Stark in den Branchen - IG Metall

www2.igmetall.de
  • Keine Tags gefunden...

Stark in den Branchen - IG Metall

V.i.S.d.P.: Hannelore Elze, IG Metall Zweigbüro des Vorstands, Roßstr. 94, 40476 Düsseldorf. Fotos: Karsten SchöneEs lohnt sich, IG Metall-Mitglied zu sein.................................Das Zweigbüro setzt sich für sichere Arbeitsplätze inden Branchen ein. Daher nehmen Aktivitäten zurStrompreissenkung für die energieintensiven Bran -chen, insbesondere Stahl und Nicht-Eisen-Metalle,einen breiten Raum ein, um für die Wett bewerbs -fähigkeit in Deutschland Sorge zu tragen.Dazu gehört, gemeinsam mit den Beschäftig tenDruck auf die deutsche und europäische Politik auf -zubauen. In diesem Zusammenhang ist es ein wei -teres wichtiges Ziel, die Regelungen zum Emis sions -Stark in den Branchen.rechtehandel so umzusetzen, dass dadurch keineArbeitsplätze gefährdet werden. Um dieses Themavoranzubringen, kooperiert das Zweigbüro mit Bün -dnispartnern auch außerhalb der Gewerk schaften.Die gute Arbeit des Zweigbüros lebt von den in derIG Metall organisierten Beschäftigten in den Be trie -ben. Sie zeigen auf, wo die Probleme liegen oderwelche Modelle für die Zukunft taugen. Die IGMe tall ist in den Branchen, die das Zweigbüro be -treut, gut verankert. Was gut ist, kann aber nochbesser werden. Nur eine breite Basis sorgt dafür,dass die IG Metall sich mit der nötigen Kraft in denUnter nehmen einmischen kann.Ansprechpartner/-innen des Zweigbüros< Branche Stahl: Hannelore Elze, 0211. 9 65 03-119, Michael Bach 0211. 9 6503 -112 | MarkusGrolms 0211. 9 6503 -115 | Holger Lorek 0211.9 65 03-110 | Bert Römer 0211. 965 03 -118Alles aus einem Guss.Jetzt Mitglied werden.IG Metall ZweigbüroStark in denBranchen< Branche Aluminium / NE-Metalle:Hannelore Elze 0211. 9 6503 -119Michael Bach 0211. 9 65 03 -112< Branche Gießereiindustrie:Holger Lorek 0211. 9 65 03 -110< Branche Bahnindustrie:Holger Lorek 0211. 9 65 03 -110< Branche Schmiedeindustrie:Michael Bach 0211. 9 65 03 -112Stahl – Aluminium –Nicht-Eisen-Metalle< Gerne helfen auch: Brigitte Ivens 0211.9 6503 -114 | Petra Seibert 0211. 96503 -113 undGerda Stoffels 0211. 965 03 -116Gießen – Schmieden –Bahnindustrie


Ü neue Themen anstoßen. Zum Beispiel: Durch -setzung von Internationalen Rahmenvereinbarungen(IFA) in global operierenden Konzernen | Globalisierungals Herausforderung in den Bran chengestalten | Bedeutung von Forschung und Ent -wicklung als Beitrag zum Standorterhalt her aus -stellen | Strukturellen Wandel aktiv begleiten.Internationale Vernetzung.................................Die Branchen sind global aufgestellt – auch die so -genannten Mittelständler verfügen über weltweiteKontakte und Handelsbeziehungen. Globalisierungstellt alle Beschäftigte vor riesige Heraus forderun gen.Das Zweigbüro des Vorstandes der IG Metall inDüsseldorf kümmert sich bundesweit um die Bran -chen Stahl, Aluminium und Nicht-Eisen-Metalle,Gießerei-, Schmiede- und Bahnindustrie – und dasschon seit 1949! Das Team des Zweigbüros begleitetdie Betriebsräte, Vertrauensleute und arbeitet zu -gleich in den Aufsichtsräten vieler Unternehmender Branchen mit.Ein wesentlicher Teil der Branchenarbeit des Zweig -büros sind Anregungen für die betriebliche Praxis:Ü eine Plattform bieten zum Austausch überbetriebs-, gewerkschafts- und tarifpolitische Schwer -punktthemen, zum Beispiel: Arbeits zeit regelungenim Betrieb | Arbeits- und Gesundheitsschutz | be -trieblicher Umweltschutz | Schonender Umgang mitEner gie, Rohstoffen und Vormaterialien | Umgangmit dem demografischen Wandel | Vereinbarungenzur Beschäftigungssicherung | Übernahme vonAuszubildenden und Leiharbeitnehmern.Ü Informationen zur Verfügung stellen, die fürdie betriebliche Arbeit nützlich sind, zum Beispiel:Wirtschaftliche Entwicklungen der jeweiligen Bran -chen | Bedeutung des Emissionsrechtehandels undder Energiepolitik für die Branchen.Aus einem Guss.................................Kompetenz und Engagement in und für die Bran -chen zeichnet das Zweigbüro aus. Das Team tauschtsich mit den Betriebsräten, Vertrauensleuten undMitgliedern von Aufsichtsräten der Branchen stän -dig aus. Ge meinsam erarbeiten das Zweigbüro neuebranchenpolitische Positionen.Das Zweigbüro bietet zudem eine Plattform, umErfahrungen und neue Entwicklungen über diebetriebliche Ebene hinaus auszutauschen: sowohlwirtschaftlich, technologisch, betriebspolitisch undpersonalpolitisch – wenn nötig, mit wissenschaftlicherUnterstützung und Beiträgen von externenExperten.Daher denkt und handelt das Zweigbüro-Team glo -bal. So finden regelmäßige Austausche etwa mitrus sischen und amerikanischen Gewerkschaftenstatt. Das Zweigbüro hält Kontakte nach Brasilienund pflegt den regelmäßigen Branchenaustauschauf Veranstaltungen des Europäischen Metall ge -werk schaftsbun des (EMB) und des Interna tio nalenMe tallgewerkschaftsbundes (IMB) – auch gemeinsammit Betriebsräten der Branchen.Internationale Rahmenvereinbarungen, die dieKonzerne weltweit verpflichten, die internationalenArbeitsstandards anzuwenden und das Recht, Ge -werkschaften zu gründen zu respektieren, werdenangestoßen und kontrolliert.Man sieht sich!.................................Kolleginnen und Kollegen aus den Branchen treffensich auf regelmäßigen Veranstaltungen desZweigbüros:Ü jeweils zweimal im Jahr in den Arbeitskreisenund Ausschüssen der Branchen Stahl, Aluminium /Nicht-Eisen-Metalle, Gießerei-, Schmiede- und Bahn -industrie.Ü jeweils einmal auf den großen Branchen -konferenzen.Ü Aktuelle Termine und Infos aus den Bran chenfinden Mitglieder hier: www.extranet.igmetall.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine