in PDF-Format

phil.hum.ren.uni.muenchen.de
  • Keine Tags gefunden...

in PDF-Format

Anmeldeformularzum Kurs von Dr. Heinrich C. Kuhn im Sommersemester2004:Einführung in das wissenschaftlicheInformationswesen, insbesondere am Beispiel derGeistesgeschichte der RenaissanceAllgemeine Angaben zur Person:Name:eMail-Adresse:HauptfachNebenfächer:Anschrift:Telefon-Nummer:Ich erwarte bzw. erhoffe mir folgendes von der Teilnahme an diesem Kurs:Anmeldeformular zum Kurs "Einf. i.d. wiss. Inf.wesen … " (SoSe 2004) p. 1/7


Angaben zu den Interessen:Im folgenden habe ich den Grad meines Interesses an den einzelnen Themen, diepotentielle Gegenstände des Kurses sind angegeben, jeweils mit einer Punktzahlzwischen 0 (="keinerlei Interesse") bis 10 (="sehr hohes Interesse").Generalthema Detailthema InteressengradBlock A: Typen und Probleme unterschiedlicherInformationsmittel und DokumenteA.1:Was für Typen es gibt (nachMaterial-Art [von gebranntem Tonbis WWW-Dokumenten {inkl.unterschiedlichenDokumententypen}], nachVeröffentlichungsweise [vonmündlicher Mitteilung bisMonographie]), wie sie findet, wieman dran kommt, etc.A.2:Beständigkeit und/oderUnbeständigkeit, Maßnahmen zurlangfristigeren Erhaltung … .Block B: Strukturen und Probleme des InformationswesensB.1 Strukturen: Bibliotheken (und wiesie oft gegliedert sind),Bibliothekstypen,Bibliotheksverbünde,Nationalbibliotheken (inDeutschland und anderswo),Sondersammelgebiete,Informationsvermittlungsstellen,Archive … : Was für Einrichtungenes gibt, und welche von ihneneinem helfen können an welcheInformationen und Dokumente zugelangenB.2 Probleme: Hier geht's zum größtenTeil um die Auswirkungen derallgemeinen unzureichendenAusstattung mit Geld und Personalsowie die Folgen eines gewissen"Konservativismus" (insbes. diesogenannte "Zeitschriftenkrise",den Umgang mit elektronischenVeröffentlichungen, die Frage wiees auf Dauer mitwissenschaftlichenSpezialmonographien [insbes.Dissertationen] weitergeht, … ).Anmeldeformular zum Kurs "Einf. i.d. wiss. Inf.wesen … " (SoSe 2004) p. 2/7


Generalthema Detailthema InteressengradBlock C: Erfolgreicher Umgang mit Bibliothekskatalogen(Suchen nach Büchern)C.1 Formal-Katalogisierung: DieRegeln, nach denen dieBibliothekare die Bücher im Katalogverstecken (zu RAK-WB, [demweitverbreitetsten deutschenRegelwerk] mitAusblicken/Vergleichen zu AACR2[dem angelsächsischenGegenstück]), und wie man inKenntnis dieser Regeln bessereChancen hat zu finden was mansucht.C.2 Sacherschließung: ZusätzlicheInformationen zu Büchern, die esermöglichen Bücher zu findet vondenen man nicht weis wer siegeschrieben hat und nicht weis wieder Titel ist und vielleicht nichtmalweis dass es sie gibt: Weisensolcher sachlichen Erschließung,und wie man sie nutzt.C.3 Unterschiede zwischen einzelnenKatalogen, und wie man damitumgeht.Block D: Nutzung von Bibliographischen Datenbanken undVolltextdatenbanken (Suchen nach Aufsätzen, Suchen inTexten und Textsammlungen)D.1 Bibliographische Datenbanken(und im Exkurs auch gedruckteBibliographien): Welcheeinschlägigen es gibt, wie sie sichunterscheiden, wie man sie nutztum Zeitschriftenartikeln [undmanchmal auch Beiträge inSammelbänden und manchmalauch Monographien] zu finden.D.2 Volltext-Datenbanken: Welcheeinschlägigen es gibt, und wie mansie nutzen kannBlock E: Umgang mit dem InternetE.1 Strukturen und grundlegendeProtokolle des InternetE.2 Werkzeuge (PING, TRACERT,TELNET, FTP, auf Wunsch auchBrowser [Mozilla Firebird ist sehrgut … ?…], Clients für eMail,Clients für Netnews)Anmeldeformular zum Kurs "Einf. i.d. wiss. Inf.wesen … " (SoSe 2004) p. 3/7


Generalthema Detailthema InteressengradE.3 Recherchen im Internet (oder: wieman die richtigen Nadeln imHeuhaufen findet, oder: es gibtmehr [und für einige Suchen auchnützlicheres] als Google)E.4 Beurteilen der Relevanz (undVerlässlichkeit) von InternetquellenE.5 Internetquellen von Relevanz fürdie Geistesgeschichte derRenaissance, und wie man siefindet. Inkl. einschlägiger eMail-Diskussions-Listen.Block F: Formen, Arten, Ziele wissenschaftlicher Texte,insbes. philosophischer, philosophiehistorischer,geistesgeschichtlicher (von Referat und Proseminararbeit biszu Forschungsmonographien)F.1 Aufbau, Ziele, Mittel: wie manschreiben kann/darf/soll[te] (undwie lieber nichtF2Weisen des Belegens: Zitate,Belege, LiteraturverzeichnisseBlock G: Bereitstellen eigener Informationen im InternetG.1 Grundsätzliche Erwägungen:Vorteile, Nachteile, Orte, MittelG.2 Die Dokumentenstrukturierungssprachefür'sInternet: HTML (und warum maneine der "strengen" Versionenverwenden sollte)G.3 Wie man Internetdokumenten Stilgibt: CSSG.4 Alternativen zu HTML (XML,Postscript, PDF … )Block H: Bibliometrische uns scientometrische WerkzeugeH.1 Theorie und Praxis, Gebrauch undGrenzen von Zitationsanalysen(wer wird wo von wem zitiert? wannsind die "wichtigen" Autoren undTexte die vielzitierten Autoren undTexte, und wann nicht? kann manwas dafür tun oft zitiert zu werden?etc.)H.2 Statistische und andereUntersuchungen zu Drucken vonWerken von Philosophen derRenaissance (wer war woBestseller, wer hat wo welcheWirkung, etc. … )Anmeldeformular zum Kurs "Einf. i.d. wiss. Inf.wesen … " (SoSe 2004) p. 4/7


Generalthema Detailthema InteressengradH.3 Bibliometrische Untersuchungenzur Literatur zur Geistesgeschichteder Renaissance (was es an derleigibt, was es geben könnte, wohineinige Wege gehen, was bislangrausgefunden wurde, …)Block I: Edieren vonTextenBlock J: EDV-Themen im engeren Sinneallgemein und elektronisch: Artenvon Editionen, Nutzen vonEditionen, Probleme von Editionen,Tips für EditionenJ.1 Einsatz relationaler Datenbankenfür die Bearbeitung eigenerProjekte (inkl. Einführung in SQL)J.2 Einführung in den Umgang mitProgrammiersprachen (besondersim Blick auf die Nutzung von cgi)Block K: WissenschftsorganisatorischesK.1 Humboldt in Bologna?(Hintergründe, Perspektiven,mögliche und bereits eingereteneFolgen des Bologna-Prozesses derUmgestaltung universitärer Lehre inder Europäischen Union)K.2 Lehre, Forschung und FinanzenK.3 ProjektmanagementBlock X: weitere Themen, deren Behandlung vonTeilnehmerinnen und/oder Teilnehmern gewünscht wird:(Bitte im Folgenden eintragen, was Sie sonst noch behandeltsehen wollen. Dank im voraus! X.1X.2Anmeldeformular zum Kurs "Einf. i.d. wiss. Inf.wesen … " (SoSe 2004) p. 5/7


Generalthema Detailthema InteressengradX.3X.4X.5Anmeldeformular zum Kurs "Einf. i.d. wiss. Inf.wesen … " (SoSe 2004) p. 6/7


Bitte betrachten Sie meine Anmeldung als verbindlich falls Sie nicht bis zum … …Februar/März/April 2004 eine Absage von mir erhalten haben sollten.Bitte informieren sie mich bis zum … …… März/April 2004 ob ich an dem Kursteilnehmen kann.……………… ………………………………(Datum) (Unterschrift)Anmeldeformular zum Kurs "Einf. i.d. wiss. Inf.wesen … " (SoSe 2004) p. 7/7

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine