Das D-ERDW - ITEK

itek.ethz.ch

Das D-ERDW - ITEK

Personal! Anzahl Personen: 339 oder 242 FTE– Professuren: 13 Vollprofessuren; 1 APTT» Davon 3 echte Doppelprofessuren (ETH-UZH)– Wissenschaftl. MitarbeiterInnen: 173 FTE– Admin-techn. MA: 43 FTE– Hilfsassistierende: 14 FTE


Zahlen Studierende! Studierende:– Bachelor: 164– Diplom/Master: 120! Doktorierende: 103! Abschlüsse pro Jahr:– Master: 25 - 30– Doktoranden: ca. 25


Organisation


ISG-Organisationinnerhalbdes D-ERDWDVorsteher D-ERDWD-ERDWDr. D.W. MüllerISLKommunikation / KoordinationKommunikationIMPDr. J. ConnollyGeophysikDr. Hr. Maurerincl. SEDIsotopengeologieDr. A. VonQuadtGeologieT. LöfflerGeotech. Kom.Dr. R. KündigNDKDr. B. OdssonWeltraumbiologieDr. M. Egli


Supportmodell aus ITproETH: : Gemischt


IT Support - Dienstleistungen! ISL (0.1 FTE) koordiniert und ist fürDepartementsräume verantwortlich! ISG (4.7 FTE) übernehmen sämtliche IT-Aufgaben in den Instituten mit Pensen zwischen 5und 100%! Beschaffung durch ISG


Pflichten Delegierter; UmweltbeauftragterDepartementsmaterial5% Pflichte nhe ft De le gie rte r; Gesamt W eb; Öffentlichkeitsarbeit.Infotage, etc5%Informatik; ISL5%Stundenplankoordination20%Dep-W erkstättenKoordination5%, StudienberatungOperative Führung5%Protokolle10%Umbaukoordination20%UK, U-Evaluation10%)IDUK (S-ENETH5%Operative Führung Stab10%


Umbau NO


ComputertypenAnzahlBetreuungdezentralBetreuungIDDesktop/ 391 100WorkstationLaptop 222 97 3Studentenrechner47 100Dies ergibt ca. 2 Rechner pro Person


Betriebssysteme! Windows 80%! Mac OS X 18%! Unix / Linux 2%


Finanzen! Gesamtbudgetmittel: 26 MsFr. (Grund 19.4 + Zusatz 6.6)! Gesamtdrittmittel: 9.4 MsFr.– IT 727‘250.- Budget 2007Departement 27‘150.-Geologie 125‘450.-Geophysik 317‘200.-Isotopengeologie 84‘550.-Mineralogie & Petrographie 88‘400.-SED 104‘500.-Geotechn. Kommission 9‘500.-


IT-Mittel/ Grundfinanzierung


IT-Dienstleistung! Keine zentrale Dienstleistung! Helpdesk, Support dezentral! Bezug folgender Dienstleistungen derInformatikdienste:– E-mail, active directory, Web CMS, Bestellwesen,Neptun, Data Storage, Backup, VPP! Von Dritten: Vertrag mit Betriebsdiensten! An Dritte: Keine! Zusammenarbeit im S-ENETH fürComputerraum (Soft-Grid) und denBetriebsdiensten


Grossrechner! SED betreibt mit dem Bund ein eigenes Netz. Sammelngrosser Mengen von Daten.! P. Tackley: Beteiligung an Beowulf Cluster (Gonzales)mit 192 Knoten. Braucht schnelle Verknotung.! Gruppe A. Green: Benutzt Hraidar für einzelne Projekte(Auswertung hochauflösender Seismikprofile). In Zukunftev. eigener Cluster für seismisches Processing! A. Jackson: Einer der 4 Projektinhaber, die in dennächsten zwei Jahren innerhalb des „Advanced LargeProjects in Supercomputing“ (ALPS) beinahe die Hälfteder Rechenzeit am CSCS Manno erhielt.


Gruppe Tackley! study flow and deformation("geodynamics") of the solid Earthand other planetary bodies usingcomputational modeling! Active development in numericalapproaches, using finite difference,finite volume, finite element andboundary element, and multigridsolvers


Gruppe Jackson! How do planets maintainmagnetic fields, and how canthey be used to understandplanetary structure and pasthistories?! Where does magnetism arise innatural materials, and how canwe use magnetic properties togain insights into naturalsystems?


Diverses! Keine allgemeinen IT-Richtlinien! Beschaffungen erfolgen dezentral durch die ISGunter Berücksichtigung einer Flottenpolitik! Inventarisierung und private IT-Mittel: GemässETH Richtlinien


Department of Earth SciencesETH


Erwissenschaften an der ETH! Von der Alpengeologie zum globalen Geosystem! Doppelprofessuren ETH/UZH schon in der Gründung der ETH– 1855: Geologie mit Arnold Escher v. der Linth– 1856: Mineralogie mit Adolf Kenngott! Geologie der Alpen (Heim 1873 – 1911)! Ab ca. 1960 mehr globale Themen (A. Gansser 1958 – 1977)! Gleichzeitig fachliche Diversifizierung:– z.B. Geophysik, Baugeologie, Isotopengeologie, Mikropaläontologie,Strukturgeologie,– unterstützt durch Einführung neuer geophysikalischer Messmethoden z.B. inder Seismologie und der Gesteinsmagnetik sowie von neuen analytischenGeräten (z.B. Elektronenmikroskope, Massenspektrometer oderGesteinspressen)– Informatik mit immer besseren Rechnern trug das ihre dazu bei


Übergang in die Zukunft! Aus einzelnen Professuren entwickelten sich Institute.! Erst in jüngster Zeit Entstehung der Departemente! Geophysik vorübergehend bei der Physik! Evaluation 2002 und Planung 2004-2007– Fokussierung auf Schwerpunkte:– 1. Earth and Planets, 2. Earth Surface Interactions, 3. EarthMaterials und 4. Earth Management.! S-ENETH: Schulbereich für Erde, natürliche Ressourcenund Umwelt


Organisation


DEPARTEMENT ERDWISSENSCHAFTENRÄUMLICHE MASSTÄBEDas solare SystemPlanet ErdeKontinenteGebirgszüge – Sedimentäre BeckenRegional - LokalLabor ! HandstückLabor ! MikroskopLabor ! Submikroskopisch


Wissenschaft


Wir studieren Sterne...


Wir versuchen, die Entstehung der Planetenzu erklären


Wir studieren dasErdinnere


Wir studieren, wiedie Erde schmilzt…


30 micron fluid inclusions - one drilled for trace-elementanalysis by laser-ablation ICPMSWir studieren Flüssigkeitseinschlüsse inKristallen


Wir studieren, wie sichKontinente verformen


Wir studierenGebirsbildung undHebung


Wir studieren Erosion...


Wir studieren die Auswirkungen vonKlimaveränderungen in geologischenZeitmassstäben...


Holocene tropical climate change: The Cariaco BasinTitanium (%)0.40.30.2Little Ice AgeMedieval Warm PeriodstrongerEl Niño’sHolocene thermal maximumPreborealYoungerDryas(ITCZ north)highprecipitation0.1low(ITCZ south)0 2 4 6 8 10 12 14• El Niño’s: Dry conditions innorthern South America -intensification of ENSOaround 3.8 ka bpAge (cal. ka bp)Holocene climate:• Strong correlations withclimate records fromdistant regions provideevidence for globalteleconnectionsConclusion:• The Pacific, given its arealextent and the energeticimportance, deserves majorconsideration as theconductor of these globalclimate oscillationsHaug et al., Science 293, 2001


Messen von vor-Ort produzierten Edelgasen auf Oberflächen, die vonGletschern freigegeben wurden. Dadurch kann das absolute Alter desGletscherrückzugs bestimmt werden, was für Das Studieum derKlimaveränderungen wichtig ist.


Wir studieren Seen


Stirling et al., Science, 2001


Wir studieren…Ozeanchemie, sowieZirkulationen in vergangenenOzeanen


Wir studierenauch…..Das Leben


Biomolecule Stability in Hydrothermal Systemsfdsamino acid decarboxylation/deaminationas a function of temperature and pressureimplications for origin of life chemistry inhydrothermal vent environmentsPhoto courtesy of ROPOSSeward/Geochemistry


growth of dolomitedumbells (SEMphotomicrographs)20 microns


Wir studieren grössere Fossilien inZusammenarbeit mit der UniZ


Technologie


Analoge ExperimenteDisharmonic folds in multilayered paraffin


Digitale Simulationen


Experimental HP-HT Apparatus1000t Multi-Anvil Presse320t Piston Cylinder600t Multi-Anvil Presse


Massenspektrometrie der leichten Isotopen• Nu1700 first of its kind• large geometry BIG MC-ICPMS• higher resolution for light isotope work


Managingthe Earth


Wir studierenvulkanischeGefahren


In Zusammenarbeit mitD-BAUG studieren wirHanginstabilität


groundwater recharge in arid regions(Northern Oman)Jabal Akhdar Mountain RangeOphiolitesin PiedmontZoneAdam Mountains


Wir studierenseismische Risiken…


Department of Earth SciencesETH

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine