neue kundenzeitung - Seeberg Apotheke

seeberg.apotheke.at
  • Keine Tags gefunden...

neue kundenzeitung - Seeberg Apotheke

haben“Pflanzenheilmittel unterstützen die Abheilung.Der pflanzliche Wirkstoff Myrtol verbessertden Sekretabfluss und reduziert die Häufigkeitvon Hustenattacken (als Kapselerhältlich.)Um den Infekt in den Nebenhöhlen zubekämpfen sowie den Sekretabfluss zu verbessern,hat sich in der Phytotherapie eineKombination aus fünf Pflanzen bewährt:• Enzianwurzel (immunkräftigend)• Schlüsselblume (beruhigend)• Holunderblüten (krampflösend)• Sauerampfer (reinigend)• Eisenkraut (entzündungshemmend)sind Heilpflanzen mit hoher antiviraler undantibakterieller Wirkung.Unterstützend wird die Einnahme vonUmckaloabo-Tropfen empfohlen (Kaloba®).Teemischung gegen akute Sinusitis:Je 25 g Eisenkraut, Schlüsselblumenblüten,Holunderblüten mit 20 g Thymiankraut und5 g Enzianwurzel mischen.1 TL mit einer heißen Tasse Wasser übergießen,10 Min. ziehen lassen, abseihen.Die Homöopathie rät im Akutstadium zuAconit D30 (Eisenhut), 3x5 Globuli im Abstandvon 2 Std., anschließend CinnabarisD4 (Zinnober), 3x1 tgl.Silicea terra (Kieselerde) hilft, wenn dieNasennebenhöhlenentzündung von Kopfschmerzenhinter den Augen begleitet ist.Bei Entzündungen und trockener Nase istLuffa operculata (Kürbisgewächs) das Mittel.Homöopathische Komplexmittel beinhaltendie wirksamsten Mittel in einer Mischung.Wir beraten Sie gerne!Psychosomatisch betrachtetEine Nasennebenhöhlenentzündung wirdals ein Signal gesehen, dass das Maß gestrichenvoll ist. Es kann eine Überbelastungbedeuten. Ruhephasen und Erholung sindlängst überfällig. Es gilt herauszufinden, wodas Abgrenzen und Nein-sagen schwerfälltund warum. Es geht um Mut und Aufbruch,dem Wunsch nach mehr eigenem Raum.Winterzeit ist HustenzeitWir atmen ungefähr 20.000 Mal am Tag. Durch die Luftröhre strömt die Atemluftin die Bronchien. Luftröhre und Bronchien sind mit zahllosen Flimmerhärchenausgestattet, die sich ständig Richtung Mund bewegen. So werdenim Normalfall Fremdkörper und Schleim hinausbefördert. Husten ist also einwichtiger Abwehreflex des Körpers, mit dem er auf Reizungen in den Atemwegenreagiert. So versucht der Körper Fremdkörper, Schmutz oderAnsammlungen von Schleim loszuwerden und sich vor Krankheiten zu schützen.Aber wenn Husten belastend wird, ist eine Unterstützung angezeigt. Damitaus dem zuerst „harmlosen“ Erkältungshusten keine Bronchitis wird, empfiehltes sich, bereits bei den ersten Beschwerden mit einer Hustenmedikationzu beginnen. Wir empfehlen die Einnahme von Produkten mit schleimlösendemArznei-Efeu.PROSPAN_2013_066Hustenmedizin für die ganze FamilieWirkt natürlichgegen Husten.Mit der Heilkraft deseinzigartigen Arznei-Efeus.Löst den SchleimBefreit die AtemwegeBeruhigt den HustenÜber Wirkung undmögliche unerwünschte Wirkungen informierenGebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.Der Arznei-Efeu in Prospan hat schleimlösende,befreiende und krampflösende Eigenschaften.5


AKTUELLMag. pharm.Renate Gillesberger-MaßwohlDie sieben größtenAllergie-IrrtümerAus der aktuellen ÄrztezeitungÜber Allergien kursieren im Internet viele falsche Informationen. Ein US-Experte hat jetzt Fakten zu den meistverbreitetenAllergie-Irrtümern zusammengestellt. Wie der Allergologe Dr. David Stukus auf der Jahrestagung der FachgesellschaftAmerican College of Allergy, Asthma and Immunology (ACAAI) berichtet hat, kursieren vor allem im Internet vielevermeintliche Tatsachen zu Allergien, die von der Wissenschaft längst widerlegt sind.Die sieben verbreitetsten Mythen zum Thema "Allergie":"Ich bin allergisch gegen künstliche Haartönungen": Für einen Zusammenhang zwischen künstlichen Haarfärbemittelnund Allergien gibt es keinerlei wissenschaftliche Beweise. Strittig ist derzeit aber noch, ob ein Zusammenhang zur chronischenNesselsucht oder zu Asthma besteht."Ich habe eine Hühnereiweißallergie und darf mich deswegen nicht impfen lassen": Tatsächlich werden zum BeispielVakzine gegen Influenza oder Gelbfieber in der Regel immer noch auf der Basis von Hühnerembryonen hergestellt. Indiesem Fall besteht für Eiweißallergiker eine echte Kontraindikation.Es gibt jedoch Grippeimpfstoffe, die sicher sind. Es steht ein Impfstoff zur Verfügung, der auf der Basis von Zellkulturenproduziert wird und damit frei von Hühnereiweiß ist."Mit einem Allergietest für zu Hause kann man leicht herausfinden, gegen was man allergisch ist": Diese Art von kommerziellenBluttests für den Hausgebrauch kann zwar eine Sensibilisierung aufdecken; das heißt aber noch lange nicht,dass eine echte Allergie vorliegt. Die Tests sind wenig verlässlich und können dazu führen, dass Menschen ihren Speiseplanunnötig einschränken."Hochallergene Nahrungsmittel sollte man bei Kindern bis zum Alter von einem Jahr vermeiden": Für einen Verzicht aufentsprechende Nahrungsmittel über die ersten vier bis sechs Lebensmonate hinaus gibt es für die meisten Kinder keinwissenschaftliches Argument. Im Gegenteil, man vermutet, dass eine frühzeitige Einführung die Immuntoleranz fördert."Mit meiner Katzen- oder Hundehaarallergie kann ich eine hypoallergene Rasse halten": Leider, bedauert Stukus, gebees so etwas wie hypoallergene Katzen oder Hunde nicht. Es seien auch gar nicht die Haare selbst, auf die manche Menschenallergisch reagieren; die Allergene würden vielmehr über den Speichel, die Schweißdrüsen oder Drüsen rund umden After freigesetzt."Ich reagiere allergisch auf Meeresfrüchte, deshalb kommt eine Röntgen- oder CT-Untersuchung mit jodhaltigem Kontrastmittelfür mich nicht infrage": Auch von Ärzten wird bisweilen ein Zusammenhang zwischen Reaktionen auf Kontrastmittelund einer Meeresfrüchteallergie gesehen. Das ist nach Stukus jedoch falsch. Jod sei definitiv kein Allergen."Ich darf kein Brot essen, weil ich gegen Gluten allergisch bin": Eine echte Glutenallergie ist extrem selten. Die meistenReaktionen sind auf Unverträglichkeiten gegen Weizen zurückzuführen. Viele Betroffene meiden Gluten, obwohlhierfür keine medizinische Indikation besteht.Für alle, die glauben, an einer Allergie zu leiden, hat Stukus einen Rat: "Statt im Internet nach Antworten zu suchen,sollten Sie zu einem Allergologen gehen. Der kann Ihre Beschwerden richtig einschätzen, testen, diagnostizieren undbehandeln."6


ErkältungPflanzliche Antiinfektiva -Ausweg aus der ResistenzfalleAntibiotika werden häufig verordnet - bei Atemwegsinfekten werden sie vor allembei Kindern zu häufig und falsch eingesetzt. Dieser unkritische Gebrauch hat fataleFolgen. Er hat weltweit zu einer rasanten Ausbreitung resistenter Keime geführt.Diese Antibiotikaresistenz hat inzwischen ein lebensbedrohliches Ausmaßerreicht. Eine sinnvolle, effektive Alternative sind pflanzliche Antiinfektiva.Eine Heilpflanze durchkreuztInfektionsstrategien von Virenund BakterienBei leichten und mittelschweren Infektionender Atemwege sollten vor allemPhytopharmaka mit belegter Wirksamkeiteingesetzt werden.Nicht nur der Mensch, sondern auch diePflanzen müssen sich ständig gegen denAngriff von Bakterien, Viren und Pilzenwehren, die Pflanzen schon viele MillionenJahre länger als wir Menschen.Der Mensch hat im Laufe der Evolutioneine natürliche körpereigene Abwehr entwickelt(weiße Blutkörperchen, Fresszellen,Antikörper).Die Vielfalt der Flora unserer Welt konntenur entstehen, weil auch Pflanzen einphantastisches Abwehrsystem gegenMikroorganismen entwickelt haben.Jahrelange Forschung hat nun gezeigt,dass einige Pflanzen Abwehrstoffe entwickelthaben, die nicht nur gegenpflanzliche Bakterien und Viren, sondernauch gegen Bakterien und Viren wirken,die beim Menschen schwere Infektionenhervorrufen.Der wesentliche Vorteil der pflanzlichenAbwehrstoffe ist, dass sie im Gegensatzzu Antibiotika häufig nicht nur gegen fürMenschen gefährliche Bakterien, sondernauch gegen Viren und gegen Pilze wirken.Die Bakterien haben es bisher noch nichtgelernt, gegen pflanzliche antibakterielleSubstanzen Resistenzen zu entwickeln.Infektabwehr aus der NaturWenn Sie unter akuter Bronchitis leiden,gibt es ein wirksames und gut verträgliches,natürliches Heilmittel rezeptfrei inder Apotheke: Umckaloabo (Kaloba®).Umckaloabo (Pelargonium sidoides)bezieht seine Wirksamkeit aus demWurzelextrakt der Kapland-Pelargonie diein Südafrika zu Hause ist. Die Wurzelndieser Pflanze enthalten mehrere Wirkstoffe,die im menschlichen Körper verschiedeneWirkmechanismen zeigen unddamit die Infektion von mehreren Seitenangreifen können. Schon bei einer Dosierungvon 3-mal täglich 30 Tropfen (fürErwachsene, wenn vom Arzt nicht andersverordnet) lindert Umckaloabo gleichzeitigdie Krankheitssymptome, beschleunigtdie Gesundung, stärkt das Immunsystemund senkt das Rückfallrisiko.Zwei weitere Pflanzen mit antibakteriellerWirkung bei Atemwegs- und Harnwegsinfektionensind das Kraut derKapuzinerkresse (Tropaeoli majorisherba) und die Meerrettichwurzel (Amoraciaerusticanae radix). Beide werdenseit Jahrhunderten als Heilmittel verwendet.Wirksame Bestandteile sind Senföle,die im menschlichen Körper sehr schnellaufgenommen und mit dem Blut an ihreWirkorte in der Lunge und in die Harnwegetransportiert werden. Ihre Wirkunggegen Infektionen kann damit sehrschnell einsetzen. Das hemmt die Vermehrungvon Bakterien, Pilzen und Viren.Die Einnahme von Antibiotika hat auch Einfluss auf den Darm, daher bitte an denWiederaufbau der Darmflora denken! Zur Stärkung des Darms können die nützlichenDarmbakterien mit Probiotika wieder zugeführt werden. (z.B. Omnibiotic)Wann bist du deineErkältung los?Schnellerals du denkst!Kaloba ® – die ersteHilfe bei Erkältung.Ideal für die ganze Familie(Tropfen ab einem Jahr).Traditionell pflanzliches Arzneimittel mitdem Extrakt der Kapland-Pelargonie(Pelargonium sidoides).Erfahren Sie mehr über Kaloba ®www.kaloba.atÜber Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informierenGebrauchsinformation,ArztoderApotheker.DieAnwendungdiesestraditionellen pflanzlichen Arzneimittels in den genannten Anwen-dungsgebieten beruht ausschließlich auf langjähriger Verwendung.Gutscheinaktion Kaloba ®Seeberg ApothekeIm Wert von € 1,30 für Kaloba® Tropfenzum Einnehmen 20mlKaloba ® 20 mg Film-tabletten 21 StückIm Wert von € 2,50 fürKaloba ® Tropfenzum Einnehmen 50mlKaloba ® 20 mg Film-tabletten 42 StückBis 15. Dezember 2013 einlösbar in der Seeberg Apo-theke (4802 Ebensee). Gutscheingültig nur bei Kaufdes angeführten Produkts innerhalb des angegebenenZeitraums und solange der Vorrat reicht.Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informierenGebrauchsinformation, Arztoder Apotheker. DieAnwendungdiesestraditionellen pflanzlichen Arzneimittels in den genannten Anwen-dungsgebieten beruht ausschließlich auf langjähriger Verwendung.7KAL_131022_SbApoKAL_131022_SbApo


BEWUSSTSEINMehr BegeisterungNegatives Denken erzeugt DauerstressChronischer Stress entsteht, wenn der Auslöser nicht ein zeitlich begrenztes oder einmaliges Ereignis ist, sondern ein permanentesEmpfinden oder ein leicht aufzurüttelndes Gefuḧl, wie etwa Angst vor Ablehnung, Schuld-, Scham- und Bevormundungsgefuḧleoder die Angst vor Kontrollverlust.Dauerstress macht krankWenn eine Stressquelle nicht einfach wiederverschwindet, sondern man sie „imKopf“ mit sich herumträgt wie einenschweren Koffer, können Stresshormonenicht einfach abgebaut werden, sondernverbleiben im Körper, so dass sie dieAbwehr schwächen und organschädigendwirken können.Wenn täglich wiederkehrend negativeErlebnisse Körper und Geist auslaugen,entstehen z.B. Entzündungen im Darm.Diese Entzündungen entstehen jedochnicht an der Oberfläche des Darms,sondern an der zweiten Darmbarriere –der sogenannten Epithelzellschicht. Daman diese bei üblichen Untersuchungenwie einer Darmspiegelung nicht sehenkann, spricht man von einer „silentinflammation“.Was immer du tust -tu es mit Begeisterung,um es gut zu machen.Diese Entzündung kann auf vielerlei Artnegative Auswirkungen auf den Organismushaben, vor allem dadurch, dass siedie Produktion des Glückshormons Serotoninund des Schlafhormons Melatoninverhindert. Unser Gehirn reagiert aufdiese Entzündungen und das Fehlen desGlückshormons sehr rasch: anfangs nurmit schlechter Laune und Stimmungsschwankungen,später mit Konzentrationsschwäche,nervlicher Überlastungund schließlich dem totalen Burn out.TIPP: Darmbakterien mit einer ausgewiesenenantientzündlichen Wirkung (z.B. inOMNiBiOTiC® Stress Repair) könnenhier unterstützend helfen.Oft sind schlimme Ereignisse, schwereErkrankungen oder auch das dauerhafteFehlen von total stressfreien Zeiten Auslöserfür seelische Verstimmungen. Mitverantwortlichfür ein Stimmungstiefkönnen aber auch ein Mangel an Sonnenlicht,ein sich geänderter Hormon- undEnergiehaushalt, bestimmte Medikamenteoder auch Vitamin B- Mangel sein.Seelische Verstimmungen äußern sich beijedem Menschen auf eine andere Art. Werhat nicht schon einmal eine Lebensphasedurchgemacht, in der das seelischeGleichgewicht aus dem Lot geraten ist?Anhaltende Überlastungen am Arbeitsplatz,Trennung vom Partner oder hormonelleUmstellungen, z. B. während derWechseljahre, sind nur einige Ursachen.Die Belastungen können dazu führen,dass neben der Erschöpfung undAntriebslosigkeit auch noch nervösbedingte Einschlafstörungen auftreten.Ständig kreisen die Gedanken.Hohe Arbeitsbelastung und der zu organisierendeFamilienalltag lassen Sienicht entspannen. Das Einschlafen willnicht gelingen. Die Folgen sind vorprogrammiert:Sie fühlen sich gereizt, überfordertund unausgeglichen.Der Schlaf ist ein wichtiger Ruhezustand,ohne den sich Geist und Körper nichtregenerieren können. Durch seelischeBelastungen und Stress kann es jedochzu andauernden Einschlaf- oder Durchschlafstörungenkommen. Bleibt dienotwendige Erholung in der Nacht aufDauer aus, kommt es zu Erschöpfungszuständen,Konzentrationsschwäche undUnausgeglichenheit. Die Psyche brauchtUnterstützung, um zurück zur Balance zufinden. Pflanzliche Arzneimittel könnenschnell helfen und wieder stärken.Immer, wenn Sie etwas richtig stresst, reagiertder Körper gleich wie vor hunderttausendJahren: blitzschnell wird überlegt:Kampf oder Flucht?In jedem Fall werden aber sofort alle verfügbarenRessourcen mobilisiert: dasbedeutet die Aktivierung der sogenanntenneuroendokrinen Funktionsachseund somit die Ausschüttung von „Stresshormonen“wie Adrenalin und Cortisol.Diese werden gebildet, um alle Kräftemobilisieren zu können: Konzentration,Gedächtnisleistung, Muskeldurchblutungund volle Energiezufuhr.Ihr Organismus ist jetzt in Alarmbereitschaft.Konnten Sie die Situation bewältigen,dann setzt im Normalfall die Entspannungein. Damit war das Ganze fürden Körper eine Art Übungsalarm, um alleFunktionen zu überprüfen. Es wirkt aufden Organismus wie Sport auf die Muskeln.8


UNSER TIPPNutzen Sie Ihre VorstellungskraftNegative Gedanken können stressen und krank machen. Wermit seinen chronischen Ängsten permanent für Stresshormonausschuẗtungsorgt, hindert seinen Körper an der Regeneration.Wer ihn jedoch mit förderlichen Neurotransmitternunterstuẗzt, also mit Antriebssteigerung, Euphorie, Motivation,Hoffnung, Liebe und dergleichen, steigert sein Wohlbefinden.Visualisieren ist die Kunst der geistigen Schöpfung, der konstruktivenVorstellungskraft. Es bündelt die Kräfte unseresBewusstseins und lenkt sie auf ein Ziel hin. Das kann man sichpositiv zu Nutze machen. Spitzenathleten und Trainer nutzenregelmäßig die Methode der Vorstellungskraft. Es ist erwiesen,dass Knochenbrüche, Wunden und Infektionen schneller heilen,wenn der Patient mit Blick nach vorn seinen Lebenswillenspürt, seine Möglichkeiten kennt und einen Sinn im Leben sieht.Der Philosoph Epitet formulierte es vor 2000 Jahren so: "Essind weniger die Ereignisse, die den Menschen beunruhigen,als vielmehr die Vorstellungen, die er sich von diesen Ereignissenmacht."Ihre Vorstellungen haben auf Ihre körperlichen Reaktionen eineWirkung. Es scheint, dass Vorstellungsbilder ähnliche innereReaktionszustände auslösen wie "reale" äußere Erlebnisse.Bei Visualisierungsübungen ist beispielsweise die Sehhirnrindeaktiviert und die peripheren Sehbahnen können daran beteiligtsein. Intensive Gedanken an bestimmte Körperreaktionenaktivieren die dazugehörigen Nervenzellen. Ausgangspunktjeder erfolgreichen Visualisierung ist ein entspannter Zustand.In diesem Zustand der Ruhe und Gelassenheit verschwindenalle äußeren Reize. Dabei werden die gedachten Bilder wirksamer,je anschaulicher und emotionaler sie sind.WINTERDEPRESSION?Dreimal Kraft aus der Natur !Verhilft schnell zu mehr: Vitalität Lebensfreude AntriebskraftEEG-Studie 1 zeigt: Wirkeintritt erfolgt bereits nach 3 Stunden Wachheit und Konzentrationsfähigkeit bleiben erhalten wirkt bei depressiven VerstimmungenDie Verwendung dieser traditionellen pfl anzlichen Arzneispezialität bei seel ischen Verstimmungszuständenund nervös bedingten Ein - und Durchschlafstörungen beruht ausschließlich auf langjähriger Tradition.ÜberWirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.1Dimpfel W., Koch K., Weiss G. (2011) BMC Psychiatry; 11:123PASCOE pharm. Präparate GmbHZweigniederlassung Österreichinfo@pascoe.atJohanniskrautBaldria nPassionsblumewww.pascoe.atWISSENSWERTSabine Smolle, PKAStress löstFieberblasenausStresssituationen, Aufregung oder Ärger könnenausreichen, um Herpes auszulösen. Weitere Ursachensind fiebrige Erkältungen oder kleine Verletzungen imMundraum (z.B. beim Zahnarztbesuch, beim Trinkenaus Aluminiumdosen) oder die Kombination von Wind,Frost und intensiver Sonne beim Wintersport.Fieberblasen werden durch Herpes-Viren verursacht.Mit Herpes-Viren kommt man bereits als Kleinkind inKontakt. Die Viren dringen mit der Atemluft in den Körperoder über die Lippen durch Hautkontakt ein. ImKörper „schlummern” sie oft jahrelang, ohne sichbemerkbar zu machen. Wird aber der Körper besonderemStress ausgesetzt, wie zum Beispiel bei einerErkältung, extremer Sonnenbestrahlung oder stärkerempsychischen Druck, werden die Herpes-Viren aktiv.Auch wird diese Aktivierung durch ein geschwächtesImmunsystem beschleunigt, da der Körper nicht in derLage ist, sich gegen diese Virenattacken ausreichendzu wehren. Im Bereich von Mund und Nase vermehrensich die Viren stellenweise sehr stark und zerstörenso die Zellen der Schleimhaut. Es entstehenschmerzhafte Blasen. Solange die Herpes-Viren im Körpernicht aktiv sind, sind sie unangreifbar. Sobald siesich aber zu vermehren beginnen, sind sie verletzlich.Akutbehandlung: Die äußerliche Behandlung miteiner Creme, welche den Wirkstoff Aciclovir enthält,ist Standardtherapie bei Lippenherpes. Aciclovir wirktjedoch nur in den ersten zwei bis drei Tagen, wenn dieHerpesbläschen entstehen.Bestehender Herpes - Behandlung: Sind die Bläschenvöllig aufgeblüht, eignet sich als Anschluss- und Nachbehandlungeine antimikrobielle Creme, denn es sindBakterien, die in die Bläschenwunde eindringen undSchmerzen und Beschwerden verursachen.Leider sind nach der Behandlung im Körper immer nochruhende Herpes-Viren vorhanden, sodass bei empfindlichenPersonen beim nächsten Stress wieder „Fieberblasen”entstehen können. Personen, welche mehrmalspro Jahr Fieberblasen bekommen, können durcheine Stärkung ihres Immunsystems zu einer wesentlichenBesserung und verminderten Anfallshäufigkeitbeitragen.Unser Tipp: Ausreichend L-Lysin hemmt die Virusvermehrungin der Zelle. Vitamin C und Zinktabletten sindin der Akutphase eine wertvolle Unterstützung.9


Gute VerdauungGenussreiche WinterzeitMagenschmerzen, Sodbrennen, Übelkeit und Völlegefühl – unser Verdauungsorgan ist empfindlich und kann heftige Problemeverursachen. Besonders zu den genüsslichen Festtagen ist das System überlastet: Gänsebraten, Blaukraut und Knödel,Rotwein und herrliche Vanillekipferl, alles zusammen sehr fettreich und hoch kalorienlastig.Der Magen hat große AufgabenJährlich kneten die Magenmuskeln bis zu1 Tonne Nahrung zu Brei und befördernsie zum Darm. 35 Millionen Drüsen in derMagenschleimhaut produzieren jedenTag bis zu drei Liter säurehaltigen Saft,der die Nahrung anverdaut und Mikroorganismenabtötet.Angesichts dieses Arbeitspensums ist eskein Wunder, dass der Magen auf zusätzlicheBelastungen, wie Stress, Alkohol,fettes Essen und Rauchen oft gereizt reagiert.Er produziert dann zu viel Säure,seine Muskeln verkrampfen sich odermachen schlapp.Die Folgen: Sodbrennen, Übelkeit,Magenschmerzen und Völlegefühl. Oftsind die Beschwerden harmlos undgehen schnell vorbei. Sind sie heftig,bestehen sie länger als sieben Tage odertreten sie wiederholt auf, sollte unbedingtein Arzt die Ursachen abklären.Mit einer Magenspiegelung (Gastroskopie)lässt sich klären, ob ernsteUrsachen wie eine Entzündung derMagenschleimhaut (Gastritis), einMagen- oder Zwölffingerdarmgeschwüroder schlimmstenfalls Magenkrebsdahinter stecken. Hauptverursacherchronischer Entzündungen der Magenschleimhautist das Bakterium Heliobacterpylori. 70 Prozent aller Magengeschwüreund 90 Prozent der Geschwüredes Zwölffingerdarms gehen auf seinKonto.Tritt Sodbrennen mehrmals die Wocheauf, kann eine Refluxkrankheit vorliegen,aus der sich Speiseröhrenkrebs entwickelnkann. Bei einem Reizmagensyndromfindet der Arzt trotz Schmerzen,Völlegefühl und Übelkeit keine Ursache.Auslöser ist vermutlich eine veränderteSchmerzwahrnehmung. Betroffene spürenVerdauungsvorgänge viel intensiverals im Normalfall.Eine gesunde Lebensweise beugtMagenproblemen vor. Diese beinhalteteine ausgewogene Ernährung mit viel frischemObst und Gemüse sowie den Ver-zicht auf Nikotin und Alkohol. Diese gutenVorsätze lassen sich nur nicht immer undschon gar nicht gerne einhalten. Zu schönist doch eine gemütliche Schlemmerei...Wenn danach der Magen drückt, ist häufigdie fettreiche Mahlzeit daran schuld.Nahrung mit hohem Fettanteil überfordertdie Verdauung. Sie bleibt „wie Bleiim Magen liegen“ und wird Magendrükkenund Völlegefühl hervorrufen. Zusätzlichsind Blähungen möglich, weil unverdauteNahrungsbestandteile in unterenDarmabschnitten unter Gasbildung bakteriellangegriffen werden. Fette sindnicht immer leicht zu identifizieren, weilviele Nahrungsmittel wie Wurst- undKäsesorten, Fastfood und Fertiggerichtegroße Mengen „versteckter“ Fette enthalten.Fette sind somit die am schwierigsten verwertbarenEnergieträger und entsprechendkompliziert ist die Verdauung.Leber, Galle, Magen und Darm sind aktivbeteiligt. Schon bei kleinen Ungleich-10


VERDAUUNGgewichten gerät die Fettverdauung ausdem Ruder. Auch die Bauchspeicheldrüsekann die Probleme bei der Fettverdauungverursachen, denn sie sollte, ähnlichwie die Galle, Verdauungssäfte ausschütten.Schwächelt sie, kann man solcheVerdauungsenzyme auch in Form vonTabletten einnehmen. Tipp: Zur Unterstützungder Fettverdauung eignet sichz.B. Pankreatin.Die Fettverdauung fordert Leber undGalle heraus, was für den KörperSchwerstarbeit bedeutet. Doch demVöllegefühl und anhaltendem Unwohlseinkann vorgebeugt werden.Artischockenblätter enthalten Bitterstoffe,wie Cynarin, und weitere sekundärePflanzenstoffe, die auf natürlichemWeg die Leber- und Gallenfunktionanregen und die Fettverdauung deutlichverbessern. In der Apotheke gibt eshochdosiertes Artischocken-Extrakt, dasden Gallefluss anregt.Bitterstoffe, auch Amara genannt, regendie Magensaftsekretion und Verdauungan. Um Verdauungsbeschwerdenvorzubeugen und um erhöhte Blutfettwerteauf natürliche Weise in den Griffzu bekommen, sollten die die Galle anregendenBitterstoffe regelmäßig vor denMahlzeiten eingenommen werden.Hilfe bei ÜbelkeitEs ist Ihnen flau im Magen, die Knie sindwackelig, Sie meinen, sich jedenMoment übergeben zu müssen - miteinem Wort: Ihnen ist übel. Das istmanchmal verbunden mit Schweißausbrüchen,plötzlich ist Ihnen dann wiederkalt und sie zittern.Das Gefühl der Übelkeit kommt aus demMagen und ist oft ein Warnsignal des Körpers:"Hallo, Du hast etwas Schlechtesgegessen. Sieh zu, dass Du das schnellwieder los wirst." Übelkeit kann aberauch durch Erschöpfung entstehen,durch Alkohol- oder Nikotinmissbrauch.Wie auch immer - es ist eine übleSache, die Sie mit Hausmitteln behandelnkönnen. Als erste Maßnahme beiÜbelkeit und Erbrechen gilt - an die frische,kühle Luft und tief durchatmen.Die Schafgarbe leistet auch bei Schwangerschaftsbeschwerdengute Dienste.Heilpflanze SchafgarbeMancherorts wird sie "Bauchwehkräutl"genannt - die weiße Schafgarbe. IhrBitterstoff Achillein wirkt appetitanregendund lindert Magen- und Gallenbeschwerden.Der Tee hilft bei Blähungen, Entzündungendes Magen-Darmtraktes undsorgt für einen geregelten Stuhlgang.Heiltee gegen Magenkrämpfe undMagenschmerzen40 g Schafgarbenkraut, 20 g Kamillenblüten,20 g Melissenblätter, 20 g Fenchelsamen.Durch diese Kräuterkombinationwird die Magenschleimhaut entkrampftund Entzündungen vorgebeugt.Fenchel verbessert den Geschmack undbeseitigt Blähungen.Neu!Fördert dieFettverdauungBei Völlegefühl, Übelkeit,BlähungenDIÄTETISCHES LEBENSMITTEL FÜR BESONDERE MEDIZINISCHE ZWECKE11


AKTUELLHomöopathiefür Skifahrer undSportlerDie Berge rufen! Packen Sie mit uns einehomöopathische Sport- und Reiseapotheke:.Die wichtigsten Mittel sindArnica bei Prellungen, Calendula beiHautabschürfungen, Hypericum beiStichwunden, Nux vomica bei Kater,Tabacum bei Übelkeit, Ferrum bei Erkältungen,Magnesium phosph. bei Muskelkrämpfen...Im Folgenden stellen wireinige Mittel vor. Wir beraten Sie gerneausführlich und individuell!Akut-VerletzungenDas Mittel der Wahl = ArnicaJede von Schmerz und Schwellungbegleitete Verletzung kann als Erstmaßnahmemit Arnika behandelt werden.Bei Akutverletzung stündlich 5 Globuliwährend der ersten Stunden.Mischung bei blauen Fleckenund VerletzungenArnica + Symphytum + HypericumDie homöopathische Mischung bei Verletzungenmit Blutergüssen, 3 x je 5 Globulimit etwa 10 Minuten Abstand.Bei Zerrungen, Verstauchungenund VerrenkungenRhus toxicodendron: Bei Unbeweglichkeitund Schmerzen zu Beginn, Besserungbei fortgesetzter Bewegung und beiWärme. Verschlechterung durch Ruhe,Kälte, Wetterwechsel, besonders beikaltem und feuchtem Wetter. 3 bis 4 Tage3 x 5 Globuli.Ledum palustre: Besser durch Kälte, Hautfühlt sich kalt an, verträgt aber keineWärme, kaltes Wasser lindert denSchmerz. Bei Menschen, die zu Zerrungenan Fuß und Fußknöchel neigen.3 x 5 Globuli über mehrere Tage.Bellis perennis: Bei Verletzungen,Überanstrengung und dem Gefühl von“zerschlagenen und gequetschten”Muskeln. 3 x 5 Globuli.Bryonia: Bei Verletzungen und Entzündungender Gelenke, Verschlimmerungbei der geringsten Bewegung, Besserungin absoluter Ruhelage. 3 x 5 Globuli.Hypericum: Bei Kopfschmerzen nacheinem Sturz auf den Rücken oder Hinterkopf.3 Tage 3 x 5 Globuli.Bei KnochenbrüchenSymphytum: Mittel für Knochen und Sehnen.Regt die Kallusbildung an, wirkt beiPrellungen und ziehenden Schmerzenabschwellend und entwässernd. 3 x 5Globuli.Arnica: Wirkt dem Anschwellen desGewebes entgegen. Halbstündlich 5 Stk.Bei MuskelrissenBryonia: Während der ersten Stunde nachdem Unfall alle 10 Minuten 5 GlobuliCalendula: Fördert die Vernarbung, wirktschmerzlindernd und verkürzt den Heilungsprozess.3 Tage 3 x 5 Globuli.Ruta: Bei allen Verletzungen bei denendie Knochenhaut in Mitleidenschaftgezogen ist (Brüche, Sehnen - und Bänderrisse).3 x 5 Globuli.Bei MuskelkrämpfenCuprum: Alle 5 Minuten je 5 Gobuli.Nach der Hüttenjaus’nNux vomica hilft nach zu deftigem Hüttenessenund nach zu reichlichemZuspruch von Alkohol und Kaffee.Zur Vorbeugung: beim Zubettgehen amAbend 5 Globuli Nux vomica zusammenmit Magnesiumtabletten und einemgroßen Glas Mineralwasser.Katermorgen: 5 Globuli alle halbe Stundebis zur Besserung von Übelkeit,Schwindel und empfindlichem Magen.Schüßler-Salze Tipp:Gegen MuskelkaterVorbeugend - bevor es auf die Pistegeht: Nr. 3: Ferrum phosphoricum,1 x am Tag 20 Stück in Wasser auflösenund trinken.Mischung gegen Muskelschmerzennach dem Sport, hilft bei der Regenerationund versorgt die Muskulaturmit mehr Sauerstoff, 1 x am Tagje 10 StückNr. 6: Kalium sulfuricumNr. 9: Natrium phosphoricumNr.10: Natrium sulfuricumNr.12: Calcium sulfuricum12


MobilitätAufbauendeGelenksnährstoffeBei Gelenksverschleiß zeigt der Gelenksknorpel eine rauhe,aufgefaserte Oberfläche. Er hat an Elastizität eingebüßt undkann die mechanischen Belastungen nicht mehr abfedern. Zieleiner Therapie besteht in der Entzündungshemmung undSchmerzlinderung - eine Heilung ist nicht möglich. Vorbeugungist daher enorm wichtig.Verschiedene Faktoren könnenzu einem Knorpelschadenmit Knorpelabrieb undEntzündungsprozessen führen.Beschleunigt wird dieser Verschleißz.B. durch Übergewicht,Bewegungsmangel, falscheHaltung (z.B. nach Unfällen)und schwere Belastung(z.B. einseitige Arbeit).Gelenksabnützungen tretenfrüher oder später bei fastjedem von uns auf, da dieGelenksknorpel einem natürlichenAbnützungsprozessunterliegen. Daher brauchendie Gelenke, Knorpel, Bänderund Bandscheiben auch regelmäßigbestimmte Nährstoffe,um möglichst lange funktionsfähigzu bleiben.Damit die Knorpel nicht austrocknen,empfehlen wir Hyaluronsäure(HA) in Kapselform.Sie ist Hauptbestandteil derGelenksflüssigkeit und fungiertals Schmiermittel beiallen Gelenksbewegungen. Dietägliche Einnahme der Hyaluronsäuregibt dem Knochenknorpelseine Elastizität zurückund unterstützt die körpereigeneBildung von Gelenksflüssigkeit,der unbedingten Voraussetzungfür eine gesundeGelenksfunktion und Beweglichkeit.Eine Kur alle 6 Monateführt zu erstaunlichenErfolgen zumal die entzündungshemmendeWirkungbereits nach 4 bis 5 Wochenzu einer Schmerzbefreiungführt. Auch Bänder und Sehnenbleiben durch HA starkund elastisch, weil sie von ihrmit Flüssigkeit und Nährstoffenversorgt werden.Wenn der Gelenksverschleißweit fortgeschritten ist, undjede Belastung und BewegungSchmerzen verursacht,werden zur Behandlung dieserchronischen Schmerzenneben Schmerzmitteln auchAntidepressiva mit schmerzlinderndemEffekt genützt.Bei akuter Gelenksreizung(Entzündung) ist meist eineKältebehandlung angezeigt.Diese kann - neben gymnastischenÜbungen - in Form vonkalten Moorpackungen, Eispackungen,Eisabrieb oderin Kältekammern verabreichtwerden. Entspannende Wärmeanwendungensind beientzündungsfreier Gelenksabnutzungangenehm (heißeMoor- und Fango- oder Heublumenpackungen,wärmendeSchmerzpflaster etc.)Wir beraten Sie gerne!UNSER TIPPMag. pharm. Thomas GruberEmpfohlen vomBerufsverband derösterreichischenFachärzte fürOrthopädieFür die Gesundheit von morgenFürMenschenmit GelenksproblemenUnsere Gelenke müssen täglich Höchstleistungen vollbringen.Durch Sport, Übergewicht, Fehlhaltungen oderzunehmendes Alter kann es zu Gelenksproblemen kommen.Dr. Böhm Gelenkscomplex Filmtabletten wirken sich positivauf den Knorpelaufbau und die Beweglichkeit der Gelenkeaus. Sie sorgen für eine bessere Nährstoffversorgungund aktivieren den Knorpelstoffwechsel. Durch einelangfristige Einnahme kann so die Regeneration von Knorpeln,Bändern und Bandscheiben beschleunigt und dasFortschreiten von Gelenksbeschwerden verlangsamtwerden. Die enthaltenen Gelenksnährstoffe (Glucosamin,Chondroitin, Collagen, Hyaluronsäure, MSM, Selen, Mangan,Vitamin E und D) unterstützen bei degenerativenGelenksbeschwerden.QUALITÄT AUS IHRER APOTHEKEGesundeGelenkeDr. Böhm® Gelenks complex FilmtablettenDie einzigartige Gelenkformel bei Arthrose undAbnützungserscheinungen der Gelenke, Knorpelund BandscheibenHochwertige Kombination aus natürlichemCollagen Typ II, bioverfügbarer Hyaluronsäure,Glucosamin und Chondroitinwww.dr-boehm.atDiätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke.13


SCHÖNHEITNatürlichschöne HaareClaudia Hillinger, PKARezepturen aus dem PflanzenreichNicht jeder hat es, aber jeder will es: gesundes und kräftiges Haar. Manchmal wirken klassische Haarpflegen nur wenigeWochen und die Haare sind danach stumpf und spröde. Es können sich die in manchen Shampoos und Spülungen enthaltenenWirkstoffe wie eine Hülle an den Haaren ablagern und sie damit platt und glanzlos machen. Um schlapp herabhängendesHaar wieder aufzufrischen, hat uns die Natur einige Helfer aus dem Pflanzenreich zur Verfügung gestellt. Wir stellen Ihneneinige teilweise vergessene Pflanzenschätze vor.Jedes Haar besteht zu rund 90% ausKeratin (Eiweiß), abhängig von derRaumfeuchte zu 5-10 Prozent aus Wasserund einem Rest aus Pigmenten, Mineralienund Lipiden (Fetten). Keratine sindFaserproteine, die dem Haar Kraft undElastizität geben. Sie bilden die innereund äußere Struktur des Haares undermöglichen aufgrund ihres Aufbaues,dass es gedreht, gebogen und geknicktwerden kann. Gesundes Haar, das sichgut stylen lässt, besitzt eine intakte Haarstrukturmit ausreichend Keratin. IntaktesKeratin ist nicht in Wasser löslich undzeichnet sich dadurch aus, dass essehr temperaturresistent ist, sowohlgegenüber Kälte als auch gegen Hitze.Es hilft dem Haar Sonnenstrahlen, Winterkälteund der Hitze von Styling-Gerätenwie Lockenstab, Glätteisen und Co.möglichst lange zu trotzen. Doch die stetigeWetter- und Pflegebelastung führtzur langsamen Alterung und zum Abbaudes Haarkeratins. Kleine Keratine werdenmehr und mehr ausgespült und dasHaar wird kraftlos.Keratin im Haar brauchtKieselsäureEin Mangel an Kieselsäure (Silizium) isthäufig daran schuld, wenn die Haarenicht mehr so aussehen und fallen, wiesie eigentlich sollten. Silizium ist einessentieller Bestandteil der HaarsubstanzKeratin und wirkt direkt an der Haarwurzel,wo das Haar neu gebildet wird.Um die Bildung der Keratin-Eiweiß-Bausteinezu unterstützen, ist eine Silizium-Kur geeignet. Da das Haar nur etwa einenZentimeter im Monat wächst, ist die Einnahmeüber sechs Monate empfehlenswert.Tipp: Silizium-Gel gilt alseines der wirksamsten Produkte und wirdvom Körper effizient aufgenommen.Mit der Ernährung gleicht Hirse den Siliziumhaushaltim gesamten Organismusaus. Sie gilt dehalb als „Heilnahrung“für Haut, Haare und Nägel. DieKieselsäure sitzt besonders in der Schaleund im Halm, daher gilt Rohhirse alsbesonders siliziumreich.Waschen unddie Pflege danachBeim Shampoo ist es empfehlenswertdarauf zu achten, dass es keine Sulfateund Silikone enthält. Seit Kombishampoos(Shampoo und Spülung in einem)auf dem Markt sind, klagen immer mehrFrauen über Probleme mit den Haaren.Friseure machen den Inhaltsstoff Silikondafür verantwortlich. Silikone machendas Haar zwar geschmeidig und leichterkämmbar, lassen sich aber nur mitsogenannten Peeling- oder Tiefenreinigungsshampoosund nicht mehr auf herkömmlichenWeg auswaschen.Mit jeder Haarwäsche reichern sich Silikonewie Lacktröpfchen im Haar an. DasHaar hängt zunehmend herab und verliertan Volumen. Auch beim Haarefärbenist Silikon am Haar ein Problem, weildie Farbe nicht mehr richtig angenommenwird. Pflegespülungen enthaltenzum Teil Silikon und machen das Haarmit der Zeit immer strähniger. Marken mitProdukten ohne Zusatzstoffe sind z.B.Rausch, Dr. Hauschka, Weleda.Pflanzensud-Spülungen2 EL des gewünschten Krauts mit etwa1/2 l Wasser 10 Minuten köcheln lassenum die Wirkstoffe gut herauszulösen. DerSud wird abfiltriert, das Filtrat in ein Glasgefäßfüllen, über das gewaschene Haarverteilen und nicht mehr auswaschen.Zinnkrautspülung für mehr WachstumDer Absud des Zinnkrauts ergibt ein gutesSpülmittel nach der Haarwäsche. Esmacht schönes, lockiges Haar und verhindertHaarausfall.Kastanienblätterspülung - stärkendDie Blätterabkochung der Kastanieergibt ein stärkendes Haarbad für Kopfhautund Haare. Es ist als Spülung undzum Einmassieren geeignet. Auch dieGesichtshaut profitiert davon, denn diePflanzenabkochung ist hautstraffendund beruhigt die von Umwelteinflüssengereizte Haut.14


Majoranspülung bei HaarausfallAus Majoran kann man ein kräftigendesund bei Haarausfall günstiges Haartonikumzubereiten. Aus Majorankraut einenAbsud herstellen und die Haare damitspülen.Eisenkrautspülung als FestigerEisenkrauttee kann der Frisur Halt geben.Der starke Absud des Eisenkrauts dientals natürlicher Haarfestiger, den man nachder Haarwäsche ins Haar einmassiert.(Konventionelle Haarsprays könnenHaare und Kopfhaut austrocknen. DieFolge sind strohiges, glanzloses, splissigesHaar.)Rosskastanienspülung gegen SchuppenDie Spülung mit Rosskastanie hilft beiHaut- und Haarproblemen wie Schuppen,Flechten usw. Etwa 130g zerkleinerteRosskastanienfrüchte werden in 1/2 l siedendesWasser gerührt. 1/2 Stunde ziehenlassen und abseihen. Mit dem Sud dieHaare spülen und nicht mehr auswaschen.Natürliche Öl-HaarpackungÖl dringt nach dem Haarewaschen tief indie Haarstruktur ein, es besitzt dieFähigkeit, sich wie ein schützender Filmum die Haare zu legen und schenktGeschmeidigkeit.Pflege für lockiges, unkämmbares Haar30ml Jojobaöl30ml Rizinusöl8 Tropfen ätherisches Rosenholzöl20 Tropfen ätherisches SandelholzölAlle Zutaten mischen und in eine Flascheabfüllen. Die Ölmischung von den Spitzenbis zum Haarboden ins feuchteHaar geben. Eine halbe Stunde einwirkenlassen und dann auswaschen. Die Haarewerden besser kämmbar und weicher.Ölmischung für trockene Kopfhaut undspröde Haare30ml Arganölje 20 Tropfen Zedernöl, Rosmarinöl,Zitronenöl, Ylang-YlangölAlle Zutaten gründlich mischen und ineiner Flasche kühl aufbewahren. VorGebrauch gut aufschütteln. Bei derHelfer aus dem Pflanzenreich kräftigen das Haar.Haarwäsche einige Tropfen der Ölmischungauf die Handfläche verteilenund am Kopf einmassieren, das verhindertdie Austrocknung des Haares und derKopfhaut.Spülung bei glanzlosen HaarenNach dem Waschen Haare ausspülen unddann mit einer Mischung aus Mineralwasserund Zitronensaft (pro Flasche etwaeine halbe Zitrone) übergießen. Nicht ausspülen.Der saure Saft schließt denHaarschaft und macht ihn glatt.Gereizte KopfhautTrocken und schuppigHilfe bei trockener Kopfhaut und Schuppenbieten Ringelblumenblüten. Blütenklein schneiden und ca. 10 Minuten aufkochenlassen. Danach ein paar Stundenziehen lassen.Der Absud aus den Blüten ist gut, wennman unter schuppigem und trockenemHaarboden leidet. Ringelblumenteemacht als Gesichtswasser die Haut klarund frisch. Der Sud eignet sich auch hervorragendfür Kompressen und Umschlägebei schlecht heilenden Wunden undAbszessen, da die Gewebeneubildungunterstützt wird.Antiläuse-Shampoo250 ml gutes Haarshampoo20 ml Neemöl30 Tropfen ätherisches Lavendelöl10 Tropfen ätherisches TeebaumölAlles vorsichtig und gut mischen. Nichtschütteln, damit es nicht schäumt. Haarebei Läusebefall regelmäßig damitwaschen. Dieses Shampoo kann auch zurVorbeugung angewendet werden.Haarwasser für dichtes,glänzendes HaarGesunde Haare und gesunde Kopfhautgehören zusammen. Deshalb ist eine mitHaarwasser gepflegte Kopfhaut ideal.Zerkleinern Sie Brennnesseln (Kraut undWurzeln), Birkenblätter, Klettenwurzel,Buchsbaumholz und Rosmarinnadelnund geben Sie alles in ein Glas. In denWintermonaten kann man die Pflanzenin getrockneter Form verwenden.Mit 45% Korn bedecken und mindestens6 Wochen stehen lassen. Den Ansatz filtrierenund das Filtrat mit der gleichenMenge Rosenwasser verdünnen.Das Haarwasser 3 Minuten in die Kopfhauteinmassieren. Eventuell kann manes morgens und abends anwenden.15


Inniger Dank an mein TeamAn dieser Stelle, gewissermaßen in der Öffentlichkeit, möchte ich mich an meineMitarbeiterInnen wenden, anMag. Thomas GruberClaudia HillingerGitti HöllerLisa PlasserPetra ProhaskaSabine SmolleElke SteinkoglerWolfgang Stockinger.www.seeberg-apotheke.atHappy New Year!Ich bedanke mich bei euch auch auf diesem Weg aus ganzem Herzen, dass ihr mich auf eurefreundschaftliche Art durch das vergangene, wirklich turbulente Jahr begleitet habt und dassich mich zu jeder Zeit auf euch verlassen konnte! Ich möchte mir wünschen, dass unser partnerschaftlichesKlima auch in Zukunft anhält.Für das kommende Jahr wünsche ich euch alles Gute, v. a. natürlich recht viel Gesundheit!Eure Renate Gillesberger-MaßwohlBuchtipp„Ebenseer Krippen“heißt das neue, 232 Seitenumfassende Buch überEbenseer Landschaftskrippen,erarbeitet vonKons. Dr. Franz Gillesbergerund Reinhard Hörmandinger.Ein detailgenaues und mitschönen Bildern ausgestattetesKrippenbuch, das auch beiuns erhältlich ist (€29,90).BuchtippMag. pharm. Renate Gillesberger-Maßwohl4802 Ebensee, Bahnhofstraße 41Tel. 06133/5576, Fax-2, www.seeberg-apotheke.at

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine