Info 2009-2:Layout 1.qxd

shagya.info

Info 2009-2:Layout 1.qxd

Traktandum 7

Information zur neuen Regelung

in der Zuchtbuchordnung.

Bereits im INFO 2008-4 wurde über die

neue Regelung betreffend Blutgruppenbestimmung

und DNA-Analyse informiert.

Am 1. Januar 2009 ist die neue

Tierzuchtverordnung in Kraft getreten.

Auch für den SAVS ist dieser Beschluss

des Bundesrates verbindlich. Es geht

hierbei also nicht um eine Abstimmung,

sondern lediglich darum, die

neue Regelung nochmals zu erläutern.

Neu muss von allen, bei einem Zuchtverband

registrierten Pferden, vor

dem ersten Zuchteinsatz ein DNA-Profil

oder eine Blutgruppenbestimmung

vorliegen. Für Fohlen und vom Ausland

eingeführte Pferde muss ein DNA-

Profil erstellet werden.

Wichtig: Pferde im Zuchteinsatz brauchen

ein DNA-Profil! Dies gilt auch für

bereits im Zuchteinsatz stehende Stuten

und Hengste, welche weitere

Nachkommen haben werden.

Traktandum 8

Entlastung des Vorstandes.

Geri Ernst ergreift das Wort und beantragt

die Entlastung von Kassierer

und Vorstand. Dieser Antrag wird von

den Mitgliedern einstimmig angenommen.

Mit einem Applaus bedanken

sich die Mitglieder bei Kurt

Schläpfer für die geleistete Arbeit.

Traktandum 9

Jahresprogramm.

Der Präsident stellt das Jahresprogramm

vor:

– Am 04. April 2009 findet der 4.Tag

der Pferdezucht in Avenches statt. Der

Vorstand hat sich entschlossen, wieder

mitzumachen, denn dieser Tag ist eine

interessante und gute Plattform für

den Shagya-Araber. Die Teilnehmer

von letztem Jahr wurden bereits angeschrieben,

voraussichtlich nehmen 14

Pferde an der Präsentation teil.

– Am 30. Mai 2009 findet wieder eine

Zuchtanerkennung, Beständeschau

und Reitprüfung in Henggart statt.

Die Ausschreibung wurde bereits im

INFO 2009-1 auf Seite 27ff abgedruckt.

Kleine Rüge: letztes Jahr hatten

wir bei Nennschluss 5 Pferde, an

der Schau jedoch 20! Es kam zu massiven

Zeitverzögerungen, welche weder

für die Pferde noch für die Teilnehmer

angenehm waren. Auch werden

die Plaketten immer auf Grund

der Anzahl gemeldeter Pferde bestellt.

Von nun an werden Nachnennungen

mit dem doppelten Nenngeld „bestraft“

werden.

– Vom 7. bis 9. August 2009 findet

wieder eine Hengstleistungsprüfung

und Leistungsprüfung für Stuten in

Kreuth statt.

– Im Herbst gibt es einen Beurteilungslehrgang

und eine Beständeschau im

Südtirol. In diesem Zusammenhang

macht Bruno Furrer aufmerksam auf

die Termine, welche allesamt auf Seite

31 des INFO 2009-1 abgedruckt sind.

Aus dem Südtirol kam nun schon zwei

Mal die Anfrage, ob das Datum verschoben

werden könne. Der Termin ist

also noch unklar.

– Aus den Reihen der Mitglieder wird

der Wunsch geäussert, im Herbst

auch in der Schweiz wieder mal einen

Beurteilungslehrgang abzuhalten. Der

Vorstand wird sich darum kümmern.

– Gabi Haldemann macht die GV

noch auf folgende drei Termine aufmerksahm:

o 1.Mai 2009, Internationaler

Di stanzritt in Bábolna.

o 19. Juli 2009, Ride and Bike in

Hüntwangen.

o 5. September 2009, Junioren WM

der Distanzreiter in Bábolna.

Traktandum 10

Delegiertenkonferenz der Internationalen

Shagya-Araber Gesellschaft,

vom 12. bis 14. Juni 2009 in

D-Futterkamp / Ostsee.

Die diesjährige ISG-Delegiertenkonferenz

findet in Futterkamp, Deutschland

statt. Das vorläufige Programm

wurde auf Seite 3 im INFO 2008-4

abgedruckt. Im INFO 2009-1 gibt es

einige Infos zur Unterbringung und

Bilder der Anlage, wo die Konferenz

stattfinden wird. Ebenfalls in diesem

INFO veröffentlicht wurde das Protokoll

der letztjährigen Delegiertenkonferenz.

Die Delegation des SAVS setzt

sich folgendermassen zusammen:

Bruno und Elisabeth Furrer, Siegfried

Frei, Geri Ernst sowie Lea Ernst.

Selbstverständlich sind alle unsere

Mitglieder berechtigt, an dieser Veranstaltung

der ISG teilzunehmen. Wer

gerne mitreisen möchte, soll sich bitte

bei Bruno Furrer melden.

Traktandum 11

Budget 2009.

Kurt Schläpfer stellt das Budget 2009

vor, welches im INFO 2009-1 auf Seite

20 abgedruckt ist und jedem Mitglied

vorliegt. Der Kassierer erklärt, dass

Punkt 330 nur noch ein Betreuungsbeitrag

für den Internetauftritt ist und

dass Punkt 620 die Spesen der ISG-

Delegierten betrifft. Die Ausgaben

sind höher als die Einnahmen in Jahr

2009, dies sollte aber kein Problem

darstellen.

Das Budget 2009 wird einstimmig genehmigt.

Traktandum 12

Sport.

Erfreulicherweise haben viele Mitglieder

ihre Pferde an Sportveranstaltungen

gezeigt und danach ihre Resultate

an Mirjam Krasenzky Frei geschickt.

Die Sportbeauftragte des SAVS erklärt,

dass Reitstunden und Kurse

nicht gezählt werden, sondern nur

Sportveranstaltungen, und dass dementsprechend

also auch nur solche

Resultate eingeschickt werden sollen.

Der SAVS gratuliert allen Teilnehmern

und freut sich, folgende Prämien auszahlen

zu dürfen:

1. Rang: Eva Siegenthaler

61 Punkte Fr. 732.–

2. Rang: Gabi Haldemann

32 Punkte Fr. 384.–

3. Rang: Manuela Bandello

31 Punkte Fr. 372.–

4. Rang: Olivia Wiederkehr

18 Punkte Fr. 216.–

5. Rang: Annette Irniger

12 Punkte Fr. 144.–

6. Rang: Eva Stutz

11 Punkte Fr. 132.–

6. Rang: Sabine Uschmann

11 Punkte Fr. 132.–

7. Rang: Bettina von Ballmos

4 Punkt Fr. 48.–

Total ausbezahlt: Fr. 2160.–

1 Punkt: Fr. 12.–

Traktandum 13

Verschiedenes.

Unser Sekretär macht die Anwesenden

auf das aufliegende Werbematerial

(Buchzeichen, Hengstliste, Autoaufkleber,

ect.) aufmerksam, welches

gerne mitgenommen werden kann.

Sollte jemand weiteres Material benötigen/wünschen,

kann man sich einfach

an Bruno Furrer wenden.

Siegfried Frei präsentiert kurz die

neue Gebührenordnung des ZSAA

(Zuchtverband für Sportpferde Arabischer

Abstammung e.V.). Hier sieht

man, welche Gebühren nötig sind,

damit man seine Angestellten, die nötig

sind, in einem Verband bezahlen

kann! Bei uns läuft alles ehrenamtlich

und deswegen sind unsere Gebühren

auch so tief. Der Präsident hält fest,

dass unser Verband natürlich auch

noch klein genug ist, damit dies so

funktionieren kann.

Geri Ernst, welcher als Gast seit zwei

Jahren an den Vorstandssitzungen

teilnimmt und gelegentlich Berichte

über Veranstaltungen für das INFO

schreibt, ergreift das Wort. Er möchte

festhalten, dass er an diesen Sitzungen

erlebe, wie viel Aufwand und Engagement

der Vorstandsmitglieder es

brauche, um diesen Verband so einwandfrei

funktionieren zu lassen. Die

Generalversammlung bedankt sich

beim Vorstand für die geleistete Arbeit

mit einem herzlichen Applaus.

Der Präsident, Siegfried Frei, stellt

fest, dass keine weiteren Wortmeldungen

anstehen und schliesst die GV

2009 um 18.10 Uhr. Er bedankt sich

bei den Mitgliedern für das entgegengebrachte

Vertrauen und wünscht abschliessend

allen einen guten Appetit.

Luzern, 6. April 2009

Die Protokollführerin

Lea Ernst

23

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine