Shanghai mit Expo und BEijing - Tele

data.tele.ch

Shanghai mit Expo und BEijing - Tele

Shanghai mit Expo und BEijing17. juLi bis 30. juLi / untERWEgS mit KuRt aESChBaChER und pEtER aChtEnUnsere ExpertenKurt AeschbacherPeter Achten


www.schweizerpavillon.chChina, ein Land voller Überraschungen. Einst verschlossen und eher weltfremd, zeigt sichdie Volksrepublik China heute als offenes, modernes und schnell wachsendes Land. aufdieser Reise erwartet uns eine einzigartige Kombination aus tradition, moderne, eindrücklicherSehenswürdigkeiten sowie unvergesslicher Eindrücke bei der bisher grösstenWeltausstellung in Shanghai mit dem Leitthema «Better City, Better Life».Begleitet wird die Reise von Kurt aeschbacher, grosser Liebhaber der zeitgenössischenchinesischen Kunst, sowie peter achten, langjähriger asien-Korrespondent.VoRgESEhEnES REiSEpRogRamm1. tag / 17. juLi 2010 / hinflugAbflug von Zürich nach Shanghai.2. tag / ShanghaiNach Ankunft in Shanghai Transfer ins Hotelund Zeit für erste Entdeckungen auf eigeneFaust. Am späteren Nachmittag Apéro ineiner stilvollen Bar, von wo wir einen traumhaftenAusblick über die Stadt geniessen.Unsere Experten berichten uns bei dieserGelegenheit von ihrer Faszination für China.3. tag / ShanghaiHeute morgen steht eine Stadtrundfahrt mitBesichtigung des Stadtplanungsmuseums sowiedes exotischen Früchte- und Fleischmarktsauf dem Programm. Anschliessend begebenwir uns zum Messegelände der Weltausstellungund besichtigen unter anderem denSchweizer Pavillon.4. tag / ShanghaiDer Tag steht uns zur freien Verfügung, umnochmals ausgiebig das Expo-Gelände zuerkunden.5. tag / Zhou Zhuang und SuzhouHeute unternehmen wir einen Ausflug nachZhou Zhuang, einem malerischen Wasserdorfmit vielen engen Gassen und Kanälen.Anschliessend Fahrt nach Suzhou, dem «Venedigdes Ostens», bekannt für seine schönenGärten und Parkanlagen. Hier besichtigenwir den Garten des bescheidenen Beamtenund die Seidenmanufaktur. Am Abend bestehtdie Möglichkeit, einem Konzert im Gartendes Fischernetzes beizuwohnen.6. tag / Suzhou und ShanghaiAm Morgen lassen wir uns durch den wunderschönenPark mit der Rui Guang-Pagodetreiben. Nach dem Mittagessen begebenwir uns auf eine Bootsfahrt auf dem Kaiserkanal,bevor wir zurück nach Shanghai fahren.7. tag / ShanghaiMorgens besuchen wir den Yu-Garten sowiedas alte Teehaus, wo wir Zeit für eine Teepausehaben. Danach Spaziergang durchdie Altstadt bis zum französischen Viertel.Nachmittags geniessen wir eine kurze Bootsfahrtentlang dem Bund-Fluss, auf der maneine ausgezeichnete Sicht auf beide Stadtteilehat. Abends besuchen wir eine Akrobatik-Show, wo wir die waghalsigen Darbietungender chinesischen Künstler bewundern.8. tag / BeijingFlug nach Beijing und Transfer ins Hotel. DerRest des Tages steht zu unserer freien Verfügung.www.schweizerpavillon.ch


www.schweizerpavillon.ch9. tag / BeijingAuf einer Stadtrundfahrt gewinnen wir ersteEindrücke von Chinas Hauptstadt. Wir besichtigenden Tiananmen-Platz und die VerboteneStadt und bestaunen die kaiserlichenRäumlichkeiten, von wo aus China langeregiert wurde. Der Nachmittag steht uns zurfreien Verfügung, um Einkäufe von bspw. Perlen,Seide und Tee zu tätigen.10. tag / BeijingDer heutige Ausflug führt uns zum Sommerpalastmit seinem beliebten chinesischenLandschaftsgarten. Anschliessend fahren wirin die Hutongs, die Altstadt von Beijing. Hierkommen wir in den Genuss eines typischenMittagessens, angerichtet von und bei einerchinesischen Familie.11. tag / die grosse mauerHeute lernen wir das Wahrzeichen Chinaskennen: die Grosse Mauer bei Mutianyu,welche sich 6’000 Kilometer durch dasLand erstreckt. Sie gilt als eines der siebenWeltwunder. Wir nutzen die Gelegenheit,um Fotos zu machen und laufen ein Teilstückder Mauer selber ab. Am Abend stehtein Besuch der Peking-Oper auf dem Programm.12. tag / BeijingAm Morgen begeben wir uns zum Olympiaparkder Sommerolympiade 2008 undbestaunen das grossartige Vogelnest-Stadionder Architekten Herzog & de Meuron. AnschliessendBummel durch das Galerienviertel798. Der fakultative Ausflug an eine Kungfu-Showbeendet den ereignisreichen Tag.13. tag / BeijingDer Tag steht ganz zu unserer freien Verfügung.Wir lassen uns durch die Grossstadttreiben und entdecken Beijing nach Lust undLaune auf eigene Faust. Es besteht die Möglichkeit,an einem Kochkurs oder einer Fahrradtourzum Himmelstempel teilzunehmen.Beim gemeinsamen Abschiedsessen geniessenwir im Restaurant «Duck de Chine» dieobligate Peking-Ente.14. tag / 30. juLi 2010 / RückflugTransfer zum Flughafen und Rückflug in dieSchweiz. Ankunft in Zürich am Abend.Programmänderungen sind jederzeit möglich.Kurt AeschbacherPeter AchtenKurt Aeschbacher: Kurt Aeschbacher studiertean der Universität Bern Volks- und Betriebswirtschaftund arbeitet seit 1981 für das SchweizerFernsehen. Dort moderiert er seit 9 Jahrenneben verschiedenen Spezialsendungen seinewöchentliche Talkshow «Aeschbacher».ImLaufe seiner Fernsehkarriere realisierte er unteranderem auch zahlreiche Reisesendungenund Dokumentarfilme über Persönlichkeitenrund um den Globus. Er engagiert sich alsBotschafter der Unicef für benachteiligte Kinderund ist auch im Tierschutz tätig.Peter Achten: Peter G. Achten war von1986-1990 Korrespondent des Tages-Anzeigers,von Radio DRS und des SchweizerFernsehens, zuständig für die Regionen China,Vietnam, Korea und die Mongolei mitSitz in Beijing. Nach einem fünfjährigen Korrespondenten-Einsatzin Washington für dasSchweizer Fernsehen wechselte er als Asien-Korrespondent von Radio DRS nach HongKong. Von 1997 bis 1999 war er für Ringierals Chief Representative in Hanoi (Vietnam).Seit 1999 wohnt er wieder in Beijing und arbeitetebis zum Ende der Olympischen Spiele2008 für Radio DRS als Asien-Korrespondent.Heute ist Peter Achten mit Sitz in Beijing fürverschiedene in- und ausländische Medienals Asien-Korrespondent tätig und betreut fürRingier China-Projekte.


Kurt Aeschbacher zur chinesischen Kunst: Moderne Kunst fasziniertemich schon als 16-Jähriger. Seitdem stottere ich bei verschiedenen Galerienmeine ständigen Neuerwerbungen ab. Vor gut zehn Jahren entdeckteich für mich die zeitgenössische Kunst aus China. Uli Sigg, der Wegbereiterjunger chinesischer Künstler, und der Galerist Urs Meile haben mirdafür die Augen geöffnet. In diesen Jahren der politischen Öffnung unddes wirtschaftlichen Aufschwungs des Reichs der Mitte haben die Künstlerdie Veränderungen und Probleme stets mit seismografischer Empfindsamkeitin ihren Werken kommentiert, kritisiert und oft auch vorausgesehen.Und so lerne ich jeden Tag dank diesen Umsetzungen Neues über China.Erkenntnisse, die in keiner Zeitung stehen und nur die Kunst liefern kann.ALLGEMEINE INFORMATIONENReisedatumSamstag, 17. Juli bisFreitag, 30. Juli 2010Preis pro PersonCHF 7980.–Zuschlag für Einzelzimmer: CHF 2000.–Zuschlag für Businessklasse: CHF 3960.–Teilnehmer/InnenMinimal 30 PersonenMaximal 40 PersonenIm Preis inbegriffen:– Flüge ab/bis Zürich mit Swissresp. Lufthansa– Flughafen- und Sicherheitstaxen– Übernachtungen in Shanghai undBeijing in Erstklassehotels, in Suzhou imguten Mittelklasshotel– Vollpension, ausser:Mittagessen am 2./4./8. und 13. TagAbendessen am 4./9. und 12. Tag– Ausflüge, Besuche und Eintrittegemäss Auschreibung– Visumgebühr– Experten-Begleitung– TrinkgelderNicht inbegriffen:– Getränke– Persönliche Ausgaben– Mahlzeiten wie oben erwähnt– VersicherungsunterlagenReiseformalitätenSchweizer BürgerInnen benötigen einenReisepass, der noch 6 Monate über dasRückreisedatum hinaus gültig ist. Visa sinderforderlich. Wir holen diese für Sie ein.Programmänderungen vorbehalten.Für die Einreise und die von uns besuchtenGebiete in China werden keine Impfungenvorgeschrieben, wenn Sie direkt aus derSchweiz nach China reisen.Reservationen und Reiseveranstaltung:BACKGROUND TOURS, Neuengasse 30Postfach 7722, CH-3001 BernFon 031 313 00 22Fax 031 313 00 23info@background.chwww.background.ch

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine