FM-TRENDBERICHT KOMMISSIONIEREN

fmonline

FM-TRENDBERICHT KOMMISSIONIEREN

Verlag Industrie und Logistik GmbH i. G.

3/2008

INTERNE

LOGISTIK

Lagertechnik

Beim Kommissionieren und

Lagern wird immer

häufiger automatisiert. Oft

sind auch kombinierte

Lösungen anzutreffen

INFORMATIONS-

LOGISTIK

Identtechnik

Der gute alte Barcode hat

gegenüber der RFID noch

lange nicht ausgedient. Es

gibt sogar kombinierte

RFID-Barcode-Lösungen

INTEGRIERTE

LOGISTIK

Outsourcing

Maßgeschneiderte Dienstleistungsangebote

zu entwickeln,

ist kein Vorrecht

von Konzernen. Gerade

Mittelständler können hier

ihre Stärken ausspielen

FM-TRENDBERICHT

KOMMISSIONIEREN

ab Seite 12


EDITORIAL

Das Kommissionieren

– eine Königsdisziplin

Das Kommissionieren von Lieferungen ist ein anschauliches

Beispiel dafür, welche entscheidende, ja geradezu

fundamentale Bedeutung interne Logistikprozesse für ganzheitliche

Supply Chains haben – und umgekehrt veränderte

Mechanismen in Liefernetzwerken wiederum ihre Rückwir-

kungen auf interne Logistikprozesse zeigen.

Die Qualität der Kommissionierung stellt ein entscheidendes

Kriterium dafür dar, ob der Kunde gut bedient wird.

Dieser will jene Waren und Güter erhalten, die er bestellt hat,

nicht andere, nicht weniger und auch nicht mehr. Weitere

wichtige Faktoren für die Zufriedenheit des Kunden Mustermann

sind die Lieferfähigkeit – Güter müssen, wenn sie geordert

werden, erst einmal verfügbar

sein – sowie die Lieferfrist bis zum

Empfang einer Sendung. Im Zeitalter

des Internets möchte niemand länger

als unbedingt nötig auf die bestellte

Lieferung warten.

Die Ansprüche an die Genauigkeit

und die Geschwindigkeit

Hans-Martin Piazza des Kommissionierens sind gestiegen.

Darüber hinaus hat sich das Verhalten

beim Bestellen grundsätzlich geändert und damit die

Anforderungen an Versender wesentlich gesteigert: Immer

kleinere, dafür immer mehr Aufträge verursachen einen immer

größeren Aufwand bei der Zusammenstellung von Lieferungen.

Dies zeigt Konsequenzen für die Konzeption neuer Läger.

Zwar nimmt die Zahl konventioneller und mehr noch automatischer

Palettenläger weiter zu, doch wächst der Anteil von –

vor allem automatischen – Kleinteilelägern kontinuierlich.

Doch Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung

stehen zur Befriedigung gestiegener Anforderungen

an Qualität und Geschwindigkeit eine breite Palette geeigneter

Technologien zur Verfügung. Diese stellen zwar stets Investitionen

dar. Doch sie zahlen sich im harten Wettbewerb aus.

Siehe hierzu auch den FM-Trendbericht ‚Kommissionieren‘

ab Seite 12. Viel Spaß beim Lesen.

Chefredakteur FM DAS LOGISTIK-MAGAZIN

Innovative

Lagerlösungen

BITO-Lagertechnik

Bittmann GmbH

Postfach 200

D-55587 Meisenheim

T

0 67 53 – 1 22-0

T

0 67 53 – 1 22-399

E

info@bito.de

I

3/2008 FM DAS LOGISTIK-MAGAZIN 3


INHALT

ZUM TITELBILD

ZUM TITELBILD

gggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggg

Objekte erfassen, Distanzen überwachen und Kollisionen

gggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggg

vermeiden sind nur einige Einsatzbeispiele des neuen

gggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggg

Kompakt-Laserscanners S100 von Sick. Dies prädestiniert

gggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggg

ihn für Einsätze in der automatischen Lagertechnik, in

Elektrohängebahnen

oder bei fahrerlosenTransportsystemen.

Die kompakte

und integrationsfreundlicheSensorlösung

bietet

unter anderem

einen großen

Scanwinkel sowie

umschaltbare

Überwachungsfelder

und eignet

sich gleichermaßen

für den stationären

und mobilen

Einsatz.

Den Laserscanner

gibt es in

zwei verschiedenen

40

Versionen.

gggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggg

Für die Herstellung von Fertighausteilen

setzt die MBN Holzelemente

im brandenburgischen

Heiligengrabe Portalroboter

ein, die aus Basisplatten

komplette Wände und Decken

herstellen. Die Versorgung der

Produktionslinien erfolgt im

Takt der Roboter durch Krane

mit Spezialtraversen. Dazu arbeiten

drei Kran-Duos von Demag

Cranes & Components, die

den Fertigungsfluss maßgeblich

in Gang halten. Besonders die

Handhabungseinrichtungen für

die Platten sind interessant: Es

werden Klammerund

Saugtraversen

36

eingesetzt. Gesteuert

wird über Funk.

4 FM DAS LOGISTIK-MAGAZIN 3/2008

Jungheinrich definiert sich

nicht nur als Anbieter von

Flurförderzeugen, sondern

bietet darüber hinaus ganzheitliche

intralogistische Lösungen

an. Für die Kaimann

GmbH wurde neben einer

Verschieberegalanlage und

zwei Schubmaststaplern

auch das Warehouse-

Management-System samt

drahtlosem

Funknetz und

26

Endgeräten implementiert.

MAGAZIN

Personalien 6

Nachrichten aus der Branche 6

Internet-News 7

VDMA-Prognose für 2008: Plus acht Prozent 11

LAGERTECHNIK

FM-Trendbericht Kommissioniertechnik:

Picken, packen – Problem gelöst 12

Expansion mit Qualität und Innovation 16

Lagersysteme mit dem Branchen-Know-how für Papier 19

Networking für besten Service 20

Prozesse synchronisiert, Leistung gesteigert 22

FÖRDERTECHNIK

Vollautomation für Hängeware 24

FLURFÖRDERZEUGE

Nichts von der Stange 26

Zwei Marken unter einem Dach 30

Weitere Verbesserungen am System für Aktive Sicherheit 31

Geschickt beschickt 32

Kompakt und schmal 34

Für jede Kommissionieraufgabe 35

HEBE- UND HANDHABUNGSTECHNIK

Im Takt der Roboter 36

Ergonomisches Handling von Gelenkwellen 38

IDENTTECHNIK

Bessere Komponenten für bessere Systeme 40

Mehr Transparenz im Lager 42

Zuverlässige Etikettierung von Versandpaketen 44

Mit zusätzlichem Komfort 47

Alles in einem Gerät 47

Vertraute Funktionen nutzen 48

Im Produktionsrhythmus 48

KOMMUNIKATIONSTECHNIK

Wenn Container auf Reisen gehen 49

Für den rauen Alltag gemacht 50

Für jede Aufgabe das richtige System 52

Sichere drahtlose Verbindung 53

Schnelle und einfache Montage 53


SOFTWARE

Nur wer den Durchblick hat, ist erfolgreich 54

LOGISTIK-OUTSOURCING

U-Boote über Hamburg 56

Holländischer Gazellen-Sprung 58

Von der Pflichtaufgabe zur Paradedisziplin 60

Viel mehr als nur Transport 62

Für das Internationale Maritime Museum in Hamburg hat die Schenker

Deutschland AG die weltweit größte Sammlung maritimer Exponate

von der Hamburger Elbchaussee in ihr neues Domizil befördert – den

Hamburger Hafen. Unter den eine Million Exponate sind zwei 11 t

schwere U-Boote, unzählige Schiffsmodelle, Gemälde, Fo-

56

tos, Pläne,Filme und Bücher.DasTeam von Schenker setzte

zur Identifizierung der Exponate RFID-Technologie ein.

NUTZFAHRZEUGE

Zwei Wege führen zum Ziel 63

KEP-DIENSTE

Defekt und doch wertvoll 64

Impressum 65

Inserentenverzeichnis 66

Vorschau auf das nächste Heft 66

MÄRZ

2008

www.fm-online.de

LOGOS ® ist eine branchenübergreifende Standardsoftware

für die effiziente, transparente Organisation Ihrer Lagerlogistik,

mit voll integriertem Staplerleit- und Kommissioniersystem

einschließlich Datenfunk, Pick-By-Voice und Versandoptimierung.

Mit dem innovativen Datenfunksystem können Sie Effizienz

und Performance in Ihrem Lager optimal maximieren.

Get Radio Frequency

Systems for warehouses!

for information:

phone: 06204 987-0 • info@gigaton.de • www.gigaton.de


��� �������

���� �������

������ ���� ���������

����� ����

�� � �� ��� ����

���� �� � ����� ���

�����������������������������

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine