Ich bin dann mal hier. - Fachschaft WiWi

fachschaft.org
  • Keine Tags gefunden...

Ich bin dann mal hier. - Fachschaft WiWi

Home Sweet HomeLiebe Leserinnen und Leser,Liebe Kommilitonen,Liebe Daheimgebliebenen,wer Wirtschaftsingenieurwesen in Karlsruhestudiert, der kennt das chronische Fernweh,das die Mitglieder unseres Studiengangs heimsucht.Auf der Jagd nach dem aufregendstenLebenslauf überschlagen sich die Ereignisse.Ohne Auslandssemester und Praktika in fremdenKontinenten traut man sich gar nicht mehr,eine Bewerbung zu verschicken. Uns sind momentanAufenthaltsorte von Freunden in denUSA, über Afrika bis Australien bekannt. Werin der vorlesungsfreien Zeit nicht gerade durchSüdostasien reist, arbeitet als Entwicklungshelferin Afrika oder Lateinamerika. Während manalso fleißig exotische Referenzen sammelt undjede Gelegenheit nutzt, so weit weg zu fliegen,wie es irgendwie möglich ist, bleibt das schöneDaheim auf der Strecke. Viele, wenn nicht sogardie meisten von uns, möchten ihr Berufslebenin Deutschland verbringen. Da darf dieInlandserfahrung nicht gänzlich fehlen.Unsere Antwort: Regionalität. Dies soll nichtdie Aktivitäten aus dem vorherigen Absatz entwürdigen,sondern Karlsruhe wertschätzen. Sosehr wir auch selbst vom Fernweh infiziert sind,die Ferne wäre schließlich nur halb so schön,wenn man bei der Rückkehr nicht ein vertrautesund geliebtes zuhause erwarten könnte.Deshalb beschäftigt sich die Wi²-Winterausgabe2011/12 mit Deutschland und unseren liebenNachbarländern. Schließlich haben wir hier einigeszu bieten. Frei nach dem Motto: „Warumin die Ferne schweifen? Sieh, das Gute liegtso nah!“ (Goethe), berichtet das Wi² diesmalvon hier. Zwei Kommilitonen skizzieren Erfahrungenaus Praktika in Deutschland und derSchweiz, wir stellen Studienmöglichkeiten imEUCOR-Verbund vor, ein Pokerspieler erzähltvon seiner Erfolgsgeschichte vor dem heimischenBildschirm und zwei Hochschulgruppenweisen auf Zusatzangebote in Karlsruhe nebendem Studium hin. Außerdem hatten wir dieChance, Dr. Tobias Lindner zu interviewen,ehemaliger Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftstheorieam KIT, heute Bundestagsabgeordneterder Grünen. Zu guter Letzt beschäftigtsich unsere Testreihe dieses Mal mit der lokalenGastronomie – bewusst haben wir jedocheher unbekannte Lokalitäten für euch getestet,um die Lust auf Neues zu wecken.Und wen das alles immer noch nicht überzeugt:Man munkelt, dass das Wi² im Sommersemester2012 noch so richtig abhebt!Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen.Eure RedaktionZena BalloutTom Stähr

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine