Wanderprogramm - Wanderprofi.de

der.wanderprofi.de

Wanderprogramm - Wanderprofi.de

Genusswanderreisen

2010

Der-Wanderprofi.de ist eine Marke der Anton Götten GmbH, Saarbrücken


Wanderreisen

Genuss kennt viele Wege

2

48

34

44

36

30

32 10

16

18

20 24

26

28

22 14

4240

12

Deutschland und Osteuropa: ...... Seite

Franken NEU ......................................................... 10

Riesengebirge ........................................................ 12

Kroatien ..................................................................... 40

Alpen

Slowenien NEU ................................................... 14

Wallis ............................................................................ 16

Graubünden NEU ............................................... 18

Tessin NEU ............................................................... 20

Südtirol NEU ........................................................... 22

Italien & Frankreich

Gardasee ................................................................... 24

Toskana ...................................................................... 26

Südtoskana NEU .................................................. 28

Provence ................................................................... 30

Elba & Korsika NEU ............................................. 42

Wanderkreuzfahrten

Rhein, Mosel, Saar ................................................ 32

Seine NEU ................................................................ 34

Rhône NEU ............................................................. 36

deuropa

Costa Brava .............................................................. 44

Sierra Nevada ......................................................... 48

Kappadokien .......................................................... 50

Zypern NEU ............................................................ 52

Madeira ...................................................................... 54

Allgemeine Informationen

Wir über uns ..............................................................4

Messen ..........................................................................5

Allgemeine Hinweise ...........................................6

Informationen zur Anreise ................................8

Kataloge & Versicherung ................................. 56

Reiseanmeldung .................................................. 57

AGB ............................................................................... 58

50

52


Urlaub aktiv und genussvoll

erleben im Einklang mit der

Natur und in Gesellschaft

Gleichgesinnter.

Ein wanderbarer Genuss erwartet Sie!

Ein Lebensgefühl grenzenloser Freiheit und natur-

naher Erlebnisse. Innere Ruhe und Ausgeglichenheit

finden – auf Wanderwegen in den verschiedensten

Regionen.

Mit unserer mehr als 100jährigen Reisetradition gehören

wir zu den erfahrensten Reiseveranstaltern

auf dem deutschen Reisemarkt. Als Anton Götten

Reisen bieten wir im Saarland und der Pfalz Qualitätsreisen

als Busreiseveranstalter an. In den zurückliegenden

Jahren haben wir überaus erfolgreich

Wanderreisen in ganz Europa durchgeführt. Dieser

Erfolg ist nicht zuletzt darauf zurückzuführen, dass

wir das Wanderprogramm jedes Jahr überarbeiten,

wobei wir Ihre Anregungen, Wünsche und Ideen

einfließen lassen.

Unsere Wanderreisen bedeuten Urlaub aktiv in der

Gemeinschaft Gleichgesinnter, Urlaub mit unvergesslichen

Naturerlebnissen. Kunst und Kultur kommen

dabei nicht zu kurz, denn abseits der großen

Touristenpfade sind es gerade die kleinen Sehenswürdigkeiten,

die den Charme einer Wanderung

ausmachen können. Die Begegnung mit den Menschen

dieser Regionen gibt zusätzliche Eindrücke,

an die man gerne zurückdenkt.

Urlaub aktiv und genussvoll erleben

Selbstverständlich werden auch Ausruhen und

Genießen bei diesen Reisen groß geschrieben.

Die Etappen eines Wandertages sollen natürlich

stressfrei sein, die Wanderpausen, bei denen teilweise

Rast in typischen Landgasthäusern gemacht wird,

in denen Sie die Spezialitäten der Region probieren

können, sollen Sie genießen. Rustikal und landestypisch

heißt dabei unsere Devise, das Luxusrestaurant

kann warten.

3

Foto: © TourismusverbandFranken


Dem Urlaub verpflichtet

Ein Familienunternehmen

mit über 100 Jahren

Reisetradition

Aus den Anfängen eines Pferdedroschken-, später

eines Taxibetriebes entwickelte sich Anton Götten

Reisen zu einem der größten Reiseunternehmen

im südwestdeutschen Raum. Schon die vierte Generation

führt den Familienbetrieb mit Sitz in Saarbrücken

heute. Anton Götten Reisen setzt auch bei

seiner Marke Der-Wanderprofi.de auf Qualität und

guten Service, gewachsen in einer Tradition, auf die

Firmeninhaber und Mitarbeiter stolz sind.

Die Busflotte bleibt jung und sicher – Fahrzeuge mit

modernster Technik und Komfort.

4

Unsere erfahrenen Reiseprofis beraten Sie gerne!

Frau Gerda Bettinger, Herr Jürgen Grossner

Tel.: 0681 3032-130, info@der-wanderprofi.de

Ihre Buskapitäne – erfahren und qualifiziert ausgebildet.


Messen 2010

Lernen Sie das Team von

Der-Wanderprofi.de und

Anton Götten Reisen

persönlich kennen,

tauschen Sie mit uns

Erfahrungen aus und

entdecken Sie unser

Genuss-Wanderprogramm.

Besuchen Sie uns!

Freizeit 2010 – Reisemarkt

MesseZentrum Saarbrücken

05. bis 07. Februar 2010

jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr

Halle 9

Ob Pauschal- oder Individualreise, Wochenendausflug,

Großstadt-Kurztrip oder Fernreise

– auf dem Reisemarkt werden Urlaubshungrige

fündig. An drei Messetagen verwandeln sich

die Messehallen 9 bis 13 in ein gigantisches

„Reisebüro“, in dem Reiseveranstalter, Tourismusregionen,

internationale Fremdenverkehrsämter,

Naherholungsziele sowie Hotels,

Fluggesellschaften, Bus- und Schifffahrtsunternehmen

über ihre Angebote informieren.

Auch Der-Wanderprofi.de ist auf der großen

Ausstellungsfläche von Anton Götten Reisen

vertreten. Neben vielen informativen Ständen

steht einer unserer vier neuen 5-Sterne-Busse

zur Besichtigung bereit. Versuchen Sie Ihr Glück

bei der Reiseverlosung, informieren Sie sich

über unsere Reisen und lernen Sie das Team

von Anton Götten Reisen kennen. Wir freuen

uns auf Sie!

Die „Wanderprofis“ stellen sich vor ...

CMT –

die Urlaubsmesse

Neue Messe Stuttgart

16. bis 17. Januar 2010

jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr

Halle 9, Stand C24

Die CMT lädt Wanderer und Outdoor-

Begeisterte ein zur Sonderausstellung Fahrrad-,

Wander- und Erlebnisreisen. Im Themenpark

Wandern erhalten Sie Informationen zu den

interessantesten Wanderzielen, schönsten

Wanderreisen und neuesten Trends.

5


Gemeinsam

aktiv erleben...

Ein Urlaub mit unvergesslichen

Naturerlebnissen,

Kunst und Kultur. Abseits

der Touristenpfade sind es

gerade die kleinen Dinge,

die den Charme einer

Wanderung ausmachen.

Unsere Wanderführer kennen „Land und Leute“ und

sind mit den Strecken bestens vertraut. Sie sind Ihre

Ansprechpartner und haben selbstverständlich für

die „wanderfreie Zeit“ Tipps, wie Sie Ihre Freizeit gestalten

können.

Sollten Sie Fragen zur Anforderung der

gewünschten Wanderreise haben, so beraten

wir Sie gerne.

6

Unsere Wanderkategorien:

Unsere Wanderreisen, deren Routen vom angenehmen,

etwas anspruchsvolleren Spaziergang bis

hin zur „Wanderung für Kenner“ reichen, haben wir

im Vorfeld selbst getestet oder testen lassen. Wir haben

die Wanderungen in 4 Kategorien eingeteilt, die

den Anspruch und Schwierigkeitsgrad festlegen. Sie

sollen Ihnen als Orientierung dienen und Ihnen helfen,

die für Sie geeignete Wanderreise zu finden. Bitte

verstehen Sie die Angaben als Richtwerte, da die

eindeutige Bewertung einer Wanderung auch von

Wetter, Tageszeit, aktueller Wegbeschaffenheit und

sonstigen variablen Faktoren abhängig ist. Auch die

geografischen Gegebenheiten der Wanderregion,

z.B. Hochgebirge, beeinflussen die Schwierigkeit der

Wanderungen. Die bei den einzelnen Wanderungen

genannten Zeiten sind reine Gehzeiten, die ebenso

durch Wetter oder Wegbeschaffenheit variieren

können.

1 Wanderschuh

Meist zwei- bis dreistündige Wanderung auf gut zu

begehenden Wegen mit geringem Höhenunterschied.

2 Wanderschuhe

Meist zwei- bis vierstündige Wanderung auf überwiegend

gut begehbaren Wegen mit geringem

Höhenunterschied.

3 Wanderschuhe

Meist zwei- bis fünfstündige Wanderung mit Höhenunterschieden

bis 600 m und mäßig steilen An-

und Abstiegen, die eine gewisse Schwindelfreiheit

und aufgrund der Wegbeschaffenheit eine gewisse

Trittsicherheit erfordern.

4 Wanderschuhe

Meist vier- bis sechsstündige Wanderung mit Höhenunterschieden

über 600 m und/oder schwierig

zu begehende Wege oder Pfade, die Trittsicherheit

erfordern. Schwindelfreiheit erforderlich.


Allgemeine Hinweise A – Z

Ausrüstung

Bei allen Reisen benötigen Sie gutes Schuhwerk

mit rutschfester Sohle, Regen- und Windjacken,

Sonnenschutz und Trinkflasche. Für

eine erhöhte Trittsicherheit sind Wanderstöcke

empfehlenswert. Bitte beachten Sie, dass einige

Wanderreisen in den Alpen in größere Höhen

führen und mit Eis und Schnee zu rechnen ist.

Bei einigen Wanderungen besteht keine Möglichkeit

zur Einkehr, so dass eigene Verpflegung in einem

Tagesrucksack mitgenommen wird. Bei Fragen zur

richtigen Ausrüstung stehen wir Ihnen gerne zur

Verfügung.

Einreisebestimmungen/Reisedokumente

Für alle in diesem Katalog ausgeschriebenen Reisen

ist für deutsche Staatsbürger ein Personalausweis

oder Reisepass ausreichend. Bitte überprüfen Sie

rechtzeitig, ob Ihre Ausweispapiere für die Dauer

der Reise noch gültig sind.

Sofern Sie nicht deutscher Staatsbürger sind, bitten

wir Sie, sich rechtzeitig vor Reisebeginn bei dem für

Sie zuständigen Konsulat zu informieren.

Hotelkategorien

Bei der angegebenen Hotelklassifizierung handelt

es sich immer um die im jeweiligen Reiseland übliche

Landeskategorie. Diese ist nicht unbedingt mit

der deutschen Klassifizierung gleichzusetzen.

Informationen

Mindestteilnehmerzahl

Bei allen Busreisen gilt eine Mindestteilnehmerzahl

von 20 Personen. Wird diese Teilnehmerzahl nicht

erreicht, so sind wir bis 14 Tage vor Reiseantritt berechtigt,

vom Reisevertrag zurückzutreten oder den

Reisevertrag zu kündigen. In diesem Fall bemühen

wir uns, Ihnen für Sie passende Alternativangebote

zu unterbreiten.

Nichtraucherbusse

Alle Wanderreisen werden generell mit Nichtraucherbussen

durchgeführt, das gilt auch für Transferfahrten

bzw. Rundfahrten im Zielgebiet. Für die

Raucher werden regelmäßig Zigarettenpausen eingelegt.

Programmablauf

Durch Wetter, Wegbeschaffenheit, Gruppenstärke

und andere Faktoren bleibt eine zeitliche oder inhaltliche

Änderung des Reiseablaufs vorbehalten.

Versicherung

Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reiseversicherung.

Informationen finden Sie auf Seite 56.

Wanderführer

Die Wanderungen werden von erfahrenen, Deutsch

sprechenden Wanderführern begleitet, die in der

jeweiligen Region zuhause sind und Ihnen Kultur,

Land und Leute näher bringen.

Unser Angebot für

Wandervereine und

Gruppen:

Gerne schnüren wir für Ihre Gruppe ein

individuelles Reisepaket nach Ihren Wünschen.

Sprechen Sie uns an: Tel. 0681 3032-130

oder info@der-wanderprofi.de

7


Entspannt anreisen

Bei allen Wanderreisen gestalten Sie die Anreise nach

Ihren Wünschen, ob mit Pkw, Reisebus, Zug oder

Flugzeug. Gerne beraten wir Sie bei der Auswahl

der bestmöglichen Anreise. Über unser eigenes Reisebüro

buchen wir Ihnen die passenden Flüge oder

Zugverbindungen in die gewünschte Reiseregion.

Anreise mit dem Reisebus

Sie können die Anreise mit unseren modernen Reisebussen

hinzubuchen. Die Zustiegsmöglichkeiten

für alle Reisen entnehmen Sie der unten stehenden

Tabelle. Über weitere Abfahrtsorte in der Region

Saarland und Pfalz informieren wir Sie gerne auf Anfrage.

8

Zustiegsnetz für die Busanreise:

Reiseziel Anreisekosten Seite

Franken 80 10 x x x x x x

Riesengebirge 80 12 x x x x x

Slowenien 100 14 x x x x x x

Wallis 80 16 x x x x x x x

Graubünden 80 18 x x x x

Tessin 50 20 x x x x

Südtirol 80 22 x x x x x

Gardasee 80 24 x x x x

Toskana 80 26 x x x x

Südtoskana 80 28 x x x x

Provence 80 30 x x x x

Rhein, Mosel, Saar 60 32 x x x x x x x x x x

Seine 110 34 x x x x x x x x x x

Rhône 120 36 x x x x x x x x x x

Elba & Korsika 0 42 x x x x x x x x

Costa Brava 70 44 x x x x

Flugreisen – Flughafentransfer

Kroatien 40 40 x x x x x

Kappadokien 40 50 x x x x x

Zypern 40 52 x x x x x

Madeira 40 54 x x x x x

Saarbrücken

Merzig

Neunkirchen

Kaiserslautern

Pirmasens

Neustadt / W.

Karlsruhe

Mannheim

Ludwigshafen

Frankfurt

Basel


Anreise per Bahn

Die Bahnabteilung des Lufthansa City Center Saarbrücken

ist Teil der Firmengruppe Anton Götten

GmbH. Hier beraten Sie unsere Mitarbeiter gerne

über Verbindungen und tagesaktuelle Preise und

stellen Ihnen die benötigten Zugtickets aus.

Für die Anreise per Zug innerhalb Deutschlands, z.B.

zum Reisebus, bieten wir Ihnen unsere RIT-Sondertarife

der Deutschen Bahn an.

RIT Sondertarife der Deutschen Bahn:

€ pro Person 2. Klasse 1. Klasse

bis 400 km* 69 € 109 €

ab 401 km* 119 € 189 €

Für Bahncardinhaber reduziert sich der Preis um 15 €

* Innerdeutsche Tarifkilometer

Alle Preise in € pro Person, gültig für Fahrten mit der

Deutschen Bahn AG zwischen Ihrem Heimatbahnhof

und dem jeweiligen Endbahnhof. Die Fahrkarten

sind nur in Verbindung mit einer Pauschalreise

Der-Wanderprofi.de/Anton Götten GmbH buchbar.

Gestattet sind Fahrten in allen Regelzügen der DB

innerhalb Deutschlands, inklusive ICE, EC/IC.

Informationen zur Anreise

Anreise per Flugzeug

Zu vielen unserer Wanderregionen gibt es direkte

Flugverbindungen ab zahlreichen deutschen Flughäfen.

Gerne beraten wir Sie über Verbindungen

und tagesaktuelle Preise und stellen Ihnen die entsprechenden

Flugtickets aus. Wir arbeiten mit renommierten

Fluggesellschaften, wie Lufthansa oder

Air Berlin, zusammen.

Hotelübernachtung in Saarbrücken

Um für Sie die Anreise so entspannt wie möglich

zu gestalten, vermitteln wir Ihnen gerne eine Zwischenübernachtung

in Saarbrücken im 4-Sterne-

Hotel Mercure City, nahe am Hauptbahnhof und

der Innenstadt gelegen, oder im 3-Sterne-Hotel Ibis.

Das Hotel Ibis liegt nur wenige Gehminuten von

dem Abfahrtsort unserer Busse entfernt. Auf dem

hoteleigenen Parkplatz können Sie Ihr Auto für die

Dauer Ihrer Reise für ca. € 7 pro Tag abstellen.

9


Fränkische Vielfalt

Ein „Zauberschrank mit immer neuen Schubfächern“

sei Franken, begeisterte sich bereits im 19.

Jahrhundert der Reiseschriftsteller Karl Immermann.

Und auch heute noch begeistert die Region durch

ihre Vielfalt: sagenumwobene Berge, idyllische Tä-

10

neu

Wandern auf dem Jakobusweg

ler, Fachwerkstädtchen und Metropolen des Mittel-

alters. Auf Ihrem Weg über den Fränkischen Jakobusweg

entdecken Sie die historischen Städte und

die Klöster, Kirchen und Kapellen am Wegesrand.

1. Tag: Individuelle Anreise in die alte Kaiser- und

Bistumsstadt Bamberg. Hier beziehen Sie mittags

Ihre Zimmer im am Rande der Altstadt gelegenen

Welcome Hotel Residenzschloss Bamberg. In historischem

Ambiente erwartet Sie ein komfortables

4-Sterne-Hotel mit 2 Restaurants und Lounge mit

Bar. Aktive Erholung finden Sie im Residenz Spa

mit Sauna, Dampfbad, Whirlwanne, Solarium und

Fitnessraum. Die gemütlichen Zimmer sind ausgestattet

mit Bad oder Dusche/WC, Föhn, Radio, TV,

Telefon, Minibar und Sitzecke.

Am Nachmittag erkunden Sie mit einem Stadtführer

die Altstadt von Bamberg mit ihrem berühmten

Dom, dem Residenzschloss und den historischen

Häusern am Ufer der Regnitz.

2. bis 5. Tag: Während Ihres Aufenthaltes erwandern

Sie bei 4 geführten Wanderungen die schönsten

Abschnitte des Fränkischen Jakobuswegs, der von

Lichtenfels über Bamberg nach Nürnberg führt.

6. Tag: Nach erlebnisreichen Tagen treten Sie nach

dem Frühstück Ihre Heimreise an.


Wanderprogramm

Von Lichtenfels nach Loffeld

4 h, 11 km, 300 hm Auf- und Abstieg

Heute starten Sie Ihre Wanderung über den Fränkischen

Jakobusweg. Sie verlassen die Deutsche

Korbstadt Lichtenfels durch das Bamberger Tor

und wandern hinauf zum Kloster Vierzehnheiligen,

eine der schönsten Barockkirchen Frankens und

wichtiger Wallfahrtsort. Weiter geht es zum Staffelberg,

dessen Gipfelplateau hoch über dem Tal aufragt

und einen herrlichen Blick über den Main und

Oberfranken bietet, und hinab nach Loffeld, wo der

Bus Sie erwartet. Im Anschluss besuchen Sie das

ehemalige Benediktinerkloster Banz mit seiner reich

geschmückten Klosterkirche.

Von Ebing bis Hallstadt

6 h, 18 km, 250 hm Auf- und Abstieg

Von dem kleinen Ort Ebing aus führen Sie Feldwege

über Wiesen zum Städtchen Baunach mit seinen

historischen Fachwerkhäusern. Über den Mühlensteg

und vorbei an der alten Pfarrkirche St. Oswald

beginnen Sie Ihren Anstieg auf den Semberg. Über

den Höhenzug erreichen Sie den Kreuzberg mit

Blick in das Maintal und über Bamberg. Die Wanderung

endet in dem schönen Ort Hallstadt, die älteste

Siedlung Oberfrankens, vor den Toren Bambergs.

Von Schlüsselau nach Forchheim

6 h, 18 km, 400 hm Auf- und Abstieg

Vom beeindruckenden Renaissancebau des Klos-

ters Schlüsselau wandern Sie durch Wald, vorbei an

einem Weiher nach Schnaid und zum Kreuzberg mit

einer Kapelle und traditionellen Bierkellern. Über

Streuobstwiesen geht es hinab nach Hallerndorf.

Durch den kühlen Staatsforst Untere Mark führt Sie

Ihr Weg weiter in die alte Stadt Forchheim. An der

ehemaligen Salzstraße gelegen, wartet Forchheim

mit Gebäuden aus seiner 1200-jährigen Geschichte

auf, wie Kaiserpfalz, historisches Rathaus und seinem

gemütlichen Fachwerkkern.

Franken

Von Effeltrich nach Dormitz

4 h, 11 km, 150 hm Auf- und Abstieg

Nachdem Sie die mittelalterliche Wehrkirche in Effeltrich

besucht haben, starten Sie an einer 800 Jahre

alten Linde zu Ihrer letzten Wanderung. Über eine

kahle Hochebene geht es auf einem geschotterten

Pfad zur kleinen Ortschaft Hetzles. Der Höhenweg

erinnert an Streckenabschnitte auf dem spanischen

Camino Francés. Über Neunkirchen am Brand beenden

Sie in Dormitz an einer weiteren Wehrkirche

Ihre Pilgerschaft. Mit dem Reisebus fahren Sie

nach Nürnberg, wo Sie nach einer Mittagspause das

„Schatzkästlein des Reiches“ bei einer Stadtführung

entdecken werden.

Termine/Preis:

6 Tage 11.05. – 16.05.

31.08. – 05.09.

Zuschlag Einzelzimmer: € 118

6 Tage €

518,-

Leistungen:

• 5 Übernachtungen im 4-Sterne Welcome-Hotel

Residenzschloss Bamberg

• Halbpension

• 4 geführte Wanderungen

• Transfers zu den Startpunkten und zurück

• Stadtführung in Bamberg

• Stadtführung in Nürnberg

Gerne beraten wir Sie bezüglich der An- und Abreise

(Informationen siehe Seiten 8 und 9).

11


In Rübezahls Reich

Wandern im Riesengebirge

Zwischen Schneekoppe und Elbquelle erstreckt sich

entlang der polnisch-tschechischen Grenze das Riesengebirge.

Es hat einen ganz eigenen Gebirgscharakter:

Sanfte, abgerundete Bergkuppen und Moore,

die an Mittelgebirgslandschaften erinnern, dann

wieder tiefe Schluchten, Wildbäche und schroffe

Felsformationen wie in den Alpen. Dazwischen laden

kleine Bauden und Hütten zum Verweilen und

Genießen ein. Und immer wieder stößt der Wanderer

auf Zeugnisse tschechisch-deutscher und polnischer

Geschichte.

12

1. Tag: Individuelle Anreise nach Spindlermühle

(Splinderuv Mlyn), den bedeutendsten Ferienort im

Riesengebirge. Hier wohnen Sie im 4-Sterne-Hotel

Harmony Club, das am Hang gelegen einen schönen

Blick über das Tal bietet. Das moderne Haus verfügt

über 2 Restaurants, Bar und Sommerterrasse.

Für Ihr Wohlbefinden sorgen das Schwimmbad mit

Whirlpool, Sauna und Dampfbad, ein Fitnessraum,

Solarium und Massagen. Das Sportangebot umfasst

Tennis, Squash, Golfsimulator, Tischtennis, Bowling

und Fahrradverleih (teilweise gegen Gebühr). Die

Zimmer sind ausgestattet mit Bad/WC, Föhn, Safe,

Telefon, Sat-TV und Internetanschluss.

2. bis 6. Tag: Während Ihres Aufenthaltes unternehmen

Sie 4 Wanderungen mit Ihrem Wanderführer,

der Ihnen die Landschaft des Riesengebirges und

die Kultur näher bringen wird. Der wanderfreie Tag

steht zu Ihrer freien Verfügung, um Spindlermühle,

seine Umgebung und die Einrichtungen des Hotels

zu erkunden.

7. Tag: Nach erlebnisreichen Tagen treten Sie nach

dem Frühstück Ihre Heimreise an.


Wanderprogramm

Rund um Spindlermühle

5 h, 15 km, 250 hm Auf- und Abstieg

Direkt vom Hotel wandern Sie zunächst in Richtung

der Elb-Talsperre, bevor Sie im Skisportareal von St.

Peter auf den schönen Höhenweg „Holzhackerweg“

treffen. Sie umrunden einen Bergrücken und steigen

hinab in das Weißwassertal, ein urtümliches,

von Gletschern geschaffenes Tal. Bequem geht es

flussabwärts zurück zum Hotel.

Von der Schatzkammer

Rübezahls zur Elbquelle

5½ h, 16 km, 200 hm Auf- und 600 hm Abstieg

Der Sessellift bringt Sie vom Ort auf den Gipfel des

Medvedin (Schüsselberg, 1235 m). Von hier starten

Sie Ihre Wanderung über die Goldhöhe, die „Schatzkammer

Rübezahls“, bis zur Elbquelle, auf einem

Hochplateau gelegen. Anschließend beginnen Sie

Ihren Abstieg durch den landschaftlich reizvollen

Elbgrund, der seit 1904 unter Naturschutz steht. Sie

folgen dem Fluss auf einem bequemen Weg, bis Sie

wieder Spindlermühle erreichen.

Schneekoppe – das Höchste

3½ h, 13 km, 900 hm Abstieg

Der Bus bringt Sie zur kleinen Ortschaft Pec, dem

Startpunkt der heutigen Wanderung. Mit dem Sessellift

erreichen Sie den Gipfel der Schneekoppe. Der

mit 1602 m höchste Berg des Riesengebirges ist eine

weithin sichtbare, kahle Kuppe, häufig windumtost

und mit einer Jahresdurchschnittstemperatur, die

um den Gefrierpunkt liegt. Warme Kleidung ist daher

empfehlenswert. Sie steigen ab zur Schlesierbaude

und erreichen über Koppenplan und Weiße

Wiese bequem den Sattel des Ziegenrückens. Durch

das Tal von St. Peter gelangen Sie dann zurück nach

Spindlermühle.

(Diese Tour ist nur bei gutem Wetter durchführbar.)

Riesengebirge

Über den Heidelberg nach Hohenelbe

4 h, 12 km, 300 hm Auf- und Abstieg

Die aussichtsreiche Wanderung startet direkt beim

Hotel. Sie wandern durch Wälder hinauf zur Wegespinne

Na Rovince und folgen dem Kamm bis zum

Gipfel des Heidelbergs, auf dem ein Turm mit einer

herrlichen Aussicht auf das Isergebirge und das Riesengebirge

belohnt. Nachdem Sie ausgiebig den

Rundblick genossen haben, steigen Sie hinab nach

Hohenelbe. Hier haben Sie Gelegenheit, das Riesengebirgsmuseum

und das Schloss zu besichtigen

oder Souvenirs für die Daheimgebliebenen zu kaufen.

Der Bus bringt Sie dann wieder zum Hotel.

Termine/Preis:

7 Tage 18.05. – 24.05.

16.08. – 22.08.

Zuschlag Einzelzimmer: € 78

7 Tage €

368,-

Leistungen:

• 6 Übernachtungen im 4-Sterne-Hotel

Harmony Club in Spindlermühle

• Halbpension

• Begrüßungsdrink

• 4 geführte Wanderungen

• Transfers zu den Startpunkten und zurück

• Seilbahnfahrten

Gerne beraten wir Sie bezüglich der An- und Abreise

(Informationen siehe Seiten 8 und 9).

13

Fotos: CzechTourism.com


Julische Alpen

Slowenien, das kleine Land auf der Südseite der

Alpen, erwartet Sie mit vielgesichtigen Naturerlebnissen.

Der Triglav-Nationalpark ist eines der

schönsten Wandergebiete Europas und überrascht

durch seine naturbelassene und urwüchsige Landschaft.

Türkisfarbene Seen und gewaltige Wasserfälle,

Almen und Wälder, schroffe Kalkgipfel und

stille Täler – Slowenien fasziniert mit spektakulären

Landschaften auf der Sonnenseite der Alpen.

1. Tag: Individuelle Anreise nach Kranjska Gora, nur

wenige Kilometer hinter der Grenze im weiten Tal

der Sava gelegen. Hier beziehen Sie Ihre Zimmer im

3-Sterne-Hotel Alpina. Das gemütliche Haus verfügt

über Restaurant mit Terrasse, Bar, Aufenthaltsraum,

Lift, Sauna und Solarium. Die schönen Zimmer sind

14

neu

Wandern in Slowenien

ausgestattet mit Dusche/WC, Föhn, Telefon und Kabel-TV.

Im nahe gelegenen Hotel Larix stehen Ihnen

der Wasserpark mit großem Schwimmbad, Luftgeysiren,

Wasserfällen, Massagebecken und verschiedenen

Saunen zur Verfügung.

2. bis 7. Tag: Während dieser Tage lernen Sie bei 5

von einem Deutsch sprechenden Führer begleiteten

Wanderungen die herrliche Bergwelt der Julischen

Alpen kennen. An Ihrem wanderfreien Tag unternehmen

Sie einen Ausflug zu dem malerischen See

Bled mit seiner winzigen Insel und dem hübschen

Ort.

8. Tag: Nach erlebnisreichen Tagen treten Sie nach

dem Frühstück Ihre Heimreise an.

Fotos: Slowenien Tourismus


Wanderprogramm

Wanderung zum Dreiländereck

5 h, 10 km, 650 hm Auf- und Abstieg

Die Wanderung beginnt in dem kleinen Ort Ratece,

wenige Kilometer von Kranjska Gora entfernt. Durch

den dichten Wald geht es zunächst hinauf zur Berghütte

Planinski dom Tromeja. Entlang der Grenzsteine

erreichen Sie über einen steilen, jedoch angenehm

zu gehenden Pfad schließlich den Gipfel des

Berges, auf dem die Grenzen der Länder Slowenien,

Italien und Österreich zusammenstoßen. Es bietet

sich ein herrlicher Blick auf die Julischen Alpen mit

dem höchsten Gipfel Sloweniens, den Triglav, zu

den Karnischen Alpen und bei klarer Sicht sogar bis

zum Wörthersee.

Über die Hochebene von Pokljuka

4½ h, 14 km, 500 hm Abstieg

Die heutige Wanderung führt Sie über die Pokljuka-

Hochebene, ein Paradies für seltene Pflanzen und

Tiere. Im Winter werden hier sogar Braunbären gesichtet.

Über schöne Wiesen, vorbei an Almen geht

es hinab in das untere Bohinj-Tal, eine Region von

herausragender Schönheit im Triglav-Nationalpark

mit dem Bohinj-See in der Mitte.

Im Tal der Krnica

4½ h, 12 km, 400 hm Auf- und Abstieg

Heute wandern Sie hinein in den Triglav-Nationalpark,

ständig begleitet von großartigen Aussichten

auf die schroffen Kalkgipfel der Julischen Alpen. Bald

hinter Kranjska Gora erreichen Sie den kleinen See

Jasna, in dessen Eiswasser sich der mächtige Berg

Prisank spiegelt. Der Weg führt Sie weiter entlang

des Flusses Pisnica in das stille, von steilen Felswänden

gesäumte Tal der Krnica, ein Geheimtipp für

Wanderer, wo Sie die Stille der Natur, die Schönheit

der Berge und den fesselnden Blick auf den Berg

Razor genießen.

Slowenien / Julische Alpen

Durch das Tamar-Tal

5 h, 15 km, 400 hm Auf- und Abstieg

Von Kranjska Gora führt Sie der Weg, vorbei an

dem traditionellen Bauerndorf Podkoren, zunächst

zu den Weltcup-Abfahrten der Skifahrer und zur

Skiflugschanze von Planica. Dann empfängt Sie das

von Gletschern geformte Tamar-Tal inmitten der

hoch aufragenden, zerklüfteten Gipfel des Malas

und des Großen Mojstrovkas. An einer gemütlichen

Berghütte können Sie bei einer Rast das atemberaubende

Panorama genießen.

Über die Pfade der Jäger

am Bohinj-See

4 h, 12 km, 100 hm Auf- und Abstieg

Sie starten Ihre Wanderung am oberen Ende des Sees

und steigen zunächst zur Aussichtsplattform mit

einem spektakulären Blick auf einen der schönsten

Wasserfälle Sloweniens – den Savica-Fall. Über 78 m

stürzt sich das Wasser der Savica malerisch über die

Felswand in die Tiefe. Wieder im Tal tauchen Sie auf

schmalen Jägerpfaden ein in die geheimnisvollen

Wälder, die den Bohinj-See umgeben. Entlang des

tiefgrünen Sees erreichen Sie schließlich den kleinen

Ort Grad, wo Sie Ihr Reisebus erwartet.

Termine/Preis:

8 Tage 06.06. – 13.06.

19.09. – 26.09.

Zuschlag Einzelzimmer: € 148

8 Tage €

498,-

Leistungen:

• 7 Übernachtungen im 3-Sterne-Hotel Alpina

in Kranjska Gora

• Halbpension

• 5 geführte Wanderungen

• Transfers zu den Startpunkten und zurück

• Eintritt Wasserfall Savica

• Ausflug nach Bled

• Eintritt in das Schwimmbad Aqua Larix

Gerne beraten wir Sie bezüglich der An- und Abreise

(Informationen siehe Seiten 8 und 9).

15


Sonnenkammer der Schweiz

Wandern im Wallis

Das Wallis liegt im Süden der Schweiz an der Grenze

zu Italien. Trotz der hochalpinen Lage finden Sie ein

südliches und ausgewogenes Klima mit einer reichen,

farbenprächtigen und teils mediterran anmutenden

Alpenflora. Die Sonnenkammer der Schweiz

ist umgeben von berühmten Viertausendern und

bietet Ihnen überwältigende Einblicke in die faszinierende

Bergwelt. Blühende Alpen, stille Bergseen

und eine beeindruckende Gletscherwelt erwarten Sie.

1. Tag: Individuelle Anreise nach Saas Almagell. Der

Ort liegt auf einer Höhe von 1673 Metern im sonnenverwöhnten

Saastal inmitten der höchsten Schweizer

Berge. Hier beziehen Sie im guten Mittelklassehotel

Kristall-Saphir Ihr Zimmer. Das Hotel verfügt

16

über Speisesaal, verschiedene Bars, Spielzimmer, Fitness-

und Tischtennisraum, Wellness-Oase mit Sauna,

Dampfbad, Tepidarium (Whirlwanne und Solarium

gegen Gebühr) und Garten mit Sonnenterrasse

und Forellenteich. Die Zimmer sind ausgestattet mit

Dusche/WC, Föhn, Direktwahltelefon, Radio, Sat-TV

und Balkon.

2. bis 6. Tag: Während Ihres Aufenthaltes unternehmen

Sie 4 Wanderungen mit Ihrem Wanderführer.

An Ihrem wanderfreien Tag fahren Sie in den berühmten

Bergsteigerort Zermatt.

7. Tag: Nach erlebnisreichen Tagen treten Sie nach

dem Frühstück Ihre Heimreise an.

© swiss-image.ch Christian Perret


Wanderprogramm

Vom Mattmark-See zum

Monte-Moro-Pass

5 h, 15 km, 700 hm Auf- und Abstieg

Ihr Bus bringt Sie zur Dammkrone des Mattmark-

Stausees, der auf 2200 Meter Höhe liegt. Vorbei an

Diestelalp und Täliboden steigen Sie über den traditionsreichen,

teilweise mit Steinplatten gepflasterten

Passweg hinauf zum Monte-Moro-Pass (2868 m), der

die Grenze zu Italien bildet. Von hier genießen Sie

einen überwältigenden Blick auf die gewaltige Ostwand

der Monte-Rosa-Gruppe und bis weit hinein

nach Italien.

Höhenweg Kreuzboden –

Waldlehrpfad Furggstalden

4½ h, 14 km, 800 hm Abstieg

Heute Morgen fahren Sie zunächst mit der Seilbahn

von Saas Grund hinauf auf den Kreuzboden.

Über einen wunderschönen Höhenweg, die Alpenblumenpromenade,

geht es zur Almagelleralp. Ein

Waldlehrpfad führt Sie dann wieder hinab in das Tal.

Auf zahlreichen Informationstafeln werden die Funktionen

des Waldes und die verschiedenen Baum-,

Sträucher- und Flechtenarten erklärt.

Im Tal von Saas-Fee

3 h, 8 km, 700 hm Auf- und 550 hm Abstieg

Mit Bus und Seilbahn geht es empor zum Hannig,

der Hausberg von Saas-Fee. Über einen Lehrpfad,

der über die Ökologie des Tales informiert, wandern

Sie Richtung Schönegg. Ständig begleitet Sie das

herrliche Panorama auf die Saaser Viertausender mit

ihren Gletschern und Gipfeln.

Am Gletschersee beginnen Sie Ihren Aufstieg zum

Spielboden und füttern unterwegs die nahezu zahmen

Murmeltiere. Vom Spielboden geht der Blick

über den mächtigen Fee-Gletscher hinauf zu den

Gipfeln der Viertausender, die Saas-Fee umgeben.

Mit der Seilbahn schweben Sie anschließend hinab

ins Tal.

Wallis

Gsponer Höhenweg

5 h, 14 km, 430 hm Auf- und 770 hm Abstieg

Heute bringt Sie Ihr Reisebus nach Stalden. Von hier

aus fahren Sie mit der Seilbahn zum steilen Bergdorf

Gspon auf 1893 m. Auf dem Höhenweg, dem

bekannten Walserweg, wandern Sie nun hoch über

dem Saastal immer taleinwärts. Über Siwibode und

Bodme werden Sie nach ca. 5 Stunden Saas Grund

erreichen. Hier wird Sie Ihr Reisebus wieder abholen

und zurück zum Hotel bringen.

Termine/Preis:

7 Tage 21.06. – 27.06. € 568

09.08. – 15.08. € 588

Zuschlag Einzelzimmer: € 68

7 Tage ab €

568,-

Leistungen:

• 6 Übernachtungen im 3-Sterne-Plus-Hotel

Kristall-Saphir in Saas Almagell

• Halbpension

(Frühstücksbuffet und 4-Gänge-Wahlmenü)

• 4 geführte Wanderungen

• Transfers zu den Startpunkten und zurück

• Seilbahnfahrten

• Ausflug nach Zermatt inkl. Zugfahrt

ab/bis Täsch

• Kurtaxe

Gerne beraten wir Sie bezüglich der An- und Abreise

(Informationen siehe Seiten 8 und 9).

17

© swiss-image.ch Christian Perret


Im Land des Steinbocks

Graubünden, die Heimat von Steinböcken und

Murmeltieren, erwartet Sie mit urtümlichen Naturschönheiten,

wildromantischen Tälern und einer

der burgenreichsten Gegenden Europas. Abwechslungsreich

präsentiert sich die Region mit dem

lieblichen Domleschg, der wilden Viamalaschlucht,

liebevoll gepflegten Traditionen und modernem Urlaubskomfort.

Graubünden ist eine Traumlandschaft,

voller sagenhafter Orte und magisch schöner Natur.

1. Tag: Individuelle Anreise nach Thusis, im Herzen

des Kantons Graubünden gelegen. Hier begrüßen

Ihre Gastgeber Sie mit einem Aperitif, bevor Sie Ihr

Zimmer im 3-Sterne-Hotel Weiss Kreuz beziehen.

18

neu

Wandern in Graubünden

Das familiäre Hotel verfügt über Restaurants, Wintergarten,

Sonnenterrasse und eine kleine Wohlfühllandschaft

mit Sauna, Sanarium und Dampfbad. Die

hellen, freundlichen Zimmer sind mit Dusche/WC,

Föhn, Fernseher, Radio, Wecker und Telefon ausgestattet.

2. bis 5. Tag: Während Ihres Aufenthaltes lernen

Sie bei 4 geführten Wanderungen die märchenhaft

schöne Gebirgslandschaft und die sagenumwobenen

Täler Graubündens kennen.

6. Tag: Nach erlebnisreichen Tagen treten Sie nach

dem Frühstück Ihre Heimreise an.

swiss-image.ch Heinz Schwab


Wanderprogramm

Burgenreiches Domleschg

3½ h, 11 km, 250 hm Auf- und Abstieg

In keinem anderen Gebiet der Schweiz finden sich

auf so kleinem Raum so viele Burgen und Schlösser

wie im Domleschg. Sie wandern auf Forstwegen

und schmalen Pfaden durch die fruchtbare Kulturlandschaft,

vorbei an wunderbaren Obstgärten und

durch idyllische Dörfer, und haben dabei immer den

markanten Hausberg, den Piz Beverin, im Blick.

Über die Via Spluga

4½ h, 13 km, 150 hm Auf- und 550 hm Abstieg

Heute wandern Sie auf dem bekannten Weitwanderweg

Via Spluga entlang des Hinterrheins. Die

Via Spluga folgt auf insgesamt 65 km den mehr als

2000 Jahre alten Handelswegen der Lombarden,

Walser und Rätoromanen. Sie beginnen Ihre Wanderung

in Splügen, eines der ältesten Passdörfer der

Schweiz, in dem italienisch anmutende Steinhäuser

neben den dunklen Holzhäusern der Walser stehen.

Unterhalb des Bergdorfs Sufers mit seinem Stausee

beginnt der Abstieg durch die beeindruckende Roffla-Schlucht,

die das Wasser des Hinterrheins in den

Fels gegraben hat. In Andeer treffen Sie schließlich

wieder Ihren Bus, der Sie zurück in Ihr Hotel bringt.

Schluchtenwanderung

in der Viamala

4 h, 12 km, 700 hm Abstieg

Mit dem Bus fahren Sie nach Zillis, bekannt durch die

Kirche St. Martin mit ihrer einmaligen Bilderdecke.

Nach einem Besuch starten Sie zu Ihrer Wanderung

durch die teilweise nur wenige Meter breite Viamalaschlucht.

Seit Jahrhunderten haftet der Viamala,

dem „bösen Weg“, ein unvergleichlicher Mythos

an. Bis zu 300 m ragen die Felswände rechts und

links des Weges empor. Über spektakuläre Brücken,

durch märchenhafte Waldabschnitte und über alte

Säumerpfade windet sich der Weg vorbei an vom

Wasser bizarr geformten Felsen.

Graubünden

Nollaschlucht und Schlosswald

3½ h, 10 km, 200 hm Auf- und Abstieg

Direkt vom Hotel aus erkunden Sie das wilde Nollagebiet

am Fuße des Piz Beverins. Der Nollabach

entspringt weit oben am Heinzenberg und hat in

früheren Jahren oft Thusis und andere Talgemeinden

verwüstet. Zurückgeblieben ist eine faszinierende,

wilde Landschaft: ausgewaschene Ufergebiete,

Steine und Felsen, kleinere Wasserfälle und

entwurzelte Bäume. Zum Ausklang erwartet Sie der

liebliche, märchenhafte Schlosswald, ein mit unzähligen

Wanderwegen durchzogener Lärchenwald,

der zum Träumen einlädt.

Termine/Preis:

6 Tage 28.04. – 03.05.

10.10. – 15.10.

Zuschlag Einzelzimmer: € 78

6 Tage €

398,-

Leistungen:

• 5 Übernachtungen im 3-Sterne-Hotel

Weiss Kreuz in Thusis

• Halbpension

• 4 x Wanderlunch

• Begrüßungsaperitif

• 4 geführte Wanderungen

• Transfer zu den Startpunkten und zurück

• Eintritt Viamala-Schlucht

• Eintritt Kirche St. Martin in Zillis

Gerne beraten wir Sie bezüglich der An- und Abreise

(Informationen siehe Seiten 8 und 9).

19

swiss-image.ch Heinz Schwab


Das Tor zum Süden

Im Tessin genießt man die südlichen Seiten der

Schweiz. Bezaubernd schön präsentieren sich südländisch

anmutende Landschaften, wildromantische

Flusstäler und karge Felslandschaften. Durch

das mediterrane Klima im Tessin gedeihen hier Zypressen,

Oliven und vollfruchtiger Wein. Das Tor zum

den bietet eine traumhafte Gebirgslandschaft mit

kleinen gemütlichen Bergdörfern auf der einen Seite

und auf der anderen Seite Sonne, Palmen und Palazzi

am Luganer See und am Comer See.

1. Tag: Individuelle Anreise in das sonnenverwöhnte

Tessin im Süden der Schweiz. Sie beziehen Ihr Zimmer

im 3-Sterne-Hotel Ceresio in Lugano, das nur

20

neu

Wandern im Tessin

© swiss-image.ch Christof Schuerpf

wenige Minuten vom See und der schönen Altstadt

entfernt liegt. Die gepflegten Zimmer sind ausgestattet

mit Bad oder Dusche/WC, Föhn, Fernseher,

Radio und Telefon. Im Hotel befinden sich ein Res

taurant und eine Bar.

2. bis 4. Tag: Während Ihres Aufenthaltes unternehmen

Sie 3 Wanderungen mit einem einheimischen

Wanderführer, der Ihnen die Schönheiten der Landschaft,

der Bergwelt und die kulturellen Sehenswürdigkeiten

näher bringt.

5. Tag: Nach erlebnisreichen Tagen treten Sie nach

dem Frühstück Ihre Heimreise an.

© swiss-image.ch Vera Hartmann


Wanderprogramm

Wildes Bavonatal

2½ h, 7 km, 200 hm Abstieg

Die heutige Wanderung führt Sie durch eines der

schönsten Täler der Schweiz, das Bavonatal. Zahlreiche

Erdrutsche und riesige Felsbrocken bestimmen

den Flusslauf und geben dem Tal sein wildes

und urtümliches Aussehen. Insgesamt zwölf winzige

Weiler, auch heutzutage noch ohne Elektrizität,

drängen sich zwischen riesigen Steinbrocken an die

über 600 m hohen Felswände. Lichte Wälder wechseln

sich mit Almwiesen ab, immer wieder vom

steinigen Bett des Bergbaches durchschnitten. Von

Sonlerto, dem vorletzten Dorf im Tal, wandern Sie

abwärts durch Bilderbuch-Dörfer aus grauem Stein

und durch eine atemberaubende Natur. Bei Foroglio

stürzt aus einem Seitental der Gebirgsbach über

eine 80 m hohe Felsstufe donnernd in die Tiefe und

bietet ein beeindruckendes Schauspiel. In Fontana,

dem größten Dorf des Tales, erwartet Sie dann wieder

Ihr Bus, um Sie zurück nach Lugano zu bringen.

Verzasca –

Im Tal des grünen Wassers

4½ h, 13 km, 400 hm Abstieg

Heute wandern Sie durch das Tal des Flusses Verzasca,

des „grünen Wassers“. Tiefgrün und glasklar fließt

der Bach in das Tal, mal durch enge Furchen im Fels,

mal über sanfte Wiesen mit schönen Badeplätzen.

Sie starten im oberen Teil des Tales im malerischen

Ort Sonogno, das von gewaltigen Berggipfeln überragt

wird. Ständig begleitet vom Rauschen des

Flusses geht es auf ruhigen Pfaden immer talwärts

durch lichte Birken- und Lärchenwälder, über Moorwiesen

und durch Ginsterfelder. Bei Brione wird das

Tal steiler und wilder. Stege führen über Bachbette

und mächtige Steinfelsen. Am Ende der Wanderung

erwartet Sie in Lavertezzo das bekannteste Ausflugsziel

im Tal, die Steinbrücke „Ponte dei Salti“, die

sich in zwei kühnen Bögen über den Fluss spannt.

© swiss-image.ch Christoph Sonderegger

Tessin

Aussichtsbalkon am Comer See

3½ h, 10 km, 500 hm Abstieg

Der heutige Ausflug führt Sie an den Comer See.

Von der mondänen Stadt Como aus fahren Sie mit

der Standseilbahn in den kleinen Villenort Brunate,

der in herrlicher Panoramalage über dem See liegt.

Der Blick schweift über den blau leuchtenden Comer

See, die Stadt selbst und weit über die Poebene

bis zu den Viertausendern des Alpenwestkamms.

Zunächst über einen Bergrücken mit herrlicher

Aussicht, dann durch dichte Kastanienwälder und

über sonnige Wiesen führt Sie Ihr Weg hinab in den

malerischen Ort Torno. Der kleine Ort bezaubert mit

engen Gassen, seiner romanischen Kirche und dem

kleinen Hafen. Mit dem Boot fahren Sie zurück nach

Como und können so den schönen Blick auf die

durchwanderten Berge vom Wasser aus genießen.

Termine/Preis:

5 Tage 02.06. – 06.06.

22.09. – 26.09.

Zuschlag Einzelzimmer: € 98

5 Tage €

348,-

Leistungen:

• 4 Übernachtungen im 3-Sterne Hotel Ceresio

in Lugano

• Halbpension

• 3 geführte Wanderungen

• Transfers zu den Startpunkten und zurück

• Seilbahnfahrt Como – Brunate

• Schifffahrt auf dem Comer See

Gerne beraten wir Sie bezüglich der An- und Abreise

(Informationen siehe Seiten 8 und 9).

21

© swiss-image.ch Remy Steinegger


Faszination Dolomiten

Das Gsiesertal ist eines der ursprünglichsten Täler

Südtirols. Der Wanderer erlebt hier nahezu unberührte

Natur, eiskalte Gebirgsbäche, zünftige Almen

und kleine, romantische Dörfer, in denen die Zeit

stehen geblieben zu sein scheint. Finden Sie die

vollkommene Entspannung und entdecken Sie die

Geheimnisse einer ursprünglichen und natürlichen

Landschaft.

1. Tag: Individuelle Anreise in das Gsiesertal, einem

Seitental des Pustertals inmitten der Südtiroler Berge.

Hier beziehen Sie Ihr Zimmer im 3-Sterne Sporthotel

St. Martin. Das im typisch alpenländischen Stil

22

neu

Wandern im Land der bleichen Berge

© SüdtirolMarketing LaurinMoser

gestaltete Haus verfügt über Restaurant, Bar, Aufenthaltsraum

und einen schönen Wellnessbereich mit

Hallenbad, Whirlpool, Sauna und Fitnessraum. Die

gemütlichen Zimmer sind mit Dusche/WC, Föhn,

Telefon, Sat-TV, Zimmersafe und Balkon ausgestattet.

2. bis 6. Tag: Während Ihres Aufenthaltes zeigt

Ihnen ein einheimischer Bergführer bei 5 Wanderungen

die herrliche Bergwelt.

7. Tag: Nach erlebnisreichen Tagen treten Sie nach

dem Frühstück Ihre Heimreise an.

© SüdtirolMarketing

© SüdtirolMarketing HelmuthRier


Wanderprogramm

In den Pragser Dolomiten

4 h, 11 km, 350 hm Auf- und Abstieg

Von der Plätzwiese, eines der schönsten Hochplateaus

der Dolomiten auf 2000 m Höhe, wandern Sie

auf den Strudelkopf (2300 m). Wie auf einem Präsentierteller

liegen die umliegenden Gipfel der Dolomiten

vor Ihnen, alles dominierend die berühmte

Silhouette der Drei Zinnen.

Rund um die Drei Zinnen

4 h, 10 km, 400 hm Auf- und Abstieg

Heute umwandern Sie das einmalige Bergmassiv

der Drei Zinnen, der markanteste Bergstock der

Dolomiten und Weltnaturerbe. Der lohnende Wanderweg

bietet imposante Einblicke in die bis zu 500

m hohen Wände der Drei Zinnen und herrliche Ausblicke

auf die Südtiroler Bergwelt.

Die Sextner Dolomiten

4½ h, 12 km, 400 hm Auf- und Abstieg

Die abwechslungreiche Almwanderung führt Sie

über Wiesen- und Waldwege auf die Hochalmen der

Sextner Dolomiten. Es bietet sich eine traumhafte

Aussicht auf die Bergriesen der „Sextner Sonnenuhr“,

den Neuner, Zehner – auch Rotwand genannt – Elfer,

Zwölfer und Einser.

Auf den Lutterkopf

4 h, 10 km, 500 hm Auf- und Abstieg

Die heutige Wanderung führt Sie auf den Lutterkopf,

eine rundliche Erhebung oberhalb von Taisten. Vom

Gipfel haben Sie einen fantastischen Blick über das

unter Ihnen liegende Pustertal und zu den schroffen

Zacken der Dolomiten.

Almenweg 2000

5 h, 13 km, 500 hm Auf- und Abstieg

Im Gsieser Tal liegen besonders viele gemütliche Almen,

die durch einen aussichtsreichen Höhenweg

miteinander verbunden sind und den Sie heute auf

seinem schönsten Teilstück erwandern. Das herrliche

Panorama, die vielen Alpenblumen und natürlich

die idyllischen Almen versprechen eine schöne

und abwechslungsreiche Wanderung.

© SüdtirolMarketing Frieder Blickle

Termine/Preis:

7 Tage 31.05. – 06.06. € 498

06.09. – 12.09. € 528

Zuschlag Einzelzimmer: € 75

Südtirol

7 Tage ab €

498,-

Leistungen:

• 6 Übernachtungen im 3-Sterne-Sporthotel

St. Martin in St. Martin

• 6 x Verwöhnpension (Frühstücksbuffet, Snack

am Nachmittag, Abendmenü mit Salat- und

Käsebuffet)

• 5 geführte Wanderungen

• Transfers zu den Startpunkten und zurück

Gerne beraten wir Sie bezüglich der An- und Abreise

(Informationen siehe Seiten 8 und 9).

23

© SüdtirolMarketing Helmuth Rier


Dolce Vita am Rande der Alpen

Wandern am Gardasee

Der Gardasee ist eines der schönsten Wanderziele

in den Alpen. Im mediterranen Klima blühen Zitronen

und Orangen, Olivenhaine und Weinberge

bedecken die Hänge. Der Norden um Riva und Torbole

bietet Wanderern spektakuläre Aussichten und

atemberaubende Natur zwischen blauem See und

grünen Bergen. Malerische Bergdörfer, farbenprächtige

Blumenwiesen, der Monte Baldo und das überwältigende

Panorama machen das Wandern am

Gardasee zu einem unvergesslichen Erlebnis.

1. Tag: Individuelle Anreise nach Riva, am Nordende

des Gardasees gelegen. Hier wohnen Sie im 4-Sterne-

Hotel Mirage, das in der Nähe des Yachthafens und

ca. 15 Gehminuten vom Zentrum entfernt liegt. Das

moderne Haus verfügt über Restaurant, Lounge-Bar

24

mit Terrasse, Leseecke, Lift, Freibad und Wellnessbereich

mit Sauna, Dampfbad und Teeecke. Holz und

sanfte Farben bestimmen die komfortablen Nichtraucher-Zimmer,

die mit Dusche/WC, Föhn, Sat-TV,

Radio, Telefon, Internet-Anschluss, Minibar, Safe und

Balkon ausgestattet sind.

2. bis 6. Tag: Während Ihres Aufenthaltes unternehmen

Sie 4 Wanderungen mit Ihrem Wanderführer,

der Ihnen die Schönheiten der Landschaft mit ihren

verborgenen Schätzen zeigen wird. An Ihrem wanderfreien

Tag haben Sie Gelegenheit, das Städtchen

Riva zu erkunden oder sich im Hotel zu entspannen.

7. Tag: Nach erlebnisreichen Tagen treten Sie nach

dem Frühstück Ihre Heimreise an.


Wanderprogramm

Zur San-Pietro-Hütte

3½ h, 9 km, 500 hm Auf- und Abstieg

Der Bus bringt Sie in die Nähe des kleinen Dorfes Calvola.

Dort starten Sie Ihre Wanderung nach Canale,

ein mittelalterlicher Ort, der zu den 100 schönsten

Dörfern Italiens zählt. Durch Wälder und über Almen

erreichen Sie schließlich die San-Pietro-Hütte, von

der sich eine herrliche Aussicht bietet. Am Tennosee

mit seinem türkisfarbenen Wasser erwartet Sie Ihr

Reisebus zur Rückfahrt zum Hotel.

An der Cima Capi

3 h, 8 km, 500 hm Auf- und Abstieg

In Biacesa di Ledro beginnen Sie heute Ihre Wanderung

an den Hängen der Cima Capi. Durch dichte

Buchenwäldern steigen Sie empor zu der malerisch

gelegenen Kapelle Chiesa San Giovanni. Immer wieder

bieten sich herrliche Blicke über den tief unter

Ihnen liegenden Gardasee, hinab nach Riva und

nach Westen in das Ledro-Tal. Bereits im 1. Weltkrieg

bauten die Österreicher aufgrund der strategisch

wichtigen Lage über dem Gardasee hier zahlreiche

Stellungen, die noch heute zu erkunden sind. Von

der Aussichtsterrasse der Biwakhütte Arcioni genießen

Sie das überwältigende Panorama, bevor Sie

wieder nach Biacesa zurückkehren.

Schöne Aussicht: Palaer-Alm

3 h, 9 km, 500 hm Auf- und Abstieg

Ausgangsort der Wanderung ist der kleine Ort Pregasina,

der sich oberhalb des Sees an den Hang

schmiegt. Über einen weißen Fahrweg wandern

Sie vorbei an alten Eichenbäumen und seltsam geformten

Steinen zur Palaer-Alm. Bei einer Rast genießen

Sie den beeindruckenden Blick auf Limone und

den See. Über einen Steinweg erreichen Sie wieder

Pregasina.

Gardasee

Am Monte Brione

2½ h, 7 km, 300 hm Auf- und Abstieg

Heute wandern Sie zum Monte Brione, einem der

markantesten Berge des Gardasees trotz seiner geringen

absoluten Höhe von 396 m. Aufgrund seiner

strategischen Lage in der Tiefebene schwer umkämpft,

sind heute noch die Schützengräben aus

dem 1. Weltkrieg zu sehen. Zu bewundern ist eine

Vielzahl seltener Pflanzen, die den Berg mit ihrer Farbenpracht

überziehen. Nach der Wanderung kehren

Sie in ein Weingut ein und verkosten einige der bekannten

Weine des Gardasees.

Termine/Preis:

7 Tage 19.04. – 25.04.

27.09. – 03.10.

Zuschlag Einzelzimmer: € 118

7 Tage €

658,-

Leistungen:

• 6 Übernachtungen im 4-Sterne-Hotel

Mirage in Riva

• 6 x Frühstücksbuffet

• 6 x 4-Gänge-Abendmenü mit Menüwahl,

Vorspeisen- und Salat-Buffet

• Begrüßungsaperitif

• täglich Tea-Time

• 4 geführte Wanderungen

• 4 x Lunchpakete an den Wandertagen

• Transfers zu den Startpunkten und zurück

• Besuch eines Weinguts mit Weinprobe

Gerne beraten wir Sie bezüglich der An- und Abreise

(Informationen siehe Seiten 8 und 9).

25


Wandererlebnis Toskana

mit Wanderung in Cinque Terre

Die Toskana – eine Landschaft mit einer eigenen

Magie, die Jeden, der sie je bereist hat, in ihren Bann

zieht. Weite Weinfelder und Olivenhaine, Wälder mit

Esskastanien und Steineichen, burgartige Landgüter

und die immergrüne Macchia, die sanften Hügel der

Crete oder die langen Sandstrände an der Küste –

das alles ist Toskana pur.

1. Tag: Individuelle Anreise nach Montecatini Terme,

eines der bekanntesten Heilbäder Italiens. Während

Ihres Aufenthaltes wohnen Sie in dem beliebten

Hotel Regina, ein Haus der gehobenen Mittelklasse.

Die Zimmer verfügen über Bad oder Dusche/WC,

Telefon und Fernseher. Zu den Einrichtungen des

26

Hotels zählen Lift, eine Bar, Speisesaal und Terrasse.

Abendessen im Hotel.

2. bis 7. Tag: Während Ihres Aufenthaltes lernen

Sie auf den schönsten Wanderwegen die herrliche

Landschaft der Toskana bei 5 Wanderungen kennen.

Wir haben einen wanderfreien Tag eingeplant,

den Sie nach eigenen Wünschen zur Entspannung

oder zur Erkundung von Montecatini Terme nutzen

können.

8. Tag: Nach erlebnisreichen Tagen treten Sie nach

dem Frühstück Ihre Heimreise an.


Wanderprogramm

Auf den Spuren von

Leonardo da Vinci

3 h, 11 km, 200 hm Auf- und Abstieg

Die Wanderung führt durch die typische toskanische

Landschaft mit Olivenhainen und Wäldern zur Stadt

Vinci, die auf den Hügeln von Montalbano liegt. Das

Städtchen ist vor allem durch Leonardo da Vinci

berühmt geworden, der hier geboren wurde. Nach

dem Besuch des Geburtshauses des großen Künstlers

werden Sie zum Abschluss der Wanderung im

Ort noch zu einem Glas Wein einkehren.

Cinque Terre

3 h, 7 km, 375 hm Auf- und Abstieg

Der heutige Ausflug führt Sie zu dem bekannten

Küstenabschnitt der Cinque Terre. Von Manarola aus

wandern Sie bergauf zum kleinen Dorf Volastra und

weiter nach Corniglia. Dabei durchqueren Sie die

berühmten, terrassenförmig angelegten Weinberge

und Olivenhaine des Nationalparks Cinque Terre,

der zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt. Kleine

Wälder aus Steineichen schützen vor der Sonne,

und immer wieder schweifen die Blicke über das

blaue Meer. Von Corniglia fahren Sie mit der Bahn

zu den Orten Vernazza und Monterosso al Mare. Die

Rückfahrt nach La Spezia, wo der Bus Sie erwartet,

erfolgt mit dem Schiff und bietet Ihnen noch einmal

unvergessliche Blicke auf die durchwanderte

Küstenlandschaft (nur bei ruhiger See, ansonsten

Rückfahrt per Zug).

Chianti-Gebiet

4 h, 12 km, 150 hm Auf- und Abstieg

Heute entdecken Sie das Herz des Chianti-Classico-

Gebietes. In diesem weltbekannten Weinanbaugebiet

wurde schon im Mittelalter Wein hergestellt. Die

größte Stadt ist Greve mit etwa 10.000 Einwohnern.

Ab hier beginnt die Wanderung und bringt Sie im

Laufe des Tages in jene typischen hügeligen Landschaften,

welche zwischen Macchia, Olivenhainen

und Zypressen wechseln. Am Ende der Wanderung

erwartet Sie ein Imbiss.

Toskana

Pisaner Berge

4½ h, 12½ km, 550 hm Auf- und Abstieg

Auf der heutigen Wanderung entdecken Sie die Pisaner

Berge. Der Weg führt durch mediterranen Niederwald,

Kastanienwäldchen und Olivenhaine mit

herrlichem Blick auf die Küste des Mittelmeeres und

Pisa. Die Wanderung endet in dem wunderschönen

Ort Vicopisano (Aufenthalt).

San Gimignano

3 h, 10 km, 150 hm Auf- und Abstieg

Sie wandern heute um die mittelalterliche Stadt

San Gimignano. Die Stadt ist bekannt durch ihre

zahlreichen Geschlechtertürme, die dem Ort den

Beinamen „Manhattan des Mittelalters“ gaben. Am

Ende der Wanderung bleibt Ihnen etwas Zeit, San

Gimignano mit seinem bezaubernden Flair zu erkunden.

Termine/Preis:

8 Tage 21.03. – 28.03.

11.04. – 18.04.

03.10. – 10.10.

17.10. – 24.10.

Zuschlag Einzelzimmer: € 115

8 Tage €

518,-

Leistungen:

• 7 Übernachtungen im Hotel Regina

in Montecatini Terme

• Halbpension

• 5 geführte Wanderungen inkl. Wandertransfers

• 1 Imbiss und Weinprobe im Chianti-Gebiet

• 1 Glas Wein in Vinci

• Zugfahrt und Schifffahrt in Cinque Terre

• Eintritt Geburtshaus Leonardo da Vinci

Gerne beraten wir Sie bezüglich der An- und Abreise

(Informationen siehe Seiten 8 und 9).

27


Land der Sehnsucht

Einsame Landhäuser auf sanften Hügeln, mittelalterliche

Abteien und Klöster, Zypressen und Weinberge

und eine Landschaft in Beige und Ockertönen – das

ist das Land der Sehnsucht vieler Italien-Besucher.

Lassen Sie sich in dieser abwechslungsreichen Wanderwoche

von den Bilderbuchlandschaften und den

malerischen Städten der Südtoskana begeistern.

1. Tag: Individuelle Anreise nach Siena, die malerische

Stadt in der südlichen Toskana. Hier wohnen

Sie im 3-Sterne-plus-Hotel Chiusarelli in der Altstadt.

Das in einem klassizistischen Gebäude liegende Hotel

verfügt über ein Restaurant mit einer schönen

28

neu

Wandern in der Südtoskana

Terrasse. Die Zimmer sind ausgestattet mit Bad oder

Dusche/WC, Föhn, Telefon, Sat-TV, Safe und Klimaanlage.

2. bis 7. Tag: Während Ihres Aufenthaltes lernen Sie

bei 5 geführten Wanderungen die herrliche Landschaft

der südlichen Toskana kennen. Den wanderfreien

Tag können Sie nach Ihren Vorstellungen in

Siena gestalten.

8. Tag: Nach erlebnisreichen Tagen treten Sie nach

dem Frühstück Ihre Heimreise an.


Wanderprogramm

Von Montalcino zum

Kloster Sant’Antimo

2 h, 6 km, 25 hm Auf- und 340 hm Abstieg

Zunächst besuchen Sie die Weinstadt Montalcino.

Anschließend führt Sie ein wunderschöner Weg

durch eine toskanische Traumlandschaft zu der

romanischen Abtei von Sant’Antimo. Durch kleine

Wäldchen, über Anhöhen mit herrlichen Aussichten,

vorbei an Schafweiden und Kornfeldern erreichen

Sie schließlich die von Weinbergen und Zypressen

umgebene Klosterkirche.

Über die Hügel um Siena

3 h, 9 km, 100 hm Auf- und Abstieg

Die Wanderung führt Sie durch eine toskanische

Bilderbuchlandschaft mit offenen Hügeln, kleinen

Wäldern und schönen Ausblicken. Durch einen kleinen

Eichenwald geht es zunächst vorbei an längst

vergessenen Etruskergräbern und über die Hügel

südlich von Siena. Immer wieder bieten sich herrliche

Blicke auf die Stadt und ihre Umgebung. Am

Nachmittag besichtigen Sie dann Siena mit seiner

berühmten muschelförmigen Piazza del Campo

und den prächtigen Palazzos.

Im Valle del Rosia

4½ h, 14 km, 150 hm Auf- und 100 hm Abstieg

Heute wandern Sie entlang der alten Salzstraße von

Siena. Durch Wälder und Wiesen erreichen Sie die

beeindruckenden Ruinen der alten Zisterzienserabtei

San Galgano und die nahegelegene Rundkirche.

Den Ort umgibt noch immer ein Zauber, der die Besucher

innehalten lässt.

Entlang der Küste

4 h, 11 km, 160 hm Auf- und Abstieg

Der heutige Ausflug führt Sie an die toskanische

Küste bei Follonica, wo Sie zu einem der schönsten

hier gelegenen Strände, der Cala Violina, wandern.

Nach einer Pause am Strand geht es über die Hügel

zurück mit fantastischen Blicken über das blaue

Meer bis hin zu den Inseln Elba und Montecristo. Auf

dem Rückweg nach Siena halten Sie in der schönen

Stadt Massa Marittima und haben Gelegenheit, den

malerischen Kern mit seinem mittelalterlichen Dom

zu besuchen.

Südtoskana

Im grünen Orciatal

4 h, 12 km, 150 hm Auf- und 200 hm Abstieg

Die heutige Wanderung geht durch das Orciatal, ein

fruchtbares Tal im Landesinneren, umgeben von

grünen Hügeln. Von der mittelalterlichen Ortschaft

San Quirico d’Orcia, einem unbekannten Juwel an

der Frankenstraße, geht es nach Pienza. Der Geburtsort

von Papst Pius II. wurde von diesem nach

humanistischen Vorstellungen neu geplant und

umgestaltet. Die Wanderung endet in der verträumten,

malerischen Ortschaft Monticchiello, auf einem

Hügel im Herzen des Orciatals gelegen.

Termine/Preis:

8 Tage 14.03. – 21.03. € 678

10.10. – 17.10. € 748

Zuschlag Einzelzimmer: € 178

8 Tage ab €

678,-

Leistungen:

• 7 Übernachtungen im 3-Sterne-plus-Hotel

Chiusarelli in Siena

• Halbpension inkl. Wein und Wasser

während des Abendessens

• 5 geführte Wanderungen

• Transfers zu den Startpunkten und zurück

• Weinprobe inkl. Imbiss

• Stadtführung Siena

Gerne beraten wir Sie bezüglich der An- und Abreise

(Informationen siehe Seiten 8 und 9).

29


Im Land des Lichts

Wandern in der Provence

Eine Landschaft voller Poesie: Licht, Düfte, Geschmack

und Farben. Nicht ohne Grund fanden hier

so viele Künstler ihre Inspiration. Jeden Tag lernen

Sie eine neue Gegend kennen: die Ockerbrüche bei

Rustrel mit ihren beeindruckenden Farbenspielen,

die Höhen der Alpilles mit ihren Kontrasten, die karge

Landschaft der Garrigue rund um die Pont du Gard,

die einsamen Buchten entlang der Mittelmeerküste

und die Papststadt Avignon. Natur und Kultur sind in

der Provence eng miteinander verbunden.

1. Tag: Individuelle Anreise nach Saint-Rémy-de-Provence

am Fuße der Alpilles. Sie wohnen im 3-Sterne-

30

Hotel Villa Glanum. Das kleine, familiäre Haus verfügt

über Bar, Restaurant und einen schönen Garten mit

Pool. Die liebevoll eingerichteten Zimmer haben Bad

oder Dusche/WC, Föhn, Telefon, Sat-TV und Minibar.

2. bis 6. Tag: Während Ihres Aufenthaltes lernen Sie

bei 4 Wanderungen die abwechslungsreiche Landschaft

der Provence kennen. An Ihrem wanderfreien

Tag unternehmen Sie mit dem Bus einen Ausflug in

die Papststadt Avignon.

7. Tag: Nach erlebnisreichen Tagen treten Sie nach

dem Frühstück Ihre Heimreise an.


Wanderprogramm

Entlang des Mittelmeeres bei Cassis

3½ h, 8 km, 150 hm Auf- und Abstieg

Die fjordartigen, in Kalkfelsen eingeschnittenen

Buchten, Calanques genannt, mit ihrem türkis schimmernden,

klaren Wasser sind die Hauptattraktionen

dieser Wanderung. Von dem malerischen Küstenort

Cassis aus folgen Sie einem der schönsten Küstenwege

des Mittelmeeres, mit zahlreichen spektakulären

Panoramapunkten und über Klippen, unter

denen die Gischt des Meeres hoch spritzt.

Durch die Ockerbrüche von Rustrel

2½ h, 8 km, 150 hm Auf- und Abstieg

Von dem kleinen Ort Rustrel starten Sie zu einer

erlebnisreichen Wanderung durch die ehemaligen

Ockerbrüche, die auch als „Colorado provençal“

bezeichnet werden. Bereits in der Jungsteinzeit

nutzten die Menschen Ocker für ihre Fels- und Höhlenzeichnungen.

Ende des 18. Jh. begann der Abbau

im großen Stil, der zur Entstehung des heutigen

Landschaftsbildes führte. Bizarre Gesteinsformationen

mit in der Sonne aufleuchtenden Erdfarben,

von blässlich-grün über warmgelb bis rostrot, kontrastieren

mit dem dunklen Grün des Kiefernwaldes.

Wanderung an der Pont du Gard

2½ h, 8 km, 100 hm Auf- und Abstieg

Ausgangspunkt der heutigen Wanderung ist das

malerische kleine Dorf Saint-Bonnet-du-Gard. Durch

die typische Garrigue-Landschaft mit ihren Rosmarin-,

Thymian- und Lavendelfeldern und durch kleine

Steineichenwälder geht es an den Überresten

des römischen Aquädukts vorbei bis zur berühmten

Pont du Gard, die in harmonischen Bögen den Fluss

Gardon überspannt.

In den Alpilles

4 h, 11 km, 250 hm Auf- und Abstieg

Direkt vom Hotel in St. Rémy starten Sie heute zu Ihrer

Wanderung in die Alpilles. Das klare Licht, die Farben

und Kontraste haben immer wieder Maler in die

Provence gezogen, wie auch Vincent van Gogh. Die

herrlichen Aussichten, die typisch provenzalische

Landschaft und ein kleiner, schön unter Felsen gelegener

Stausee werden auch Sie inspirieren.

Termine/Preis:

7 Tage 15.03. – 21.03. € 654

03.05. – 09.05. € 748

Zuschlag Einzelzimmer:

15.03. € 218, 03.05. € 368

Provence

7 Tage ab €

654,-

Leistungen:

• 6 Übernachtungen im 3-Sterne-Hotel

Villa Glanum in Saint-Rémy-de-Provence

• Halbpension

• 4 geführte Wanderungen

• Transfers zu den Startpunkten und zurück

• Ausflug nach Avignon

Gerne beraten wir Sie bezüglich der An- und Abreise

(Informationen siehe Seiten 8 und 9).

31


Weinberge, Wälder

und Winzerstädtchen

Wanderkreuzfahrt an

Rhein, Mosel und Saar

Eine Wanderkreuzfahrt verbindet die Vorteile einer Flusskreuzfahrt

mit dem Naturerlebnis und der Aktivität des Wanderns.

Ohne das Hotel wechseln zu müssen, erwandern Sie drei der

schönsten Regionen Deutschlands und genießen den Komfort

an Bord Ihres Hotelschiffes.

1. Tag: Anreise nach Straßburg

Individuelle Anreise nach Straßburg. Am späten Nachmittag

gehen Sie an Bord Ihres Hotelschiffs. Nach dem Kabinenbezug

lernen Sie bei einem Begrüßungsdrink die Besatzung kennen.

Währenddessen verlässt Ihr Schiff Straßburg. Anschließend

nehmen Sie Platz im Restaurant, wo Sie Ihr erstes Abendessen

an Bord erwartet.

2. Tag: Rüdesheim – Rheinsteig – Cochem

Wanderung auf dem Rheinsteig (ca. 9 km)

Nach dem Frühstück schnüren Sie Ihre Wanderschuhe und

starten zu Ihrer ersten Wanderung über den 2006 neu eröffneten

Rheinsteig. Zunächst schweben Sie mit der Sesselbahn

über die Weinlagen von Rüdesheim hinauf zum Niederwalddenkmal.

Vom Sockel der „Germania“, wie die Bronzestatue im

Volksmund genannt wird, bietet sich ein herrlicher Blick auf das

Binger Loch und den Mäuseturm.

Am Rande des Niederwaldes entlang führt Sie der Weg weiter

zu immer neuen Ausblicken. Dann wandern Sie hinab nach

desheim, wo Sie pünktlich zum Mittagessen wieder an Bord

32

Reiseverlauf: Straßburg – Saarlouis

Tag

1 Anreise nach Straßburg

und Einschiffung

2 Rüdesheim: Wanderung auf dem

Rheinsteig (ca. 9 km)

Kreuzfahrt nach Cochem

3 Cochem: Wanderung auf dem

Apolloweg (ca. 11 km)

Kreuzfahrt nach Saarburg

4 Saarburg: Wanderung auf dem

Felsenweg (ca. 10 km)

Kreuzfahrt nach Merzig

5 Kreuzfahrt nach Saarlouis;

Ausschiffung und Heimreise

Reiseverlauf: Saarlouis – Straßburg

Tag

1 Anreise nach Saarlouis;

Einschiffung & Kreuzfahrt nach Merzig

2 Saarburg: Wanderung auf dem

Felsenweg (ca. 10 km)

Kreuzfahrt nach Cochem

3 Cochem: Wanderung auf dem

Apolloweg (ca. 11 km)

Kreuzfahrt nach Koblenz

4 Kreuzfahrt nach Rüdesheim

Wanderung Rheinsteig (ca. 9 km)

Kreuzfahrt nach Straßburg

5 Straßburg: Ausschiffung

und Heimreise


Ihres Hotelschiffes gehen. Genießen Sie die Weiterfahrt

durch das romantische Rheintal, vorbei an

Burgen und Schlössern. Ab dem Deutschen Eck in

Koblenz gleitet das Schiff auf der Mosel und legt am

späten Abend in Cochem an.

3. Tag:

Cochem – Valwiger Berg – Saarburg

Wanderung auf dem Apolloweg (ca. 11 km)

Heute Morgen erleben Sie die faszinierende Landschaft

des mittleren Moseltales auf einer reizvollen

Wanderung. Von Cochem aus wandern Sie durch

Weinberge, Mulden und um Felsköpfe hinauf auf

den Rücken des Conder Berges. Hier bieten sich

herrliche Blicke auf das Moseltal und die malerische

Reichsburg bei Cochem.

Entspannen Sie am Nachmittag an Bord und genießen

Sie den Ausblick auf steile Weinlagen, malerische

Winzerstädtchen und mittelalterliche Burgen

bei der Fahrt durch das kurvenreiche Moseltal.

4. Tag:

Saarburg – Felsenweg – Merzig

Wanderung auf dem Felsenweg (ca. 10 km)

Morgens macht das Schiff in dem kleinen Städtchen

Saarburg fest. Der Bus bringt Sie zur alten Kasteler

Klause, die auf einem schwindelerregenden Felsvorsprung

über dem Saartal thront. Über den Felsenweg

wandern Sie zurück nach Saarburg. Der Pfad

schlängelt sich entlang mächtiger Felswände und

bizarrer Felsformationen. Auf dem alten Römerweg

geht es dann durch Wälder und Wiesen nach Saarburg.

Pünktlich zum Mittagessen gehen Sie wieder

an Bord, und Ihr Schiff nimmt nun Kurs auf Merzig.

Genießen Sie die eindrucksvolle Fahrt durch die berühmte

Saarschleife. Am Abend werden Sie im Restaurant

zu einem festlichen Gala-Dinner erwartet.

5. Tag: Merzig – Saarlouis – Heimreise

Am Morgen startet Ihr Schiff zu der letzten Etappe

Richtung Saarlouis. Nach erlebnisreichen Tagen treten

Sie nach dem Frühstück Ihre Heimreise an.

Rhein, Mosel und Saar

Termine/Preis:

Straßburg – Saarlouis

5 Tage 13.05. – 17.05. € 578

23.07. – 27.07. € 578

23.08. – 27.08. € 578

15.09. – 19.09. € 578

07.10. – 11.10. € 478

Saarlouis – Straßburg

5 Tage 17.05. – 21.05. € 578

27.07. – 31.07. € 578

27.08. – 31.08. € 578

11.10. – 15.10. € 478

Zuschlag Oberdeck: € 98

Zuschlag Einzelkabine: € 199

Leistungen:

• 4 Übernachtungen in Außenkabinen mit

2 unteren Betten und Panoramafenster

• Vollpension Plus auf dem Schiff

(Wein, Bier, Wasser und 1 Espresso

zu den Mahlzeiten inklusive)

• Begrüßungsdrink

• Gala-Dinner im Rahmen der Vollpension

• Deutsch sprechende Bordreiseleitung

• Bordveranstaltungen

• Hafengebühren

• kleiner Reiseführer

Landausflüge inklusive

• 3 geführte Wanderungen inkl. Transfer

• Sesselbahnfahrt in Rüdesheim

5 Tage Hauptdeck ab €

478,-

Frühbucher-

Bonus

€ 25 bis 31.01.10

Programmänderungen bedingt durch Wartezeiten

an Schleusen, Wasserstände und sonstige

navigatorische Umstände sowie Wetterverhältnisse

bleiben vorbehalten.

Gerne beraten wir Sie bezüglich der An- und Abreise

(Informationen siehe Seiten 8 und 9).

33


Natur und Kultur

zwischen Meer und Stadt

34

neu

Wandern in der idyllischen Normandie

Zwischen den endlosen Stränden der Küste und

der Weltmetropole Paris liegen die sattgrünen

Landschaften der Normandie mit ihren Wiesen und

Wäldern, zwischen denen sich malerische Dörfer,

idyllische Höfe und kleine Kirchen verstecken. Die

mittelalterlichen Städte entlang des Flusses erzählen

von einer ruhmreichen Vergangenheit und

laden zu einer Reise durch die Geschichte Frankreichs

ein. Zum Ende der Kreuzfahrt verzaubert Paris,

die Stadt der Liebe, seine Besucher mit seinem

unvergleichlichen Charme. Kommen Sie an Bord

und erwandern Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten

im Tal der Seine. Sie nehmen teil an der

7-tägigen Kreuzfahrt „Von der Weltstadt Paris zum

Ärmelkanal“ (ausführliche Reisebeschreibung im

aktuellen Fluss- und Seekreuzfahrten-Katalog auf

den Seiten 44 und 45). An drei Tagen erleben Sie

bei Wanderungen die Schönheiten der Natur und

erfahren Interessantes zu Kultur und Geschichte.

1. Tag: Anreise nach Honfleur

Individuelle Anreise nach Honfleur und Einschiffung

auf die MS „Renoir“.

2. Tag: Honfleur – Deauville

Wanderung Honfleur und die

Côte de Grâce (10 km)

Nach dem Frühstück treffen Sie Ihre Wanderführerin

zu Ihrer ersten Wanderung, die im alten Viertel

der Stadt rund um das Hafenbecken und die Kirche

Ste-Catherine beginnt. Das alte Seemannsviertel

mit seinem mittelalterlichen Charme, den schieferverkleideten

Häusern und einem besonderen Licht

war schon bei den Impressionisten ein beliebtes

Motiv. Anschließend wandern Sie hinaus zur Küste.

Die Côte de Grâce bietet ein großartiges Panorama

auf das Meer, die Mündung der Seine in den Ärmelkanal

und die Hafenstadt Le Havre. Sie durchqueren

ein idyllisches Waldstück, in dem versteckt die kleine

Kapelle Nôtre-Dame, eines der ältesten Heiligtümer

der Region, liegt. Zum Abschluss Ihrer Wanderung

ersteigen Sie den kleinen Hügel Mont Joli mit einem


schönen Blick auf das Städtchen Honfleur und die

elegante Pont du Normandie, bevor Sie zum Schiff

zurückkehren. Nachmittags Fahrt nach Deauville

und Besuch einer Calvados-Brennerei.

3. Tag: Caudebec-en-Caux – Étretat – Rouen

Heute Vormittag unternehmen Sie einen Ausflug

nach Étretat mit seinen bekannten Kreidefelsen an

der Küste. Am Nachmittag Kreuzfahrt auf der Seine

nach Rouen.

4. Tag: Rouen – Les Andelys – Vernon

Wanderung Dörfer an der Seine (10 km)

Am Vormittag Stadtrundgang in Rouen. Anschließend

fahren Sie mit dem Reisebus seineaufwärts

in den kleinen Ort Les Andelys. Hier starten Sie zu

Ihrer Wanderung entlang der Seine und in die malerischen

Dörfer, die so typisch sind für die Normandie.

In den schmalen Gassen scheint die Zeit stehen

geblieben zu sein. Die alten hübschen Häuser

mit ihrem reichen Blumenschmuck und liebevoll

angelegten Gärten strahlen Ruhe und Gemütlichkeit

aus. Auf dem Weg bieten sich immer wieder

herrliche Ausblicke auf die Seine, die sich in zahlreichen

Kurven durch die Landschaft windet. Bis

zur Ankunft des Schiffes in Les Andelys bleibt Ihnen

noch etwas Zeit, das kleine Städtchen zu erkunden.

Wer möchte, steigt hinauf zum seltsam verwüsteten

Château Gaillard, das über der Stadt thront.

Am Abend Gala-Dinner an Bord.

5. Tag: Vernon – Giverny – Paris

Von Vernon aus unternehmen Sie einen Ausflug

nach Giverny zum Anwesen des Malers Claude Monet.

In Mantes-la-Jolie gehen Sie wieder an Bord und

erleben am Abend die beeindruckende Einfahrt in

Paris.

6. Tag: Paris

Wanderung

Weltstadt an der Seine (10 km)

Am Vormittag Stadtrundfahrt durch Paris.

Nach dem Mittagessen an Bord fahren Sie mit Ihrem

Reisebus zu dem kleinen Weinberg Montmartre.

Nahe der Basilika Sacré-Coeur beginnt Ihre Wanderung,

die Sie zunächst in das berühmte Künstlerviertel

rund um den Montmartre führt. Durch die

Straßen von Paris erreichen Sie dann die Oper und

weiter den Place de Carrousel und die bekannte

Glaspyramide vor dem Louvre. Durch die von Touristen

und Parisern gleichermaßen beliebten Gärten

der Tuilerien wandern Sie weiter zum Petit Palais, wo

Sie auf einer der zahlreichen Brücken die Seine überqueren

und zu dem von einer goldenen Kuppel gekrönten

Invalidendom spazieren. Von hier aus ist es

nur noch ein kleiner Weg zum Champs de Mars, das

vom Eiffelturm überragt wird, und zu Ihrem Schiff.

7. Tag: Paris – Heimreise

Ausschiffung und Heimreise.

Wanderkreuzfahrt auf der Seine

Termine/Preis:

7 Tage 18.06. – 24.06.

08.09. – 14.09.

Zuschlag Oberdeck: € 148

Zuschlag Einzelkabine: € 348

7 Tage Hauptdeck €

1.138,-

Frühbucher-Bonus

€ 35 bis 31.01.10

Leistungen:

• 6 Übernachtungen in Außenkabinen mit

2 unteren Betten und Panoramafenster

• Vollpension Plus auf dem Schiff

(Wein, Bier, Wasser und 1 Espresso

zu den Mahlzeiten inklusive)

• 1 x Lunchpaket

• Begrüßungsdrink

• Gala-Dinner im Rahmen der Vollpension

• Deutsch sprechende Bordreiseleitung

• Bordveranstaltungen

• Hafengebühren

• kleiner Reiseführer

Landausflüge inklusive

• Ausflug Deauville mit Besuch einer Calvados-

Brennerei mit Probe

• Ausflug Étretat

• geführter Stadtrundgang Rouen

• Giverny mit Besuch des Hauses von

Claude Monet

• Stadtrundfahrt Paris

• 3 geführte Wanderungen

• Transfers zu den Startpunkten und zurück

Programmänderungen bedingt durch

Wartezeiten an Schleusen, Wasserstände und

sonstige navigatorische Umstände sowie

Wetterverhältnisse bleiben vorbehalten.

Gerne beraten wir Sie bezüglich der An- und Abreise

(Informationen siehe Seiten 8 und 9).

35


Berühmte Weinlagen und

malerische Dörfer

36

neu

Wandern in Frankreichs Süden

Verbinden Sie zwei der schönsten Reisearten, um

ein Land zu entdecken, und kommen Sie an Bord

der MS „Mistral“ zu einer Wanderkreuzfahrt durch

das herrliche Tal der Saône und Rhône. Von den

weltbekannten Weinhängen Burgunds bis in die

Weiten der Camargue führt Sie die Reise durch ständig

wechselnde Landschaftsbilder. Diese genießen

Sie entweder von Bord Ihres schwimmenden Hotels

aus oder durchwandern sie in Begleitung eines

Wanderführers.

Sie nehmen teil an der 7-tägigen Kreuzfahrt „Wie

Gott in Frankreich“ (ausführliche Reisebeschreibung

im aktuellen Fluss- und Seekreuzfahrten-Katalog auf

den Seiten 50 und 51). An drei Tagen erleben Sie bei

Wanderungen die Schönheiten der Natur und erfahren

Interessantes zu Kultur und Geschichte.

1. Tag: Anreise nach Chalon

Individuelle Anreise nach Chalon und Einschiffung

auf die MS „Mistral“.

2. Tag: Mâcon – Lyon

Stadtbummel in Mâcon. Am Nachmittag Rundfahrt

durch das Beaujolaisgebiet mit einem Besuch des

Weinmuseums „Hameau du Vin“. Am Abend erreicht

Ihr Schiff Lyon.

3. Tag: Lyon – Tain-l‘Hermitage

Wanderung durch die Obstgärten der Rhône (10 km)

Am Vormittag Stadtrundfahrt durch Lyon. Anschließend

versorgt Sie die Mannschaft der MS „Mistral“

mit einem Lunchpaket und Sie fahren mit dem Bus

zu dem kleinen Städtchen Larnage in der Nähe von

Tain-l‘Hermitage zu Ihrer ersten Wanderung. Von

dem kleinen Ort steigen Sie durch schattige Wälder

hinauf zu den Weinhängen der Côtes du Rhône.

Durch Weinberge und Pfirsichplantagen wandern

Sie zum Belvédère des Mejeans, von dem aus Sie

einen herrlichen Blick auf die ruhig dahinfließende

Rhône und das Städtchen Tain-l‘Hermitage haben.

Bei klarem Wetter sehen Sie weit hinein in das Zentralmassiv

im Westen und zu den Alpen im Osten.

Auf einer von Eichen gesäumten Allee und durch

Aprikosen-Plantagen geht es zurück nach Larnage,

wo der Bus Sie bereits erwartet. Pünktlich zum

Abendessen gehen Sie in Tain-l’Hermitage wieder

an Bord der MS „Mistral“.

4. Tag: Tain-l‘Hermitage – Ardèche – Avignon

Nachmittags erleben Sie bei einer Panoramafahrt

die berühmten Schluchten der Ardèche. Am Abend

treffen Sie wieder Ihr Hotelschiff, das weiter nach

Avignon fährt.

5. Tag: Avignon –

Les-Baux-de-Provence – Arles

Wanderung in den Alpilles (9 km)

Am Morgen starten Sie von Avignon mit dem Bus

in das kleine Städtchen Saint-Rémy-de-Provence,

am Fuße des kleinen Höhenzuges der Alpilles. Das

klare Licht, die Farben und Kontraste lockten immer

wieder Maler in die Region, wie z. B. Vincent van

Gogh. Sie wandern über den Kamm der Alpilles mit

schönen Aussichten über das Tal von St. Rémy und


ei guter Sicht bis zum Mittelmeer. Durch das „Höllental“

erreichen Sie schließlich den mittelalterlichen

Ort Les-Baux-de-Provence, der auf einem Felsrücken

hoch über dem Tal liegt. Das kleine Dorf mit seinen

schmalen Gassen und aus grauem Stein erbauten

Häusern lohnt einen Bummel. Anschließend bringt

Sie Ihr Bus nach Arles, wo Sie am Nachmittag wieder

auf die MS „Mistral“ treffen. Das Schiff bleibt über

Nacht in Arles, so dass Sie Gelegenheit haben, die

schöne Altstadt zu besichtigen.

6. Tag: Arles – Camargue – Martigues

Wanderung durch die Camargue (11 km)

Nach dem Frühstück fahren Sie zu Ihrer Wanderung

in die Camargue, die außergewöhnliche Landschaft

im Mündungsdelta der Rhône. Ihr Weg führt entlang

an den für die Region so typischen Sumpflandschaften

und Binnenseen. Groß ist auch die

Wahrscheinlichkeit, die bekanntesten Bewohner der

Camargue, die Flamingos, die schwarzen Stiere oder

auch die wilden weißen Pferde zu sehen. Am Ende

der Wanderung fährt Sie Ihr Reisebus nach Port-St-

Louis und der letzte Teil Ihrer Reise beginnt.

7. Tag: Martigues – Heimreise

Nach dem Frühstück Ausschiffung und Heimreise.

Wanderkreuzfahrt im Rhônetal

Termine/Preis:

7 Tage 21.06. – 27.06.

07.09. – 13.09.

22.09. – 28.09.

Zuschlag Oberdeck: € 148

Zuschlag Einzelkabine: € 348

7 Tage Hauptdeck €

1.128,-

Frühbucher-Bonus

€ 35 bis 31.01.10

Leistungen:

• 6 Übernachtungen in Außenkabinen mit

2 unteren Betten und Panoramafenster

• Vollpension Plus auf dem Schiff

(Wein, Bier, Wasser und 1 Espresso

bei den Mahlzeiten inklusive)

• 2 x Lunchpaket

• Begrüßungsdrink

• Gala-Dinner im Rahmen der Vollpension

• Deutsch sprechende Bordreiseleitung

• Bordveranstaltungen

• Hafengebühren

• kleiner Reiseführer

Landausflüge inklusive

• Ausflug Beaujolais mit Besuch des Weinmuseums

„Hameau du Vin“

• geführte Stadtrundfahrt in Lyon

• Ausflug Schluchten der Ardèche

• 3 geführte Wanderungen

• Transfers zu den Startpunkten und zurück

Programmänderungen bedingt durch Warte-

zeiten an Schleusen, Wasserstände und sonstige

navigatorische Umstände sowie Wetterverhältnisse

bleiben vorbehalten.

Gerne beraten wir Sie bezüglich der An- und Abreise

(Informationen siehe Seiten 8 und 9).

37


38

NEU bei

CroisiEurope

Wein, Bier,

Wasser und

ein Espresso zu

den Mahlzeiten

inklusive

Erholen und

genießen

Erleben Sie die entspannende Ruhe, die inspirierende

Kurzweil und den freundlichen Service

an Bord Ihres schwimmenden Hotels.

Eine bequeme Reise voll unvergesslicher Eindrücke

erwartet Sie. Nur einmal die Koffer auspacken und

schon genießen Sie an Deck die vorbeiziehenden

Landschaften, lassen sich an Bord verwöhnen und

erkunden Natur und Kultur auf den schönsten

Wasserwegen Europas.

Sie lassen die vorbeiziehende Landschaft auf einem

Liegestuhl auf dem Sonnendeck auf sich wirken,

plaudern bei einem Glas Wein mit netten Menschen

im Salon, genießen die Mahlzeiten, erleben ein

kurzweiliges Unterhaltungsprogramm und lernen

die Sehenswürdigkeiten entlang der schönsten

Flüsse Europas kennen.

Während Sie bei Ihren Wanderungen die interessanten

Kultur- und Naturlandschaften entlang der

Flussläufe erkunden, begleitet Sie Ihr schwimmendes

Hotel, um Sie nach Ihrer Rückkunft mit allem

Komfort in Empfang zu nehmen.

Die Schiffe der Prestigeklasse sind komfortabel und

wurden so gestaltet, dass sie ein Maximum an Platz

und Licht bieten. Warme Farben und gemütliches

Mobiliar in den Kabinen und Gesellschaftsräumen

sorgen für eine angenehme Atmosphäre.


Willkommen an Bord

Bordinformationen

Kabinenausstattung:

Bei allen Kabinen handelt es sich um Außenkabinen

mit einer Grundfläche von ca. 12 m 2 .

Zur Ausstattung gehören Dusche/WC, Föhn,

Haustelefon, Fernseher, Safe und individuell

regulierbare Klimaanlage bzw. Heizung.

Alle Kabinen sind mit 2 unteren Betten ausgestattet,

welche entweder getrennt oder – als

französisches Bett – zusammenliegend angeordnet

sind. Die 3-Bett-Kabinen verfügen über

ein zusätzliches ausklappbares Oberbett.

Einzelreisende erhalten eine Doppelkabine zur

Alleinbenutzung.

Fast alle Schiffe verfügen über 2 Kabinen im

Vorderschiff, welche aus statischen Gründen

mit 2 Bullaugen statt eines großen Fensters

ausgestattet sind. Diese sind als Einzelkabinen

mit einem um 50 % reduzierten Einzelkabinen-

Zuschlag buchbar.

3-Bett-Kabine (auf vielen Schiffen verfügbar):

50% Ermäßigung für die 3. Person im zusätzlichen

Oberbett.

Gemäß der aktuellen französischen Gesetzgebung

ist das Rauchen im gesamten

Innenbereich der Schiffe verboten. Auf den

Außengalerien und auf dem Sonnendeck ist

das Rauchen erlaubt.

Restaurant: klimatisiert, eine Sitzung

Salon/Bar: klimatisiert

Reisekleidung: sportlich-leger,

beim Gala-Dinner elegant

Fernseher: Empfang deutscher

Programme (während der

Kreuzfahrt eingeschränkt)

Bordsprache: französisch und deutsch

Bordwährung: Euro

Zahlungsverkehr: bargeldlos mit dem

Getränke-Wert-Gutschein

Kreditkarten: Visa und EuroCard

(nicht EC-Karte)

Stromspannung: 220 V Wechselstrom

Sonnendeck

Oberdeck

Hauptdeck

39


Vielseitiges Kroatien

Beeindruckende Karstlandschaften mit herrlichem

Ausblick auf die tiefblaue Adria, alte Seeräuberpfade

in der idyllischen Cetina-Schlucht, winzige Bauerndörfer

mit gastfreundlichen Menschen und der

Blick auf das „Goldene Horn“ machen diese Reise in

Dalmatien, der sonnenverwöhnten Küstenregion

Kroatiens, zu einem besonderen Erlebnis.

Die imposante Felsfassade des Biokovo-Gebirges

mit den vom Kalk geformten Schluchten mit riesigen

Höhlenlabyrinthen und die vorgelagerte In-

40

Karst an der

tiefblauen Adria,

Seeräuberpfade und

das „Goldene Horn“

selwelt prägen das Landschaftsbild an der mitteldalmatischen

Küste. Die geheimnisvollen Bergpfade

führen durch die mediterrane, in höheren Lagen

beinahe alpine Vegetation, an trichterförmigen Dolinen

vorbei und bieten wundervolle Blicke auf die

umliegenden Inseln. Eine der Wanderungen führt

auf die drittgrößte kroatische Insel Brac und auf den

dort gelegenen Berg, den Vidova Gora: Von dort

sieht man das bekannte „Goldene Horn“, eine sich

durch die Strömung immer wieder verändernde

Landzunge, welche im türkisfarbenen Meer golden

zu leuchten scheint.

1. Tag: Flug vom Flughafen Frankfurt nach Split.

Sie wohnen in Baska Voda, einer der beliebtesten

Badeorte in Dalmatien mit kristallklarem Meer und

schönem Badestrand. Ihr 4-Sterne-Suitenhotel Milenij

liegt am Strand und verfügt über verschiedene

Restaurants, mehrere Bars, Lift, Sauna, Fitnessraum

und Freibad. Die großzügigen Appartements (36

m²) bestehen aus Bad oder Dusche/WC mit Föhn,

Schlafzimmer, Wohnzimmer und komplett ausgestatteter

Küche und verfügen über Sat-TV, Radio,

Telefon, Safe, Klimaanlage und Balkon oder Terrasse

mit Meerblick.

2. bis 7. Tag: Während Ihres Aufenthaltes unternehmen

Sie 5 Wanderungen mit Ihrem Wanderführer.

An Ihrem wanderfreien Tag haben Sie die Möglichkeit,

sich am Strand zu sonnen, entlang der Uferpromenade

zum Yachthafen zu spazieren oder das Zentrum

von Baska Voda zu erkunden.

8. Tag: Im Laufe des Vormittags fahren Sie zum

Flughafen Split; Flug nach Frankfurt.


Wanderprogramm

Idyllische Bergdörfer am

Biokovo-Gebirge

5 h, 12 km, 300 hm Auf- und 200 hm Abstieg

Die erste Wanderung führt durch einen Naturpark

mit üppiger mediterraner Flora von dem Dörfchen

Makar über eine eindrucksvolle Terrassenlandschaft

mit mächtigen Steinmauern. Herrlich duftende Kiefernwälder

werden auf dem leicht ansteigenden

Höhenpfad durchwandert. Der Blick fällt immer wieder

auf die Küste und die vorgelagerte Inselwelt. Der

Weg führt zum Schluss durch Pinienwälder zu dem

kleinen romantischen Ort Bast.

Durch das größte

Karstgebiet Europas

4 h, 9 km, 600 hm Auf- und Abstieg

An einem alten Franziskanerkloster beginnt Ihre

Wanderung und führt über einen schmalen Weg

mit Blick auf einen idyllischen Fischerort bis zur „Kapela“,

einem wichtigen Wallfahrtsort der Einheimischen.

An Steineichen und Lorbeerbäumen vorbei,

vielleicht sogar von Braun- oder Habichtadlern begleitet,

steigen Sie zum Endpunkt der Wanderung in

das kleine Örtchen Gornje Igrane ab. Riesige Dolinen

und Rillenkarren prägen die einsame Karstlandschaft.

Aussichtskanzel in der Adria

4 h, 9 km, 700 hm Aufstieg

Per Schiff über kristallklares Wasser auf die Insel Brac

und weiter per Bus zum ältesten Küstenort Bol geht

es an diesem Tag. Über einen uralten Pfad und durch

die fruchtbaren Terrassen von Podborje wandern Sie

hinauf zur höchsten Erhebung der Adria-Inseln, den

Vidova Gora (780 m). Der Blick hinunter zur Südküste

mit dem berühmten und faszinierenden „Goldenen

Horn“ und zu den Nachbarinseln Hvar, Korcula und

Vis zählt zu den schönsten Kroatiens. Durch das

einsame Inselinnere fahren Sie vorbei an winzigen

Bauerndörfchen, alten Marmorbrüchen und Olivenhainen

hinunter zur Ostküste. Von dort genießen Sie

die Schifffahrt zurück zum Festland mit Blick auf das

mächtige Biokovo-Gebirge.

Durch den Canyon der Cetina

4 h, 13 km, 200 hm Auf- und 400 hm Abstieg

Im Laufe der Jahrtausende hat sich der Cetina-Fluss

mehrere hundert Meter tief in den Fels eingegraben.

Auf alten Seeräuberpfaden unternehmen Sie vorbei

an fruchtbaren Terrassen, Feldern und kleinen, ganz

in Natursteinen errichteten alten Dörfern den Abstieg

hinunter in die geheimnisvolle Schlucht. Dort

erholen Sie sich direkt am Fluss in einer alten, zu

einem Restaurant umgebauten Mühle aus dem 16.

Jahrhundert. Mit dem Boot fahren Sie durch Schilflandschaften,

wo oft seltene Wasservögel beobachtet

werden können, bis zur Mündung der Cetina in

die Adria. Hier liegt das ursprüngliche Seeräuberstädtchen

Omis mit seinen malerischen Gassen.

Kroatien

Im Botanischen Garten

3½ h, 12 km, 950 hm Aufstieg

Die heutige Wanderung führt Sie in den streng geschützten

Naturpark Biokovo. Sie starten im Dörfchen

Makar auf einem der schönsten Pfade hinauf

zum Vosac-Gipfel. Auf engstem Raum durchsteigen

Sie mehrere Vegetationszonen und entdecken versteckte

Quellen, deren Feuchtigkeit mediterranen

und alpinen Pflanzen Nahrung gibt. Die Schönheit

des Naturparks und die herrliche Aussicht werden

Sie begeistern. Der Anblick von äsenden Gämsen

oder Mufflons weist schon auf Ihr Ziel, den „Vosac“,

von dessen Gipfel Sie noch einmal abschließend die

beeindruckende Landschaft Ihres Wandergebietes

bewundern können. Weiter führt die Strecke über

den alten Partisanenpfad in Richtung Sveti-Jure-

Gipfel.

Termine/Preis:

8 Tage 26.04. – 03.05.

11.10. – 18.10.

Zuschlag Einzelappartement: € 208

Zuschlag Superior-Suite: € 38

8 Tage €

855,-

Leistungen:

• Flug Frankfurt – Split – Frankfurt

• Transfer Flughafen – Hotel – Flughafen

• 7 Übernachtungen im 4-Sterne-Suitenhotel

Milenij in Baska Voda

• 6 x Abendessen (Menüwahl)

• 1 x Gala-Abendessen mit Musik

• 5 geführte Wanderungen

• Transfer zu den Startpunkten und zurück

• 1 Bootsfahrt zur Insel Brac

• 1 Bootsfahrt auf dem Fluss Cetina

Gerne beraten wir Sie bezüglich der An- und Abreise

(Informationen siehe Seiten 8 und 9).

41


Die Wanderparadiese Korsika und Elba halten zahlreiche

neue Perspektiven und fantastische Panoramen

für Sie bereit: kleine Bergdörfer, wilde Küsten,

einsame Buchten, türkisfarbenes Meer, dichte Kastanienwälder

und duftende Macchia… Nur wenige

Minuten von den Touristenzentren entfernt zeigen

die Inseln ihre ursprüngliche Natur, alte Traditionen

und die bewegte Geschichte. Nicht nur Napoleon

hinterließ seine Spuren, sondern zahlreiche Kulturen

prägten von der Frühzeit an das Bild der Inseln. Entdecken

Sie die Schönheiten, die kulturelle Vielfalt

und die ursprüngliche Natur der herrlichen Wanderinseln.

1. Tag: Durch die Schweiz fahren Sie an die

Etruskische Riviera zur Übernachtung.

2. Tag: Elba – Auf den Spuren Napoleons

Nach dem Frühstück Fahrt nach Piombino und

Schifffahrt zur Insel Elba. Bei einer Inselrundfahrt

entdecken Sie anschließend die Schönheiten dieser

Insel und wandeln auf den Spuren Napoleons.

42

neu

„Inselhüpfen“ Elba und Korsika

Wanderparadiese im Mittelmeer

Natur, Kultur und Charme von Elba werden Sie ganz

in ihren Bann ziehen, denn die Insel ist trotz ihrer

geringen Größe sehr vielfältig: romantische Fischerdörfer,

malerische Bergdörfer, antike Burgen, elegante

Palazzos, herrliche Sand- und Kiesstrände und

das einsame Inselinnere verzaubern ihre Besucher.

Schließlich erreichen Sie Ihr Hotel für die nächsten

3 Nächte.

3. Tag: Küstenpanorama,

Weinterrassen und einsame Buchten

Wanderung 3 h, 9 km,

190 hm Auf- und 30 hm Abstieg

Von dem alten Hafenstädtchen Marciana Marina,

dessen pastellfarbene Häuser malerisch an der kleinen

Bucht liegen, aus starten Sie Ihre erste Wanderung

entlang eines der schönsten Küstenabschnitte

der Insel. Vorbei an einsamen Höfen, schönen

Buchten mit türkisblauem Wasser und malerischen

Dörfern wandern Sie nach Sant Andrea, einem hübschen

Ferienort mit zahlreichen kleinen Buchten,

die über Brücken miteinander verbunden sind. Auf

den Klippen lässt es sich herrlich sonnen und dabei

den schönen Blick über die Küste, das tiefblaue Meer

und die Buchten mit ihrem kristallklaren Wasser genießen.

4. Tag: Traumaussichten –

Calamita-Halbinsel und Capoliveri

Wanderung 3 h, 8 km,

200 hm Auf- und Abstieg

Die heutige Wanderung führt Sie an die Südspitze

Elbas und bietet Ihnen herrliche Aussichten auf die

Küste und zu den Nachbarinseln bis nach Korsika.

Von der ehemaligen Bergarbeiterstadt Capoliveri


führt der Weg rund um den Monte Calamita (413

m), von dem Sie einen wundervollen Ausblick über

fast ganz Elba genießen. Anschließend Aufenthalt in

Capoliveri. Das malerische Bergdorf, das bereits als

Filmkulisse diente, thront in traumhafter Lage über

dem Meer.

5. Tag: „Inselhüpfen“ von Elba nach Korsika

Heute verlassen Sie Elba und nehmen die Fähre zurück

nach Piombino. Der Küste entlang fahren Sie

zum Hafen von Livorno, von wo aus Sie die Fähre

nach Korsika nehmen. Am Abend erreichen Sie

Bastia und fahren zu Ihrem Hotel für die nächsten

4 Nächte.

6. Tag: Küstenwanderung am blauen Golf von

St. Florent

Wanderung 3 h, 10 km,

100 hm Auf- und Abstieg

Entdecken Sie auf der heutigen Küstenwanderung

die Traumstrände im Golf von St. Florent. Ein Küstenpfad

mit ständigem Blick auf das türkisfarbene Meer

führt Sie durch die herrliche, unter Landschaftsschutz

stehende Region. Dichte Macchia überzieht

die Hügel und verbreitet einen intensiven Duft, zu

dem bereits Napoleon sagte, er könne so seine Heimatinsel

schon allein am Geruch erkennen. Vorbei

an zahlreichen kleinen Badebuchten und über felsige

Hügel, die von Wildbächen durchzogen sind,

erreichen Sie schließlich die Punta Mortella. Der auf

der Landzunge stehende Wachturm wurde durch

heftige Stürme stark beschädigt, gehört aber dennoch

zu den eindrucksvollsten der Insel. Nun sind es

nur noch wenige Meter, bis Sie den paradiesischen

Loto-Strand erreichen. Nach einer Rast fahren Sie mit

einem Ausflugsboot zurück nach St. Florent.

7. Tag: Tag zur freien Verfügung

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.

Entspannen Sie im Hotel oder unternehmen Sie einen

kleinen Spaziergang in die Umgebung.

8. Tag: Hoch über dem Land der Kastanien –

Monte San Petrone

Wanderung 4½ h, 13 km,

800 hm Auf- und Abstieg

Heute fahren Sie in das Landesinnere in die Region

der Castagniccia. Ausgedehnte Kastanienwälder

bestimmen das Bild, in denen kleine Bergdörfer mit

steingedeckten Häusern und reich geschmückten

Kirchen liegen. Hier sind die Traditionen der Korsen

noch lebendig und in den engen Gassen scheint die

Zeit stehen geblieben zu sein. Durch schattige Wälder

und die typische Macchia-Landschaft erklimmen

Sie den Gipfel des Monte San Petrone (1767 m).

Von hier genießen Sie einen grandiosen Blick über

die korsische Bergwelt und die Waldlandschaft der

Castagniccia.

9. Tag: Zauberhaftes Cap Corse

Heute erwartet Sie ein kleiner Höhepunkt Ihrer Rei-

Elba und Korsika

se: das Cap Corse. Wie der Daumen einer Hand zeigt

das 40 km lange Cap Corse nach Norden. Landschaftlich

spiegelt das Cap Corse die gesamte Insel

in Kleinformat wider. Auf der Fahrt zum Kap entdecken

Sie traumhafte Buchten, reizvolle Strände und

kleine Hafendörfer und gewinnen beste Eindrücke

von der Schönheit der Insel. Am Abend schiffen Sie

sich auf die Nachtfähre nach Toulon (Termin 27.04.)

bzw. Savona (Termin 08.09.) ein, und die Heimfahrt

beginnt.

10. Tag: Heimreise

Am Morgen Ankunft der Fähre in Toulon oder Savona.

Ausschiffung und Rückfahrt.

Termine/Preis:

10 Tage 27.04. – 06.05.

08.09. – 17.09.

Zuschlag Einzelzimmer: € 278

10 Tage €

1.098,-

Leistungen:

• Reise im modernen Fernreisebus

• 1 Übernachtung mit Halbpension

an der Etruskischen Riviera

• 3 Übernachtungen mit Halbpension auf Elba

• 4 Übernachtungen mit Halbpension

auf Korsika im Raum Bastia/St. Florent

• alle Übernachtungen in Hotels der guten

Mittelklasse

• Fährpassage Piombino nach Elba und zurück

• Fährpassage Livorno nach Bastia

• 1 Übernachtung in 2-Bettkabinen mit Du./WC

bei Fährpassage von Bastia nach Toulon bzw.

Savona

• 4 geführte Wanderungen

• Transfers zu den Startpunkten und zurück

• Inselrundfahrt Elba

mit Deutsch sprechender Reiseleitung

• Deutsch sprechende Reiseleitung Cap Corse

• Bootsfahrt nach St. Florent

• Ein- und Ausreisesteuer Korsika

• Hafen- und Sicherheitsgebühren

Gerne beraten wir Sie bezüglich der An- und Abreise

(Informationen siehe Seiten 8 und 9).

43


Ursprüngliche Naturparks

und wilde Küste: Wandern an der Costa Brava

Die Costa Brava, ein Wanderparadies mit vielen Reizen,

ist eine Region mit vielseitigen Landschaftsformen,

einsamen Naturparks und faszinierenden

Küstenabschnitten. Die Schönheit der Natur lockt

immer mehr interessierte Wanderer auf die Pfade

abseits des Touristentrubels. Und sie werden reich

belohnt: mit faszinierenden Ausblicken, Wanderungen

direkt am Meer, der Gastfreundschaft der

Einwohner, intensiven Farbspielen, einzigartigen

Gebirgsketten und völlig überraschenden Schätzen.

Wussten Sie, dass mitten in der Metropole Barcelona

ein Naturpark liegt, in dem Sie auf einsamen Gebirgspfaden

wandern können? Wir entführen Sie zu

den geheimen Plätzen grandioser Naturschönheiten

entlang der Wilden Küste und freuen uns, mit Ihnen

die Schätze der Costa Brava zu erwandern. Hasta la

vista in Spanien!

44

1. Tag: Individuelle Anreise nach Playa de Aro an der

Costa Brava. Sie wohnen während Ihres Aufenthaltes

in Appartements im Götten Ferienzentrum, das ca.

200 m vom Mittelmeer entfernt liegt. Freie Benutzung

des Hallenbades. Die Mahlzeiten werden im

„Bistro Chiara“ des Ferienzentrums und in landestypischen

Restaurants eingenommen.

2. bis 7. Tag: Vor Ort unternehmen Sie 4 Wanderungen

in Begleitung eines Wanderführers. An den

wanderfreien Tagen werden ein Ausflug in die Umgebung

und eine zusätzliche Wanderung angeboten

(Zusatzkosten vor Ort zu zahlen).

8. Tag: Nach erlebnisreichen Tagen treten Sie nach

dem Frühstück Ihre Heimreise an.


Wanderprogramm

Atemberaubend: El Cami de Ronda

4½ h, 13 km

Manchmal liegt das Schönste direkt vor der Haustür.

Im Hafen von Playa de Aro startet einer der schönsten

Küstenrundwege der Costa Brava. Direkt am Meer

führt er vorbei an vielen kleinen Felsbuchten bis zu

den Stränden von Sant Pol. Von dort geht es in den

Einstieg des Küstenweges auf das 7 km von Playa de

Aro entfernte und ehemals für seine Korkindustrie

bekannte Städtchen Sant Feliu de Guixols zu. Der

Weg über sanfte An- und Abstiege bietet fantastische

Ausblicke auf das blaue Mittelmeer und die

schroffen Felsformationen, für die die Costa Brava

bekannt ist. Zum Abschluss der Tour führt uns ein

Weg durch die Felder des Tales Vall d’Aro in den Ursprungskern

von Playa de Aro: Castell d’Aro. In dem

1401 erstmals schriftlich erwähnten Ort sind heute

vor allem die Kirche und die Reste des Castillo de

Benedormiens für Besucher interessant.

Über den Dächern Barcelonas

4 h, 11 km

Die faszinierende Weltmetropole Barcelona birgt ein

großes, grünes Geheimnis: den größten innerhalb

von Stadtgrenzen gelegenen Naturschutzpark, der

Park Collserola. Im Rücken Barcelonas führen hier

unzählige Wege durch Täler, vorbei an Quellen und

alten Gehöften, aber auch spektakulär über Höhen,

die hoch über den Dächern Barcelonas Ausblicke

über die gesamte Stadt bis zum Meer ermöglichen.

Unser Zielpunkt ist der Hausberg Tibidabo, ein beliebtes

Ausflugsziel der Barcelonesen, mit seinen

zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Im Anschluss an

die Wanderung geht es in den zum Weltkulturerbe

gehörenden Guell-Park, der durch die von Antoni

Gaudí gestalteten Mosaiken und Plastiken weltberühmt

wurde, und in das Zentrum von Barcelona.

Natur pur: Montgri-Massiv und

Medes-Inseln

4½ h, 12 km

Der heutige Ausflug führt Sie in das Naturschutzgebiet

am Montgri und zu dem Naturpark der

beeindruckenden Medes-Inseln. Vom Hafen des

Touristenstädtchens Estartit aus wandern Sie hinauf

zu der Hochebene, die von den Ausläufern

des Montgri-Massivs gebildet wird. Steil fallen die

rötlich gefärbten Felsen in das blaue Meer und bilden

einen der außergewöhnlichsten Abschnitte der

Costa Brava. Inmitten dieses Naturparadieses laden

malerische, einsame Buchten zur Rast ein. Sie wandern

entlang der fast unberührten Küste mit hohen

Klippen, bizarren Felsformationen und einer reichen

Flora und Fauna und genießen die herrlichen, ständig

wechselnden Blicke auf das blaue Meer und die

vorgelagerten Medes-Inseln. Anschließend haben

Sie die Möglichkeit zu einer Bootstour zu dem Naturpark

der Medes-Inseln und entlang der wilden

Steilküste (wetterabhängig; Zusatzkosten ca. € 8).

Costa Brava

Auf den Wegen der

ehemaligen Fischer

5 h, 16 km

Unsere traditionelle Küstenwanderung führt uns

über den Küstenabschnitt zwischen Tamariu und

La Fosca (Palamos). Hier zeigen sich kleine Buchten,

pittoreske Fischerdörfer, von Pinien eingerahmte

Küstenpfade, einsame Kieselbuchten, bezaubernde

Naturstrände und naturbelassene, mediterrane

Waldflächen. Idyllischer kann Wandern an der Costa

Brava nicht sein.

Termine/Preis:

8 Tage 13.03. – 20.03. (kein EZ-Zuschlag)

17.04. – 24.04.

15.05. – 22.05.

25.09. – 02.10.

18.10. – 25.10.

Zuschlag Einzelzimmer: € 48

Zuschlag Komfortwohnung: € 56 pro Person

8 Tage €

428,-

Leistungen:

• 7 Übernachtungen in Appartements

im Götten Ferienzentrum in Playa de Aro

• 7 x Frühstück

• 7 Mahlzeiten inkl. Tischwein und Wasser

• 4 geführte Wanderungen

• Transfers zu den Startpunkten und zurück

Die Beschreibung des Ferienzentrums finden Sie

auf den folgenden Seiten.

Gerne beraten wir Sie bezüglich der An- und Abreise

(Informationen siehe Seiten 8 und 9).

45


GÖTTEN Ferienzentrum

in Playa de Aro/Costa Brava. Ihr vielseitiges Urlaubsdomizil.

46

Badeurlaub, Nordic Walking, Wandern, Tennis, Golf, Gesund & Fit, Kunst & Kultur

• Appartements, nur 200 m vom langen

Sandstrand entfernt

• ganzjährig geöffnet

deutsche Leitung

• Restaurant & Hallenbad

der ideale Ausgangspunkt für eine Vielzahl

sportlicher und kultureller Aktivitäten

Playa de Aro ist ein gepflegter Urlaubsort in herrlicher

Umgebung unter Pinien, in reizvoller Lage am

Mittelmeer. Der auch bei Spaniern sehr beliebte

Ferienort bietet neben der heiteren, mediterranen

Atmosphäre romantische Winkel, einen Segel- und

Yachthafen und einen der längsten Strände der

Costa Brava. Ausruhen und Entspannen steht am

grobkörnigen Hauptstrand Playa de Aros und an

den zahlreichen Buchten, die von schroffen Felsen

abgegrenzt sind, auf dem Programm. Wer unternehmungslustig

ist, kann auf vielfältige Art und

Weise seinen Urlaub kurzweilig gestalten.

Appartements zum Wohlfühlen

Das Götten Ferienzentrum besteht aus verschiedenen

Häusern, die ca. 200 m vom Meer entfernt liegen.

Das „Bistro Chiara“ ist der gesellige Mittelpunkt

der Ferienanlage.

Bettwäsche und Handtücher werden einmal wöchentlich

ohne Aufpreis gestellt. Die Zentralheizung in der

Heizperiode und die Hallenbadnutzung sind im Preis

eingeschlossen. Die Küche ist komplett eingerichtet

mit Herd, Kühlschrank, Kochutensilien und Geschirr.

Auf Wunsch Komfortwohnungen

Für alle, die etwas mehr möchten, gibt es Komfortwohnungen

für € 8 Zuschlag pro Person/Nacht. Die

komplett renovierten Appartements verfügen u.a.

über Sat-TV, Fußbodenheizung und Safe.


Götten Ferienzentrum an der Costa Brava

Die Aktivitäten in Playa de Aro sind vielfältig:

Wellness, Sport, Kultur, Kulinarisches oder

einfach nur entspannen.

Die Costa Brava – ein Wanderparadies mit vielen

Reizen. Die Vielfältigkeit der Costa Brava spiegelt

sich in der Vielzahl der verschiedenen Landschaftsformen

wider: vom imposanten Pyrenäengebirge,

den bewaldeten Mittelgebirgsstufen rund um Playa

de Aro bis hin zu den romantischen Buchten an der

Küste. Die abwechslungsreiche Landschaft und das

ganzjährig milde, mediterrane Klima bieten ideale

Voraussetzungen für Sportarten wie Nordic-Walking

oder Fahrrad fahren. Erstaunlich ist die Vielfalt der

Angebote in den gepflegten Geschäftsstraßen und

Fußgängerzonen von Playa de Aro. Hier kann man

stundenlang bummeln.

Tennis: Liebhaber des „weißen“ Sports kommen

in Playa de Aro mit seinen mehr als 30 gepflegten

Sandplätzen voll auf ihre Kosten.

Golf: Die Region um Playa de Aro ist ein wahres

Mekka für Freunde des Golfsports und bietet einige

der schönsten Spielbahnen Spaniens. Playa de Aro

selbst verfügt mit dem Club Golf d’Aro „Mas Nou“

über eine herrliche 18-Loch-Anlage (Par 72) und

über einen 9-Loch-Pitch & Put-Platz (Par 27).

Natürlich ist auch der Kulturfreund an der Costa

Brava am richtigen Ort. Besuche in der Weltstadt

Barcelona, in der Provinzhauptstadt Girona oder

aber im Dalí-Museum in Figueras sind interessante

und beeindruckende Erlebnisse.

Das Götten Ferienzentrum ist der ideale

Standort für ... Gruppenreisen, Familienurlaub,

Individualurlaub, Überwintern im Süden,

Golfreisen, Tenniscamps, Klassenfahrten ...

Verlängern Sie Ihren Wanderurlaub

und genießen Sie die vielfältigen

Möglichkeiten.

Gerne senden wir Ihnen ausführliche

Informationen zu: info@der-wanderprofi.de

oder Tel. 0681 3032-130.

47


Ursprüngliches Andalusien

Wandern in der Sierra Nevada

Entdecken Sie das ursprüngliche Andalusien beim

Wandern in der Sierra Nevada. Der Nationalpark

überrascht mit einer großen Pflanzenvielfalt und

grünen Flusstälern. In den kleinen Dörfern laden auf

der Plaza schattige Bänke und gemütliche Bars zum

Verweilen ein. Terrakottafarbene Canyons, Olivenhaine,

Mandelbaumplantagen, Pinienwälder, kleine

Flussläufe und Kanäle, Stauseen, Hochgebirge, malerische

Dörfer und Höhlenwohnungen – die Sierra

Nevada ist vielfältig, abwechslungsreich und voller

Überraschungen.

1. Tag: Individuelle Anreise nach Malaga. Dort erwartet

Sie am Flughafen bereits Ihr Gastgeber und

bringt Sie zu Ihrem Urlaubsdomizil. Das 3-Sterne-Hotel

Patio de Lugros liegt ca. 3 km von der nächsten

Ortschaft entfernt auf einer Höhe von 1300 m am

Fuße des 3094 m hohen Berges Picón de Jérez. Das

48

kleine Landhotel mit schönem Blick auf die umliegenden

Berge und in die Ebene verfügt über nur 11

Zimmer, ein Restaurant mit Kamin und Terrasse und

einen Salon mit Bibliothek, TV, Spielen und Kamin.

In der weitläufigen Gartenanlage befinden sich das

Schwimmbad mit Liegewiese, Grillplatz, Boule-Anlage

und Tischtennisplatte.

Die geschmackvoll eingerichteten Zimmer sind mit

Dusche/WC, Sat-TV, Telefon, Safe und Fußbodenheizung

ausgestattet. Nach einem Begrüßungsdrink erwartet

der Küchenchef Sie zu Ihrem ersten Abendessen.

2. bis 7. Tag: Während Ihres Aufenthaltes nehmen

Sie an 5 Wanderungen teil, die von der Hotelchefin

geführt werden. Am Samstag besuchen Sie den

Markt in Guadix und können die Altstadt und Kathedrale

besichtigen. In seinem Inneren beherbergt

das Gotteshaus neben dem prächtigen Chorgestühl

und den riesigen Gemälden mit Marienthemen ein

interessantes Museum mit sakralen Kunstwerken

und wertvollen alten Büchern.

Am wanderfreien Tag haben Sie die Möglichkeit, an

einem Ausflug nach Granada teilzunehmen. Hinweis:

Bitte bei Buchung angeben, ob eine Besichtigung

der Alhambra gewünscht ist, da bereits im

Voraus die Eintrittskarten bestellt werden müssen

(ca. € 13, Kreditkarteninformationen bei Buchung

anzugeben).

8. Tag: Transfer zum Flughafen Malaga; Heimreise.


Wanderprogramm

Rund um Lugros

4 h, 11 km, 370 hm Auf- und Abstieg

Direkt vom Hotel führt Sie die Wanderung, immer

mit Blick auf den Hausberg Picón de Jérez, durch

mehrere kleine Täler und vorbei an Kuh- und Stierherden,

Mandelbaum- und Olivenplantagen ins kleine

Dorf Lugros. Während einer kleinen Rast haben

Sie Gelegenheit zu kleineren Einkäufen. Auf einer

anderen Route wandern Sie anschließend zurück zu

Ihrem Hotel.

Wanderung nach Cogollos

4½ h, 16 km, 200 hm Auf- und Abstieg

Heute wandern Sie zu dem kleinen Nachbarort Cogollos.

Vorbei an wildem Rosmarin, Schopflavendel,

spanischen Eichen und durch einen lichten Pinienwald

erreichen Sie den Ortsrand des Dorfes. Hier

biegen Sie in eine imposante Zypressenallee ein, die

bald in einen herrlichen Waldhöhenweg übergeht.

Auf einem Hügelrücken mit wunderschönem Panoramablick

besichtigen Sie eine kleine Einsiedlerkapelle

und wandern nach einer Rast hinab zu einem

kleinen See und nach Cogollos. Am Nachmittag besuchen

Sie das Dorf Purullena, das für seine Keramik

und seine Höhlenwohnungen bekannt ist. Hier besichtigen

Sie das Höhlenmuseum und haben Zeit zu

einem Bummel durch den Ort.

Wanderung am Rio Alhama

3 h, 12 km, 150 hm Auf- und Abstieg

Beim Dorf Lugros startet diese wunderschöne Wanderung

entlang des Rio Alhama und seinen verschiedenen

Seitenkanälen. Dank des Flusses ist die Landschaft

grün und fruchtbar, viele Pappeln, Eichen und

Pinien säumen den Weg. Entlang eines Seitenkanals

erreichen Sie bald den eigentlichen Fluss, bei dem

der Nationalpark Sierra Nevada beginnt. Je nach

Kondition verlängern Sie die Wanderung um 2 bis

3 Stunden, um in das Herz des Nationalparks hinaufzusteigen.

Dort oben, in knapp 2000 m Höhe, befindet

sich eine kleine Stierkampfarena. Ein Seitenkanal

bringt Sie wieder zurück zum Dorf. Am Abend

werden Sie mit einer kleinen Weinprobe und Tapas

belohnt.

Sierra Nevada

In den Badlands

rund um Purullena

5 h, 18 km, 300 hm Auf- und Abstieg

Diese Wanderung führt Sie durch die einzigartige

Höhlen- und Canyonlandschaft der Region. Terrakottafarbenes

Gestein ist die bestimmende Farbe,

in die Hänge gebaute Höhlenwohnungen überraschen

den Wanderer. Sie wandern durch fünf Dörfer,

über Feldwege und auf Trampelpfaden.

Abschlusswanderung

Am Nachmittag des letzten Tages unternehmen Sie

eine Abschlusswanderung.

Termine/Preis:

8 Tage ab €

8 Tage 28.03. – 04.04. € 599

25.04. – 02.05. € 599

10.10. – 17.10. € 619

Zuschlag Einzelzimmer: 28.03. + 25.04. € 130, 10.10. € 150

599,-

Leistungen:

• Transfer vom Flughafen Malaga zum Hotel und

zurück

• 7 ÜN im 3-Sterne-Hotel Patio de Lugros

• 7 x Frühstücksbuffet

• 7 x Abendessen (3-Gänge-Menü)

• Begrüßungscocktail

• 5 geführte Wanderungen

• Transfers zu den Startpunkten und zurück

• 1 Picknick

• 1 Freigetränk in Lugros

• Eintritt Höhlenmuseum Purullena

• Weinprobe

• 1 Getränk während der Wanderung in den

Badlands

Mindestteilnehmerzahl: 4 Pers., max. 8 Personen

Gerne beraten wir Sie bezüglich der An- und Abreise

(Informationen siehe Seiten 8 und 9).

49


Ein Märchen aus 1001 Nacht

Wandern im Herzen der Türkei – Kappadokien

Kappadokien ist eine der schönsten Landschaften

der Türkei, bizarr in ihrem Formenschatz und wie ein

Märchen aus 1001 Nacht anmutend. Es liegt eingebettet

in die Weiten des zentralanatolischen Hochlandes

und ist vulkanischer Entstehung. Als Folge

heftiger Eruptionen überlagerten sich Tuff, Lava und

Aschen, verfestigten sich und bildeten ein weitflächiges

Felsplateau. Sie erwandern mit Ihrem Wanderführer

verschiedene Täler mit den schönsten

Felsformationen und kulturellen Schätzen. Die Wanderungen

sind leicht, mit geringen Auf- und Abstiegen.

Die Gehzeiten betragen max. 4-5 Stunden.

Dennoch ist Trittsicherheit erforderlich, da Sie sich

manchmal in unwegsamem Gelände bewegen. Zur

Besichtigung der Höhlenwohnungen ist es empfehlenswert,

eine Taschenlampe mitzubringen.

50

Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise

Flug vom Flughafen Frankfurt nach Antalya. Empfang

durch die Deutsch sprechende Reiseleitung

und Transfer zum Hotel.

2. Tag: Busfahrt nach Kappadokien

Fahrt mit einem modernen, klimatisierten Reisebus

nach Kappadokien. Gegen Mittag Ankunft in Konya

und Besichtigung des Mevlana-Museums vom Orden

der Tanzenden Derwische. Im Anschluss beziehen

Sie Ihr Zimmer für die nächsten 9 Nächte.

3. Tag:

Akdere-Tal – Derinkuyu – Nar Gölü

2 h, 4 km, 300 hm Auf- und Abstieg

Am Vormittag wandern Sie durch das Akdere-Tal

im Gebiet von Çavusin und bewundern die fantastischen

Erosionsformen. Nachmittags Besichtigung

der unterirdischen Stadt Derinkuyu und Umwanderung

des Kratersees Nar Gölü.

4. Tag: Rotes Tal und Mönchstal

3 h, 7 km, 250 hm Auf- und Abstieg

Vormittags Wanderung durch das Rote Tal und von

Çavusin Dorf zum Mönchstal Pasabag. Nachmittags

Besichtigung des Zelve-Tals und Wanderung durch

das Dervent-Tal.


Kappadokien – Zentralanatolisches Hochland

5. Tag: Çat-Tal und Haci Bektas-i

Veli Kloster

3 h, 6 km, 200 hm Auf- und Abstieg

Vormittags Wanderung durch das Çat-Tal bei der

Stadt Gülsehir. Nachmittags Besichtigung des Haci

Bektas-i Veli Kloster, gegründet vom großen Mystiker,

Dichter und Denker Haci Bektas.

6. Tag: Taubental und Göreme

Freiluft-Museum

2 h, 5 km, 300 hm Auf- und Abstieg

Vormittags Wanderung durch das Tal von Güvercinlik,

das „Taubental“, von Uchisar Burg bis Göreme Ort.

Nachmittags Besichtigung des Göreme Freiluft-Museums.

Dort befinden sich die am besten erhaltenen

Kirchen aus der byzantinischen Zeit vom 4. – 11.

Jahrhundert. Sie stehen unter Schutz der UNESCO

und sind Weltkulturerbe.

7. Tag: Galveri und Ihlaraschlucht

4½ h, 15 km, 400 hm Auf- und Abstieg

Sie fahren zunächst nach Galveri (türk.: Güzelyurt)

und besichtigen dieses alte Dorf mit dem Hasan

Berg (3200 m) am Horizont. Im Anschluss wandern

Sie durch die beeindruckende Ihlaraschlucht, geschaffen

vom Fluss Melendiz.

8. Tag: Von Orthahisar

durch das Uzengi-Tal nach Sinasos

3 h, 6 km, 200 hm Auf- und Abstieg

Die Wanderung führt vom Dorf Ortahisar durch das

Uzengi-Tal nach Sinasos, ebenfalls eine alte griechische

Gemeinde mit schöner Bausubstanz. Sie

besichtigen dieses Dorf und fahren am Nachmittag

zum Eingang des Soganli-Tals. Bei der Wanderung

durch das Tal besichtigen Sie die Kirchen aus byzantinischer

Zeit aus dem 9. – 11. Jahrhundert.

9. Tag: Göreme Dorf und Avanos

im Kizilirmak-Tal

3 h, 6 km, 300 hm Auf- und Abstieg

Sie wandern zunächst durch eines der Täler bei

Göreme Dorf, besichtigen diesen Ort und werden

nachmittags einen Töpferei-Betrieb oder ein Weberei-Atelier

in Avanos besichtigen.

10. Tag: Überraschungstour

Die Wanderroute wird vor Ort entschieden.

11. Tag: Rückfahrt nach Antalya

Fahrt nach Antalya. Unterwegs besichtigen Sie die

seldschukische Karawanserei von Sultanhani, die

größte ihrer Art an der Seidenstraße. Sie überqueren

das Taurusgebirge und erreichen am späten Nachmittag

Antalya.

12. Tag: Termessos

Nahe Antalya liegt im Taurusgebirge die hellenistische

Stadt Termessos in wunderschöner Hanglage.

Eine kleine Wanderung (3 km) führt Sie zum

Ausgrabungsfeld.

13. Tag: Ausflug nach Antalya

Besichtigung der Provinzhauptstadt Antalya mit

ihrem traditionellen Obst-, Gemüse- und Gewürzmarkt.

Das alte Stadtzentrum lädt zum gemütlichen

Bummeln ein. Nachmittags Möglichkeit, ein

Schmuckverarbeitungszentrum zu besuchen.

14. Tag: Zur freien Verfügung

Genießen Sie die Annehmlichkeiten des Hotels oder

nutzen Sie die Möglichkeit zu einem fakultativen

Ausflug.

15. Tag: Heimreise

Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Frankfurt.

Termine/Preis:

15 Tage 17.03. – 31.03. € 758

10.11. – 24.11. € 738

Zuschlag Einzelzimmer: € 148

15 Tage ab €

738,-

Leistungen:

• Charterflug von Frankfurt nach Antalya und

zurück

• Transfer Flughafen – Hotel – Flughafen

• 1 ÜN in einem 4-Sterne-Hotel im Raum Antalya

• 9 ÜN in einem 4-Sterne-Hotel in Kappadokien

• 4 ÜN in einem 4-Sterne-Hotel an der

türkischen Riviera

• Halbpension

• 8 geführte Wanderungen

• Transfers zu den Startpunkten und zurück

Eintrittsgelder, Führungen und Parkplatzgebühren

nicht enthalten (ca. € 59 pro Person)

Für diese Reise gelten folgende Änderungen der

Stornobedingungen: 1 Tag vor Reisebeginn werden

90%, bei Nichtantritt der Reise wird der volle Reisepreis

berechnet.

Gerne beraten wir Sie bezüglich der An- und Abreise

(Informationen siehe Seiten 8 und 9).

51


Auf den Wegen der Götter

Wandern auf Zypern

Zypern – „wo die Götter Urlaub machen“ – ist die

drittgrößte Insel im Mittelmeer. Die Insel der Aphrodite

vor den Toren Asiens besticht mit einem Hauch

von Orient und einer wechselvollen Geschichte. Sie

ist eine Insel voller Schönheit und ein Land voller

Gegensätze. Von vielen Völkern wurde Zypern beherrscht

und alle Herrscher hinterließen ihre Spuren

überall auf der Insel.

Bewaldete Höhenzüge machen die Insel zu einem

Paradies für Wanderer. Zahlreiche Wanderwege

durchziehen die verschiedenen Inselgebiete und

erschließen neben reicher Vegetation und landschaftlicher

Höhepunkte auch interessante Zeugnisse

vergangener Kulturen. Zypern ist eine Insel

voller Gegensätze und unterschiedlichster Facetten:

archäologische Funde, mittelalterliche Burgen, verträumte

Bergdörfer, Zedernwälder, Orangenhaine

und Weinberge – dazu Sonne, Strand und Meer.

52

neu

1. Tag: Flug vom Flughafen Frankfurt nach Lanarka

und Transfer zum Hotel Rodon.

2. Tag: Am Nachmittag unternehmen Sie einen

Rundgang im Dorf Agros, bei dem Sie auch verschiedene

lokale Spezialitäten, wie kandierte Früchte,

Wurstwaren oder das berühmte Rosenöl, kennen

lernen. Im Anschluss daran Grillabend in einer

Taverne im Dorf.

3. Tag: Troodos – im Zeichen des Wassers

4 h, 12 km, 600 hm Abstieg

Ihre erste Wanderung, die nach der Frühlingsgöttin

„Persephoni“ benannt ist, beginnt auf 1720 m Höhe.

Von den Hängen des weitläufigen Olympus-Massivs

bieten sich immer neue Ausblicke über die größtenteils

mit Kiefern bedeckten Berge. Der Olympus ist

mit 1954 m der höchste Berg Zyperns und hat seinen

Namen von dem berühmten Göttersitz in Nordgriechenland.

Ihr Weg führt Sie auf dem Kalydonia-

Naturlehrpfad zu den gleichnamigen Wasserfällen,

die ein für Zypern ungewöhnliches Naturschauspiel

bieten. Die Wanderung führt am Ufer des Kryos Potamos

entlang und endet in Pano Platres.

4. Tag: Madhari Wanderpfad

4 h, 11 km, 220 hm Auf- und Abstieg

Der östliche Teil des Troodos-Gebirges ist eine der

einsamsten Bergregionen Zyperns, in die der Tourismus

noch kaum vorgedrungen ist. Das Gebiet

ist reich an Naturschönheiten und weist eine Viel


zahl von Ökosystemen und Landschaftsformen auf.

Wälder aus Aleppo-Kiefern und Buschwald mit der

einheimischen Goldeiche bedecken weite Teile der

Region. Während Ihrer Wanderung öffnen sich von

den Anhöhen nördlich des Dorfes Agros reizvolle

Ausblicke über die hügelige, spärlich bewaldete

Landschaft der Troodos-Ausläufer und die weite

Mesaoria-Ebene.

5. Tag: Hoch über dem Aphroditefelsen

3 h, 8 km, 230 hm Aufstieg

Nach dem Frühstück wird Ihr Gepäck in den Bus

geladen, denn Sie wechseln heute Ihre Wanderregion

vom Gebirge zum Meer. In der Nähe des Felsens

der Aphrodite, dort wo die schöne Göttin dem

Schaum entstiegen sein soll, beginnen Sie Ihre Wanderung.

Gleich am Anfang erwartet Sie ein steiler

Aufstieg über Klippen, die mit ihrem kalkigen Weiß

in schroffem Gegensatz zu dem in allen Blautönen

schimmernden Meer stehen. Ein noch heute mehrheitlich

von Ziegen benutzter Pfad führt hinauf zum

höchsten Punkt, von wo aus Sie mit einer herrlichen

Aussicht belohnt werden. Auf einer Hochebene, vorbei

an verlassenen Ziegenställen geht es weiter, immer

mit Blick auf das Meer, vorbei an interessanten

Gesteinsformationen, Maulbeer- und Olivenbäumen,

bis Sie das hübsch gelegene Dörfchen Pissouri

erreichen. Ihre Mittagspause verbringen Sie in einer

Taverne und essen Souvlakia in Pittabrot. Am Nachmittag

beziehen Sie Ihre Zimmer im 3-Sterne-Plus-

Hotel Cynthiana Beach in Paphos.

6. Tag: Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.

Entspannen Sie am Strand oder bummeln Sie

durch die kleine Stadt Paphos.

7. Tag: Hoch über der Avagas-Schlucht

3½ h, 11 km, 400 hm Abstieg

In dem urigen Dorf Innia beginnt Ihre Wanderung

durch die Weinberge Zyperns, von wo aus Sie einen

fantastischen Blick über das Meer genießen. Zu den

eindrucksvollsten Naturdenkmälern Zyperns gehört

die Avagas-Schlucht, die ein heute nur noch

schmaler Bach mehr als hundert Meter tief in das

Kalkgestein der Küstenlandschaft gegraben hat. Sie

wandern oberhalb der Schlucht entlang und berauschen

sich an dem atemberaubenden Anblick. Ihre

Wanderung endet am Meer, das zum Baden einlädt.

Zypern

8. Tag: Im Akamas auf den Spuren des Adonis

und der Aphrodite

4 h, 12 km, 380 hm Auf- und Abstieg

Ihre Wanderung führt Sie heute in das Naturschutzgebiet

Akamas mit seinem reichhaltigen Pflanzenreichtum.

Die Landschaft mit ihren steilen Abhängen

und kleinen Schluchten ist eine der letzten von

Menschenhand noch wenig berührten Regionen.

Über den Naturlehrpfad steigen Sie empor, bis Sie

von einem herrlichen Rundweg die atemberaubenden

Aussichten über die Nordwestküste genießen.

Am Ende der Wanderung besuchen Sie das sagenumwobene

Bad der Aphrodite. Den Abschluss

der Wanderungen feiern Sie in einer urigen Taverne

im Dorf Kathikas.

9. bis 10. Tag: An Ihren letzten beiden Urlaubstagen

auf Zypern können Sie auf eigene Faust die

Gegend von Paphos erkunden oder am Strand die

vielfältigen Eindrücke Revue passieren lassen.

11. Tag: Am Morgen Transfer zum Flughafen. Am

frühen Vormittag startet Ihr Flugzeug Richtung

Frankfurt.

Termine/Preis:

11 Tage

03.05. – 13.05. € 1158

21.10. – 31.10. € 1235

Zuschlag Einzelzimmer: € 218

11 Tage ab €

1.158,-

Leistungen:

• Linienflug mit CyprusAir von Frankfurt nach

Lanarka und zurück

• Transfer Flughafen – Hotel – Flughafen

• 4 Übernachtungen im 3-Sterne-Hotel

Rodon in Agros

• 6 Übernachtungen im 3-Sterne-Plus-Hotel

Cynthiana Beach in Paphos

• Halbpension

• 5 geführte Wanderungen

mit Deutsch sprechendem Wanderführer

• Transfers zu den Startpunkten und zurück

• Dorfrundgang Agros mit Verkostung und

Grillabend

• 1 Meze-Essen mit Wein in einer Taverne

• 1 Picknick mit Wein

• 1 Forellen-Essen in den Bergen

• 1 Mousaka-Essen

• 1 Souvlakia-Essen

• Wanderzertifikat

Gerne beraten wir Sie bezüglich der An- und Abreise

(Informationen siehe Seiten 8 und 9).

53


Ein Paradies für Naturliebhaber

Wandern auf Madeira

Viele Legenden ranken sich um die Entstehung von

Madeira. Romantisch oder wissenschaftlich, die Entstehungsgeschichte

bleibt im Dunkeln. Die schönste

Legende ist die des sagenumwobenen Atlantis, das

vor mehr als 11000 Jahren im Meer versank. Was

davon übrig blieb, ist die heutige „Insel des ewigen

Frühlings“ mitten im Atlantik. Genießen Sie die Sonne,

die sich in den tiefblauen Weiten des Meeres

widerspiegelt und sich an den grünen Hängen der

Trauminsel bricht. Zerklüftete Steilküsten, eine bizarre

Bergwelt und eine unvergleichliche Blütenpracht

machen Madeira zu einem Eldorado.

54

1. Tag: Flug vom Flughafen Frankfurt mit einer deutschen

Charterfluggesellschaft nach Funchal auf Madeira.

Transfer zum 4-Sterne-Hotel Four Views Oasis.

Das beliebte 4-Sterne-Haus, das früher den Namen

Oasis Atlantic trug, liegt in Canico de Baixa direkt

am Meer. Nur die Fußgängerpromenade trennt die

Hotelanlage vom Atlantik, und Liegeterrassen bilden

den Mittelpunkt der Anlage. Liegen, Badetücher und

Sonnenschirme stehen kostenfrei zur Verfügung. Im

Hotel befinden sich eine große Lobby mit Lichthof,

Haupt- und À-la-carte-Restaurant, Bar, Spielzimmer

mit TV, Bibliothek, Shop, Friseur, Hallenbad mit Whirlpool

und Sauna. Die Zimmer sind zur Gartenseite

gelegen und verfügen über seitlichen Meerblick.

Ausgestattet sind sie mit Bad oder Dusche/WC, Telefon,

Föhn, Kabel-TV, Mietsafe, Minibar, Balkon oder

Terrasse. Das Frühstücksbuffet wird im Hauptrestaurant

serviert. Gegen Aufpreis können Sie Halbpension

buchen (€ 154). Ein Hotelbus (eingeschränkte

Kapazität) verkehrt mehrmals täglich nach Funchal.

Eine Haltestelle des Linienbusses ist 50 m vom Hotel

entfernt.

2. bis 7. Tag: Während dieser Tage lernen Sie die Insel

Madeira auf den schönsten Wanderwegen kennen

und lieben. An den beiden wanderfreien Tagen

haben Sie Gelegenheit, die schöne Stadt Funchal

auf eigene Faust zu entdecken.

8. Tag: Transfer vom Hotel Four Views Oasis zum

Flughafen und Rückflug nach Frankfurt.


Wanderprogramm

Die Levada Nova

3½ h, 11 km, 150 hm Auf- und Abstieg

Fahrt nach Lombo do Sao Joao. Der Weg führt gemächlich

entlang der Levada Nova durch Eukalyptus-

und Kiefernwälder bis zu den fruchtbaren Anbaugebieten

der Gemeinde Pont do Sol. Nach den

ersten schönen Eindrücken Einkehr in einem landestypischen

Restaurant mit wunderschöner Aussicht

auf Madalena do Mar.

Boca do Risco – Küstenwanderung

4 h, 13 km, 200 hm Auf- und Abstieg

Die kontrastreiche Panoramawanderung führt durch

eines der fruchtbarsten Gebiete der Insel, hinauf

zum Boca do Risco, wo sich ein grandioser Ausblick

auf das tosende Meer eröffnet. Der weitere Höhenweg

führt entlang einer Levada. Die Ausblicke auf

das Meer bleiben noch eine Weile Wegbegleiter.

Vorbei am Adlerfelsen, einem eigenwillig geformten

Lavafelsen, erreichen Sie zum Ende der Wanderung

Porto da Cruz.

Ruivo do Paul –

Fallende Wasser und Gipfel

4 h, 11 km, 150 hm Auf- und Abstieg

Fahrt zur Levada Lombo do Mouro. Entlang der

naturbelassenen Levada führt der Weg vorbei an

einigen Wasserfällen. Weiter geht es zum Pinaculo,

einem allein stehenden Basaltfelsen, von wo aus

sich ein schöner Blick auf die Nordküste erschließt.

Aufstieg zur Bica da Cana. Hier breitet sich die riesige

Hochebene Paul da Serra aus. Gemütlich steht

der Weg durch ein einsames Hochmoor bevor, an

Madeira

dessen Ende Sie den Ruivo do Paul mit 1640 m erreichen.

Belohnt wird der Aufstieg mit einer großartigen

Fernsicht. Nach kurzem Abstieg erreichen Sie

Estanquinhos. Rückfahrt zum Hotel.

Pico Ruivo –

der höchste Gipfel Madeiras

4½ h, 10 km, 500 hm Auf- und 600 hm Abstieg

Ein Höhepunkt der Wanderwoche. Fahrt zum Kraterrand

des Pico Arieiro, der schon 1810 m hoch liegt.

Die Traverse zum Pico Ruivo ist grandios und einer

der schönsten Höhenwege Europas. Über zahllose,

in den Fels gehauene Treppen, Tunnels und Steigen

erreichen Sie zunächst den Pico do Torres und

schließlich den Pico Ruivo. Prächtig sind die Ausblicke

während des Aufstiegs, unvergleichlich der

Blick auf die Bergwelt Madeiras vom Pico Ruivo aus.

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich!

Termine/Preis:

8 Tage ab €

8 Tage

13.05. – 20.05. € 998

03.06. – 10.06. € 998 998,-

09.09. – 16.09. € 998 Frühbucher-Bonus

14.10. – 21.10. € 1275 € 50 bis 31.01.10

Zuschlag Meerblick: € 42 p. P.

Zuschlag Einzelzimmer seitlicher Meerblick: € 196

Zuschlag Halbpension: € 154 p. P.

Leistungen:

• Charterflüge mit einer deutschen Fluggesellschaft

Frankfurt – Funchal – Frankfurt

• Transfer Flughafen – Hotel – Flughafen

• 7 Übernachtungen im 4-Sterne-Hotel

Four Views Oasis

• 7 x Frühstücksbuffet

• 2 x Mittagessen während der Wanderungen

• 4 geführte Wanderungen

• Transfers zu den Startpunkten und zurück

• Deutsch sprechende Reiseleitung

• Flughafensicherheitsgebühren

Gerne beraten wir Sie bezüglich der An- und Abreise

(Informationen siehe Seiten 8 und 9).

55


Lassen Sie sich auch von der Urlaubsvielfalt des

Reiseprogramms von ANTON GöTTeN ReiseN inspirieren:

Fluss- und Seekreuzfahrten 2010

• Erleben & Entdecken: Die schönsten Kultur- und Naturlandschaften entlang Europas Flüssen

56

Sommer 2010

• Städte- und Rundreisen zu den schönsten

Zielen Europas

• Urlaubsreisen nach Spanien, Italien,

Deutschland und Österreich

• Kur- und Gesundheitsurlaub in den

bekanntesten Bädern

• Flugreisen

• Kunst- und Festspielreisen

• Erholen & Genießen: Entspannende Ruhe, inspirierende Kurzweil und freundlicher Service

an Bord Ihres schwimmenden Hotels

• Komfort, Genuss und Behaglichkeit –

die Schiffe der Prestigeklasse der Reederei CroisiEurope

• Meer erleben: Auf den Weltmeeren zu Hause

• Hin- und Rückreise mit unseren modernen Fernreisebussen

aus dem Saarland, der Pfalz und dem Rhein-Main-Neckar-

Gebiet

Sie möchten weitere Informationen? Bitte schreiben Sie uns:

info@der-wanderprofi.de oder info@goetten.net


Bitte zurücksenden oder faxen an:

Der-Wanderprofi.de

c/o Anton Götten GmbH

Faktoreistraße 1, 66111 Saarbrücken

Telefon 0681 30 32-130

Telefax 0681 3032-217

Reise:

Termin von: bis:

mit Busanreise (optional)

ab Abfahrtsort/Zustiegsort (vgl. Tabelle auf Seite 8)

Name der Teilnehmer: Vorname: Geburtsdatum:

1)

2)

3)

4)

5)

Anmelder

Name/Vorname:

Straße/Nr.:

PLZ/Wohnort:

Land:

Telefon:

E-Mail:

Bemerkungen/Wünsche:

Reiseanmeldung

Nach Erhalt der Buchungsbestätigung und des Sicherungsscheines werde ich die geforderte Anzahlung überweisen.

Gewünschte

Kategorie

bitte ankreuzen

Doppelzimmer

Einzelzimmer

Doppelkabine Hauptdeck

Doppelkabine Oberdeck

Einzelkabine Hauptdeck

Einzelkabine Oberdeck

Diese Anmeldung erfolgt auf der Grundlage des Kataloges/Prospektes „Der-Wanderprofi.deder Firma Anton Götten GmbH und auf

der Grundlage der mir durch Katalog/Prospekt/Aushang bekannten Allgemeinen Reisebedingungen (Fassung 2009) der Firma Anton

Götten GmbH.

Ich/wir bestätige(n), dass mir/uns der Inhalt des Kataloges/Prospektes und der Inhalt der Allgemeinen Reisebedingungen der

Firma Anton Götten GmbH (Fassung 2009) vor dem Datum meiner/unserer Unterschrift(en) vollständig übermittelt wurden.

Ort/Datum Unterschrift Anmelder

Die Anmeldung erfolgt auch für die oben aufgeführten Teilnehmer, die mich/uns zur Anmeldung bevollmächtigt und beauftragt

haben. Ich/wir hafte(n) persönlich für die Vertragserfüllung der angemeldeten Personen.

Ort/Datum Unterschrift Anmelder

Rundum

Sorglos-Paket

der Europäischen

Versicherung

(mit RRV)

mit Selbstbeteiligung

ja nein

ohne Selbstbeteiligung

ja nein

Rundum

Sorglos-Paket

der Europäischen

Versicherung

(ohne RRV)

mit Selbstbeteiligung

ja nein

ohne Selbstbeteiligung

ja nein

57


Lieber Reisegast!

Der-Wanderprofi.de ist ein Produkt der Firma Anton Götten GmbH. Veranstalter

der in diesem Katalog angebotenen Reisen ist somit die Firma Anton Götten

GmbH, Faktoreistraße 1, 66111 Saarbrücken, Telefon (0681) 3032-00, Telefax

(0681) 3032-217, E-Mail info@goetten.net. (Im Folgenden „ANTON GÖTTEN

REISEN“ genannt.)

Die nachstehenden Reisebedingungen ergänzen die Bestimmungen des gesetzlichen

Reisevertragsrechts und sie gelten für alle Rechtsbeziehungen und

Reiseverträge zwischen Ihnen als Reiseteilnehmer und uns als Reiseveranstalter.

Unsere Reisebedingungen sind Grundlage der Reiseverträge betreffend Pauschal-

bzw. sonstige Reisen, die wir in unseren jeweils gültigen Katalogen, Prospekten,

Flug- und Urlaubsreiseprogrammen sowie Sonderprogrammen, die in diesem

Katalog nicht enthalten sind, anbieten.

A. Abschluss des Reisevertrages

1. Der Reisevertrag soll schriftlich mit unseren Formularen (Reiseanmeldung und

Reisebestätigung) abgeschlossen werden.

Mit Ihrer Anmeldung bieten Sie ANTON GÖTTEN REISEN den Abschluss eines

Reisevertrages gemäß unseren Katalogen, Prospekten etc. verbindlich an.

Sämtliche Abreden, Nebenabreden und Sonderwünsche sollen schriftlich erfasst

werden. Vor Vertragsabschluss übermitteln wir Ihnen unsere vollständigen allgemeinen

Reisebedingungen, die Bestandteil unserer Kataloge, Prospekte und

Sonderprogramme sind und die in den Reisebüros für Sie bereitliegen.

2. Die Reiseanmeldung erfolgt auch für alle in der Anmeldung mitaufgeführten

Teilnehmer, für deren Vertragspflichten der Anmelder wie für seine eigenen

Verpflichtungen haftet, sofern er eine entsprechende gesonderte Verpflichtung

durch eine ausdrückliche und gesonderte Erklärung übernommen hat. An Ihre

Reiseanmeldung sind Sie 2 Wochen ab dem Tage der Reiseanmeldung gebunden.

3. Der Reisevertrag kommt mit dem Zugang unserer schriftlichen Reisebestätigung

bei Ihnen oder dem Anmelder zustande. Die vollständige Reisebestätigung wird

üblicherweise bei Vertragsabschluss oder unverzüglich danach ausgehändigt.

Hierzu sind wir nicht verpflichtet, wenn es sich um eine kurzfristige

Buchung weniger als 7 Werktage vor Reisebeginn handelt. In diesem Fall weisen

wir jedoch auf die Obliegenheiten zu Mängelanzeige und Fristsetzung vor einer

Kündigung des Reisevertrages nach den §§ 651 c ff. BGB hin.

4. Weicht unsere Reisebestätigung vom Inhalt Ihrer Anmeldung ab, so liegt

ein neues Angebot von ANTON GÖTTEN REISEN vor, an das wir uns 10 Tage ab

Zugang der Bestätigung gebunden halten und das Sie innerhalb dieser Frist

durch ausdrückliche oder schlüssige Erklärung (z. B. Zahlung des Reisepreises)

annehmen können.

B. Zahlung des Reisepreises – Sicherungsschein

1. Bei Vertragsschluss sind 20 % des Reisepreises pro Reiseteilnehmer gegen

Aushändigung des Sicherungsscheines als Anzahlung zu leisten. Der Restbetrag ist

spätestens 3 Wochen vor Reisebeginn gegen Aushändigung der Reiseunterlagen

zu zahlen. Wir übergeben Ihnen den Sicherungsschein gemäß § 651 k BGB

spätestens bei Anzahlung bzw. bei Zahlung des gesamten Reisepreises, falls eine

Anzahlung nicht erfolgt ist.

2. Kommt innerhalb von 2 Wochen vor Reisebeginn ein Vertrag zwischen Ihnen

und uns zustande, so sind Sie zur sofortigen Zahlung des gesamten Reisepreises

gegen Aushändigung der vollständigen Reiseunterlagen einschließlich des

Sicherungsscheines im Sinne des § 651 k BGB verpflichtet.

3. Wir sind zur Aushändigung eines Sicherungsscheines gem. § 651 k BGB

nicht verpflichtet, wenn die Reise nicht länger als 24 Stunden dauert, keine

Übernachtung einschließt und der Reisepreis € 76,69 nicht übersteigt.

4. Maßgebend für die Kinderermäßigung ist das Alter bei Reiseantritt, welches

bei der Buchung anzugeben ist. (Beispiel: Die Ermäßigung von 2 – 12 Jahren laut

Katalog betrifft Kinder im Alter zwischen dem 2. und dem 13. Geburtstag.)

Weitergehende Ermäßigungen als die im Katalog/Prospekt angegebenen werden

nicht gewährt. Für Kinder bis zur Vollendung des 2. Lebensjahres eventuell

anfallende Verpflegungs- und Unterbringungskosten werden vor Ort berechnet.

C. ANTON GÖTTEN REISEN-Leistungen

1. Unsere vertraglichen Leistungen ergeben sich aus der Leistungsbeschreibung

und den allgemeinen Hinweisen in unseren Katalogen/Prospekten bzw.

Sonderprogramm-Angeboten und aus den hierauf Bezug nehmenden Angaben

der Reisebestätigung. Nebenabreden (Wünsche, Vereinbarungen), die den

Umfang der vertraglichen Leistungen verändern, bedürfen zur Wirksamkeit

unserer schriftlichen Bestätigung.

Hiervon abweichende Beschreibungen in Orts- und Hotelprospekten, die

nicht Bestandteil des Reisevertrages sind, sind für uns nicht verbindlich. Kosten

für Stadtführer sowie Eintrittsgelder für Besichtigungen und Gebühren für

Bergbahnen, Sessellifte, Bootsfahrten etc. sind Fremdleistungen, die nicht im

Reisepreis enthalten, sondern vor Ort bzw. beim Reiseleiter direkt zu entrichten

sind.

2. Die genauen Abreise-, Abflugs- und Ankunftszeiten, Orte von Zwischenstationen

und die dort zu erreichenden Anschlussverbindungen werden Ihnen rechtzeitig

vor Beginn der Reise mit den Reiseunterlagen (Flugschein etc.) mitgeteilt.

3. Soweit ANTON GÖTTEN REISEN in diesem Katalog Programme/Leistungen

fremder Veranstalter anbietet und ausdrücklich hierauf hinweist, handeln ANTON

GÖTTEN REISEN und seine Beauftragten als Vermittler eines Vertragsabschlusses

mit diesen Veranstaltern. ANTON GÖTTEN REISEN haftet deshalb nicht selbst für

diese Fremdleistungen. Eine etwaige Haftung regelt sich in diesen Fällen nach

den Bedingungen des vermittelten Unternehmens, die dem Reiseteilnehmer zur

Verfügung gestellt werden.

4. ANTON GÖTTEN REISEN bemüht sich, Ihrem Wunsch nach Sonderleistungen, die

nicht in unseren Katalogen/Prospekten ausgeschrieben sind, zum Beispiel Einzelzimmer

mit Meerblick, Bad, Balkon etc., nach Möglichkeit zu entsprechen. Reise-

büros/Buchungsstellen sind Vermittler unserer Reisen und daher nicht berechtigt,

ohne unsere schriftliche Bestätigung über unsere Kataloge/Prospekte hinaus

Sonderleistungen zu vereinbaren, es sei denn, sie sind hierzu von uns ausdrücklich

ermächtigt.

D. Höhere Gewalt

Wird die Reise infolge bei Vertragsabschluss nicht vorhersehbarer höherer Gewalt

58

(z. B. Krieg, innere Unruhen, Naturkatastrophen etc.) erheblich erschwert, gefährdet

oder beeinträchtigt, so können sowohl ANTON GÖTTEN REISEN als auch der

Reiseteilnehmer den Vertrag nur nach Maßgabe der Vorschrift zur Kündigung

wegen höherer Gewalt (§ 651 j BGB) kündigen. Die Rechtsfolgen ergeben sich

aus § 651 j II BGB. Wir werden in diesem Falle den gezahlten Reisepreis erstatten,

können jedoch für erbrachte oder noch zu erbringende Reiseleistungen eine

angemessene Entschädigung verlangen. ANTON GÖTTEN REISEN ist verpflichtet,

die infolge der Aufhebung des Vertrages notwendigen Maßnahmen zu treffen,

insbesondere, falls der Vertrag die Rückbeförderung umfasst, Sie zurückzubefördern.

Die Mehrkosten für die Rückbeförderung sind von Ihnen und uns je

zur Hälfte zu tragen. Im Übrigen fallen die Mehrkosten dem Reiseteilnehmer

zur Last.

E. Preisänderungen

(gemäß § 651 a III und IV BGB )

1. Wir behalten uns vor, den im Reisevertrag vereinbarten Preis im Fall der Erhöhung

der Beförderungskosten oder der Abgaben für bestimmte Leistungen wie

Hafen- oder Flughafengebühren oder im Fall einer Änderung der für die Reise

geltenden Wechselkurse wie folgt zu ändern:

Erhöhen sich die bei Abschluss des Reisevertrages bestehenden

Beförderungskosten, insbesondere die Treibstoffkosten, so können wir den Reisepreis

nach Maßgabe der nachfolgenden Berechnung erhöhen:

a) Bei einer auf den Sitzplatz bezogenen Erhöhung können wir von Ihnen den

Erhöhungsbetrag verlangen.

b) In anderen Fällen werden die vom Beförderungsunternehmen pro Beförderungsmittel

geforderten, zusätzlichen Beförderungskosten durch die Zahl der

Sitzplätze des vereinbarten Beförderungsmittels geteilt. Den sich so ergebenden

Erhöhungsbetrag für den Einzelplatz können wir von Ihnen verlangen.

2. Werden die bei Abschluss des Reisevertrages bestehenden Abgaben wie Hafen-

oder Flughafengebühren uns gegenüber erhöht, so können wir den Reisepreis

um den entsprechenden anteiligen Betrag heraufsetzen.

3. Bei einer Änderung der Wechselkurse nach Abschluss des Reisevertrages kann

der Reisepreis in dem Umfang erhöht werden, in dem sich die Reise dadurch für

uns verteuert hat.

4. Die Erhöhung ist nur zulässig, sofern zwischen Vertragsschluss und dem vereinbarten

Reisetermin mehr als vier Monate liegen und die zur Erhöhung führenden

Umstände vor Vertragsschluss noch nicht eingetreten waren und bei Vertragsschluss

für uns nicht vorhersehbar waren.

5. Im Fall einer nachträglichen Änderung des Reisepreises haben wir Sie unverzüglich

über diese Änderung zu informieren.

Preiserhöhungen ab dem 20. Tag vor dem Reiseantritt sind unwirksam.

6. Bei Preiserhöhungen um mehr als 5 % des Reisepreises sind Sie berechtigt,

ohne Gebühren vom Reisevertrag zurückzutreten oder die Teilnahme an einer

mindestens gleichwertigen Reise zu verlangen, wenn wir in der Lage sind, eine

solche Reise ohne Mehrpreis für Sie aus unserem Reiseangebot anzubieten.

Sie sind verpflichtet, die vorgenannten Rechte unverzüglich nach unserer Erklärung

über die Preiserhöhung uns gegenüber geltend zu machen. Hierzu empfehlen

wir die Schriftform.

F. Leistungsänderungen

1. Änderungen und Abweichungen einzelner Reiseleistungen von dem vereinbarten

Inhalt des zwischen Ihnen und uns zustande gekommenen Reisevertrages,

die eventuell nach Vertragsabschluss notwendig werden und von uns nicht

wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind nur gestattet, soweit die

Änderungen oder Abweichungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt

der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen.

Wir verpflichten uns, Sie von derartigen Abweichungen und Änderungen unverzüglich

zu unterrichten.

2. Im Falle der erheblichen Änderung einer wesentlichen Reiseleistung können

Sie vom Vertrag zurücktreten oder, wie bei einer zulässigen Reiseabsage durch

uns, die Teilnahme an einer gleichwertigen Reise verlangen, wenn ANTON

GÖTTEN REISEN in der Lage ist, eine solche Reise aus dem eigenen Angebot

ohne Mehrpreis für Sie anzubieten.

Sie sind verpflichtet, diese Rechte unverzüglich nach dem Erhalt unserer

Änderungsmitteilung uns gegenüber geltend zu machen. Hierzu empfehlen

wir die Schriftform.

G. Rücktritt und Kündigung durch ANTON GÖTTEN REISEN

Wir sind berechtigt, in folgenden Fällen vor Antritt der Reise vom Reisevertrag

zurückzutreten oder den Reisevertrag zu kündigen:

1. Ohne Einhaltung einer Frist, wenn der Reisende die Durchführung der Reise

ungeachtet einer Abmahnung des Reiseveranstalters nachhaltig stört oder wenn

er sich in solchem Maße vertragswidrig verhält, dass die sofortige Kündigung

des Vertrages gerechtfertigt ist. Müssen wir in einem solchen Falle kündigen,

so behalten wir den Anspruch auf Zahlung des Reisepreises; wir müssen uns

jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile

anrechnen lassen, die wir aus einer anderweitigen Verwendung der nicht in

Anspruch genommenen Leistung erlangen, einschließlich der uns von den

Leistungsträgern erstatteten Beträge.

2. Bis 14 Tage vor Reiseantritt, wenn die im Katalog genannte Mindestteilnehmerzahl

nicht erreicht ist. In diesem Falle sind wir verpflichtet, dem Reisenden unverzüglich

nach Kenntnis der nicht erreichten Teilnehmerzahl, spätestens bis 2 Wochen

vor Reiseantritt, die Rücktrittserklärung zugehen zu lassen.

3. Bis 1 Tag vor Reiseantritt bei Tagesfahrten in Skigebiete.

H. Ersatzreisende

1. Die Reiseteilnehmer können sich bis zum Reisebeginn durch Dritte ersetzen

lassen, sofern diese den besonderen Reiseerfordernissen genügen und ihrer

Teilnahme nicht gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegenstehen.

2. Der Reiseteilnehmer und der Dritte haften ANTON GÖTTEN REISEN als

Gesamtschuldner für den Reisepreis.

3. Der Reiseteilnehmer und der Dritte haften ANTON GÖTTEN REISEN als

Gesamtschuldner für die durch die Teilnahme des Dritten entstehenden

Mehrkosten, regelmäßig pauschaliert und ohne weiteren Schadensnachweis

auf € 25,–.


I. Rücktritt und Umbuchung des Reiseteilnehmers

1. Sie können jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Wir empfehlen

Ihnen, den Rücktritt schriftlich zu erklären.

2. Im Falle des Rücktritts können wir eine pauschalierte Entschädigung verlangen,

die sich nach folgenden Prozentsätzen pro Reiseteilnehmer vom Reisepreis

berechnet:

Entschädigung bei Rücktritt Flugpauschal

pro Person

reise

bis 91. Tag vor Reiseantritt

20 %

Ab 90. bis 45. Tag vor Reiseantritt 20 %

Ab 44. bis 30. Tag vor Reiseantritt 20 %

Ab 29. bis 22. Tag vor Reiseantritt 25 %

Ab 21. bis 15. Tag vor Reiseantritt 55 %

Ab 14. bis 8. Tag vor Reiseantritt 65 %

Ab 7. bis 1 Tag vor Reiseantritt 85 %

Ab dem Tag des Reiseantritts

oder bei Nichtantritt der Reise

90 %

See-

reisen

15 %

20 %

40 %

50 %

60 %

80 %

90 %

100 %

Flusskreuzfahrten

€ 25,–

20 %

40 %

50 %

60 %

80 %

90 %

100 %

Bei Stornierung einer Tagesfahrt: bis 7 Tage vor Reiseantritt € 5,–; ab dem 6. Tag

50 %; bei Nichterscheinen am Abreisetag 100 % des Reisepreises abzüglich

eventuell ersparter Aufwendungen. Gebuchte Eintrittskarten werden jederzeit

voll berechnet.

Maßgebend für die Einhaltung vorstehender Termine ist der Tag des Eingangs

Ihrer Rücktrittserklärung bei Ihrer Buchungsstelle/Reisebüro, in dem Sie unsere

Reise gebucht haben, oder bei Anton Götten GmbH, Faktoreistraße 1, 66111

Saarbrücken; der Abreisetag wird bei der Fristberechnung nicht mitberechnet.

Sie sind berechtigt, den Nachweis zu führen, dass uns kein Schaden oder ein

wesentlich niedrigerer als die Pauschale entstanden ist.

3. Treten Sie vom Vertrag zurück oder treten Sie die Reise nicht an, so können wir

als Entschädigung statt der vorgenannten Pauschale auch den vollen Reisepreis

unter Abzug des Wertes unserer ersparten Aufwendungen und anderweitiger

Verwendungen der Reiseleistungen verlangen.

4. Werden auf Ihren Wunsch nach Vertragsschluss für einen Termin, der innerhalb

des zeitlichen Geltungsbereiches der Reiseausschreibung liegt, Änderungen

hinsichtlich des Reisetermins, des Reiseziels, des Ortes des Reiseantritts, der

Unterkunft oder Beförderungsart vorgenommen (Umbuchung), machen wir

folgendes Umbuchungsentgelt pro Person geltend:

a. Bei Flugpauschalreisen bis zum 30. Tag vor Reiseantritt € 25,–.

b. Bei Schiffsreisen bis zum 51. Tag vor Reiseantritt € 25,–.

c. Bei Busreisen bis zum 30. Tag vor Reiseantritt € 15,– .

d. Bei Ferienwohnungen bis zum 45. Tag vor Reiseantritt € 30,– (pro Objekt).

e. Bei Änderungen des Zustiegsortes wird eine Umbuchungsgebühr von € 8,–

pro Buchung erhoben. Eine Änderung des Zustiegsortes muss der Reiseteilnehmer

spätestens bis zum 3. Tag vor Reiseantritt bei uns geltend machen. Schriftform

wird empfohlen.

Spätere Umbuchungen können, sofern ihre Durchführung uns überhaupt noch

möglich ist, nur nach Rücktritt vom Reisevertrag nach Maßgabe dieser allgemeinen

Reisebedingungen und gleichzeitiger Neuanmeldung vorgenommen werden.

Ihr Recht, einen Ersatzreisenden zu stellen, der dann statt Ihrer in die Rechte

und Pflichten in den Reisevertrag eintritt, wird hierdurch nicht berührt.

J. Haftung von ANTON GÖTTEN REISEN

1. Unsere Haftung für die reisevertraglich vereinbarten Leistungen richtet sich

nach den gesetzlichen Vorschriften.

2. Unsere vertragliche Haftung für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist

auf den 3-fachen Reisepreis beschränkt, soweit ein Schaden weder vorsätzlich

noch grob fahrlässig herbeigeführt wurde oder allein darauf beruht, dass für den

entstandenen Schaden allein ein von uns eingesetzter Leistungsträger verantwortlich

ist. Haftungseinschränkende oder haftungsausschließende gesetzliche

Vorschriften, die auf internationalen Übereinkommen beruhen und auf die sich

ein von uns eingesetzter Leistungsträger berufen kann, gelten auch zu unseren

Gunsten.

3. Für Schadensersatzansprüche des Kunden aus von uns schuldhaft begangener

unerlaubter Handlung, die nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht

und keine Körperschäden betrifft, wird eine Haftungsbeschränkung je Person

und Reise von € 4.090,34 vereinbart. Liegt der Reisepreis über € 1.363,10, ist diese

Haftung auf den 3-fachen Reisepreis beschränkt.

4. Bei grenzüberschreitender Luftbeförderung regelt sich unsere Haftung als vertraglicher

Luftfrachtführer nach den Bestimmungen des Warschauer Abkommens

in der Fassung von Den Haag, Guadalajara und der nur für Flüge nach USA und

Kanada geltenden Montrealer Vereinbarungen.

K. Obliegenheiten des Reiseteilnehmers und Hinweise von

ANTON GÖTTEN REISEN gem. § 3 Informationsverordnung

1. Sollten wir die Reise nicht vertragsgemäß erbringen, haben Sie nur dann

die gesetzlichen Gewährleistungsrechte der Abhilfe, Selbstabhilfe, Minderung

des Reisepreises, Kündigung des Vertrages und des Schadensersatzes gemäß

§§ 651 c BGB bis 651 f BGB, wenn Sie es nicht schuldhaft unterlassen, uns einen

aufgetretenen Mangel während der Reise anzuzeigen.

2. Sie können bei einem Reisemangel nur unter der Voraussetzung selbst Abhilfe

schaffen oder bei einem erheblichen Mangel die Reise kündigen, wenn Sie uns

eine angemessene Frist zur Abhilfeleistung einräumen. Einer Frist bedarf es nicht,

wenn die Abhilfe unmöglich ist oder von uns verweigert wird oder die sofortige

Abhilfe bzw. Kündigung durch ein in der Person des Reiseteilnehmers liegendes

Interesse geboten ist.

3. Eine Mängelanzeige nimmt unsere örtliche Reiseleitung entgegen.

Sollten Sie diese wider Erwarten nicht erreichen können, so wenden Sie sich

direkt an uns: Anton Götten GmbH, Faktoreistraße 1, 66111 Saarbrücken, Telefon

(0681) 3032-00, Telefax (0681) 3032-217.

4. Gewährleistungsansprüche müssen Sie gem. § 651 g BGB innerhalb eines

Monats nach dem vertraglichen Reiseende gegenüber dem Veranstalter, Anton

Allgemeine Reisebedingungen

Busund

PKW

Reisen

€ 15,–

10 %

10 %

20 %

30 %

40 %

60 %

80 %

Ferien-

wohn.

PKW pro

Objekt

€ 15,–

10 %

25 %

50 %

50 %

50 %

60 %

80 %

Götten GmbH, Faktoreistraße 1, 66111 Saarbrücken, geltend machen.

Nach Ablauf der Frist können Sie Ansprüche nur geltend machen, wenn Sie ohne

Verschulden an der Einhaltung der Frist gehindert worden sind.

5. Sämtliche Ansprüche, insbesondere Gewährleistungsansprüche, die Ihnen

im Zusammenhang mit der Buchung und Durchführung der Reise gegen uns

zustehen, verjähren in einem Jahr nach dem vertraglichen Reiseende.

L. Flugplanänderungen

Kurzfristige Flugverschiebungen sind im internationalen Flugverkehr nicht

auszuschließen. Wir behalten uns deshalb die kurzfristige Flugverlegung Ihres

Hin- oder Rückfluges vor, soweit sie Ihnen und den übrigen Reiseteilnehmern

zumutbar ist. Der An- und Abreisetag kann deshalb nicht als Erholungstag

angesehen werden.

M. Sicherstellung des Reisepreises bei Zahlungsunfähigkeit oder

Konkurs

1. Wir haben für den Fall der Zahlungsunfähigkeit oder des Konkurses des

Reiseveranstalters sichergestellt, dass Ihnen erstattet werden:

der gezahlte Reisepreis, soweit Reiseleistungen wegen Zahlungsunfähigkeit oder

Konkurs ausfallen, und notwendige Aufwendungen für die vertraglich vereinbarte

Rückreise.

Im Falle der Zahlungsunfähigkeit bzw. des Konkurses des Reiseveranstalters

steht Ihnen bei Vorlage des von uns übergebenen Sicherungsscheines ein

unmittelbarer Anspruch gegen den im Sicherungsschein genau bezeichneten

Sicherungsgeber zu.

2. Der unter 1. bezeichnete Sicherungsschein wird Ihnen spätestens bei

Anzahlung oder, sofern eine Anzahlung nicht erfolgt ist, bei Zahlung des

Gesamtpreises übergeben.

3. Wir weisen unverbindlich auf § 5 Konsulargesetz hin, wonach Bürgern der

BRD im Notfall ein Anspruch auf darlehensweise Zurverfügungstellung von

Barmitteln zusteht.

N. Pass-, Visa- und Gesundheitsbestimmungen

1. Wir oder unsere Reisebüros in unserem Auftrag werden Sie vor Vertragsschluss

unterrichten über notwendige Pass- und Visumerfordernisse für deutsche

Staatsangehörige einschließlich der Fristen zur Erlangung dieser Dokumente

sowie über gesundheitspolizeiliche Formalitäten. Für die Beschaffung der

Reisedokumente sind grundsätzlich Sie alleine verantwortlich.

Sofern Sie nicht deutscher Staatsangehöriger sein sollten, bitten wir Sie, sich

rechtzeitig vor Reisebeginn bei dem für Sie zuständigen Konsulat oder der für

Sie zuständigen Botschaft über die geltenden Einreisebestimmungen in Ihr

Reiseland zu informieren.

2. Sollten trotz der Ihnen erteilten Informationen Einreisevorschriften einzelner

Länder von Ihnen nicht eingehalten werden, so dass Sie deshalb die Reise nicht

antreten können, sind wir berechtigt, Sie mit den entsprechenden Rücktritts-

kosten zu belasten.

O. Allgemeine Bedingungen

1. Alle Angaben in diesem Katalog über Leistungen, Programme, Termine,

Abflugzeiten, Preise, Reisebedingungen und Wechselkurse entsprechen dem

Stand der Drucklegung, Dezember 2009.

2. Die Angaben sind vorbehaltlich gesetzlicher oder behördlicher Genehmigungen

veröffentlicht.

3. Die Ungültigkeit eines Teils dieser allgemeinen Reisebedingungen berührt die

Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

4. Alle im Zusammenhang mit der Buchung bekannt gewordenen personen

bezogenen Daten werden entsprechend den Bestimmungen des

Bundesdatenschutzgesetzes gespeichert.

P. Anwendbares Recht, Gerichtsstand

1. Die Rechtsbeziehungen zwischen ANTON GÖTTEN REISEN und dem

Reiseteilnehmer richten sich nach dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Der Reiseteilnehmer kann uns an unserem Sitz in Saarbrücken verklagen. Für

Klagen, die wir gegen Reiseteilnehmer erheben müssen, ist der Wohnsitz

des Reiseteilnehmers maßgebend, es sei denn, die Klage richtet sich gegen

Vollkaufleute oder Personen, die keinen allgemeinen Gerichtsstand in der BRD

haben, oder gegen Personen, die nach Abschluss des Vertrages ihren Wohnsitz

oder gewöhnlichen Aufenthalt ins Ausland verlegt haben, oder deren Wohnsitz

oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt

ist. In diesen Fällen ist unser Firmensitz in Saarbrücken maßgebend.

Hinweis:

Der Reisende sollte sich über Infektions- und Impfschutz sowie andere

Prophylaxemaßnahmen rechtzeitig informieren, gegebenenfalls sollte ärztlicher

Rat eingeholt werden. Auf allgemeine Informationen, insbesondere bei den

Gesundheitsämtern, reisemedizinisch erfahrenen Ärzten, Tropenmedizinern,

reisemedizinischen Informationsdiensten oder der Bundeszentrale für gesundheitliche

Aufklärung wird verwiesen.

Reiseveranstalter:

Anton Götten GmbH, Faktoreistraße 1, 66111 Saarbrücken

Telefon (0681) 3032-00, Telefax (0681) 3032-217

info@goetten.net, www.goetten.net

Der-Wanderprofi.de:

Telefon (0681) 3032-130

Telefax (0681) 3032-217

E-Mail: info@der-wanderprofi.de

Internet:

www.der-wanderprofi.de

www.der-wanderprofi.ch

www.der-wanderprofi.at

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag von 9.00 bis 18.00 Uhr

Samstag von 9.00 bis 12.00 Uhr

59


in der Schweiz:

www.der-wanderprofi.ch

in Österreich:

www.der-wanderprofi.at

Schritt für Schritt mit

allen Sinnen genießen.

Liebe Wanderfreunde,

Walking, Hiking, Trekking, Jogging... Die Fortbewegung zu Fuß erlebt

eine Renaissance in den verschiedensten Ausprägungen. Immer mehr

Menschen stellen fest, dass es etwas ganz Besonderes ist, sich einem

Ziel Schritt für Schritt zu nähern.

Dies möchten wir Ihnen mit unserem Konzept des Genusswanderns

näher bringen. Der Genuss als „bewusstes Vergnügen, Behagen,

beglückendes Erleben“ soll bei unseren Reisen stets eine besondere Rolle

spielen. Dieser Genuss kann sich dabei in ganz unterschiedlichen Dingen

darstellen: der Ausblick vom Gipfel, die Blumenwiese am Wegesrand,

die gemeinsame Brotzeit, der gute Schluck Wein in der Taverne, der Duft

eines Lavendelfeldes, die Geselligkeit in der Gruppe oder auch die innere

Befriedigung über die erbrachte körperliche Leistung. Eine Urlaubsregion,

die man zu Fuß durchwandert, hinterlässt intensive Eindrücke.

Wir möchten mit Ihnen keine Achttausender besteigen und auch

keine hochalpinen Klettertouren machen. Wir laden Sie ein, mit einem

erfahrenen Team in den schönsten Wanderregionen Europas eine

ausgewogene Mischung aus Entspannung, Genuss und Aktivität zu finden.

Der-Wanderprofi.de · Faktoreistr. 1 · 66111 Saarbrücken · Tel. 0681 3032-130 · www.der-wanderprofi.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine