Download - HAK-HAS Neunkirchen

hakneunkirchen.schule.at

Download - HAK-HAS Neunkirchen

Jahrgang: 2009 ZVR-Zahl: 725901658 Nr. 2/09

INHALT

Österreichische Post AG / Sponsoring.Post

Benachrichtigungspostamt: 2620 Neunkirchen

GZ: 07Z037484S

Klassentreffen mit Führungen durch die Schule

Editorial von Mag. Wolfgang Ferstl

Firmentag in der Handelsakademie und Handelsschule Neunkirchen

Reife- und Diplomprüfung / HAS-Abschluss 2009

HAK NEUNKIRCHEN: 3. Platz beim österreichweiten Videocontest des C.E.B.S.

– ein toller Erfolg

Language Week in Ireland 3BK 2009 – English

HAK/HAS Neunkirchen: Starterrekord beim Firmenlauf

Bachelor of Arts

OStR i. R. Prof. Dkfm. Mag. Franz Gersthofer

Das letzte Wort ..


Infos

Impressum

Medieninhaber, Verleger und

Herausgeber:

Absolventenverband der BHAK

und BHAS Neunkirchen,

Schillergasse 10,

2620 Neunkirchen.

Für den Inhalt verantwortlich:

Mag. Wolfgang Ferstl,

2871 Zöbern

Martin Mühlhofer,

2732 Willendorf

Mag. Gerda Gsenger,

2620 Neunkirchen

MMag. Martin Pichlbauer,

2840 Grimmenstein

Satz & Layout:

Martin Mühlhofer

E-Mail: absolventenverband@hakneunkirchen.ac.at

Herstellungsort:

2620 Neunkirchen

Hergestellt im Eigenverlag

Verlagspostamt:

2620 Neunkirchen

Klassentreffen mit Führungen durch die Schule

Gerne unterstützen wir die Organisatoren von Klassentreffen

– auf Wunsch kann auch eine Schulführung organisiert

werden. Bei allen Führungen stehen Getränke gesponsert

vom Absolventenverband in der Schule zur Verfügung. Wir

ersuchen um Bekanntgabe bei Bedarf.

2


EDITORIAL

Liebe Absolventin, lieber Absolvent!

Das Schuljahr 2009/10 hat bereits begonnen! Vielleicht, oder bestimmt, kann sich

der eine oder andere noch an die ersten Schultage an der HAS/HAK-Neunkirchen

erinnern, an die Unsicherheit: „was wird das neue Jahr wohl bringen?“, „wird es

genauso locker wie das letzte?“, „der Juni ist noch so fern – was wollen die Lehrer

schon am Schulanfang von uns?“, „mein letztes Jahr – ob ich die Matura 1 schaffen

werde?“…

Im Rückblick war dann alles nicht ganz so schlimm und man kommt in der Begegnung mit den ehemaligen

Lehrerinnen und Lehrern vielleicht sogar dahinter, dass man mit ihnen auch einmal ganz locker

auf Augenhöhe kommunizieren kann.

Dass das Schuljahr 2008/09 in medialer Hinsicht der Schule und dem Bild der Lehrerschaft im Allgemeinen

und deren Arbeitszeit im Speziellen Kollateralschäden beschert hat, muss an dieser Stelle

nicht wiederholt werden. Es sei nur erwähnt: Lehrer sein ist mehr als im Unterricht anwesend zu sein.

Wer denkt, dass man im Lehrberuf sowieso immer

wieder das gleiche macht, der sei hiermit

eingeladen, mich eine Zeitlang zu begleiten …

Die HAS/HAK-Neunkirchen hat im vergangenen

Jahr (wieder) beispielhafte und innovative Konzepte

umgesetzt.

Die Fülle der Aktivitäten würde den Rahmen

sprengen, daher erwähne ich hier nur einige

Eckpunkte des Erfolgskonzepts der Firmenpatenschaften:

Die Patenschaft gilt jeweils bis zum Ende der

Ausbildung und umfasst im Kern (zusammengefasst)

folgende Eckpunkte:

Patenschaften für jede Klasse bzw. jeden

Jahrgang (im Endausbau).

monatlicher Tag, der unter das Motto „Patenschaft“

gestellt wird.

Vorträge in der Schule, Exkursionen.

Bearbeitung von Aufträgen im Zusammenhang

mit der Patenschaft

(passend zu konkreten Stoffkapiteln).

Praxistage direkt im Unternehmen.

durchgängige Begleitung über fünf bzw. drei Jahre.

Starthilfe und Berufsinformation durch den Unternehmenspaten.

1 Reife- und Diplomprüfung

Infos

3


Infos

Gerne rufe ich auch an dieser Stelle wieder zur aktiven Kontaktaufnahme mit dem Verein auf! Alle

Absolventinnen und Absolventen sind herzlich eingeladen, den Kontakt zur Schule über den Verein

aufrecht zu erhalten. Auf die nächste Generalversammlung (im Februar) wird hiermit hingewiesen –

eine konkrete Einladung erfolgt in der nächsten Ausgabe des Journals.

Weiters bitten wir alle Absolventinnen und Absolventen hiermit, mittels beiliegendem Zahlschein den

jährlichen Mitgliedsbeitrag in Höhe von Euro 10,00 einzuzahlen (Konto 300100294, BLZ 20241 Sparkasse

Neunkirchen). Vielen Dank!!

Mag. W. Ferstl

Firmentag in der Handelsakademie und Handelsschule

Neunkirchen

Bereits zum 7. Mal lud die Schulgemeinschaft der BHAK und BHAS Neunkirchen zum Firmentag, der

eine Evaluierung jenes Projektes sein sollte, das im März 2008 initiiert wurde: den Klassenpatenschaften.

Damals forderte der Obmann des Fördervereines, Direktor Andreas Zink von LKW-Walter in Wiener

Neudorf, die Mitglieder seines Gremiums auf, für die Klassen der HAK/HAS eine Art Patronanz zu

übernehmen und den Schülerinnen und Schülern über Jahre hinweg hilfreich zur Seite zu stehen, sei

es mit Referaten in der Schule, Betriebsbesichtigungen, Ferialpraxisplätzen, Themen und Unterstützung

bei Abschlussprojekten und – als Endziel – Aufnahme von Absolventen, die dem jeweiligen Anforderungsprofil

des Unternehmens entsprechen.

Damals konnte er sehr rasch Unternehmer, aber auch Leiter von Behörden und die Stadtgemeinde

Neunkirchen für diese Idee gewinnen.

Unter dem Motto „Projektarbeit mit Schülern und Schulpatenschaften“ konnte Direktor Dr. Gerhard

Lechner zahlreiche Aussteller begrüßen (Raiffeisenbank Neunkirchen-Schwarzatal Mitte, Sparkasse

Neunkirchen, Volksbank NÖ-Süd, Bank Austria, Finanzamt, Arbeiterkammer, FH Wr. Neustadt, FH

Burgenland, Fahrschule Bognar, EDV-Berl, Schoeller-Bleckmann, Wüstenrot, Trenkwalder, Freizeitanlage

Moving, Mc Donalds, Autohaus Orthuber, Gemeinde Neunkirchen, WTH Ehrenböck) und sprach

in seiner Begrüßungsrede u.a. über die Wichtigkeit der Verbindung Wirtschaft und Schule und der

Schulpatenschaften.

Anschließend freute sich COOL-Koordinator Mag. Hans Wiedner in seiner Präsentation der bisherigen

positiven Erfahrungen hinsichtlich Schulpatenschaften über ein sehr positives Feedback.

Von den zahlreichen Gästen und derzeitigen Schulpaten hielten unter anderem Bezirkshauptmann HR

Dr. Zimper, Bgm. Margit Gutterding, Mag. Michael Fritz (Raiba) und Abg. zum nö. Landtag Hermann

Hauer jeweils eine kurze Rede zu diesem Thema:

Betrachtet man die derzeitig wieder einmal laufende Lehrerdiskussion, dann kann man als Kollegium

der HAK und HAS Neunkirchen mit großem Nachdruck auf diese Initiative verweisen, die sehr deutlich

macht, wie engagiert, innovativ und praxisorientiert man hier für die Schülerinnen und Schüler eintritt.

4


Direktor Dr. Gerhard Lechner, Stadtrat Kurt Pichelbauer, Bgm. Margit Gutterding, Fr. Rigler, Bezirkshauptmann

HR Dr. Zimper

Infos

5


Infos

Reife- und Diplomprüfung / HAS-Abschluss 2009

5AK

Mit ausgezeichnetem Erfolg: Morgenbesser Michael, Ramser Claudia, Reisinger Matthias, Wagner Nadine,

Mit gutem Erfolg: Kosi Lukas, Pöll Andreas, Stix Michaela

Bestanden: Aydin Gülhan, Blum Rainer, Celik Turan, Hlavacek Christian, Hoff Julia, Holzgethan Andreas, Kodym

Melanie, Leeb Jennifer, Mayerhofer Stefanie, Pesendorfer Florian, Vnoucek Cornelia

5BK

Mit ausgezeichnetem Erfolg: Böhm Katharina, Heissenberger Anja, Jeitler Sonja, Pfeffer Christina, Pfeffer

Daniela, Riegler Ulrike

Mit gutem Erfolg bestanden: Scharinger Petra

Bestanden: Ajruli Vjollca, Berger Stephan, Fischer Gabriele, Ganster Patrick, Geyer Tanja, Pinkl Katrin, Ringhofer

Gertrude, Schilhabl Sonja, Tauscher Jennifer

6


3AS

Bestanden: Biedermann Philipp, Celik Kayhan, Erkan Esra, Jeitler Sebastian, Nebel Stefan, Piribauer Bastian,

Seferaj Alberter

3BS

Mit ausgezeichnetem Erfolg: Miftari Vlora, Rennhofer Franz

Mit gutem Erfolg: Demirali Mirem, Yavuz Mehmet

Bestanden: Arslan Aydanur, Fritz Sonja, Jakupi Hasim, Nazar David Matin, Ohran Erkin, Paloja Blerina, Pasha

Magi, Polat Tugba, Sinani Sead, Tadevosian Marianna, Yavuz Sibel

Infos

7


Infos

HAK NEUNKIRCHEN: 3. Platz beim österreichweiten

Videocontest des C.E.B.S. – ein toller Erfolg

Im Herbst des vergangenen Jahres wurde vom

C.E.B.S. – dem Sprachen-Kompetenzzentrum der

Sektion Berufsbildung des Bundesministeriums

für Unterricht und Kultur der Videocontest zum

Thema „Interkulturelle Begegnungen“ österreichweit

ausgeschrieben.

Die Schüler der 4AK der BHAK Neunkirchen haben

mit ihren Betreuerinnen Mag. Gerda Piribauer und

Mag. Silvia Schwandegger äußerst erfolgreich teilgenommen

und den 3. Platz gewonnen. Das drei Minuten

lange Video mit dem Titel: „Our World – a Global

Village“ stellt Begrüßungsszenen in verschiedenen

Ländern dar, wobei es bei interkulturellen Begegnungen

zu Missverständnissen kommen kann. Das verbindende

Element in allen Kulturen bleibt aber ein

freundliches Lächeln.

8

Das Video wurde von der Jury vor allem wegen der

klaren Darstellung, dem interessanten Szenenwechsel,

der geradlinigen Dramaturgie und der humorvollen

Auseinandersetzung mit Stereotypen gelobt.

Alle Teilnehmer am Projekt – Schüler und Betreuer

wurden zum Sprachenkongress in Bad Gastein im

Herbst 2009 eingeladen, wo die Siegervideos einer

breiten Öffentlichkeit vorgestellt werden.


Language Week in Ireland 3BK 2009 - English

On 24 April most pupils of the 3BK, accompanied

by Ms Zottl and Ms Zumpf, departed for a language

week to the Republic of Ireland. The

whole thing started with a round trip including

Clonmacnois, Galway (the city were we stayed

the first night), Connemara, Cliffs of Moher, Bunratty

Castle and Dublin. These first three days

the students spent mostly on the bus which they

came to miss during the following days when

they had to walk for miles on end.

Almost immediately after their arrival in Bray they

were split up into small groups of two or three

and they were introduced to their host families as

well as to the staff of the ATC language school. The students received about 4 hours of education

every day with their teachers Gareth and Mark and they went on a lot of excursions in the afternoons,

e.g. they visited the Guinness Storehouse in Dublin: There they learned what it felt like being educated

about the history of Guinness inside of a giant pint. They went on a tour through Dublin, which unfortunately

was very unpleasant because of the heavy rain. They visited the Greyhound Stadium near

Bray. Some of the students even risked a bet or two while others pitied the poor dogs. And they went

to an Irish Night were they learned how to dance like the Irish.

All in all it can be said that the students enjoyed their stay in Ireland even if it was only for a rather

short time. They learned a great deal about Irish culture, the political situation in Ireland and the Irish

way of life.

Surely they will remember their stay in Ireland for the rest of their lives. [ Torsten Kaltenecker, 3BK ]

Infos

9


Infos

HAK/HAS Neunkirchen:

Starterrekord beim Firmenlauf

Wie gelebte Schulgemeinschaft aussehen kann, zeigte die HAK/HAS Neunkirchen einmal mehr vor:

SchülerInnen, ProfessorInnen, Eltern, Absolventen und Schulwart starteten gemeinsam beim 10. Wr.

Neustädter Firmenlauf. Mit absolutem Teilnehmerrekord aller Schulen (54 Starter!) setzten sich die

HAK/HASler gehörig und unübersehbar in Szene. Dank der Unterstützung des Eltern-, Absolventen-,

Fördervereins und etlicher LehrerInnen „glänzten“ die LäuferInnen in neuen Sportshirts mit Schullogo

– der richtige Rahmen für tolle Ergebnisse! Die HAK/HAS-Teams heimsten gleich 2 Pokale ein!

Der beste Schüler war Stefan Damianik, 3AK, in superschnellen 18:06 min für 4,5 km,

schnellste Schülerin: Anisa Agovic in 25:42 min, schnellste Professorin: Mag. Christina Hütthaler in

20,16 min, schnellster Professor: Mag. Gerhard Auer in 19,01 min, schnellster Absolvent: Heinz

Hübner in 20,39 min. Und alle waren sich einig: „Nächstes Jahr sind wir wieder dabei!“

10


Bachelor of

Arts

Über die Hamburger Fernhochschule

wird ein berufsbegleitendes

Fernstudium

Betriebswirtschaft in Hollabrunn

angeboten.

Für HAK-AbsolventInnen ist

das Bachelorstudium in fünf

Semester absolvierbar. Neben

Studienbriefen sind an

sieben Wochenenden pro

Semester Präsenzphasen in

Hollabrunn vorgesehen. Das

gebührenpflichtige Studium

dauert 5 Semester, wobei

auch alle Prüfungen in Hollabrunn

abgelegt werden

können.

Die nächsten Informationsveranstaltungen

finden zu

folgenden Terminen statt:

Fr., 18. September 2009

Di., 6. Oktober 2009

Mi., 18. November 2009

Beginn: 18.30 Uhr

Ort: Studentenheim Hollabrunn, Info: www.unihollabrunn.at,www.hamburger-fh.de, Tel: 02952/38643

OStR i. R. Prof. Dkfm. Mag. Franz Gersthofer

Leider müssen wir bekannt geben, dass am

15. April 2009 Herr OStR i. R. Dkfm. Mag.

Franz Gersthofer verstorben ist.

Unser Mitgefühl und unsere Anteilnahme gilt vor

allem seiner Familie. Die Schulgemeinschaft der

HAK/HAS Neunkirchen sowie seine

Absolventinnen und Absolventen werden ihn in

guter Erinnerung behalten.

Infos

11


Infos

Firmenpatenschaft – Evaluation 2009

Ende Juni fand das Evaluationsmeeting der Firmenpaten in der Schule in Rahmen einer Feier statt.

Die Schülerinne und Schüler gestalteten Schautafeln mit den Leistungen des Schuljahres – eine

Leistungsschau, bei der sich die Firmenpaten auch untereinander kennen lernen konnten. Ein

Dankeschön vor allem an Prof. Mag. Hans Wiedner, der die Idee in die Tat umgesetzt hat.

Das letzte Wort …

News und weitere Infos findet ihr auf der Homepage der Schule:

http://hakneunkirchen.schule.at/

Stellenangebote sind auf der HAK/HAS-Homepage unter: http://hakneunkirchen.schule.at/jobs.php zu

finden!

12

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine