der von Comatra angebotene „HeavyDuty Quad Bild“-Farbmonitor ModellCMT 704-QHD wurde speziell für einenlangen und störungsfeien Einsatz fürBaumaschinen entwickelt, überhitztnicht – auch nicht bei außergewöhnlichlanger Inbetriebnahme –, ist vollkommenabgedichtet und dadurch gegenStaub und Feuchtigkeit geschützt.Der Monitor Typ CMT 704-QHD hat einefünfmal längere Standzeit als andereLCD-Monitore für Rückfahrsysteme.Kaltes Wetter und hohe Vibrationenhaben so gut wie keine Auswirkung aufdie Funktion. Mit seiner getesteten 20 GVibrationsfestigkeit ist der CMT 704-QHD einer der widerstandsfähigstenFarbmonitore für Rückfahrkameras aufdiesem Planeten: kundenspezifischprogrammierbare Haltelinien, die vierTrigger (Prioritätsschaltungen) erlaubenden simultanen Betrieb von vier Kamerasbzw. bis zu fünf Kameras via AV-Anschluss.Das gewährleistet ohne Müheeine ständige ungehinderte Rundumsicht.Die LED–Hintergrundbeleuchtungsorgt für ein besonders kontrastreichesBild bei Betriebstemperaturen von –30°C bis +85 °C.Der CMT 704-QHD Bausatz wird geliefertmit einem 7”-TFT-Farbmonitor,4” schwenkbarer oder fest installierbarerMonitorhalterung, extra robusterIP69K geschützter und 30 G vibrationsfester1/3” Sony Super HAD CCD ColorKamera mit wasserdichtem eingebautemMikrofon und automatischer Linsenheizung.LDer CMT 704-QHD Bausatz.Weitere Informationenwww.comatra.euWebasto: Dachklimaanlagenfür den professionellen EinsatzMit den Aufdachklimaanlagen von Webasto Diavia kann vonBau- und Landmaschinen bis zum 15-sitzigen Minibus jedesFahrzeug optimal klimatisiert werden.Die Systeme lassen sich in jedes 12 Volt- oder 24 Volt-Bordnetzintegrieren. Eine Besonderheit der Anlagen: Sie sind mit denbereits im Fahrzeug vorhandenen Luftkanälen kombinierbaroder können mit Luftausströmern ausgestattet werden, die alsZubehör erhältlich sind. Optional lassen sich die Anlagen auchmit einer elektronischen Temperatursteuerung ausrüsten. DerVorteil für den Kunden: Durch den modularen Aufbau der Systemeerhält er eine für seine Maschinen maßgeschneiderteAnlage. Sämtliche Modelle verfügen über Hochleistungskondensatorenund -verdampfer. Sie bieten sowohl eine Frischluftalsauch eine Umluftfunktion. Alle Anlagen zeichnen sich ausdurch eine kompakte Bauweise, eine einfache Montage undeinen geringen Wartungsaufwand.Das Modell „Portofino“ ist mit nur 15 Kilogramm Gewicht undeiner Stromaufnahme von 24 Ampère besonders gut für Kabinenvon Baumaschinen geeignet. Es erzielt eine KühlleistungDie Aufdachklimaanlage „Portofino“ bietet durch ihren modularenAufbau maßgeschneiderte Lösungen.von 4 Kilowatt. Alle Anlagen lassen sich mit den entsprechendenKompressoren kombinieren.LWeitere Informationenwww.webasto.com42Einkaufsführer 2013


FahrzeugkomponentenHauser: Belüftungsanlage zum Schutz vor FeinstaubDie Entstehung von gesundheitsgefährdendenSteinstäuben und -fasernlässt sich bei vielen Arbeiten in derRohstoffgewinnung und -verarbeitungnur schwer verhindern. Daher ist eineffektiver Schutz der Mitarbeiter in diesenschwierigen Arbeitsbereichen notwendig.Die Schutzbelüftungsanlage CoRRect air30 ALVA schafft Arbeitsbedingungen,die dafür sorgen, dass die Fahrer vonBaumaschinen von gesundheitsschädlichenStäuben verschont bleiben. Mitihrer 3- bis 4-stufigen Luftfilterung bietetdie CoRRect air 30 ALVA umfassendenSchutz vor Pollen, Viren, Sporen, Fasernund Partikeln aller Art. Die Partikelfilterder Anlage erreichen einen mittlerenFraktionsabscheidegrad von 99,97.Die mitgelieferte Steuerung C184 überwachtpermanent den voreingestelltenKabineninnendruck und regelt in dreiStufen die Gebläseleistung. Die Basissteuerungwarnt sofort akustisch undoptisch bei Unterschreitung des Mindestdrucks,der sich zwischen 20 und300 Pa voreinstellen lässt. Um den gewünschtenÜberdruck zu halten, mussdie Kabine abgedichtet werden. Je perfekterdies geschieht, umso wenigerLuftdurchsatz erfolgt und desto höhereFilterstandzeiten werden erreicht. Miteiner Abmessung von 55 x 33 x 22 cm(L x B x H) lässt sich die SchutzbelüftungsanlageCoRRect air 30 ALVA problemlosauf alle gängigen Fahrzeuge montieren.LDie CoRRect air 30 ALVA findet in jedemFahrzeug Platz.Weitere Informationenwww.hauser24.comHauser: CoRRect air 25 ALVA – der Winzlingunter den SchutzbelüftungenModerne, kompakte Baumaschinen bieten immer wenigerPlatz für Anbauteile. Gesetzliche Auflagen wie ROPS und FOPSschränken die Aufbaumöglichkeiten von Schutzbelüftungendeutlich ein. Die Hauser Umwelt-Service entwickelte dieSchutzbelüftung CoRRect air 25 ALVA, die kaum größer als einSchuhkarton und mit nur 8 kg Gewicht ein Leichtgewicht ist.Neue Adsorbentien ermöglichen trotz geringerem Gewicht Filterstandzeiten,die bisherigen Filtern in keiner Weise nachstehen.Das HLAS-Filtersystem ermöglicht lange Standzeiten beigeringem Gewicht und verhindert Leckagen, die durch Vibrationenin Schüttkohlefiltern entstehen können. Es ist zudemmöglich, die CoRRect air 25 in jeder Lage am Fahrzeug zu montieren– wenn es sein muss sogar auf dem Kopf.Aber nicht nur die Größe der CoRRect air 25 ALVA ist beeindruckend.Modernste RFID-Technologie ermöglicht eine kontaktfreieIdentifikation der eingesetzten Filter und gestattet dieAnzeige von Betriebsstunden auch bei Filterwechsel. Darüberhinaus melden Gassensoren durchgeschlagene Filter undsorgen so für ein Extra an Sicherheit für das Bedienpersonal.Selbstverständlich erfüllt die CoRRect air 25 ALVA die Anforderungender BGI 581 und der TRGS 554.LDie CoRRect air 25 ALVA ist die kleinste Atemluftversorgungsanlage,die die Anforderungen der BGI 581 (ehem. ZH 1/184)erfüllt und sogar übertrifft.Weitere Informationenwww.hauser24.comEinkaufsführer 2013 43


FahrzeugkomponentenHauser: Elektrische NachrüstklimaanlagenCoRRectair SKIMODer Monoblock eignet sich für alleFahrzeuge, die eine Montage auf demKabinendach zulassen.SKIMO split für Fahrzeuge, bei denen eine Dachmontage nicht möglich ist.Mit der vollelektrischen KlimaanlagenproduktreiheCoRRectair SKIMO bietetHauser Umwelt-Service eine nachrüstbareKlimalösung für so gut wie alleFahrzeugtypen: angefangen von Baggernoder Radlader über Turmdrehkränebis hin zu Flurförderfahrzeugen. Dankder innovativen Technik ist es möglich,beinahe jedes Fahrzeug mit diesemsinnvollen Sicherheits- und Komfortmerkmalauszurüsten.Die CoRRectair SKIMO ist die optimaleKlimalösung nicht nur für kompakte Maschinen.Die leistungsfähige, vollelektrischeKlimaanlage steht als Dach- undals Split-Version zur Verfügung. Dankder beiden Varianten lassen sich auchElektrofahrzeuge aus- bzw. nachrüsten.Die technischen Daten sind überzeugend.Bei einer Leistungsaufnahme vonlediglich 960 Watt erzeugt die CoRRectairSKIMO eine Kälteleistung von beeindruckenden2.900 Watt.Der Monoblock eignet sich für alle Fahrzeuge,die eine Montage auf dem Kabinendachzulassen. Für die Installationmuss nur ein Stück des Daches herausgetrenntwerden, um die Bedientafelmit der Luftverteilung zu montieren. FürFahrzeuge, bei denen eine Dachmontagenicht möglich ist, wurde die SKIMOsplit entworfen. In dem kompakten Außenteil,das sowohl horizontal als auchvertikal am Fahrzeug angebracht werdenkann, sind Kompressor und Kondensatoruntergebracht. In der Kabinemuss nur der Verdampfer mit Luftverteilungeingebaut werden.LWeitere Informationenwww.hauser24.comMunder Engineering:Ausblasanlage für FilterpatronenAufgrund der staubigen Umgebungverschmutzen die Filterpatronen undmüssen regelmäßig getauscht werden.Wirtschaftlicher ist eine professionelle,automatische und materialschonendeReinigung der Filterpatronen.Bei der Ausblasanlage M-AIR217 wirdmit einer eigens entwickelten Düse derStaub kontrolliert von innen nach außengeblasen. Filterpatronen können so aufeine sichere Art regelmäßig gereinigtund gewartet werden. Die Handhabungist dabei sehr einfach. VorprogammierteArbeitszyklen werden per Knopfdruckgestartet. Der Reinigungsablauf erfolgtvollautomatisch.Im oberen Teil der Ausblasanlage befindetsich der pneumatische Antrieb, mitdem die Blasdüse nach unten und obenbewegt werden kann. Über eine mitgeführteEnergiekette erfolgt die Druckluftversorgungder Blasdüse. Im mittlerenTeil steht die zu reinigende Filterpatroneauf einem Gitterrost und im unteren Teilbefinden sich Staubsammelbehälterund Ansaugstutzen für Industriestaubsauger.Während des Reinigungsvorgangs fährtder Hubzylinder nach unten. Sobald dieBlasdüse in die Filterpatrone eintaucht,44Einkaufsführer 2013


Fahrzeugkomponentenbeginnt sie zu rotieren. Der Staub wirdaus dem Filtermedium nach außen ausgeblasenund fällt nach unten in denStaubsammelbehälter. Der Hubzylinderfährt bis ganz unten, kehrt um und fährtnach oben bis zum oberen Ende der Filterpatrone.Die eingestellte Anzahl Zyklenwird abgearbeitet. Nach dem letztenZyklus fährt der Hubzylinder in die obereAusgangsstellung zurück.Lausgezeichnet mit dem FörderpreisArbeit • Sicherheit • GesundheitSchnelle und effiziente Filterreinigung mit dem System Munder.Weitere Informationenwww.airshower.deGrammer: Komfortsitze der SpitzenklasseDer Actimo Evolution – der Komfortsitz für große Baumaschinenvon der Grammer AG – macht das Fahren ruhiger,sicherer und in erheblichem Maße rückenschonender. Dafürsorgen die aktive Klimatisierung sowie die aktive elektronischeGewichtseinstellung.Den Actimo Evolution gibt es in zwei Versionen: zum einenfür Radlader und Dumper mit links angeordneten Bedienelementenund zum anderen für Bagger mit vorne angeordnetenBedienelementen und einer Schnittstelle für Steuerhebelträger.Die einzelnen Bedienelemente folgen in Formgebung, Bewegungsrichtungund Feedback einer Logik, die der Fahrer intuitivnachvollziehen kann. Auch ohne Bedienungsanleitungkönnen die Fahrer schnell und einfach die ergonomisch besteSitzposition einnehmen. Der Sitz wird vollautomatisch auf dasGewicht des Fahrers eingestellt und justiert sich bei minimalstenGewichtsveränderungen neu. Die optimalen Federwegesind sichergestellt, die Sitzpositionen werden über die Federwegbegrenzungnach oben optimiert.Zur weiteren Reduzierung von Ganzkörperschwingungenwurde der Sitz mit einer optimierten Niederfrequenzfederungausgestattet. Dadurch kommt es zu einer weiteren Absenkungder Eigenfrequenz. Das Führen des Fahrzeugs wird dank derSchwingungsreduktion sicherer und gesundheitsschädlicheStöße im Rücken werden minimiert.LWeitere Informationenwww.grammer.comDer Actimo Evolution.Einkaufsführer 2013 45


FahrzeugkomponentenGrammer: Gesund sitzen im GabelstaplerDer Grammer Primo mit hervorragendenSchwingungseigenschaften.Muskel-Skelett-Erkrankungen haben inder Europäischen Union (EU) mittlerweileeinen Anteil von rund 50 Prozentan allen arbeitsbedingten Gesundheitsproblemen.Davon betroffen sind vorallem Arbeitnehmer, die im Job ständigmechanischen Schwingungen ausgesetztsind – wie die Fahrer von Staplern.Die Primo-Familie von Grammer setzthier in Sachen Ergonomie Maßstäbe.Der Grammer Primo ist mit einer niedrig-aufbauendenLuftfederung mit hervorragendenSchwingungseigenschaftenaus gestattet. Mit bis zu 110 MillimeternFederweg erreicht er den niedrigstenSeat Index Point unter den vollgefedertenSitzen.Längshorizontalfederung zumNachrüstenDer Primo reduziert Schwingungen invertikaler Richtung und durch den Einbaueiner zusätzlichen Längshorizontalfederungauch in Fahrtrichtung optimal.Die Längshorizontalfederung lässt sichbei allen Primo-Modellen nachrüstenund garantiert dem Fahrer mit einemGesamtfederweg von 50 Millimeternerhöhten Schutz vor Vibrationen; unangenehmeStöße in den Rücken werdenvermieden. Die Längshorizontalfederungkann bei Bedarf aber auch blockiertwerden.Mit der EU-Richtlinie 2002/44/EG istinsbesondere geregelt, welchem „Gesamtvolumen“an Schwingungen einArbeitnehmer täglich maximal ausgesetztwerden darf. Mit der Längshorizontalfederungist die Primo-Familie nochbesser für diese Richtlinie gerüstet. LWeitere Informationenwww.grammer.comSavas:Komfortsitze für besonders harte BeanspruchungBei der Savas-Columbus-Sitzlinie handeltes sich um absolute Komfortsitze,die auch auf besonders harte Beanspruchungwie zum Beispiel beim Einsatzin Baggern, Raupen und anderenschweren Maschinen ausgelegt ist. DieProdukteigenschaften und das umfangreicheZubehör der Sitze dienen vorallem der Vermeidung körperlicher Beschwerden,da sie individuell für jedenFahrer angepasst werden können undjeder Anforderung gerecht werden.Die individuell einstellbaren mechanischoder luftgefederten Sitze sindbesonders vorteilhaft, wenn sie vonverschiedenen Fahrern benutzt werden.Die multifunktional ausgeführtenArmlehnen sind höhenverstellbar undbieten Armen und Schultern guten Halt.Da die Armlehnen bis neben die Rückenlehnereichen, wird der Fahrer auchbeim Zurücksetzen gut abgestützt undbekommt sicheren Halt. Die Armlehnenlassen sich nach unten abklappen,was für mehr Bewegungsfreiheit beimEinsteigen und beim Rückwärtsfahrensorgt.Durch die optionale Sitzflächenverlängerungist ein komfortabler Wechselzwischen den Fahrern möglich. GeradeFahrer mit längeren Beinen profitierenvon der deutlich besseren Sitzdruckverteilungund der damit verbundenenVerbesserung des Komforts. DieSitzkissenneigung lässt sich variabeleinstellen, sodass die Oberschenkelunterstützt werden, was ebenfalls fürmehr Sitzkomfort sorgt. Alle Modelleverfügen über die mitfedernde, ausziehbareRückenlehne und stabilisierendeSitzseitenwangen und können optionalmit automatischer Gewichtseinstellungausgerüstet werden.LWeitere Informationenwww.savas.comDie schmale Ausführung des Columbus85 ist für Gabelstapler geeignet.46Einkaufsführer 2013


FahrzeugkomponentenIsringhausen: NTS Compact und NTS 4-PointIn vielen Kran- und Baumaschinenkabinensind die Platzverhältnisse fürden Fahrer sehr begrenzt und spezielleGurtsysteme gefordert. Eine optimaleKombination aus Kompaktheit, Komfortund Sicherheit bieten die zwei neuenSitzmodelle.Der neue NTS-Compact ist der Sitz fürdie kompakte und mittlere Fahrzeugklasse.Die innovative Sitzfamilie inFlachbauweise bietet bewährte Komfortmerkmalewie eine Luftfederung,eine pneumatische Lendenwirbelstützeund eine Sitzheizung. Ein integrierterKompressor ist dabei serienmäßigenthalten. Weitere umfangreiche Einstellsysteme,wie SitzkissentiefenundNeigungseinstellung ermöglichenjedem Fahrer seine individuelle Sitzposition.Die NTS Kompaktklasse ist,wie alle ISRI NTS Baumaschinensitze,ausbaufähig für Konsolen bzw. Steuergeräteträger.Der neue NTS 4-Point mit integriertem4-Punkt-Gurt und einem Höchstmaß anSicherheit findet Einsatz in Krankabinen,Erdbaumaschinen und Spezialfahrzeugen.Der 4-Punkt-Gurt bietet dem Fahrerauch in vorgebeugter Sitzhaltung, wie inKrankabinen, optimalen Halt und mehrSicherheit. Das 4-Punkt-Gurtsystemunterstützt die ergonomische Sitzhaltunginsbesondere im Schulterbereich.Die umfangreichen Optionen, wie mechanische/ pneumatische Lendenwirbelstütze,Sitzkissentiefeneinstellung,einstellbarer Stoßdämpfer, Horizontalfederungund ein aktives Klimasystemgenügen höchsten Komfortansprüchenund runden das Programm ab.Lwww.isri.deWeitere InformationenDer 4-Punkt-Gurt bietet dem Fahrerauch in vorgebeugter Sitzhaltung optimalenHalt und mehr Sicherheit.Isringhausen: NTS-Baumaschinensitzeschonen die GesundheitAuf der Basis einer extrem robusten,sowie spiel- und geräuscharmen Schwingsystemstrukturhat Isringhausen denNTS-Baumaschinensitz entwickelt. Dievibrationsmindernde Wirkung zeigt einedeutlich geringere Gesamtbelastung aufden Fahrer. Umfangreiche Einstellsysteme,wie die Lendenwirbelstütze unddie seitliche Abstützung des Oberkörpers,unterstützen die gesundheitsförderndeWirkung.Die Sitzsteifigkeit wird durch ein Querrohrim Scherenschwingsystem und dasspiel- und geräuscharme Doppelrollenführungssystemerhöht und die Dauerhaltbarkeitenorm verbessert.Es gibt den NTS-Baumaschinensitz alsmechanisch gefederte Ausführung, dieoptional mit Sitzheizung und mechanischerLendenwirbelstütze angebotenwird. Weiter stehen luftgefederte Sitzemit manueller und mit automatischerGewichtseinstellung zur Verfügung.Diese sind mit einer integrierten Luftversorgung(Kompressor) und serienmäßigmit Sitzkissentiefeneinstellungund einstellbarem Stoßdämpfer ausgestattet.Für die manuell einstellbareVariante des luftgefederten Sitzes gibtes optional Horizontalfederung, Sitzheizungund das IPS System, eine pneumatischeLendenwirbelstütze kombiniertmit einer pneumatischen Seitenabstützungdes Oberkörpers. Beim Automatiksitzsind diese Optionen bereitsserienmäßig enthalten. Eine Luxusvariantemit Klimasystem rundet das Programmab.Lwww.isri.deWeitere InformationenDer Baumaschinensitz der ProduktreiheNTS-Active.Einkaufsführer 2013 47


FahrzeugkomponentenLincoln: Zentralschmierung bietet viele VorteileZentralschmieranlagen sorgen dafür, dass alle vorhandenenSchmierpunkte gleichmäßig und in genau festgelegten Zeitabständenmit einer definierten Schmierstoffmenge versorgtwerden.Der Schmierstoff wird von einer pneumatisch oder elektrischbetätigten Pumpe über Schmierstoffleitungen und nachgeschaltetesogenannte Progressiv-Schmierstoffverteiler an diezu versorgenden Reibstellen gefördert.Durch den Einsatz einer Zentralschmieranlage wird zudemdie Arbeitssicherheit erheblich erhöht: Schmierstellen, dienur schwer – oder bei einem Maschineneinsatz im Feld oft garnicht – zugänglich waren, werden bei der Zentralschmierungzusammengefasst und von einer einzigen, leicht zugänglichenSchmierstelle aus mit Schmierstoff versorgt. Auf diese Art wirddie Verletzungsgefahr durch manuelles Abschmieren erheblichgemindert.Lincoln hydraulische Schmierpumpe HTL 101 mit Trittschutz.Das richtige FettEin wichtiger Faktor ist auch die Auswahl des richtigenSchmierstoffs. In vielen Fällen bietet hochviskoses Fett derNLGI-Klasse 2 die beste Lösung.Fett bildet im Gegensatz zu Fließfett einen Fettkragen um daszu schmierende Lager und verhindert so das Eindringen vonSchmutzpartikeln oder Wasser. Das Fett verbleibt auch beihohen Temperaturen und trotz hoher Erschütterungen oderVibrationen im Lager.LVergleich automatische/manuelle Schmierung.Weitere Informationenwww.lincolnindustrial.dewww.skf.com/lubricationSennebogen: Die maXcab-IndustriekabineÜberall dort, wo harter Einsatz im Materialumschlaggefordert ist, kommtdie Sennebogen maXcab-Industriekabinezur Verwendung. Um das Arbeitsumfeldfür den Fahrer noch sicherer zumachen, bietet Sennebogen als Sonderausstattunganstelle der regulärenmaXcab-Komfortkabine die optimierteIndustrie-Version an. Dank schräg stehenderFrontscheibe mit Panzerglas undvergrößertem Sichtfeld bietet die Industriekabineein hervorragendes Raumgefühlund optimale Übersicht.Dank gerader und durchgehender Scheibenan der Frontseite und auf dem Dachhat der Fahrer aus der maXcab-Industriekabineeinen optimalen Überblick.Der Arbeitsplatz wird durch die steilstehende Frontscheibe und den damitverbundenen Raumgewinn nochmalsgeräumiger und ergonomischer. EineBodenscheibe garantiert den freienBlick auf die darunterliegenden Arbeitsbereichevon einer erhöhten Positionaus. Die Ausführung der Frontscheibein 30 Millimeter starkem Panzerglasschützt den Fahrer bestmöglich. Auchdie Dachverglasung ist aus Panzerglas.Die serienmäßige Schiebetür und einrobuster Trittrost mit Geländer bietenzusätzlichen Schutz. In Sachen Geräuschkulissesetzt die Kabine Maßstäbe.L Die Sennebogen maXcab Industriekabinevereint beste Übersicht mitmaximaler Sicherheit und höchstemWeitere Informationen Komfort für den Fahrer selbst im hartenwww.sennebogen.deUmschlagseinsatz.48Einkaufsführer 2013


Weil Sie nicht nur im Kopf fit bleiben wollen.www.deinruecken.de


FÖRDERBÄNDER – AUFBEREITUNGRubble Master:RM GO! Safety – Sicherheit hat PrioritätRubble Master führte 2009 das GO!Prinzip ein, das eine sichere, intuitiveBedienung der Brecher ermöglicht. Darüberhinaus tragen folgende Aspekte zueinem sicheren Maschineneinsatz bei:Die Funkfernbedienung ermöglicht eine sichere, intuitive Bedienung des Brechersim Einmannbetrieb.• Das RM Enviro Paket reduziert dieLärmbelastung für den Maschinistenund die Umgebung.• Alle RM-Brecher zeichnen sich durchniedrigste Emissionen und wirkungsvolleStaubniederhaltung aus undsteuern so zu einer sicheren Bedienungder Maschine bei.• Mit dem Ground Based Service könnenalle Service- und Einstellarbeitenvom Boden aus erledigt werden. Sowird das Unfallrisiko bei Arbeiten aufder Maschine ausgeschlossen.• Von der Serviceplattform aus kann derMaterialfluss außerhalb des Gefahrenbereichsbeobachtet werden.• Die Schlagleistenwechselvorrichtungermöglicht einen raschen Verschleißteilwechselohne unter schwebenderLast zu arbeiten.• Die asymmetrische Vibrorinne mitPush-Funktion verringert die Wahrscheinlichkeitvon Blockaden.• Mit dem Releasesystem lassen sichBlockaden in der Brechanlage aufKnopfdruck beheben. Neben der Vibrorinneist es das zweite Sicherheitssystem,das den Maschinisten davorschützt Blockierungen manuell lösenzu müssen.• Die Funkfernbedienung gestatteteinen Einmannbetrieb. Ein Maschinistkontrolliert das Beschickungsgerätund den Brecher im Alleingang. Somitsind keine weiteren Personen in derGefahrenzone notwendig.• Er Aufstieg zur Serviceplattform istrutschsicher.LEntstehender Staub wird effektiv bekämpft.Weitere Informationenwww.rubblemaster.com50Einkaufsführer 2013


förderbänder – aufbereitungSandvik: Sichere und wirkungsvolle AuslegerSeien es Prallbrecher oder Backenbrecher, sei es in Bergwerkenoder in Steinbrüchen, Blockierungen und Brückenbildungensind immer wieder auftretende Probleme. Häufig blockiertin Steinbrüchen Material die Aufgabetrichter oder übergroßeGesteinsbrocken blo ckieren den Materialfluss in den Brecher.Diese Blockaden zu beheben ist läs tig und kostenintensiv. DasSandvik-Auslegersystem bietet dafür eine Lösung. In großenSteinbrüchen, wo Hochleistungseinsätze gefragt sind, werdendie Ausleger sogar zum Befördern des Abbruchmaterialsin den Brecher verwendet, um somit den optimalen Brecherdurchlaufzu erhalten. Die Gesamtleis tung und die Haltbarkeitdes Pulverisierers werden gesteigert.Ausleger und Hydraulikhämmer von Sandvik beheben Blockadenan Brechern.Zusätzlich zu den robusten Auslegern bieten starke Sandvik-Hydraulikhämmerein hervorragendes Verhältnis zwischenGewicht und Kraft. Die Hammer-Auslegersysteme werden vomSandvik Ingenieurteam bedarfsgerecht angepasst, so dass dierichtige Ausrüstung auch am richtigen Ort verwendet wird. DasUnternehmen ist spezialisiert auf die Lieferung von komplettenAuslegersystemen, um den Bedürfnissen der Kunden gerechtzu werden. Sandvik liefert sichere, schlüsselfertige Gesamtpakete,die Hydraulikhammer, Ausleger, Hydraulikaggregate undvollständige Stromver-sorgung des Systems enthalten.LWeitere informationenwww.mc.sandvik.comNALTEC ®GeruchsbekämpfungBefeuchtung/VerkrustungMATAKT ®FörderbandabstreiferLuftkanonenNALTEC ®StaubbekämpfungKühlung/LuftreinigungFLAER ®B+W Gesellschaft für Innovative Produkte mbHBoschstraße 12a • D-46244 BottropE-Mail: info@buwip.de • Internet: www.buwip.deEinkaufsführer 2013 51


förderbänder – aufbereitungB+W: Mobile Naltec-SprühnebeleinheitDie mobile Sprühnebeleinheit Naltec überzeugt durch einfachsteTechnik, die die unterschiedlichsten Anwendungenund Anforderungen optimal erfüllt.Die Anlage besteht aus einer Steuer- und Pumpeneinheit undeinem elektrisch drehbaren Sprühventilator. An dem Ventilatorbefinden sich zwei Sprühkränze mit unterschiedlichenWasserdurchsätzen, die werkseitig auf einen Durchsatz von87 l/h und 258 l/h eingestellt sind. Die Sprühkränze können jenach Anforderung sowohl getrennt voneinander als auch zusammenbetrieben werden. Die Auswahl erfolgt durch einenDrehschalter an der Steuereinheit. Je nach Windeinfluss undBetriebsbedingungen für die Sprüheinheit wird der erzeugtefeine Wassernebel durch die von dem Ventilator erzeugte Luftströmungbis zu 50 Meter weit getragen.Die Anlage ist komplett und betriebsbereit auf einer Kunststoffpalettemontiert. Das Naltec-System kann dadurch leichtmit einem Gabelstapler verfahren und genau dort positioniertwerden, wo es eingesetzt werden soll.Das Naltec-System kann mit einem Gabelstapler verfahrenund dort positioniert werden, wo es eingesetzt werden soll.Das Naltec-System kann mit weiteren technischen Optionen– wie der 180° horizontale Drehantrieb für den Ventilator, Winterbetrieb,Funksteuerung oder die Erweiterungseinheit zurGeruchsvernichtung – einfach und schnell erweitert werden.Das Nebelsystem kann nicht nur als mobile Anlage, sondernauch stationär eingesetzt werden. Bei der festen Installationwerden die Ventilatoren an Wänden oder Decken befestigt.LWeitere Informationenwww.buwip.deB+W: Weniger Staub mit WassernebelsystemNaltec-Entstaubungssystem anAufgabetrichter.Das Naltec Wassernebelsystem wirdeingesetzt zum Niederschlagen von Industriestaub,zur Luftbefeuchtung undGeruchsbekämpfung. Der durch dasNaltec System erzeugte künstliche Wassernebelhat die gleichen Eigenschaftenwie der durch die Natur erzeugtemorgendliche Nebel. Er besteht aus superfeinenschwebefähigen Wassertröpfchen,die durch spezielle Wasserdüsenerzeugt werden. Mit diesen feinen Wassertröpfchenwird zum Beispiel derStaub aus der Luft gewaschen.Die Ergebnisse von Staubmessungenzeigen eine hohe Wirksamkeit für dieBeseitigung grober Stäube.Die Wassernebelsysteme gibt es als mobileSysteme wie auch als feste Installationenzum Beispiel für Brechanlagen,Siebstationen und Förderbandübergaben.Durch den modularen Aufbau kann dasSystem bei einer Anlagenerweiterungauf einfache Art und Weise mitwachsen.Nur das Rohrleitungssystem wird erweitertund die benötigten Nebeldüsen werdenergänzt.Weitere Vorteile des Naltec-Systems:• In den Anlagen befinden sichkeine Verschleißteile.• Es werden keine Zusatzstoffeeingesetzt.• Das System benötigt keineaufwendige Wasseraufbereitung.Somit ergibt sich eine hohe AnlagenundFunktionssicherheit. LWeitere Informationenwww.buwip.de52Einkaufsführer 2013


Nebolex: Staubbindung mit Systemförderbänder – aufbereitungist modular aufgebaut, um schnell undflexibel auf unterschiedliche Anforderungenreagieren zu können.Montierte Luftkanonen an einem Silo.Beim Recycling von Abfall- und Wertstoffen,beim Verarbeiten, Umschlagund Lagern von Schüttgütern entstehtStaub. Nebolex-Umwelttechnik bietetindividuelle Komplettlösungen für dieunterschiedlichsten Staubprobleme.Nebolex-Systeme zur Staubbekämpfungunterscheiden sich wesentlich vonanderen Vernebelungssystemen. Esgibt keine Wasserdüse. VerstopfungenBandabwurf mit Nebolex.werden mit Hilfe eines großen Leitungsquerschnitts,durch den das schon fertigeNebelgemisch austritt, vermieden.So ist es möglich, Oberflächen- oder Zisternenwassereinzusetzen, das vor Gebrauchlediglich gefiltert werden muss.Staub wird direkt an seiner Entstehungsstellemit Hilfe von Wassernebelvor seiner Ausbreitung zu einer größerenStaubwolke bekämpft. Das SystemDie Firma Nebolex bietet auch für Unternehmenaus den Bereichen Abrissund Abbruch eine innovative Lösungan: Staubbindemaschinen V7 und V12.Dies sind Hochleistungsturbinen, dieeinen feinen Wassernebel erzeugen.Der feine Wassernebel befeuchtet undbeschwert den Staub. Darüber hinauswird durch den absinkenden Sprühnebelder Boden angefeuchtet und so dieNeuentwicklung von Staub erheblichreduziert. Mit Hilfe der speziell angeordnetenDüsen mit Keramikeinsätzenerzeugt die V12 einen feinen Wassernebelmit einem Wirkungsbereich von biszu 50 Metern.LWeitere Informationenwww.nebolex.euF. E. Schulte Strathaus: ÜbergabenabdichtungOptimale Abdichtung.Gesundheits- und Umweltgefährdung durch mangelhafte Abdichtung.Staubbildung im Übergabebereich vonGurtförderern ist ein häufiges Problem.Für optimalen Umwelt- und Gesundheitsschutzist es daher erforderlich,neben der Gurtreinigung die Übergabestelleabzudichten. Ebenso wie inder Fördergurtreinigung sind modulare,segmentierte Spillex-Systeme hier dieoptimale Lösung, unterstützt durch Friflo-Prallbalken,die im Bereich der Abdichtungden Fördergurt unterstützenund perfekt führen. Dieses kompletteSchurrenabdichtungssystem machtSchluss mit den Nachteilen von herkömmlichenGummistreifen-Abdichtungenüber einem welligen Gurt.Die Firma Schulte Strathaus bietet eineinfaches Nachrüstsystem, mit demdie Bandrollen gegen Adapterblechezur einfachen Aufnahme der Friflo-Führungsbalkenersetzt werden. Die wirtschaftlicheSchüttgutförderung, derGesundheitsschutz und der Schutz derUmwelt stehen in jedem gut geführtenBetrieb im Mittelpunkt. Das alles wirddurch die optimale Sauberkeit der Übergabestellenerreicht.LWeitere Informationenwww.schulte-strathaus.deEinkaufsführer 2013 53


förderbänder – aufbereitungStricker: manusafe – Sicherheit am laufenden BandEin großes Verletzungspotential an Gurtförderanlagengeht von rotierenden Tragrollenaus. Sie stützen den Fördergurtim Ober- und Untertrum. Verletzungsgefahrbesteht dort, wo der Gurt über dieTragrollen läuft. In Sekundenbruchteilenkönnen Kleidungsstücke, Haare und Fingererfasst und zwischen Tragrolle undFördergurt gezogen werden. SchwerwiegendeVerletzungen sind häufig dieFolge.Im Bereicheiner Tragrollebesteht diegroße Gefahr„eingezogen“zu werden.Bei manusafeentfällt der„Mangel“-Effekt.Mit dem Förderband-Zubehör manusafebietet Stricker eine Technik zurUnfallverhütung an. Überall dort, wo Anlagenabschnitteleicht zugänglich sind,Wartungsarbeiten durchgeführt werden,oder fachfremde Personen verkehren,werden die Tragrollen durch manusafeersetzt.manusafe bestehen aus verzinktenT-Profilen mit seitlichen Schlüsselflächen.Mit den Schlüsselflächen werdensie in den Rollenstühlen fixiert.Auf diese Konstruktionen werden Abschnitteaus PA-Profilen aufgeschoben– diese dienen als Gleitfläche für denFördergurt.Die Rotationsbewegung der Tragrollenentfällt. Der Fördergurt gleitet über diePA-Profile der manusafe-Segmente. Der„Mangel“-Effekt entfällt. Somit könnenGliedmaßen nicht mehr zwischen Gurtund PA-Profil gelangen.Damit der Gurt über die manusafe-Segmentegleitet, wird nur ein geringerzusätzlicher Kraftaufwand benötigt,da das PA-Profil sehr gleitfreudig ist.Zudem werden nur Gefährdungsbereicheumgerüstet.LWeitere Informationenwww.stricker.msInduTechnik: Aufpralldämpferstationen –Sicherheit und Schutz für Mensch und MaschinenAufpralldämpferstationen von Indu-Technik verhindern Schäden an derFörderanlage.Die Arbeit an Förderanlagen birgt vieleGefahren für Menschen, die in diesenAnlagen arbeiten. Eine Möglichkeit, dieArbeitssicherheit an Förderanlagen zuerhöhen, ist der Einsatz von Aufpralldämpferstationen.Die Beladestelle ist ein kritischer Punktfür den Fördergurt und die Förderanlage.Die Fallhöhe, Größe des Fördermaterials,Richtung und Aufprallgeschwindigkeit,sind Faktoren, die Schäden am Fördergurtverursachen. Rollen können von derWucht der Materialaufschläge aus derVerankerung springen, Durchschlägesind dann keine Seltenheit. Durch dieenorme Staubentwicklung beim Materialfallund -aufprall kann es zu Unfällenund Gesundheitsschäden kommen.Die Aufpralldämpferstationen von InduTechnikverbessern die Arbeitssicherheit,da ein Hineingreifen in dieFörderanlage nicht mehr möglich ist. DieGefahr von herausspringenden Rollenund Gurtdurchschlägen wird vermieden.Die extrem hohe Staubabdichtungsfähigkeiterhöht den Gesundheitsschutz.Der Betrieb der Förderanlage allgemeinwird verbessert, der Materialaufprallwird durch das Gummi abgefedert unddie Fallenergie des Fördermaterials wirdaufgenommen. Die Aufpralldämpferstationensind durch eine PE-Schicht aufden Balken hoch verschleißfest. DieWartungs- und Reparaturkosten werdengesenkt und die Lebensdauer von Gurtund Anlage verlängertLWeitere Informationenwww.indutechnik.com54Einkaufsführer 2013


förderbänder – aufbereitungInduTechnik: Regularrollen für die Förderbandzentrierung– damit nichts mehr schief läuftSchieflauf von Fördergurten verursachtSchäden und birgt ein hohes Unfall- undVerletzungsrisiko. Scharfkantige odereinseitig verschlissene Fördergurte inFörderanlagen verursachen Schäden anKonstruktion und an beweglichen Teilen,wie den Rollen.Auch Materialüberlauf und Materialverlustsind Folgen von unkontrolliertemSchieflauf.Die InduTechnik Regularrolle reguliertden Schieflauf der Fördergurte durcheine Steuerfunktion.Die Vorteile sind:• Vermeidung von Gurtschäden durchSchieflauf oder die Zerstörung derGurtkanten• Verminderung des Ausfallrisikos• wartungsarm• einfache Montage• Einsparung von Personalkosten,für Einstellungs- oder Säuberungsarbeiten• Einsparung von EnergiekostenDurch den Einsatz von innovativer undqualitativ hochwertiger Technik müssensich die Mitarbeiter weniger in den Förderanlagenbewegen. Durch geringereEinsatzzeit von Mitarbeitern in den Förderanlagenverringert sich automatischauch das Risiko.LDie InduTechnik-Regularrolle reguliertden Schieflauf der Fördergurte.Weitere informationenwww.indutechnik.comInduT®echnik GmbHIhr Servicepartner für die Förderband-ReinigungAbstreifer zur Förderband-ReinigungErsatzteile und Zubehör für AbstreiferZubehör für Fördertechnik • Förderband-ReinigungsbürstenAufpralldämpferstationen • Förderband-AbdeckhaubenRegularrollen • Tragrollen • BandstationenMontage, Wartung und Service • uvm.manuzent...die intelligente Gurtzentrierstation+ =GeradlaufAm Wiesenbusch 30, D-45966 Gladbeckphone 0049/(0)2043/2082-0, Fax 0049/(0)2043/2082-29E-mail: info@indutechnik.com, Internet: www.indutechnik.comStricker GmbH & Co. KGAn der Kleimannbrücke 4Telefon: +49 251 3288-0gummi@stricker.ms48157 MünsterTelefax +49 251 3288-129www.stricker.msEinkaufsführer 2013 55


förderbänder – aufbereitungPhoenix Conveyor Belt Systems:Überwachungssystem für FördergurteMit dem Phoenoguard PX präsentiertPhoenix Conveyor Belt Systems einerevolutionäre Neuentwicklung. Dasautarke Überwachungssystem erfasstfortwährend den gesamten innerenund äußeren Ist-Zustand des Fördergurtes.Von Einkerbungen der Deckplattenüber eingedrungene Fremdkörperbis hin zu verletzten Stahlseilen – diebislang einzigartige Technologie registriertSchäden nicht nur, sie greift imNotfall automatisch in den Betrieb derAnlage ein: Wenn das System Schädenerkennt, die zu einem Ausfall der Fördergurtanlageführen könnten, stopptPhoenoguard PX den Betrieb sofort. BeiDurchschlägen, die keine unmittelbarenAuswirkungen auf den Anlagenzustandhaben, schlägt das System Alarm. DieseEinstellungen kann der Nutzer seinenBedürfnissen entsprechend ändern.Durch dieses gezielte Einschreiten verhindertdas Phoenoguard PX die Entstehunggrößerer Schäden und senktdie Wartungskosten drastisch. Will derAnwender sich ein eigenes Bild von demgesamten Fördergurt machen, stellt dasSystem die umfassende Momentaufnahmemit nur einem Mausklick zurVerfügung. LWeitere Informationenwww.phoenix-cbs.comPhoenoguard PX verhindert dieEntstehung größerer Schäden.B+W: Matakt LuftkanonenDie Matakt Luftkanonen sind pneumatische Austragshilfen fürSilos und Bunker, die durch den Einsatz von Druckluft helfen,die Gleitreibung des gelagerten Materials herabzusetzen unddamit das Silo fließfähig zu halten.Die Luftkanonen (Druckbehälter) werden außen an den Silosmontiert. Durch ein kurzes Rohrleitungssystem wird dann beiBedarf die komprimierte Druckluft schlagartig in das Silo anden kritischen Stellen eingeblasen.Die damit verbundene Fluidisierung lässt das Material durchdie normale Schwerkraft abfließen.Meist wird mit einer langen Eisenstange von der Austragsseiteoder bei nicht so großen Silos von der Befüllseite aus versucht,das verfestigte Material zu lösen und damit wieder fließfähigzu machen.Es kommt hierbei immer wieder zu schweren Verletzungen, dasich die Materialien plötzlich derartig schnell lösen können,dass die ausführenden Personen entweder ins Silo stürzenoder von dem fließenden Material erdrückt werden. Dies alleswird mit dem Einsatz der Matakt Luftkanonen verhindert, dadie Anlagen vollautomatisch mit dem Austragsorgan des Silosverriegelt werden.LMontierte Luftkanonen an einem Silo.Weitere Informationenwww.buwip.de56Einkaufsführer 2013


förderbänder – aufbereitungIMKO: Feuchtemessung von Sand und Kiesschnell, genau und sicherNur mal schnell wissen wie feucht angelieferter Sand und Kiesist? Oder prüfen ob der Feuchtegehalt meines Materials für dieweitere Verarbeitung stimmt? Dafür musste man bisher darrenoder eine umständliche CM-Messung vornehmen.Das gehört nun endlich der Vergangenheit an. Mit dem mobilenFeuchtemesssystem HD2 präsentiert die Firma IMKOein handliches und robustes System zur schnellen Feuchtemessungin Sand, Kies und Split. Die Feuchtemessung erfolgtmit dem patentierten TRIME-Radarmessverfahren. Dieses isthöchst genau und liefert schnell wichtige Messwerte. Zusätzlichist es einfach anzuwenden und bietet mehr Vorteile beider Arbeitsentlastung und der Gesundheitsvorbeugung als diemomentan üblichen Messmethoden.Zur Messung werden die Sondenstäbe einfach in das Materialeingeführt und der Startknopf zur Messung gedrückt. Innerhalbvon zwei Sekunden wird der Feuchtemesswert auf demgut lesbaren Display angezeigt. Während beim Darren in derRegel nur 3 Kilo vermessen werden, und beim CM-Messen garnur um die 30 Gramm beprobt werden, erhalten Sie beim HD2mit nur einer Messung bereits den Feuchtegehalt von 1,5 Kilo.Beim Wechsel auf den Betriebsmodus „Mittelwert“ werdenmit nur 6 Messungen in 2 Minuten 9 Kilo Material präzise undschnell vermessen. Zusätzlich kann mit der neu integriertenExpertenfunktion auch der Wassergehalt des Materials bestimmtwerden.Lwww.imko.deWeitere InformationenDank dem robusten und wasserdichten Handmessgerät istein sicheres Handling auch unter erschwerten Umgebungsbedingungengarantiert.TU Clausthal: Online-Erfassungder KorngrößenverteilungSchallsensoren werden in einem Sondenkopfin den Materialstrom eingeführt,ohne dass ein Mitarbeiter durcheine Probeentnahme am Band gefährdetwird.Hochwertige mineralische Schüttgütererhält man durch die exakte Steuerungder Aufbereitungsprozesse. Dazu ist diekontinuierliche Analyse der Korngrößenverteilungunerlässlich. Bislang geschiehtdie Probenentnahme aus demFörderstrom dazu in der Regel von Hand.Dies ist mit einer Reihe von Gefährdungenverbunden. Mittels des am Lehrstuhlfür Tagebau und internationalemBergbau der TU Clausthal entwickeltenakustischen Korngrößen-Analysatorsentfallen diese Belastungen. Ebensokönnen Abweichungen von der gewünschtenQualität aufgrund der Online-Erfassungumgehend korrigiertwerden.Für diese Art der Analyse werden Schallsensorenin einem Sondenkopf in denMaterialstrom eingeführt. Die mineralischenRohstoffe werden mit akustischenImpulsen beaufschlagt. Hinterdem Sondenkopf ist ein Mikro-Sensorinstalliert, der die der Korngröße entsprechendenSignale aufnimmt. DasMessprinzip beruht also auf der Proportionalitätzwischen Impulsstärke undder Größe des Korns.Das Messsystem kann gleichermaßenals eigenständige Einheit für den Laborbetriebwie auch an Förderbändern undfür hydraulische Fördersysteme eingesetztwerden. Die Installation mehrererSensoren in einer Prozesskette erlaubtsogar eine ganzheitliche Systemanalyse.Die Neuentwicklung liefert in derindustriellen Produktion eine permanenteautomatische Siebanalyse desMassenstroms und gewährleistet eineOnline-Steuerung und Überwachung derAnlagen und Produktqualität. Lausgezeichnet mit dem FörderpreisArbeit • Sicherheit • GesundheitWeitere Informationenwww.bergbau.tu-clausthal.deEinkaufsführer 2013 57


BETON – ZEMENT – ASPHALT – WERKSTEINSchmalz: VacuMaster Eco –energieunabhängig, ergonomisch, sicherDurch die energieunabhängige Funktionsweiseist der VacuMaster Eco bestensgeeignet für den Outdoor-Einsatzsowie für Anwendungen mit ständigwechselnden Einsatzorten, wie beispielsweiseim Grabsteinbereich.Der einfache und robuste Aufbau des VacuMaster Eco garantiert höchste Betriebsbereitschaft.Bestehend aus einem Grundgerät, denbewährten Schmalz Quer- und Längstraversen,Saugern sowie einem ergonomischemBediengriff, den integriertenSchaltelementen und der Warneinrichtung,werden die Geräte komplett montiertund einsatzfertig ausgeliefert.Dabei stehen je nach Anwendungsbereichunterschiedliche Grundgeräte undSaugerkonfigurationen zur Auswahl. DerKunde muss den VacuMaster Eco nurnoch am Hebezeug aufhängen. Wederelektrische Energie noch Druckluft werdenbenötigt. Das geringe Eigengewichtschränkt die Krankapazität nicht einund die Bedienung geht ohne manuelleEingriffe vonstatten.Bei den selbst ansaugenden Vakuum-HebegerätenVacuMaster Eco derJ. Schmalz GmbH wird mit der vorhandenenKraft des Hebezeugs gearbeitet.Während des Anhebens wird das Vakuumin Sekundenschnelle aufgebautund mit der Aufwärtsbewegung des Hebezeugshängt die Last dann sicher amHebegerät.Der Traglastbereich des VacuMaster Ecoliegt zwischen 75 und 1.000 Kilo. DieHandhabung erfolgt immer horizontal,wobei die zu transportierenden Werkstückedicht sein müssen.Der ergonomische Bediengriff erleichtertdas Aufnehmen und Ablegen derLast und sorgt auch für einen gebührendenSicherheits-Abstand. Ein Reservevakuumsowie eine akustischeWarneinrichtung sorgen für noch mehrSicherheit.LWeitere Informationenwww.schmalz.com58Einkaufsführer 2013


BETON - ZEMENT - ASPHALT - WERKSTEINHilti: Staubarme Bearbeitungssysteme DRSDie Diamant-Trenngeräte DCH 300 undDCH 230 sind serienmäßig mit einerStaubhaube ausgestattet, die mit einemTiefenanschlag ergänzt werden kann.Dieser bietet den Vorteil, dass die nötigeSchnitttiefe voreingestellt werdenkann und die Scheibe bereits beim Eintauchenvollständig abgedeckt ist.Die DCH 300 ist serienmäßig mit einerStaubhaube ausgestattet, die mit einemTiefenanschlag ergänzt werden kann.Hilti bietet unter der Bezeichnung DustRemoval Systems (DRS) hocheffektiveStaubabsaugungssysteme an. Sie nehmenbis zu 99 Prozent des Staubes direktdort auf, wo er entsteht und bevordieser in die Umgebungsluft gelangenkann. Die einzelnen System-Komponentenwerden bei Hilti gemeinsamentwickelt, getestet und aufeinanderabgestimmt.Die bei der Be- und Verarbeitung vonBaustoffen entstehenden StäubeKernbohrungen: Der Staub wird dortgebunden, wo er entsteht.können sich zu gefährlichen Stoffenentwickeln: Die Staubentwicklung beeinträchtigtdie Gesundheit, erschwertdie Arbeiten und verkürzt zudem dieLebensdauer von Maschine und Werkzeugerheblich.Bei der DCH-Familie ist die Rotationsrichtungder Diamanttrennscheibe vomAnwender weg gerichtet, so dass beiArbeiten in unzugänglichen Ecken, indenen ohne Tiefenanschlag und somitohne optimale Staubabsaugung gearbeitetwerden muss, der Staub vom Anwenderweg getrieben wird.Bei Diamant-Kernbohrsystemen wirddurch die Wasserkühlung der Bohrkronender Staub unmittelbar dort gebunden,wo er entsteht.LWeitere Informationenwww.hilti.comElectrostar: Starmix-SaugerserieISP „iPulse“ setzt neue MaßstäbeDie neuen Saugerserie ISP „iPulse“bietet eine intelligente und effektiveFilterabreinigung bei konstant hohemLuftstrom.Mit der neuen Starmix-Saugerserie ISP„iPulse“ garantiert der Hersteller Electrostareine intelligente und hocheffizienteautomatische Filterabreinigung beikonstant hohem Luftstrom. Maßgeblichfür die überzeugende Leistungsfähigkeitdes Gerätes ist die Filterüberwachungdurch Druckdifferenzmessung und leistungsstarke300 Gramm-Filterabreinigung.Im Vergleich zu marktüblichen Gerätenreinigen die „iPulse“-Sauger nicht zeitsondernbedarfsgesteuert ab: Währenddes Saugbetriebs erfolgt eine permanenteLuftstromüberwachung durchDruckdifferenzmessung. Dabei wirdder Druck des Luftstroms mit Hilfe vonSensoren vor und nach dem Filter kontrolliert.Die Abreinigung der Filter erfolgtpunktgenau erst dann, wenn der werkseitigeingestellte Mindestluftstrom nichtmehr erreicht wird. Dies gewährleisteteine gleichbleibend gute Saugleistungund reduziert die Lärmbelastung sowieden Verschleiß der Bauteile.Registriert die Druckdifferenzmessungeine Filterverschmutzung, reinigt dasSystem die beiden Filterkassetten automatischab, ohne den Luftstrom zuunterbrechen. Dabei werden die belegtenFilter von Elektromagneten mit einerKraft, die der 300-fachen Erdbeschleunigungentspricht, nach oben gezogen,sodass selbst festsitzender Schmutzproblemlos aus dem Filter entfernt wird.Das Filtersystem des Saugers ist mitzwei getrennten, extrem robusten Faltenfilter-Kassettenausgestattet. SogarSchlamm und Wasser macht den Filternnichts aus.LWeitere Informationenwww.starmix.deEinkaufsführer 2013 59


BETON - ZEMENT - ASPHALT - WERKSTEINKönig: Trockenabsaugwand Air Dry von ItalmeccAnlagenoberseite erzeugen einen Unterdruck, durch den die88 parallel angeordneten Filterschläuche (Durchmesser 120Millimeter) mit hoher Saugkraft Granit und Marmorflugstaubansaugen können. Dadurch erzielt die Anlage eine effektiveLuftreinigung.Die wasserabweisenden, großflächigen Trockenfilter werdenautomatisch mit Druckluft gereinigt. Der Staub sammelt sich inacht Schubladen und kann von dort aus problemlos entsorgtwerden. Ein Luftleitschild mit einem Meter Länge an der Vorderseiteder Anlage verstärkt die Sogwirkung. Die Maschine,deren Rahmen und Verkleidungsbleche feuerverzinkt sind, istim Ganzen kompakt und kann mit ihren Abmessungen in fastjeder Werkstatt aufgestellt werden.Die Air Dry ist kompakt und passt in jede Werkstatt.Seit vielen Jahren hat die Firma J. König aus Karlsruhe diedeutsche Vertretung der Firma Italmecc, die Anlagen zur Luftentstaubungund Wasseraufbereitung produziert und weltweitin mehr als 20 Länder exportiert.Eine der Trockenabsauganlagen, die König verkauft, ist die AirDry. Die Trockenabsaugwand hat einen geringen Energieverbrauchund wurde 2012 mit dem DGUV-Testergebnis (ehemalsBG Zertifizierung) ausgezeichnet. Zwei Ventilatoren an derTechnische Daten:• Luftdurchsatz: 14000 m³/h• Lärmpegel: 82 dB(A)• Ventilatorelektromotor: 2 x 3,7 kW• Spannung: 380 V, 50 Hz• Gewicht: 620 kg• Abmessungen (L x T x H): 4320 x1870 x 2230 mm LWeitere Informationenwww.j-koenig.deDr. Gold: Carrymate-TragegriffeDie selbstjustierenden Klemmbackensind absolut rutschfest in ihremjeweiligen Spannbereich.Der Transport von Platten, wie Naturstein-,Granit- und Arbeitsplatten,Waschtischplatten, Fensterbänken,Grababdeckungen und Grabeinfassungen,beim Versetzen, Entladen oder aufdem Weg zum Bestimmungsort ist nichtnur kraft- und zeitraubend, sondernstrapaziert auch häufig die Gesundheit.Carrymate Tragegriffe werden paarweiseeingesetzt, verfügen über eine Traglastvon 100 kg pro Griff und eignen sichfür eine Vielzahl von Materialien undOberflächenstrukturen. Das patentierteKlemmbackensystem passt sich derPlattenstärke stufenlos an und hält dasTragegut absolut rutschfest ohne es zubeschädigen.Der Ansatzpunkt ist auf der Plattenwarefrei wählbar, beide Transporteure gehenmit gestrecktem Arm in Laufrichtung.Riskantes Rückwärtslaufen ist nichtmehr nötig. Der Rücken wird durch eineaufrechte Haltung geschont. Der ergonomischeTragegriff gewährleistet auchbei Dreh- oder Schwenkbewegungen sicherenHalt und vermeidet Verletzungender Hände.Die Carrymate-Tragegriffe werden in dreiSpannweiten angeboten:• Carrymate 50 – 80 mm• Carrymate Senior 40 – 120 mm• Carrymate XL 80 – 160 mmDer Doppelgriff Carrymate Twin ermöglichtein Anheben oder Ziehen mit beidenHänden durch eine Einzelperson.Sperrige oder sehr schwere Elementekönnen von vier Personen transportiertwerden.LWeitere Informationenwww.dr-gold.com60Einkaufsführer 2013


WKB Systems: Combi-Embosser– sicher und ergonomisch spaltenBETON - ZEMENT - ASPHALT - WERKSTEINDie Anlage WKB-Combi-Embosser isteine kombinierte Spalt- und Bossiereinheit,die in einem Maschinendurchlaufgroßformatige Steine spaltet und bossiert.Im zweiten Arbeitsgang könnenaußerdem zwei Kopfläufer hergestelltwerden, ohne dass der Stein einer weiterenBearbeitung unterzogen werdenmuss. Die Steinbearbeitungsmaschinekann zur Behandlung von Kalksandsteinenund Natursteinen eingesetztwerden. Durch eine geringfügige Anpassungkönnen aber auch Keramikproduktebearbeitet werden.Die vier Seiten der Spalt- und Bossiereinheitsind mit Plexiglasfenstern und-türen gesichert, so dass der Bedienerrundum alle Arbeitsabläufe der Maschinebeaufsichtigen kann. Wird eineTür geöffnet, werden alle Vorgänge inder Maschine automatisch gestoppt.Zusätzlich befindet sich an beidenSeiten ein Eingreifschutz aus Metall.Dank der wartungsfreundlichen Zentralschmierungwerden von einem Ort ausgleich mehrere Stellen in der Maschinegeschmiert.Schwingungsdämpfende Füße dienender Vibrationsreduzierung und einMotor mit niedriger Drehzahl sowie einSchalldämpfer für den Luftaustritt minimierendie Geräuschkulisse. Neben derPlexiglasverkleidung, die ein Austretenvon Staub aus der Maschine minimiert,sorgt außerdem eine Luftdüse für dasBeseitigen der entstandenen Bruchstückeund des Staubs auf dem Stein. LWeitere Informationenwww.wkb-systems.comBossieren.Spalten.Lincoln: Automatische Laufringschmierungfür Drehrohröfen in der ZementindustrieBei Drehrohröfen in Zementwerken istder Ofenmantel auf einem Laufring gelagert.Laufring und Ofenzylinder habenim Betriebszustand unterschiedlicheTemperaturen und müssen unabhängigvoneinander der Wärmedehnung folgenkönnen. Bei ungenügender Schmierungwürde durch die Relativbewegung einezu große Kraft auf die Lagerung desLaufrings ausgeübt und es bestünde dieGefahr der Verformung des Ofenmantels.Die Hersteller schreiben deshalbeine tägliche Schmierung vor.Bei der bisher üblichen Methode wirdder Schmierstoff mit Handspritzgerätenin Kombination mit Lanzen und Leiternaufgetragen. Die Unfallgefahr ist hoch.Durch die Lincoln Laufringschmierung istder Schmiervorgang voll automatisiert.Das vollautomatische Laufring-Schmiersystemsorgt für eine punktgenaue unddosierte Besprühung aller Gleitstellen.Dabei zählt ein Lasersensor die Zwischenräumeund steuert die Sprühimpulse.Die Pumpenstation, einschließlichSteuergerät, ist komplett durch Rohrleitungenverbunden und verdrahtet,so dass kein manuelles Eingreifenmehr notwendig ist. Die Unfallgefahr,die beim bisherigen Verfahren des manuellenSchmierstoffauftrags immerbestand, ist dadurch beseitigt.Zeitaufwand für Wartungsarbeitenund Schmierstoffmenge werdendurch das automatische Schmiersystemerheblich verringert.LWeitere Informationenwww.lincolnindustrial.dewww.skf.com/lubricationSichere Schmierung von Drehrohröfen.Einkaufsführer 2013 61


BETON - ZEMENT - ASPHALT - WERKSTEINDiamant Technik Deckers:Handlich und abgasfrei – das RohrbohrgestellTyp DD300 ElektroBei Kernbohrarbeiten für Anschlussbohrungen in Mauerwerkoder an armierten Betonrohren im Hoch- und Tiefbau kommtes immer wieder zu Unfällen und zu Beeinträchtigungen derArbeitssicherheit durch Einsatz von Verbrennungsmotoren amBohrgerät.Die Schnellwechselplatte des Rohrbohrgestells Typ DD300Elektro erlaubt den Einsatz verschiedener marktüblicher elektrischerAntriebsmotoren. Damit ist von vornherein die Gefahrdurch Abgase eines Zweitaktmotors ausgeschlossen. Das lästigeund ebenfalls mit erheblichem Aufwand und zusätzlichenRisiken verbundene Nachtanken entfällt.Die Haltevorrichtung ist aus einem gewichtsoptimierten Edelstahl-Rundrohrhergestellt. Das Gesamtgewicht beträgt inklusiveBohrantrieb lediglich 22,5 Kilo. So kann das Bohrgestellvon einer einzelnen Person transportiert und am Werkstückohne Hilfsmittel positioniert werden.Das Bohrgestell wird mit einem Spanngurt und Auflagebügelnfixiert.Ein Spanngurt hält das Bohrgestell fest über dem Werkstückund verteilt den Anpressdruck gleichmäßig über dessen gesamtenUmfang. Das garantiert den Erhalt der exakten Positionwährend des gesamten Bohrvorganges. Durch die Auflagebügelwird bei rauen und problematischen Werkstücken ein vibrationsbedingtesWegdriften oder gar Abrutschen verhindert.Zur Optimierung des Bohrvorganges und Maximierung derBohrlochqualität erlaubt das Bohrgestell den späteren Einsatzeiner elektronischen Überwachung hinsichtlich Bohrfortschritt,Bohrkronenabnutzung, Anpressdruck und Auftreten unerwünschterSchwingungszustände.LWeitere Informationenwww.deckers-diamantwerkzeuge.deTecboard: Unterlagsbrett mit geringem GewichtDie Firma Tecboard hat ein extrem leichtes Unterlagsbrett ausHochleistungskunststoff entwickelt. Das Tecboard ist extremleicht und verfügt aufgrund seiner speziellen inneren Strukturgleichzeitig über eine enorme Biegesteifigkeit und ist äußerstrobust.Aufgrund des geringen Gewichtes ist der Einsatz der Plattenin den Maschinen sehr einfach zu handhaben. Insbesonderebei Maschinenstörung oder beim Einsatz der Tecboards in Bodenfertigern,bei dem die Boards mit der Hand eingelegt oderbewegt werden, reduziert das geringe Gewicht die körperlicheBelas tung der Mitarbeiter erheblich.Das Board besteht aus sehr abriebfestem und vor allem gegenFeuchtigkeit und Nässe resistentem Material, welches denHandlingaufwand und den Pflegeaufwand bei der Lagerungdeutlich reduziert. Trotz des geringen Gewichtes besitzt dasTecboard eine ausgezeichnete gleichmäßige Vibrationsübertragungund ist äußerst temperaturbeständig.LDas geringe Gewicht reduziert die körperliche Belastung.Weitere Informationenwww.tecboard.com62Einkaufsführer 2013


Testing:Geräuscharmer RütteltischBETON - ZEMENT - ASPHALT - WERKSTEINSomit ist die Standardabweichung, die durch Verdichtungseinflüsseeingebracht wird äußerst gering. Das Spritzen von Betonbei besonders „flüssigen“ Betonen entfällt praktisch, so dassVerunreinigung der Arbeitskleidung oder gar Betonspritzer insAuge nicht mehr zu erwarten sind.Die Firma Testing bietet verschiedene Baugrößen zur Aufnahmevon bis zu drei Würfelformen oder einer Balkenforman. Hier im Bild das Modell für eine Würfelform.Ein weiterer Vorteil dieses Rütteltisches, besonders im Hinblickauf die Arbeitssicherheit, ist der vergleichsweise äußerstgeräuscharme Betrieb. Der Lärm der Betonverdichtung wirdauf ein Minimum reduziert. Das Schalldruckpegel-Äquivalent Abeträgt am Arbeitsplatz bei diesem neuen Rütteltisch 59 dB(A),die Schallintensität des Gerätes 61 dB(A).LDie Firma Testing in Berlin hat Betonrütteltische mit Magnetspannvorrichtungauf Elektromagnetbasis entwickelt. DieRütteltische werden in verschiedenen Größen und unterschiedlichenAusstattungsvarianten gebaut, wobei die Standardgröße350 mm x 350 mm beträgt und zum Rütteln voneinem Betonwürfel oder Betonzylinder konzipiert wurde.Im Gegensatz zu herkömmlichen Rütteltischen wird durch Drückendes Start-Knopfes die Würfelform mit Stahlboden durchAktivieren eines Magnetfeldes mit der konstruktionssteifenRüttelplatte fest verbunden. Dadurch kann die Rüttelenergienahezu komplett in den Frischbeton übertragen werden. Dieüblichen Rüttelverluste bzw. Verdichtungsfehler durch Springenund Wandern der Form auf dem Rütteltisch, unterschiedlichesFesthalten und Festdrücken der Form entfallen. Auch dasklassische „Nachrütteln“ des Tisches entfällt weitgehend.Weitere informationenwww.testing.comSchauen Sie doch mal vorbei!www.steine-und-erden.netEinkaufsführer 2013 63


ARBEITSMITTEL - AUSRÜSTUNG - PSABornack: Rettungsrutsche für den NotfallIn Behältern, Silos, Tanks und Räumen mit beengten Verhältnissenmüssen regelmäßig Revisions- und Instandsetzungsarbeitendurchgeführt werden. Bei der Planung muss der Unternehmerberücksichtigen, dass sein Mitarbeiter in Not gerätund gerettet werden muss. Ob im Notfall schnell genug geholfenwerden kann, hängt auch von der verfügbaren Ausrüstungfür die Rettung Verletzter ab.ausgezeichnet mit dem FörderpreisArbeit • Sicherheit • GesundheitDas eigentliche Problem besteht in der Bergung des Verletztendurch seitlich angeordnete „Mann-Löcher“, weil sie meist nureinen Durchmesser von 60 cm oder weniger aufweisen. Wenndie handlungsunfähige Person mit Hilfe eines Rettungsseilesaus dem Mann-Loch herausgezogen wird, besteht zudem dieGefahr, dem Beschäftigten an der scharfen Mann-Loch-KanteGenick- oder Rückgratverletzungen zuzufügen.Mit der Produktbezeichnung Rettungsrutsche RR 01 bietet Bornackeine inzwischen praxiserprobte Lösung. Mit Hilfe einerRettungswinde, die am Mann-Loch-Flansch befestigt wird, unddem Rettungsseil kann der Verletzte über die Rettungsrutschein Rückenlage aus dem Behälter herausgezogen werden. Durchdie Krümmung des neuen Rettungsgerätes werden Rückenverletzungensicher vermieden. Mit dem mobilen, kostengünstigenSystem ist die Rettung in nur zwei Minuten möglich.Die Innovation wurde mit dem Förderpreis Arbeit • Sicherheit• Gesundheit ausgezeichnet. Die Rettungsrutsche RR 01 ist einweiterer Baustein für die sichere Rettung von Verletzten in unterschiedlichenBranchen der Industrie.LBeim Einsatz der Rettungsrutsche zur Bergung Verletzteraus engen Behältern (Silos) werden Rückenverletzungenvermieden.Weitere Informationenwww.bornack.de64Einkaufsführer 2013


ARBEITSMITTEL - AUSRÜSTUNG - PSABornack: Tanks und Container sicher begehenBornack vertreibt seit einiger Zeit dieeinzige verschiebbare Anschlageinrichtungauf dem Markt. Tram ermöglichtFacharbeitern ein sicheres und einfachesBegehen von Tanklastern, Tankzügen,Containern, Kesselwagen undKranen. Entwickelt wurde die Anschlageinrichtungin den USA.Bei Tram handelt es sich um einen Sicherungsbügel,der sich auf einer festinstallierten Schiene entlang des Laufstegsverschieben lässt. Im Vergleich zuherkömmlichen Anschlageinrichtungensteht Tram damit ein Anschlagpunkt zurVerfügung, der höher liegt. Das ist einewichtige Verbesserung, die Tram sicherermacht als alle anderen Anschlageinrichtungen.Liegt der Anschlagpunkt nämlich imFußbereich, ergeben sich große Falltiefen.Da die Höhe auf Fahrzeugen oderContainern jedoch begrenzt ist, kannder Nutzer, wenn er stürzt, direkt aufden Boden fallen und sich lebensgefährlichverletzen.Mit Tram ist es unmöglich, auf Großfahrzeugenoder Containern gefährliche undabsturzgefährdete Bereiche zu betreten.Dennoch ist die Bewegungsfreiheitnicht eingeschränkt. Der Sicherungsbügelkann durch eine Rastereinstellungso fixiert werden, dass auch Tätigkeitenin der Nähe des Bodens ausgeführt werdenkönnen.Zu den weiteren Vorteilen des einzigartigenSicherungssystems für Großfahrzeugeund Container gehört, dass esfest installiert und dadurch stets einsatzbereitist.LTram – einzigartige Anschlageinrichtungim Vertrieb von Bornack.Weitere Informationenwww.bornack.deBornack: Werkzeugsicherung Jojo –federleicht, klein und kompakt▴ Die WerkzeugsicherungJojo istfederleicht undselbstaufrollend.▸ Einfaches undschnelles Wechselndurch Click-Verschluss.Höhenarbeiter müssen ihr Handwerkzeugund Kleinteile professionell sichern.Verlieren sie Gegenstände inluftiger Höhe, können sie Menschenlebensgefährlich verletzen oder großenSachschaden hervorrufen. Bereits Gegenständemit einem Gewicht von 100Gramm können bei einem Sturz aus 30Metern eine gewaltige Durchschlagskraftentwickeln und tödliche Verletzungenverursachen.Mit der Werkzeugsicherung Jojo lassensich Handwerkzeug und Kleinteile beider Höhenarbeit professionell sichern.Die federleichten, selbstaufrollendenSicherungsleinen mit schlagfestemKunststoffgehäuse bestechen durcheinfache Handhabung, vielfältige Einsatzmöglichkeitensowie durch ihrekompakte Größe.Befestigt wird die WerkzeugsicherungJojo durch einen Clipverschluss etwaan Materialösen oder am Gurtband desAuffanggurts. Das an einem Jojo-Schlüsselringoder Jojo-Tool-Lanyard befestigteWerkzeug lässt sich über einenClick-Verschluss einfach und schnellwechseln. Die Werkzeugsicherung Jojogibt es in mehreren Ausführungen fürunterschiedliche Nutzlasten bis zu 2,6Kilo.LWeitere Informationenwww.bornack.deEinkaufsführer 2013 65


ARBEITSMITTEL - AUSRÜSTUNG - PSAABS Safety: Auffangweste für erhöhteAkzeptanz bei der SicherungDie neue ABS-Auffangweste.Eine echte Alternative zu gängigen Auffanggurtenpräsentiert ABS Safety. HerkömmlicheAuffanggurte sind häufigkompliziert in der Bedienung – nichtimmer erschließt sich dem Anwenderauf Anhieb wie der Gurt richtig angelegtwerden muss. Hinter der neuen „Auffangweste“steht die einfache Idee:„Jeder weiß, wie er eine Weste anziehenmuss.“Die Weste von ABS Safety mit integriertenAuffanggurten verfügt über praktischenSchnellverschlüsse und ist ausreflektierendem Material gefertigt. Auchbei moderaten Lichtverhältnissen istder Anwender daher gut sichtbar. DieAnschlagöse am Rücken der Weste istzudem mit einer praktischen Ringverlängerungausgestattet – auf diese Weisekann der Anwender die Auffangwesteanlegen und sich trotzdem ganz unproblematischüber die Schulter an einemSicherungsseil befestigen.Zusätzlich besitzt die Auffangwesteeine Anschlagöse an der Vorderseite,die beispielsweise für die Verbindungmit Steigschutzläufern oder zur Rettungbei einem Absturz genutzt werden kann.Eine Vielzahl von praktischen Taschenfür Werkzeug, das Mobiltelefon oderandere Utensilien runden den Komfortder Auffangweste ab. Sie ist in den StandardgrößenS/M und L/XL lieferbar.Die ABS Auffangweste soll die Akzeptanzbei den Anwendern steigern undso der falschen oder unterlassenen Anwendungvon PSA vorbeugen. LWeitere Informationenwww.absturzsicherung.deABS Safety: Rundum gegen Absturz gesichertmit geringem Aufwand montiert werdenkann. Der Anschlagpunkt lässt sich unkompliziertim Mauerwerk oder Betoneinkleben; mit einer Kontermutter ist erdagegen mit einem Stahlträger zu verschrauben.Der Anschlagpunkt ABS-Lock III-R kann in Arbeitsbereichen eingesetzt werden, indenen sich Beschäftigte an ringsherum nahen Absturzkanten bewegen müssen.Mit dem ABS-Lock III-R bietet ABS Safetyeinen Einzelanschlagpunkt, derohne Überstand direkt am Stahl oderim Beton befestigt werden kann. DieBesonderheit an dem System ist einedrehbare Ringöse. Sie vereinfacht dasArbeiten in jede Bewegungsrichtungund bietet Beschäftigten beim Einsatz inder Höhe zusätzliche Sicherheit. Denndie drehbare Ringöse macht es möglich,dass der Anschlagpunkt im Falleeines Absturzes stets optimal zur Belastungsrichtungausgerichtet ist. Sinnvollist der Gebrauch des ABSLock III-Rbeispielsweise für Einsatzbereiche, indenen sich Beschäftigte an ringsherumnahen Absturzkanten bewegen müssen.Für drei PersonenBei der Entwicklung wurde darauf geachtet,dass das System einfach undDas System sichert dann bis zu dreiPersonen gleichzeitig. Bei den Arbeitenauf dem Dach lässt sich problemlos eintemporäres Sicherungsseil als Teil derPersönlichen Schutzausrüstung gegenAbsturz an der Ringöse anbringen. DerABS-Lock III-R besteht vollständig ausEdelstahl und ist damit auch vor witterungsbedingtenSchäden wie etwa Korrosiongeschützt. Der Anschlagpunkt istzugelassen und geprüft nach DIN EN 795als Anschlagpunkt der Klassen A und B.LWeitere Informationenwww.absturzsicherung.de66Einkaufsführer 2013


ARBEITSMITTEL - AUSRÜSTUNG - PSAABS Safety: Signal für mehr Sicherheit im Winternoch ein weiteres Problem hinzu: Die Anschlagpunkte, andenen sie sich gegen den Absturz sichern, sind in der Regelzwischen 15 und 30 Zentimetern oberhalb der wasserführendenSchicht des Daches sichtbar. Längerer Schneefall kannso schnell dazu führen, dass diese unter einer geschlossenenSchneedecke verschwinden.Herausragend: Der ABS Signal markiert Anschlagpunkte fürden Winter.Dank ABS Signal: gut sichtbar auch bei Schnee.So bleiben auch auf zugeschneiten Dächern die vorhandenenAnschlagpunkte gut sichtbar. Insbesondere Flachdächermüssen im Winter häufig von Schneemassen geräumt werden,damit die tonnenschwere Last die Konstruktion nicht nachhaltigbeschädigt. Für die Mitarbeiter, die sich bei den ohnehinschwierigen äußeren Umständen aufs Dach begeben, kommtMit der Sichthilfe ABS Signal können Anschlagpunkte so markiertwerden, dass sie auch noch unter mehreren ZentimeternSchnee schnell wiedergefunden werden. Der ABS Signalbesteht aus einer 80 Zentimeter langen Stange. Die wird ander Thermoschutzhaube ABS Therm befestigt, die den jeweiligenAnschlagpunkt vor Kälteeinfluss schützt. Dank seinerleuchtenden Farbe ist der ABS Signal auf der zugeschneitenDachfläche gut sichtbar. Da die Sichthilfe zudem aus einemGlasfaserverbundsystem gefertigt ist, ist sie nicht nur dauerhaftwetterbeständig, sondern überdies extrem biegsam undzugleich sehr stabil.Auch Seilsicherungssysteme können mit dem ABS Signalsichtbar gemacht werden. Die sechs Millimeter starke Markierungshilfewird an den Seilsystempfosten montiert, so dassder Verlauf des Seiles nachvollziehbar wird.LWeitere Informationenwww.absturzsicherung.deCombisafe:Null Absturzrisiko bei Verladearbeiten auf LkwDas Verladesystem CLS von Combisafe.Ein oft unterschätzter Gefahrenpunktfür Arbeitsunfälle und Stürze stellt dasBe- und Entladen von Lastkraftwagendar. Dabei reichen die als gering empfundenenHöhenunterschiede aus, umschwere Verletzungen mit langwierigenFolgen hervorzurufen.Basierend auf der Alsipercha Auffangsicherung,wurde das Combisafe Ladesystemzum sicheren Be- und Entladen vonLastkraftwagen entwickelt. Die mobileund demontierbare Auffangsicherung,die unabhängig neben dem Lkw steht,ermöglicht einer Person den Zugang zurgesamten Ladefläche.Das Ladesystem umfasst zwei Kontergewichtemit jeweils drei TonnenBallast, auf denen eine Alsipercha Auffangsicherungmit einem speziellenHöhensicherungsgerät montiert ist. DerAnschlagpunkt der Höhensicherung ist6 Meter über Gelände und ermöglichtso eine Arbeitshöhe von bis zu 5 Metern.Für Pritschen über 6 Meter Längemuss eine Doppeleinheit installiertwerden.Bei dem Einsatz einer Doppeleinheitsind immer beide Höhensicherungsgerätegleichzeitig zu verwenden. DasSystem kann so für einen oder zweilinks und rechts parkende Anhängereingesetzt werden. Die Anhänger müssenunabhängig voneinander entladenwerden.Die Einheiten werden mit drei vorgefertigtenBallastblöcken geliefert. Alternativkann mithilfe von Schaltafelnder Ballast aus 3 Tonnen Kies oder Ortbetonerreicht werden. Nach Gebrauchkann der Kies auf der Baustelle genutztwerden. So werden Transportkosten gesenkt.LWeitere Informationenwww.combisafe.comEinkaufsführer 2013 67


ARBEITSMITTEL - AUSRÜSTUNG - PSACombisafe: Power PostSchnell und vielseitig einsetzbarer ausziehbarer Sicherheitspfostenals Seitenschutzlösung bei Betonkonstruktionen.Power Post ist Combisafe Verladesystem: ein vielseitig einsetzbarerund geprüfter ausziehbarer Sicherheitspfosten alsSeitenschutzlösung bei Betonkonstruktionen, der eine höhereSicherheit, Stabilität und Vielseitigkeit als andere Produkteauf dem Markt bietet.Power Post von Combisafe kann ankerlos zwischen Betonbodenund -decke geklemmt werden und ermöglicht dieschnelle und sichere Seitenschutzmontage. Seine einzigartigeKompressionseinheit wirkt mit einer Kraft von bis zu 7,0kN und macht ein aufwändiges Verdübeln überflüssig. Derausziehbare Pfosten lässt sich sicher und leicht mit zwei übereinanderliegendenStahlgittern und Aufsatz oder mit einemStahlgitter und Fangnetz installieren. Die Höhe lässt sich dankeines einfachen Schnellsicherungsbolzens leicht auf bis zumaximal 3,5 Metern einstellen. Eine Nivelliermanschette unterstütztdie präzise vertikale Ausrichtung. Der Belastungsmesserist durch das Stahlgitter gut erkennbar und sorgt für zusätzlicheSicherheit. Das Kompressionsgewinde ist durch ein Stahlrohrgeschützt, das gleichzeitig als Tragegriff dient. Der PowerPost 3.5 kann in Bereichen mit extremen Windbelastungen(wie bei Hochbauten) sowohl am Boden als auch an der Deckeverankert werden. Er ist aber auch mit Anschweißhülsen oderBetonierhülsen einsetzbar.LWeitere informationenwww.combisafe.comIhr Partner bei derEinstiegsicherung.www.bornack.deFALLSTOP ®SAFETYCombisafe:Sichere temporäreZugangslösungIn der Praxis bewährte Arbeitsweisen und eine zunehmendeZahl von Vorschriften sprechen gegen Leitern als Mittel fürden temporären kollektiven Übergang von Ebene zu Ebeneauf Baustellen. Die Combisafe Bautreppe ist eine einfache,sichere und praktische Lösung. Die Treppe kann auf der Baustelleschnell und einfach aufgebaut werden und ist nach wenigenMinuten einsatzbereit. Bei Aufstellwinkeln zwischen 25°und 50° ist sie vorwärts begehbar, so dass der Benutzer daraufsicher und bequem Werkzeuge, Geräte und Materialien transportierenkann.Die Treppe ist in 6 unterschiedlichen Längen lieferbar, die miteinanderverbunden und gesichert werden können, so dassHöhenunterschiede von bis zu 7,50 Metern in einer Streckeüberwunden werden können. Auf jeder Seite gibt es ein Geländer,das sich automatisch auf die richtige Höhe einstellt.Unabhängig vom Neigungswinkel der Treppe stehen die klappbarenStufen immer waagerecht. Eine automatische Sperrerastet ein, sobald die Treppe im richtigen Winkel steht. Zusätzlichzur Sperrautomatik gibt es eine manuelle Sperre. Die68Einkaufsführer 2013


ARBEITSMITTEL - AUSRÜSTUNG - PSAunteren Enden der Treppenholme sind mit Spitzen versehen,die ein Wegrutschen verhindern. Die Treppe kann von zwei Personengleichzeitig benutzt werden. Bei einer Breite von 750Millimetern können auf der Treppe zwei Personen aneinandervorbeigehen. Bei häufigem Gegenverkehr ist allerdings einepaarweise Aufstellung der Treppen, jeweils eine für jede Laufrichtung,ratsam.LEine sicherere und einfachere Lösung für den risikofreien Zugangzu den verschiedenen Arbeitsebenen auf Baustellen.Weitere Informationenwww.combisafe.comAltrex:Tele-ProMatic TeleskopleiterDie Tele-ProMatic ist die erste professionelleTeleskopleiter mit integriertemWandabstandhalter und mit Werkzeugtasche.Die Tele-ProMatic kann aufverschiedenen Arbeitshöhen benutztwerden. In der Werkzeugtasche kannein Gewicht von fünf Kilo (Werkzeuge)mit hochgeschoben werden. Die idealeLeiter schlechthin für den Profi, der vorOrt Arbeiten ausführen muss wie beispielsweiseBesichtigungen, Reparaturenoder Wartung.Die Leiter kann auch ohne Wandabstandhalterverwendet werden. SpezielleEndkappen schützen die Wand.Robuste rutschsichere Leiterfüße sorgenfür extra Halt. Die extra tiefen, abgerundetenSprossen mit einmaligerDruckverteilung für den Fuß sorgen fürlangen Stehkomfort.Diese Teleskopleiter lässt sich nachdem Entriegeln bequem in einem Arbeitsgangvollständig automatisch einschieben.Die Leiter ist daher optimalmit einer Hand zu bedienen.Die Tele-ProMatic ist praktisch mitzunehmenin dem separat erhältlichenRucksack Trolley. Damit ist sie sehrraumsparend zu lagern und zu transportieren. L Mit dem einzigartig integriertenWandabstandhalter mit WerkzeugtascheWeitere Informationenwww.altrex.com/delassen sich Materialien bis fünf Kilo aufjede Arbeitshöhe mitnehmen.Einkaufsführer 2013 69


ARBEITSMITTEL - AUSRÜSTUNG - PSAGünzburger Steigtechnik: „Clip“ zu mehr SicherheitDie Nachrüstsätze gibt es in verschiedenenAusführungen, passend für jedeStufenleiter aus Günzburg. Wer bereitsStufenleitern aus dem Sortiment derGünzburger Steigtechnik einsetzt, kanndiese einfach und ohne Werkzeug mit„clip-step“ nachrüsten.„clip-step“ bietet eine höhere Tritt- undStandsicherheit auf der Stufenleiter.Die rutschhemmende Trittauflage „clipstep“ist aus geriffeltem Kunststoffgefertigt und sorgt somit stets für densicheren Tritt und komfortablen Standauf den Stufenleitern.Mit dem ergonomischen Tragegriff„ergo-pad“ für Stufenleitern und der„roll-bar“-Traverse zum Rollen vonSprossenleitern hat die GünzburgerSteigtechnik zwei Highlights im Programm,die mittlerweile zum Inbegriffvon „Ergonomie in der Steigtechnik“Die neue Trittauflage „clip-step“ optimiertdie Rutschhemmung.geworden sind. Das „ergo-pad“ ermöglichtdas besonders rückenschonendeTragen von Stufenleitern, bei der „rollbar“-Traversebenötigt der Anwenderbeim Rollen der Leiter nur knapp dieHälfte des Kraftaufwands gegenüberdem herkömmlichen Tragen.Die „clip-step“-Trittauflage wird beibeidseitig begehbaren Stufenleiternbis zur laut EN 131 maximal begehbarenStufe aufgebracht. Somit dient siegleichzeitig als optische Kontrolle fürden korrekten Gebrauch der Leiter.Nicht nur das über 1.600 Artikel umfassendeStandardprogramm mit Leiternund Podesten sowie Überstiege,Treppen, Podeste und allen Arten vonRoll- und Klappgerüsten, sondern auchvielfältige Sonderkonstruktionen tragenzur Erhöhung der Arbeitssicherheit imbetrieblichen Alltag bei. LWeitere Informationenwww.steigtechnik.deNicolay: LebensrettendeZeiteinsparung durch NotfallsäuleInnerhalb der Rettungskette zählt jedeSekunde. Eine Notsituation fordertidealerweise alles gleichzeitig: helfen,alarmieren, warnen, informieren.Durch die Notfallsäule Nicolay ist diesmöglich. Durch die serienmäßige Mikrocontrollersteuerungmit Funkanbindungan das vorhandene IT-Netz (bis 300m),alternativ mobiler Internetzugang,(UMTS/GPRS) ist die Rettungskette optimalund flexibel aufgebaut.Durch einen Taster an der Säule wirdoptischer oder akustischer Alarm ausgelöst,alternativ eine SMS versandt oderein Alarm zu Nachbarsäulen weitergeleitet.Sicherheitssysteme zur ErstenHilfe, Defibrillator, Feuerlöscher oderHandleuchte können zum Einsatzortmitgenommen werden. Gleichzeitigist das Koordinieren weiterer Hilfe mitdem Telefon bis zum Einsatzort weitermöglich. Bei Netzausfall bleibt die Notfallsäuleüber viele Stunden voll funktionsfähigund ihre Umgebung durchNotlichtfunktion beleuchtet. Ein Telefonkabelzur Säule ist nicht notwendig.Die Elektronik kann auch separat invorhandene Geräte und Anlagen kundenspezifischeingebaut und angepasstwerden.Weitere Informationenwww.notfallsaeule-nicolay.comLFlexibel aufstellbar: die NotfallsäuleNicolay. Im Ernstfall alles zur Hand, vomTelefon über den Feuerlöscher bis zumErste-Hilfe-Kasten.70Einkaufsführer 2013


ARBEITSMITTEL - AUSRÜSTUNG - PSAWero-Medical: Schocken kann jeder – auf dieHerzdruckmassage kommt es an!Der Einsatz von Frühdefibrillatoren (oderAED = Automatisierter Externer Defibrillator)in der Ersten Hilfe durch Laienwird von Fachleuten und Verbänden fasteinhellig gefordert. Alle angebotenennamhaften AED-Geräte analysieren zuverlässigden Herzrhythmus eines bewusstlosenPatienten und geben einen Elektroschocknur dann ab, wenn diesertatsächlich notwendig ist.Der Elektroschock ist zwar in vielen Fällendie einzige Möglichkeit, eine akutlebensbedrohliche Rhythmusstörungdes Herzens (sogenanntes „Kammerflimmern“)zu beenden, aber eine guteHerzdruckmassage ist für das Gelingender Reanimation mindestens genausowichtig wie das Auslösen des Elektroschocks.Der AED PLUS löst nicht nurden Elektroschock aus, sondern unterstütztgleichzeitig den Helfer in derDurchführung der gleichermaßen wichtigenHerzdruckmassage. Mit einemintegrierten Sensor misst die Elektrodedes AED PLUS die Drucktiefe und denRhythmus bei der Herzdruckmassageund führt den Helfer durch die kompletteReanimation. Neben der Funktionalitätzeichnen sich die Geräte auch durchRobustheit (Staub, Stoß, Feuchtigkeit)und geringe Folgekosten aus. Zur Beachtung:Trotz einfacher Bedienbarkeit derGeräte müssen Ersthelfer in den Umgangmit einem AED eingewiesen werden undsollten einen persönlichen Ansprechpartnerhaben, der im Zweifelsfall jederzeitmit Rat und Tat zur Seite steht. LWeitere Informationenwww.wero.deMascot: Sicherheitsschuhe mit anatomischgeformter ZehenschutzkappeAnatomisch geformte Zehenschutzkappevon Mascot Footwear.Ein Detail des Sicherheitsschuh-SortimentsMascot Footwear ist die anatomischgeformte Zehenschutzkappe.Zehenschutzkappen schützen vor Stößenund Druck. Die von Mascot entwickelteist der Anatomie des Fußesangepasst und bietet mehr Raum inder Breite, wodurch auch die äußerstenZehen besser geschützt sind. Gleichzeitigbietet sie mehr Platz in der Höhe undist so geformt, dass selbst in gebeugterHaltung unangenehme Druckstellen vermiedenwerden – z. B. wenn der Trägerauf den Zehenspitzen steht. Das bietetdem Träger höhere Sicherheit und besserenKomfort.Die verschiedenen Teile der Schuhe wurdenso bearbeitet, dass sie innen nichtscheuern. In vielen Modellen wird einSpezialtextilmaterial als Nageldurchtrittschutzverwendet. Im Gegensatz zueinem Nageldurchtrittschutz aus Stahlist es damit möglich, die ganze Sohle zudecken. Dies erhöht die Sicherheit unddarüber hinaus wird die Kälte mit einemNageldurchtrittschutz aus Textil nicht soschnell an den Fuß geleitet.Die meisten Modelle von Mascot Footwearsind mit einem Multifunktionsgelenkausgestattet. Es besteht auseinem länglichen Gelenk aus festem Nylon-Kunststoff,das sich in der Sohle desSchuhs befindet. Das Multifunktionsgelenkstabilisiert den Schuh und bewirkt,dass der Schuh sich an der richtigenStelle biegt. Es ermöglicht unter anderemeinen guten Stand auf Leitern.Mascots Multifunktionsgelenk ist so geformt,dass es den Fuß nicht scheuert,ungeachtet davon, welche Fußstellungder Träger hat. In diesem innovativenGelenk befindet sich ein stoßdämpfendenKomfortschaum. Er ist so im Schuhplatziert, dass die Ferse immer Kontaktmit der Komfortzone hat. Dieses bewirkteinen guten Stand im Schuh und eineEntlastung des Rückens.LWeitere Informationenwww.mascot.dkEinkaufsführer 2013 71


Erträgtihn!Sietragenihn nicht…AS Hörluchs ICPWeltweit einziges Hörgerät mitZulassung am LärmarbeitsplatzSieträgtihn!Hörluchs HAWEIWeltweit einziger Profi gehörschutzaus Hart-Weich-AcrylErträgtihn!Sietragenihn!ErwusstevonnichtsNATÜRLICH KÖNNEN SIESICH EINEN X-BELIEBIGENGEHÖRSCHUTZ KAUFEN,ABER MIT EINEMVON HÖRLUCHSGEHEN SIE AUFNUMMER SICHER.Hörluchs SOWEI com HLetyBluKabellose Kommunikation amLärmarbeitsplatzCarl von GehlenSpezialmaschinen undZubehör: Reinigungskabineentfernt Staubmit nur 172 mbarInnerhalb von etwa 15 Sekundenkönnen nahezu alle sichtbarenStaubablagerungen von der Kleidungentfernt werden.Mangels praktikablerund effizienter Alternativenwerden Räume,Arbeitskleidung undPersonen in staubintensivenindustriellenAnwendungen bisherdurch das Abblasen mitDruckluft gereinigt. ImKörperbereich darf dieseMethode aber nichtangewendet werden,da sie mit einem großenGesundheitsrisikoverbunden ist. Der aufindustrielle ReinigungsvorgängespezialisierteHersteller Air ControlIndustries (ACI) hat nuneine Personen-Reinigungskabinemit eingebautem Abblassystem für Arbeitskleidungentwickelt, bei der dieses Risiko nicht mehr besteht. DasSystem ist gebläsegetrieben und daher für den menschlichenKörper ungefährlich.Die Reinigungskabine, die von der Carl von Gehlen Spezialmaschinenund Zubehör GmbH & Co. KG vertrieben wird, ist miteinem speziellen Gebläse ausgestattet. Dieses arbeitet miteinem niedrigen Druck von nur 172 mbar, sodass keine Gefahrfür die Sicherheit der Benutzer besteht. Zur Reinigung betrittder Mitarbeiter samt seiner schmutzigen Arbeits- oder Schutzkleidungüber die selbst schließende Zugangstür die Kabineund beginnt, sich mit der Handdüse zu säubern. Der 142 cmlange Schlauch der Einheit sorgt für einen großen Bewegungsspielraumund ermöglicht eine Ganzkörper-Entstaubung.Innerhalb von etwa 15 Sekunden können so nahezu alle sichtbarenStaubablagerungen von der Kleidung entfernt werden.Der Benutzer und die Arbeitsumgebung sind damit keinemFeinstaub mehr ausgesetzt.LWeitere Infos unter Hörluchs Gehörschutzsysteme GmbH & Co. KGBergseestraße 10 · 91217 Hersbruck · Germany · T +49 (0) 9151- 90 88 60 oderwww.GEHOERSCHUTZ-HOERLUCHS.comWeitere informationenwww.carl-von-gehlen.de


ARBEITSMITTEL - AUSRÜSTUNG - PSAMewa:Gewebe reduziert Verbrennungsgefahr deutlichSchutzkleidung Heißmehl: ReduziertVerbrennungsgefahr erheblich.Zum Schutz vor Extremtemperaturen inder Zementherstellung entwickelte derTextildienstleister Mewa eine Schutzausrüstung,die weltweit einzigartig ist.In praxisnaher Zusammenarbeit mit demBaustoffhersteller Holcim (Deutschland)AG entstanden eine Bundjacke, Latzhoseund Helmhaube. Die Kleidung wurde mitdem Förderpreis Arbeit • Sicherheit •Gesundheit der BG RCI ausgezeichnet.Der Hitzedurchgangswiderstand konntegegenüber üblicher Schutzkleidung wesentlicherhöht werden. Die Mitarbeitersind damit sehr viel besser gegen Verbrennungengeschützt. Die Kleidungwird dem heißen, feinkörnigen und aufüber 800° C erhitzten Heißmehl gerechtund erfüllt die Bedingungen der EN ISO11611 Klasse 1-A1 und EN ISO 11612 A1, B1und C1.Die Helmhaube mit Sichtfenster schütztOberkörper, Gesicht und Kopf. Sie reichtbis auf die Brust und kann per Druckknopfleisteso reguliert werden, dassder Schutz eng anliegt. Alle Verschlüsseim Frontbereich und bei den Taschensind absolut dicht. Nicht die geringsteDaumenschlaufen, damit der Jackenärmelnicht aus dem Arbeitshandschuhrutschen kann.Menge Heißmehl kann eindringen.Einzigartig ist auch der Tragekomfort.Das Gewebe ist leicht, weich und angenehmzu tragen. Die Kleidung wirdvon Mewa im Full-Service angeboten:Bringen, holen, pflegen, nachrüsten derKleidung ist im Service-Paket enthaltenLWeitere Informationenwww.mewa.deausgezeichnet mit dem FörderpreisArbeit • Sicherheit • GesundheitAuch die Knie sind besonders verstärkt.Hase: Meeresalgenim Handschuh für besseren HautschutzIn vielen Arbeitsbereichen ist es notwendig,Handschuhe zu tragen, um sichvor mechanischen Risiken zu schützen.Das kann vor allem für Mitarbeiter mitHauterkrankungen ein großes Problemsein: Beim Tragen von üblichen Schutzhandschuhenkommt es vermehrt zuHautirritationen. Andererseits kann aufden Einsatz der Schutzhandschuhe invielen Bereichen nicht gänzlich verzichtetwerden. Bei der Firma Hase hat mandieses Problem zum Anlass genommen,nach Materialien zu suchen, die für solcheEinsätze besser geeignet sind.Es wurden Handschuhe entwickelt,die als Innenfutter ein Gewebe ausCellulosefasern haben, in das Algeneingearbeitet sind. Dieses Gewebe hatnachgewiesenermaßen positive Eigenschaften– sogar auf die Haut von Neurodermitikern.Lausgezeichnet mit dem FörderpreisArbeit • Sicherheit • GesundheitWeitere Informationenwww.hase-safety.comDie Hase Lederfabrik setzt als Innenfutterein Cellulosematerial ein, das mitAlgenextrakten angereichert ist unddadurch entzündungshemmend undhautschützend wirkt.Einkaufsführer 2013 73


ARBEITSMITTEL - AUSRÜSTUNG - PSADräger: Schutz gegen Gase, Dämpfe und PartikelDräger Atemschutzhalbmasken.Die Atemschutz-Halbmasken DrägerX-plore 4700 und ihre breite Filterpalettebieten umfangreichen Atemschutzgegen Gase, Dämpfe und Partikel beiEinsätzen in Industrie und Handwerk.Die Kombination aus weichem Maskenkörperund Hardbody sorgt für sehrgute Passgenauigkeit und hohen Dichtsitz.Modernes Design und hochwertigeMaterialien stellen den Tragekomfortsicher und gewährleisten eine hoheTrageakzeptanz beim Anwender. DieMaskenkörper sind in den MaterialienTPE (Thermoplastisches Elastomer) undSilikon (zwei Größen) lieferbar.Die Flexi-Fit-Kopfspinne ermöglichteinfaches An- und Ablegen und sorgtfür sehr guten Sitz. Sie klemmt keineHaare ein, rutscht und drückt nicht. DieBänderung aus Neopren lässt sich gutreinigen. Durch Öffnen des Nackenverschlusseskann die Maske abgenommenwerden, ohne zum Beispiel denSicherheitshelm absetzen zu müssen.Das unten liegende Ausatemventil führtFeuchtigkeit zuverlässig ab und sorgtfür gutes Klima in der Maske. Die Halbmaskegibt es mit zwei verschiedenenFilteranschlüssen: Die X-plore 4740besitzt einen Filteranschluss Rd40 (RAgem. EN 148-1) für den Einsatz mit denFiltern Dräger X-plore Rd40, die DrägerX-plore 4790 wird mit dem AnschlussRd91 für den Einsatz mit allen FilternDräger X-plore Rd90 geliefert. LWeitere Informationenwww.draeger.comDräger: Partikelfiltrierende Halbmasken mithohem TragekomfortDie beste Atemschutzmaske nützt nichts,wenn sie nicht getragen wird. Darumlegte Dräger bei der Entwicklung seinerSerie partikelfiltrierender HalbmaskenWert auf die einfache Handhabung undden Tragekomfort.Insbesondere beim längeren Einsatzkann sich unter einer Halbmaske warmeund feuchte Luft bilden, die das Tragender Maske unangenehm macht. Die DrägerX-plore 1300 Serie verwendet eineoptimal abgestimmte Kombination ausverschiedenen Filtermedien, die eine besondersstarke Schutzwirkung mit einemmöglichst geringen Atemwiderstandverbindet. Zusätzlich erfüllt die Serie dieAnforderungen des Dolomitstaubtests,der das Verstopfen des Filtermaterialsunter hoher Staubbelastung prüft.Noch mehr erleichtert das Atmen einneuartig konstruiertes Ventil, mit demein Teil der Serie ausgestattet ist: DieKlapprichtung des Ventils ist dem Luftstrombeim Ausatmen angepasst undkann darum mit wesentlich wenigerKraft geöffnet werden. Die feuchte undwarme Ausatemluft wird so leicht nachaußen abgeführt. Für ein angenehmesTragegefühl auch über einen längerenZeitraum sorgt zudem das Feuchtigkeitabweisende Innenvlies.Damit die Maske leicht aufzusetzen istund druckfrei sitzt, besteht das Kopfbandder Dräger X-plore 1300 aus einemdurchlaufenden, dauerelastischen undstabilen Textilband. Ein Schaumstoff-Nasenpolsterund eine flexible Nasenklammerermöglichen eine bequeme undindividuelle Passform bei gleichzeitighoher Abdichtung im Nasenbereich.Gemeinsam mit Anwendern entwickelt,ist die Dräger X-plore 1300 Serie speziellauf Anforderungen für die Einmal-Anwendungabgestimmt. Die Serie bietetMasken für jede der drei aktuellen EN149-Schutzklassen. LWeitere Informationenwww.draeger.com74Einkaufsführer 2013


SORRY, DOC!Wer mehr Erhöhen Sicherheit Sie die im Sicherheit Unternehmen in Ihrem schafft, Unternehmen. erhöht die Produktivität,sorgt Für für Ihre störungsfreie Mitarbeiter. Arbeitsabläufe Und für eine attraktive und vermeidet Prämie. teure Ausfalltage.Deshalb: Infos Jetzt unter: in Telefon Gesundheit 06221 investieren! 5108-22115 Auch oder wenn das mancheÄrzte www.bgrci.de/praevention/praemientraurig macht. Infos unter 0511 7257-749 oder www.bgrci.deBranche Branche Baustoffe Baustoffe - Steine - Steine - Erden - ErdenWer mehr tut, wird belohnt!Das Prämiensystem der Branche Baustoffe - Steine - Erden


ARBEITSMITTEL - AUSRÜSTUNG - PSADräger: Atemkomfort dank CoolSafeDie Dräger X-plore 1700+ Serie bietet wirksamen Schutz gegenFeinstäube sowie feste und flüssige Partikel bei staubbelastetenArbeiten in unterschiedlichen Anwendungsbereichen wieHandwerk, Industrie und Dienstleistung. Das FiltermaterialCoolSafe+ sorgt für höchsten Atemkomfort, denn es reduziertdie Atemwiderstände auf ein Minimum. Das ermöglicht leichtesund angenehmes Atmen über längere Zeit. Gleichzeitigzeichnet sich das Material durch hervorragende Filterleistungaus und hält gleichermaßen grobe und feine Partikel wirksamzurück.Neben der Filterleistung des Materials ist ein hoher Dichtsitzohne Leckagen für die Schutzwirkung einer Maske entscheidend.Die Dräger X-plore 1700+ passt sich mit ihrer Form unddem weichen Material dem Gesicht gut an. Das Nasenpolsterinnen und die Nasenklammer außen fixieren die Maske wirksamim kritischen Nasenbereich. Die Dräger X-plore 1700+ lässtsich leicht handhaben. Die VarioFLEXTM-Bänderung sorgt füreinfaches An- und Ablegen und druckfreien Sitz. Die Bänderungkann dank EasyStop zusätzlich in der Länge individuell verstelltwerden.Die partikelfiltrierende Halbmaske Dräger X-plore 1700+perfektioniert den Atemkomfort durch minimale Atemwiderstände.Sicherheitsingenieure weltweit haben bestätigt: Wenn Atemschutznicht bequem zu tragen und einfach zu handhaben ist,wird er nicht genutzt. Die Dräger X-plore 1700+ kombiniert weiche,hautfreundliche und feuchtigkeitsabweisende Materialienmit guter und stabiler Passform. Das sorgt damit auch bei längerenEinsatzzeiten für bequemen Sitz und hohen Tragekomfort.LWeitere Informationenwww.draeger.comEnha: IntegraSpec – integrierte Schutzbrille fürHelme der Rockman-SerieIntegraSpec ist eine Schutzbrille für Helme, die an der Innenausstattungdes Helmes befestigt ist. Im „Ruhe“-Zustandbefindet sie sich – fast unsichtbar – zwischen Helmschaleund Innenausstattung. Bei Bedarf kann die IntegraSpec ganzschnell heruntergeklappt werden und schützt dann die Augendes Trägers wie eine normale Schutzbrille.Mit nur 32 g (einschließlich aller Anbauteile) ist das Gewichtaußerordentlich niedrig, besonders im Vergleich zu herkömmlichenoder integrierten Visiersys temen.Überall dort wo niedriges Gewicht, schneller Zugriff und jederzeitigeVerfügbarkeit gefragt ist, bietet die IntegraSpec eine intelligenteAlternative. Es gibt sie auf Wunsch auch getönt odergoldbeschichtet.LIntegraSpec C 46 in blauWeitere Informationenwww.enha.com76Einkaufsführer 2013


ARBEITSMITTEL - AUSRÜSTUNG - PSAF&R Brillen: Ambric Sicherheitsbrille –mit Augenmuschel alles sicher unter VerschlussDie neuentwickelte Ambric Sicherheitsbrillegibt mit ihrem Alleinstellungsmerkmalder Augenmuschel bestmöglicheSicherheit in Sachen Augenschutz.Diese Augenmuscheln sorgen zusammenmit dem elastischen Kopfband füreinen sicheren Verschluss des gesamtenAugenraums und schützen dabeinicht nur gegen Fremdkörper, sondernsogar vor Flüssigkeiten und Spritzern.Eine hochwertige Antibeschlagbeschichtungund geschützte Belüftungsöffnungen(hinter den Brillenbügeln und zurNase hin) sorgen für beschlagfreie Gläserauch in Extremsituationen. DieseBeschlagfreiheit war neben der hohenSchutzwirkung ein Hauptmerkmal beider Entwicklung der F&R Brillen GmbHin rund dreijähriger Zusammenarbeitmit dem Arcelor Mittal Werk in Bremen.Die Ambric ist so konstruiert, dass siemöglichst für viele verschiedenartigeKopfformen und Größen durch die individuellverstellbaren Bügel in Länge undWinkel optimal passt. Dadurch wird einehohe Trageakzeptanz bei den Mitarbeiternerreicht.Da die Ambric Sicherheitsbrille für fastjeden Arbeitsbereich tauglich ist, kannsie mehrere bisherige verschiedene Arbeitsschutzbrillenersetzen und bietetdaher auch einen wirtschaftlichen Vorteildurch weniger Lagerhaltung, Dispositionund Logistik. Abgerundet wird dasKonzept der Ambric durch die Korrektionsausführungin Einstärke-, Bifokalund Gleitsichtgläserausführung. LWeitere Informationenwww.cso-vertrieb.deEARpro: Audiologischer GehörschutzDie spezielle Architektur des audiologischen Filtersystemsbeinhaltet eine Ohrbelüftung und Trittschall-Minimierung.Dadurch wird gerade in der Langzeit-Nutzung über mehrereStunden eine für Gehörschützer ungewöhnlich hohe Trageakzeptanzerreicht.Sprache verstehen dank Dämmung nach audiologischenGrundsätzen.EARpro stellt eine neue Generation Gehörschutzstöpsel vor,die das Gehör nicht einfach „abschaltet“. Die im neuen EARproSoftSound EP 4 eingesetzten Filter wurden nach audiologischenGrundsätzen entwickelt und entsprechend abgestimmt.Mit der flachen und nahezu resonanzfreien Dämmung bietensie einen hohen Hörkomfort in lauter Umgebung, dabei bleibendas Sprachverständnis und das Richtungshören weitgehend erhalten.Sie hören im Lärm, das schafft zusätzliche Sicherheit.Die neuen EARpro SoftSound EP 4 mit 3-Lamellen-Design sindaus flexiblem, antiallergischem und dermatologisch getestetenKunststoff. Die Körperwärme macht sie weich und anschmiegsam,so dass die Dichtzone zwischen der ersten und zweitenBiegung des Gehörgangs optimal genutzt werden kann. Siesitzen auch bei schnellen Kopfbewegungen sicher im Gehörgangund können zusammen mit Schutzbrillen, Helmen oderMasken komfortabel getragen werden.Überall dort wo gutes Hören im Lärm gefordert ist, bieten dieSoftSound EP 4 eine kostengünstige Alternative zum individuellangepassten Gehörschutz. Sie bieten die akustischen Vorteileder individuellen und maßgefertigten Gehörschutz-Otoplastikenzu günstigen Kosten. LWeitere Informationenwww.earpro.deEinkaufsführer 2013 77


ARBEITSMITTEL - AUSRÜSTUNG - PSAEARpro: Besser Hören im Lärm danklärmabhängiger DämmungSonic Defenders EP3 Gehörschutzstöpsel.Mit den Sonic Defenders EP3 und EP4stellt EARpro Gehörschutzstöpsel vor,die das Gehör nicht einfach „abschalten“.Die EP3 und EP4 verschließen dasOhr nicht und bieten mit einer flachenund nahezu resonanzfreien Dämmungeinen hohen Hörkomfort in lauter Umgebungohne Verschlusseffekt. Die patentierteFilter-Architektur mit angenehmerGrunddämmung ist vorwiegend auf Impulsschall-Dämmungabgestimmt.Besonders in Bereichen mit Dauerlärmpegelnvon ca. 85 dB(A) wird Gehörschutzvielfach abgelehnt, weil hierdas Hörvermögen durch die bekanntenGehörschutzstöpsel (oft auch maßgefertigteGehörschutzotoplastiken) zu sehreingeschränkt ist.Es wird vergessen, dass auch kurzzeitigauftretender Impulsschall wie der vonHammerschlägen das Gehör dauerhaftschädigen kann. Mit intelligenter Impulsschalldämmungschließen die neuenSonic Defenders von EARpro genaudiese Versorgungslücke.Für eine kontinuierlich höhere Schalldämmungin lauter Arbeitsumgebungkann ein angebrachter Akustik-Stopperin den Akustik-Filter eingesetzt werden.Die vorgeformten Universal-Gehörschützersind aus flexiblem, antiallergischemMaterial und in drei verschiedenen Größenlieferbar. Der weiche Stützbogenpasst sich bequem der Ohrmuschel anund bietet zusätzlichen Halt. Das flacheProfil sitzt komfortabel und ist auch zusammenmit Schutzbrillen, Helmen oderAtemschutzmasken bequem zu tragen.Eine Markierung für rechts und linkserleichtert das richtige Einsetzen undbeugt Verwechslungen vor. Die Reinigungkann einfach mit lauwarmem Wassererfolgen.LWeitere informationenwww.earpro.de/surefire.htmHörluchs: Hörsystem für Menschen mitHörminderung am LärmarbeitsplatzErstmals hat ein speziell dafür programmiertesHörsystem mit zugehörigerSpezialdämmplastik eine Baumusterprüfbescheinigungnach der PSA-Richtliniefür den Einsatz im Arbeitslärm alsaktiver Gehörschutz erhalten. Bei derNeuentwicklung des Systems „AS HörluchsICP XS, DUO und P“ der FirmaHörluchs Gehörschutzsysteme handeltes sich um eine vollwertige PSA mitCE-Kennzeichen und ein vollwertigesMedizinprodukt, das im Heil- und Hilfsmittelverzeichnisaufgeführt ist.Hörsystem mit Zulassung für Menschen mit Hörminderung am LärmarbeitsplatzGehörschutz amArbeitsplatzDie Neuentwicklung ICP (InsulatingCommunication Plastic) ist für Menschenmit Hörminderung am anspruchsvollenLärmarbeitsplatz (ab ca. 80dB(A)) besonders geeignet, da ein vorhandenerHörverlust sowie die darausresultierende Überdämmung im Hauptwahrnehmungsbereichausgeglichenwird, ohne das Gehör zu schädigen.Eine patentierte Lösung aus intelligenter Hörgerätetechnikmit eigens dafür entwickeltem Lärmarbeitsplatzprogramm,einer speziellen Dämmotoplastik undeinem dafür zugelassenen Prüfsystem gilt als neueSchutzlösung für Menschen mit Hörminderung amDas System besteht aus drei Hörgerätevarianten(AS Hörluchs ICP XS, DUO undP) und einer speziellen Dämmotoplastik(ICP HAWEI). Das Hörsystem wird miteiner individuellen Lärmarbeitsplatz (ab Werksvoreinstellungca. 80 dB(A)).für den Die angegebenen entwicklungsbegleitende Prüfung Lärmarbeitsplatzdes Hörsystems wurde durch das Institutfür Arbeitsschutz der Deutschen der geführt ist. bestehen-unter BerücksichtigungGesetzlichen Unfallversicherungden Hörminderung (DGUV) durchgeführt, mit ausgeliefert.regelmäßigenKonsultationen des SachgebietsGehörschutz im Fachausschuss PersönlicheSchutzausrüstung (PSA) derHörgeräteträger, DGUV. die ihre Hörsystemefür leiseErstmalsArbeitsphasenhat ein speziell dafür programmiertesHörsystem mit zuge-(Besprechungen,Büroarbeiten) benötigen, könnenhöriger Spezialdämmplastik eineBaumusterprüfbescheinigung nachder PSA-Richtlinie für den Einsatz imden ICPArbeitslärmHAWEIals aktivermitGehörschutzeinem herkömmlichenGerät kombinieren. Während deserhalten.Bei der Neuentwicklung des SystemsAufenthalts „AS Hörluchs im ICP Lärmbereich XS, DUO und P“ der müssen dieFirma Hörluchs Gehörschutzsysteme,Hörgeräte handelt ausgeschaltet sich um eine vollwertige werden, diePSA mit CE-Kennzeichen und einpassive Dämmung des ICP HAWEI gewährleistetdabei einen ausreichendenAS Hörluchs ICP XS.AS Hörluchs ICP XSvollwertiges Medizinprodukt, das im darf vom Hörgeräteakustiker für die Hörgeräteträger am LärmarbeitsplatzHeil- und Hilfsmittelverzeichnis auf-Feinanpassung modifiziert werden. und kann als Dämmplastik (Passivdämmung)eingesetzt werden.Die Neuentwicklung ICP (InsulatingCommunication Plastic) ist für arbeitsplatz durchgeführt; durch eine Hörgeräteträger, die ihre HörsystemeDie Auslieferung wird direkt am Lärm-Menschen mit Hörminderung am spezielle Sondenschlauchmessung für leise Arbeitsphasen (Besprechun-anspruchsvollen Lärmarbeitsplatzbesonders geeignet, da hierbei einvorhandener Hörverlust, sowie diedaraus resultierende Überdämmungim Hauptwahrnehmungsbereich ausgeglichenwird, ohne das Gehör zuschädigen. Das System besteht ausdrei Hörgerätevarianten (AS HörluchsICP XS, DUO und P) und einer speziellenDämmotoplastik (ICP HAWEI).Das Hörsystem wird mit einer individuellenWerksvoreinstellung für den des Herstellers durchführen. passstück/Gehörschutz wechseln zuangegebenen Lärmarbeitsplatz untermüssen.Berücksichtigung der bestehenden ICP HAWEI ist die erste Gehörschutzotoplastikmit Zulassung nachHörminderung ausgeliefert. Diesesspezielle Lärmarbeitsplatzprogramm den PSA Richtlinien DIN EN 352-2. fürSchutz wird dabei überprüft, wie welche ein Pegel herkömmlicher gen, Büroarbeiten) benötigen, Gehörschutz.ankommen, um die Nach Arbeitsschutzvor-Verlassen lichen Gerät des kombinieren. Lärmberei-Währendkönnenbei welcher Frequenz am Trommelfell den ICP HAWEI mit einem herkömmschrifteneinzuhalten. Die Dokumentationbeinhaltetdes Aufenthalts im Lärmbereichches könnendie Messergebnissedie Hörsystememüssen die Hörgeräte ausgeschaltetwerden, die passive Dämmungmit Ansprache bzw. Warnsignal. des ICP HAWEI gewährleistet dabeieinfacham Arbeitsplatz ohne Ansprache so-wieder eingeschaltet werden, ohne daseinen ausreichenden Schutz wie einDie Abgabe kann nur ein ausgebildeterHörgeräteakustiker oder ggf. ein Verlassen des Lärmbereiches wechseln kön-herkömmlicher Gehörschutz. NachOhrpassstück/Gehörschutzgleich qualifizierter Mitarbeiter mit nen die Hörsysteme einfach wiederzu der entsprechenden müssen. Lizenzschulung eingeschaltet werden, ohne das Ohr-LWeitere informationenwww.hoerluchs-gehoerschutzsysteme.comWeitere Infos erhalten Sie unter: Hörluchs Gehörschutzsysteme GmbH&Co.KG, Bergseestraße 10, 91217 Hersbruck, Telefon: 0 91 51 / 908 86-10,E-Mail: gehoerschutzsysteme@hoerluchs.com oder www.hoerluchs-gehoerschutzsysteme.com78Einkaufsführer 2013


Labor Cotral: Komplettlösungfür den Schutz des HörvermögensARBEITSMITTEL - AUSRÜSTUNG - PSAGehörschutzmodelle der neuestenGeneration: Micra 3D undOriginal White.Das Labor Cotral stellt angepassten Gehörschutzher, um Personen vor den Folgenvon Lärm bei mehr als 80 dB(A) zuschützen. Um einen maximalen Tragekomfortund eine hohe Benutzerfreundlichkeitzu garantieren, bietet Cotral einebreite Produktpalette mit einer Vielzahlvon Filtern und unterschiedlichen Optionensowie einen umfassenden Service an.Die Gehörschutzmodelle der neuestenGeneration Micra 3D und Original White(mit gleichwertiger Dämmung auf allenFrequenzen) sind aus Crylit und werdenper 3D-Verfahren hergestellt. Das3D-Herstellungsverfahren ermöglichteine präzise Anfertigung der Gehörschützer.Alle Gehörschützer sind nacheuropäischer Norm zertifiziert.Mit der Software Capa von HearingPro-Tech bietet Cotral eine Funktionskontrollezur Überprüfung der Wirksamkeitaller Gehörschutzotoplastiken gemäßden Vorschriften des IFA an.Alle Gehörschutzmodelle bieten die folgendenVorteile:• Tragekomfort: Der Gehörschutz wirdanhand des Ohrabdruckes des Benutzersindividuell angefertigt.• Kommunikation: Es wird individuell fürjeden Mitarbeiter zwischen 17 akustischenFiltern ausgewählt (SNR zwischen20 und 32).• Wartung: Die Wirksamkeit des Gehörschutzeskann nur durch regelmäßigePflege gewährleistet werden. Cotralbietet diverse Produkte wie einePumpe, Reinigungstabletten und Desinfektionstücheran. LWeitere Informationenwww.cotral.deNoise Audiophone:Gegen Lärm – für lebenslanges gutes HörenNoise Audiophone Otoplastiken werdenmit einem Belüftungs- und Justierventilsowie einer Markierung für rechts (rot)und schwarz (links) angeboten. AlleModelle sind mit einer Seriennummergekennzeichnet.Langsam aber sicher werden die sensiblenHörzellen unseres Gehörs durch dieUmweltbelastung „Lärm“ angegriffen.Sind diese erst einmal zerstört, ist eineLärmschwerhörigkeit vorhanden.Aber Lärmschwerhörigkeit ist vermeidbar,wenn Schutzmaßnahmen beachtetund effektive, persönliche Gehörschutzsystemeeingesetzt werden. Das Audiophoneist ein persönlicher Gehörschutz,der nur durch individuelle Anpassungrichtig eingesetzt werden kann, dabeiangenehm zu tragen ist und eine hoheAkzeptanz findet.Ein variabel einstellbares BelüftungsundJustierventil sorgt für eine optimaleSchalldämpfung und Belüftung. Wahrnehmenvon Signalen und das Richtungshörensind gewährleistet, zudemsind die Verständigung im Lärmbereichund das Telefonieren möglich.Das hypoallergene und hautfreundlicheMaterial der Hart-Otoplastik vermeidetEntzündungen im Gehörgang. Eineeinfache Reinigung mit speziellen Reinigungstüchernoder mit Wasser undSeife fördern zusätzlich die Hygiene.Vorteile der Hart-Otoplastik gegenüberder Soft-Otoplastik sind:• eine längere Haltbarkeit• kein Schrumpfen, bessereNachbearbeitung bei evtl.Problemen der Passform• Einbau eines variabel einstellbarenJustierventils.LWeitere Informationenwww.noise-audiophone.deEinkaufsführer 2013 79


ARBEITSMITTEL - AUSRÜSTUNG - PSASiemens:Staubdichtes Hörgerät für den harten BerufsalltagAcht Stunden Bestrahlung mit Talkum-Puder– das Hörgerät bleibt dicht.Staub und Hörgeräte – das schloss sichbisher häufig aus. Jetzt hat Siemensjedoch das neue Hörgerät „Aquaris“auf den Markt gebracht, das in SachenRobustheit neue Dimensionen eröffnet.Es ist erstmals komplett staub- und wasserdichtsowie stoßfest und eignet sichdamit ideal für den Einsatz im harten,staubigen Berufsalltag. Ein aufsteckbarerClip hält das Hörgerät zusätzlichauch bei Bewegung und Erschütterungsicher hinter dem Ohr.Das Gehäuse besteht komplett auseinem Stück und sämtliche weiterenTeile, wie das Batteriefach oder der Hörer-Arm,sind aufwändig durch Dichtungengeschützt. Wasser- und staubdichteMembranen sorgen für die notwendigeBelüftung des Batteriefachs undschützen das Mikrofonsystem. Der aufder Oberseite des Gehäuses sitzende„Cover Clip“ bietet zusätzlichen Schutzund reduziert gleichzeitig selbst starkeWindgeräusche.In einer Umweltsimulation hat der TÜVRheinland erst kürzlich die Staubdichtigkeitgeprüft. Dazu wurden „Aquaris“-Hörgeräteacht Stunden lang mitdem besonders feinen Talkum-Pulverbestrahlt. Das Resultat: Selbst nachder Dauerberieselung drang kein Staubin die Hörgeräte ein. Die Geräte sindkomplett wasserdicht und hielten imTÜV-Test sogar einem 30-minütigen Untertauchenproblemlos stand.Selbstverständlich zeichnen sich die„Aquaris“-Hörgeräte dabei mit dem füralle Siemens-Hörsysteme typischenbesonders angenehmen Klang und dashervorragende Sprachverständnis aus.Weitere Informationenwww.siemens.de/hoergeraeteLCirrus Research: Lärmdosimeter –einfach unverwüstlichDie kabellosen Lärmdosimeter der SeriedoseBadge von Cirrus Research sind robust,dennoch bieten ihr Leichtbau undihr in sich geschlossenes Design – alsoohne Bedienelemente oder empfindlicheAnzeigen, Kabel oder Mikrofone– ein System, das auch den widrigstenArbeitsbedingungen standhält.Das doseBadge eignet sich sowohl fürdie Messung und Dokumentierung vonArbeitslärmexposition als auch für dieRisikoanalyse eines lärmbedingten Gehörverlustes.Das doseBadge-System wird normalerweiseals Komplett-Mess-Set in einemrobusten Koffer geliefert, inklusive doseBadges,einer Ausleseeinheit undeinem Ladegerät mit Ladeplatz fürjedes doseBadge mit Stromversorgungund Software. In jedem doseBadgebefinden sich eine Hochleistungs-Metallhydrid-Batterie,ein internes Mikrofonund ein elektronisches System, dasdie Lärmdaten misst und speichert.Das doseBadge wird mittels Infrarotschnittstelleüber den Ausleser gesteuert,der ein großes leicht lesbares Displayaufweist. Software zur Konfigurierung desSystems, Datendownload und Erstellungvon Messberichten wird mitgeliefert.LWeitere Informationenwww.cirrusresearch.dedoseBadge im Einsatz.80Einkaufsführer 2013


Cirrus Research: Schallpegelmesserfür Lärmmessung am ArbeitsplatzARBEITSMITTEL - AUSRÜSTUNG - PSAoptimus Schallpegelmesser wurdenentwickelt, um den Anforderungen vonArbeitsschutzbeauftragten gerecht zuwerden. Modernste Technik wird miteiner einfachen und intuitiven Bedienbarkeitkombiniert, um alle relevantenInformationen für effektive und vollständigeLärmmessungen zu bieten.Nur drei Tasten sind nötig, um einzuschalten,zu kalibrieren und eine Messungzu starten. Weil der Messbereichnicht eingestellt werden muss, ist optimussehr leicht zu bedienen. Nur diewichtigsten Informationen werden aufdem hochauflösenden Farb-OLED-Displayangezeigt, damit die relevantenDaten griffbereit bleiben. Ein optimusSchallpegelmesser misst und speichertalle Parameter gleichzeitig, also ist esunmöglich, eine ungeeignete Funktioneinzustellen.Zur einfachen Auswahl der Gehörschützerkann optimus mit Echtzeit-Oktavbändernmessen. Das ermöglicht esIhnen, in Kombination mit der SoftwareNoiseTools geeignete Gehörschützerauszuwählen. Zusätzlich messen alleGeräte die C-A-Informationen für dieHML-Methode.Vor dem Start einer Messung könnenSie Sprachnotizen und -anmerkungenmit dem Mikrofon aufnehmen, dienachher mit den Messdaten zum PCheruntergeladen werden können. DieseAufnahmen können mittels der Noise-Tools-Software wiedergegeben werdenund unterstützen Sie bei der Erstellungeffektiver und genauer Berichte.LWeitere Informationenwww.cirrusresearch.deIAB Weimar: Verbesserung der LärmpräventionInsgesamt besteht das DSA aus zwei Koffern.Hier die Erfassungs-Hardware miteinem Blick auf die Programmoberfläche.Etwa jeder vierte Beschäftigte gibt an,unter Lärmexpositionen zu arbeiten –belastet fühlt sich jeder Zweite. Lärmschädigt nicht nur das Gehör, er stresstund beeinträchtigt auch die Leistungsfähigkeit.Deshalb hilft ein niedriger Geräuschpegelein produktives Arbeitsumfeldzu schaffen und minimiert die notwendigeErholungszeit.Technische und organisatorische Maßnahmenkönnen Lärmbelastungen häufignur begrenzt minimieren. Ergänzendist die Beeinflussung der Lärmexpositionmittels persönlicher Schutzausrüstung(PSA) möglich und oft notwendig.Dabei sind die PSA unter Beibehaltungder Wahrnehmbarkeit von Warnsignalenund Kommunikation dem Lärm angepasstauszuwählen.Das mit dem Förderpreis Arbeit – Sicherheit– Gesundheit ausgezeichneteSystem DeSi diente als Basis für das mitUnterstützung der BG RCI weiterentwickelteDSA, das• Lärm normgerecht misst,• Lärmbelastungen frequenzselektivbewertet,• eine dem Geräusch angepasste Gehörschutzausrüstungvorschlägt,• die Wirkung der Gehörschutzausrüstungsimuliert und akustisch erlebbarmacht und• zu Demonstrationszwecken verschiedeneSchwerhörigkeitsgrade akustischvermittelt.Ergänzende Funktionen stehen kurz vorder Fertigstellung.Für Präsentations- und Schulungszweckeist ein Demonstrationsmodusimplementiert, der die Auswirkungendes durch Lärm beeinträchtigten Hörvermögenssowie Lärmsituationen mitund ohne Gehörschutz an Beispielenund mit vor Ort erfassten Geräuschenvorführt.Mit dem mobilen DSA steht ein innovativesMittel zur arbeitsplatzbezogenenGehörschutzauswahl zur Verfügung,das die Lärmprävention vereinfacht unddie Akzeptanz von Lärmschutzmaßnahmendeutlich erhöht.LWeitere Informationenwww.iab-weimar.deEinkaufsführer 2013 81


ARBEITSMITTEL - AUSRÜSTUNG - PSAIAB Weimar: Schallortung mit akustischer KameraUm den Lärm spürbar zu reduzieren, ist es wichtig zu wissen,wo Maßnahmen und Strategien zur Lärmminderung effektivansetzen können. Insbesondere bei mehreren, zeitgleich abstrahlendenSchallquellen ist es schwierig, Herkunft und Anteilder Exposition genauer zu lokalisieren, um dann gezielt ander Lärmquelle einzugreifen.Akustische Kamera im Freifeldeinsatz.Eine Methode zur Ortung von Schallquellen ist die sogenannte„Lärmkamera“. Über geometrisch angeordnete Mikrofone (Mikrofonarray)erfassen Messstellen die ankommenden Schallwellen.In Abhängigkeit der Position der Schallquelle ergebensich minimale Laufzeitunterschiede, die messtechnisch aufgenommenund über eine Software ausgewertet werden. Das akustischeBild der Lärmquellen wird entsprechend der Schallintensitätfarbig dargestellt. Das in Falschfarbendarstellungberechnete Bild der Lärmkartierung wird einem optischenBild, aufgenommen von einer zugeordneten digitalen Kamera,überlagert. Dabei zeigen Farbwechsel unterschiedlicheSchalldruckpegel an und machen die Position der Schallquellenleicht erfassbar.LDas Falschfarbenbild lokalisiert die Lärmquellen.In der rohstoffgewinnenden und -verarbeitenden Industriestellen Lärmexpositionen am Arbeitsplatz nach wie vor eineder vorherrschenden Belastungen für die Beschäftigten dar. ImRahmen von Gefährdungsbeurteilungen sind in den Unternehmendie auftretenden Expositionen zu ermitteln, zu bewertenund Schutzmaßnahmen festzulegen und durchzuführen.Weitere Informationenwww.iab-weimar.deSchauen Sie doch mal vorbei!www.steine-und-erden.net82Einkaufsführer 2013


ARBEITSMITTEL - AUSRÜSTUNG - PSAAtlas Copco:Vibrationsgedämpfte HydraulikhämmerVibrationsgedämpfte Hydraulikhämmerals Zubehör der Hydraulikaggregate.Die handgeführten Hydraulikhämmervon Atlas Copco sind auf die Produktreiheder Hydraulikaggregate mit LP9-20 P und dem elektrisch betriebenenLP 9-20 E abgestimmt und entfalten gemeinsamihre maximale Leistung. Einkomplettes Sortiment von Hämmernmit T-Griff ist verfügbar, das die gesamteGewichtsskala und Bandbreite von Meißelnabdeckt.Die meisten davon sind in drei Versionenerhältlich: Standard, vibrationsgedämpft(E-Version) und High BackPressure (HBP). Die vibrationsgedämpftenE-Versionen sind ebenso leistungsfähigwie die Standardmodelle, bietenaber höheren Bedienerkomfort. Im Vergleichsind ihre Vibrationen um bis zu70 Prozent vermindert, was geringereErmüdung und größere Produktivität bedeutet.Und wenn ein stärkerer Rückleitungsdruckin Kauf genommen werdenmuss, ist die HBP- Version die richtigeWahl. Sie kann an praktisch jedem hydraulischenAnschluss betrieben werden(auch an dem von Kompaktladern,deren Rückleitungsdruck Standard-Hydraulikhämmernicht verkraften) undist empfehlenswert, wenn extrem langeSchläuche benötigt werden.LWeitere Informationenwww.atlascopco.comMax Europe:Bindemaschinen für BewehrungsstähleDie erste Max Re-Bar-Tier-Bindemaschinefür Bewehrungsstähle wurde1993 auf den Markt gebracht und weltweitvertrieben. Das aktuelle Highlightist jetzt das Modell RB397, welches dieRB395 ablöst. Auch diese akkubetriebeneBindemaschine schafft Drahtbindungenvon 20 bis 39 Millimeter unddas bei einer Bindezeit von weniger alseiner Sekunde.Die Max-Bindemaschinen haben sichals effektives Werkzeug erwiesen. DieHandhabung der RB397 ist unkompliziertund die Bindegeschwindigkeitlässt sich kaum mit der der herkömmlichenBindemethode vergleichen. Sie istbis zu fünfmal schneller als mit der Bindezange.Hierzu kommt, dass sich dieMax-Maschinen ohne Schulung bedienenlassen. Die Anwender äußern sichpositiv über die Ergonomie der Maschinen.Dadurch wird auch das Risiko vonHandgelenksschäden wie das KarpaltunnelsyndromKTS beim Eisenbindenverringert. Das ist mit verschiedenenGesundheitsstudien belegt.Was hat sich verändert bei der MaxRB397?• 14.4 Volt + 3.0 Ah Li-Ion Batterie• Bis zu 2.000 Bindungen pro Batterie-Ladung• Einfachere Draht-Einführung als beimVorgänger• Keine Initialisierung nach dem Einsetzeneines neuen Draht-Coils• Automatisches Abschalten nach 30Minuten – spart Energie• Kompakter bürstenloser Motor (achtmal höhere Standzeit)• Neues staubgeschütztes Design• Neuer rutschfester Griff. Selbst mit öligenHänden gut zu halten• Neue Drahtführung – dadurch wenigerVerschleißteile• Gürtelhalterung, kann links und auchrechts montiert werden• Leiser als RB395• RB397 ist zehn Prozent schneller LWeitere Informationenwww.max-europe.com◂ Die neue RB397beugt Handgelenkschädenvor.Einkaufsführer 2013 83


ARBEITSMITTEL - AUSRÜSTUNG - PSAHytorc Seis: Geräuscharmes, vibrationsfreies undexaktes VerschraubenWie alle Hytorc Drehmomentschrauber,so verschraubt auch die Hytorc jGundrehmomentgenau. Schraubverbindungenkönnen dementsprechend aufein exaktes Drehmoment sicher unddicht angezogen werden. Es ist keineNacharbeit mit dem Handdrehmomentschlüsselmehr erforderlich. Neben demArbeits- und Gesundheitsschutz ist hiervor allem auch die Verringerung vonTaktzeiten ein wichtiger Aspekt. Darüberhinaus werden Materialien wie Nüsse,Dichtungen und Schrauben nicht mitSchlägen belastet, was zum einen Ressourcenschont, zum anderen aber auchUnfälle durch umherfliegende Teile vermeidet.Der Drehmomentschrauber im Einsatz in der Baustoffindustrie.Hytorc bietet mit dem Hochleistungs-GetriebeschrauberjGun ein präzises,ergonomisches Werkzeug, dasMontage- und Instandhaltungsarbeitenin der Baustoffindustrie sicherer und gesündermacht, Ressourcen schont unddie Produktivität steigert. LKeine Nacharbeit mit dem Handdrehmomentschlüssel verspricht der Hersteller.Die Hytorc jGun als pneumatischerDrehmomentschrauber arbeitet völligschlagfrei und geräuscharm. Mit einerLautstärke von unter 80 dB liegt sie weitunter den gängigen Schlagschraubernund erfüllt somit sämtliche Schallpegel-Bestimmungen.Durch ihre ergonomischeund kompakte Bauweise kannsie selbst unter schwierigen Platzverhältnissenohne körperliche Anstrengungeingesetzt werden. GefährlicheUnfälle durch Ermüdung werden vermiedenund der Arbeiter kann selbst unterbeengten Platzverhältnissen sicher undexakt verschrauben.Weitere Informationenwww.hytorc-seis.de84Einkaufsführer 2013


ES GIBTNUR WENIGEMITARBEITER,DIE KEINENSCHUTZBRAUCHEN.Erhöhen Sie dieSicherheit Erhöhen Sie in Ihrem dieSicherheit Unternehmen. in Ihrem Unternehmen.Ihre Für Ihre Mitarbeiter. Und Und für fürFüreine attraktive eine attraktive Prämie. Prämie. Infos unter:Telefon Infos 06221 unter: 5108-22115 0511 7257-749 oderwww.bgrci.de/praevention/oder Branche praemien Baustoffe Branche -Baustoffe Steine - Steine - Erden - ErdenWer mehr tut, wird belohnt!Das Prämiensystem der Branche Baustoffe - Steine - Erden


impreSSumHörmann:Rolltore mit optimierterBetriebssicherheitDecotherm-Rolltor.Die aktuellen Hörmann Rolltore setzen neue Maßstäbehinsichtlich Funktionalität und Sicherheit. Rolltore mit Decotherm-Profiltechniksind neben der besonders robusten Version„S“ aus „full hard“-Spezialstahl in der besonders leichtenVariante Decotherm A aus Aluminium erhältlich.Für deutlich erhöhten Schutz vor Personen- und Sachschädenhat Hörmann die voreilende Lichtschranke VLR entwickelt: Derunterhalb des Bodenprofils mitfahrende optische Sensor erkenntHindernisse schon, bevor eine Berührung stattfindet,und stoppt das Tor automatisch.Auch das VLR-System selbst ist bestens vor Beschädigungengeschützt: Die in die Enden des Bodenprofils integrierteLichtschranke wird von den Führungsschienen vollständig umschlossen.Erreicht der Behang beim Schließen des Tores denBoden, schwenken sie mit einem zum Patent angemeldetenMechanismus selbsttätig in eine Parkposition.Technik | ArbeiTssicherheiT | unTernehmensführungDas Fachmagazin für Prävention derBerufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industriefür die Branche Baustoffe - Steine - ErdenRedaktionsanschrift:Theodor-Heuss-Straße 160, 30853 LangenhagenPostfach 10 15 40, 30836 LangenhagenT +49 6221 5108 48452, F +49 6221 5108 48453info@steine-und-erden.net, www.steine-und-erden.net123. JahrgangHerausgeber: Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie(BG RCI) www.bgrci.deRedaktion: Dipl.-Ing. Helmut Ehnes (eh) ehnes@steine-und-erden.net(verantwortlicher Redakteur),Dipl.-Ing. Wolfgang Pichl (pi) pichl@steine-und-erden.netJörg Nierzwicki (jön) nierzwicki@steine-und-erden.netDipl.-Germ. Annett Bruhns, annett.bruhns@bgrci.deVerlag:ad-media GmbHIndustriestr. 180, 50999 KölnT +49 2236 96239-0, F +49 2236 96239-6info@ad-media.de, www.ad-media.deVerlagsleitung: Dr.-Ing. Holger Karutz, Gerhard KlöcknerAnzeigenverkauf: Rolf Gerdun, T +49 2236 96239-16, F +49 2236 96239-6r.gerdun@ad-media.deDruckunterlagen: André Besgens, Anne-Marie Kandler, Miriam Zaferproduktion@ad-media.deAbonnement-Service: Claudia Fischer, subscription@ad-media.deBuchhaltung: Sandra Borchert, Stephanie Liebsch, info@ad-media.deErscheinungsweise und Bezugspreise: Die Zeitschrift erscheint sechsmal imJahr zuzüglich eventueller Sonderhefte. Der Jahresbezugspreis Inland beträgt73,50 Euro für Studenten 48 Euro (jeweils einschließlich Versandkosten undMehrwertsteuer). Der Jahresbezugspreis außerhalb Deutschlands beträgt 89Euro einschließlich Versandkosten. Bestellung eines Einzelheftes: 19,50 Eurozuzüglich Versand kosten. Bestellungen und Abbestellungen sind an den Verlagzu richten. Bezugskündigung kann bis zehn Wochen vor Halbjahresendeerfolgen. Bei Nichterscheinen der Zeitschrift ohne Verschulden des Verlagsoder infolge höherer Gewalt ist der Verlag weder zur Lieferung noch zur Rückerstattungdes Bezugsgeldes verpflichtet. Für Mitglieder der BG RCI-BrancheBaustoffe - Steine - Erden ist der Bezug der Zeitschrift im Beitrag enthalten.Gerichtsstand und Erfüllungsort: Köln.Manuskripte: Einsendung von Manuskripten an die Adresse der Redaktion(ohne Gewähr für eine Veröffentlichung). Mit der Annahme des Manuskripteserwirbt der Herausgeber das ausschließliche Verlagsrecht einschließlich allerNebenrechte an diesem Beitrag. Die erschienenen Beiträge dürfen nur mitvorheriger Zustimmung des Herausgebers anderweitig veröffentlicht werden.Veröffentlichungen: Die mit Namen oder Initialen gezeichneten Veröffentlichungengeben ausschließlich die Meinung der Verfasser wieder. Für eineVeröffentlichung trägt der Herausgeber nur die allgemeine presserechtlicheVerantwortung.Beiträge und Fotos: Soweit nicht anders vermerkt, stammen die Beiträge vonden Herstellern bzw. basieren auf deren Informationen. Die Abbildungenstammen in der Regel von den Herstellern bzw. genannten Institutionen.Alle übrigen Aufnahmen: BG RCI. Die veröffentlichten Beiträge geben dieAuffassung der Verfasser, nicht diejenige der Herausgeber wieder. Unverlangteingesandte Manuskripte und Besprechungsexem plare werden nicht honoriertbzw. zurückgeschickt. Nachdruck und Vervielfältigungen jeder Art sind nurmit Genehmigung des Verlages zulässig. Der Verlag haftet nicht für dieEigenschaften der beschriebenen Produkte oder Anlagen.Druck: Media Cologne · Köln, Hürth · DeutschlandEin schneller, mit 24 Umdrehungen pro Minute laufender Motorkann statt der Standard-Steckantriebe optional gewählt werden,um das Tor 60 Prozent schneller zu öffnen und zu schließen.Das trägt zu einem rascheren Verkehrsablauf bei und hilftdurch kürzere Öffnungszeiten, Wärmeverluste zu ve rringern.LWeitere informationenwww.hoermann.comIm gleichen Verlag erscheinen:BWI BetonWerkInternationalist die deutsche Ausgabevon CPI worldwide, derinternationalen Fachzeitschriftfür die Beton- undFertigteilindustrie.www.cpi-worldwide.comopus C ist die internationaleFachzeit schrift für das Planenund Gestalten mit Beton unddas weltweite Lobbyorgan fürden Baustoff Beton. Die Lesersind Planer, Architek ten undIngenieure, Bau unternehmen,Behörden und Insti tu tionen.opus C – der Marktmacherfür die Beton branche.www.opusC.com86Einkaufsführer 2013


Weil jeder Kilometer ins Kreuz gehen kann.www.deinruecken.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine