Campingreisen - Kuga Tours

kuga.tours.de

Campingreisen - Kuga Tours

© Entwurf & Layout: Eva Gafert

www.kuga-tours.de

Jetzt buchen

und

5% Frühbucher-

NEU: Frühjahrstreffen

KUGA TOURS ®

KUGA GmbH

Pörbitscher Hang 21

D-95326 Kulmbach

rabatt sichern!

in Wörnitz 13.-15.03.2009

VORSCHAU 2009

ABENTEUER WEST-AFRIKA

VORSCHAU 2010

NEU: USA!

NEU: ABENTEUER SÜDWEST-AFRIKA

Telefon: +49-(0)9221-84110

Telefon: +49-(0)700-kugatours

Telefon: +49-(0)172-3543495

Telefax: +49-(0)9221-84130

E-Mail:

info@kuga-tours.de

Internet:

www.kuga-tours.de

Campingreisen

Reiseinfos 2009

Hauszeitung Nr. 12

Auf zu neuen Ufern! Ab 2009

KUGA-RORO

Mit KUGA TOURS

nach USA (und Canada)

www.usa-verschiffung.de

Möchten Sie unseren ausführlichen, kostenlosen Katalog mit

Reiseverlauf, Leistungen und Preis sofort und auch zukünftig?

Kurzer Anruf, Fax oder E-Mail genügt.


„REISEN HEIßT LEBEN LERNEN.“

So lautet ein geflügeltes Wort der Tuareg. Damit

meinen diese aber nicht nur das nackte Überleben,

sondern v. a. das gute Miteinanderleben mit

anderen. Das erfordert ihrer Meinung nach Freundlichkeit,

Höflichkeit, Offenheit und v. a. Respekt anderen

Menschen und deren Traditionen gegenüber.

Es wäre schön, wenn wir alle in der „zivilisierten

Welt“ diese feinfühlige Einsicht hätten. Nur allzu

gern reisen auch wir, freuen uns sicherlich über viel

Unbekanntes und Schönes, erwarten aber doch zu

oft in anderen Bereichen „westlichen Standart“.

Ähnliches erkannte bereits Konfuzius in China, dem

sich mein Vorwort 2008 wegen unserer bevorstehenden

Weltumrundung widmete. Denn letztes Jahr

stand die erfolgreich abgeschlossene Camp Challenge

„In 80 Tagen um die Welt“ im Mittelpunkt des

KUGA-Jahres. Für 2009/2010 richtet sich unser

Blick auf den „Schwarzen Kontinent“.

Wie bei der Camp Challenge wird es zwei Reisen abseits

des Pauschaltourismus geben, ohne „KUGA-

detaillierte“ Routenbeschreibung als Pilottour. Damit

sprechen die Reisen – ähnlich wie bei der Camp

Challenge – die Abenteurer bzw. die „Ab-und-zu-

Abenteurer“ unter uns an.

Aber ob nah oder fern:

alle KUGA-Ziele 2009 sind eine Reise wert –

wie auch 2008 und alle Jahre davor.

Wir möchten uns sehr für Eure zahlreichen

Buchungen und Euer uns entgegengebrachtes

Vertrauen bedanken und freuen uns auf ein

Wiedersehen 2009.

Das KUGA TOURS-Team wünscht allen unseren

Teilnehmern und Interessenten für 2009 vor

allem Gesundheit, das Erreichen vieler kleiner und

großer, kurzer und naher Ziele und viel Zeit zum

Erleben, Genießen und Entspannen.

Allzeit gute Fahrt und eine schöne Reisesaison 2009!

Ihr/Euer Team von KUGA TOURS,

Stella, Eva und Olaf Gafert

samt Büro und Reiseleiter

Termin-News 2009-2010

Termin ausgebucht

Marokko I (siehe S. 16)

Termin geändert

Norwegen-Schweden (siehe S. 7)

Termin gestrichen

Marokko III (daraus wird Pilottour

West-Afrika s.u.)

Termin neu

Frühjahrs-Infotreffen (siehe S. 19)

Terminvorankündigung 2009

Pilottour West-Afrika (siehe S. 21)

MA-Mauretanien-Senegal-Gambia

Terminvorankündigung 2010

Pilottour Südwest-Afrika

ZA-Botswana-Sambia-Namibia

USA (beide siehe S. 23)

Stand: 01.12.2008

3


4

KUGA TOURS 2009

16.05. - 22.05.2009

„Elbflorenz“ – Stadtbesichtigung – Schatzkammer

„Grünes Gewölbe“ – Fahrt mit der „Weißen Flotte“

zum Schloss Pillnitz: mit berühmter Kamelie (bis zu

35.000 Blüten jährlich) – Meißen: Stadtführung,

Porzellanmanufaktur und Weinprobe –

selber schmieden – selber „blümeln“ in einer Seidenblumenwerkstatt

– Blaudruck und Pfefferkuchen

STÄDTETOUR DRESDEN

An Himmelfahrt ins Elbflorenz

„Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!“

STÄDTETOUR BERLIN

Reisemobilhafen Spandau – Stadtrundfahrt – Bundestag

– Pergamon-Museum – Kunst- und Trödelmarkt –

Varietekunst im Wintergarten – Komödien-Besuch –

Specials: „Berliner Unterwelt“ – „Promi-Metropole

Potsdam – gestern und heute“ – „Hinter den Kulissen

des KaDeWe“ und „Der Kiez um den Kreuzberg“

22.05. - 29.05.2009

kurz,

knacki

kultu

kul


,

rell,

inarisch,

KUGA

wieder

da!

KUGA TOURS 2009

02.05. - 09.05.2009

„Goldene Stadt“, „Herz Mitteleuropas“ und „100-türmiges

Prag“ genannt – Stadtrundfahrt/-gang – Hradschin mit St.

Veits Dom und „Goldenem Gässchen“ – Fahrt zum Weinstädtchen

Melnik: Weinprobe im Schlosskeller und

Essen im Schlossrestaurant – Moldau-Schifffahrt

– Besuch einer Vorstellung des Laterna Magica

– Folkloreabend – Burg Karlstein, Schatzhaus Karl IV

STÄDTETOUR PRAG

Das Herz Böhmens spüren und erleben

Im Wonnemonat Mai in die Stadt der „Liebe“

STÄDTETOUR PARIS

„Stadt der Liebe und Verliebten“ – 2 ausführliche

Stadtrundfahrten – 2 Führungen durch Montmartre

und das Maraisviertel – VIP-Besuch (ohne Warten!)

der Mona Lisa im Louvre – Revue-Besuch im Revuetheater

„Paradis Latin“ samt French Can Can –

Versailles, Residenz des Sonnenkönigs –

Lichterfahrt durch Paris mit dem

Bus und auf der Seine

02.05. - 09.05.2009

5


6

KUGA TOURS 2009

03.05. - 29.05.2009

Colmar – Nancy – Metz – Epernay – Reims –

Fontainebleau – Chartres, „Frankreichs Akropolis“ –

Schlösser der Loire – Nantes – Ile de Ré, „St. Tropez

der Atlantikküste“ – Stadt Cognac am Fluß Charente –

Arcachon – Bordeaux – Lot-Tal – Perigord –

Grotte von Lascaux – Burgund – Beaune –

Dijon (Cassis-Likör und Senf!) – Ronchamp

FRANKREICH

Wilde Küste, romantische Loire, genußvolles Burgund!

Einsame Highlands, gewaltige Castles, sagenumwobene Clans!

SCHOTTLAND

Amsterdam – Heiratsparadies Gretna Green –

Edinburgh – Falkirk-Schleuse – St. Andrews,

„Heimat des Golfspiels“ – Dunnottar Castle –

„Malt Whisky Trail” – Inverness – wilde Atlantikküste

– Dunrobin Castle – Ausflug: Orkney-Inseln –

Kalksteinhöhle Smoo Cave – Isle of Skye –

Loch Ness – Glen Coe – Paisley – Culzean Castle

02.08. - 23.08.2009

„Impressionen 2008“

Renate aus Falkenstein, 2008:

„Als Naturfreaks hat uns der

ganze Norden besonders begeistert,

und die schöne Westküste.

Sehr schön waren Edinburgh

und die ganze Organisation der

Busreisen. Bisher sind wir immer

allein gefahren, nach dieser Reise

haben wir aber gleich Island

für 2009 gebucht.“


wieder

da!

KUGA TOURS 2009

25.07. - 23.08.2009

2 Tage Färöer – Jökulsargljurfur – Myvatn – Jeepfahrt

– Husavik – Walbeobachtung – Godafoss, „Götterfall“

– „Westfjorde“ – Robben – „Harpunenfjord“ – Papageientaucher

– Snaefellsjökull (von hier aus ließ Jules Verne

den „Mittelpunkt der Welt“ suchen) – Reykjavik mit

„Vulcano-Show“ – „Gr. Geysir“ – Vatnajökull-

Gletscher – Bootsausflug „Gletscherlagune“

Geysire und Gletscher im Paradies für Naturliebhaber!

Traumhafte Fjorde und malerische Seen bei Wickie und Pippi!

NORWEGEN - SCHWEDEN

Göteborg – Oslo – Heddal Stavkirke – Hardangervidda

– Geilo – Hardanger Fjord – Bergen mit Fischtorget

(Fischmarkt) – Nationalpark Jostedalsbreen – Geirangerfjord

– Schärenwelt – „Königsweg“ der Wikinger – Lillehammer

– Dalarna – Mora – Stockholm – Vättern-See

– Smaland, „Schwedens Glasreich“ – Orrefors – Insel

Öland, „Schwedens Sylt“ – Kalmar – Dom zu Lund

!! Bitte beachten !!

Verschobener Termin,

um der Hauptreisezeit

über 15 m

ISLAND-FÄRÖER

02.08. - 26.08.2009

zu entgehen „Impressionen 2008“

7


8

KUGA TOURS 2009

„Impressionen 2008“

13.05. - 30.05.2009

Posen – Torun, Weltkulturerbe und Kopernikusstadt –

Masuren, „Land der tausend Seen – Hohenstein, Neidenburg,

Ortelsburg – Wallfahrtskirche „Heilige Linde“ –

„Wolfsschanze“ – Allenstein – Oberländischer Kanal –

Königsberg, die alte Hauptstadt Ostpreußens –

Kreuzritterordensburg Marienburg – Danzig –

Wanderdüne Leba – Stettin

MASUREN - KÖNIGSBERG

Unzählige Seen und das „Gold der Ostsee“

„Schwarze Madonna“, Schlesien, Deutschorden und Wanderdünen

POLEN

Schlesien – Breslau – Tschenstochau mit „Schwarzer

Madonna“ – Krakau, „Stadt der Könige“ – Salzbergwerk

Wieliczka – Zakopane – Renaissance-Stadt Lublin –

Warschau – Seenparadies Masuren – Nikolaiken und

Lötzen – Kreuzritterordensburg Marienburg – Wallfahrtskirche

„Heilige Linde“ – „Bernstein“-Stadt Danzig –

Wanderdüne Leba – Stettin

07.06. - 29.06.2009


KUGA TOURS 2009

05.08. - 06.09.2009

Kultur und viel Natur zwischen Peipsisee und Kurischer Nehrung!

Aus dem Gedicht von Gabriele aus Scheessel, 2008:

„… Es war eine interessante Zeit-Reise.

Wir wurden oft in unsere Kindheit versetzt auf eine Weise,

die verblüffte und nachdenklich stimmte.

Wir freuen uns auf eine neue Begegnung“

wieder

da!

Krakau – „ukrainische Kornkammer“ – Kiew, „Mutter der

russischen Städte“ – Folkloreabend – Schwarzes Meer

– Odessa – Cherson – Krim, „Perle der Schwarzmeerküste“

– Jalta – „Schwalbennest“ – Charkow – Moskaus

„Speckgürtel“ – Moskau mit Kreml – St. Petersburg,

„Venedig des Nordens“ mit Eremitage

und Bernsteinzimmer – Helsinki

UKRAINE-RUSSLAND

Stolze Städte, weites Land, russische Seele!

BALTIKUM

Posen – Warschau – Wigry – Wasserschloss Kaunas

– Trakai – Vilnius – „Europos Centras“ – Aluksne

Hochebene – Voru – Tartu – Peipsi-See, viertgrößter

Binnensee Europas – Narva, Grenzstadt zu Russland

– Tallinn – Heilbad Haapsalu – Insel Saaremaa

– Ostseebad Pärnu – Riga – Ventspils – Kurische

Vilnius ist 2009

Europäische

Kulturhauptstadt!

Nehrung – Masuren – Danzig

10.05. - 07.06.2009

02.08. - 30.08.2009

„Impressionen 2008“

9


KUGA TOURS 2009

Prämien für privat genutzte Wohnmobile Stand 01/2008

Haftpflicht (100 Mio. € pauschal, max 8 Mio. € je geschädigte Person) Normaltarif € 509,68

Beamtentarif € 458,70

Vollkasko mit € 500,- SB

inkl. Teilkasko mit € 150,- SB

Prämien sind inkl.

19 % Versicherungssteuer

Versicherungsgrundlage

ist der Listenneupreis!

Schadenfreiheitsrabatt wird für Wohnmobile

ab 01.01.06 wie folgt gewährt:

Haftpflicht Vollkasko

POLEN

SF0 100 % 100 %

SF1/2 75 % 85 %

SF1 70 % 80 %

SF2 55 % 75 %

SF3 40 % 55 %

SF4 40 % 55 %

SF5 40 % 50 %

SF6 40 % 45 %

SF7 40 % 45 %

SF8 40 % 45 %

SF9 40 % 40 %

SF10 35 % 35 %

Besuchen Sie uns auf der

„CMT – Die Urlaubs-Messe“.

Sie finden uns am Stand

der Fa. BAVARIA CAMP

Halle 5 / Stand C16

Wohnmobil-lnhalt-Spezial-Police

Neu!!! Bitte fragen Sie an!

24-Stunden-Deckung

in Europa, Afrika und Asien (auch ausserhalb von Campingplätzen)

ANZEIGE

Normaltarif 1,20 %

Beamtentarif 1,08 %

aus dem Neuwert

Euroschutzbrief

beitragsfrei in der

Vollkasko enthalten

(ohne Gewichts-, Längen-

oder Höhenbegrenzung

Jahresprämie

Für alle von KUGA TOURS durchgeführten Reisen, gewähren wir für die Kontinente

Europa, Afrika und Asien problemlos sehr günstigen Versicherungsschutz!

Falls Sie anderweitig versichert sind, sprechen Sie uns an. Wir zeigen Ihnen

Möglichkeiten auf, aus Ihrem bestehenden Vertrag kurzfristig zu uns zu wechseln.


11

Wachau, „Donauknie“ und Delta, Dracula und Moldauklöster“

Aus dem Email von Josefine und Peter aus

Kierling, Rumänien-Bulgarien 2008:

„Wir bereuen es nicht, diese Reise gemacht zu

haben. Das Preis-Leistungsverhältnis war gemessen

an den zahlreichen, ausgezeichneten Essen,

Ausflügen, Eintritten, … erfreulich. Das Programm

hervorragend zusammengestellt, … die

Beschreibungen genau und aktuell. Die Reise

lief äußerst harmonisch und gesellig ab.“

„Impressionen 2008“

31.05. - 22.07.2009

Kiew – Rostov-am-Don – Volgograd, das frühere

„Stalingrad“ – Wolga – „verbotene Stadt“ Samara – Ural,

Grenze zwischen Europa und Asien – Ekaterinburg

– Transsibirische Eisenbahn für 5 Tage – Sibirien – Omsk

– Novosibirsk – Taiga – Irkutsk – Baikalsee,

geheimnisvollster Binnensee der Welt – Kasan

– Moskau – St. Petersburg mit „Bernsteinzimmer“

TRANSSIB-BAIKALSEE

Eisenbahn-Legende und „Heiliges Meer“!

„DIE DONAU“- RUMÄNIEN

Donaueschingen – Donaumoos – Regensburg – Kloster

Weltenburg – Linz – Wachau – Donaumetropole

Wien mit Heurigen – Bratislava – Esztergom

– „Donauknie“ – Budapest – Donauschwaben – Mako

– Herkulesbad – „Eisernes Tor“ – Bukarest mit Folklore

– Mamaia - Schiffsausflug Donaudelta – Brasov

– Dracula-Schloss Bran – Moldauklöster – Cluj-Napoco

wieder

da!

15.09. - 14.10.2009


12

KUGA TOURS 2009

„Impressionen 2008“

16.09. - 08.10.2009

Athen – Kykladen – Andros, „Insel der Kapitäne und

Reeder“ – Insel Tinos, das „griechische Lourdes“ –

pulsierendes Mykonos – Delos, „Insel der Götter“ –

Patmos mit Kloster des Heiligen Johannes – Kos, Insel

des Hippokrates – Rhodos, „Roseninsel“, „Heimat des

Koloss von Rhodos“ – Kreta, größte griechische

Insel mit Palast von Knossos

GRIECHISCHE INSELN

Wo die Götter Urlaub machen!

Balkan und Adria, Diokletian und Winnetou!

SLOWENIEN-KROATIEN

Julische Alpen – Oberkrain – Ljubljana –

Weinstädtchen Metlika – Plitwitzer Seen („Winnetou

und Old Shatterhand!“) – Sibenik – Krka Nationalpark –

Insel Hvar – „schwarze“ Insel Korcula – Peljesac –

„Perle der Adria“ Dubrovnik – Montenegro – Trogir –

„römisches“ Split – Kornaten-Archipel – Istrien –

Portoroz – Lipizzaner-Gestüt – Adelsberger Grotte

02.05. - 28.05.2009

„Griechische Gastfreundschaft 08“

In Rhodos-Stadt empfing uns

Führer Fanis mit Frau Tina. Fanis

führte uns durch die schöne und

interessante Stadt. Danach lud

uns überraschend Tina zum Essen

in ihr Hotel „Blue Ocean“ in

Faliraki ein: Von griechischen

Vorspeisen bis zum Kafe Hellenico

– alles wunderbar.

Vielen Dank, Tina und Fanis


Für alle, die

2009 zweimal

Muttertag feiern

wollen: Am

21.03.2009

ist Muttertag

in Syrien.

KUGA TOURS 2009

Unvergesslich: Ein

Grillabend im Wüstencamp

der Beduinen!

03.03. - 22.04.2009

Ephesos – Pamukkale – „Säulenheiliger“ Simon – Aleppo

– „singende“ Wasserräder von Hama – Kreuzritterburg

Crac des Chevaliers – Damaskus – Amman – Totes Meer

– „Straße der Könige“ – „Palästinakarte“ – „Mosesberg“

– Weltwunder Petra – Wadi Rum – Aqaba am

Roten Meer – Palmyra – Euphrat – Kappadokien

– „Derwisch-Stadt“ Konya

TÜRKEI-SYRIEN-JORDANIEN

Auf den Spuren von Bibel und Kreuzrittern!

Orient trifft Okzident zwischen Issos und Topkapi!

GRIECHENLAND-TÜRKEI

GRIECHENLAD - TÜRKEI

Brigitta und Jürgen aus Itzstedt, 2008:

„Die ganze Reise hat uns gut gefallen.

Die Landschaft war herrlich, Ephesos

und die Meteora-Klöster waren besonders

schön. Wir hatten Glück mit dem

super Wetter und wurden sehr nett

von Manfred begleitet.“

„Impressionen 2008“

Delphi – Chalkidiki – Dardanellen – antikes Troja mit

„Pferd“ – antikes Pergamon und Ephesos

– Kalksinterterrassen von Pamukkale – römisches

Aphrosidias – lykisches Fethiye – Taurusgebirge

– Seeräuberfestung Alanya – Kap Anamur – „Kilinkische

Pforte“ – Kappadokien – Ankara – Istanbul, einstiges

Konstantinopel – Bosporus – Meteora-Klöster

05.10. - 03.11.2009

13


14

KUGA TOURS 2009

02.05. - 23.05.2009

05.09. - 26.09.2009

Carrara – Garfagnana – Lucca – Pisa – Piaggio-Werk –

Pinocchio-Park – Renaissance-Metropole Florenz –

Volterra – San Gimignano, „Manhattan der Toskana“ –

Siena – Chianti – Abstecher nach Perugia und

Assisi – Montepulciano – „Pecorino-Stadt“ Pienza –

„Brunello-Ort“ Montalcino – 3 Tage „ewiges“ Rom

TOSKANA-ROM

Fernwehziel für Seele und Gaumen!

Lava und Limonicello, Mare und Marsala!

SIZILIEN

Taormina – Ätna– „Lavabarockstadt“ Catania –

Siracusa– Piazza Armerina – Enna, „Belvedere

Siziliens“ – Agrigento – Seliunte – Marsala mit

Dessertweinverkostung – „Via del Sale“, Salzgewinnung

aus dem Meer – normannisches Erice –

Palermo – Dom von Monreale – Cefalu – Milazzo

„Stromboli bei Nacht!“

21.05. - 09.06.2009

Aus dem E-mail von Christine und Peter aus Rangsdorf, 2008:

„Es war eine schöne Reise, abwechslungsreich und sehr interessant. Die

Gruppe war angenehm. Hannelore und Lutz haben sich große Mühe gegeben,

es allen recht zu machen. Sie sind ein ideales Team.“

Die beliebtesten Mitbringsel

auch wieder 2008:

Wein, Grappa, Olivenöl!


KUGA TOURS 2009

16.06. - 13.07.2009

Vom Mittelmeer zum Atlantik – „Aigües Tortes i Sant

Maurici“ – Jeepausflug – Huesca – Jakobsweg – Pamplona

– Costa Verde – Picos de Europa – Santiago de Compostela

– Dourotal – Porto – Christusritterburg Tomar – Fatima

– Batalha – Nazare – Obidos, „Rothenburg Portugals“

– Sintra – Lissabon, „Perle am Atlantik“ -– Cabo de

Sao Vincente – Bootsausflug Algarve

PYRENÄEN-PORTUGAL-JAKOBSWEG

Pyrenäen und Pilgerstab, Paella und Portwein!

Salzwüste, Höhlenwohnungen, Kamele und „Rote Eidechse“!

Manfred

mit

Straußeneiern

und

Federn

wieder

da!

TUNESIEN

Töpferstadt Nabeul – Hammamet – Kairouan,

„Heilige Stadt“ – Matmata-Bergland – „Sonneninsel“

Djerba: 2 Tage All inclusive in 5*-Hotelanlage – Douz,

„Tor zur Sahara“ – Salzwüste „Chott El Jerid“– Tozeur

– „Rote Eidechse“ – Seldia-Schlucht – antikes Dougga

– „Korallenküste“ – Tunis mit Bardo-Museum

– Karthago – Künstlerdorf Sidi Bou Said

04.04. - 28.04.2009

„Impressionen 2008“

15


16

KUGA TOURS 2009

04.03. - 29.03.2009 ausgebucht!

04.04. - 29.04.2009

Tanger – alle 4 Königsstädte: Fes, Marrakech, „Perle

des Südens“, Rabat und Meknes – Casablanca –

Tiz’n Test-Pass – Sousse-Ebene – Agadir – Antiatlas –

Ammelndorf Tafraoute – Ksar Ait-Benhaddou – „Straße

der Kasbahs“ – Todra-Schlucht – „Blaue Quelle

von Meski“ – Moulay Idriss – Voulubilis

MAROKKO

„1001 Nacht-Pracht“ zwischen Atlantik, Atlas und Sahara!

Zeitreise zu Imperatoren, Pharaonen und Götter!

LIBYEN-ÄGYPTEN

Sabrata – Tripolis – Leptis Magna – Cyrene – Tobruk –

„Ägyptische Riviera“ – El Alamein – Alexandria – Kairo,

„Mutter der Städte” mit Ägyptischen Museum –

Pyramiden von Gizeh – Memphis, „Hauptstadt der

Pharaonen“ – Suez-Kanal – Rotes Meer – Hurghada –

Luxor – Tal der Könige – Karnak – Kom Ombo –

Assuan-Staudamm – Abu Simbel – „Weiße Wüste“

02.12.09 - 23.01.10

„Impressionen 2008“

Franz 2008

Hannelore aus Schwerte, 2008:

Das Licht und die Farben Marokkos werde

ich nie vergessen. Beeindruckend

Menschen und Natur, die Fahrt über den

Pass gigantisch, Franz Betreuung enorm.


KUGA TOURS 2009

Kapstadt 2009:

20. Geburtstag Waterfront,

30 Mio Gäste pro Jahr!

Flug und Miet-

17.11. - 18.12.2009

Johannesburg – Pretoria – Blyde River Canyon N.P.

– 4 Tage Krüger Nationalpark – Swasiland – St. Lucia

Wetland Park – Durban – Natal-Drakens Berge – Lesotho

– „Big Hole“ bei Kimberley – Graaff-Reinert – Addo

Elephant N.P. – Tsitsikamma N.P. – „Garden Route“

– Straußenzucht – Whale Watching (Wetter)

– Kapstadt – Kap der Guten Hoffnung

SÜDAFRIKA

Unvergleichbare Vielfalt am schönsten Ende der Welt!

Gebirge, Geysire und Regenwald im Land der Maori

HONG KONG-NEUSEELAND-FIDSCHI

3 Tage Hongkong – Christchurch – Otago

Peninsula – Milford Sound – Queenstown

– Tasman See – Franz-Josef-Gletscher – „Pancake

Rocks“ – Abel Tasman NP – Wellington – NP Tongariro

– Maoridorf Rotorua mit Geysiren, Hot Water Beach

– Auckland, “Hibiskus-Küste” – 90-Mile-Beach

– 7 Tage Trauminsel Fidschi

25.10. - 05.12.2009

Flug und Miet-

17


NEU

KUGA TOURS 2009

13.03. - 15.03.2009

In Wörnitz an der A7 zwischen Nürnberg und Heilbronn (A6). Sie

können Informationen und Tipps bekommen zu unseren aktuellen

Reisen, „Ihren“ Reiseleiter kennen lernen bzw. wiedersehen oder

vielleicht bereits auf einen weiteren Teilnehmer der selber gebuchten

Reise ’09 treffen. Wir stehen auf einem Gelände des Autohofes

Wörnitz mit hervorragenden gastronomischen und sanitären

Gegebenheiten (www.autohof-woernitz.de).

Letzte Chance! Am Samstag Reisemobil-Fahrertraining geplant.

5%

nutzen

(s. S. 21)

Teilnahmegebühr: 10,00€/Fahrzeug Vorort;

Anruf, Fax oder E-mail zur Anmeldung genügt!

FRÜHJAHRS-INFOTREFFEN 2009

Zum Saisonstart informieren und Vorfreude steigern

KUGA TOURS-Treffen 2009

HERBSTTREFFEN IN WAGING AM SEE

Günstig gelegen im einzigartigen Feriengebiet Oberbayern

gilt der „Strandcamping Waging am See (Sebastian Schuhbeck

GmbH)“ seit Jahrzehnten als professionell geführter Qualitätsplatz,

wunderbar direkt am Waginger See gelegen. Für Freitag

ist ein Busausflug nach Salzburg geplant. Die Geburtsstadt

Mozarts gilt mit ihrem herrlichen Panorama als eine der

schönsten Städte Europas. Voranmeldungen sind ab sofort möglich.

Fotos unten:

Tourismus Salzburg GmbH

PS: Viele „PS“ soll es – wie bereits 2008 – am 13.09.2009

von 12:00 h bis 15:00 h auf der „Mythos Sportwagen“ in

Waging am See zu sehen geben.

10.09. - 13.09.2009

19


20

Vor einem Jahr noch angekündigt, nun bereits seit Monaten erfolgreich geschafft: unsere Camp

Challenge. Unvergessliche Eindrücke in Hülle und Fülle, Abenteuer, Zeitdruck, konditionelle

Höchstleistungen bei enormer Luftfeuchtigkeit, Hitze und „Bleifuss“ und viele

brilliante Fotos (von Thomas Cernak) halten die Erinnerung bei allen Teilnehmern

noch lange wach.

Vor wenigen Wochen trafen dann noch dazu die „WORLD RECORD“-

Urkunden bei uns ein, die jedem Teilnehmer der Gruppe den

Weltrekord bestätigen.

WER GEWINNT EIN

CAMP CHALLENGE-MOBIL?

Auf der CMT Stuttgart, 17.01. – 25.01.2009 kann ein

Mobil dieser Tour, also ein Roadmaster L

im Wert von ca. 40.000,-- €, gewonnen werden. Einfach

während der 9 Messetage bei uns vorbeikommen

und eine Teilnahmekarte ausfüllen. Das ist

dann vielleicht Ihr Schlüssel zum Zündschlüssel

eines „welterfahrenen“ Wohnmobils.

Besuchen Sie uns auf der CMT Halle 7, Stand A12.

Wir würden uns über Ihren Besuch freuen.

Zahlreiche nationale und internationale Fachzeitschriften

brachten seitenlange Berichte zur Tour.

Wer es noch wie viele Tag für Tag nun im Nachhinein

verfolgen möchte, hat im „Tagebuch“ unter

www.camp-challenge.de die Möglichkeit dazu.

Es soll auch ein Buch dazu geben; die Rahmenbedingungen

dazu wurden bei Druckbeginn dieser

Hauszeitung gerade geprüft.

vergleichbares Camp Challenge-Mobil

BERICHTERSTATTUNG-INTERNET-BUCH

KUGA-Messeplan

17.01. – 25.01.2009

CMT in Stuttgart

04.02. – 08.02.2009

32. Reisen Hamburg

29.08. – 06.09.2009

48. Caravan Salon in Düsseldorf

Wir freuen uns auf Euren/Ihren Besuch

CAMP

CHALLENGE

SPONSOREN


Pilottour mit

Abenteuercharakter

NEU

KUGA VORSCHAU 2009

ca. 7.000 km – ca. 40 Tage – Beginn ca. 20.10.2009

MA: Casablanca – Marrakech – Agadir – Antiatlas – Sahara

Occidental – MR: Hafenstadt Nouadhibou – Hauptstadt

Nouakchott – Oase Atar – Senegal-Becken - SN: Vogel-

Naturschutzpark Djoudi – St. Louis – Hauptstadt Dakar

– Sklaveninsel Gore – Cap Vert – Saloum Delta

– Niokola Koba N.P. – Bassariland – GM: Georgetown

– Steinkreise von Wassul – „Bambusinsel“ Banjul

– Abukuko N.R. (Vorläufige Planung)

MAROKKO-MAURETANIEN

SENEGAL-GAMBIA

Reiche Tierwelt und phantastische Naturwunder im „Herz Afrikas“!

5% FRÜHBUCHER-RABATT

01.01. - 31.03.2009

und mindestens 6 Wochen vor Reisebeginn

(Frühjahrsreisen!)

NEU

und 10% Rabatt bei

5%

Vormerkungen sind ab sofort möglich. Gerne senden

wir Ihnen dann Unterlagen zu, sobald es Näheres zu

Reiseverlauf und Leistungen gibt.

Als „Buchungsbonbon“

gibt es bei KUGA

erstmals ein zeitlich

befristetes Rabattangebot

von 5% auf Buchungen

aus unserem Katalog

Campingreisen 2009“.

Damit im Zusammenhang

kann über uns –

ebenfalls eingehend

bis 31.03.2009 –

bei

(Fritz Berger Neuenmarkt

Campingzubehör)

mit 10% Rabatt, zzgl.

Versandkosten,

bestellt werden.

Bitte Katalog direkt anfordern: www.fritz-berger.de, info@fritz-berger.de

Tel: 01805-330100 (0,14 €/min - aus Mobilfunknetz ggf. höhere Kosten)

21


22

DER NEUE BIANCO VON FENDT!

Fendt-Caravan startet das Jahr 2009 mit der Wiedereinführung eines Erfolgsmodells.

Der Bianco ist wieder da. In neuer Form und neuer Optik wird die

sehr erfolgreiche und nun wieder aufgelegte Baureihe ab Frühjahr 2009

bei den Fendt-Caravan Handelspartnern zu sehen sein.

Zum ersten Mal werden die neuen Modelle auf der CMT 2009

in Stuttgart dem Publikum vorgestellt.

Die Baureihe „Bianco“ steht bei Fendt-Caravan für ein

feines Programm im Sektor „kleine Reisecaravans

für zwei Personen“. Hier werden insgesamt vier

Modelle angeboten. Es handelt sich um die Typen

390 FH, 445 FB, 445 TFB und 465 TG.

Der „Bianco“ strahlt in seinem jungen und

trotzdem edlen Outfit, ohne dabei auf die

traditionelle Fendt-Caravan-Qualität zu

verzichten.

Die Preise für die vier Bianco-Modelle

bewegen sich zwischen 13.620,00

und 16.250,00 EURO.


KUGA VORSCHAU 2010

Pilottour mit

Abenteuercharakter

NEU

ca. 7.000 km – 7 bis 8 Wochen – Herbst 2010

ZA: Johannesburg – Hauptstadt Pretoria – Blyde River Canyon –

Kruger N.P. – BW: Kalahari-Tafelland - Okavango-Delta

– Chobe N.P. – ZM: Victoria Waterfall – NA: „Caprivi-Zipfel“

– unberührte „Etosha-Pfanne“ – Skelettküste – Namib-Wüste

– „deutsches“ Swakopmund – Hauptstadt Windhoek

– Sossuslei-Sandmeer – Fish River Canyon

– ZA: Springbok – Worcester – Weinland Stellenbosch

– Kapstadt (Vorläufige Planung)

Flug und Miet-

SÜDAFRIKA-BOTSWANA

SAMBIA-NAMIBIA

Reiche Tierwelt und phantastische Naturwunder im „Herz Afrikas“!

Unberührte Natur und unglaublicher Glamour im SW der USA!

KALIFORNIEN-NEVADA

UTAH-ARIZONA

San Francisco – Yosemite N.P. – Death Valley

– Land der Shoshonen –Las Vegas – Valley of Fire

– Zion N.P. – Pryce Canyon N.P. –Monument Valley

– Colorado River - Grand Canyon N.P. – Phoenix

– Palm Springs – Land der Apachen – San Diego

–- Los Angeles – „Disneyland-Park“ und „Universal Studios“

– Santa Barbara – Monterey – Santa Cruz

NEU

Flug und Mietca.

4.500 km – ca. 3 Wochen – April 2010

23


24

KUGA REISE

Olaf Gafert Peter Dachsel

Camper seit: 1985 . . . . . . . . . . . . . . . 1965

RL seit: 1997 . . . . . . . . . . . . . . . 1975

KUGA-RL seit: 1998 . . . . . . . . . . . . . . . 2002

2009 gepl.: Marokko, Dresden, Paris, Berlin,

W-Afrika, Island, Pyrenäen- Norwegen-Schweden,

Portugal, SW-Afrika S-Afrika

Franz Deblon Rainer Kröll

Camper seit: 1979 . . . . . . . . . . . . . . . 1961

RL seit: 2004 . . . . . . . . . . . . . . . 2003

KUGA-RL seit: 2004 . . . . . . . . . . . . . . . 2008

2009 gepl.: „Donau“, Baltikum, Syrien-Jordanien

Ukraine-Russland, Transsib,

Libyen-Ägypten

Hannelore & Lutz Gerdvordermark

Camper seit: 1959

Reiseleiter seit: 2006

Reiseleiter bei KUGA seit: 2006

2009 geplant für: Toskana-Rom

Marion & Markus Gubler

Camper seit: 1995

Reiseleiter seit: 2005

Reiseleiter bei KUGA seit: 2005

2009 geplant für: Griechenland-Türkei


LEITER 2009

Hannelore & Manfred Stertzbach

Camper seit: 1954

Reiseleiter seit: 1963

Reiseleiter bei KUGA seit: 2001

2009 geplant für: Tunesien, Masuren-Königsberg,

Polen

Hedda & Lothar Schleicher

Camper seit: 1972

Reiseleiter seit: 1999

Reiseleiter bei KUGA seit: 2005

2009 geplant für: Sizilien, Schottland, Neuseeland

Gilberte & Elmar Danner

Camper seit: 1960

Reiseleiter seit: 1988

Reiseleiter bei KUGA seit: 2005

2009 geplant für: Frankreich, Griechische Inseln

Monika & Karl-Heinz Reiling

Camper seit: 1989

Reiseleiter seit: 2006

Reiseleiter bei KUGA seit: 2006

2009 geplant für: Slowenien-Kroatien

25


26

NEU bei KUGA TOURS: KUGA RORO

Mit dem eigenen Wohnmobil nach Nordamerika,

Kanada oder Südamerika!

Sich diesen Traum zu erfüllen, ist gar

nicht so schwierig, Ihr Wohnmobil bringen

wir über den großen Teich, das Land

erkunden müssen Sie dann selbst oder bei

einer geführten Tour mit uns.

Wir führen die Verladungen mit Roll on-/

Roll off-Schiffen durch, diese Schiffe sind

speziell für den Transport von rollender

Ladung konzipiert und sehen wie schwimmende

Parkhäuser aus.

Die Abgangshäfen in Deutschland sind

Hamburg, Bremerhaven und Emden.

In USA und Kanada bieten wir folgende

Häfen an:

Baltimore/Maryland, Portsmouth/Virginia,

Brunswick/Georgia, New York, Port

Hueneme/CA (nördlich von Los Angeles)

und Halifax/ Kanada.

Richtlinien für die Verschiffung nach USA, Kanada

und Mexiko:

Buchung:

Die Buchung sollte zwei bis drei Monate

vor dem gewünschten Verschiffungstermin

bei uns erfolgen. Das Reisemobil

muss einige Tage vor Abfahrt des Schiffes

im Hafen abgegeben werden. Zwei Tage

nach Ankunft kann es übernommen werden.

Es können alle Größen von Reisemobilen

verladen werden, ebenso PKW’s

auf einem Hänger oder Wohnwagen mit

PKW.

Ab Emden können wir Ihnen günstig

Transporte nach Houston, Baltimore, San

Diego und Halifax/Kanada anbieten. Der

Rücktransport nach Emden erfolgt nur

über Houston/USA.

Unsere favorisierte Strecke ist Bremerhaven

– Baltimore. Auf dieser Strecke können

wir Ihnen einen Komplettservice anbieten.

Unser Partnerbüro in Bremerhaven

hilft bei der Abgabe und Einschiffung

Ihres Fahrzeuges. In Baltimore küm-

Verschiffung in Bremerhaven, Hamburg

und Emden:

Das Fahrzeug muss für die Verladung gereinigt

angeliefert werden. Ansonsten werden

die lokalen Hafengesellschaften gegen eine

entsprechende Gebühr das Fahrzeug waschen.

Dies ist seit der Maul- und Klauenseuche

Vorschrift seitens USA und Kanada.

Die Wohnmobile können mit kompletter

Ausrüstung verschifft werden. Es dürfen

im Fahrzeug keine Gegenstände offen herumliegen.

Reedereien übernehmen keine

mert sich ebenfalls unser deutsch sprechendes

Partnerbüro um all Ihre Belange.

Gern organisieren wir Ihnen ein Hotel in

Baltimore und die anfallenden Transfers.

Mexiko können wir als Empfangshafen

nicht empfehlen, da die Importabwicklung

zu kompliziert ist. Sie haben aber die

Möglichkeit, über die USA nach Mexiko

einzureisen.

Haftung – somit sind diese Gegenstände

nicht versichert. Ausserdem raten wir Ihnen,

keine hochtechnischen Geräte, wie

DVD-Player o.ä., in Ihrem Wohnmobil

aufzubewahren. Am sichersten ist das

Verstauen des Gepäcks in den abschließbaren

Teilen des Reisemobils, z. B. Garage

oder Staufächer. (Hier gibt es keine

Gewichtsbegrenzung, bis zum zulässigen

Gesamtgewicht des Reisemobils)

Nicht erlaubt sind: Lebensmittel, Alkohol,

Waffen, Gas und Wasser!


Für die Einreise in die USA und Kanada

beachten Sie bitte folgendes:

KANADA:

In Kanada haben Sie ein sechsmonatiges

Aufenthaltsrecht ohne Visum.

USA:

Hier gibt es verschiedene Optionen:

● Deutsche Touristen können im Rahmen

des Visa Waiver Programms bis zu einer

Aufenthaltsdauer von 90 Tagen ohne Visum

in die USA einreisen. Benötigt wird

jedoch von jedem Reisenden, d.h. auch

von Babys und Kleinkindern, ein maschinenlesbarer

Reisepass (in der Regel der

dunkelrote EU-Pass mit Chip).

● Sollten Sie länger als 90 Tage mit dem

Wohnmobil in den USA verbringen,

benötigen Sie ein Touristenvisum, welches

Sie hier in Deutschland beantragen.

Mit diesem Visum können Sie dann bis zu

einem Jahr in den USA bleiben.

● In den USA werden darüber hinaus bei

der Ein- und Ausreise aus Sicherheitsgründen

von jedem Besucher zwei Fingerabdrücke

und ein digitales Fotos angefertigt

(Ausnahmen: Personen unter 14

Jahren und über 79 Jahren).

Seit Oktober 2005 müssen bereits beim

Check-In am Flughafen folgende, nicht im

Reisepass enthaltene Daten angegeben

werden:

● Land des Hauptwohnsitzes

● Adresse der ersten Übernachtung

während des USA-Aufenthaltes

Ihr Fahrzeug kann auch bis zu einem Jahr

in den USA bleiben, ohne dass sie Zollabgaben

zahlen oder das Fahrzeug nach

US-Normen umrüsten müssen.

Wir hatten in der Vergangenheit schon einige

Kunden, die nur 6 Monate blieben

und ihr Fahrzeug unterstellten, nach einiger

Zeit zurückkamen, um ihre Tour fortzusetzen

oder aber Ihren Freunden oder

Verwandten aus Deutschland das Fahrzeug

überliessen. Diese Form der Reiseteilung

ist auch möglich.

Verschiffung Export von USA und Kanada

nach Deutschland:

Für die Ausfuhr aus den USA melden Sie

sich ca. 6-8 Wochen vor der Verladung bei

uns oder bei unserem deutsch sprechenden

Kontaktbüro in USA.

Transportdauer

In der Regel beträgt die Transportzeit 14

Tage zur Ostküste und ca. 28 Tage zur

Westküste. Es können jedoch zeitweise

Verzögerungen von ein paar Tagen eintreten,

aufgrund schlechten Wetters. Dieses

sollte bei der Buchung der Flüge immer

mit einkalkuliert werden.

Transportversicherung

Diese beinhaltet Transportschäden – exkl.

Dellen, Schrammen und anderen Gebrauchsspuren

sowie Diebstahl – inkl. fest

installierter Geräte. Die Prämie beträgt

1,0 % vom Zeitwert mit einer Selbstbeteiligung

von 1.000,00 € im Schadensfall.

Wir raten Ihnen auf jeden Fall für den

Seetransport eine Versicherung abzuschließen,

da bei Schäden durch Gabelstapler

oder evtl. Schiffshavarien Ihr Fahrzeug

dann versichert ist.

KUGA TOURS

Kfz-Versicherung

Da Ihre europäische Versicherung in den

USA nicht gültig ist, können wir Ihnen eine

spezielle KFZ-Versicherung für Reisemobile

in den USA vermitteln, diese Kosten

liegen je nach Alter des Fahrers sowie

Wert des Fahrzeuges und Länge des Aufenthaltes

– 3, 6, 9 oder 12 Monate – zwischen

US $ 800,00 und US $ 2.000,00.

Auslandskrankenversicherung

Da die gesetzlichen Krankenkassen in

Übersee keine Behandlungskosten übernehmen,

müssen Sie sich zusätzlich versichern,

auch hierzu können Sie von uns

gern aktuelle Informationen erhalten.

Flüge und Hotel

Gerne sind wir Ihnen bei der Buchung von

Flug, Hotel und Transfer behilflich.

Reisen im Land:

● Gasversorgung:

Deutsche Flaschen können an vielen

Campingplätzen in den USA gefüllt werden.

Hierzu benötigen Sie einen Adapter,

diesen können Sie über uns beziehen.

● Stromversorgung vom Netz:

In den USA benötigen Sie einen Wandler

von 110 V auf 220 V, diesen können Sie

in verschieden Leistungen über uns beziehen.

27

● Mobiltelefon:

Unser deutsches Mobiltelefon funktioniert

fast flächendeckend, Sie benötigen jedoch

ein Triband-Handy.

● Dieselpreis: (Stand 12-2008)

USA 0,65 €/L

CAN 0,78 €/L

MEX 0,36 €/L


28

KUGA TOURS 2009

Verschiffungskosten:

● Berechnung der m 3 Ihres Reisemobiles:

Länge x Breite x Höhe = Gesamt-m 3

Bei den Angaben zu L/B/H ist zu beachten, dass Ist-Maße angegeben werden müssen,

also z. B. incl. Fahrradträger, Motorradbühne oder Klimaanlage.

● Seefrachtrate von Hamburg, Bremerhaven oder Emden nach Baltimore oder Halifax:

40,00 €/m 3 (Tagespreis 01.01.2009)

● Seefrachtrate von Baltimore oder Halifax nach Hamburg, Bremerhaven oder Emden:

auf Anfrage

● Bunkerzuschlag:

Dieser Zuschlag wird von den Reederein erhoben, um die Schwankungen der Kraftstoffpreise

auszugleichen. Bitte fragen Sie uns nach den aktuellen Zahlen:

Tel: 09221-84110 info@kuga-tours.de

www.usa-verschiffung.de www.kuga-tours.de

● Nebenkosten für die Verschiffung von Deutschland nach USA:

Exportabfertigung in Deutschland bis 4,9 t 150,00 €

ab 5 to + 8,00 €/t

Darin enthalten: Buchung bei der Rederei, Erledigung der Importzollabfertigung und Terminal-Handling-Kosten im Hafen

Importabfertigung in den USA 195,00 U$

Darin enthalten Importabfertigung, Terminal Handling Charges

Fahrer aus dem Hafengelände in USA 175,00 U$

Hintergrund: Seit dem 01.12.08 dürfen in US Häfen nur noch Personen mit einer speziellen Lizenz Fahrzeuge fahren.

● Nebenkosten für die Verschiffung von USA nach Deutschland:

Exportabfertigung in USA 180,00 U$

Darin enthalten Exportzollabfertigung, Buchung bei der Reederei, Terminal Handling Charges

Importabfertigung in Deutschland 260,00 €

Darin enthalten Importzollabfertigung, Terminal Handling Charges.

Diese Kosten sind in Deutschland bei einem Import höher als bei einem Export

Fahrer in das Hafengelände in USA 175,00 U$

Berechnungsbeispiel nach USA:

Länge x Breite x Höhe = Volumen x Preis/m 3 = Seefrachtrate

6,20 m 2,25 m 2,80 m 39,06 m 3 40,00 € 1562,40 €

zzgl. Bunkerzuschlag z.Z. 40 % (bitte Tagespreis abfragen) 624,96 €

= gesamte Seefrachtrate 2187,36 €

Exportabfertigung in Deutschland 150,00 €

Importabfertigung in USA (Kurs 0,78) 153,40 €

Fahrer für US-Hafen (Kurs 0,78) 136,50 €

Gesamt-Kosten von Deutschland nach USA 2627,26 €


KUGA RORO

29


30

KUGA TOURS 2008

Marokko II – 2008, Strophen von Volker aus Alsheim

Melodie: Dort oben auf dem Berge

Mit KUGA zu reisen das ist wunderschön

man kann von der Welt ja so vieles noch seh’n.

REFRAIN: Holadihü, Holadiho, Holadihüadiholadiho

Im Camping Tarifa haben wir uns getroffen

viel Käse und Schinken und Rotwein ge…trunken

An der Grenze in C e u t a, haben wir lange gehangen

Marokko hat uns mit viel Regen empfangen.

… In Rabat das sahn wir den Königspalast

durch Kasbah und Medina gings ganz ohne Hast.

Zum Fischessen w a r e n wir dann am Meer

Salatteller, Wein und ein Eis als Dessert.

… In Marrakech warn wir abends auf dem Gauklermarkt

Schlangenbeschwörer, Märchenerzähler wie aus 1001 Nacht.

Ausstellung, Souks-Rundgang und Essen serviert

auf riesigen Tellern – hat zum Mehressen verführt.

Rindfleisch mit Pflaumen, Orangen, Erdbeer

Palast und dann Kutschfahrt bei sehr viel Verkehr.

Die Fahrt übern Pass, lange hoch und kurz runter

da hatt mancher Bammel und wurde ganz munter.

Auf Bäumen die Ziegen – warn schön anzusehn

fruchtbare Täler und schneebedeckte Höhn.

… In Ait Benhaddou vom Film die Kasbah

ganz tolle Filme die mancher schon sah.

Das Tal Gorge de Dades – kamen wir durch

in der Schlucht Todra – Kletterer ohne Furcht.

Im Wüstencamp haben wir Eintopf genossen

und dann einen hinter die „Binde“ gegossen.

… Der Eintopf – der war – wirklich sehr fein

w a s jeder brachte, kam da hinein.

Sternklare Nacht und Lagerfeuerschein

aufgehender Mond was kann schöner sein.

Mit dem Jeep sind wir durch die Wüste gefahr’n

die Anderen ritten auf Dro me dar´n.

… Meknes die Königsstadt ist wunderschön

den König aber haben – wir nicht geseh’n.

Einige taten die Medina umrunden

beim Essen haben – sie uns dann gefunden.

Ein tolles Lokal mit besonderem Stil

das Essen war super, jedoch viel zu viel.

Volubilis Ruinen, Moulay Idris Wallfahrt

sehr schöne Orte von besonderer Art.

In der Königsstadt FES sind wir viel gelaufen

Keramik und Leder alles konnte man kaufen.

Der Bernd und der Horst, der Volker, der Franz

war´n in der Nachtbar beim Orientalischen Bauchtanz.

Dir lieber Franz ein herzlich Dankeschön

wir freu’n uns auf Dich bei einem Wiederseh’n.

Du hast uns geholfen auf jede Art und Weise

das war für A L L E eine richtig tolle Reise.

Für Familie Gerdvordermark von „Eriberto“ aus Alsbach-Hähnlein, Toskana September II-2008

Die Hannelore und auch er

Sie hatten es mit uns nicht schwer.

Wir haben uns in zwanzig Tagen

nicht oft gestritten, nie geschlagen.

Woher kam diese Harmonie?

Die Ursache, war es denn die,

dass wir nicht Bayern und nicht Schwaben

und keine Sachsen bei uns haben?

Am Ende kommt es an den Tag,

dass es wohl an der Führung lag.

Erst in die Marmorbrüche ging’s.

Die Steckenführung ging nach links.

Doch drei von uns die waren blind,

wie junge Männer manchmal sind.

Sie fuhren stramm den Berg hinauf

und stellten gleich Rekorde auf.

Sie drangen vor bis in die Höh’n,

die noch kein Womo-Mensch geseh’n.

Sie fanden auch den Weg zurück

und Lutz empfand ein großes Glück.

Der weitere Verlauf der Reise

verlief auf „Null-Problemo-Weise“.

Die Italianos fahren frech,

vermeiden aber stets den Crash.

Das Wetter war erst heiß und schwül,

dann wurde nachts es ziemlich kühl.

Doch in Perugia und auch Assisi

machte der Himmel Pisi-Pisi.

Der Nebel hinderte die Sicht,

und was wir wollten, sah`n wir nicht.

Doch dann entschädigte Sankt Peter

mit wunderbarem Sonnenwetter.

… Ein Womo-Mensch wird hingeführt,

wo viele Menschen er berührt,

die voller Ehrfurcht und Entzücken

auf all die Meisterwerke blicken.

Und immer wieder bleibt er steh’n,

muss aber wieder weiter geh’n.

Doch geht er langsam wie ein Gammler,

dann kommt von hinten Lutz, der Sammler.

Nachdem man in der ew`gen Stadt

sich endlich statt gesehen hat

und kulturell leicht überfüttert

nach Norden in die Heimat schlittert,

dann träumt man vom Besucherstrom

im Petersdom bei Papst in Rom.

Jetzt muss ich Euch noch offenbaren:

Träumt nur bei Nacht und nicht beim Fahren.

Kommt gut und sicher bis nach Hause,

macht ab und zu `ne kleine Pause.

So spart ihr Energie und Kraft,

dass Ihr noch viele Reisen schafft.


Das „80-Tage-Challenge-Gebet“

(von Irene und Hans-Peter aus Lohn/CH)

Himmlischer Vater, sieh herab auf uns, Deine bescheidenen, gehorsamen

Touristendiener, die dazu verdammt sind, die Erde in 80 Tagen zu

umrunden, zu fotografieren, Postkarten abzuschicken. Souvenirs zu kaufen,

in blauen T-Shirts umher zu rennen und neugierigen Reportern Red

und Antwort stehen.

Wir bitten Dich, oh Herr, aufzupassen, dass unser Flugzeug nicht entführt

wird, unser Gepäck nicht verloren geht, und unsere Zimmer trotz

x-maliger Terminverschiebungen frei sind.

Vor allem bitten wir Dich, oh Gott, ein wachsames Auge auf unser Schiff,

auf dem unsere Autos verladen sind, zu halten. Lass keine Umwege zu,

lass die Stürme in andern Gegenden wüten und verhindere, dass Seeräuber

das Schiff kapern.

Wenn dann endlich das Schiff im richtigen Hafen eingelaufen ist, setze

Dich dafür ein, dass unsere Autos zuerst ausgeladen werden. Entfalte

deine Allmacht auch über Zöllner – selbst wenn sie einen andern Gott

anbeten – dass sie ihre Stempel wenn möglich innert Stunden, statt Tage,

auf die richtigen Dokument anbringen, und wegen abgelaufenen Visen

jeweils ein Auge zudrücken.

Wir beten, dass unsere Handys in der ganzen Welt funktionieren,

damit der Kontakt mit unseren Lieben zuhause

nicht abbricht.

Führe uns, oh Gott, in Restaurants wo nicht Hundesteaks

oder Schlangenhaut serviert wird. Gib unserem Führer

die Weisheit, korrekte Trinkgelder zu geben. Verzeih ihm,

wenn er aus Unwissenheit zu wenig gibt, oder aus Angst

zu viel.

Gib uns die Kraft, Museen, Kirchen, Friedhöfe, Denkmäler,

Pagoden, Gräber und alle UNESCO-Welterben in

den von uns bereisten Ländern zu besichtigen. Und wenn

wir einmal ein historisches Denkmal verpassen, um ein

Mittagsschläfchen zu halten, habe Gnade, denn unser

Fleisch ist schwach.

Lieber Gott, halte unsere Frauen fern vom Einkaufen und

behüte sie vor günstigen Gelegenheiten, die sie weder

brauchen, noch genügend Stauraum im Camper vorhanden

ist. Führe sie nicht in Versuchung, denn sie wissen

nicht, was sie tun.

Allmächtiger Vater, bewahre unsere Männer davor, fremden

Frauen nachzuschauen und sie mit uns zu vergleichen.

Beschütze sie davor, sich in Nachtbars aufzuspielen.

Vor allem, vergib ihnen nicht die Schuld, denn sie

wissen genau was sie tun.

Und wenn unsere Reise zu Ende geht und wir zu unseren

Lieben zurückkehren, gib uns die Gunst Menschen

zu finden, die sich unsere Fotos und Filme ansehen und

unseren Erzählungen zuhören, sodass unser Leben als

Tourist nicht umsonst gewesen ist.

Amen

KUGA TOURS 2009

Masuren 2008 für Manfred

von Petra und Gunter aus Chemnitz

Willst du Reisen mal nach Polen,

geb ich dir den guten Rat:

Lasse nur den Manfred holen,

Manfred ist ein Mann der Tat.

Fährt mit euch durch die Masuren,

wo ganz anders geh´n die Uhren,

kennt in Polen viele Frauen,

kennt die Roten und die Grauen,

kennt auch alle schönen Stellchen,

mit Barbara und dem Mariellchen,

kennt in Polen alle Dellen

in den Strassen und die Wellen,

kennt in Polen alle Bäume,

welche die Alleen säumen.

Kurz, er führt dich sicher hin

nach Posen, Thorn und nach Stettin.

Alle Leute hör ich sagen,

fährst du mit dem Campingwagen,

sage ich ganz ohne Qual,

ist der Manfred erste Wahl.

31


Bei Unzustellbarkeit oder Mängeln in der Anschrift Anschriftenberechtigungskarte

senden an: KUGA TOURS · Pörbitscher Hang 21 · D-95326 Kulmbach

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine