Wachtendonker Herbst

niersnette.de

Wachtendonker Herbst

Seite 6 · Ausgabe 11/09 Wachtendonker Ansichten

Deko für Deutschland

Mit 500.000 Einzelteilen überzeugt Straelener

Veranstaltungsprofi Nena, Cordula Stratmann und

einige ehemalige Mitarbeiter von Arcandor

Die Kunden schätzen vor allem

ihre ausgefallenen Angebote.

Beliebt ist zum Beispiel Leucht-

Mobiliar, das seine Farbe wechselt.

Auch ein roter britischer

Doppeldecker-Bus ist als mobile

Gaststätte dabei. Oder der zu einer

Bar umfunktionierte Feuerwehr-Löschzug.

Statt Wasser aus

dem Schlauch bekommt man hier

Bier aus der Zapfanlage. Ein

Hingucker für jeden, der es anders

mag. „Es gibt immer wieder

Kunden, die speziell nach Außergewöhnlichem

fragen. Wir haben

da ein paar ungewöhnliche Antworten!“,

verspricht Stephan

Hermsen (27), Geschäftsführer

von Eventura, einem Non-Food-

Catering Unternehmen aus

Straelen, dass statt Nudelsalat und

Frikadellen ein Lager voll mit

Tischen, Stühlen, Dekoration,

Besteck und Geschirr sowie

Zelten, mobilen WC-Anlagen

und technischen Ausstattungen

für Licht, Video und Audio im

Angebot hat. Eine halbe Million

Einzelteile, darunter sogar Pflanzen,

stehen bereit, um deutschlandweit

vermietet zu werden.

Unterstützung bekommt Hermsen

dabei von seinem gleichberechtigten

Geschäftspartner Tim

Ophey. Der 27-jährige Wachtendonker

ist froh, dass die beiden

schon früh zusammengefunden

haben: „Es hat einfach gepasst.

Und wer würde nicht gerne sein

Hobby zum Beruf machen?“,

lacht er.

In diese Rubrik stellen wir die Mitglieder

des Werberings Wachtendonk vor. Diesmal:

Tim Ophey, Geschäftsführer des Werberings

Tim Ophey (links) und Stephan Hermsen, die Geschäftsführer von „Eventura“

Komplett individuell

300 Privatveranstaltungen im

Jahr begleitet das 2006 gegründete

Unternehmen. „Entweder

bekommt der Kunde das gesamte

Mobiliar plus Deko, Licht und

Ton oder auch nur Einzelteile.

Wir liefern, bauen auf und ab und

nehmen am Ende alles wieder

mit“, so Hermsen. Jede Menge

gesparte Arbeit und mehr Zeit,

um sich auf seine Gäste und die

Feier zu konzentrieren. Dabei ist

es dem Unternehmen egal, wie

groß oder klein ein Anlass ist.

Wenn die Oma ihren 70. Geburtstag

feiert und es fehlen ein

paar Stühle oder zehn Teelöffel,

bekommt sie diese. Mietgebühr

pro Löffel: 30 Cent, spülen inklusive.

Ein Stuhl ist ab 70 Cent

zu haben. Diese Preise sind auch

für den kleinen Geldbeutel erschwinglich.

Steile Wachstumsrate

Obwohl erst drei Jahre im Geschäft

verzeichnet das Unternehmen

bereits eine Umsatzsteigerung

von 50% im Vergleich

zu 2008. Die Kunden schätzen

eben vor allem die ausgefallenen

Angebote, die das 14-köpfige

Team bereithält. Aber auch die

Zusammenarbeit mit VW oder

der West LB, die auf die niederrheinische

Hilfe für Vorstandsoder

Betriebsfeiern zurückgreifen,

sorgen dafür, dass sich Eventura

weiter etabliert. „Wir mus-

sten unseren Mitarbeiterstamm

im letzten Jahr stark aufstocken.

Menschen, die wegen der Arcandorpleite

ihren Job verloren haben,

bekamen bei uns einen neuen“,

erzählt der junge Geschäftsführer.

Überzeugte Promis

Von der Zuverlässigkeit der

Straelener überzeugen sich auch

regelmäßig prominente Kunden.

Sängerin Nena hat sich von den

Veranstaltungsprofis den VIP-

Bereich nach ihren Wünschen

herrichten lassen. Comedians wie

Hennes Bender oder Cordula

Stratmann vertrauen auf die

Hochwertigkeit der technischen

Ausstattungen und überlassen

Licht und Ton für ihre Auftritte

den Straelener Profis. Die bisher

größte Herausforderung aber stellte

die Einweihungsfeier eines

Hochofens bei Thyssen Krupp in

Duisburg dar. Für 1.500 Besucher

verwandelten die Profis eine große

Lagerhalle in einen Festsaal, der

sehr feierlich und edel eingerichtet

und sogar komplett neu beleuchtet

wurde. Hermsen erinnert

sich gerne daran zurück: „Man

wächst an seinen Aufgaben, das

ist bei uns nicht anders.“

Kontakt: eventura GbR - Tel:

02834 372502 - Mail: info@eventura.net

Web: www.eventura.net

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine